+ Antworten
Seite 301 von 301 ErsteErste ... 201251291298299300301
Ergebnis 7.501 bis 7.524 von 7524
  1. #7501
    It's Showtime! Avatar von Maddin85
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    2.163
    'Gefällt mir' gegeben
    490
    'Gefällt mir' erhalten
    532

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Man kann natürlich das Tempo laufen und gute Vorschritte machen, das Tempo erfordert aber mehr Regeneration und ich würde das gerade bei sehr niedrigen Wochenpensum empfehlen. Wenn man aber für die LD die Umfänge erhöhen will, ist es erforderlich langsamer, deutlich langsamer zu laufen.

    Auch bei Dir sehe ich das Problem.
    Mit derartigen Trainingsintensitäten bin ich 2018 meine 37:08min gelaufen - Dauerlauftempo 4:30 bis 4:35/km. Das war übrigens meine drittschnellste jemals gelaufene Zeit über 10km (mit 52), nach 36:48min (2016) und 37:07,5min (2014).

    Es gibt mehrere Schulen! Welches Problem meinst Du, Rolli?
    Zuletzt überarbeitet von Maddin85 (23.11.2019 um 21:02 Uhr)
    M50 Runner's World Weltrekorde, bestenlistenfähige Strecken:
    800m in 2:08,91min (Sprinter)
    1500m in 4:43,29min (icke)
    3000m in 9:58min (Rolli)
    5000m in 17:32min (Rolli)
    10000m in 37:17min (Rolli)
    10km Strasse 36:48min (icke)
    Halbmarathon 1:21:52h (icke)
    Marathon? Keine Ahnung!

  2. #7502

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    203

    Standard

    Danke für eure Anregungen. Ich plane gerade für nächstes Jahr und will dann auch mal meine Ziele formulieren. Vielleicht mag sich ja jemand anschließen, jetzt wo die alte Saison zuende geht.

    Meine Ziele:
    800m: 1:59
    1500m: 4:10
    3000m: 9:20
    5000m/5KM: 16:25
    10000m/10KM: 34:30

    Die Priorität geht klar von kurz zu lang. Wenn jemand gute Bahnwettkämpfe im Umkreis von Bremen (max. zwei Stunden Anreise) kennt, gerne Bescheid sagen. Zeven habe ich auf dem Plan.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 35:25 (November 2019)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (24.11.2019)

  4. #7503

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.193
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    hbef, Glückwunsch zu der guten 10er Zeit!
    Bei deinen Umfänhen finde ich das voll im Rahmen bzw sogar sehr gut! :-)

    Sub2 ist ein tolles Ziel, und allgemein sind 800 und 1500 doch wirklich tolle Strecken!
    Bei deinen Ausgangsvoraussetzungen finde ich auch, dass du voll auf MD gehen kannst.
    Hast du eine Hallensaison geplant?

    Ich bin vom Niveau unter dir. Werde schon in der Halle voll auf 800m setzen und nicht wie sonst zunächst auf 3000m und erst ab April dann auf 800m.
    Mal schauen, was bis März noch möglich ist.

  5. #7504

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.193
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    hbef, planst du dein Training eigentlich komplett selber und trainierst alleine oder mit jemanden zusammen?

  6. #7505

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Läuft ja richtig was.
    @V-Runner: habe den 25er auf 19 gekürzt da ich profiliert durch den Schnee gelaufen bin

    Diese Woche ist Reg Woche somit schliesse ich den ersten 3:1 ab
    Mal schauen ob die 25 heute gehen. Die Motivation fehlt noch

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    RunSim (24.11.2019)

  8. #7506

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    203

    Standard

    @RunSim
    Halle ist nicht geplant. Habe da weder eine Halle noch eine Gruppe zur Verfügung. Außerdem tut etwas Grundlage bestimmt gut, bevor ich wieder zu ballern anfange.

    Ich plane mein Training komplett selbst. Habe da viel Spaß dran. Ich trainiere auch zu 99% alleine.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 35:25 (November 2019)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (25.11.2019)

  10. #7507

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Habe die 25 auf 15 gekürzt gestern. Mal schauen was nächsten Sonntag geht...

  11. #7508

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Den letzten Langen habe ich auf 22 gekürzt. So wird das Nix!
    Marathonpläne sind gestrichen. Bin genügend davon gelaufen ohne gute Vorbereitung. Mir dreht sich der Magen um nur schon beim Gedanke weiter als 25 laufen zu müssen, pfui Teufel.

    Ansonsten läuft es gut. Ich arbeite an vier Schwerpunkten im Kraftausdauerblock:
    TL-SA: Sprints 8-12 x 8s
    TL-2: Beibehaltung des Speeds, meist 200m IVs
    TL-1: RT 15-20 x 400 / 10-600 mit genügend Pause
    DL2.2: von Nov bis Jan von 6 auf 16km ansteigend
    BAL: als uphillfloat, also auch die Trabpausen bergauf. Progressiv von 2’ auf 15’ IV-Länge ansteigend

    Alle zwei Wochen eine der obigen QTEs (Woche 1: TL-2 und BAL, Woche 2: TL-1 und DL2.2). Bin mir noch nicht sicher ob dies Effizient ist. So habe ich alle zwei Wochen BAL und die Reizdichte liegt ordentlich auseinander.

    Der Umfang liegt bei 110. 3:1 und 2:1 Zyklen im Wechsel.
    Crossläufe werden nicht mehr angeboten in der Region :-(
    Somit wird an Silvester der Berglauf als nächster WK anstehen.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    D.edoC (05.12.2019)

  13. #7509

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    401
    'Gefällt mir' gegeben
    156
    'Gefällt mir' erhalten
    270

    Standard

    Ach schade bme, lange Läufe können dabei doch so einen Spaß machen. Einfach etwas schneller laufen, wenn du nicht so lange unterwegs sein möchtest ;D Dein Training mit den 3:1 und 2:1 Zyklen finde ich aber sehr interessant, das werde ich die nächste Zeit über denke ich ähnlich probieren. In den 3 bzw. 2 aufeinander folgenden Wochen jeweils so 110 und in der Entlastungswoche dann etwa 60-70 km?

    Dann berichte ich mal wieder von meinem Training. Die letzten 8-9 Wochen standen bei mir immer so 40-90 km pro Woche an, im Schnitt waren es wohl so 70. Die Form war gefühlt nicht mehr so doll und abgesehen von den Crossläufen über die ich ein wenig berichtet hatte, waren da auch kaum schnelle (harte) Einheiten dabei. Die nächsten Wochen über sind dann aber wieder höhere Umfänge geplant, evtl. sogar höhere als diese Woche jetzt.

    Woche gesamt: ca. 112 km (Sonntag davor ca. 11 km Cross in 3:47)

    Montag: 20 km in 4:34 min/km
    Dienstag: 6 x 1000 m in ca. 3:25, insgesamt ca. 9 km in 3:54 min/km. Nicht auf der Bahn, deshalb auch nicht so schnell
    Mittwoch: 12,5 km in 4:31 min/km
    Donnerstag: 16 km in 4:14 min/km (zum Ende hin schnell)
    Freitag: 12 km in 3:38 min/km
    Samstag: 17 km in 4:23 min/km
    Sonntag: 25 km in 3:55 min/km

    Am härtesten waren dabei die 1000 m Läufe am Dienstag, gefolgt von dem Tempolauf am Freitag. Den habe ich zwar auf der Bahn absolviert, wo es allerdings recht windig war und zudem sehr nass, bin dann auch öfter auf die 2. Bahn ausgewichen. Vor 2 Wochen bei besseren Bedingungen bin ich auf der Bahn noch 10 km in 34:45 gelaufen, aber dieses Tempo war an dem Tag nicht drin. Bei diesen beiden Läufen hatte ich eigentlich jeweils schon nach 3-4 km, oder spätestens zur Hälfte, das Bedürfnis aufzuhören, aber ich habe mich dann durch gekämpft und zum Ende wurde es auch wieder leichter. Das hilft mir denke ich enorm bei der mentalen Stärke, also dass ich dann später im Wettkampf nicht nachlasse, sobald es mal etwas schwerer wird.

    Ich überlege nun alle 2,3 Wochen solch einen Tempolauf zu absolvieren um zu sehen wie die Form ist und auch ein wenig als Ersatz für einen Wettkampf. Haltet ihr das zum jetzigen Zeitpunkt für sinnvoll, oder gar für kontraproduktiv? Der nächste wichtige Lauf ist ja eigentlich erst für April geplant.

  14. #7510

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Schöne Woche V-Runner.
    So 70-80km in der Reg Woche.

    Naja... mal schauen, vielleicht versuche nochmals 25k zügiger,

    Zu den TDLs, ich finde diese für die aktuelle Phase super. Allerdings sollte das Tempo gut gewählt sein. Ich baue sie progressiv von 6k - 15k auf.
    Früher knapp an der Schwelle also um 3:29 (bei 10k @32:45) dafür aber in Splits. War aber für mich zu hart. Sprich die Erholung litt ein bisschen.
    Aktuell laufe ich 3:36, was doch angenehmer ist und denn gleichen Zweck erfüllt. Ich laufe immer die gleiche 18k Runde. Die schnellen KMs werden immer mehr, mache sie auch nicht immer am Stück (heute 4,1,5k @3:35, 18k @3:50)

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    V-Runner (09.12.2019), Zemita (09.12.2019)

  16. #7511

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    401
    'Gefällt mir' gegeben
    156
    'Gefällt mir' erhalten
    270

    Standard

    Hallo zusammen,

    eigentlich war ich mit den Wettkämpfen für dieses Jahr durch, aber nachdem es im Training zuletzt so gut lief, hatte ich mich doch spontan noch für einen Lauf gemeldet. Am liebsten wäre mir ja ein HM gewesen, aber da gibt es zur Zeit wenig passendes. So sind es dann 10 km geworden. Ziel war ganz klar Sub 33, geworden sind es dann 33:12.

    Die Strecke war eigentlich nicht schlecht (durchgängig asphaltiert) hatte aber doch ein paar Schwächen. So lag eigentlich durchgängig nasses Laub auf der Strecke, wo ich dann gerade bei Kurven doch eher vorsichtig war. An einer Holzbrücke musste man auch das Tempo rausnehmen und am Wendepunkt praktisch komplett abbremsen und wieder beschleunigen. Es waren 5 km hin und genau die gleiche Strecke zurück. Die größte Herausforderung war allerdings dass ich von Anfang bis Ende vorne ganz alleine laufen musste, das war allerdings vorher schon abzusehen. Der 2. hatte mehr als 3 Minuten Rückstand.

    Km 1: 3:15
    Km 2: 3:19
    Km 3: 3:16
    Km 4: 3:19
    Km 5: 3:20
    Km 6: 3:17
    Km 7: 3:23
    Km 8: 3:22
    Km 9: 3:22
    Km 10: 3:13

    Die Hälfte hatte ich also ziemlich genau in 16:30, das konnte ich auf dem Rückweg leider nicht halten, geschweige denn einen daraufsetzen. Aber ich bin dennoch sehr zufrieden, Bestzeit war es ja trotz allem. Wenn auch nur 10 Sekunden. Nächstes Jahr wird es dann eben deutlich Sub 33!

  17. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    D.edoC (29.12.2019), movingdet65 (29.12.2019), Rajazy (28.12.2019), Rolli (28.12.2019), RunSim (28.12.2019), tt-bazille (29.12.2019)

  18. #7512

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.193
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    Stark!
    Bestzeit ist Bestzeit, Glückwunsch! :-)

    In einem Rennen mit passenden Mitstreitern geht in der zweiten Hälfte garantiert noch etwas mehr.
    Sub33 ist beim nächsten Rennen fällig :-)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    V-Runner (28.12.2019)

  20. #7513

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    203

    Standard

    Starke Zeit. Die Sub33 hätte ich dir eigentlich locker zugetraut, aber unter den Umständen natürlich schwierig. Wenn dir 10KM wirklich wichtig sind, würde ich mir jetzt schon einen schnellen Wettkampf im März /April suchen. Zur Not auch mal ein paar Stunden Anfahrt in Kauf nehmen. Und dann richtig fokussiert darauf hinarbeiten. Vorher am besten auch keine spontanen Angriffe auf PB, höchstens einen 5er vielleicht. Deine Ausdauer ist schon ziemlich überragend, deshalb würde ich in der Grundlagenphase an der Schnelligkeit arbeiten. Auch im Winter mal schnelle 200er einbauen, schnelligkeitsbetontes Lauf-ABC. Später dann auch 1500/3000m-Tempo integrieren. Wenn du dich in diesen Bereichen verbesserst und dabei deine Umfänge einigermaßen beibehalten kannst, wirst du im Frühjahr vielleicht sogar Sub32 laufen können. Und eine richtige MD-Saison würde dich wohl perspektivisch auch auf den LD voranbringen. Klar, ist eine persönliche Meinung, aber ich denke, das wäre für dich der richtige Weg, irgendwann in Bereiche von 30:xx vorzustoßen, vielleicht sogar schneller. Man weiß es natürlich nie, aber das Potential hättest du mMn. Ich glaube, wir sind gleich alt. Jetzt wäre noch die Chance untenrum richtig was zu machen, Marathon wirst du dann auch in drei Jahren noch richtig schnell laufen können.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 35:25 (November 2019)

  21. #7514
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.224
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    541

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Die Sub33 hätte ich dir eigentlich locker zugetraut
    Naja, locker geht sowas nicht.

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Auch im Winter mal schnelle 200er einbauen, schnelligkeitsbetontes Lauf-ABC. Später dann auch 1500/3000m-Tempo integrieren. Wenn du dich in diesen Bereichen verbesserst und dabei deine Umfänge einigermaßen beibehalten kannst, wirst du im Frühjahr vielleicht sogar Sub32 laufen können.
    Der Sprung von Sub 33 auf Sub 32 innerhalb 4 Monaten ist ordentlich, wenn man vorher noch nie sub33 gelaufen ist. Da bringt auch Schnelligkeit und Schnelligkeitsausdauer keine Wunder. V-Runner ist ja kein Newbie mehr, wo man krasse Sprünge erwarten kann.
    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    irgendwann in Bereiche von 30:xx vorzustoßen
    Ich habe generell nichts gegen schön zu reden, aber sub31 ist schon ordentlich, wenn man derzeit nach einigen Jahren Training "nur" 33tief gelaufen ist.

    Ich verstehe schon, worauf Du hinaus möchtest, aber deine im Raum geworfenen "Zahlen/Zeiten" sind utopisch. Soll V-Runner doch erst ein mal die 33min knacken.
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (29.12.2019 um 19:33 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  22. #7515
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.807
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Ich verstehe schon, worauf Du hinaus möchtest, aber deine im Raum geworfenen "Zahlen/Zeiten" sind utopisch. Soll V-Runner doch erst ein mal die 33min knacken.
    Zwar sollte man schon langfristig planen und der Hinweis auf MD-Training war schon richtig, trotzdem sehe ich das so wie Du: ein Schritt nach dem anderen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #7516

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    401
    'Gefällt mir' gegeben
    156
    'Gefällt mir' erhalten
    270

    Standard

    @hbef, danke erstmal für deine Meinung und deine Tipps!

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Starke Zeit. Die Sub33 hätte ich dir eigentlich locker zugetraut, aber unter den Umständen natürlich schwierig.
    Woran machst du das fest? Meine langsamen/lockeren Dauerläufe absolviere ich ja meistens in einem vergleichsweise flotten Tempo, das Tempo bei Intervallen fällt dagegen oftmals wohl etwas ab. Knapp Sub 33 hätte ich gerade so für möglich gehalten.

    Die 10 km sind mir schon sehr wichtig, der Fokus liegt bis April allerdings auf dem Halbmarathon. Anschließend steht dann aber noch ein schneller 10er an, bei dem mir dann eine hoffentlich gute Form zur Sub 33 verhelfen soll.

    Du hast auf jeden Fall recht dass es bei mir an der Grundschnelligkeit mangelt. Was kürzeres als 400 m Intervalle (und das schon selten) stand bei mir sehr lange nicht mehr im Programm. Für HM und Marathon ist das wohl auch nicht unbedingt nötig, um über die 10 km weiter voranzukommen wohl aber schon. Gerade solche Einheiten wie 200 m Intervalle sind für die nächste Zeit auch fest geplant!

    @D.edoC, danke auch für deine Einschätzung! Dieses Jahr habe ich meine 10 km Bestzeit um etwa anderthalb Minuten verbessern können. Auf dem Niveau wo ich mich mittlerweile befinde, ist das wohl schon ganz ordentlich. Aber klar, die Sprünge werden in Zukunft sicherlich zunehmend kleiner ausfallen und schwieriger werden. Und das man jetzt schon irgendwie eine 31er oder gar 30er Zeit absehen kann, halte ich ja auch für viel zu optimistisch. Als Fernziel habe ich dass zugegebenermaßen schon im Hinterkopf, aber bis dahin heißt es auch Schritt für Schritt.

    Und eine Frage hätte ich auch noch an dich. Das kann ich sicherlich alles in deinen Threads nachlesen, aber vlt. könntest du es mir hier kurz schreiben? Von 2012-2015 hast du dich ja "nur" um 44 Sekunden verbessern können, was war dann der Ausschlag für den großen Sprung von 2015 zu 2016? Da warst du ja auch längst kein Anfänger mehr.

  24. #7517

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    135
    'Gefällt mir' erhalten
    203

    Standard

    Die von mir genannte 30:xx ist natürlich perspektivisch. Auf dem Niveau sollte man das nicht detailliert vorausplanen, schon klar. Trotzdem hat doch jeder langfristige Ziele. Und wenn ich jetzt 33 Minuten laufe, würde ich natürlich die 30 Minuten im Hinterkopf haben. Vielleicht ist die Sub32 im Sommer unrealistisch, vielleicht werden es dann nur 32:30. Geht mir auch gar nicht so sehr um sekundengenaue Zahlen,sondern um die Sache an sich. Und da bleibe ich bei.
    V-Runner, Ich habe jetzt nicht alle Einheiten von dir vor Augen, aber erinnere mich z.B. an den TDL 15KM @3:29. Das ist ziemlich stark. Da sehe ich schon Sub33 drin.
    600m (TimeTrial): 1:27,8 (August 2019)
    1500m: 4:20:53 (August 2019)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 35:25 (November 2019)

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (30.12.2019), V-Runner (30.12.2019)

  26. #7518
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.224
    'Gefällt mir' gegeben
    245
    'Gefällt mir' erhalten
    541

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Von 2012-2015 hast du dich ja "nur" um 44 Sekunden verbessern können, was war dann der Ausschlag für den großen Sprung von 2015 zu 2016? Da warst du ja auch längst kein Anfänger mehr.
    - Neue Reize mit Multi Stufen Training gesetzt.
    - LDL von 25km auf 17km gekürzt
    - 2015 unfreiwillig wegen einem Schlüsselbeinbruch länger Pause machen müssen
    - QTE der vorherigen Jahre ggf zu schnell gelaufen und erst 2016 ihre wahre Früchte getragen

    Könnte mehrere Gründe gegeben haben. Kontinuität der Jahre zuvor mit Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer war schon mal mehr als die halbe Miete. Ich glaube auch nicht, das paar Wochen MD Training so viel langfristig bewirken wird. Das sollte man mMn Jahrelang übergreifend mit mehreren Session durchziehen - ohne großartig die Grundlagenausdauer im Sommer komplet zu vernachlässigen.

    Im Grunde genommen reagiert jeder Körper anders auf diverse Reize. Um fortschritte zu machen bleibt da einem nichts anderes übrig als zu beobachten und dementsprechend an paar Schrauben zu drehen. Wichtig ist mMn das überhaupt an Schrauben gedreht wird! Langfristig funktionieren nur unterschiedliche neue Reize - offen für neues zu sein - auch wenn es sich am Anfang ungewohnt anfühlt.
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (30.12.2019 um 17:16 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    RunSim (30.12.2019), V-Runner (30.12.2019)

  28. #7519

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Spannende Diskussion. Weniger Härte in manchen Einheiten kann auch der Schlüssel sein. Die Frage ist bei welcher Art QTE.
    Bei mir waren die TDLs, TWLs und vl3 QTEs wohl zu hart.
    Bei den Speed QTEs war das ok.
    Habe einen sehr guten Vergleich in meiner AK.

    Das 2019 brachte 3906km, der Ermüdungsbruch kostete wohl 1200km.
    Gestern konnte ich den 10 wöchigen Kraftausdauerblock sehr erfolgreich abschliessen. Beim
    Silvesterberglauf konnte ich die Konkurrenz hinter mir lassen.
    Wichtiger, auf der ersten Streckenhälfte konnte ich Streckenrekord aufstellen (danach lag Schnee).
    Auch die letzte QTE im Berg war all Time Trainings PB.
    Von der Schrittlänge und Pace im
    Berg sieht das sehr gut aus.
    Wochenumfänge sind im
    Schnitt bei 105km.

    Jetzt stehen 7 Wochen 10er Spezialisierung an. Die QTEs werde ich nicht ganz so hart laufen. Da die SM erst im Mai in Lugano stattfindet kommt die finale Formbildung erst im April und Mai.

    Dann Wiederaufbau mit einer Höhenkette von Jun - Okt. Ich freu mich riesig.

  29. #7520

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.502
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    @V-Runner: Gratuliere zur Topzeit! Denke sub33 wird im Frühjahr fallen. Du bist ja noch soooo Jung, das kann noch ordentlich vorwärts gehen.

  30. #7521

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.119
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Glückwunsch euch allen und ein gesundes und frohes neues Jahr.

    Sieht man jemanden von euch in Leverkusen am seltenen Tag, den 29.2.?
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  31. #7522

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.193
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Glückwunsch euch allen und ein gesundes und frohes neues Jahr.

    Sieht man jemanden von euch in Leverkusen am seltenen Tag, den 29.2.?
    Dir auch ein gesundes und frohes neues Jahr! :-)

    Schade, letztes Jahr war ich da auf den 5km, schönes Rennen.
    Dieses Jahr ist leider eine Terminkollision, Senioren DM Halle... ;-(

  32. #7523

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner Beitrag anzeigen
    Für HM und Marathon ist das wohl auch nicht unbedingt nötig.
    Wenn man mit der HM- und Marathon-spezifischen Trainingsmethodik in die Stagnation kommt, sind die kürzeren Intervalle und der Grundschnelligkeitsaspekt fast immer zwangsläufig in den Fokus zu rücken. Das ist einer der Punkte, die z.B. Carsten Eich derzeit bei einigen deutschen Spitzenläufern kritisiert, dass diese sich eben zu sehr auf ihre Wohlfühldistanz beschränken. Dass er damit sicher Recht hat, sieht man am Leistungsspektrum einiger Äthiopier und Kenianer. Die besten Marathonies können hier sogar ab 1500m den Unterdistanzspezialisten gefährlich werden (Bekele, Gebreselassie, Kipchoge).

  33. #7524
    Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.027
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    48

    Standard

    Hallo Leute & ein gutes Neues!

    Hab euch nicht vergessen, auch '20 wird wieder gejoggt In letzter Zeit war ich eher auf dem Rad, da sich das gut mit dem Arbeitsweg vereinbaren lässt. Jetzt werde ich mal versuchen die gewonnene Kraft in Speed umzusetzen.

    Haut (weiter) rein!
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  2. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  3. Akkuvergleich FR 305 und 310xt - wegen Austausch
    Von Hennes im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 15:33
  4. Saucony Kinvara 2 (38,5) und Mirage (39)
    Von Keks2010! im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 13:57
  5. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •