+ Antworten
Seite 289 von 296 ErsteErste ... 189239279286287288289290291292 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.201 bis 7.225 von 7394
  1. #7201
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Schön von Dir zu lesen DerMaschine! Freut mich, das es bei Dir langsam wieder läuft
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  2. #7202
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Nicht schlecht, muss ich schon sagen.
    Leider teile ich Deine Einschätzung. Es sieht gut aus ist aber ineffektiv. Es spricht nichts dagegen auch mal 130-170 im 10km-Training zu machen, aber die Langen zu schnell und die Kurzen zu langsam ist fr mich der zu oft gemachter Fehler der ambitionierten Volksläufer. Aber vielleicht ist das nur Grundlagenphase und später wird spezifischer trainiert.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #7203
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Schön von Dir zu lesen DerMaschine! Freut mich, das es bei Dir langsam wieder läuft
    +1
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #7204

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.467
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Hey Maschine, kann mich nur anschliessen. 👍
    Bitte halte uns auf dem Laufenden

  5. #7205
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.039
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Schön von Dir zu lesen DerMaschine! Freut mich, das es bei Dir langsam wieder läuft
    Freut mich riesig

    Vielleicht noch mal kurz zu den von Dir beschriebenen Problemen. Ich hatte ein ähnliches Phänomen. Piriformis und Hamstrings hatten irgendwann nicht mehr mitgespielt. Analog zu Deiner Geschichte gab es Krankengymnastik, Stretching, Physio und immer wieder längere Laufpausen. Ich habe das Problem durch einen Zufall lösen können. Ich hatte eine heftige Blockade in der BWS. Das habe ich dann mehrfach mit dem Duoball bearbeitet. Dadurch sind die Rückenstrecker freier geworden, was sich auch auf die Bereiche in der LWS ausgewirkt hatte. Wenn der Rücken ok war, hatte ich auf einmal keine Probleme mit Hams und Piriformis. Der Grund lag darin, daß der Nerv im Rücken unter Kompression gelitten hat. Damit war er nicht mehr in der Lage die Muskulatur exakt anzusteuern. Und wenn Du viel oder hart läufst, Dein Muskel immer etwas zu spät reagiert, läufst Du von einer Überlastung in die nächste. Als bei mir die Hams wieder zu zucken begannen, wollte ich auch dehnen, etc. Glücklicherweise habe ich mich zu Beginn auf den Duoball gelegt, habe den Rücken frei gemacht und auf einmal hat sich der ganze Zug vom hinteren OS in Luft aufgelöst. Meine Prophylaxe ist momentan ca. 2x täglich eine Minute auf dem Duoball. Ich hatte nach einer einjährigen Odyssee keinerlei Probleme in dem Bereich.

    Nun weiß ich nicht, ob das auch so bleibt und/oder ob das auch Dir helfen könnte. Ich wollte nur aufzeigen, daß die Ursache ganz woanders liegen kann. Auf jeden Fall drücke ich Dir kräftig die Daumen, daß Dein Comeback super läuft
    nix is fix

  6. #7206

    Im Forum dabei seit
    14.06.2019
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Leider teile ich Deine Einschätzung. Es sieht gut aus ist aber ineffektiv. Es spricht nichts dagegen auch mal 130-170 im 10km-Training zu machen, aber die Langen zu schnell und die Kurzen zu langsam ist fr mich der zu oft gemachter Fehler der ambitionierten Volksläufer. Aber vielleicht ist das nur Grundlagenphase und später wird spezifischer trainiert.
    Also mit zeitlicher Ineffektivität könnte ich natürlich leben, dass es nicht nötig ist soviel zu laufen für meinen 10km-WK bzw. für mein Niveau ist klar. Aber da mir das laufen ja auch viel Spaß macht trainiere ich gerne viel.130-170km/Woche wird wohl gar nicht mehr drin sein dieses Jahr, bzw. mehr als 130km möchte ich mir während der Arbeit auch wirklich nicht zumuten, als Physio ist die Arbeit auch nicht gerade total entspannt Ich hoffe aber das ich so trotzdem schneller werde?
    Die Tempoeinheiten laufe ich nach Daniels und das Tempo entspricht dem einer Zeit von 36:30min auf 10km, und schneller werde ich wohl auch kaum sein aktuell (Ich denke ja eher langsamer). Ja die langen Laufe ich sicherlich zu schnell (und auch zu weit nach Daniels!), aber die Long Runs machen mir echt super Spaß und da werde ich halt mit Leben müssen, dass es vielleicht nicht höchst sinnvoll ist - aber so lange ich Dienstags immer fit in meine Q-Einheit starte passt es ja erst mal finde ich.

    Ich mache den Aufbau ja nach Daniels und bin gerade in der Phase II, Woche 4, also ist sicher noch eher eine Art Grundlage. Mein Hauptwettkampf ist ja erst am 13. Oktober die 10km

  7. #7207

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.106
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Schade, dass du gleich schon wieder deinen Abschied mit verkündest DerMaschine.
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  8. #7208

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.488
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Freut mich riesig

    Vielleicht noch mal kurz zu den von Dir beschriebenen Problemen. Ich hatte ein ähnliches Phänomen. Piriformis und Hamstrings hatten irgendwann nicht mehr mitgespielt. Analog zu Deiner Geschichte gab es Krankengymnastik, Stretching, Physio und immer wieder längere Laufpausen. Ich habe das Problem durch einen Zufall lösen können. Ich hatte eine heftige Blockade in der BWS. Das habe ich dann mehrfach mit dem Duoball bearbeitet. Dadurch sind die Rückenstrecker freier geworden, was sich auch auf die Bereiche in der LWS ausgewirkt hatte. Wenn der Rücken ok war, hatte ich auf einmal keine Probleme mit Hams und Piriformis. Der Grund lag darin, daß der Nerv im Rücken unter Kompression gelitten hat. Damit war er nicht mehr in der Lage die Muskulatur exakt anzusteuern. Und wenn Du viel oder hart läufst, Dein Muskel immer etwas zu spät reagiert, läufst Du von einer Überlastung in die nächste. Als bei mir die Hams wieder zu zucken begannen, wollte ich auch dehnen, etc. Glücklicherweise habe ich mich zu Beginn auf den Duoball gelegt, habe den Rücken frei gemacht und auf einmal hat sich der ganze Zug vom hinteren OS in Luft aufgelöst. Meine Prophylaxe ist momentan ca. 2x täglich eine Minute auf dem Duoball. Ich hatte nach einer einjährigen Odyssee keinerlei Probleme in dem Bereich.

    Nun weiß ich nicht, ob das auch so bleibt und/oder ob das auch Dir helfen könnte. Ich wollte nur aufzeigen, daß die Ursache ganz woanders liegen kann. Auf jeden Fall drücke ich Dir kräftig die Daumen, daß Dein Comeback super läuft
    Danke. Die Probleme bei mir haben zumindest zum Teil ihr Ursache im Rücken. Da ist Muskulatur zum Teil einfach zu schwach. Daran muss ich weiter arbeiten.

    Bezüglich hoher Kilometer für 10km muss ich für mich selber sagen, dass 120-130km/Woche mir kaum mehr als 70-90km/Woche gebracht haben. Wenn dann noch die Qualität darunter leidet, dann ist das einfach ineffizient.

  9. #7209
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Meiner Meinung nach kann man in Trainingslager den doppelten Umfang des Durchschnittes der Wochenkilometer/Jahr laufen. Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination kann man auch doppelt so lange trainieren als in normalen Trainingswochen. Die nötige Zeit zum trainieren und regenerieren ist ja da!

    Bei Speedy sehe ich die 170km/Woche nicht kritisch - sondern eher die fehlende Zusatzarbeit an den motorischen Grundeigenschaften. Mehr Einsicht als in seiner geposteten Trainingswoche habe ich nicht. Daher kann ich da kaum was Bewerten. Zudem es ja nur eine Woche war. Da müsste man auch Wissen wie oft und lange er solche Belastungsspitzen bereits in seinem Läuferleben gelaufen ist.

    Nur mal so am Rande ein paar Tipps von mir: Die Kontrolle der Jahreskilometer der Vorjahre und ØWkm/Jahr empfinde ich wichtiger als diverse Wkm in den "Raum" zu werfen. Belastungsspitzen gehören natürlich dazu, aber kontinuierliche langsamere Erhöhung der Wkm sind wichtig, um langfristig am Ball zu bleiben und pB's zu erlaufen. Da möchte ich die "Kontinuität" noch ein mal fett hervor stechen . 5% mehr Umfang als im Vorjahr sind da ein guter Anhaltspunkt. Dazu müsste man sein Umfang aber das ganze Jahr im Auge behalten.

    Vor 7 Jahren bin ich 3200km/Jahr gelaufen. Da kann ich mich heute noch an Foris erinnern die deutlich über 5200km/Jahr gelaufen sind. Da gab es dann diverse Battle Wkm vs Laufzeit, die ich gewonnen habe . 7 Jahre später läuft von den Foris keiner mehr ambitioniert. Ich näher mich nun langsam den 5200km/Jahr - mit einer deutlich besseren Leistungsfähigkeit als noch vor 7 Jahren. Der Weg war zwar sehr lange, aber dafür umso schöner und auch heute noch gefällt mir der Weg, den ich sicherlich auch noch weitere Jahre gehen werde. Wenn man lange mit dem Langstreckenlauf Spaß haben möchte, muss man akzeptieren das Langstreckenlauf eine langjährige Gesichte ist. Gut Ding will Weile haben!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  10. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    hbef (09.07.2019), RunSim (09.07.2019)

  11. #7210
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy871 Beitrag anzeigen
    Also mit zeitlicher Ineffektivität könnte ich natürlich leben, dass es nicht nötig ist soviel zu laufen für meinen 10km-WK bzw. für mein Niveau ist klar. Aber da mir das laufen ja auch viel Spaß macht trainiere ich gerne viel.130-170km/Woche wird wohl gar nicht mehr drin sein dieses Jahr, bzw. mehr als 130km möchte ich mir während der Arbeit auch wirklich nicht zumuten, als Physio ist die Arbeit auch nicht gerade total entspannt Ich hoffe aber das ich so trotzdem schneller werde?
    Die Tempoeinheiten laufe ich nach Daniels und das Tempo entspricht dem einer Zeit von 36:30min auf 10km, und schneller werde ich wohl auch kaum sein aktuell (Ich denke ja eher langsamer). Ja die langen Laufe ich sicherlich zu schnell (und auch zu weit nach Daniels!), aber die Long Runs machen mir echt super Spaß und da werde ich halt mit Leben müssen, dass es vielleicht nicht höchst sinnvoll ist - aber so lange ich Dienstags immer fit in meine Q-Einheit starte passt es ja erst mal finde ich.

    Ich mache den Aufbau ja nach Daniels und bin gerade in der Phase II, Woche 4, also ist sicher noch eher eine Art Grundlage. Mein Hauptwettkampf ist ja erst am 13. Oktober die 10km
    Deine Einstellung gefällt mir sehr gut! Du willst und Du willst auch viel machen.

    Leider es ist nicht so, dass Du nach Daniels trainierst, weil Du nur die Intervall-Vorgaben nach Daniels planst... Also doch eigener Plan was nicht schlimm ist. Aber warum läufst Du denn 35km in MRT+15s (?) dann schon lieber LDL langsamer und die Intervalle etwas schneller, weil Daniels ist da etwas lasch und nur im ganzen Konzept etwas stimmiger.
    Und glaub mir, wenn Du 10x600 in 80/400 läufst und nicht 83, dann werden Deine DL und LDL automatisch etwas ruhiger.

    Ich vermisse da noch die Langintervalle, die berühmte 5' von Daniels.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #7211
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.039
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach kann man in Trainingslager den doppelten Umfang des Durchschnittes der Wochenkilometer/Jahr laufen. Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination kann man auch doppelt so lange trainieren als in normalen Trainingswochen. Die nötige Zeit zum trainieren und regenerieren ist ja da!
    Das ist m.E. nur als Single möglich. Da würde den meisten hie die Familie aufs Dach steigen.

    Bei Speedy sehe ich die 170km/Woche nicht kritisch - sondern eher die fehlende Zusatzarbeit an den motorischen Grundeigenschaften.
    Ich sehe die 170km auch nicht kritisch. Wenn die problemlos in 3:45 bis 4min Schnitt weggehen, passt das schon. Ansonsten wird das schon arg viel Zeit im Laufschuh. Bei einem 4:30er Schnitt wären das schon 12:45h nur Laufen. Das ist schon arg viel. Da tendiere ich eher dazu ein Zeitbudget von z.B. 10h zu nehmen und darin meine Laufeinheiten zu platzieren.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich vermisse da noch die Langintervalle, die berühmte 5' von Daniels.
    Die sind schon sehr hart. Ob die jetzt schon notwendig oder gar hilfreich sind, weiß ich nicht. Bei den Pace Vorgaben von Daniels sind das so ziemlich die härtesten Einheiten überhaupt. Da kann speedy doch jetzt noch gut von kürzeren Abschnitte von z.B. 3 Minuten profitieren und hat noch ein paar Pfeile im Köcher.
    nix is fix

  13. #7212
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Hallo Leute, kurzes Lebenszeichen von mir.
    Meine Nacken/Schulter/Rückenprobleme sind weiterhin unverändert. Habe schon sogut wie alles probiert. Versuche es aktuell wieder mit verschiedenen Aktivitäts/Mobilitätsübungen. Aber hab mich leider mit einem Karriereende als Leistungssportler abgefunden.

    War letztes Wochenende seit über einem Jahr mal wieder über 10km bei 28 Grad und vielen eckigen Kurven bei nem Stadtlauf aktiv. Bin knapp unter 40 ins Ziel gekommen, worüber ich ohne spezifisches Training, meist nur rumbummeln zwischen 5-6er Schnitt und 20-30 WKM zufrieden bin. Ab und an baue ich auch mal eine kleine Intervalleinheit ein, aber mehr auch nicht.

    Tja, wahrscheinlich wird mein Post in nem Jahr ähnlich aussehen, aber ich dachte "ich lass mich mal wieder blicken"

    Schön, dass die alten hasen bme, leviathan, Dedoc und Co hier weiterhin aktiv vertreten sind :-)
    5.000m: 16:46 (2016)
    10 km: 34:20 (2016)
    21,1 km: 1:14:31 (2016)

  14. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Infest:

    Bastian93 (10.07.2019), D.edoC (11.07.2019), Ethan (14.07.2019), leviathan (10.07.2019), Rolli (11.07.2019)

  15. #7213

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.106
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Ich habe mal wieder eine Frage zur Bestimmung der pace bei IV. Ich wollte am kommenden Samstag 1000-2000-3000-2000-1000 laufen. Im Oktober würde ich gerne sub35 laufen. Vor 4 Wochen bin ich 17:03 auf 5000 auf der Bahn gelaufen.
    In welchem Tempo und welche Pausen würdet ihr für solch eine QTE einplanen?
    Bisher laufe ich mittwochs relativ schnelle, kurze IV, gestern z.B. 500-400-300/400-300-200/800
    Deshalb möchte ich am WE gerne mal wieder etwas längeres einbinden...
    Wäre euch dankbar für Vorschlage und/oder Verbesserungen bzw. Meinungen
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  16. #7214
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.039
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Ich habe mal wieder eine Frage zur Bestimmung der pace bei IV. Ich wollte am kommenden Samstag 1000-2000-3000-2000-1000 laufen.
    5k-(10k-15k)-HM-(10k-15k)-5k und jeweils 2 Minuten locker dazwischen.

    Schneller würde ich es nicht angehen.
    nix is fix

  17. #7215

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.106
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    5k-(10k-15k)-HM-(10k-15k)-5k und jeweils 2 Minuten locker dazwischen.

    Schneller würde ich es nicht angehen.
    Sprich 3:25-3:30-3:40?
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  18. #7216
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    5k-(10k-15k)-HM-(10k-15k)-5k und jeweils 2 Minuten locker dazwischen.

    Schneller würde ich es nicht angehen.

    Sogar 10k+10k+HM+10k+5k
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. #7217

    Im Forum dabei seit
    16.09.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Kurze Frage in die Runde. Heute findet im Nachbardorf ein vermessener 10 Km lauf statt. Allerdings bin ich bereits am Mittwoch bei einem Wettkampf 6 km gelaufen. Kann man das trotzdem wagen? Oder ist die Pausenzeit zu kurz?

  20. #7218
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von InspektorRun Beitrag anzeigen
    Kurze Frage in die Runde. Heute findet im Nachbardorf ein vermessener 10 Km lauf statt. Allerdings bin ich bereits am Mittwoch bei einem Wettkampf 6 km gelaufen. Kann man das trotzdem wagen? Oder ist die Pausenzeit zu kurz?
    Natürlich ist die Regenerationszeit zu kurz, deswegen sollst Du entscheiden, ob Du den Wettkampf mit suboptimalen Ergebnis beenden willst oder doch lassen.

    Aber manchmal kann man so auch PB laufen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. #7219

    Im Forum dabei seit
    16.09.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Dann überlege ich mir das noch und werde berichten, ob eine PB rausgekommen ist. Danke Rolli

  22. #7220
    Avatar von totti1604
    Im Forum dabei seit
    03.08.2006
    Beiträge
    969
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    55

    Standard

    @infest und maschine schön euch mal wieder zu lesen.

    Wir könnten evtl. im Oktober beim Bottwartal-Marathon eine ruhige Runde drehen :-)

    Mein Training läuft nicht so wie geplant, aber doch irgendwie interessant. Es sind definitiv zu wenige Einheiten und KM. Es ist auch defintiv kein Daniels sondern eher ein paar Hudson Einheiten aber nicht mit dem vorgebenen Umfang.

    Bestzeiten:
    Freiberg 5 km 2012: 17:04
    Stuttgart 5.000m 2013: 17:16
    Niedernhall 10 km 2014: 35:56
    Bietigheim 10.000m 2014: 35:10
    Bottwartal HM 2008: 1:19:54
    Bottwartal M 2010: 3:03:44



  23. #7221

    Im Forum dabei seit
    16.09.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Kurze Info von mir. Es wurde eine 37:50. Ich darf also zumindest in diesem Forum bleiben. Bin damit ganz zufrieden..

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von InspektorRun:

    bme (14.07.2019), Rolli (14.07.2019)

  25. #7222

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.488
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von totti1604 Beitrag anzeigen
    @infest und maschine schön euch mal wieder zu lesen.

    Wir könnten evtl. im Oktober beim Bottwartal-Marathon eine ruhige Runde drehen :-)

    Mein Training läuft nicht so wie geplant, aber doch irgendwie interessant. Es sind definitiv zu wenige Einheiten und KM. Es ist auch defintiv kein Daniels sondern eher ein paar Hudson Einheiten aber nicht mit dem vorgebenen Umfang.
    Beim BWM bin ich, wenn ich fit bleibe, wieder als Pacer für den HM 1:30h dabei. Falls du Interesse hast.

  26. #7223
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.292
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    555
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von InspektorRun Beitrag anzeigen
    Kurze Info von mir. Es wurde eine 37:50. Ich darf also zumindest in diesem Forum bleiben. Bin damit ganz zufrieden..
    Geht doch!!! Sehr gut.

    Ich darf hier auch nur schreiben, weil ich theoretisch sub38 laufen kann.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  27. #7224
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.243
    'Gefällt mir' gegeben
    859
    'Gefällt mir' erhalten
    1.374

    Standard

    Infest, Maschine, sehr schön wieder von euch zu lesen. Nur leider unschön, was ihr schreibt. Drücke die Daumen, dass es doch noch irgendwie (weiter) aufwärts geht. Und ganz seid ihr dem Laufsport ja nicht abhandengekommen.

    Dann will ich auch mal: Nach 3 ruhigen Jahren mit viel Arbeit und wenig Sport, bin ich jetzt wieder kontinuierlich dabei und möchte, nein, werde mich Ende August für den Faden qualifizieren.

    Viele Grüße
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  28. #7225

    Im Forum dabei seit
    16.09.2017
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Nachdem ich das letzte halbe Jahr maximal 35 km die Woche gelaufen bin, ist das schon erfreulich. Aber es scheint so zu seiny dass Erhaltung halt leichter geht als Leietungsausbau..

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2904
    Letzter Beitrag: 13.09.2019, 17:23
  2. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  3. Akkuvergleich FR 305 und 310xt - wegen Austausch
    Von Hennes im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 15:33
  4. Saucony Kinvara 2 (38,5) und Mirage (39)
    Von Keks2010! im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 13:57
  5. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •