+ Antworten
Seite 200 von 205 ErsteErste ... 100150190197198199200201202203 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.976 bis 5.000 von 5102
  1. #4976

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.178
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    737

    Standard

    In gewisser Weise ist es "egal". Von der Elite bereitet sich ja eh kaum einer explizit auf die DM vor. Zumindest nicht wenn in München ohne Preisgeld gelaufen wird. Und die Ak-Athleten interessiert halt einfach wirklich keiner. Hatte gestern zufällig diesen Artikel zur DM in Frankfurt gelesen. Da passt diese Entscheidung dann auch ganz gut ins Bild:

    https://www.laufmagazin-spiridon.de/...-fuer-den-dlv/

  2. #4977
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.954
    'Gefällt mir' gegeben
    4.178
    'Gefällt mir' erhalten
    3.507

    Standard

    Es ist aber einfach unprofessionell.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  3. #4978
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.438
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    2.944

    Standard

    Man hätte es dieses Jahr einfach lassen können. Der DM-Titel wird völlig der Beliebigkeit preisgegeben. Irgendeine(r) der zufällig anwesend ist und unfallfrei ein Bein vors andere kriegt, ist am Ende Deutscher Meister(in).
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #4979

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.463
    'Gefällt mir' gegeben
    3.101
    'Gefällt mir' erhalten
    3.958

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    In gewisser Weise ist es "egal". Von der Elite bereitet sich ja eh kaum einer explizit auf die DM vor. Zumindest nicht wenn in München ohne Preisgeld gelaufen wird. Und die Ak-Athleten interessiert halt einfach wirklich keiner.
    In dieser Misere liegt doch gleichzeitig eine Riesenchance für uns. Das sind die Gelegenheiten, die man am Schopf packen muss um sich den Titel des Deutschen Meisters zu sichern - und wenn es nur in der eigenen Altersklasse ist. Ich bin mir sicher, da draußen gibt es einen einsamen Läufer (oder ein Läuferin), der 2020 und 2021, tagaus und tagein sein Training absolviert hat. Bei Schnee und Dunkelheit, genauso wie bei schwüler Mittagshitze. Keiner hat ihn auf der Rechnung, aber beim München Marathon ist sein großer Tag und er räumt richtig ab.

    Erinnert mich an den Boston Marathon 2018 wo bei kalten Wetter und Sturm die Profis reihenweise umgefallen sind, aber eine vollberufstätige Krankenschwester den dritten Platz gemacht hat. Ach ich würde am liebsten selbst antreten, aber bin an dem Tag im Flieger auf dem Urlaubsrückweg.

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (24.09.2021), GeorgSchoenegger (22.09.2021), Zemita (23.09.2021)

  6. #4980
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.954
    'Gefällt mir' gegeben
    4.178
    'Gefällt mir' erhalten
    3.507

    Standard

    Mary Keitany, die schnellste Marathonläuferin was reine Frauenrennen betrifft, beendet ihre Karriere.

    https://www.sueddeutsche.de/sport/le...iere-1.5418055
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  7. #4981
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.125
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Kurzfristig werden Deutsche Marathonmeisterschaften angesetzt - was für ein sinnloser Nonsens. Drei Wochen Vorbereitungszeit. Naja, irgendwer wird schon gewinnen und darf sich mit dem Titel schmücken.

    "Die Deutschen Marathon-Meisterschaften, die ursprünglich für Mitte April in Hannover geplant waren, finden jetzt kurzfristig am Sonntag, den 10. Oktober 2021, im Rahmen des GENERALI MÜNCHEN MARATHON statt."

    https://www.leichtathletik.de/news/n...en-ist-perfekt
    Ist natürlich für die Athleten etwas ungünstig, aber für den München Marathon und Gernot Weigl und sein Team freut mich das. Immerhin haben die Jungs den München Marathon nach der Insolvenz Ende der 90er im Jahr 2000 wieder zum Leben erweckt.
    Und deutsche Meisterschaften machen auch in der Presse etwas her.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    leviathan (23.09.2021)

  9. #4982
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.125
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    In dieser Misere liegt doch gleichzeitig eine Riesenchance für uns. Das sind die Gelegenheiten, die man am Schopf packen muss um sich den Titel des Deutschen Meisters zu sichern - und wenn es nur in der eigenen Altersklasse ist. Ich bin mir sicher, da draußen gibt es einen einsamen Läufer (oder ein Läuferin), der 2020 und 2021, tagaus und tagein sein Training absolviert hat. Bei Schnee und Dunkelheit, genauso wie bei schwüler Mittagshitze. Keiner hat ihn auf der Rechnung, aber beim München Marathon ist sein großer Tag und er räumt richtig ab.
    Vielleicht hat ja dieser eine einsame Läufer auf mich gehört:

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    3 Stunden (langsamer) Waldlauf mit 5 Minuten Gehpause jede volle Stunde
    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Das ist mein Standardtraining am Sonntag morgen. Ich nenne das Plateau-Phase: Man hält ein bestimmtes Ausdauer Niveau, ist aber jederzeit ausgeruht genug, um sich für die "richtige" Vorbereitung voll ins Geschirr zu legen.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    yoshi005 (27.09.2021)

  11. #4983

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.178
    'Gefällt mir' gegeben
    386
    'Gefällt mir' erhalten
    737

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    In dieser Misere liegt doch gleichzeitig eine Riesenchance für uns. Das sind die Gelegenheiten, die man am Schopf packen muss um sich den Titel des Deutschen Meisters zu sichern - und wenn es nur in der eigenen Altersklasse ist. Ich bin mir sicher, da draußen gibt es einen einsamen Läufer (oder ein Läuferin), der 2020 und 2021, tagaus und tagein sein Training absolviert hat. Bei Schnee und Dunkelheit, genauso wie bei schwüler Mittagshitze. Keiner hat ihn auf der Rechnung, aber beim München Marathon ist sein großer Tag und er räumt richtig ab.

    Erinnert mich an den Boston Marathon 2018 wo bei kalten Wetter und Sturm die Profis reihenweise umgefallen sind, aber eine vollberufstätige Krankenschwester den dritten Platz gemacht hat. Ach ich würde am liebsten selbst antreten, aber bin an dem Tag im Flieger auf dem Urlaubsrückweg.
    Hab gestern mal in die Startliste gelurrt. Bei den Herren wird für die Normalos nix zu holen sein. Die Herren Baar und Schöfisch stehen da schon mal drin. Insgesamt sind bei den Herren auch die Aks schon relativ gut besetzt (zahlenmäßig). Insofern werde ich mir eine Meldung verkneifen, auch wenn es direkt vor der Haustüre ist. Bei den Damen könnte es noch einen Abstauber geben.

  12. #4984
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.725
    'Gefällt mir' gegeben
    7.495
    'Gefällt mir' erhalten
    7.969

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Hab gestern mal in die Startliste gelurrt. Bei den Herren wird für die Normalos nix zu holen sein. Die Herren Baar und Schöfisch stehen da schon mal drin.
    Bei Philipp Baar bin ich nicht so im Bilde. Aber Schöffi hat erst wieder aufgebaut. Da kannst Du auch als Normalo wahrscheinlich ganz gut mitlaufen. Ich stimme da voxel schon zu. Ich sehe es zumindest jetzt nicht mal als ausgeschlossen, daß Du mit einer Zeit von 2:25 bis 2:28 aufs Treppchen laufen könntest. Vielleicht irre ich mich auch. Das ist aber alles andere als Hochleistungssport, sondern eher in unseren Bereichen.
    nix is fix

  13. #4985
    Avatar von Bantonio
    Im Forum dabei seit
    01.02.2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    425
    'Gefällt mir' gegeben
    151
    'Gefällt mir' erhalten
    199

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Bei Philipp Baar bin ich nicht so im Bilde. Aber Schöffi hat erst wieder aufgebaut. Da kannst Du auch als Normalo wahrscheinlich ganz gut mitlaufen. Ich stimme da voxel schon zu. Ich sehe es zumindest jetzt nicht mal als ausgeschlossen, daß Du mit einer Zeit von 2:25 bis 2:28 aufs Treppchen laufen könntest. Vielleicht irre ich mich auch. Das ist aber alles andere als Hochleistungssport, sondern eher in unseren Bereichen.
    Euer Bereich ist für die Meisten hier im Forum auch Hochleistungssport ;-)

  14. #4986
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.125
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich sehe es zumindest jetzt nicht mal als ausgeschlossen, daß Du mit einer Zeit von 2:25 bis 2:28 aufs Treppchen laufen könntest.
    Also alles wie immer? Hier mal zur Erinnerung ausgesuchte Siegerzeiten der Marathon DM der letzten Jahre:

    2016 Frankfurt-Marathon 30. Oktober Marcus Schöfisch (SC DHfK Leipzig) 2:20:12
    2014 München-Marathon 12. Oktober Tobias Schreindl (LG Passau) 2:21:47
    2011 Hamburg-Marathon 22. Mai Stefan Koch (LG Braunschweig) 2:20:39
    2010 Gutenberg-Marathon Mainz 9. Mai Dennis Pyka (LG Telis Finanz Regensburg) 2:20:09
    2009 Gutenberg-Marathon Mainz 10. Mai Stefan Koch (LG Braunschweig) 2:20:34
    2007 Gutenberg-Marathon Mainz 6. Mai Philipp Büttner (TSV Friedberg-Fauerbach) 2:20:27
    2006 München-Marathon 8. Oktober Matthias Körner (SC DHfK Leipzig) 2:21:55
    2005 Regensburg 8. Mai Dirk Nürnberger (SC DHfK Leipzig) 2:22:48

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  15. #4987

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.463
    'Gefällt mir' gegeben
    3.101
    'Gefällt mir' erhalten
    3.958

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Man hätte es dieses Jahr einfach lassen können. Der DM-Titel wird völlig der Beliebigkeit preisgegeben. Irgendeine(r) der zufällig anwesend ist und unfallfrei ein Bein vors andere kriegt, ist am Ende Deutscher Meister(in).

    Ich hatte mich ein bisschen an dieser Aussage aufgehängt. Wenn es also wirklich so einfach ist, dann kann man ja die Gelegenheit nutzen.
    Jetzt stellt sich heraus, dass man trotzdem nichts geschenkt bekommt. Trotzdem mag es dieses Jahr einfacher sein, als in anderen Jahren.
    Auch wenn man keine 2:28 läuft, ist vielleicht der 3. Platz oder der AK-Sieg drin. Und wer weiß ob alle gemeldeten wirklich erscheinen und dann noch einen Sahnetag haben. Während des Rennens kann alles passieren. It ain't over till the fat lady sings.
    Also nicht beklagen, sondern machen.

  16. #4988

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Kurzfristig werden Deutsche Marathonmeisterschaften angesetzt - was für ein sinnloser Nonsens. Drei Wochen Vorbereitungszeit. Naja, irgendwer wird schon gewinnen und darf sich mit dem Titel schmücken.
    Naja, mal unabhängig von der besonderen aktuellen Lage: Etwas Spekulation auch seitens der Athleten gehört schon immer mit dazu was die Entwicklungen betrifft und nicht wenige Profis werden ohnehin ab Spätsommer in eine spezifischere Vorbereitung gehen und gehen die Distanz im Zweifel halt "nur" als Trainingswettkampf dann an. Aber ja, optimal sieht trotzdem anders aus.

  17. #4989
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.438
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    2.944

    Standard

    Zitat Zitat von Petrucciation Beitrag anzeigen
    Naja, mal unabhängig von der besonderen aktuellen Lage: Etwas Spekulation auch seitens der Athleten gehört schon immer mit dazu was die Entwicklungen betrifft und nicht wenige Profis werden ohnehin ab Spätsommer in eine spezifischere Vorbereitung gehen und gehen die Distanz im Zweifel halt "nur" als Trainingswettkampf dann an. Aber ja, optimal sieht trotzdem anders aus.
    Nicht wenige Profis - wieviele davon gibt es denn in Deutschland? Und wiederum wieviele von denen sind denn am Start?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  18. #4990

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Nicht wenige Profis - wieviele davon gibt es denn in Deutschland? Und wiederum wieviele von denen sind denn am Start?
    Wenn man den Profibegriff sehr streng sieht, dann so gut wie keine im Laufsport. Wenn man Strava als Referenz nimmt mit den Selbsteinschätzungen dort, dann wohl so grob geschätzt 50 bis 60 einigermaßen aktive im Marathonbereich.

  19. #4991
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.125
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von Petrucciation Beitrag anzeigen
    Wenn man den Profibegriff sehr streng sieht, dann so gut wie keine im Laufsport. Wenn man Strava als Referenz nimmt mit den Selbsteinschätzungen dort, dann wohl so grob geschätzt 50 bis 60 einigermaßen aktive im Marathonbereich.
    Das Gegenteil vom Profi ist ja der Amateur.
    Bis 1974 galten die sehr strengen Amateurregeln des IOC. Ein Amateur war damals nur, der unentgeltlich bzw. ohne jegliche materiellen Vergünstigungen und Vorteile an sportlichen Wettbewerben teilnimmt.

    Nach der Regel waren also alle Profis, die zum Beispiel Antrittsgelder, Preisgelder, Sponsorengelder annahmen, wobei es nicht auf die Höhe der Summe ankam.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  20. #4992

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.463
    'Gefällt mir' gegeben
    3.101
    'Gefällt mir' erhalten
    3.958

    Standard

    Man ist also solange Amateur bis man (was) gewinnt

  21. #4993
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.725
    'Gefällt mir' gegeben
    7.495
    'Gefällt mir' erhalten
    7.969

    Standard

    Zitat Zitat von Petrucciation Beitrag anzeigen
    Wenn man den Profibegriff sehr streng sieht, dann so gut wie keine im Laufsport.
    Wie definierst Du denn Profi? Das wird dann vielleicht leichter, um Deine Denke nachzuvollziehen. In Wikipedia ist das folgend definiert:

    "Sportler, die ihre Einkünfte in der Hauptsache aus ihrer Sportart beziehen, werden als Berufssportler, kurz (umgangssprachlich) Profisportler bzw. Profi oder Pro genannt."

    Fallen dann die Sportler in der Polizeifördergruppe oder bei der Bundeswehr vielleicht aus der Kategorie Profi raus? Sie werden für den Sport freigestellt und werden vom Dienstherren in dieser Zeit dafür vergütet. Aber eng gefasst ist die Kategorisierung streitbar.

    Was ist mit Fällen wie Anna Kournikova? Die hat sich durch ihr Profitum ein ordentliches Sümmchen verdient. Das wurde aber nur indirekt über den Sport finanziert. In Wahrheit waren es die Werbeeinnahmen.

    Noch zugespitzter... Was ist mit Christiano Ronaldo? Der verdient deutlich mehr über Werbung als über die direkte Vergütung des Arbeitgebers. Eigentlich ein Werbeprofi, der hobbymäßig kickt
    Der kann sich sogar leisten, daß er deutliche Gehaltseinbußen hinnimmt, um nochmal etwas Erfolg zu haben. Ist das jetzt die Zuspitzung des Profis oder des Amateurs?

    Mittlerweile gibt es diverse Influenzer, die ordentlich Schotter machen, weil sie ihre sportlichen Aktivitäten verkaufen und dabei noch Product Placement draufsatteln. Das ist zumindest Profitum analog zu Ronaldo, Messi und Neymar auf sportlich sicher in Teilen fragwürdigen Niveau

    Es kommt also auf Deine Definition an
    nix is fix

  22. #4994
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.125
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    386

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Man ist also solange Amateur bis man (was) gewinnt
    Nicht unbedingt. Eine weitere Regel damals war, dass man den Amateurstatus verlor, wenn man zuvor gegen Profis angetreten war.
    Auf Grundlage dieser Regel wärst du heutzutage als Teilnehmer eines großen Stadtmarathons automatisch kein Amateur mehr.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  23. #4995

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Ach herje, mir war gar nicht bewusst, gleich mal so eine weitreichende sportphilosophische Diskussion damit loszutreten

    Um es abzukürzen: Lassen wir mal das Finanzielle außen vor und beziehen uns auf die ambitionierten Marathonläufer im Bereich Sub 2:25h.

  24. #4996
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    9.725
    'Gefällt mir' gegeben
    7.495
    'Gefällt mir' erhalten
    7.969

    Standard

    Zitat Zitat von Petrucciation Beitrag anzeigen
    Um es abzukürzen: Lassen wir mal das Finanzielle außen vor und beziehen uns auf die ambitionierten Marathonläufer im Bereich Sub 2:25h.
    Hihi, ich hoffe nicht, daß dies auch nur ungefähr die Schwelle zum Profi ist. Das wäre für mich wirklich ambitionierter Hobbybereich und/oder Seniorensport.
    An der Stelle wären Profis für mich die Läufer, die echte Chancen haben bei größeren und internationalen Wettkämpfen kompetitiv anzutreten. Diese echte Chance muss dann nicht unbedingt kfr. erreichbar sein. Aber das Potential und der Wille, dieses auszuschöpfen, sollten schon deutlich sichtbar sein. Und wenn wir das so bemessen würden, würde auch Deine sehr kleine Zahl weiter oben ganz gut treffen. Ich tendiere übrigens ziemlich stark in so eine Kategorisierung. Die 2:25er Gruppe sind vielleicht Lifestyle Profis. Aber als Laufprofis würde ich die nicht sehen.
    nix is fix

  25. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    bones (24.09.2021), JoelH (24.09.2021), Rolli (24.09.2021), RunSim (24.09.2021)

  26. #4997

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    32
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Hihi, ich hoffe nicht, daß dies auch nur ungefähr die Schwelle zum Profi ist.
    International sowieso nicht und national gewiss auch nicht. Ich habe diese Zeit hier als Referenz genommen, weil Läufer in dem Segment in der Regel schon das Jahr hinweg fleißig trainieren und auch planen und meinte das auch als Zeit, die diese Läufer mehr oder weniger aus der Kalten mal abspulen könnten. Und darum ging es im Thread ja: Planbarkeit in Bezug auf die Meisterschaften. Und mal ehrlich: So wirklich viele Läufer in dem Zeitbereich hat Deutschland zumindest auch nicht (mag auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein). Im sicherlich nicht unsportlichen Sachsen kann man diese an einer Hand zum Beispiel abzählen.

    Und international ist aktuell, wenn nicht gerade großes Glück bei der Wettbewerberkonstellation vorliegt, kein einziger deutscher Marathonläufer konkurrenzfähig, seit Jahren schon nicht mehr, nicht mal ein Arne Gabius. Bei den Frauen sieht es noch deutlich gravierender aus, sieht man mal von Mejat Keleta ab. Also nach dem Maßstab könnten wir die ganze Diskussion sowieso eigentlich sofort beenden und reden nur noch von Hobbysport

  27. #4998

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    4.730
    'Gefällt mir' erhalten
    2.145

    Standard

    Bekele sieht schon recht angestrengt aus und läuft bereits ein paar Meter hinter der Spitzengruppe hinterher.
    Hoffentlich nur eine kurze Phase und er kann gleich wieder aufschließen...

    Rabea gut in Zeit.

  28. #4999

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.674
    'Gefällt mir' gegeben
    4.730
    'Gefällt mir' erhalten
    2.145

    Standard

    Uuups, Fake News!
    Jetz isser wieder da :-)
    Ich finde den Typ so geil, müsste ich mich entscheiden zwischen Team Kipchoge und Team Bekele, ich wäre Team Bekele :-)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rolli (26.09.2021)

  30. #5000
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    13.106
    'Gefällt mir' gegeben
    3.527
    'Gefällt mir' erhalten
    6.029

    Standard

    Lustig, dass nicht mal Jan Fitschen weiß, was die blaue Linie ist...

    "Nicht die Ideallinie sondern die vermessene Strecke".

    Nö. Die ist die Linie, die das Markierungsfahrzeug abgefahren ist. Ja, so dicht wie möglich an der vermessenen Strecke (gerade Berlin ist da ziemlich gut, HH ist teilweise abenteuerlich) aber nicht identisch. Das Vermessungsfahrrad bekommt es in den Kurven problemlos hin, die vorgegebenen ca. 30cm zum Streckenrand einzuhalten, das Markierungsfahrzeug nicht.

    [edit]

    Und jetzt erklärt Scholt es noch falscher...
    Zuletzt überarbeitet von ruca (26.09.2021 um 11:07 Uhr)

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der große LaLaLa oder 42195 Meter durch Düsseldorf
    Von BassTian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 15:26
  2. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 20:08
  3. Der große Tag ! Brauche Tips!
    Von RanaLoquax im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 19:12
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 11:17
  5. Der große Offtopic-Thread
    Von Kohai im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 452
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 11:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •