+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.026
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard 3x die Woche laufen, wie am besten?

    Hallo in die Runde,

    ich hab jetzt hier viel gelesen, bin mir nicht ganz sicher ob ich das jetzt richtig verstanden habe.

    Also, ich laufe 3x die Woche. Bisher ca. 5-5,5km eine Strecke. Nun habe ich angefangen einen Lauf vom Umfang her auszuweiten, bin Sonntag also 6,1km gelaufen. Gestern bin ich 5,3km gelaufen und morgen dann einen wieder um die 5km und dafür mal schneller (soweit das schon geht ).

    Oder hab ich das falsch verstanden? Und bleibt man dann dabei, dass man nur einen einzigen Lauf pro Woche länger läuft oder kann ich irgendwann auch mal 2 länger laufen? Morgen sind hier nämlich sehr angenehme Temperaturen angesagt und für Sonntag (mein übernächster Lauftag) Temperaturen an die 30Grad. Deshalb würde ich eigentlich lieber morgen länger laufen und dafür Sonntag kurz aber schneller.

    Mein Ziel ist ein 5km WK im September. Bisher hab ich ne Durchschnitt-Pace von 6,50...wenn ich es körperlich schaffe, wäre mein Traum eine Pace von 6,00
    Meint ihr das ist machbar?

    Viele Grüße
    Sandra

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    ich finde gewisse Dinge sollte ein erwachsener Mensch selber entscheiden können ...

    Machs doch einfach, was soll denn passieren ? Deine Strecken und Geschwindigkeiten sind jetzt noch nicht so, dass gleich ein erheblicher Leistungseinbruch zu erwarten wäre. Und das Laufen soll doch in erster Linie Spass machen.

  3. #3
    Limited Edition Avatar von Mario Be
    Im Forum dabei seit
    12.05.2014
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    1.385
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Mahlzeit,

    ich kann Ally nur zustimmen.
    Das mit diesen Steigerungen um Max10% und so sind nur Empfehlungen.
    Wenn Du merkst du schaffst durchaus mehr, dann kannste auch etwas mehr steigern. Und Du solltest lernen mit deinem Trainigsplan zu spielen. Also so wie Du es jetzt schon gemacht hast, Guck im vorraus wie das Wetter werden soll und plan die längeren Läufe auf die Tage wo es Dir besser liegt.
    Bin wieder da und will auch bleiben.
    HM-10/14 - 2:10:08 | 10k-11/14 - 49:45 ...to be continue
    GARMIN Connect <-> Lauftagebuch

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    29.04.2014
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    548
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Wenn du bisher einen KM Schnitt von 6:50 läufst, wirst du einfach so wohl keine 6:00 laufen.
    Das ist schon eine ziemliche Steigerung. Man sollte es eher langsam angehen, nimm dir doch erstmal einen 6:30 Schnitt vor, das ist gar nicht sooo langsam.

    Aber du wirst es sehen, lauf und du wirst es sehen. Evtl kannst du ja auch schneller.
    Heute bin ich auch 6 Kilometer gelaufen, ein ganz ruhiger Lauf, alle Kilometer im 6:35er Schnitt, und den letzten Kilometer dann sogar noch in 6:08

    War herrlich locker und hat Spaß gemacht.


    PBs:

    5KM : 25:12 (Trainingslauf)
    10KM : 55:14 (Trainingslauf)
    15KM : 01:31:31 (Trainingslauf)
    Erster Halbmarathon : 02:16:37 (Trainingslauf)

  5. #5
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.026
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke euch, bin heute 6,5km gelaufen im Schnitt in 6:55. War eine neue Strecke mit doch einigen Steigungen.
    Mach jetzt einfach so, wie ich mich fühle. Trotzdem danke

    Viele Grüße
    Sandra

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    14.01.2014
    Beiträge
    175
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich finde gewisse Dinge sollte ein erwachsener Mensch selber entscheiden können ...

    Machs doch einfach, was soll denn passieren ? Deine Strecken und Geschwindigkeiten sind jetzt noch nicht so, dass gleich ein erheblicher Leistungseinbruch zu erwarten wäre. Und das Laufen soll doch in erster Linie Spass machen.
    wo ist das problem, sich hier mal dazu auszutauschen? als anfängerin sind solche fragen für mich auch interessant. du musst es ja nicht lesen...

  7. #7
    Avatar von PüLo
    Im Forum dabei seit
    08.04.2013
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    86
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von R32 Beitrag anzeigen
    Wenn du bisher einen KM Schnitt von 6:50 läufst, wirst du einfach so wohl keine 6:00 laufen.
    Das ist schon eine ziemliche Steigerung. Man sollte es eher langsam angehen, nimm dir doch erstmal einen 6:30 Schnitt vor, das ist gar nicht sooo langsam.
    Warum nicht?
    Bis September sind es noch 3 Monate, je nach dem wie gut die Grundfitness ist, kann man in dieser Zeit durchaus eine Zeitverbesserung von 50 Sekunden/Minuten einfahren. Zumal man in einem Wettkampf ja eh nochmal deutlich schneller ist als im Training.
    Da ich gerade wegen einem anderen Thread in meinen alten Anfängeraufzeichnungen gewühlt habe, konnte ich feststellen das ich das damals sogar innerhalb von 6 Wochen geschafft habe (von 7:10 auf 6:17 ). Und nochmal 2 Monate später bin ich erstmals eine 6:02er Pace gelaufen.
    Machbar ist das also schon mit entsprechendem Training und Ehrgeiz.
    Daher mein Tipp an dich, Laufmuddi.... halt an deinem Ziel fest udn bleib dran

    Ich würde einen deiner 3 Läufe immer ein Stück weiter ausbauen.
    Wenn ich 3x pro Woche laufe dann meist einen kurzen, sehr schnellen Lauf. Einen langen, langsamen. Und einen der von der Distanz und Geschwindigkeit mittig zwischen den anderen liegt. Oder alternativ einen bergigen Lauf oder ein Lauf mit Fahrtenspiel. Du siehst, die Mischung und Abwechslung macht es . 3x pro Woche 5km im selben Tempo laufen birgt nicht nur das Risiko das es einem irgendwann zu öde wird, sondern irgendwann wirst du bei dieser immer gleich bleibenden Beanspruchung deines Körpers stagnieren und nicht weiter kommen.

  8. #8
    Überhol’ doch, Angeber Avatar von Die Jules
    Im Forum dabei seit
    07.04.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    2.145
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Sandra,

    willkommen im Forum und beim Laufen J Am Anfang, als ich mehr Struktur in das Laufen bringen wollte und ein erstes Zeitziel auf 5km vor mir hatte, hat sich fuer mich folgende Strategie bewaehrt:

    3.5km ein wenig schneller zu laufen als sonst. Wobei ich dabei erst am Ende hin schneller wurde. Wusste ja noch nicht, wie lange ich ein „hohes“ Tempo ueberhaupt laufen kann. Also einfach einmal rumprobieren.

    5km im gewohnten Tempo, bei dem ich mich noch relativ gut unterhalten konnten. Zur Abwechslung habe ich dann mal eine Steigung eingebaut oder bin hier und da einfach wenig schneller gelaufen (Fahrtenspiel).

    5km und mehr: ganz langsames laufen und immer nur 500m mehr pro Woche. Da haette ich dabei noch telefonieren koennen ;)

    Dadurch hatte ich es geschaft, innerhalb von 3 Monaten – extra nochmal im Lauftagebuch nach geschaut – gut 45 Sekunden bis 1 Minute pro Kilometer schneller zu werden (auf 4-5km).

    Also es ist moeglich. Aber hoere als Anfaenger auf deinen Koerper und keine Uhr. Du sollst ja verletztungsfrei bleiben. Also nix auf Biegen und Brechen versuchen
    Zuletzt überarbeitet von Die Jules (05.06.2014 um 22:28 Uhr)
    Liebe Grüße, die Jules

    Hinfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitermachen!

    schönste Sportmomente:
    - Zugspitz Basetrail mit 25 km und 1600 HM hoch und auch wieder runter gelaufen
    - Umstieg auf Triathlon und die erste Sprintdistanz erlebt



  9. #9
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.026
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Ich danke euch für eure aufmunternden Antworten.
    War auch etwas erstaunt, gerade in einem Anfänger-Forum hab ich gedacht, dass solche Fragen okay sind...
    Ich werde es jetzt so machen, wie von "die Jules" beschrieben und dann schauen wir mal, was bis September dabei rum kommt!

    Viele Grüße
    Sandra

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsplan 3x/Woche - jetzt mehr Zeit zum Laufen - wie vorgehen?
    Von Sturmhai im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 07:16
  2. Was ist noch drin bei 3x die Woche?
    Von BigBen4711 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 12:38
  3. 3x die Woche laufen, vernünftig aufteilen.
    Von DerBecker im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 21:15
  4. 3x Woche Laufen + Eiweißshake
    Von Dennis Rockinger15 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 15:41
  5. 3x die Woche laufen, aber das Gewicht...
    Von KingOrgy69 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •