Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 101 bis 113 von 113
  1. #101
    Rainerwest
    Gast

    Standard

    Nach ein paar Wochen lässt sich der Akku der Uhr nicht mehr aufladen.
    Siehe da wenn man Dr. Google fragt scheint es ein bekanntes Problem zu sein und sehr oft vor kommen. Da fragt man sich, warum wird die Uhr noch Verkauft, ist fast das selbe als würde Samsung ihr Handy weiter Verkaufen. Ein Stern ist schon zu viel. Übrigens ist das nicht die erste Polar mit der ich Probleme hatte, wird aber mit Sicherheit das letzte mal sein.

  2. #102

    Im Forum dabei seit
    08.10.2016
    Beiträge
    27
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wir haben zwei von den Uhren jetzt über 1 1/2 Jahre im Einsatz und keine Probleme. Wenn man die Uhr ordentlich pflegt funktioniert das eigentlich ganz gut. Die eine Uhr geht sogar mit in die Badewanne und die andere ist beim Schwimmtraining dabei.

  3. #103
    Chrisi48
    Gast

    Standard

    Ich habe die Uhr jetzt seit ca. 6 Wochen und bin sehr glücklich damit. Ich finde sie liegt sehr gut am Handgelenk an. Mir gefällt das Display. Es ist sehr gut ablesbar während des Laufes. Das GPS funktioniert schnell und gut. Mit der Synchronisation dar Daten zum Smartphone hatte ich bisher keine Schwierigkeiten und die Auswertung nach einer Trainingseinheit macht Spass. Mit Worten und in Fakten. Ich empfehle die Uhr gerne weiter.

  4. #104
    Auf zu neuen Zielen Avatar von brunny
    Im Forum dabei seit
    09.07.2006
    Ort
    Ismaning
    Beiträge
    979
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe die Uhr jetzt fast 2 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Bisher keinerlei Probleme.

  5. #105

    Im Forum dabei seit
    09.08.2013
    Beiträge
    134
    'Gefällt mir' gegeben
    17
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Ich frage mich wirklich, was ich mit meiner M400 falsch mache. Meine USB Buchse ist jetzt innerhalb von 2 Jahren das 3. Mal kaputt bzw. auf dem Weg dorthin. Zur Zeit wird sie noch über USB geladen aber die Synchronisation funktioniert nur nach mehrmaligen reinstecken und raus ziehen (hab natürlich sowohl verschiedene Computer, USB Ports und Kabel probiert).

    Ich habe die Uhr täglich um! Gehe damit 4 Mal die Woche laufen (einmal in der Regel auch über 2,5 Stunden). Nach einem Lauf nehme ich die Uhr ab, spühle sie mit lauwarmen Wasser ab und lege sie zum Trocknen auf ein Handtuch. Zumeist am nächsten Morgen, wenn sie wieder trocken ist, schließe ich sie zum synchronisieren an. In meinen Augen so, wie man es machen sollte.

    Das ist sooo schade, die Uhr hat wirklich alles was ich braucheaber diese ständigen Defekte nerven einfach nur. Werde jetzt wohl versuchen via Blutooth zu synchronisieren und hoffen, dass ich die Uhr noch einige Zeit lang aufladen kann. Wenn sie dann wieder kaputt geht gibt es eine FR235!

  6. #106
    Mag. Müller
    Gast

    Standard

    Ich bin eigentlich enttäuscht.

    Das erste Jahr war ich begeistert. Die Uhr funktionierte einwandfrei und in jeder Hinsicht war ich begeistert von den tollen Features.

    Nach einem halben Jahr ging als erstes der Brustsensor ein. Kurzer Hand, einen neuen nachgekauft um etwa 40 Euro. Dieser funktionierte wieder ein halbes Jahr, dann erneut defekt. (bei etwa 5 Traínings zu etwa einer Stunde die Woche). Als der zweite nachgekaufte Gurt wieder defekt wurde pfiff ich darauf und trainierte eben ohne Herzfrequenzmessung.

    Als nächstes dauerte es immer länger, bis das GPS gefunden wurde. Um vor dem Training nicht ewig lang rumzustehen, lief ich einfach los. Nach 1,5 bis 2,5 gelaufenen km fand die Uhr dann nach 1 Jahr zumeist endlich das GPS. Das war schon etwas mehr nervig.

    Schlussendlich, nach 1 1/4 Jahren funktionierte nun auch die Synchronisierung nicht mehr. Weder mit der Android App, noch mit dem PC.
    Ich habe die Uhr nun meinem Sohn weitergeschenkt, welcher mit der Stoppuhr und den Tagesprozent an Bewegung doch noch seine Freude hat.

    Für den Kaufpreis von etwa 200 Euro halt ein bitteres Ergebnis, wenn die Uhr nur etwa 1 Jahr mit einwandfreier Funktion hält. Eigentlich sehr schade, da ich von all den Features sehr begeistert war!

    Leider habe ich keine Rechnung, da die Uhr ein Weihnachtsgeschenk von meinen Eltern war.

  7. #107
    Rendl
    Gast

    Standard

    Super Uhr, bin voll zufrieden. Hab sie jetzt 2 Jahre und Akku ist immer noch Top. Synchronisationsprobleme hatte ich bis jetzt nicht, aber regelmäßig updaten soll nicht schaden. Laufe 3-4 mal pro Woche und die Batterie des Brustgurtes habe ich noch nie getauscht.

  8. #108
    WolPow
    Gast

    Standard

    Habe die Uhr jetzt seit 8 Monaten und bin sehr zufrieden. Es funktioniert alles einwandfrei. Bisher keine Einschränkungen - auch nicht bei langen Trainingseinheiten von bis zu 3:30 Uhr.

  9. #109
    Jonas Hartmann
    Gast

    Standard

    Hallo zusammen.
    Man hört zur Zeit einiges vom Sportuhren-Kult, sowohl positives wie auch schlechtes.
    Ich selbst besitze die Polar M400 (+ einen H7 Brustgurt) und ich bin sehr zufrieden damit.
    Ich legte mir den Handgelenkcomputer im September vergangenen Jahres zu und seitdem hat sich meine tägliche Aktivität verdreifacht.

    Das schöne vor allem an den Polar Produkten ist, dass man eine vollständige kostenlose Analyse aller Aktivitätsinformationen abrufen kann um sich auf diesem Weg zu verbessern.
    Somit habe ich mich seit September kontinuierlich verbessert, da die Uhr in vollstem Maße der beste Motivator ist, um doch nochmal für seine Gesundheit/seinen Körper aktiv zu werden.
    Das schöne ist, man kann immer bei Polar "einsteigen", denn es gibt kostenlose Trainingspläne für jedermann, ob absoluter Anfänger oder Marathonläufer. Der Weg zu dem ersten 5-Kilometer-Lauf oder den Marathon in noch einer kürzeren Zeit bewältigen, Polar hat für jeden einen individuellen Plan. Das schöne daran ist, dass sich Polar mit Ihren Werten auseinandersetzt und anhand Ihrer Aktivität, Pulsbereiches und vielen anderen Indikatoren, den Trainingsplan für Sie und Ihre Fitness so verbessert, dass Sie richtig trainieren und sich nicht überlasten.

    In unserer Familie hatten wir vor einigen Monaten ein schweres Schicksal, mein Vater bekam einen Herzinfarkt und war am Ende mit seinen Kräften. Nach seiner Kur wollte er wieder ein normales Leben haben. Das schöne an dieser traurigen Geschichte ist, dass er diese Niederlage überlebte und heute fitter ist, als je zuvor.
    Nun die Frage, weshalb ich das Ihnen erzähle und was das mit einer Sportuhr zu tuen hat?

    Das ist sehr einfach. Er dachte sich, so kann es nicht weitergehen, ich will mein Leben verändern. Und das tat er dann auch, er began damit, sich über Polar ein Gewichtsziel zu setzen und über einen Monatsplan so pro Woche ein bestimmtes Gewicht abzunehmen.
    Polar zeigte ihm nun automatisch an, wie er sich wie lange bewegen musste, um an sein Ziel zukommen, und auf welche Nahrungsmittel er am Besten verzichten sollte.
    So arbeitete er Hand in Hand mit Polar zusammen, überprüfte immer wieder seine Herzfrequenzen während seiner Aktivitäten und verbesserte Schritt für Schritt seine Gesundheit und Fitness.
    Dies alles wäre entweder möglich mit einem Personal-Coach + Ernährungsberater (langfristige Bezahlung = hohe Geldsumme),
    oder einer einmaligen Investition einer Polar-Sportuhr mit kostenloser Analyse der Aktivität über Smartphone und Computer inklusive.

    Ich bin sehr stolz auf meinen Vater, der inzwischen so viel erreicht hat (-18cm Bauchumfang in zwei/drei Monaten) und glücklich ein stolzer Polar-Produkt Besitzer zu sein.

  10. #110
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.082
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    641

    Standard

    Hallo,

    gibt es bei der aktuellen M400 eigentlich Verbesserungen bei Akku-Laufzeit bzw. beim offensichtlich sensiblen USB-Anschluss?

    Ich frage, weil ich ab und zu auch mal länger als 42,195 km laufe und gern den kompletten Lauf aufzeichnen möchte. Weiterhin schwitze ich beim laufen, was nach einigen Rückmeldungen offensichtlich zu Problemen geführt hat.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  11. #111

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    53
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Es heißt ja das die M400 bei höchster GPS-Genauigkeit und Pulsmessung auf bis zu 8h Laufzeit kommt. Verschiedene Testberichte kommen auf etwas weniger, so 7,5-8h. Wenn die Uhr mit den Jahren abbaut, sollten aber dennoch LOCKER 6,5h möglich sein.

  12. #112
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.082
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    641

    Standard

    @knorki,

    Danke für die Info, 6 - 7 h Akku-Laufzeit wären mir allerdings etwas zu kurz, denn von meiner Garmin 310 XT bin ich mehr als die doppelte Laufzeit gewohnt, und die möchte ich auch gerne weiterhin haben. Entsprechend werde ich evtl. noch mal eine 310 XT kaufen.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  13. #113
    Black-Jack
    Gast

    Standard

    Über die ersten zwei Jahre gab es keinen Grund zu mäkeln, aber danach kamen langsam die ersten Kritik-Punkte: als erstes quittierte der Lautsprecher den Dienst für die akustischen Signale. Kein Ding, brauchte ich eh nicht. Dann kam die Satelliten-Findung für das GPS: es konnte manchmal lange dauern, ich führte es anfänglich auf den Akku-Ladezustand zurück. Aber aktuell habe ich die Probleme nicht mehr, in der Regel waren auch nach den automatischen Updates über ,,Polar-Sync" die Satelliten-Probleme behoben und jetzt stört auch ein niedriger Akkustand nicht mehr.
    Viel nerviger: jeder Akku altert, zwischenzeitlich muss ich nach jeder Sporteinheit (insofern sie über einer Stunde dauert) laden, sonst reicht es nicht mehr beim zweiten Mal. Daher wird für den nächsten Kauf die Akku-Betriebsdauer unter GPS-Belastung ein eminent wichtiger Kauffaktor werden. Je länger er hält, umso besser nach hinten raus, wenn die Uhr in die Jahre kommt.
    Nächster Kritikpunkt: die Schnittstelle zum Laden und Datenauslesen. Egal wie vorsichtig du sein wirst, Schweiß und Schmutz setzen dem mehr als unglücklich platzierten Port zu und die mechanischen Belastungen durch den Stecker dürfen auch nicht vergessen werden. Laden funktioniert noch, der Datenaustausch aber ist per du. Zum Glück gibt es noch die WLAN-Funktion, sie funktioniert zuverlässig wenn auch extrem langsam. Man könnte glauben, jedes Bit wird einzeln rüber genagelt. Allerdings funktioniert ohne ,,Polar-Sync" kein System-update mehr. Daher erwarte ich hier bald Probleme, mal sehen.
    Auch der Brustgurt hat bis heute (im 4.Jahr) gut funktioniert, einmal im Jahr eine Batterie zu tauschen, halte ich für akzeptabel. Allerdings habe ich jetzt eine Wärme-bedingte Kontakt-Allergie auf das Gummi des Gurtes entwickelt, somit wird die nächste Uhr definitiv eine Armgelenk-Pulsermittlung haben müssen. Ob der Pulswert dann ungenauer sein dürfte, spielt für mich logischerweise keine Rolle. Zumal der Brustgurt auch nicht immer zuverlässig misst, je nach Feuchte zwischen Gurt und Haut, Batterie-Ladung und Sensorlage auf der Haut. Diesbezüglich sind Brustgurte auch ziemliche Diven.
    4Jahre für eine Sportuhr mögen zwar schon ordentlich sein, aber noch längere Nutzung wäre wünschenswert, zumal die umfangreicheren Modelle keine Sonderangebote sind. Bezüglich Lebensdauer und Qualität bin ich von Polar schon enttäuscht. Ist nicht mein erstes Modell der Marke aber bisher wurde keine Uhr alt bei mir. Wäre schön, wenn es auch irgendwann einen großen Langlebigkeits-Vergleich zwischen den Herstellern gäbe.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft