+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 112
  1. #1
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard Ab welcher Laufzeit/Laufstrecke soll man extra Energie tanken? (Power Bar oder Gel)

    Hallo Leute!

    Wie der Titel schon sagt:
    Ab welcher Zeit oder Strecke braucht man wirklich extra Energie für unterwegs in Form von Power Gels oder Bars?
    Marathon? Oder schon ab dem HM?

  2. #2
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Biggeron Beitrag anzeigen
    Hallo Leute!

    Wie der Titel schon sagt:
    Ab welcher Zeit oder Strecke braucht man wirklich extra Energie für unterwegs in Form von Power Gels oder Bars?
    Marathon? Oder schon ab dem HM?
    Gar nicht. Zumindest nicht in Form von Power Dingsbums.


  3. #3
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Keine Ahnung, ab wann man sowas braucht. Bisher bin ich noch nie weiter gelaufen als Marathon.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Marathon bei km 28. Die Jungz und Mädelz von PowerBar hatten dort ihren Stand aufgebaut. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die Ahnung haben.

    Knippi
    Zuletzt überarbeitet von hardlooper (27.10.2014 um 10:23 Uhr) Grund: hatten statt haben

  5. #5
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.370
    'Gefällt mir' gegeben
    854
    'Gefällt mir' erhalten
    667

    Standard

    Zitat von Dieter Baumanns FB-Seite zur 2:09:32 von Arne Gabius: "Glückwunsch Arne! Und das nur mit Wasser und einer geschüttelten Cola gelaufen." So viel zum Thema ... wobei sich natürlich jeder fragen muss, ob er in der Lage ist, im Vorfeld so viel Selbstdisziplin aufzubringen wie Arne Gabius, was Training und Ernährung angeht.

  6. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.067
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard

    Arne Gabius ist gestern ohne das Zeug gar nicht mal so schlecht gelaufen.

  7. #7
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Also ist das ganze "Zeug" eher was für Triathleten etc.?

  8. #8
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.015
    'Gefällt mir' gegeben
    1.802
    'Gefällt mir' erhalten
    1.969

    Standard

    In 4 von 6 Marathons ging es bisher völlig ohne Nahrung, ohne Gels, ohne Irgendwas. Kann man trainieren, ebenso wie die Flüssigkeitsaufnahme, da reicht auch ein wenig Wasser und gut ist es.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  9. #9
    freilaufend
    Gast

    Standard

    Wie zu erwarten war erklingt hier jetzt wieder das vielstimmige Konzert derer, die alle Läufe nur mit Wasser aus dem örtlichen Brunnen und Schnitzen von selbst gepflückten Äpfeln bestreiten und alle Industrieprodukte für samt und sonders verzichtbar halten. Nein, nicht nur verzichtbar: Wer sie kauft, ist natürlich Opfer der bösartigen, suggestiven Verkaufstricks von weltumspannenden Konzernen, die sich auf Kosten naiverer, unwissender Läuferseelen goldene Nasen verdienen.

    Ich vertrag keine Äpfel, und auch sonst kaum Obst (Fruchtzucker). Viele der Gels vertrage ich. Wenn ich bei Läufen über 30 km ungefähr bei km 15 ein Gel zu mir nehme, dann bilde ich mir zumindest ein, dass es mir etwas bringt. Kohlenhydrate sind z.B. unbestritten enthalten.

    Vergleiche mit Spitzensportler klingen total souverän, helfen aber einem Freizeitsportler in der Sache nicht weiter.

  10. #10
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.015
    'Gefällt mir' gegeben
    1.802
    'Gefällt mir' erhalten
    1.969

    Standard

    Zitat Zitat von freilaufend Beitrag anzeigen
    Wie zu erwarten war erklingt hier jetzt wieder das vielstimmige Konzert derer, die alle Läufe nur mit Wasser aus dem örtlichen Brunnen und Schnitzen von selbst gepflückten Äpfeln bestreiten und alle Industrieprodukte für samt und sonders verzichtbar halten.
    Lieber freilaufend, gefuttert wird anschließend . Äpfel und Banane wäre mir vermutlich zu viel und ich hätte Bange um's Verschlucken. Geht alles ohne, aber jeder wie er mag.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  11. #11
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Biggeron Beitrag anzeigen
    Also ist das ganze "Zeug" eher was für Triathleten etc.?
    Nein, das ist für Leute die daran glauben.

    Schau mal hier hat U_D_O sich zu dem Thema ausgelassen:
    http://forum.runnersworld.de/forum/w...ttkampfes.html

    - - -

    @freilaufend
    Ist alles in Ordnung?
    Du bist heute morgen auffallend aggresiv.

  12. #12
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Zitat Zitat von freilaufend Beitrag anzeigen
    Nein, nicht nur verzichtbar: Wer sie kauft, ist natürlich Opfer der bösartigen, suggestiven Verkaufstricks von weltumspannenden Konzernen, die sich auf Kosten naiverer, unwissender Läuferseelen goldene Nasen verdienen.
    Bis jetzt hat so etwas niemand hier in diesem Faden geschrieben.

    Knippi

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    23.08.2013
    Beiträge
    359
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da hat die Ernährungsindustrie ihr Ziel wohl erreicht, wenn der Mensch Früchte nicht mehr verträgt, Chemiebomben wie Gels und Bars hingegen schon.

  14. #14
    Avatar von Ralle7
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Ort
    nähe Graz
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Also wenn ich mir das ansehe (Nahrungsergänzungsmittel, Salben und Öle für Hobby-, Freizeit- und Profisportler - Startseite.), das kommt mir schon SEHR grob vor. Ich dachte da eher:
    Marathon - ein Gel ab km 20 - und das wars.

  15. #15
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Zitat Zitat von Papou Beitrag anzeigen
    Da hat die Ernährungsindustrie ihr Ziel wohl erreicht, wenn der Mensch Früchte nicht mehr verträgt, Chemiebomben wie Gels und Bars hingegen schon.
    Ja, aber bitte jetzt nicht direkt hinter meinem Beitrag - wie sieht der denn jetzt aus?

    Knippi

  16. #16
    freilaufend
    Gast

    Standard

    Aggressiv? Nein, wirklich nicht. Ich hab einen Tag frei, die Sonne scheint, und gleich geh ich 20 km laufen.

    Ich habe Spaß daran, Standpunkte klar (und dabei lieber überspitzt als abgestumpft) darzulegen. Da Absolutheit, mit denen hier allgemeingültige Aussagen getroffen werden ("Braucht kein Mensch, weil Arne Gabius es nicht braucht...") finde ich da wesentlich aggressiver.

    Ernährung ist sehr individuell. Manche trinken fast nichts beim Laufen, andere trinken viel. Manche nur Wasser, andere ausgeklügelte Sportgetränk. Etliche mir bekannte sehr starke Läufer laufen keinen Marathon ohne drei Gels. Marketingopfer? Oder doch nur Menschen, die anders funktionieren als einige andere? Übrigens: Selbst wenn die Wirkung eines 3-Euro-Geltütchens beim Marathon aus meiner Sicht eine rein psychologische wäre: Selbst das wäre für mich völlig o.k.

  17. #17
    freilaufend
    Gast

    Standard

    Da hat die Ernährungsindustrie ihr Ziel wohl erreicht, wenn der Mensch Früchte nicht mehr verträgt, Chemiebomben wie Gels und Bars hingegen schon.
    Genau. Und deshalb sollte ich jetzt als Opfer der Ernährungsindustrie aus Protest trotzdem Früchte essen, auch wenn ich dann alle 5 km neben die Strecke *****. Sehr praxisnaher Tipp.

    Hinweis: Da war jetzt wirklich aggressiv.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    23.08.2013
    Beiträge
    359
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Ja, aber bitte jetzt nicht direkt hinter meinem Beitrag - wie sieht der denn jetzt aus?

    Knippi
    Besser als direkt davor, oder? Das sähe dann wirklich böse aus

  19. #19
    Der Yeti Lebt ! Avatar von Kasrwatzmuff
    Im Forum dabei seit
    17.09.2009
    Ort
    Hinterland (Mittelhessen)
    Beiträge
    767
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Marathon hab ich bislang noch nicht gelaufen. Bei mehreren HM irgendwo zwischen 1:45 und 2:00 hab ich nichts (auch keine Flüssigkeit) zu mir genommen. Ich hatte bisher nie den Eindruck, dass dies zu einem Leistungseinbruch geführt hätte.

    Ich laufe auch im Sommer fast immer auch lange Strecken ohne zusätzliche Getränke. Wenn ich die Speicher vor dem Laufen anständig fülle, ist auch ein Lauf über 3h kein Problem.

    Eine Frage ist natürlich auch, wie lange der zusätzliche Brennstoff benötigt, damit der Körper auch damit etwas anfangen kann. Wenn man bedenkt, dass eine Banane etwa 2h braucht, um Wirkung zu erzielen, kann man sich ja ausrechnen, wann man eine essen sollte.

    Und bei den Triathleten ist das auch unterschiedlich. Triathlon hat ja eine Riesen-Spannbreite. Von der Jedermann-Volksdistanz bis zur Langdistanz ist es ein riesiger Unterschied. Bei einer LD und einer WK-Dauer von vllt 10 oder 12 Stunden spielt Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme eine ganz andere Rolle. Bei einer Jedermann-Distanz über 500-20-5 brauche ich normalerweise noch keine Flasche am Rad.
    Grüße
    Martin

  20. #20
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.805
    'Gefällt mir' gegeben
    747
    'Gefällt mir' erhalten
    621

    Standard

    Wenn ich 2:09h laufe, brauche ich auch keine Häppchen - ich komme in der Zeit aber auch nur halb so weit wie Herr Gabius.

    @Threadersteller
    Das kann man nicht verallgemeinern - probier es einfach selbst aus, lauf ein paar mal 20km nüchtern oder mit Gels. Dann weißt du es - sowas kann man doch prima im Winter testen - da fällt Hitze als Störfaktor weg.

    Bei mir liegt die Grenze so bei 15 km (oder gut 1 1/2 Stunden) - wenn es ich länger unterwegs bin, fühlt es sich am Ende besser an, wenn ich nach 10km ein Gel reingedrückt habe. Das kann aber durchaus Kopfsache sein.

  21. #21
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von freilaufend Beitrag anzeigen
    Wie zu erwarten war erklingt hier jetzt wieder das vielstimmige Konzert derer, die alle Läufe nur mit Wasser aus dem örtlichen Brunnen und Schnitzen von selbst gepflückten Äpfeln bestreiten und alle Industrieprodukte für samt und sonders verzichtbar halten. Nein, nicht nur verzichtbar: Wer sie kauft, ist natürlich Opfer der bösartigen, suggestiven Verkaufstricks von weltumspannenden Konzernen, die sich auf Kosten naiverer, unwissender Läuferseelen goldene Nasen verdienen.

    Ich vertrag keine Äpfel, und auch sonst kaum Obst (Fruchtzucker). Viele der Gels vertrage ich. Wenn ich bei Läufen über 30 km ungefähr bei km 15 ein Gel zu mir nehme, dann bilde ich mir zumindest ein, dass es mir etwas bringt. Kohlenhydrate sind z.B. unbestritten enthalten.

    Vergleiche mit Spitzensportler klingen total souverän, helfen aber einem Freizeitsportler in der Sache nicht weiter.
    Von Äpfeln war auch nirgends die Rede. Ich bevorzuge Banane und / oder Trockenobst (Rosinen, Pflaumen). Und trinken Wasser und Cola.


  22. #22
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.370
    'Gefällt mir' gegeben
    854
    'Gefällt mir' erhalten
    667

    Standard

    @freilaufend: Jemandem Aussagen in den Mund zu legen, die er/sie so nicht formuliert hat, hat mit "Standpunkte klar darlegen" nichts zu tun, sondern ist mMn einfach streitsüchtiges Auftreten.

    Falls du nochmal sorgfältig lesen willst: Die Frage war, ab wann "man wirklich extra Energie für unterwegs" braucht - das Beispiel Gabius sollte zeigen, das "man" es nicht unbedingt braucht, sondern dass es erfolgreiche Gegenbeispiele gibt. Und in meinem Posting waren sogar noch die Voraussetzungen angedeutet, unter denen es "ohne" gehen könnte, einschließlich der Einschränkung, dass das möglicherweise nicht jeder hinkriegt.

  23. #23
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.283
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    389

    Standard

    Zitat Zitat von Papou Beitrag anzeigen
    Besser als direkt davor, oder? Das sähe dann wirklich böse aus
    Ich würde es mal so sagen wollen: dem Zauber dieser Argumentation kann und mag ich mich nicht entziehen .

    Knippi

  24. #24
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von freilaufend Beitrag anzeigen
    Wie zu erwarten war
    Vermutlich hätte Dir eine unvoreingenommenere Lektüre der bisherigen Beiträge einiges an Aufregung erspart.


    erklingt hier jetzt wieder das vielstimmige Konzert derer, die alle Läufe nur mit Wasser aus dem örtlichen Brunnen und Schnitzen von selbst gepflückten Äpfeln bestreiten und alle Industrieprodukte für samt und sonders verzichtbar halten.
    Seh ich nirgends was von. Ich weiß auch nicht, ob Apfelschnitze eine gute Idee wären. Zumindest während schnellerer Läufe sind sie wahrscheinlich etwas schwer verdaulich.

    Wer sie kauft, ist natürlich Opfer der bösartigen, suggestiven Verkaufstricks von weltumspannenden Konzernen, die sich auf Kosten naiverer, unwissender Läuferseelen goldene Nasen verdienen.
    Nicht alles, was Dir nicht gefällt, ist eine Verschwörungstheorie.

    Vergleiche mit Spitzensportler klingen total souverän, helfen aber einem Freizeitsportler in der Sache nicht weiter.
    Warum nicht? Spitzensportler laufen ihre Wettkämpfe und Qualitätseinheiten viel dichter am Limit als Freizeitsportler. Die Energiebereitstellung erfolgt also wahrscheinlich noch mehr als bei letzteren aus Kohlenhydraten. Ob und ab wann man die während des Laufens zuführen muß, ist doch gerade Thema dieses Threads. Also: Wer bei geringeren Intensitäten trainiert bzw. Wettkämpfe läuft, wird auch nicht so schnell in die Verlegenheit kommen, Energie zuführen zu müssen.

    Für die Frage des TE lassen sich keine allgemein gültigen Regeln aufstellen. Außer daß man für HM auf keinen Fall zusätzliche Energie benötigt. Für Distanzen ungefähr ab Marathon gilt: ausprobieren. Beim Training benötigt man ganz sicher nichts, aber man kann sowas bei längeren Tempoeinheiten durchaus mal ausprobieren und schauen, was man wie gut verträgt. Und das kann man sich dann beim Marathon mitnehmen. Weniger wegen der zusätzlichen Energie als für den Kopf.
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  25. #25
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Biggeron Beitrag anzeigen
    Also ist das ganze "Zeug" eher was für Triathleten etc.?
    Wie heißt es doch:

    "Irgendwo muss das Zeugs einfach hin."
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Energie Gel sinnfrei oder super Turbo ????
    Von jobo1977 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 13:23
  2. Energie Gel empfehlenswert oder eher nicht?
    Von AriesBaldur im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 16:35
  3. Power Bar Gel - Transport beim Lauf?
    Von zfaro im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 12:40
  4. Power Bar Power Gel
    Von Vailant im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 15:40
  5. Verfallsdaten bei Frubiase, Power Bar Hydro-Kram
    Von geniesser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 02:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •