Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 32 von 32
  1. #26
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ich laufe ohne Lampe und kann in der Dunkelheit wunderbar abschalten.
    Geht auf meiner Hausstrecke (asphaltierte Feldwege und Wohnstraßen in zwei benachbarten Orten) gar nicht, da liegen zu viele "Tretminen".

    War neulich mal morgens vor Sonnenaufgang zum Anfang der "blauen Stunde" gestartet und hatte die Lampe vergessen, das war schon grenzwertig. Einmal in irgendwas Weiches getreten, war aber zum Glück nur Matsch vom Trecker. Hatte aber auch schon mal einen Volltreffer auf dunklem Untergrund, trotz Lampe.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Komischerweise bremst es mich unabhängig ob morgens oder abends auch aus, wenn es dunkel ist. Das klingt vielleicht komisch, hat auch keinerlei Auswirkungen auf den Puls, aber ich fühle mich dann eben langsamer wohl.
    Da ich nur am Wochenende Zeit für die langen Läufe habe, laufe ich in der Woche auf Tempo. Mit Lampe kein Problem. Hauptsache gute Mucke im Kopfhörer, was mit 160 bpm.

    Ach ja, mein Wohlfühltempo? Nicht der Rede wert, 6:30 bei langen Lauf . Ist aber schon 30 s weniger als Anfang Januar, vor dem Tempotraining.

  2. #27
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das mache ich auch. Klar kann man da sehr gut abschalten. Aber es erfordert ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Gehört zwar nicht zum Thema, aber harte Einheiten im Dunkeln fallen mir nicht so leicht. Wenn die dann noch auf nicht asphaltierten Wegen stattfinden, tue ich mir schwer. Bei lockeren Läufen ist es nicht ganz so schlimm. Aber Waldwege laufe ich z.B. gar nicht mehr, wenn es dunkel ist. Da habe ich einfach Schiss...
    So ist das. Tempo auf der Bahn oder auf beleuchteten Fahrradwegen und langsam egal, aber nicht im Wald.

    Meine Beobachtung ist: immer langsamere Läufer immer größere Lampe, schnelle Läufer ohne Lampe. Und Tretminen treffe ich 1x im Jahr. Na und?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #28
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Laufen ohne Stirnlampe ist herrlich zum abschalten. Am besten auf seiner Hausstrecke, wo man eh jede Mine kennt ;-) Ich laufe da aber meistens einen Tacken schneller als bei Tageslicht

  4. #29
    Avatar von Nofeys
    Im Forum dabei seit
    03.10.2015
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mein Wohlfühltempo liegt ~50-70 Sekunden über meiner 10 Kilometer Zeit, je nach Tagesform.


  5. #30
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Alderamin Beitrag anzeigen
    War neulich mal morgens vor Sonnenaufgang zum Anfang der "blauen Stunde" gestartet
    Sorry, daß ich hier OT einsteige; aber gibt's die wirklich? Ich kenne die "blaue Stunde" nur abends und dachte bisher, daß dieser Effekt auch nur da auftreten kann.
    Gruß vom NordicNeuling

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    22.03.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    673
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Zitat Zitat von NordicNeuling Beitrag anzeigen
    Sorry, daß ich hier OT einsteige; aber gibt's die wirklich? Ich kenne die "blaue Stunde" nur abends und dachte bisher, daß dieser Effekt auch nur da auftreten kann.
    Ja, die 'blaue Stunde' gibt es auch morgens und ist besonders bei Fotografen sehr beliebt.

  7. #32
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Die "blaue Stunde" ist die Zeit zwischen Sonnenuntergang und der Dunkelheit, wenn einzig der blaue Himmel die Lichtquelle bildet. Und rund eine Stunde vor Sonnenaufgang wiederholt sich das Ganze genau rückwärts. Bekomme ich nur selten mit, da ich Langschläfer bin .

    Das blaue Licht ist für Fotografen besonders interessant, die haben den Begriff soweit ich weiß geprägt.

    Übrigens: eine Stunde ist das nur in unseren Breiten. Im hohen Norden (z.B. Stockholm) dämmert es im Sommer die ganze kurze Nacht durch, während es in den Tropen schon eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang zappenduster ist. Liegt an der Steilheit, mit der die Sonne je nach Breitengrad auf der Erde unter den Horizont taucht.

    Nochmal On-Topic zum Licht beim abendlichen Laufen: ich hab' hinten an dem Band auch so ein Rotlicht dran, und muss hier und da auf meinem Abend-Track auch mal eine Straße überqueren. Macht schon aus Gründen der Sicherheit Sinn, nicht unbeleuchtet durch den Straßenverkehr zu laufen. Insbesondere, wenn mitten im Intervall eine Straße im Wege ist.

    Noch zwei Wochen, dann ist Zeitumstellung und sowieso eine halbe Stunde länger hell, und dann kann ich abends wieder im Hellen laufen. Wird langsam Zeit.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Euer Ratschlag: "Suunto Ambit" oder "Garmin Forerunner 610"?
    Von Chris7 im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 19:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 23:14
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 21:56
  4. Umfrage: Wie viel Zeit "verschlingt" euer Hobby?
    Von runnersgirl im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 16:26
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 15:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •