+ Antworten
Seite 226 von 343 ErsteErste ... 126176216223224225226227228229236276326 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.626 bis 5.650 von 8551
  1. #5626
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Eher so, wenn ich es richtig verstehe: *3*5' T + 3*3' I + 3*400R
    Also nicht nur 1x3x400m.
    OK, das Wort "kombinieren" übersehen... Alles klar.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #5627

    Im Forum dabei seit
    05.08.2013
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Hey, erstmal willkommen hier. Da du wohl aus meiner Nähe kommst, wo ist dieser Straßenlauf im Herbst denn?
    In Kemmern, das liegt bei Bamberg. Würde auch irgendwo 2 Wochen vorher gern noch starten.😎
    Wo kommst du denn her? Ich aus Coburg

  3. #5628

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.512
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    69

    Standard

    Zitat Zitat von xXRomanXx Beitrag anzeigen
    In Kemmern, das liegt bei Bamberg. Würde auch irgendwo 2 Wochen vorher gern noch starten.😎
    Wo kommst du denn her? Ich aus Coburg
    Doch nicht ganz meine Ecke, du bist die 10km doch in Ludwigsburg gelaufen, oder?

  4. #5629
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.253
    'Gefällt mir' gegeben
    6.679
    'Gefällt mir' erhalten
    7.185

    Standard

    Letztendlich sieht die Ausgangssituation so aus: rumpi ist 1 1/2 Wochen weg und kann davor eine fette QTE machen und danach. Zwischendrin ist 3x Training möglich. Es geht also in erster Linie um Erhaltung und die Fähigkeit nach Ankunft nochmal richtig auf´s Gas zu treten. Angenommen vor dem Urlaub gibt es noch eine ordentliche Einheit, dann könnte man ein paar Tage später mal etwas längeres einschieben z.B. 60min easy und eine kleine EB folgen lassen von vielleicht 30min in einem Tempo, daß vielleicht 20s bis 30s langsamer ist als geplante 10k Pace oder vielleicht noch etwas langsamer. Als zweite Einheit könnte man wirklich nochmal in Richtung 5k Tempo gehen oder etwas schneller z.B. 6x3' mit 2'TP und danach noch 5x30's schnell mit 2'GP und als letzte Einheit noch ein TDL von 20' bis 30' und folgend ein paar Strides mindestens 3 Tage vor der geplanten QTE zu Hause. Damit hätte man keine große Komplexität, dafür eine Abdeckung von Tempobereichen rund ums Zieltempo und etwas Ausdauer inklusive.

    Zitat Zitat von xXRomanXx Beitrag anzeigen
    Ich aus Coburg
    Das ist allerdings nur eine Stunde von mir weg
    Gibt es bei Euch kfr. schneller 5er oder 10er im Angebot. Ich suche händeringend etwas schnelles und flaches.

  5. #5630

    Im Forum dabei seit
    05.08.2013
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Naja flach ist bei uns so ne Sache in der Gegend.😅

  6. #5631
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Letztendlich sieht die Ausgangssituation so aus: rumpi ist 1 1/2 Wochen weg und kann davor eine fette QTE machen und danach. Zwischendrin ist 3x Training möglich. Es geht also in erster Linie um Erhaltung und die Fähigkeit nach Ankunft nochmal richtig auf´s Gas zu treten. Angenommen vor dem Urlaub gibt es noch eine ordentliche Einheit, dann könnte man ein paar Tage später mal etwas längeres einschieben z.B. 60min easy und eine kleine EB folgen lassen von vielleicht 30min in einem Tempo, daß vielleicht 20s bis 30s langsamer ist als geplante 10k Pace oder vielleicht noch etwas langsamer. Als zweite Einheit könnte man wirklich nochmal in Richtung 5k Tempo gehen oder etwas schneller z.B. 6x3' mit 2'TP und danach noch 5x30's schnell mit 2'GP und als letzte Einheit noch ein TDL von 20' bis 30' und folgend ein paar Strides mindestens 3 Tage vor der geplanten QTE zu Hause. Damit hätte man keine große Komplexität, dafür eine Abdeckung von Tempobereichen rund ums Zieltempo und etwas Ausdauer inklusive.
    +1
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #5632

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.747
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    586

    Standard

    vl3 2x~6km TP 3'. 1800müM

    Erster @3:38 (50 Hm)
    Zweiter @3:52 (100 Hm Trailig) + @3:39 für den flacheren Teil

    Hier in der Höhe hast Du auf den längeren Einheiten immer das Gefühl jemand hat Dir 10s/km geklaut. Auf der 2600müM Runde ist es noch übler.

    Ziel von sub 3:40 für die flacheren Teilabschnitte erreicht. War Einiges los, die Meisten dürften bald nach London abziehen.

    Die Sehne hat nach 10km aufgemuckt. Ein Drahtseilakt das Ganze.

  8. #5633

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.747
    'Gefällt mir' gegeben
    189
    'Gefällt mir' erhalten
    586

    Standard

    @ToPoDD: Du machst Dein Aufbau perfekt. Die Umfangsschraube kannst Du im Jahr 3 drehen.
    Die ersten 18 Monate wird das brutal vorwärts gehen. Du hast alle Voraussetzungen Mal richtig schnell zu sein.

  9. #5634

    Im Forum dabei seit
    05.08.2013
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das ist allerdings nur eine Stunde von mir weg
    Gibt es bei Euch kfr. schneller 5er oder 10er im Angebot. Ich suche händeringend etwas schnelles und flaches.
    In welchem Zeitraum soll er denn sein?
    Der Herzorun in Herzogenaurach am 27.08 ist denk ich flach und schnell. 10K vermessen.

  10. #5635
    Avatar von ToPoDD
    Im Forum dabei seit
    08.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    180
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    158

    Standard

    Zitat Zitat von xXRomanXx Beitrag anzeigen
    Hallo an alle[...]
    08.07.17 10K Citylauf 39:20
    [...]
    Fr: 5x1k 3:38/3:42/3:43/3:34/3:38 je 600TP
    [...]
    Fr: Billat 20x30/30 @3:10
    Hallo und willkommen hier im Faden erstmal.
    Die hervorgehobenen Einheiten zeigen schon mal, dass da einiges mehr an Potential ist als knapp Sub40! Du solltest auf alle Fälle noch eine Progression in die Intervall-Einheiten einbauen bis zum Wettkampf, also Anzahl hoch und/oder Pausen kürzer, dann wird das was. Trainierst du nach einem festen Plan? Falls ja kannst du ihn ja mal einstellen.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Er hat doch oben geschrieben: 3*5' T + 3*3' I + 3*400R

    Die Einheiten habe es auch in sich. Im Daniels Elite Plan hatte ich 2 mal folgende Einheit zu laufen: 4x1600 in ca. 4:50 mit 3'TP und danach 4x400 in 66 mit 3'TP. Da war ich in sehr guter Form und die Einheit war für mich grenzwertig. Klar fällt die 400er Pace nicht in Deine Definition von Wiederholungsläufen. Dennoch fand ich diese koordinativ nach den Intervallen durchaus anspruchsvoll. Ich gebe Dir dahingehend Recht, daß ein Läufer, der 200er in 27'' läuft nur müde gähnt. Ich denke aber, daß die von Daniels vorgegebene Pace hier durchaus ihren Zweck erfüllt.

    Übrigens sollten die 1600er noch schneller gelaufen werden, wozu ich schlicht nicht in der Lage war. Immerhin hat´s für die Wiederholungsläufe von JD gereicht. Also bme: einfach das richtige Programm suchen und schon klappt´s mit den schnellen Einheiten
    Ich fand diese kombinierten Einheiten deutlich härter als sie auf dem Papier aussehen. Nach 15' Schwelle und 9' VO2max Intervallen noch ordentlich schnelle 400er zu laufen ist eine Herausforderung, selbst in der "lockeren" R-Pace von Daniels

    Zitat Zitat von bme Beitrag anzeigen
    vl3 2x~6km TP 3'. 1800müM

    Erster @3:38 (50 Hm)
    Zweiter @3:52 (100 Hm Trailig) + @3:39 für den flacheren Teil

    Hier in der Höhe hast Du auf den längeren Einheiten immer das Gefühl jemand hat Dir 10s/km geklaut. Auf der 2600müM Runde ist es noch übler.

    Ziel von sub 3:40 für die flacheren Teilabschnitte erreicht. War Einiges los, die Meisten dürften bald nach London abziehen.

    Die Sehne hat nach 10km aufgemuckt. Ein Drahtseilakt das Ganze.
    Das sieht doch richtig stark aus.

    Zitat Zitat von bme Beitrag anzeigen
    @ToPoDD: Du machst Dein Aufbau perfekt. Die Umfangsschraube kannst Du im Jahr 3 drehen.
    Die ersten 18 Monate wird das brutal vorwärts gehen. Du hast alle Voraussetzungen Mal richtig schnell zu sein.
    Danke für die motivierenden Worte! Im Moment fühlt es sich auf alle Fälle richtig an. So fit war ich noch nie und keinerlei Zipperlein, so soll es sein und bleiben! Wenn es sich dann auch noch in besseren Zeiten wiederspiegelt um so besser.
    Bestzeiten: M - 2:40:30 (2018), HM - 1:15:36 (2019), 10km - 34:12 (2020), 5km - 16:36 (2020)

  11. #5636
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von ToPoDD Beitrag anzeigen
    Danke für die motivierenden Worte! Im Moment fühlt es sich auf alle Fälle richtig an. So fit war ich noch nie und keinerlei Zipperlein, so soll es sein und bleiben! Wenn es sich dann auch noch in besseren Zeiten wiederspiegelt um so besser.
    Ja, es sieht wirklich gut aus. Hoffentlich noch laaaange!

    Hast Du schon ein Verein?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #5637

    Im Forum dabei seit
    05.08.2013
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Heute bin ich mal 3x2k gelaufen... ganz schlechte Idee. Mein Körper hat wohl den LDL am WE in der Hitze nicht so gut weggesteckt.
    Der erste war noch ok in 7:30, aber dann 7:40 und den dritten hätte ich fast abgebrochen 8:01. Da fiel dann auch das Auslaufen sehr schwer.
    Denke mal der Rest der Woche wird ruhiger..

  13. #5638

    Im Forum dabei seit
    05.08.2013
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Doch nicht ganz meine Ecke, du bist die 10km doch in Ludwigsburg gelaufen, oder?
    Ja in Ludwigsburg für den Arbeitgeber "geopfert". ��

  14. #5639
    Avatar von ToPoDD
    Im Forum dabei seit
    08.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    180
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    158

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ja, es sieht wirklich gut aus. Hoffentlich noch laaaange!

    Hast Du schon ein Verein?
    Danke! Hauptziel ist fit und gesund bleiben, von daher hoffe ich auch, dass es noch lange so konstant weitergeht.

    Einen Verein habe ich (leider) nicht. Ich pendle jedes Wochenende von Biel nach Dresden, da ist es relativ schwierig das zu organisieren. Ich würde aber gern mal unter Anleitung trainieren. Gerade 400-1500m würden mich da mal reizen als Ziel, aber alleine auf der Straße kann ich mir das Training dafür schlecht vorstellen.

  15. #5640

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    45
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Wie findet ihr eigentlich die Progression der folgenden Billat Intervalle: 30-30 60-60 180-180
    Sind die für euch schlüssig oder sind die Pausen bei den 180:180 zu lang?

  16. #5641
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Verein ist nicht nur für Training sondern auch logistisch wichtig. Sonst verschlisst Du Dir die Möglichkeiten bei gut besetzten Meetings oder Meisterschaften teilzunehmen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #5642
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von rumpi Beitrag anzeigen
    Wie findet ihr eigentlich die Progression der folgenden Billat Intervalle: 30-30 60-60 180-180
    Sind die für euch schlüssig oder sind die Pausen bei den 180:180 zu lang?
    Schon wieder einer mit Pausenphobie.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #5643

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    45
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Die 30:30 Methode von Billat setzt jedoch anders an. Athleten laufen 30 Sekunden lang mit ihrem vVO2max-Tempo, anschließend 30 Sekunden mit der Hälfte des Tempos und wiederholen das so lange, bis das hohe Intervall nicht mehr gehalten werden kann. Rund 16-24 Intervalle sollen in der Praxis drin sein. Grund für den Erfolg der Methode ist die Tatsache, dass der Sauerstoffverbrauch noch für rund 15 Sekunden auf dem VO2max-Level verharrt – auch, wenn das Tempo bereits deutlich reduziert wurde. Im Vergleich zu herkömmlichen Intervallmethoden trainiert man also deutlich länger am VO2max.
    Verharrt der Sauerstoffverbauch auf dem Belastungsniveau entsprechend länger, je länger die Intervalle werden (60 Sekunden / 180 Sekunden)?
    Falls nicht, sind dann die 30-30 die besseren bzw. effektiveren Billat Intervalle?

  19. #5644
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Meines Wissens wurde sowieso nur die 30/30-Variante von Billat getestet - zumindest habe ich zu den 60s und 180s keine Quelle gefunden abgesehen vom Artikel von Fitzgerald auf Competitor.

  20. #5645
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Billat hat ihre Seite etwas geändert und man findet dort kaum noch was. Ich kenne noch die Seiler-Intervalle. 4x4, 4x8, 4x16.

    https://www.researchgate.net/publica..._work_duration
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  21. #5646
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    14.908
    'Gefällt mir' gegeben
    10.025
    'Gefällt mir' erhalten
    7.649

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Meines Wissens wurde sowieso nur die 30/30-Variante von Billat getestet - zumindest habe ich zu den 60s und 180s keine Quelle gefunden abgesehen vom Artikel von Fitzgerald auf Competitor.
    Ich kenne (aus dem Radtraining) noch die 40/20, die sind allerdings extrem hart.

    Offenbar gibt es zum Laufen dazu auch eine Studie, wie sich 20/40, 30/30 und 40/20 auswirken:

    https://www.peakendurancesport.com/e...ort-intervals/

  22. #5647
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Billat hat ihre Seite etwas geändert und man findet dort kaum noch was. Ich kenne noch die Seiler-Intervalle. 4x4, 4x8, 4x16.
    Die Publikationen sind hier: Publications | Billatraining

    Da habe ich nichts zu 60/60s oder 180/180s gefunden. Aber zu 15/15s für mittelalterliche Mitteldistanzläufer: http://publications.billatraining.co...14_minutes.pdf

  23. #5648
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Ich kenne (aus dem Radtraining) noch die 40/20, die sind allerdings extrem hart.

    Offenbar gibt es zum Laufen dazu auch eine Studie, wie sich 20/40, 30/30 und 40/20 auswirken:

    https://www.peakendurancesport.com/e...ort-intervals/
    Das Problem mit solchen Studien (betrifft auch die 30/30 etc.) ist einfach immer: hier werden ein paar wenige einfach messbare Werte betrachtet (Zeit@VO2max, Laktat) und daraus dann gefolgert, welche Einheit "besser" ist. Mal davon abgesehen, dass die individuellen Unterschiede sehr groß sind (siehe Table 3, letzte Spalte hier: http://publications.billatraining.co...l_exercise.pdf - das ist die Zeit, welche die Studienteilnehmer @VO2max waren bei den 30/30s) ist es beim "echten" Training nicht so, dass man einfach sämtliche Störvariablen entfernen kann - will man auch nicht, weil es sich dabei ja vor allem um das restliche Training handelt. Vielmehr ist das sehr komplex und es spielen so viele Faktoren mit rein, dass es einfach insgesamt stimmig und auf das Individuum angepasst sein muss. Deshalb halte ich auch wenig von solch gezieltem VO2max-Training, zumal auch gar nicht gemessen wurde, welche Auswirkungen das Training hat (was ja auch in der Conclusion explizit erwähnt wird). Es ging ja wirklich nur darum herauszufinden, was während des Trainings geschieht.

  24. #5649
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Die Publikationen sind hier: Publications | Billatraining

    Da habe ich nichts zu 60/60s oder 180/180s gefunden. Aber zu 15/15s für mittelalterliche Mitteldistanzläufer: http://publications.billatraining.co...14_minutes.pdf
    Ja, die Seite kenne ich, aber da hat die gute Billat alle neuere Publikationen entfernt.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #5650
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.223
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.460
    'Gefällt mir' erhalten
    3.018

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Das Problem mit solchen Studien (betrifft auch die 30/30 etc.) ist einfach immer: hier werden ein paar wenige einfach messbare Werte betrachtet (Zeit@VO2max, Laktat) und daraus dann gefolgert, welche Einheit "besser" ist. Mal davon abgesehen, dass die individuellen Unterschiede sehr groß sind (siehe Table 3, letzte Spalte hier: http://publications.billatraining.co...l_exercise.pdf - das ist die Zeit, welche die Studienteilnehmer @VO2max waren bei den 30/30s) ist es beim "echten" Training nicht so, dass man einfach sämtliche Störvariablen entfernen kann - will man auch nicht, weil es sich dabei ja vor allem um das restliche Training handelt. Vielmehr ist das sehr komplex und es spielen so viele Faktoren mit rein, dass es einfach insgesamt stimmig und auf das Individuum angepasst sein muss. Deshalb halte ich auch wenig von solch gezieltem VO2max-Training, zumal auch gar nicht gemessen wurde, welche Auswirkungen das Training hat (was ja auch in der Conclusion explizit erwähnt wird). Es ging ja wirklich nur darum herauszufinden, was während des Trainings geschieht.
    Bei solchen Studien geht ja gar nicht anders. Um zu vergleichen, muss man Gleicheit der Variablen schaffen und nur einige Parameter auspicken. Erst, wenn sich jemand die Mühe macht, muss er diverse Studien vergleichen und in einer Artikel zusammenfassen. Auch da wird nicht schwarz/weiß empfehlen sondern nach dem Prinzip "könnte besser sein" verfahren. Die richtige Schlüsse muss ein Trainer für die Praxis schon selbst ziehen... und einfach testen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  2. Austausch 405
    Von bsmolder im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 15:50
  3. Akkuvergleich FR 305 und 310xt - wegen Austausch
    Von Hennes im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 15:33
  4. Saucony Kinvara 2 (38,5) und Mirage (39)
    Von Keks2010! im Forum Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 13:57
  5. Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 18:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •