+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 93 von 93
  1. #76
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    466
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Ich habe in den letzten 2 Jahren an die 45 Kg. abgenommen.
    Im ersten Jahr bin ich viel Rad gefahren, da war ans Laufen nicht zu denken, dazwischen etwas Walken. Umgestellt auf LowerCarb. Zucker und weisses Mehl soweit wie möglich verbannen.
    Rund um Weihnachten 2019 dann eine quasi Diätpause mit dem Ziel das Gewicht zu halten bzw. nicht zu sehr hochschnalzen zu lassen. Dazu kam Krafttraining.
    Nov. 2019 dann der Wiedereinstieg ins Laufen. 2020 blieb das Gewicht bis Juni konstant und ging dann ruckartig nach unten, so 1 bis 2 Kg/Woche.
    Dann war wieder etwas Pause.
    Derzeit steht das Gewicht wieder, es bewegt sich aber auch nicht nach oben, was mich schon freut.
    Wenn man dran bleibt dann geht alles.
    Ich lege allerdings beim Laufen absolut keinen Wert aufs Tempo, auch wenn ich alles aufzeichne.
    Ich denke mit etwas dran bleiben ist eine 5km Veranstaltung doch recht schnell zu schaffen.
    Ich habe von Nov 2018 bis März 2021 gebraucht um die HM Distanz zu knacken.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Little_John:

    R.9 (24.04.2021)

  3. #77
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Hier mal ein Plan, wie man(n) locker auf 5.000 Kalorien kommt. ;-)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5000.PNG 
Hits:	140 
Größe:	21,5 KB 
ID:	79890

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von andre74:

    R.9 (24.04.2021)

  5. #78
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.269
    'Gefällt mir' gegeben
    972
    'Gefällt mir' erhalten
    1.407

    Standard

    Überzeugt von dieser "Diät" - fange heute noch damit an!

  6. #79
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.507
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    612

    Standard

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen ...
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  7. #80
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.738
    'Gefällt mir' gegeben
    1.208
    'Gefällt mir' erhalten
    3.172

    Standard

    Andre: Als ich vor Jahren das erste mal meine tägliche Nahrungsaufnahme gemessen und gewogen hatte, war ich mächtig überrascht, was da so über den Tag verteilt zusammen kam Ja, 5000 kcal schaffte ich locker, wenn ich wollte. Dementsprechend fiel es mir gar nicht so schwer, Maß zu halten, als ich all die kleinen Kalorienbömbchen einschränkte.

    Gruss Tommi

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    andre74 (20.04.2021)

  9. #81
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Andre: Als ich vor Jahren das erste mal meine tägliche Nahrungsaufnahme gemessen und gewogen hatte, war ich mächtig überrascht, was da so über den Tag verteilt zusammen kam Ja, 5000 kcal schaffte ich locker, wenn ich wollte. Dementsprechend fiel es mir gar nicht so schwer, Maß zu halten, als ich all die kleinen Kalorienbömbchen einschränkte.

    Gruss Tommi
    Als Münsterländer bin ich jedenfalls ordentlich vom Glauben abgefallen, als mir mal ein kalorisch angemessenes Mittagessen gezeigt wurde. Eine handvoll Kartoffeln, eine Fleischscheibe etwas dicker als Carpaccio, Gemüsebeilage . So ein Mittagessen (am besten noch gedünsteter Fisch) hat natürlich nur 500-600 Kalorien. Damit bin ich persönlich aber nicht zufrieden. Das Drumherum zu reduzieren ist da für mich einfacher. An der Hauptmahlzeit habe ich noch am wenigsten umgestellt (klar. Maß halten gilt da auch). Die Ernährungsumstellung lag bei mir eben woanders.

    In jedem Fall ist aber die Ernährung der Hauptschlüssel für die Gewichtsreduktion und eben nicht der Sport. Beispiel: Ich bin heute Nachmittag lang und langsam gelaufen (90 Minuten, 7:00 Pace). Meine Fitnessuhr zeigt dafür ~ 1.200 Kalorien Aktivitätsverbrauch. Wenn ich jetzt noch 2 mal die Woche kürzer und schneller laufe komme ich vielleicht auf 2.500 - 3.000 Kalorien durch Laufen in der Woche. Ich würde sagen 25-30km Laufen in der Woche ist jetzt für viele schon ganz "ordentlich" Sport. Aber eine "Diät" wie oben wird man mit diesem Pensum nicht ausgleichen können. Zumal man nicht unterschätzen sollte, dass andere körperliche Aktivitäten an einem Sporttag oft reduziert werden (keine Sparziergänge, man ruht sich halt aus). Der TE ist hier im Umfeld 5km+ unterwegs. Da kann man die "paar Kalorien", die man da abbaut eigentlich gleich vergessen. Die gehen in der Gesamtbilanz unter. Ist vielleicht eine bittere Erkenntnis, aber Sport (jenseits von wirklich extrem viel Training) kann für die Gewichtskontrolle nur unterstützen.

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von andre74:

    JoelH (20.04.2021), klnonni (21.04.2021), R.9 (24.04.2021)

  11. #82
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.180
    'Gefällt mir' gegeben
    3.797
    'Gefällt mir' erhalten
    3.162

    Standard

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    [..] Die gehen in der Gesamtbilanz unter. Ist vielleicht eine bittere Erkenntnis, aber Sport (jenseits von wirklich extrem viel Training) kann für die Gewichtskontrolle nur unterstützen.
    Deinem gesamten Posting ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen, es entspricht genau meiner Erfahrung und Meinung.

    Nur eine Winzigkeit, als Zusatz.

    Wer extrem viel trainiert, der kommt nicht drumrum dem Körper die entzogenen Kalorien, am besten umgehend, wieder zuzuführen! Ansonsten ist der nächste Trainingstag essig. Von daher, bei extrem viel Training entsteht ein sehr viel höherer Umsatz (das freut in der Wirtschaft die Augen der Anleger) , aber in der Bilanz kann der super Trainierte auch nicht mehr verbrennen als er intus hat bzw. unterwegs nachlegt. Von daher ist der mögliche "Gewinn", also der mögliche Gewichtsverlust, sogar nur in einem kleineren Rahmen möglich (das verärgert die Anleger bei der Dividende ) als bei einem der aus den Vollen seines Fettpolsters schöpfen kann.
    Über mich

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    R.9 (24.04.2021)

  13. #83

    Im Forum dabei seit
    14.04.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo, ich bin jetzt schon eine Weile gelaufen, aber ich mache nur leichte Joggen. Letzte Woche habe ich meinen ersten 5-km-Lauf beendet und wollte ihn teilen, um dich zu motivieren, wenn du Probleme hast!

  14. #84
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.738
    'Gefällt mir' gegeben
    1.208
    'Gefällt mir' erhalten
    3.172

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Nur eine Winzigkeit, als Zusatz.

    Wer extrem viel trainiert, der kommt nicht drumrum dem Körper die entzogenen Kalorien, am besten umgehend, wieder zuzuführen! Ansonsten ist der nächste Trainingstag essig. Von daher, bei extrem viel Training entsteht ein sehr viel höherer Umsatz (das freut in der Wirtschaft die Augen der Anleger) , aber in der Bilanz kann der super Trainierte auch nicht mehr verbrennen als er intus hat bzw. unterwegs nachlegt. Von daher ist der mögliche "Gewinn", also der mögliche Gewichtsverlust, sogar nur in einem kleineren Rahmen möglich (das verärgert die Anleger bei der Dividende ) als bei einem der aus den Vollen seines Fettpolsters schöpfen kann.
    Was is nu wieder extrem viel? Und auch die Frage der Intensität ist nicht unwichtig. Kalorien, die beim Laufen aus den Fettpolstern verbraucht wurden, müssen doch nicht umgehend wieder zugeführt werden Wir sprechen hier ja nicht von Ultra-Etappenläufen über viele Tage und selbst da nehmen die meisten ab, weil das Nachschaufeln der Kalorien nicht reicht.

    Gruss Tommi

  15. #85
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.180
    'Gefällt mir' gegeben
    3.797
    'Gefällt mir' erhalten
    3.162

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Was is nu wieder extrem viel?
    Mehr als du und ich zusammen am Tag erlaufen und das täglich. Es gibt Leute die laufen jeden Tag einen Marathon. Die haben keine relevanten Fettreserven. Die haben einen extrem hohen Umsatz aber wenn sie den nicht umgehend wieder rein holen, dann ist sehr schnell aus die Maus.

    Wie du sagst, sogar Ultraläufer verlieren auf die Dauer an Substanz, aber auch nur, weil sie gar nicht in der Lage sind die Reserven so schnell nach zu füllen wie sie sie verbrauchen. Das klingt zwar sehr verführerisch für einen Fetten um viel Sport zu machen. Aber wir reden hier dann von Distanzen und Einheiten, da braucht ein Fetter nicht einen Tag für, sondern 4-8 Wochen um sie zu absolvieren. Nehmen wir hier einfach mal den Spartathlon als Beispiel. Ja da verbrennt der Teilnehmer jede Menge. Aber welcher Dicke schafft 246km in 1-2 Tagen?
    Über mich

  16. #86
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.738
    'Gefällt mir' gegeben
    1.208
    'Gefällt mir' erhalten
    3.172

    Standard

    Sachichdoch Aber auch der Ultra-Etappenläufer ist meist im Training vom Extremen entfernt und zehrt sich dabei in der Regel nicht auf.

    Gruss Tommi

  17. #87

    Im Forum dabei seit
    31.03.2021
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Dank für die ganzen Beiträge zum Thema Ernährung, das ist wirklich interessant. Vor allem an andre74, man merkt wirklich, dass du es verstanden hast. Auch die Tabelle mit dem Beispieltag... mir kommt das nicht als außergewöhnlich viel vor und das ist schon erschreckend und mein aktuelles Gewicht ist damit auch wenig verwunderlich.

    Dass meine kurzen Läufe nicht viele Kalorien einsparen stimmt leider. Selbst damals auf dem Rennrad mit wirklich vielen Stunden Training waren es nicht mehr als ca. 10.000 Kalorien pro Woche und die holt man schnell wieder rein.

    Ich denke auch, dass es jetzt nur mit einer dauerhaften Umstellung klappt. Mit einer Mahlzeit am Tag komme ich wirklich gut klar (damit ist natürlich eine normale Mahlzeit gemeint, nichts übertriebenes), das werde ich wohl so beibehalten. Zusätzlich verzichte ich seit letzter Woche Montag auf Kohlenhydrate (max. 20g pro Tag, bin an den meisten Tagen mit 2g-18g ausgekommen). Letzteres ist aber wirklich nur eine Diät, um den Gewichtsverlust zu beschleunigen. Das werde ich einstellen, sobald ich zufrieden bin. Diesmal gibt es auch keine Cheat Days oder so, selbst wenn ein Freund vorbeikommt gibt es keine Kohlenhydrate für mich.

    Aktueller Stand: 101,5kg und der Lauf heute (gleiche Runde): 5,02km in 26:16. Geht sehr langsam voran, aber immerhin.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von R.9:

    JoelH (24.04.2021)

  19. #88

    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    377
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Sorry, aber laufen und keine Kohlenhydrate ist aus meiner Sicht keine gute Idee...

    Wenn du damit wie oben geschrieben nur Zucker und Weißmehl meinst, gilt das natürlich nicht...

    Kartoffeln, Reis und Co sind aber als Läufer ein Muss.

  20. #89
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.180
    'Gefällt mir' gegeben
    3.797
    'Gefällt mir' erhalten
    3.162

    Standard

    Zitat Zitat von R.9 Beitrag anzeigen
    Aktueller Stand: 101,5kg und der Lauf heute (gleiche Runde): 5,02km in 26:16. Geht sehr langsam voran, aber immerhin.
    Es lohnt sich, auch wenn es steinig ist.
    Über mich

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    R.9 (24.04.2021)

  22. #90

    Im Forum dabei seit
    31.03.2021
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Damit sind tatsächlich alle Kohlenhydrate gemeint, auch die von dir genannten Lebensmittel, also selbst Vollkorn oder die meisten Obstsorten.

    Bei meinem geringen Laufumfang fällt das sicher auch nicht so ins Gewicht, ich merke keinen Unterschied bisher.

  23. #91

    Im Forum dabei seit
    31.03.2021
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6980.PNG 
Hits:	39 
Größe:	353,6 KB 
ID:	79950

    Ich glaube mit meiner Uhr stimmt etwas nicht

  24. #92
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von R.9 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die ganzen Beiträge zum Thema Ernährung, das ist wirklich interessant. Vor allem an andre74, man merkt wirklich, dass du es verstanden hast. Auch die Tabelle mit dem Beispieltag... mir kommt das nicht als außergewöhnlich viel vor und das ist schon erschreckend und mein aktuelles Gewicht ist damit auch wenig verwunderlich.
    ....

    Ich denke auch, dass es jetzt nur mit einer dauerhaften Umstellung klappt. Mit einer Mahlzeit am Tag komme ich wirklich gut klar (damit ist natürlich eine normale Mahlzeit gemeint, nichts übertriebenes), das werde ich wohl so beibehalten. Zusätzlich verzichte ich seit letzter Woche Montag auf Kohlenhydrate (max. 20g pro Tag, bin an den meisten Tagen mit 2g-18g ausgekommen). Letzteres ist aber wirklich nur eine Diät, um den Gewichtsverlust zu beschleunigen. Das werde ich einstellen, sobald ich zufrieden bin. Diesmal gibt es auch keine Cheat Days oder so, selbst wenn ein Freund vorbeikommt gibt es keine Kohlenhydrate für mich.

    Aktueller Stand: 101,5kg und der Lauf heute (gleiche Runde): 5,02km in 26:16. Geht sehr langsam voran, aber immerhin.
    Ääh. Danke für das Lob. Aber irgendwie verstehe ich es nicht, denn du machst statt Ernährungsumstellung nun eine seltsame Diät mit einer(?) Mahlzeit am Tag und Verzicht von Kohlehydraten. Dass dies kurzfristig Erfolg hat, ist klar (einfach weil Fehlernährung und ggf. zwingen des Körpers in Hungerstoffwechsel), aber das ist doch nix, was man dauerhaft durchhält. Das droht einfach die nächste Jojo-Diät.

    Dein Lauf-Talent ist ansonsten einfach vorhanden. Die meisten normalgewichtigen 20-Jährigen können nicht mit minimal Training 5km in deiner Pace laufen. Und du bist ja immer noch im Bereich BMI 30. Mit BMI 25 läufst du "gewichtsbereinigt" ohne weiteren Fitnessaufbau 22 Minuten auf 5km.

    https://www.greif.de/gewichts-laufzeit-rechner.html
    Zuletzt überarbeitet von andre74 (25.04.2021 um 22:05 Uhr)

  25. #93

    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    377
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Puh, ganz gemein dieser Rechner!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.02.2015, 10:40
  2. Suche 5 km Lauf für Lauf-ANFÄNGER
    Von Sizilienstern im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.11.2013, 20:01
  3. Anfänger, welche Zeit für 5 km Lauf?
    Von Lauf_fee im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 21:48
  4. Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 10:50
  5. Anfänger im lockeren Dauerlauf: 85 km/h
    Von clange im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 18:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •