Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 158
  1. #76
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.101
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    So geht es mir ja auch, je intensiver oder länger der Lauf war desto unangenehmer finde ich das Dehnen. Daher kommt das dann nur kurz.

    Gruss Tommi

  2. #77
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Die Überschrift heute lautet

    8km in PB (Zumindest was meine Alsterrunden zur Mittagszeit anbelangt)

    So, nachdem ich mich heute eigentlich auf eine nasse Runde eingestellt hatte, blieb es wieder Erwarten trocken und dazu noch Piewarm...
    Das Resultat war, dass ich trotzdem nicht trocken blieb, denn da ich VIEL zu warm angezogen war, schawischawaschawitzzzzzte ich doch nicht ganz unerheblich... Mein Zustand nach dem Lauf:

    Gefühlte 16 Liter Flüssigkeitsverlust, ein Lauf in ganz merkwürdig, schwülfeuchtem Klima, dass eher an den Regenwald erinnerte, als an Hamburg kurz vor Oktober. Mit leichter Irritation ob dieser thermologischen Exentrizität und triefenden Schritten, lief ich geradezu beschwippst federnd ins Büro zurück.

    Geschwurbelter hätte auch Bukowski das nicht ausdrücken können Hab mir echt Mühe gegeben....

    Und obwohl ich irgendwie nicht das Gefühl hatte, heute besonders gut drauf gewesen zu sein, da mir bereits nach 2km das Gefühl auf den Pelz rückte keine Puste mehr zu haben, kam eine ansehnliche Runde dabei heraus:
    Angesetzt war heute eine Temporunde, mit Fokus auf schnelle 5km . Here we go:

    1 - 04:33
    2 - 04:22
    3 - 04:28
    4 - 04:19
    5 - 04:19 > 22:04min > Zufriedenes Grinsen trotz akuter Atemnot an dieser Stelle
    6 - 05:05
    7 - 04:49
    8 - 04:28

    Strecke: 8,01km
    Zeit: 36:30
    Pace: 04:33

    Alles in Allem ist einer meiner besten Trainingserfolge seit Februar, dass ich es mittlerweile schaffe von völliger Atemlosigkeit und sehr hohem Puls innerhalb eines Kilometer wieder runterzukommen und danach noch eine Weile zügig weiterlaufen zu können. Die Regenerationszeit nach akuter Anstrengung ist phänomenal besser geworden. Ich erinnere mich noch gut an meine ersten Runden im Februar. Da war meine 8k Alterrundenzeit noch so zwischen 47 und 52 Minuten und ich war am Ende so platt, dass ich den letzten Kilometer zurück ins Büro meist gehen musste, weil Laufen nicht mehr drin war.

    Bin zufrieden
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  3. #78
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    So, jetzt muss ich mal eine Lanze für Runtastic brechen.
    Ich habe mich gerade nach langem Zögern doch mal für ein Jahr Gold Mitgliedschaft entschieden und ich muss sagen, dass die erweiterten Statistiken und die Rekorde eine tolle Sache sind. Da ich Runtastic wirklich zu 100% Konsequent genutzt habe seit Februar und sogar die Laufbandeinheiten manuell nachgetragen habe, ist eine tolle Übersichtlichkeit über den Trainingsfortschritt gegeben.
    Ich bin ja zugegebenrmaßen empfänglich für so was und ich ziehe da durchaus Motivation raus.

    So sieht das dann aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runtastic_gesamt.JPG 
Hits:	91 
Größe:	19,2 KB 
ID:	24213
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runtastic_tagebuch.JPG 
Hits:	116 
Größe:	39,6 KB 
ID:	24215
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runtastic_pace.JPG 
Hits:	134 
Größe:	37,2 KB 
ID:	24217
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runtastic_distanz.JPG 
Hits:	86 
Größe:	40,4 KB 
ID:	24219
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	runtastic_rekorde.JPG 
Hits:	133 
Größe:	78,4 KB 
ID:	24221
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  4. #79
    Avatar von Pastis
    Im Forum dabei seit
    15.09.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.044
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hammer! Habe mir die Charts soeben angesehen (sehr nette Aufbereitung) - was für eine Entwicklung! Supergeil!

    Und Glückwunsch zum geschwurbelter Bukowski-Lauf heute!

  5. #80
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Mich schwurbelt es nicht nur bei dem Laufbericht, mich schwurbelts noch mehr ob der genialen Entwicklung!

  6. #81
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Danke
    Aber im Ernst, das ganze Geheimnis ist in einem Wort zusammengefasst: Kontinouität!
    Ich habe mir vorgenommen, die Regelmäßigkeit zu wahren und wenn daran rütteln, dann steigern und nicht reduzieren. Das hat funktioniert.
    Gleichzeitig habe ich eben noch meinen Laufstil auf Vorfuß/Mittelfuß umgestellt und damit meine Schmerzprobleme (Knie/Schienbeine) in den Griff bekommen. Damit wiederum stieg die Lust am Laufen überproportional an und mir ist davon ein inverser innerer Schweinehund*
    zugelaufen.


    *Inverser innerer Schweinehund
    Der inverse innere Schweinehund ist nur entfernt verwandt mit der bekannteren Variante, dem inneren Schweinehund Vielmehr ist der inverse innere Schweinehund das genaue Gegenteil. Nicht nur optisch (Der inverse innere Schweinehund sieht nach allgemeiner Wahrnehmung recht possierlich aus. Er wird oft als debil, infantil kicherndes Eichhörnchen beschrieben)
    Nein vor allem die Art der Beeinflussung ist in diesem Falle Namensgebend: Man muss sich nämlich überwinden NICHT zu laufen!
    Was klingt wie ein erstrebenswerter Zustand, ähnlich dem erreichen des Nirvana oder des Zen, hat im Alltag leider auch seine Nachteile.
    Viele Mitmenschen verkennen diesen Zustand der Erleuchtung und sehen darin eher so etwas wie eine mittelschwere Psychose.
    Vor allem Lebenspartner/innen können das Ganze zu einer gewissen Brianz führen, wenn ihre unzweifelhaft wohlmeinende Unterstützung darin besteht, einem einen Vogel zu zeigen....
    Nichts desto trotz ist der inverse innere Schweinehund bei den befallenen Personen meist gern gesehen...
    ...Er grinst halt wirklich niedlich
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  7. #82
    Avatar von Pastis
    Im Forum dabei seit
    15.09.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.044
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Du bist mein Vorbild!

    (ich lese und lerne: Ich brauche andere Haustiere...hihi)

  8. #83
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    gecko, mal ne kurze Frage zu Deinen Rundenzeiten: Läufst Du Dich da vorher ein, bevor Du die Uhr startest, oder ist das "von der Haustür weg" gemessen?
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  9. #84
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Testfrage:

    Welche Situation erscheint Ihnen realitätsnäher:

    1) Das infantil debil kichernde Eichhörnchen flüstert: "ruhig jung... scheen langsam einlaufe.. bloß ned zu hinne los.."
    2) Das infantil debil kichernde Eichhörnchen holt seine Fanfare raus und ruft: "Marcus, ab die Post, alle Platz da, wir koooooommen!!!

  10. #85
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Da Geckos Laufberichte mich stets fröhlich und positiv stimmen und mir richtiggehend Lust aufs Laufen verursachen, während sich meine eigene Trainingshistorie liest wie das Tal der Tränen und ich danach am liebsten meine Laufschuhe bei Ebay verscheuern würde, habe ich jetzt beschlossen, mir auch ein Haustier zuzulegen. Und zwar dieses niedliche Eichhörnchen, das klingt sympathisch. Selbstgespräche führe ich sowieso schon beim Laufen, gern auch davor oder danach, also besteht keine Gefahr, dadurch psychischen Schaden zu nehmen (also kein Schaden, der nicht vorher schon da gewesen wäre..). Aber bisher führte ich diese Zwiesprache nur mit dem demoralisierenden fiesen Schweinehund. Ich denke, ich bringe ihn gleich morgen früh ins Tierheim und ersetze ihn durch ein zuckersüßes Nussmäuschen.

  11. #86
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.873
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    Mich schwurbelt es nicht nur bei dem Laufbericht, mich schwurbelts noch mehr ob der genialen Entwicklung!
    Mich schwa..., schwo... ach ich bin einfach beeindruckt, dass gecko das mit so wenig Jahreskilometern hinbekommen hat. Und bei allem Neid find ich das doch sehr motivierend solche Beispiele zu sehen. Und was mich für ihn richtig freut, dass ihm das ganze ohne Verletzung geglückt ist, was bei der Steigerung nichts ungewöhnliches wäre. Und mir fällt folgendes ein:
    "Warum soll ich im Training langsam laufen? Ich weiß, wie man langsam läuft. Ich will lernen, schnell zu laufen." (Emil Zatopek)

  12. #87
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Guten Morgen allerseits

    in chronologischer Reinfolge:

    @Pastis: Ein Vorbild, soso.... na das ist mir bisher noch nie geglückt. Ich werde es meiner Frau berichten, da kann sie sich gerne mal 'ne Scheibe von abschneiden. Viel Erfolg bei der Suche nach dem neuen Haustier!

    @LatteMachiato15: Es ist ein bisschen von Beidem. Ich habe einen knappen Kilometer Weg bis direkt an die Alster. Die eigentliche Runde ist ja nur 7,4km lang. Diesen ersten Kilometer laufe ich zumeist etwas entspannter an, als den Rest, außerdem sind da noch drei Ampeöphasen dabei, bei denen man zwangsläufig auch noch jeweils eine kurze Pause macht. Ich habe Runtastic so eingestellt, dass bei Stillstand automatisch pausiert wird. Richtiges "Warmlaufen" betreibe ich aber in der Regel nicht, auch kein vorheriges Dehnen, das halte ich eher für kontraproduktiv. Nach Vollenden der 8km halte ich an und dehne mich ausgiebig (und schalte Runtastic ab, damit ich immer exakt die 8km als Referenz habe) Den letzten (knappen) Kilometer zurück ins Büro trabe ich dann ganz langsam, oft mit kleinen federnden Schritten im "echten" Ballenlauf, also wirklich ganz ohne die Ferse den Boden berühren zu lassen. Da ich diesen Kilometer nie in Runtastic erfasse, kommen auf meine Jahreslaufleistung bestimmt noch so 60-70km oben drauf.

    @Lilly: Auch Dir Gratulation zu Deiner Entscheidung, Dir ein neues Haustier zuzulegen! Das mit den Selbstgesprächen kenne ich, die führe ich auch (Gottseidank nur in Gedanken, so dass ich bisher auf freiem Fuß geblieben bin). Ich weiß ganz ehrlich nicht so ganz genau, was gerade mit mir los ist. Ich bin eigentlich keiner von diesen konsequenten, disziplinierten Typen. Ich habe einen Vollzeitbürojob, den ich schrecklich finde, zwei Kinder (3 und 7) die ich toll finde und eine Frau die ich schrecklich toll finde. Den Job darf ich nicht vernachlässigen, Kinder und Frau will ich nicht vernachlässigen. Zeit für einen selber bleibt da nicht viel. Theoretisch bin ich auch noch (Hobby)musiker und trete seit Jahren auch als Singer/Songwriter auf, nachdem 2010 ich meine Band verlassen habe, das kommt auch viel zu kurz in letzter Zeit.
    Ich glaube, dass das alles die Gründe sind, dass ich im Laufen so viel Freude gefunden habe. Ich möchte sogar das starke Wort "Erfüllung" bemühen. Vielleicht ist es auch eine Art Überkompensation, aber wenns wirkt...

    @LiveLoveRun: Das tut mir jetzt aber weh "...so wenig Jahreskilometer.... " Das ist für mich bis hierhin unfassbar viel!
    Aber ich gebe Dir natürlich Recht. Ich schätze mal ein ambitionierter Marathonläufer kommt locker auf seine 2500-5000km im Jahr, da bin ich noch weit von weg.... Ich schätze, dass ich dieses Jahr mit 1200km abschließen werde. Nun muss man dazu sagen, dass ich erstens erst im Februar angefangen- und zweitens das Pensum im Laufe der Monate konsequent, wenn auch langsam gesteigert habe. Die letzten Drei Monate waren ein Schnitt von 153km, in den Monaten Februar bis April waren es noch 76km im Mittel.
    Wenn ich also mal eine optimistische Hochrechnung für 2015 wagen darf, knabbere ich im nächsten Jahr dann vielleicht schon an der 2000km Marke. Ich gebe Dir auch ein weiteres Mal Recht: Dass ich das bis hierhin nahezu verletzungsfrei geschafft habe, ist nicht nur irgendwie klasse, das ist der absolute Motivationsmotor für mich! Da smuss auch so bleiben und darum gibts den ersten Marathon auch frühestens 2016!
    PS: War Emiel Zapotek nicht dieser Typ, der immer in Springerstiefeln mit einem angeblich furchtbaren Laufstil einfach immer durch den Wald gerannt ist zum Trainieren?
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  13. #88
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Und weiter gehts... Die Überschrift heute lautet:

    Ihhhhh Intervalltraining...

    Da ich heute irgendwie wieder frische Beine hatte, beschloss ich meinen entspannten Regenerationslauf auf morgen zu verschieben und mal ein Intervalltraining zu versuchen. Die Intervalle habe ich so eingestellt:
    "normal" 5:45 - 4:45
    "schnell" 4:45 - 3:45

    Ich habe mir mit Runtastic einen Intervall gebastelt, der genau zum Streckenprofil meiner 8km Alsterrunde passt. Hier mal gleich mit meinen heutigen Zeiten:

    1km langsames Einlaufen (TM Cappucino ) - 5:24
    1km Schnell - 03:47
    1km Normal - 05:11
    1km Schnell - 03:59
    1km Normal - 05:42
    1km Schnell - 03:59
    1km Normal - 05:40
    1km Schnell - 04:10

    Und dann den letzten Kilometer nach dem Dehnen gemütlich nach Hause traben
    Im Schnitt also ungefähr gleichschnell wie gestern, allerdings mit deutlich heftigerem "Nukannichbaerauchnichmehr" Faktor
    Mein Ziel war es, in den langsameren Parts die Atmung wieder komplett zu normalisieren (4er Rythmus) und das hat auch geklappt. Der Puls bleibt aber nach dem ersten schnellen Intervall trotzdem deutlich über dem "Trabepuls" den ich sonst habe, wenn ich durchgehend langsam laufe. Ich messe den zwar nicht, aber das merkt man dann schon.

    Heute Abend gehe ich noch ins Fitness Studio, da werde ich noch ein paar gemütliche Kilometer barfuß und rückwärts laufen (Mal ausprobieren)
    und danach ein paar Kniebeugen mit moderatem Gewicht absolvieren, sowie ein paar Dips und ein büschn Latziehen und dann: Ab in die Sauna!!
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  14. #89
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Zitat Zitat von gecko63 Beitrag anzeigen
    Mein Ziel war es, in den langsameren Parts die Atmung wieder komplett zu normalisieren (4er Rythmus) und das hat auch geklappt.
    Das nennt man dann Tempohärte, oder? Ist ein sehr gutes Training! Der Effekt ist noch mal völlig anders, als bei 1000er Intervallen mit richtiger Erholungspause (Gehpause oder kurz stehenbleiben und einen Schluck trinken), finde ich. Ich habe das auch versucht, der Unterschied ist enorm. Der Körper wird dran gewöhnt, trotz hoher Belastung (nach dem schnellen Intervall) weiterzulaufen. Da ist es kein Wunder, wenn dein Puls selbst in den "langsamen" Streckenabschnitten nicht ganz runtergeht. Jedenfalls am Anfang. Mach das ein paar Mal und du müsstest merken, dass der Puls sich schneller beruhigt und du das besser wegsteckst.

    Zitat Zitat von gecko63 Beitrag anzeigen
    Das mit den Selbstgesprächen kenne ich, die führe ich auch (Gottseidank nur in Gedanken, so dass ich bisher auf freiem Fuß geblieben bin).
    Das ist so nicht ganz richtig. Das ist sozusagen falsch. Ich habe den Laufbericht von dir zum Alster-Lauf gelesen. Dort hast du deine leicht shizophren anmutenden Zwiegespräche öffentlich gemacht. Ich hatte aber nicht den Gedanken, dass man dich einweisen sollte. Nein, ich habe laut gelacht und war tierisch erleichtert, dass es neben mir auch noch andere Menschen gibt, die beim Laufen genau so abgehen.

    Im Zen Buddhismus nennt man es übrigens monkey-mind, bzw. Affengeist.
    Buddha beschrieb den menschlichen Verstand als gefüllt mit einer Horde betrunkener Affen.

    Diese Beschreibung ist wunderschön, treffend und irgendwie belustigend. Und wenn selbst Buddha himself eine Horde betrunkener Affen im Kopf rumspringen hatte, dann sind wir wohl ganz normal. Und jetzt haben die Äffchen auch noch einen neuen Kumpel - das Nussmäuschen.

  15. #90
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Hi Lilly,

    ja das soll dann mal sowas wie Tempohärte werden, ich stehe da ganz am Anfang, was mein Wissen dazu anbelangt, von Erfahrungswerten ganz zu schweigen...
    Die 8km Alsterstrecke scheint mir aber sehr geeignet dafür, weil man viel variieren kann und die Streckenlänge ganz gut passt. Mal sehen was dabei herauskommt.

    Meine fortgeschrittene Shizophrenie mache ich im Forum natürlich gerne öffentlich, schließlich bin ich hier unter vielen, ebenso schwer verstrahlten, Menschen. Was ich vielmehr meinte war, dass ich gottseidank beim Laufen die Klappe halte und nicht am besten noch mit zwei verschiedenen Stimmen mit mir selber streite und mich abwechselnd Ohrfeige oder in den Hintern trete und dabei mein Smartphone streichel und "....Mein Schatzzzzzzzzzz.........." zischel.....

    Buddhismus.... hm das ist wirklich ein schönes Bild mit den Affen
    Soweit ich weiß, ist der Buddhismus die EINZIGE Religion, die noch niemals in ihrem Namen Menschenleben gefordert hat. Keine Missionierungen, keine Gewalt, keine Eiferer... wirklich eine rundum gelungene, weil friedliebende, Lebeneinstellung.
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  16. #91
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Oh bin ich befördert worden???? LatteMacchiato, das geht runter wie Butter!!!!

    gecko, ich les den Output Deiner Affenhorde total gern!

    Das mit dem Buddhismus stimmt leider nicht ganz, auch da gab es schon kriegerische Strömungen, war aber alles in Asien und ist schon lange her. Im Vergleich zu allen anderen Weltreligionen hat Du aber trotzdem recht.
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  17. #92
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Zitat Zitat von cappucino15 Beitrag anzeigen
    gecko, ich les den Output Deiner Affenhorde total gern!
    Er kann locker das monkey-mind von Frau Schmitt überbieten. Und das meine ich ernst. Mach doch mal ein Reload von "Jubiläumsbecher in der Busspur".

  18. #93
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.873
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Zitat Zitat von gecko63 Beitrag anzeigen
    @LiveLoveRun: Das tut mir jetzt aber weh "...so wenig Jahreskilometer.... " Das ist für mich bis hierhin unfassbar viel!
    Der Umfang ist schon ok, m.E. für das erste Jahr sogar an der oberen Grenze. Es geht nur um deine Entwicklung dabei.

    Zatopek hat 1952 olympisches Gold über 5000 m, 10000 m und im Marathon gewonnen. Er hat eigentlich nur Intervalltraining gemacht und wurde kritisiert, dass er gar keine langsamen Läufe für die Grundlagenausdauer macht. Das Zitat ist die Antwort darauf. Und warum dieses Zitat? Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du deinen HM in 01:39:00 beenden willst. Wenn (rein theoretisch ) ich für diese Zeit trainieren würde und gehe mal von 160 km/Monat aus, dann wäre das eine Beispiel Woche:

    Montag:
    Schwimmen
    Kraft/Stabi

    Dienstag:
    ruhiger Lauf 7 km in 5:30 min/km

    Mittwoch:
    ruhiger Lauf 5 km in 5:30 min/km
    Kraft/Stabi

    Donnerstag:
    TDL
    1,5 km Einlaufen 5:30 - 5:45 min/km
    7 km in 4:35 min/km
    1,5 km Auslaufen 5:30 - 5:45 min/km

    Freitag:
    ruhiger Lauf 5 km in 5:30 min/km
    Kraft/Stabi

    Samstag:
    Schwimmen

    Sonntag:
    LaLa 20 km: 5:30 min/km die letzten 5 km Endbeschleunigung in 4:40 min/km

    D.h. also nur eine Tempoeinheit pro Woche abgesehen von der Endbeschleunigung beim LaLa. Alle 4 Wochen Umfänge um 1/4 reduzieren, kein langer Lauf und keine Tempoläufe, d.h. alles in 5:30 min/km.

    Jetzt vergleiche das mal mit deinem Training

    Gruß
    Gid

  19. #94
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Moin Gid,

    danke für Deine ausführliche Antwort und den detaillierten Einblick in eine Trainigswoche, das ist sehr interessant!
    ja, da ist natürlich ordentlich Struktur drin, wobei der (Lauf)Umfang gar nicht mal viel höher ist, als mein derzeitiger. Auf 40-50km komme ich mittlerweile auch (3x8km und 1xLala mit 18-23km)
    Das Schwimmen fällt bei mir weg und was Du unter Kraft/Stabi verstehst (Intensität/Dauer?) weiß ich nicht, allerdings mache ich auch drei - fünfmal die Woche morgens meinen kleinen Zirkel aus Liegestütze, Klimmzügen und Kniebeugen/Good Mornings... Dauer jeweils so 20 - 30 Minuten.
    Ich bin aber auch mehr so der Typ, der nach Gefühl läuft. Den Wochenumfang gebe ich mir schon vor, aber ob nun schnell oder langsam, intervall oder Regeneration... da höre ich auf mein Gefühl (Nur, dass das offenbar zwei Typen sind, die auch nicht immer einer Meinung sind, aber das ist ein anderes Thema )

    Heute ist auf jeden Fall gemütlicher Regenerationslauf um die Alster angesagt, im wirklichen unteren GA1 Bereich. Einfach mal Wohlfühltraben.
    Zu meinem gestrigen Exkurs "Rückwärts auf dem Laufband" komme ich dann später noch, das war ganz witzig
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  20. #95
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.873
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Zitat Zitat von gecko63 Beitrag anzeigen
    Moin Gid,

    danke für Deine ausführliche Antwort und den detaillierten Einblick in eine Trainigswoche, das ist sehr interessant!
    ja, da ist natürlich ordentlich Struktur drin, wobei der (Lauf)Umfang gar nicht mal viel höher ist, als mein derzeitiger. Auf 40-50km komme ich mittlerweile auch (3x8km und 1xLala mit 18-23km)
    Es ging ja um das was-wäre-wenn also Theorie, d.h. deine Umfänge, dein HM-Ziel.

    Das Schwimmen fällt bei mir weg und was Du unter Kraft/Stabi verstehst (Intensität/Dauer?) weiß ich nicht, allerdings mache ich auch drei - fünfmal die Woche morgens meinen kleinen Zirkel aus Liegestütze, Klimmzügen und Kniebeugen/Good Mornings... Dauer jeweils so 20 - 30 Minuten.
    Genau so etwas in der Art!

    Ich bin aber auch mehr so der Typ, der nach Gefühl läuft. Den Wochenumfang gebe ich mir schon vor, aber ob nun schnell oder langsam, intervall oder Regeneration... da höre ich auf mein Gefühl (Nur, dass das offenbar zwei Typen sind, die auch nicht immer einer Meinung sind, aber das ist ein anderes Thema )
    Und jetzt kommen wir auf den Punkt. Wann hast du das letzte Mal eine Woche mit nur ruhigen Läufen gemacht? Also wirklich in dem Tempo, das du das Laufen eigentlich nicht spürst (Wohlfühldingens oder wie auch immer). Ein ruhiger Lauf kann im allgemeinen schon Spitzen haben, also dass du mal 100m, 200m oder auch 400m auf (theoretisches) WK-Tempo beschleunigst, aber der Lauf (>90%) soll sonst ruhig sein. Sonst sollte auch nur ein Lauf in der Woche wirkliches Tempo-Training der Rest ruhig (mit evtl. Spitzen). Ein langer Lauf ist grundsätzlich ruhig vielleicht mit Endbeschleunigung. Das ist die Theorie (man möge mich verbessern wenn ich falsch liege). Ich glaube du gibst halt gerne die Sporen und das hat mich zu dem Zitat von Zatopek gebracht "Ich weiß wie man langsam läuft ...". Ich finde das einfach bemerkenswert und mach das ruhig wenn du damit klar kommst. Die Theorie sagt halt was anderes

    Gruß
    Gid

  21. #96
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Hi Gid,

    Ah ok, so langsam kommen wir auf den Kern. Ja da hast Du wohl Recht. Es ist gar nicht so, dass ich immer Gas gebe bis ans Limit, aber es stimmt schon, dass ich mich damit schwer tue. so richtig gemütlich zu laufen. Genau das habe ich aber gerade getan und damit kommen wir auch zur heutigen Überschrift des Tages:

    Gemütlich? Geht doch.... beinahe

    Guten Tag alle miteinander,
    meine gestrigen Pläne habe ich allesamtumgesetzt. Ich war abends noch im Studio und ja, ich bin auch 2km rückwärts auf dem Laufband.... äh... gelaufen. Und wiederum ja, es war den anderen Gästen eine gewisse Irritation/Belustigung anzusehen. Das war auch kein Wunder, denn auf dem Laufband ist das ganze Unterfangen deutlich wackeliger als in freier Wildbahn. Das vorgegebene Tempo (7km/h) plus die motorische Ungelenkigkeit am Anfang wegen der ungewohnten Bewegung sorgte für einige Stolperer Aber tatsächlich hat sich das nach wenigen hundert Metern eingegrooved und zum Schluss konnte ich sogar ohne Kontakt zu den Haltegriffen mal kurz auf vorwärts wechseln um die Parameter abzulesen und wieder zurück. Na ja, fühlt sich komisch an, läuft aber ganz gut und man kommt schon nach viel kürzerer Zeit ordentlich ins Schwitzen, obwohl es einem nicht sehr anstrengend vorkommt...

    So, heute war dann meine GEMÜTLICHE Alsterrunde angesagt. Ich habe Runtastic zwar mitlaufen lassen, allerdings den Ton abgestellt, ich wollte nix wissen heute, sondern einfach mal in meinem absolut natürlichsten Trabetempo laufen und hinterher sehen, was für ein Tempo dabei dann herausgekommen ist. Ich hätte es auch FAST geschaft durchzuhalten, aber einen kurzen Schlusssprint über die letzten 400m konnte ich mir einfach nicht verkneifen und das kam so:

    Ich lief heute mit meinem Arbeitskollegen, der aus orthopädischen Gründen eh nicht mehr fix laufen darf. So waren wir dann gemptlcih brabbelnd unterwegs und liefen dabei trotzdem auf ein Läuferpaar auf, dass eine Spur langsamer war als wir.
    Sie: Grüne Glanzshorts Marke 80er Jahre, Pferdeschwanz und Wackeldackelstyle, vielleicht Mitte/Ende 20, nciht gerade dick, aber auch alles Andere als athletisch.
    Er: Total verschwitzt, leichtes Übergewicht, Dicke William Wallace Waden und Hipsterbärtchen, bereits ordentlich am Schnaufen und sichtlich am Limit.
    So liefen wir dann an den beiden vorbei und dann gings los:
    Sie: "Los, da belieben wir jetzt dran, kann ja wohl nicht sein...."
    Er: "pffffhh pfffhhhh phhhhh" (Atemgeräusche)
    Sie: "Siiiimon, jetzt komm, so schnell sind die nu echt nicht"
    Er: "Ey, ihr beiden da vorne, könnt Ihr bitte langsamer laufen, damit wir dranbleiben?"
    Wir alle vier: "Gacker Lach, Kicher...."

    Na ja wir setzten uns langsam ab und die Beiden waren schon bald so weit hinter uns, dass ich sie gar nicht mehr auf dem Schirm hatte.
    Dann kurz vor Schluss kommt das Mädel mit einem Male an uns vorbei und ruft dabei fröhlich "Nanu? Was ist denn hier los?" sichtlich befriedigt, dass sie uns eingeholt hatte und nun sogar noch ÜBERholte. Das sei ihr von Herzen gegönnt, aber trotzdem reichte ein Blickwechsel zwischen mir und meinem Kollegen, um alle Sicherungen kurz aus- und in den Testosteronmodus umzuschalten.
    SELBSTVERSTÄNDLICH haben wir die Kleine voll abgezogen mit einem Schlusssprint, der sich gewaschen hat. So richtig mit: ATAAAAACKE !!!!!!

    Gutgelaunt kamen wir letztlich alle ins Ziel, das Mädel eben ein bisschen nach uns und ihr Laufkumpan, so ca. 4 Minuten später.... wir haben uns noch nett unterhalten, uns ein bisschen getriezt und viel gelacht.
    Eine gelungene Mittagspause

    Ach ja... ein Blick auf Runtastick offenbarte dann mein Lauftempo, dass ich anschlage, wenn ich es gemütlich angehe: 5:30er Pace.
    Noch langsamer würde jetzt echt schon wieder anstrengender. Passt für mich.

    PS: Ich schireb oben, mein Kollege darf eigentlcih nicht mehr schnell laufen, aber Sicherung ist Sicherung und natürlich hatte er sein Handycap kurzfristig ausgeblendet. Genau wie ich meine Vorsätze. Männer....
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  22. #97
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.226
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Die heutige Überschrift lautet:

    Licht und Schatten
    Guten Tag liebe Läuferinnen und Läufer
    Auch heute hieß es wieder LaLa hurra...
    Nachdem ich gestern nur eine kleine, sehr genmütliche 5km Runde gelaufen bin habe ich heute morgen wieder meinen langen Lauf absolviert.
    Heute war "nur" meine 15km Strecke auf dem Plan, denn ich bin etwas zu spät aus dem Bett gekommen, um meine Familie noch länger auf ihre verdienten Brötchen warten zu lassen.
    Das fing auch alles gut an, EIGENTLICH wollte ich ja LiveLoveRuns Worte beherzigen und einfach mal mit GA1 Pace die Runde absolvieren, aber nachdem der erste Kilometer schon wieder bei 4:50 lag und mein "Lauf Forrest Lauf" Teufelchen dummerweise heute wacher war als das "Mach mal langsam" Engelchen, wurde das auch bis Kilometer 6 nicht mehr besser. den sechsten km lief ich sogar mit unter 4:40. Erst als ich direkt danach den Atemrythmus auf 3er umstellen musste, habe ich Tempo rausgenommen, denn ich wollte schon im 4er bleiben.
    Eine angenehme Überraschung war, dass ich mit einer glatten 5:00 schon wieder im 4er gelandet bin und direkt danach hat mein Iphone den Akkugeist aufgegeben ....
    Ich habe dann keine weiteren schnellen Kilometer mehr gemacht und schätze, dass ich auch ungefähr so ins Ziel gekommen sein dürfte.

    Es gab aber noch einen Aha Effekt: Nämlich, dass ich die schnelle Pace keinesfalls ins Ziel hätte retten können. Zum Schluss hin (also wir reden hier von den Kilometern 11-15) wurden die Beine überraschend schnell müde.
    Ich habe mich gefragt wie ich vor 3 Wochen die 21km in 1:46:00 geschafft habe und seitdem immer diese Ermüdungserscheinungen habe und dann viel es mir ein: Bei dem schnellen HM TDL hatte ich tatsächlich Powerriegel dabei, die ich mir bei Kilometer 10 und 15 gegeben habe.
    Vielleicht hat das ja auch was damit zu tun, das werde ich beim nächsten Mal testen, es gibt ja genug Leute hier die sagen, dass man bis HM Distanz eigentlich nicht zwingend was einschieben muss. Spannendes Thema und einen schönen Sonntag noch !
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  23. #98
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.213
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Für meinen Geschmack viel zu kurz.

    Also, der Post, nicht der Lauf. Hatte mich auf einen neuen ausufernden verschwurbelten Laufbericht gefreut. Das macht immer so einen Spaß!

  24. #99
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gecko, wenn ich meinen 15km-Lala morgens mache, bin ich leider nicht in der Lage vorher zu früstücken, da würde mir übel (oder ich müßte um 5 aufstehen, was ich am heiligen Wochenende nur unter Androhung schwerer körperlicher Gewalt tun würde ;-) ). Da nehm ich mir auch so einen Riegel oder ein Gel mit und im Sommer auch Wasser. Ich finde schon, dass das einen ziemlichen Unterschied macht.
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  25. #100
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.101
    'Gefällt mir' gegeben
    276
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Ja viel zu kurz

    Zitat Zitat von gecko63 Beitrag anzeigen
    Es gab aber noch einen Aha Effekt: Nämlich, dass ich die schnelle Pace keinesfalls ins Ziel hätte retten können. Zum Schluss hin (also wir reden hier von den Kilometern 11-15) wurden die Beine überraschend schnell müde.
    Ich habe mich gefragt wie ich vor 3 Wochen die 21km in 1:46:00 geschafft habe und seitdem immer diese Ermüdungserscheinungen habe und dann viel es mir ein: Bei dem schnellen HM TDL hatte ich tatsächlich Powerriegel dabei, die ich mir bei Kilometer 10 und 15 gegeben habe.
    Ich nehme mal stark an, dass der Powerriegel bei Km 15 erst nach dem Zieldurchlauf ins Blut gelangte. Nen HM am Limit gelaufen, da passiert nicht mehr viel im Verdauungstrackt. Die Power war wohl eher psychischer Natur. Deinen Einbruch von gestern haste wohl eher noch den Nachwirkungen deines flotten HMs zu verdanken. Du bist in drei Wochen noch nicht so weit Regeneriert, dass du jetzt schon wieder Topleistungen abrufen kannst und wenn du dann einen LaLa zu schnell beginnst, kommt eben der Einbruch. Will da anmerken, wenn du einen Einbruch aufgrund von Energiemangel hast, und den kannst du nach 15 km Laufen eigentlich nur bekommen, wenn du schon den Tag vorher nichts gegessen hast, dann merkst du das richtig, dann wirst du nicht einfach nur langsamer, sondern dann ist an Laufen nicht mehr zu denken, dann schleppst du dich nach Hause. Das sind dann die, die beim Marathon anschließend am Tropf hängen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 10 Wochen bis zum ersten Marathon. Ab jetzt richtig mit Trainingsplan und so. :)
    Von Yin im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 19:16
  2. HM - 16 Wochen Trainingsplan und bis zum Start?
    Von vienna71 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 02:23
  3. Noch vier Wochen bis zum ersten 10km Lauf!
    Von running girl im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 16:40
  4. 6 Wochen bis HM, welche Zeit ist möglich
    Von totti1604 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 10:08
  5. 2 1/2 Wochen bis zum 1. HM und Lauftestfrage....
    Von crazydutchman im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 21:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft