+ Antworten
Seite 330 von 332 ErsteErste ... 230280320327328329330331332 LetzteLetzte
Ergebnis 8.226 bis 8.250 von 8291
  1. #8226

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Name:  1606565620044.jpg
Hits: 308
Größe:  95,8 KB
    Heute lief es richtig richtig gut. pB aus März 2020 von 35:55 auf 33:59 hochgeschraubt. Mega zufrieden Training hilft! Also bme, nächste Saison nochmal voller Angriff! Es geht!
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 33:59 (28.11.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  2. Folgenden 13 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    abs (28.11.2020), bme (30.11.2020), coffeerun (28.11.2020), D.edoC (28.11.2020), emel (29.11.2020), Hagenthor (28.11.2020), hbef (30.11.2020), leviathan (28.11.2020), Rajazy (30.11.2020), Rolli (28.11.2020), RunSim (29.11.2020), Spiridon08 (30.11.2020), V-Runner (28.11.2020)

  3. #8227

    Im Forum dabei seit
    26.08.2015
    Beiträge
    30
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Glückwunsch.Bist du alleine gelaufen oder hattest du Begleitung?

  4. #8228

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.868
    'Gefällt mir' gegeben
    3.540
    'Gefällt mir' erhalten
    1.642

    Standard

    Boah, das is mal ne Ansage, Glückwunsch! Ganz starke Leistung! :-)

  5. #8229

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Danke Jungs. Ich freu mich immer noch wie ein Schnitzel. V.a. weil es eine vermessene Strecke war
    Bin zusammen mit meinem deutlich schnelleren Kumpel gestartet. Er hätte eine tiefe 33er Zeit drauf, war aber zu Beginn der Woche erkältet. Nach 2km hatte ich so 30m Rückstand, konnte die bis zum Wendepunkt aufholen und ab da ist er dann heim gejoggt.

  6. #8230
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.986
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.334

    Standard

    Super Ergebnis!!! Deine Leistungssprünge sind enorm!!!!

    War vor 12 Monaten da nicht was mit 36? und jetzt 33er-Zeit!!!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #8231
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.324
    'Gefällt mir' gegeben
    4.899
    'Gefällt mir' erhalten
    5.577

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Danke Jungs. Ich freu mich immer noch wie ein Schnitzel. V.a. weil es eine vermessene Strecke war
    Da kannst Du auch wirklich stolz drauf sein

    Was mich mal interessiert, wären folgende Fragen:

    Was hast Du im Vergleich zu den vorherigen Vorbereitungen anders gemacht?
    Worauf führst Du selbst die Entwicklung zurück?
    Wie war denn die Leistungsentwicklung davor?
    Hast Du das selbst so erwartet?
    nix is fix

  8. #8232

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Danke ihr beiden
    Ich kann deine Fragen später beantworten, aber generell hab ich nicht vieles anders gemacht. Laufe insgesamt einen ticken mehr aber nicht viel. Letztes Jahr waren es 2500km dieses komme ich auf etwa 3000. Sind trotzdem nur so 55wkm. In der direkten Vorbereitung habe ich vermehrt auf langsamere tdls gesetzt, da ich diese bisher noch nie im Training drin hatte und wenn halt zu schnell. Bin 30', 35', und 40' auf der Bahn im 3:46er Schnitt gelaufen.
    Erwartet habe ich ehrlich gesagt 34:59 da es im Frühjahr nicht geklappt hat. Bin nur auf die 3:24er pace spontan gegangen nach dem Ergebnis des "5ers" letztes WE und weil da viele gesagt haben, ich kann 33er laufen. Richtig geglaubt daran habe ich nicht.
    Ja Rolli, bin am 01.03. in Leverkusen ja "nur" 35:55 gelaufen und dann gestern eben knapp 2' schneller. Letztes Jahr war meine pB im Oktober 36:48 glaube ich, muss ich nochmal genauer nachschauen

  9. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    D.edoC (29.11.2020), leviathan (29.11.2020), Rajazy (30.11.2020), Rolli (29.11.2020), RunSim (30.11.2020)

  10. #8233

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Also, ich fasse mal kurz zusammen. Ich habe mit der Vorbereitung am 07.10. begonnen mit 12x1'/1'. Das war der größte Unterschied zu sonst. Wir sind nach Minuten gelaufen und nicht nach klassischen Distanzvorgaben wie 6x1000 oder 12x400... Das Training sah dann in etwa so aus:
    Mittwochs: 12x1'/1', 30'TDL, 8x2'/1', 35'TDL, 6x3'/1', 40'TDL, 5km WK, Pause, 10km WK
    Am Wochenende samstags: 6x1000, 12x400, WK Crossduathlon, Pause, 3x3km, Pause, 5km WK, 10x45" am Berg, 10km WK
    dazu sonntags immer einen langen Lauf zwischen 20 und 30km, da langfristig nächstes Jahr Marathon-Debüt.
    Insgesamt bin ich dann in den letzten 4 Monaten immer so 260-280km gelaufen, das ist dann doch eine kleinere Steigerung im Gegensatz zu den Monaten und Jahren zuvor. Dazu kommt jede Woche noch etwa 5 Stunden Mountainbike bzw. Rolle... Querbeet von IV bis lockeres Rollen.

    Ich denke, ich hatte in Leverkusen dieses Jahr eig schon die 34;59 unter perfekten Bedingungen drauf, eventuell halt zumindest 35:20. Konnte das nicht zeigen und habe dann coronabedingt etwas Zeit gehabt und konnte regelmäßig trainieren, keine Verletzung (hatte ich die Jahre davor aber auch nicht), keine Erkältung... Kontinuität. Hat schließlich alles gepasst. Nicht zu vergessen, dass ich den 10er WK überhaupt nicht verbissen angegangen bin. Hatte erst 3 4 Tage vorher die Gedanken an 33' und ab da an und auch im Rennen hatte ich nur positive Gedanken. Sonst habe ich immer Probleme mit negativen Gedanken und habe im Mai ja auch die 5000m auf der Bahn nach 3000m in genauer Zielpace aufgegeben, weil ich keine Lust mehr hatte... Kopfprobleme hatte ich bei sowas schon immer.

    Die Leistungsentwicklung war eigentlich schon immer da. Habe mit 44:30 oder so angefangen im Jahr 2014 (Silvesterlauf) und bin danach eigentlich nie stagniert sondern immer jedes Jahr um etwa 1' schneller geworden. Dabei bin ich aber nur 1-2x im Jahr 10km auf Zeit gelaufen. Sonst eher Spaßwettkämpfe auf Platzierung oder eben Triathlon und Duathlon.
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 33:59 (28.11.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  11. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    bme (30.11.2020), coffeerun (29.11.2020), DoktorAlbern (30.11.2020), emel (30.11.2020), leviathan (30.11.2020), Rajazy (30.11.2020), Rolli (29.11.2020), RunSim (30.11.2020)

  12. #8234
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    711
    'Gefällt mir' gegeben
    186
    'Gefällt mir' erhalten
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Die Leistungsentwicklung war eigentlich schon immer da. Habe mit 44:30 oder so angefangen im Jahr 2014 (Silvesterlauf) und bin danach eigentlich nie stagniert sondern immer jedes Jahr um etwa 1' schneller geworden.
    Klasse Entwicklung! 👍 Und das bei doch recht überschaubaren wochenkilometern.
    Darf man erfahren wie alt du bist?
    Und wie warst du vor 2014 sportlich unterwegs?

  13. #8235

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.708
    'Gefällt mir' gegeben
    157
    'Gefällt mir' erhalten
    516

    Standard

    @Running-Gag: Saustark, Gratuliere zur PB! Definitiv Inspiration für 2021

    Und Danke @All, freue mich auf die Saison 2021.

    Meine Letzte Woche

    12km und 3 TE

    Mo: nix
    Di: nix
    Mi: nix
    Do: nix
    Fr: DL-R 2,3km @5:03
    Sa: DL-1 4,3km @4:28
    So: DL-R 5,0km @5:06

    Der Wiedereinstieg braucht viel Gespür. 16 Tage ohne Sport hinterlassen schon arge Defizite.
    Aber die ersten TEs haben sich wesentlich besser angefühlt als nach den 21 Tagen Pause beim Ermüdungsbruch.

    Werde jetzt langsam hochfahren. An Silvester dann der Berglauf als erste Formtest.

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    Rajazy (30.11.2020), RunSim (30.11.2020)

  15. #8236

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Ich bin mittlerweile 31... Habe davor Fußball gespielt aber war dort immer der der an meisten laufen konnte. War früher mit meinen Eltern viel Radfahren (was für Kinder viel ist), eigentlich jedes WE und oft wandern usw.

    Bei die Wochenkilometer muss man halt noch das Radfahren hinzufügen. Sind dieses Jahr Knapp 5000. Also auch nicht so viel für einen Triathleten, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist

  16. #8237

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    862
    'Gefällt mir' gegeben
    204
    'Gefällt mir' erhalten
    437

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Ich bin mittlerweile 31... Habe davor Fußball gespielt aber war dort immer der der an meisten laufen konnte. War früher mit meinen Eltern viel Radfahren (was für Kinder viel ist), eigentlich jedes WE und oft wandern usw.

    Bei die Wochenkilometer muss man halt noch das Radfahren hinzufügen. Sind dieses Jahr Knapp 5000. Also auch nicht so viel für einen Triathleten, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist
    Ich muss schon sagem, mit dem Trainingsaufwand sind deine Leistungen wirklich mehr als beachtlich. Sicher kommt auch dein Gewicht dazu. Ich meine du wiegst bei gleicher Größe 8kg weniger als ich und ich werde schon von meinen Freunden massiv gehänselt, dass ich mal mehr essen soll ;-)

    Sub34 nötigt mir wirklich großen Respekt ab. Ich weiß auch shon vor ein paar Jahren fand ich deine Leistungen beachtlich und die Entwicklung beeindruckend, dass du das über mehrere Jahre so aufrecht halten kannst ist wirklich stark. Die Frage ist jetzt wie weit das noch geht. Du bist ja jetzt quasi im besten Alter ;-)

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (01.12.2020)

  18. #8238

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Haha, ja danke.
    Ja ich würde mich jetzt nicht als dünn im Sinne von krank betiteln, sondern als sportlich. Habe kaum fett, dafür dünne, aber strabile Muskeln.
    187cm mit 64kg. Schön seit 10 Jahren so...

    Ja ich weiß nicht wo es hingeht. Im kommenden Jahr sind die Prioritäten etwas anders verteilt, Marathon-Debut und Mitteldistanz-Debut sind die Höhepunkte und viel mehr wird auch nicht passieren denke ich. Mal schauen

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    RunSim (01.12.2020)

  20. #8239
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.986
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.334

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    187cm mit 64kg. Schön seit 10 Jahren so...


    Man! Dann habe ich 20kg (im Vergleich zu Größe) mehr drauf. Jetzt weiß ich warum ich so langsam bin...
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (01.12.2020)

  22. #8240

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.234
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Ich esse wahrscheinlich trotzdem mehr als du 😀😀

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    RunSim (01.12.2020)

  24. #8241
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.986
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.091
    'Gefällt mir' erhalten
    2.334

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Ich esse wahrscheinlich trotzdem mehr als du 😀😀
    Das stimmt. Ich esse gar nichts mehr...
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (01.12.2020)

  26. #8242

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    549
    'Gefällt mir' gegeben
    229
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Ich habe fast die gleichen Maße. Etwas kleiner 1,85/1,86m und vielleicht ein KG mehr, lange nicht gewogen. Habe mal ein Jahr intensiv Krafttraining gemacht und vielleicht 500g Muskeln zugelegt. Dabei gefressen ohne Ende, und auch jetzt lange ich ordentlich zu. Gewicht bleibt seit zehn Jahren quasi konstant, egal was ich mache.
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (01.12.2020)

  28. #8243

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.868
    'Gefällt mir' gegeben
    3.540
    'Gefällt mir' erhalten
    1.642

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Haha, ja danke.
    Ja ich würde mich jetzt nicht als dünn im Sinne von krank betiteln, sondern als sportlich. Habe kaum fett, dafür dünne, aber strabile Muskeln.
    187cm mit 64kg. Schön seit 10 Jahren so...
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen

    Man! Dann habe ich 20kg (im Vergleich zu Größe) mehr drauf. Jetzt weiß ich warum ich so langsam bin...
    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Ich esse wahrscheinlich trotzdem mehr als du 😀😀
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Ich esse gar nichts mehr...
    Und ich laufe (zurzeit) wenig und esse weiterhin viel. Jetzt verstehe ich, warum ich so lahm bin
    Gerade habe ich meinen geplanten Umstieg auf Langstrecke verworfen.
    Bei meinen Werten (aktuell zarte 74kg bei 1,77 (nein, ich habe mich nicht verschrieben ) versuche ich lieber meine Masse zu beschleunigen und dann mit dem erzeugten Schwung 800m bis maximal 1500m laufen zu lassen

    Ok, sonst lag ich bei 69kg. Aber da bin ich im Vergleich zu euch ja immer noch ein Moppelchen.
    So, jetzt genug von The Biggest Loser....


    Running Gag, bin äußerst gespannt, wie sehr du noch weiter aufdrehen kannst





    Edit:
    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ich habe fast die gleichen Maße. Etwas kleiner 1,85/1,86m und vielleicht ein KG mehr, lange nicht gewogen. Habe mal ein Jahr intensiv Krafttraining gemacht und vielleicht 500g Muskeln zugelegt. Dabei gefressen ohne Ende, und auch jetzt lange ich ordentlich zu. Gewicht bleibt seit zehn Jahren quasi konstant, egal was ich mache.
    Ok, das ist bei mir anders. Schon alleine ohne Krafttraining, nur durch ein bischen Sprinten und schnelles Laufen habe ich seit Beginn meiner Laufzeit an Muskelmasse in den Beinen zugelegt.
    Wenn ich ein Jahr intensives Krafttraining machen würde, würde ich nicht mehr wie ein Läufer aussehen. Das weiß ich noch von früher....
    Hier laufen anscheinend ganz unterschiedliche "Typen" rum. Die reinen Gewichte oder gar BMIs miteinander zu vergleichen macht da wohl wenig Sinn.

    Trotz allem bleibt es aber dabei, dass das Kraft-Masse-Verhältnis beim Laufsport schon stimmen sollte

  29. #8244
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    711
    'Gefällt mir' gegeben
    186
    'Gefällt mir' erhalten
    224

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Bei meinen Werten (aktuell zarte 74kg bei 1,77 (nein, ich habe mich nicht verschrieben ) versuche ich lieber meine Masse zu beschleunigen und dann mit dem erzeugten Schwung 800m bis maximal 1500m laufen zu lassen

    Ok, sonst lag ich bei 69kg. Aber da bin ich im Vergleich zu euch ja immer noch ein Moppelchen.
    ...
    Hier laufen anscheinend ganz unterschiedliche "Typen" rum. Die reinen Gewichte oder gar BMIs miteinander zu vergleichen macht da wohl wenig Sinn.
    Danke für Deinen Beitrag - ich kam mir ebenfalls schon fett vor nachdem ich Running-Gag's Werte gelesen habe...
    Meine Werte liegen da eher in Deinem Bereich - allerdings nur was die Statur angeht. An den Zeiten muss ich noch arbeiten...

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    RunSim (01.12.2020)

  31. #8245

    Im Forum dabei seit
    28.02.2018
    Beiträge
    218
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Als ich meine erste Bestzeit mit 35:16 auf 10 aufgestellt habe, habe ich mich schon gefragt was wohl so drinn wäre, wenn ich leichter wäre.
    Bin 1,72 groß und wiege immer so um die 68 - 70kg.

    Habe mal in einen gewicht Zeit rechner meine Werte rein getippt und mal geschaut wie schnell ich mit 62kg wäre. Eine 33:13. Das wäre ja geil.
    Jetzt habe ich eine 33:25 stehen. Gewicht. Unverändert.
    Am Gewicht zu schrauben ist doch anstrengender als harte Intervalleinheiten zu ballern.

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Peters:

    V-Runner (01.12.2020)

  33. #8246

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    313
    'Gefällt mir' erhalten
    518

    Standard

    Zitat Zitat von Peters Beitrag anzeigen
    Als ich meine erste Bestzeit mit 35:16 auf 10 aufgestellt habe, habe ich mich schon gefragt was wohl so drinn wäre, wenn ich leichter wäre.
    Bin 1,72 groß und wiege immer so um die 68 - 70kg.

    Habe mal in einen gewicht Zeit rechner meine Werte rein getippt und mal geschaut wie schnell ich mit 62kg wäre. Eine 33:13. Das wäre ja geil.
    Jetzt habe ich eine 33:25 stehen. Gewicht. Unverändert.
    Am Gewicht zu schrauben ist doch anstrengender als harte Intervalleinheiten zu ballern.
    Absolut! Wo hier alle von ihrem Gewicht berichten, ich bin bei 1,77 m bei etwa 65 kg. Das war auch das Gewicht mit welchem ich den HM in 1:11 gelaufen bin. Da denke ich mir auch immer, 3-4 kg weniger, was da mit den Rechnern für Zeiten bei raus kommen! (Entsprechend gute Form natürlich zusätzlich vorausgesetzt). Da gibt es bei mir wohl schon noch ein wenig was zu optimieren, hatte ich mir letztes Jahr allerdings auch schon öfter gedacht... Ist wirklich sehr schwer.

    Andererseits, beim Marathon 2019 in 2:40 war ich bei 63 kg. Aber auch wieder schwer zu vergleichen, mein Niveau ist seit dem ja ein bisschen gestiegen.

    Für nächstes Jahr nehme ich es mir auf jeden Fall mal (wieder) fest vor, mich in Sachen Wettkampfgewicht zu verbessern.

  34. #8247

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    862
    'Gefällt mir' gegeben
    204
    'Gefällt mir' erhalten
    437

    Standard

    Noch meine Trainingswoche:

    Mo 23.11. : 9,5km in 4:55 - 8x Bergsprints (3x steil/3x mittelsteil/2x über die Kuppe)
    Di 24.11. : Mittags 12,1 km in 4:51
    Abends 30 Min Stabi
    Mi 25.11. :Mittags 50km (2:50 Std) MTB
    Abends 30 Min Gewichte und Gymnastik
    Do 26.11. Nachmittags Fahrtspiel „chaotisch“ insgesamt 11x schnell (ca. 14 Min); davon 6x250m (ca. 70 Sek) bergan 11,5km in 4:37
    2x 10km Rad
    Abends 60 Min Ringe und Gymnastik
    Fr 26.11. : 21,1km in 4:46
    Sa 28.11.: 30 Min Gewichte und Stabi + 6,7km in 5:16
    So 29.11. : 12,4km in 4:48

    Wieder eine Woche grundsätzlich nach Plan. Bei den Bergsprints habe ich auch ein paar etwas flachere eingebaut (ca. 8% statt 16 bis 20%) um mal auch auf etwas Tempo zu kommen. Am Mittwoch konnte ich eine lange Mittagspause machen die ich dann für eine MTB-Tour mit meiner Frau genutzt habe. Dies läuft (auch wenn sie das nicht hören mag ;) sicher eher unter Regeneration. Wobei wir ein paar Trails gefahren sind die mich technisch ganz schön gefordert haben und auch den ein oder anderen Adrenalinkick verursacht haben. Insofern mental durchaus fordernd.
    Dadurch musste ich das Fahrtspiel auf Donnerstag schieben und das war nach der Arbeit etwas hingehudelt wodurch die ganze Einheit doch recht zügig wurde. In Kombination mit dem langen Lauf am Freitag war ich dann am Samstag doch (gerade muskulär) etwas platt. Damit war klar, dass ich jetzt wirklich eine Entlastungswoche starte, nachdem 3 Wochen jetzt wirklich gut gelaufen sind. Am Samstag nur ein paar Lockere km nach dem Krafttraining und eigentlich war für Sonntag noch die virtuelle Vereinsmeisterschaft auf vermessener 5km Strecke im Hinterkopf. Nachdem aber mein Laufpartner mir abgesagt hatte, die Strecke durch eine Baustelle behindert war und am Samstag eine virtuelle Geburtstagsparty doch etwas länger gedauert hat, habe ich es bei einem normalen DL belassen und mich auf die Entlastungswoche gefreut.
    Die Entlastung sieht so aus, dass ich am Mittwoch (heute) komplett Kardiofrei (weder Laufen noch Rad) mache, grundsätzlich alle Einheiten etwas kürze und das Fahrtspiel auslasse. Wenn es morgen die Beine und das Wetter hergeben würde ich mich mal als zweite Speed-Einheit an 4x 60m flach wagen. Den langen Lauf werde ich auf ca. 18km kürzen. Hier ist der Plan im nächsten Block eine Progression von 21km/23km/25km zu fahren und dann im neuen Jahr mit Endbeschleunigungen und Co den langen Lauf auch allgemein etwas härter zu gestalten.
    Danebenhabe ich mir für die Gewichte jetzt noch ein Squat-Rack zugelegt. Mit den Übungen fühle ich mich so sicher, dass ich bis Weihnachten peu a peu etwas mit dem Gewicht raufgehen möchte. Wenn ich dann stabil bin werde ich im neuen Jahr erstmal mit 1x pro Woche Gewichte weiter machen.

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    bme (02.12.2020)

  36. #8248

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    862
    'Gefällt mir' gegeben
    204
    'Gefällt mir' erhalten
    437

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Absolut! Wo hier alle von ihrem Gewicht berichten, ich bin bei 1,77 m bei etwa 65 kg. Das war auch das Gewicht mit welchem ich den HM in 1:11 gelaufen bin. Da denke ich mir auch immer, 3-4 kg weniger, was da mit den Rechnern für Zeiten bei raus kommen! (Entsprechend gute Form natürlich zusätzlich vorausgesetzt). Da gibt es bei mir wohl schon noch ein wenig was zu optimieren, hatte ich mir letztes Jahr allerdings auch schon öfter gedacht... Ist wirklich sehr schwer.

    Andererseits, beim Marathon 2019 in 2:40 war ich bei 63 kg. Aber auch wieder schwer zu vergleichen, mein Niveau ist seit dem ja ein bisschen gestiegen.

    Für nächstes Jahr nehme ich es mir auf jeden Fall mal (wieder) fest vor, mich in Sachen Wettkampfgewicht zu verbessern.
    Interessant wie unterschiedlich hier das Gewicht verteilt ist. Ich habe bei 184cm seit gut einem Jahr 71kg - 74kg. 74kg ist das "Urlaubsgewicht" und 71kg "Wettkampfgewicht". Ich bin eigentlich von der Veranlagung eher ein Hungerhaken und da ist es echt krass zu sehen, wenn Leute nochmal deutlich weniger wiegen.
    Ich persönlich hab 2019 2 bis 3kg konstant verloren durch eine Umstellung der Essgewohnheiten ("Intervallfasten"). Was mir aber gar nicht schwer fällt, weil ich mich gut damit fühle und es gut zu meinem Alltag passt.
    Gezielt weiter am Gewicht zu arbeiten kann ich mir für mich gerade nicht vorstellen. Ich mache viel Sport und ernähre mich (abgesehen von einer Schwäche für Süßkram) recht ausgewogen. Am Ende esse ich auch immer mal wieder einfach gerne und möchte das auch etwas genießen. Mich da für 1kg weniger richtig zu knechten ist es mir (aktuell) nicht wert. Da schaue ich eher, dass ich etwas mehr trainiere. Aber gerade wenn ich vormittags z.B. den langen Lauf mache hab ich den restlichen Tag schon einen guten Appetit ;-)

  37. #8249

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.708
    'Gefällt mir' gegeben
    157
    'Gefällt mir' erhalten
    516

    Standard

    Bin da bei Doc mit 183 und 71-73kg. Also eher Fett!! Wenn ich weniger als 100k die Woche laufe muss ich massiv aufs Essen schauen. Sonst nehme ich 2-3kg zu pro Monat. Die Fettleibigkeit ist bei uns weit verbreitet in der Familie.

    Mein Wiedereinstieg ist die Hölle. Am Montag driftete ich bei 4:30 Pace über die Schwelle und brach komplett ein. Heute ging es besser, lief aber auch langsamer. Aber ich laufe wieder, was schon sehr cool ist. Juhuuuu!!

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    D.edoC (02.12.2020), DoktorAlbern (02.12.2020)

  39. #8250
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.324
    'Gefällt mir' gegeben
    4.899
    'Gefällt mir' erhalten
    5.577

    Standard

    Zitat Zitat von bme Beitrag anzeigen
    Mein Wiedereinstieg ist die Hölle. Am Montag driftete ich bei 4:30 Pace über die Schwelle und brach komplett ein.
    15% Steigung
    nix is fix

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 9 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 9)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  2. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  3. Akkuvergleich FR 305 und 310xt - wegen Austausch
    Von Hennes im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 15:33
  4. Saucony Kinvara 2 (38,5) und Mirage (39)
    Von Keks2010! im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 13:57
  5. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •