+ Antworten
Seite 292 von 301 ErsteErste ... 192242282289290291292293294295 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.276 bis 7.300 von 7508
  1. #7276

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Zitat Zitat von Speedy871 Beitrag anzeigen
    Wie lief denn die Mittwoch-Einheit?

    Ich fühl mich wieder fit, aber das schwüle Wetter hier in Berlin hat ganz schön geschlaucht, ich hoffe das ist bis Samstag-Abend zum WK besser.

    Letzten Sa meine QTE:
    2x1200 in 4:08 mit 3' TP
    3x900 in 3:05 mit 2' TP
    2x600 2:04 mit 1' TP
    Lhab mich wieder frisch gefühlt. Am Sonntag dann noch einen lockeren! 25er mit 4:40min/km

    Heute dann noch mal Intervalle, hoffe das war nicht zu knapp vor dem WK?
    6x1200 in 4'09" - 4'07" (3:27min/km) mit ca. 3'/600m TP
    Konnte gefühlt nicht wirklich schneller, aber hinten raus wurden die Wdh auch nicht wirklich belastender

    Am Sa werde ich dann einfach mal auf 37min loslaufen und schauen ob ich das durchhalte
    Diese hohe Luftfeuchtigkeit ist viel schlimmer als hohe Temperaturen, wie ich finde. Lieber über 30 Grad und trockene Luft, als 20-25 Grad und solch feuchte Luft. Hoffentlich sieht das Samstag dann besser aus.

    Mir geht es ähnlich mit dem schnellen Laufen. Heute morgen sollten es noch mal lockere/flotte 15 km werden, also so um 3:50 min/km, oder knapp drunter, aber es ging einfach nicht. Die Beine waren ziemlich schwer und ich habe nur einen einzigen km unter 3:50 geschafft. Am Ende waren es dann 15 km in 4:03 min/km. Das stimmt mich nicht gerade optimistisch für Samstag. Andererseits hat mich die Einheit kaum angestrengt, die Durchschnittsherzfrequenz war nur wenige Schläge über der bei langsamen Läufen. Fragt sich nur was überwiegt.

    Morgen wird dann wohl pausiert, hoffentlich sind die Beine am Samstag dann wieder etwas leichter. Dir viel Erfolg Speedy

  2. #7277

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.492
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Nachdem ich mich am Dienstag Morgen noch nicht richtig fit fühlte und zudem Probleme mit dem MD-Trakt hatte, beschloss ich, am Mittwoch die Tempoeinheit saußen zu lassen und angesichts der wirklich tollen Wetteraussichten den TDL auf Donnerstag vorzuziehen.

    Heute hatte es dann beim Start ca 18°C, es war beinahe windstill und sonnig.
    Geplant waren 12000m im Bereich 3:29-32min/km. Die ersten Kilometer liefen ordentlich, bei 5000m war die Durchgangszeit 17:31min. Ab 8000m bekam ich dann Bauchweh und Seitenstechen, Kilometer 9 und 10 gingen dann nur noch in 3:33min weg und die Schmerzen wurden stärker. Nach writeren 400m, die nur noch in 87s weggingen, brach ich ab und musste mich erst einmal für ein paar Minuten hinsetzen. Es ging einfach nicht mehr. Ohne die Probleme hätte ich meiner Meinung nach den Lauf gut durchziehen können. Jetzt 2,5h später ist mir immer noch ziemlich schlecht und Bauchweh habe ich auch noch.
    Insgesamt waren es dann 10400m in 36:35min.

    Bezüglich dem in 10 Tagen anstehenden Halbmarathon bin ich jetzt ziemlich ratlos. Zum einen fehlen mir die langen Läufe (der letzte Lauf, der länger als 21km war, liegt schon Ewigkeiten zurück, 2017 lief ich insgesamt zweimal länger als 25km, seitdem nicht mehr, ich ließ die längeren Läufe weg, da sie ziemlich hinderlich für meine sowieso schon schlechte Regeneration sind), zum anderen reagiert der Magen-Darm-Trakt auf Tempoeinheiten auch immer wieder auf unschöne Art. Außerdem weiß ich nicht, wann die Muskulatur einfach dicht macht.

    Zur Not wird der Lauf eben zum TDL mit zwischenzeilicher Pause hinterm Baum (im Wald hat es ja genug Bäume...) und anschließendem Joggen mit Landschaft genießen (die Berge sind schön...).
    Von der Form her sehe ich mich bei ca 34:30min, im HM denke ich, dass ich ca 1:16-1:17h laufen kann, bei dem Lauf kann man ca 4min auf eine schnelle Strecke drauflegen.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DerMaschine:

    Zemita (09.08.2019)

  4. #7278
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    @Der Maschiene... zu viel zu schnell? So könnte man die Bauschmerzen erklären. Dein Vorhaben war schon extrem ehrgeizig für eine 34:30. Überlege 12km deutlich schneller als HM-Tempo...
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. #7279

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    70

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Noch etwas zu optimistisch. Versuche zuerst das mit 4x2000 zu bestätigen und erst dann sub35 im Wettkampf planen. 6x1000 ist einfach zu wenig und ich würde damit sub36 gar nicht als sicher ansehen (für mich schon mal gar nicht)
    Du hast recht die 6x1000 wollte ich auch gar nicht als Maßstab sehen für die sub35. Das Ziel ist ja noch weit entfernt am 13.10. Bis dahin habe ich noch Zeit. Allerdings lief es die beiden Wochen zuvor nicht ganz so rund, was wohl anscheinend am Wetter lag und ich jetzt wieder schnellere Zeiten rennen kann.
    4x2000 kommt dann in der unmittelbaren Vorbereitung 17 Tage vorher, wollte sogar 3x3000 10 Tage vorher probieren.
    Am 1.9. gibt's noch einen vermessenen 10er. Leider nicht ganz flach, aber als Standortbestimmung nicht verkehrt, genau 6 Wochen vor dem Ziel-WK.
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  6. #7280

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    70

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    @Der Maschiene... zu viel zu schnell? So könnte man die Bauschmerzen erklären. Dein Vorhaben war schon extrem ehrgeizig für eine 34:30. Überlege 12km deutlich schneller als HM-Tempo...
    18° ist jetzt nicht mega heiß, aber zur Zeit ist es doch relativ schwül, da kann es schonmal Probleme geben. Wenn du eh Probleme mit dem MD-Trakt hast, ist das dann auch nicht verwunderlich, bei solch schnellem Tempo. Vielleicht den HM auf 1:18 anlaufen und dann nach 15km schauen, wie es dir und dem MD-Trakt geht, dann hast du immer noch 6km Zeit... Vielleicht besser, als direkt Walderkundungen einzuplanen ;)
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  7. #7281
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine
    Bezüglich dem in 10 Tagen anstehenden Halbmarathon bin ich jetzt ziemlich ratlos. Zum einen fehlen mir die langen Läufe (der letzte Lauf, der länger als 21km war, liegt schon Ewigkeiten zurück, 2017 lief ich insgesamt zweimal länger als 25km, seitdem nicht mehr, ich ließ die längeren Läufe weg, da sie ziemlich hinderlich für meine sowieso schon schlechte Regeneration sind), zum anderen reagiert der Magen-Darm-Trakt auf Tempoeinheiten auch immer wieder auf unschöne Art. Außerdem weiß ich nicht, wann die Muskulatur einfach dicht macht.

    Zur Not wird der Lauf eben zum TDL mit zwischenzeilicher Pause hinterm Baum (im Wald hat es ja genug Bäume...) und anschließendem Joggen mit Landschaft genießen (die Berge sind schön...).
    Zitat Zitat von V-Runner
    Mir geht es ähnlich mit dem schnellen Laufen. Heute morgen sollten es noch mal lockere/flotte 15 km werden, also so um 3:50 min/km, oder knapp drunter, aber es ging einfach nicht. Die Beine waren ziemlich schwer und ich habe nur einen einzigen km unter 3:50 geschafft. Am Ende waren es dann 15 km in 4:03 min/km. Das stimmt mich nicht gerade optimistisch für Samstag. Andererseits hat mich die Einheit kaum angestrengt, die Durchschnittsherzfrequenz war nur wenige Schläge über der bei langsamen Läufen. Fragt sich nur was überwiegt.

    Morgen wird dann wohl pausiert, hoffentlich sind die Beine am Samstag dann wieder etwas leichter.
    Ich habe diese Saison mal wieder die Erfahrung machen müssen, dass der Glauben an sich selbst der wichtigste Schlüssel auf dem Weg nach oben ist! Sorry, aber Ihr beide habt schon verloren, bevor der WK überhaupt angefangen hat! Ich kann euch beide aber gut verstehen, denn die schlechten Trainingsergebnisse lassen viele negative Gedanken zu. Es müssen wieder bessere Trainingsergebnisse mit daraus resultierende positive Gedanken her! Ich wünsche es euch beiden!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    V-Runner (01.08.2019)

  9. #7282

    Im Forum dabei seit
    14.06.2019
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das sollte klappen. Wenn die 1200er mit locker und mit Reserven gelaufen wurden.
    Naja locker war anders, ich kann einfach Tempotechnisch wenig drauf packen gefühlt (aber vielleicht ja auch das hier besprochene schwüle Wetter was ganz schön nervt), allerdings mit den 3min TP hätte ich denke nochmal 2 Wdh. in dem Tempo geschafft
    Mehr als ein bisschen langsamer werden hinten raus kann ja eigentlich nicht passieren, bin aber erst mal optimistisch dass ich das Tempo halten werde, ist ja doch nochmal ein deutliches Stück langsamer für 37min als die gestrigen Intervalle

    @V-Runner: Lassen wir uns einfach am SA überraschen, was die Beinchen machen. Ich werde morgen nochmal 7-8km locker laufen gehen mit ein paar Strides, bin schon ein bisschen wuselig - so ein Quatsch wegen so nem eigentlich auch noch recht unwichtigen WK - aber naja mir fehlt da die Erfahrung

  10. #7283

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.492
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Ich habe diese Saison mal wieder die Erfahrung machen müssen, dass der Glauben an sich selbst der wichtigste Schlüssel auf dem Weg nach oben ist! Sorry, aber Ihr beide habt schon verloren, bevor der WK überhaupt angefangen hat! Ich kann euch beide aber gut verstehen, denn die schlechten Trainingsergebnisse lassen viele negative Gedanken zu. Es müssen wieder bessere Trainingsergebnisse mit daraus resultierende positive Gedanken her! Ich wünsche es euch beiden!
    Da hast du schon recht. Ich bin halt ziemlich verunsichert wegen der vielen Fragezeichen. Meine Wettkämpfe seit 11/2016 waren:
    2017: 5000m, 10km DM (aus dem vollen Training)
    2018: 3000m (aus dem vollen Training, brauchte einen Stempel für das KK Bonusheft, war ein Versuch, wie mein Körper einen Wettkampf verträgt, ob ich evtl. im Herbst WKs laufen kann, leider ziemlich hatte ich 10 Tage später immer noch schwere Beine).

    Würdest du versuchen, am Sonntag noch eine einigermaßen ordentlich QTE zu laufen?

  11. #7284
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Würdest du versuchen, am Sonntag noch eine einigermaßen ordentlich QTE zu laufen?
    Die Anpassungszeit ist zu kurz. Für den Kopf wäre aber eine QTE noch sinnvoll mit der Du nichts anfangen kannst (keine Vergleiche ziehen kannst), um das heutige Ergebnis mit Spaß und etwas freierem Kopf zu verdrängen. Glaube das kann Dir 7 Tage vor den HM noch gut tun. Eine noch positive vergleichbare harte QTE am Sonntag zu erzwingen halte ich für einen schlechten Zug. Ich würde in deinem Fall am Sonntag einfach mit Spaß ohne Leistungsdruck eine QTE laufen. Zeit kann man ja laufen lassen... irgendwas sehr profiliertes im Wald ohne Aussagekraft. IV oder TDL nach Vorliebe gestalten.

    Ich bin auch schon öfters kurz vor Wettkämpfe schlechte abgebrochene QTE gelaufen. Das Wettkampfergebnis war aber dennoch gut. Habe mir nach den schlechten QTE gesagt das es nix ausmacht, denn die Wochen und Monate davor hatte ich gut trainiert. Das ist ja was zählt! 10-14 Tage vor Wettkämpfe kann der Körper eh nix mehr großartig was anpassen. Du hast ja auch wieder gut trainiert! Gibt gar keinen Grund da Zweifel zu haben! Nach dem Wettkampfergebnis kann man dann sein Training hinterfragen!
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (01.08.2019 um 21:21 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  12. #7285

    Im Forum dabei seit
    14.06.2019
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Ich wollte mal kurz Rückmeldung vom WK geben. Ich fand erst mal die Bedingungen viel besser als erwartet. Leider war mehr Andrang vor den Dixis und es gab Stau an den Start Blöcken, dass man nicht vorbei kam, dann hatte ich keine Zeit mehr zum Warm laufen aber Nagut, hat trotzdem alles geklappt. Der erste Kilometer ging in 3:40min weg, aber ich dachte mir naja geht hier leicht abwärts ich lass es mal rollen wurde dann tatsächlich nochmal ein wenig schneller, fühlte mich aber echt gut, hab auch nur Läufer eingesammelt. Halbzeit war bei mir dann bei 17:58, Wow, sub36 Gedanken kamen dann auf. Beine kontrolliert, check, sind beide noch dran. Fühl mich noch gut - Tempo halten. Hier und da mal noch ein paar Sekunden weiter gut gemacht, letzter km dann mit 3:23 als End"spurt" durchgezogen.
    Waaaahnsinn, ich habs geschafft!!! Zeit 35:26!!
    Bin super happy, hat Spaß gemacht, Stimmung war toll. Gerne wieder.
    Ich hoffe bei V-Runner lief es auch gut und natürlich bei allen andern WKlern auch!

  13. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Speedy871:

    D.edoC (04.08.2019), hbef (04.08.2019), kappel1719 (06.08.2019), movingdet65 (07.08.2019), Peters (08.08.2019), Rajazy (04.08.2019), Rolli (04.08.2019), RunSim (03.08.2019), V-Runner (04.08.2019)

  14. #7286

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Erstmal vorne weg, meine Bestzeit konnte ich gestern ganz ordentlich unterbieten. Zielzeit waren am Ende 34:11. Die Bedingungen waren nahezu ideal, die Strecke bis auf eine Stelle sehr schnell und das Läuferfeld sehr stark.

    So richtig wollte wohl keiner nach ganz vorne, weshalb ich aus der ersten Reihe in Block A gestartet bin, nur die Eliteläufer waren da vor mir. Das war wohl auch schon der erste Fehler. Die sind natürlich sehr schnell los und ich habe mich wieder zusehr mitziehen lassen. Ich hatte mich dann einer Gruppe angeschlossen die wohl so auf eine tiefe 33er Zeit angelaufen sind, das war wohl etwas zu viel gewollt. Nach 4 km konnte ich da nicht mehr richtig mithalten und wurde dann auch häufiger überholt. Habe dann zumindest immer kurz versucht mich an diesen Läufern ein wenig festzuhalten, hat auch ab und zu geklappt.

    Da zeigt sich dann auch wieder das was D.edoC neulich zu meinen Intervallen geschrieben hatte, ich muss wohl deutlich mehr am Tempogefühl arbeiten. Die einzelnen km gingen auch gestern wieder sehr weit auseinander. Liegt halt auch an dem (viel) zu schnellen Loslaufen, worauf ich dann ein wenig eingebrochen bin. Auf dem letzten km, das Ziel vor Augen, habe ich noch mal ordentlich gedrückt, aber da war es dann schon zu spät um noch eine Sub 34 zu schaffen.

    Meine km Splits: 3:11, 3:18, 3:16, 3:24, 3:27, 3:25, 3:28, 3:31, 3:33, 3:21. Also die ersten 5 km waren mit 16:36 etwa eine Minute schneller als die zweiten 5 km. Daran muss ich wohl wirklich arbeiten es hinzubekommen wie man sich ein Rennen richtig einteilt, dann wären denke ich Sub 34 drin gewesen. Hätte ich natürlich gerne geschafft.

    Ich habe natürlich das Gefühl dass es hätte besser werden können, aber ich bin auch nicht unbedingt unzufrieden. 35 Sekunden Verbesserung (bei schlechter Renntaktik) sind ja zumindest nicht ganz verkehrt. Nun steht dieses Jahr nur noch ein weiterer 10 km Lauf an, bis dahin werde ich noch ordentlich trainieren und das Rennen dann hoffentlich vernünftiger angehen.

    Herzlichen Glückwunsch Speedy, sehr starke Zeit!

  15. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    D.edoC (04.08.2019), hbef (04.08.2019), kappel1719 (06.08.2019), leviathan (04.08.2019), movingdet65 (07.08.2019), Peters (08.08.2019), Rajazy (04.08.2019), Rolli (04.08.2019), RunSim (07.08.2019)

  16. #7287
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Starke Zeiten, was ihr hier liefert!
    Glückwunsch!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    leviathan (04.08.2019), V-Runner (04.08.2019)

  18. #7288
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.095
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Da kann ich mich Rolli nur anschließen.
    Sehr beeindruckend !!!
    Glückwunsch !!!!

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    V-Runner (05.08.2019)

  20. #7289

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Sauber, beides starke Leistungen!

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    V-Runner (05.08.2019)

  22. #7290

    Im Forum dabei seit
    14.06.2019
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Vielen Dank euch!!
    Jetzt aber wieder zu den wichtigen Dingen, dem Training
    Meine Beine fühlen sich frisch an, lediglich minimalen Wadenmuskelkater hatte ich bekommen.
    Nach TP wäre am Mi 7x1000m (400m TP) und Freitag noch eine T+R Pace Einheit fällig... Wäre das zu knapp? Ich würde meinen vdot nicht gleich voll anpassen, sondern erst zur nächsten Woche.
    Dadurch das der WK ja Samstag war, könnte ich die Q-Einheit gut laufen vom Gefühl, aber mir fehlt es da an Erfahrung.

  23. #7291

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.492
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Auch von mir noch Glückwunsch an die Wettkämpfer.

    Ich bin gestern keine Tempoeinheit mehr gelaufen, zum einen war ich einfach noch nicht erholt genug von der Einheit vom Donnerstag, zum anderen habe ich zur Zeit wieder mit Verhärtungen, vor allem im rechten Oberschenkel zu kämpfen.
    Diese Woche steht dann am Sonntag der Halbmarathon an, bis auf Mittwoch ist keine längere Laufeinheit mehr vorgesehen.
    Gestern konnte außerdem mein Kumpel seine sehr starke Saison (2x U23 DM Gold, 1x U23 DM Silber, U23 EM Teilnahme sowie PBs über 800m, 1500m, 3000m, 5000m und 10km) mit DM Bronze krönen. Das war für mich dann mit Kokos Rekordlauf das DM Highlight.

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DerMaschine:

    leviathan (05.08.2019), Rolli (05.08.2019)

  25. #7292

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Wenn du dich gut fühlst, sollte es doch gehen. Ich war ziemlich platt nach dem Lauf und habe Sonntag dann aufs Laufen verzichtet, obwohl eigentlich eine Einheit geplant war. Heute gab es dann 17 langsame km, aber die Beine habe ich schon noch gespürt. Mittwoch werde ich dann aber auch wieder eine Tempoeinheit (geplant sind 6 x 2000 m) laufen.

  26. #7293

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.497
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    237

    Standard

    Da geht was, starke Leistungen!
    Denke speedy und V-Runner laufen erst richtig warm.

    Meine Höhenwoche ging mit 104km zu Ende. Somit 300+ km die letzten drei Wochen.
    Diese Woche stehen nur 60km an, die Regeneration scheine ich nötig zu haben. Musste schon Sa und So KM rausnehmen, das ISG muckt wieder auf. Dabei schien alles so gut zu laufen (Asymmetrie von 11% auf 3% korrigiert). Hoffentlich erholt sich das wieder bis Ende Woche. Ziemlich frustrierend :-(

  27. #7294

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    125
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Mittwoch werde ich dann aber auch wieder eine Tempoeinheit (geplant sind 6 x 2000 m) laufen.
    Also das war schon mal nichts. Der erste Durchgang heute morgen ging noch ganz gut, wobei ich von vornherein schon etwas langsamer angehen wollte. Nach der Hälfte vom 2. Durchgang habe ich dann auch schon abgebrochen. Die Beine waren doch noch etwas schwer und das schwüle Wetter tat das übrige. Da muss ich mir wohl eingestehen, dass der WK am Samstag doch noch mal um einiges mehr Kraft gekostet hat als zunächst gedacht.

    Heute Abend und morgen mache ich dann noch mal langsame/lockere Läufe ohne zu sehr auf die Uhr (Geschwindigkeit) zu gucken und hoffentlich geht Freitag dann wieder ein bisschen was in Richtung Tempolauf bis hin zum MRT. Letzte Woche waren es nämlich nur 55 km und das wäre mir selbst für eine Regenerationswoche während des Marathontrainings deutlich zu wenig.

    @BME einerseits schön zu lesen dass es bei dir allmählich mit der Steigerung des Umfangs klappt, andererseits ist es natürlich sehr unschön dass du immer noch mit Beschwerden zu kämpfen hast. Gute Besserung, hoffentlich ist das möglichst bald überstanden!

  28. #7295

    Im Forum dabei seit
    14.06.2019
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Also das war schon mal nichts.
    Schade! Aber das kann sicher mal vorkommen gerade mal ein paar Tage nach einem WK. Bis Freitag sieht das dann bestimmt schon wieder anders aus.

    Bei mir ist heute mal Laufpause angesagt, trotzdem möchte ich diese Woche dann noch 100 Wochenkilometer laufen.

    Gestern meine 7x1000m (400m TP) liefen echt gut. Mein Plan war, bei meiner zuletzt 3:27min/km-Intervall-Pace anzuknüpfen und dann von Wiederholung zu Wiederholung zu schauen ob ich einen Tick schneller kann.
    Die Splits waren: 3:27,4 ; 3:26,2 ; 3:25,9 ; 3:25,2 ; 3:24,2 ; 3:23,8 ; 3:21,7
    Plan gut umgesetzt, hätte niemals gedacht, dass ich so ein Tempo überhaupt über 1km mal laufen könnte Bin höchst zufrieden

    Allen anderen auch eine gute Laufwoche

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Speedy871:

    Rolli (08.08.2019)

  30. #7296

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.492
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Bei mir sieht es gerade nicht so toll aus. Die Magen-Darm-Probleme scheinen wohl ein Infekt zu sein, seit Montag bin ich ordentlich platt, gestern wollte ich dann wieder Laufen, nach zwei Kilometern musste ich umdrehen und hab mich gerade noch so nach Hause gerettet.
    Den HM am Sonntag werde ich wahrscheinlich gemütlich laufen, wenn ich nicht schon alles gebucht hätte, würde ich gar nicht laufen. Ärgerlich, frustrierend, aber Shit happens...

    Was mich mal noch interessieren würde: Hier gibt es ja einige (Renn-) Radfahrer. Fahrt Ihr eigentlich mit Klickpedalen? Ich habe mir im April ein gebrauchtes Rennrad zugelegt, nachdem ich direkt bei der ersten Tour unsanfte Erfahrungen mit einer Ampel und dem Boden machen durfte (Schürfwunden und Ellbogenprellung) machen durfte, habe ich die Teile abmontiert und mir normale Pedale gekauft. Wie macht Ihr das?
    Außerdem: Nutzt hier eigentlich jemand außer SKT die Nike Vaporfly?

  31. #7297

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    70

    Standard

    Auf jeden Fall mit klickis. Du kannst auf einem renner doch keine normalen Platten fahren. Das ist wir rückwärts laufen oder im Stadion freiwillig eine Runde auf der 4. Bahn für 400er.
    Ne ernsthaft, du kannst die Spannung einstellen. Einfach mal mit dem imbus etwas hin und her, dann wird die Kraft weniger oder mehr und du kommst deutlich leichter raus. Aber auch nicht zu leicht, sonst kommst du bei nem kleinen antritt auch raus... Kann mehr aua machen als an einer Ampel umzufallen ;)

  32. #7298

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.497
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    237

    Standard

    Pflichte Running-Gag bei. Auch üben beidseitig absteigen zu können. Ohne Click kannst Du auch nicht mit rundem Tritt fahren. Das hinten raufziehen ist sehr wichtig

    Scheisse mit der Magengeschichte :-(

  33. #7299

    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    260
    'Gefällt mir' erhalten
    318

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Was mich mal noch interessieren würde: Hier gibt es ja einige (Renn-) Radfahrer. Fahrt Ihr eigentlich mit Klickpedalen? Ich habe mir im April ein gebrauchtes Rennrad zugelegt, nachdem ich direkt bei der ersten Tour unsanfte Erfahrungen mit einer Ampel und dem Boden machen durfte (Schürfwunden und Ellbogenprellung) machen durfte, habe ich die Teile abmontiert und mir normale Pedale gekauft. Wie macht Ihr das?
    Ich kenne (glaube ich) niemanden, dem das bei den ersten Versuchen mit Clickpedalen nicht auch passiert ist :-)
    Ich habe mich insgesamt drei mal lang gemacht, weil ich nicht aus der Bindung gekommen bin, aber passiert ist nichts.
    Ich habe zwar vorher sogar extra geübt, aber bis in allen Situationen so richtig im Gehirn gespeichert ist, dauert es einfach.
    Mit Click hat auch noch den Vorteil, dass man z.B. beim im Stehen fahren nicht Angst haben muss
    von den Pedalen zu rutschen.
    Ich benutze aber das normale STB System und nicht das extra für Rennräder, einfach da man mit den
    Schuhen auch noch normal laufen kann.
    Kurven fahren fand ich übrigens auch durchaus übenswert, da ich vorher ewig nicht Rad gefahren bin. Sonst fährt man ganz schnell mal einfach unbeabsichtigt geradeaus.

    Morgen steht 5000m Aufbau-WK - so richtig in Form bin ich aber noch nicht. Naja, mal sehen.
    Gute Besserung und heile Knochen - trotz Rennrad!

    LG Anna

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von anna_r:

    RunSim (09.08.2019)

  35. #7300

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von anna_r Beitrag anzeigen
    Morgen steht 5000m Aufbau-WK - so richtig in Form bin ich aber noch nicht. Naja, mal sehen.
    Gute Besserung und heile Knochen - trotz Rennrad!
    Viel Erfolg morgen!

    Hast du eine Zeit angepeilt oder läufst du einfach drauf los?
    Was steht bei dir noch als Höhepunkt im Herbst an? HM oder 10km Straße?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  2. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  3. Akkuvergleich FR 305 und 310xt - wegen Austausch
    Von Hennes im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 15:33
  4. Saucony Kinvara 2 (38,5) und Mirage (39)
    Von Keks2010! im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 13:57
  5. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •