+ Antworten
Seite 186 von 199 ErsteErste ... 86136176183184185186187188189196 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.626 bis 4.650 von 4972
  1. #4626
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.886
    'Gefällt mir' gegeben
    3.412
    'Gefällt mir' erhalten
    5.790

    Standard

    Hier werden auch die Livetiming-Zeiten genannt:
    https://www.leichtathletik.de/news/n...arathon-rekord

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  2. #4627
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.541
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.541
    'Gefällt mir' erhalten
    3.153

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Petros 2:07:18
    Glückwunsch an Amanal!!! Suuuuuuuuuuuuper Leistung!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    bones (06.12.2020), Dirk_H (06.12.2020), movingdet65 (06.12.2020)

  4. #4628
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    OWL
    Beiträge
    481
    'Gefällt mir' gegeben
    3.633
    'Gefällt mir' erhalten
    1.907

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Glückwunsch an Amanal!!! Suuuuuuuuuuuuper Leistung!
    Da schliesse ich mich gerne an! Hammer-Leistung von Amanal. Habe ihm zwar ne Zeit deutlich unter 2:10 zugetraut,- aber dermassen deutlich drunter u. dass in seinem 2. Marathon ist schon mega stark...
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 15km: 58:46 Min. (Sololauf) 31.12.20
    PB 10km: 39:00 (März 2020; Trainingslauf); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)
    Ultra-Lauf: 74km mit ca. 1600HM in 8:10Std. (kein WK; Solo) Hermannsweg/Teutob. Wald (Mai 2020)
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    Sportliche Ziele 2021:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 02:15h


    "Wenn du nicht anfängst, besser werden zu wollen, hörst du auf, gut zu sein!" (Martin Luther)

  5. #4629
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.033
    'Gefällt mir' gegeben
    397
    'Gefällt mir' erhalten
    468

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Na ja ist schon ärgerlich für Pflieger, aber sollte kein Drama sein. Wenn man die richtige mentale Einstellung drauf hat, macht man ein "Jetzt erst recht" - Moment draus und kanalisiert den Ärger in eine Topleistung. Das Training von Canova dürfte eigentlich einen Riesenschub bringen, was die Einstellung angeht bin ich mir aber nicht so sicher.
    Ich greife die obige Aussage nochmal auf.
    Mit 2:12:15 ist Pflieger eine PB gelaufen, jedoch hinter seinen eigenen Erwartungen (Olympiaquali) geblieben. Der zitierte "Riesenschub" durch das Canova Training ist also ausgeblieben, oder doch nicht? Sinngemäß schreibt er auf FB, dass der "Valencia Marathon vielleicht auch der Auftakt in seine zweite Marathon-Karriere sei, denn er bedeute auch einen Fortschritt."
    Wie seht Ihr das? Ist ihm die Quali noch zuzutrauen oder im weiteren sogar noch eine Entwicklung in Richtung 2:10 und schneller?

  6. #4630

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Ich greife die obige Aussage nochmal auf.
    Mit 2:12:15 ist Pflieger eine PB gelaufen, jedoch hinter seinen eigenen Erwartungen (Olympiaquali) geblieben. Der zitierte "Riesenschub" durch das Canova Training ist also ausgeblieben, oder doch nicht? Sinngemäß schreibt er auf FB, dass der "Valencia Marathon vielleicht auch der Auftakt in seine zweite Marathon-Karriere sei, denn er bedeute auch einen Fortschritt."
    Wie seht Ihr das? Ist ihm die Quali noch zuzutrauen oder im weiteren sogar noch eine Entwicklung in Richtung 2:10 und schneller?
    Also wenn man sich die Geschichte mal im Detail angehört hat was er am Do und Fr vor dem Rennen für einen Stress hatte und er dann am Samstag irgendwie früh am morgen anreisen musste. Das ist dann sicher alles andere als optimal für ihn gelaufen. Sicher reine Spekulation was sonst drin gewesen wäre, aber sicher alles andere als ideal und natürlich mega ärgerlich.

    Zur 2:10:59 von Ringer fehlt im jetzt nicht so viel als, dass ihm die Zeit nicht zuztrauen wäre, auch wenn ich mir von Ringer etwas mehr erwartet hätte. Gerade im Vergleich zu Petros der ja schier über sich hinaus gewachsen ist und eine Zeit hingelegt hat, die man von dem wie das Jahr bisher so gelaufen ist sicher auch nicht unbedingt erwarten musste. Sein Trainer hat ja bei dem Angangstempo sogar Schnappatmung bekommen. Ringer ist - soweit ich es gelesen habe - auch schon gedanklich bei einem weiteren Versuch im Frühjahr. Ihm ist wohl bewusst, dass seine Zeit für Olympia zu wenig sein könnte.

    Insofern müsste Pflieger (um darauf zurückzukommen) die Zeit von Hendrik Pfeiffer schlagen und das ist eigentlich auch so das Niveau wo ich ihn sehen würde wenn mal alles zusammenpasst. So um 2:10 rum würde ich ihm zutrauen, deutlich drunter eher nicht.

    Für Gabius wird es jetzt natürlich auch ziemlich eng. Ob er nochmal eine Sub 2:10 im Köcher hat? Da bin ich mir nicht so sicher ....

  7. #4631

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Wer (wie ich) dachte, dass mit den neuen Regeln die Schuhgeschichte sich beruhigt lag leider daneben. Es sah ja so aus als hätte Adidas (und auch Asics) zu Nike aufgeholt und als wäre die Schuhmarke nicht mehr so wichtig, aber seit dem Halbmarathin sieht es so aus, als wäre Adidas an Nike vorbei gezogen und das ist vmtl. (leider) noch nicht das Ende.

    https://www.letsrun.com/news/2020/12...half-marathon/

    https://www.letsrun.com/news/2020/12...-world-record/

    Diese Entscheidung ist meines erachtens eine absolute Katastrophe. Mal sehen ob irgendwann zurückgerudert wird, weil das kann wirklich den Wettbewerb komplett zerstören:

    https://www.theguardian.com/sport/20...hoe-technology

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    RunSim (08.12.2020)

  9. #4632

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Und abschließend noch zu den Damen:

    Die Leistungen der Schöneborn-Zwillinge hätte ich so auch niemals erwartet. Da wird Katahrina Steinruck jetzt auch nochmal nachlegen müssen, um sicher zu gehen. Gerade auch von den Unterdistanzen her war das wirklich ein Wahnsinnsschritt. Da frage ich mich auch ob sie das in Zukunft so bestätigen können. Aber zunächst mal wirkl großer Respekt und Anerkennung.

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    Catch-22 (08.12.2020), JoelH (08.12.2020), RunSim (08.12.2020)

  11. #4633
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Diese Entscheidung ist meines erachtens eine absolute Katastrophe. Mal sehen ob irgendwann zurückgerudert wird, weil das kann wirklich den Wettbewerb komplett zerstören:

    https://www.theguardian.com/sport/20...hoe-technology
    Hier der Text von der WA Seite.

    https://www.worldathletics.org/news/...l-competitions

    Ich bin da zwiegespalten. Denn die Argumentation der Industrie ist logisch und macht m.E. auch Sinn. Klar werden dann einige wieder Vorteile haben, aber die hatten sie schon immer. Erst durch den Nikehype wurde das so offensichtlich aber letztlich ist das eigentlich das Normalszenario.
    Über mich

  12. #4634

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Habe mir am Sonntagmorgen extra den Wecker gestellt für Valencia.
    Für die zur Verfügung gestellten Bilder konnte NDR ja nix. Es war einfach schön mal wieder Wettkämpfe zu sehen

    Allgemein hat es mich gefreut, das endlich dieses ätzende "nix geht über Nike Vaporfly/Alphfly" vorüber ist

    Der WR im Halbmarathon ist schier unglaublich. Trotz Corona wurden in 2020 neue PBs /WR/NRs aufgestellt. Ich kann mir das nur durch die fehlende Wettkampfdichte erklären. "Endlich" konnten ein paar Wehwehchen ausgeheilt werden und vielleicht konnten viele Sportler/innen mal wieder eine richtig ordentliche Grundlage aufbauen.
    Das sollten manche Trainer vielleicht mal für die Zukunft im Kopf haben. Ich persönlich denke aber, dass das eine einmalige Geschichte sein wird. Viele Sportler finanzieren sich ja durch die Teilnahme an Wettkämpfen und von nur einem WK pro Jahr können nur Leute wie Kipchoge und Co. leben.


    Aus deutscher Sicht finde ich es toll, dass im Marathon der Nachwuchs von unten nach oben "drückt".
    Mehr nationale Konkurrenz finde ich persönlich sehr wichtig.

    Die beiden Schöneborn Zwillinge haben voll überzeugt, echt spitze.

    Richard Ringers Debüt ist leider etwas im Schatten von Amanal Petros untergegangen. Dennoch war das eine klasse Leistung und ich traue ihm weitere Steigerungen für die Zukunft zu.

    Pflieger hätte ich gerne ein besseres Resultat gewünscht. Von der Sympathieseite hätte er es verdient gehabt.
    Für Tom Gröschel und Anja Scherl war es leider kein guter Tag...


    Amanals nationaler Rekord hat mich überrascht aber zugleich bin ich völlig begeistert davon. Noch Anfang/Mitte 2020 hatte ich ein Interview von ihm gelesen, in dem er von Motivationsproblemen durch die Coronazeit gesprochen hatte und er nach eigenen Angaben stellenweise nur 40km/Woche gelaufen sei.
    Dass er jetzt wieder hochmotiviert und fit ist, freut mich umso mehr

    Als er die ersten 5km in unter 15 Minuten angelaufen ist, dachte ich zunächst, dass er sich irgendwie "vertan" hätte. Nach den 10km in unter 30 Minuten habe ich ehrlich gesagt an "DNF" geglaubt...
    Als er dann aber bei der Hälfte immer noch auf Spur war, habe ich ihm zugetraut, dass er das durchziehen könnte.
    Und am Ende eine 2:07er Zeit, einfach nur grandios!!!

  13. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    bones (08.12.2020), Catch-22 (08.12.2020), DoktorAlbern (08.12.2020), JoelH (08.12.2020), V-Runner (08.12.2020)

  14. #4635
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Trotz Corona wurden in 2020 neue PBs /WR/NRs aufgestellt. Ich kann mir das nur durch die fehlende Wettkampfdichte erklären.
    +1.

    Es müsste nur lauten, Wegen, nicht Trotz.

    Nichtsdestotrotz leben sehr viele Läufer aus Afrika von den vielen Starts an den vielen Läufen. Die hat unsere Politik dann irgendwann auf dem Gewissen, denn ich denke was in Deutschland die Kleinkünstler sind die gerade durch Raster fallen, sind es in Afrika die Läufer.
    Über mich

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    RunSim (08.12.2020)

  16. #4636

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.406
    'Gefällt mir' gegeben
    2.927
    'Gefällt mir' erhalten
    3.783

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Ich greife die obige Aussage nochmal auf.
    Mit 2:12:15 ist Pflieger eine PB gelaufen, jedoch hinter seinen eigenen Erwartungen (Olympiaquali) geblieben. Der zitierte "Riesenschub" durch das Canova Training ist also ausgeblieben, oder doch nicht? Sinngemäß schreibt er auf FB, dass der "Valencia Marathon vielleicht auch der Auftakt in seine zweite Marathon-Karriere sei, denn er bedeute auch einen Fortschritt."
    Wie seht Ihr das? Ist ihm die Quali noch zuzutrauen oder im weiteren sogar noch eine Entwicklung in Richtung 2:10 und schneller?
    Hallo Albatros,
    das ist schwierig zu beantworten. Das Training von Canova wirkt, davon bin ich überzeugt. Die neuen Adidasschuhe auch. Zusammengenommen wäre das Potential für eine stärkere Leistung da gewesen. Aber es hat nicht gereicht und es hat mich ehrlich gesagt auch nicht überrascht.
    Ich habe mir ein paar Podcasts von Pflieger angehört. Normalerweise liebe ich Podcasts, aber die konnten mich irgendwie nicht fesseln. Geht so in die Richtung mentale Härte. Aber das war nur mein subjektiver Eindruck, ich möchte ihm auch nicht Unrecht tun. Schließlich war er schon bei Olympa dabei und gehört zu den besten Läufern Deutschlands. Von daher abwarten was im Frühjahr passiert. Vielleicht in Hannover? :-)

  17. #4637

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Hier der Text von der WA Seite.

    https://www.worldathletics.org/news/...l-competitions

    Ich bin da zwiegespalten. Denn die Argumentation der Industrie ist logisch und macht m.E. auch Sinn. Klar werden dann einige wieder Vorteile haben, aber die hatten sie schon immer. Erst durch den Nikehype wurde das so offensichtlich aber letztlich ist das eigentlich das Normalszenario.
    Warum findest du das logisch? Muss man einen Schuh wirklich zwingend in einem Wettkampf testen? Damit macht man ja genau dieses Hightech-Fenster auf das meiner Ansicht nach geschlossen gehört. Wenn ein Schuh verfügbar ist darf er im (wegen mir "Elite"-) Wettkampf gelaufen werden, sonst nicht! Also sobald es um Geld und Rekorde geht würde ich diese Schuhe nicht zulassen ...

    Und ganz allegmeine scheint die Bückse der Pandorra einfach geöffnet zu sein ... Adidas verbaut statt einer Carbonplatte jetzt 5 "Carbon-Rods". Insgesamt etwas unbefriedigend. Es wird schon prognostiziert, dass es bald eine neue Generation Spikes gibt. Allgemein keine gut Entwicklung für den Wettbewerb. Im Unterschied zum Schwimmen kann man Schuhe ja nicht einfach verbieten, aber aus meiner Sicht wäre es besser die Regel weiter zu verschärfen als neue Schlupflöcher zu öffnen.

  18. #4638

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Habe mir am Sonntagmorgen extra den Wecker gestellt für Valencia.
    Für die zur Verfügung gestellten Bilder konnte NDR ja nix. Es war einfach schön mal wieder Wettkämpfe zu sehen

    Allgemein hat es mich gefreut, das endlich dieses ätzende "nix geht über Nike Vaporfly/Alphfly" vorüber ist

    Der WR im Halbmarathon ist schier unglaublich. Trotz Corona wurden in 2020 neue PBs /WR/NRs aufgestellt. Ich kann mir das nur durch die fehlende Wettkampfdichte erklären. "Endlich" konnten ein paar Wehwehchen ausgeheilt werden und vielleicht konnten viele Sportler/innen mal wieder eine richtig ordentliche Grundlage aufbauen.
    Das sollten manche Trainer vielleicht mal für die Zukunft im Kopf haben. Ich persönlich denke aber, dass das eine einmalige Geschichte sein wird. Viele Sportler finanzieren sich ja durch die Teilnahme an Wettkämpfen und von nur einem WK pro Jahr können nur Leute wie Kipchoge und Co. leben.


    Aus deutscher Sicht finde ich es toll, dass im Marathon der Nachwuchs von unten nach oben "drückt".
    Mehr nationale Konkurrenz finde ich persönlich sehr wichtig.

    Die beiden Schöneborn Zwillinge haben voll überzeugt, echt spitze.

    Richard Ringers Debüt ist leider etwas im Schatten von Amanal Petros untergegangen. Dennoch war das eine klasse Leistung und ich traue ihm weitere Steigerungen für die Zukunft zu.

    Pflieger hätte ich gerne ein besseres Resultat gewünscht. Von der Sympathieseite hätte er es verdient gehabt.
    Für Tom Gröschel und Anja Scherl war es leider kein guter Tag...


    Amanals nationaler Rekord hat mich überrascht aber zugleich bin ich völlig begeistert davon. Noch Anfang/Mitte 2020 hatte ich ein Interview von ihm gelesen, in dem er von Motivationsproblemen durch die Coronazeit gesprochen hatte und er nach eigenen Angaben stellenweise nur 40km/Woche gelaufen sei.
    Dass er jetzt wieder hochmotiviert und fit ist, freut mich umso mehr

    Als er die ersten 5km in unter 15 Minuten angelaufen ist, dachte ich zunächst, dass er sich irgendwie "vertan" hätte. Nach den 10km in unter 30 Minuten habe ich ehrlich gesagt an "DNF" geglaubt...
    Als er dann aber bei der Hälfte immer noch auf Spur war, habe ich ihm zugetraut, dass er das durchziehen könnte.
    Und am Ende eine 2:07er Zeit, einfach nur grandios!!!
    Das Corona hinsichtlich der Zeiten kein Nachteil ist hat sich jetzt über das gesamt Jahr hinweg gezeigt. Da spielen sicher mehrere Effekte eine Rolle, ich will natürlich auch das böse D-Wort nennen ;-)

    Ringer hat mich eher etwas enttäuscht. Ich dachte schon, dass er auf Anhieb ein vergleichbares Niveau wie Gabius bei seinem Umstieg zeigen kann, zumal seine ersten Straßenläufe sich ganz gut angelassen haben. Gerade die Leute mit denen er im Wettbewerb steht sollte er eigentlich halbwegs im Griff haben. Aber es zeigt sich, dass gerade Marathon keine reine Mathematik ist. Baumann hat ja auch nie einen gescheiten Marathon zusammenbekommen. Ich würde aber auch damit rechnen, dass hier bald eine Sub2:10 kommt.

    Insgesamt ist das Niveau jetzt wirklich deutlich gestiegen, gerade auch in der Dichte. Da gab es aber über die letzten Jahre mittlerweile auch erheblichen Nachholbedarf. Trotzdem schön wenn es endlich auch mal bei ein paar Leuten funzt. Die Schöneborn-Zeiten erstaunen mich immer noch. Ich hoffe nicht, dass sie das Zwillingsschicksal erleiden und in diesem Bereich stecken bleiben ;-) Bei den beiden scheint mir aber das Potenzial von der Unterdistanz etwas limitiert zu sein, aber ich täusche mich natürlich gerne ;-)

  19. #4639
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Warum findest du das logisch?

    Muss man einen Schuh wirklich zwingend in einem Wettkampf testen?
    Du weisst doch selbst, im Trainings läuft keiner so stark wie im Wettkampf. Des Weiteren finde ich es logisch, dass die Industrie so argumentiert. Und(!) es war auch vorher schon so. Nur durch den Nikehype wurde es plötzlich als unfair deklariert. Aber Prototypen wurden doch schon immer verwendet.



    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Damit macht man ja genau dieses Hightech-Fenster auf das meiner Ansicht nach geschlossen gehört.
    Wieso? An den Regularien an sich ändert sich nichts, es ist eben nur erlaubt Schuhe, die die aktuell gültigen Regularien erfüllen(!!!), auch dann schon an zu melden wenn es keine Serienprodukt dazu gibt.

    Es wird also auch weiterhin keine 20cm hohen Sohlen geben und Sprungfedern sind auch weiterhin nicht möglich, Prototyp oder Serie, egal.
    Über mich

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    ruca (08.12.2020)

  21. #4640
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.886
    'Gefällt mir' gegeben
    3.412
    'Gefällt mir' erhalten
    5.790

    Standard

    Ich gehe noch weiter. Die bisherige Regel war eher ein "Lex Nike". Die sind mit der entsprechenden Entwicklung längst fertig und haben mittlerweile die 3. Generation am Start und sie konnten das Tempo frei wählen. Die meisten Eliteläufer haben sich derzeit aber für Generation 2 entschieden, der Unterschied zwischen Genration 2+3 scheint nicht entscheidend zu sein. Es sieht dann auch eher nicht so aus, als würden da noch große Sprünge mit Generation 4 kommen. Nike störte dieses Prototypenverbot zum aktuellen Zeitpunkt überhaupt nicht. Zusätzlich wurde ja die Regelung an die Nike-Schuhe angepasst, nicht umgekehrt.

    Die Konkurrenz wurde durch die Regelung hingegen aufgehalten, daher finde ich es nur fair, dass sie weg ist.

    Ich glaube auch, dass das Wettrüsten zwischen Adidas und Nike eher vorbei ist. Ja, man wird um Nuancen verbessern können aber sobald man das Prinzip einmal 100% verstanden und entsprechend umgesetzt hat (also am ehesten in Generation 2), dann ist nicht mehr viel Verbesserung drin.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  22. #4641
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.541
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.541
    'Gefällt mir' erhalten
    3.153

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass das Wettrüsten zwischen Adidas und Nike eher vorbei ist. Ja, man wird um Nuancen verbessern können aber sobald man das Prinzip einmal 100% verstanden und entsprechend umgesetzt hat (also am ehesten in Generation 2), dann ist nicht mehr viel Verbesserung drin.
    Das denke ich nicht. Es kommen noch einige Sprünge, die gerade die Regeln, die technische Unterstützung erlauben, ermöglichen. Und die Platte ist eine technische Unterstützung.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #4642
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Ein Schuh an sich ist schon eine technische Unterstützung. Alles eine Fraeg der Definition. Ohne Technik ist lediglich Barfuss, da würde sich Gueng sicher freuen

    Davon ab bin ich eher bei ruca, Noch mal so schnell bekommt man keine 2 Minuten mehr geschenkt, dafür ist das Reglement m.E. schon zu weit ausgereizt.
    Über mich

  24. #4643
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.766
    'Gefällt mir' gegeben
    3.716
    'Gefällt mir' erhalten
    4.333

    Standard

    Wieviel Prozent der vom Schuh resorbierten Energie werden denn aktuell rückgewonnen?

    Wer weiß schon was sich da in der Materialwelt noch so finden läßt. PEBA war ja nichtmal neu, sondern nur neu verarbeitet. Und irgendwie ist auch mein Eindruck, dass die anderen Hersteller -so es denn bekannt ist- mehr auf neue Verarbeitungsmethoden (von EVA und TPU) stützen, als neue Materialien zu nutzen.
    Klar, die Trendwende weg vom flachen Rennschlappen zum Sohlenmonster ist erstmal durch, aber die Vaporfly-like Schuhe haben halt auch schlicht aufgezeigt, dass neue Konzepte viel bringen können und ob es da noch andere Möglichkeiten jenseits der aktuellen Platten und dicken Sohlen gibt, würde ich zumindest offen lassen.

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (09.12.2020), Rolli (08.12.2020)

  26. #4644

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.406
    'Gefällt mir' gegeben
    2.927
    'Gefällt mir' erhalten
    3.783

    Standard

    Es geht immer was. Höher, schneller und weiter. Das ist doch der Sinn des Leistungssports, oder? *sag ich mal augenzwinkernd provozierend*

  27. #4645
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Warten wir also erst Mal ab. Zumal die Langzeitfolgen solcher Schuhe ja auch noch nicht bekannt sind.

  28. #4646
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.541
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.541
    'Gefällt mir' erhalten
    3.153

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Warten wir also erst Mal ab. Zumal die Langzeitfolgen solcher Schuhe ja auch noch nicht bekannt sind.
    Welche Langzeitfolgen meinst Du? Alle werden irgendwann verletzt. Die Zeiten stehen aber da und wollen wieder unterboten werden, ohne Rücksicht auf Verluste.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #4647
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Welche Langzeitfolgen meinst Du?
    Zitat Zitat von JoelH
    Langzeitfolgen [die] noch nicht bekannt sind.
    Ansonsten hätte ich ja von bekannten Langzeitfolgen geschrieben
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (09.12.2020 um 09:12 Uhr)
    Über mich

  30. #4648
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.766
    'Gefällt mir' gegeben
    3.716
    'Gefällt mir' erhalten
    4.333

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Welche Langzeitfolgen meinst Du? Alle werden irgendwann verletzt. Die Zeiten stehen aber da und wollen wieder unterboten werden, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Im Leistungssport hast du sicher recht. Da wird die Gesundheit unter die Leistung gestellt. Aber die Ausbreitung der Carbon-Platten (oder sonstigen Platten) im Breitensport ist etwas bedenklich. Ebenso das max-Cushion.
    Eingeschränkte Mobilität im Fuß, maximale Entlastung der Fußmuskulatur und durch die hohen Sohlen und oft eher schmale Bauweise Instabilität mit entsprechender Belastung höherliegender Gelenke (Sprunggelenk, Knie, Hüfte,...).
    Wie gesagt, Leistungssport ist die eine Sache (Leistung>Gesundheit, war schon immer so). Leistungssportler mit intensivem Zusatztraining ist die eine Sache.
    Wenn man sich aber mal anschaut wer so alles und wie auf diesen supersteifen Highheels rumgejoggt wird, dann ist das eine andere Geschichte.

  31. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    bones (09.12.2020), JoelH (09.12.2020), Kerkermeister (09.12.2020), leviathan (09.12.2020), ruca (09.12.2020)

  32. #4649
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.541
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.541
    'Gefällt mir' erhalten
    3.153

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Im Leistungssport hast du sicher recht. Da wird die Gesundheit unter die Leistung gestellt. Aber die Ausbreitung der Carbon-Platten (oder sonstigen Platten) im Breitensport ist etwas bedenklich. Ebenso das max-Cushion.
    Eingeschränkte Mobilität im Fuß, maximale Entlastung der Fußmuskulatur und durch die hohen Sohlen und oft eher schmale Bauweise Instabilität mit entsprechender Belastung höherliegender Gelenke (Sprunggelenk, Knie, Hüfte,...).
    Wie gesagt, Leistungssport ist die eine Sache (Leistung>Gesundheit, war schon immer so). Leistungssportler mit intensivem Zusatztraining ist die eine Sache.
    Wenn man sich aber mal anschaut wer so alles und wie auf diesen supersteifen Highheels rumgejoggt wird, dann ist das eine andere Geschichte.
    Und Du glaubst, dass wegen der möglichen Gefahren keiner der 5h-Marathonie mehr die Schuhe kauft, um sein Ziel zu erreichen?
    Leistung>Gesundheit
    Vor allem, wenn der Schuh eher als Event-Schuh getragen wird.

    Übrigens, schätzt Du da die Gefahren, die Du hier beschrieben hast, als realistisch ein?
    Eingeschränkte Mobilität im Fuß, maximale Entlastung der Fußmuskulatur und durch die hohen Sohlen und oft eher schmale Bauweise Instabilität mit entsprechender Belastung höherliegender Gelenke (Sprunggelenk, Knie, Hüfte,...).
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  33. #4650
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.789
    'Gefällt mir' gegeben
    4.057
    'Gefällt mir' erhalten
    3.389

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und Du glaubst, dass wegen der möglichen Gefahren keiner der 5h-Marathonie mehr die Schuhe kauft, um sein Ziel zu erreichen?
    Nein, aber das haben die vor 10 Jahren bei der Natural Running Bewegung auch nicht gemacht und plötzlich waren nicht mehr die Knie kaputt, sondern die Achillessehnen geschreddert.

    vgl. https://www.laufschuhkauf.de/2012/12...aufschuhmarkt/

    in der Retrospektive sehr interessant wie ich finde.
    Über mich

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Dirk_H (09.12.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der große LaLaLa oder 42195 Meter durch Düsseldorf
    Von BassTian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 15:26
  2. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 20:08
  3. Der große Tag ! Brauche Tips!
    Von RanaLoquax im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 19:12
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 11:17
  5. Der große Offtopic-Thread
    Von Kohai im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 452
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 11:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •