+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 36 von 36
  1. #26
    not fast & not furious Avatar von Steif
    Im Forum dabei seit
    31.07.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.056
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von dmorgen08 Beitrag anzeigen
    So, ich wollte dafür jetzt keinen Extra Thread aufmachen.
    ... diesen hier lesen hätte auch vollkommen genügt!
    Aber hast schon recht, ich gehe auch lieber essen (natürlich nur wenn ich eingeladen werde), anstatt selbst zu kochen!
    Zuletzt überarbeitet von Steif (08.06.2015 um 00:07 Uhr)
    Steif
    ---------------------------------------
    Ständig verschwinden Senioren spurlos im Internet, weil Sie "ALT" und "ENTFERNEN" gleichzeitig drücken.

  2. #27
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.348
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da dieser Thread schon mal wieder hochgeholt wurde, will ich auch meinen Senf dazu geben: Bei mir kommt das mit dem VDOT immer besser hin, je länger die Distanzen sind. Die Berechnung für 5 km is für mich vom Tempo her einfach (noch?) nich zu schaffen, bei 10 km gibbet ne Punktlandung und über 15 km bin ich etwas besser als die VDOT-Berechnung.
    Gruß Frank


  3. #28
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.850
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Steif Beitrag anzeigen
    ich gehe auch lieber essen (natürlich nur wenn ich eingeladen werde), anstatt selbst zu kochen!
    Völlig OT: Die letzten zwei Wochen war ich täglich essen! (Leider nur einmal davon auch eingeladen) Wo? Rate mal!

    Und wieder OnT:

    Ja, bei mir hauen die Werte auch ganz gut hin; nur daß ich die langsamen Läufe deutlich schneller machen muß als in den Tabellen, weil ich (außer stark bergauf) gar nicht > 7:00 laufen kann (und/oder will). Aber ich liebe nach wie vor die Läufe aus dem 4. Quartal des weißen Planes. Da kann ich dann auch ruhig schneller, bei den paar km.
    Gruß vom NordicNeuling

  4. #29
    Avatar von dmorgen08
    Im Forum dabei seit
    15.09.2008
    Beiträge
    112
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Steif Beitrag anzeigen
    ... diesen hier lesen hätte auch vollkommen genügt!
    Aber hast schon recht, ich gehe auch lieber essen (natürlich nur wenn ich eingeladen werde), anstatt selbst zu kochen!
    Vielen Dank für den SEHR konstruktiven Rat, das hat mich jetzt wirklich weitergebracht und bin schlauer als voher! Tut mir Leid für den Sarkasmus in meiner Antwort, ich habe gehofft das ich konstruktive Hilfe auf meine Frage bekomme. Schade eigentlich...

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.468
    'Gefällt mir' gegeben
    660
    'Gefällt mir' erhalten
    321

    Standard

    Die Daniels Rechner sind leider aktuell offline :(

    hat jemand eine gute Alternative oder Kontakt zu "CartenS"?
    http://www.fu-mathe-team.de/daniels.yaws
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:36 | Apr 21 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    09.03.2019
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    493
    'Gefällt mir' erhalten
    488

    Standard

    Der offizielle Daniels Rechner funktioniert weiterin. Er ist zwar nicht ganz so genau, da das eingegebene Rennergebnis auf ein fixes Ergebnis mit bekanntem VDOT aus einer Tabelle gerundet wird, aber der Unterschied ist meist nicht so groß.


    Persönliche Bestzeiten: 5k - 21:42 (01/2021), 10k - 44:55 (02/2020), HM - 1:38:04 (10/2019), M - 3:41:16 (03/2021)

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.468
    'Gefällt mir' gegeben
    660
    'Gefällt mir' erhalten
    321

    Standard

    Danke!
    5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:36 | Apr 21 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

  8. #33
    knorki
    Gast

    Standard

    Hallo Emel,

    es gibt auch eine schöne Excel Liste die alles zusammenfasst, was es an Daniel'schen Berechnungen gibt.


    Hier: https://www.electricblues.com/html/runpro.html

    Etwas runter scrollen zu "DanielsTables" ist eine Excel-Datei, die sogar kürzlich noch überarbeitet wurde.


    Name:  danielstables2-9full.jpg
Hits: 505
Größe:  351,6 KB
    Hier ein Vorschaubild, was alles drin ist. Du siehst z. B. auch die Umrechnung der Daniel'schen Tempoläufe, die er bei längeren Läufen in seinem ersten Buch drin hatte. In seinem dritten ist er ja etwas auf Cruise IVs gegangen als Threshold Einheit. Es verbindet also auch alle Versionen seiner Bücher mit all seinen Ideen

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    12.07.2013
    Beiträge
    35
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo JD Experten

    Wie oft passt ihr eure VDOT an bzw. testet was eure VDOT ist und nehmt dann die neuen Geschwindigkeiten für den Trainingsplan?

    JD empfiehlt ja z.B. einfach am Anfang des z.B. 18 wöchigen 2Q Plan's den VDOT festzulegen und dann glaube ich nach 6 und 12 Wochen ein VDOT zu erhöhen. Macht ihr das so? Oder läuft ihr zwischendurch mal wieder ein 5 oder 10k Testlauf um euren VDOT Fortschritt zu checken?

    Ich habe das Gefühl wenn man so vorgeht wie JD das vorschlägt, trainiert man zu langsam wenn man Fortschritte gemacht hat. Hintergrund:
    Ich habe Anfang Dezember einen 10k Testlauf gemacht und VDOT daraus abgelesen, 52. Mitte Januar bin ich einen 5k Testlauf gelaufen, VDOT 54. JD empfiehlt für den 2Q Marathonplan aber nur Testläufe ab 10k, also müsste ich ja theoretisch die 52 behalten. Runalyze berechnet ja auch noch einen VDOT aufgrund aller gemachten Läufe, da bin ich schon bei über 55, allerdings ist dies ja nur eine Schätzung aufgrund der möglichen Herzfrequenzen.

    Wenn ich nun aber einen Intervall mit den Tempi für VDOT 52 laufe, kommt mein Puls überhaupt nicht in den Bereich, in dem er sein sollte (verglichen bei den Trainingsintensitätstabellen von JD). Mir ist auch klar dass JD ein Training nach Pace ist und somit der Puls nebensächlich ist. Da muss ich mich noch daran gewöhnen.

    Wie handhabt ihr das also? Regelmässig Testläufe machen und neu einstufen? Exakt so wie JD und halt langsamer trainieren?

  10. #35
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    972
    'Gefällt mir' gegeben
    69
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Hallo,

    zu 1.) Alle 3-6 Wochen Wettkampf, wenn es geht.
    zu 2.) Wenn es geht 1.), sonst einfach im Schnitt der letzten Steigerungen steigern.
    zu 3.) 10k VDOT 52 und 5k VDOT 54 heisst, wenn die Werte unter vergleichbaren Umständen zustande gekommen sind, dass du Stärken im schnellen Bereich hast und Schwächen im längeren Bereich. Teste mal mit einen >10km Lauf, was dabei heraus kommt. Wenn dann der VDOT unter 52 ist, dann weisst du, was zu tun ist.
    zu 4.) Wetten doch, wenn du nicht einen komplett anderen VDOT auf kürzeren Strecken hast? Bei gleicher Pace: Verkürze die Intervallpause oder verlängere die Strecke oder erhöhe die Anzahl der Wiederholungen. Checke nach dem Training den Pulsverlauf, daraus kannst du schon mal grundsätzlich ableiten, ob dein Intervall richtig ausgelegt ist. Das zum Thema nebensächlicher Puls.

    Also: Der Trainingsplan von Daniels ist für den durchschnittlich eher ausgewogenen Läufer ausgelegt. Wenn du davon stark abweichst, dann muss du deine Schwächen trainieren, also mal eher in Richtung Grundlagen und FTP gehen, als einen Schwerpunkt in VO2Max zu setzen.

    Das jetzt alles aus den beiden VDOT 52/54 herauszulesen ist natürlich Glaskugel. Mache mehr Tests, um deine Leistungskurve herauszubekommen und lege dir daraus einen individuellen Plan zurecht. Daniels jetzt schematisch anzuwenden führt ja offensichtlich zu nichts. Am besten dafür ist natürlich ein erfahrender Trainer zu haben.
    Tom

  11. #36
    Avatar von patrickS
    Im Forum dabei seit
    24.07.2013
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich passe das nach Gefühl an. Wenn ich merke, dass ich die Vorgaben der Q-Einheiten gut erreichen kann (nicht nur in einer Einheit, sondern über 2-3 Einheiten hinweg), erhöhe ich die VDOT. Damit bleibt die Anstrengung gefühlt immer gleich, während die Vorgaben immer schneller werden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsplanung nach Jack Daniels
    Von Wasti-81 im Forum Trainingspläne
    Antworten: 407
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 12:39
  2. Daniels - wie von VDot 40 auf VDot 55 kommen?
    Von pyrrhocorax im Forum Trainingspläne
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 16:14
  3. Traingspläne nach Jack Daniels
    Von jonny68 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 19:52
  4. Jack Daniels nach Herzfrequenzangaben
    Von Gugu im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 22:11
  5. Wer trainiert nach Jack Daniels
    Von Dromeus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 12:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •