Zitat Zitat von Palinger Beitrag anzeigen
HIT oder nicht HIIT ... das ist alles völlig zweitrangig. Wenn du zuverlässig abnehmen willst, dann musst die Eisen in die Hand nehmen! Denn nur durch Muskelaufbau kannst du deinen erreichten Gewichtsverlust festigen und auf Dauer halten. Das sind Fakten, die es nicht zu diskutieren gilt ... zig Fachliteratur belegt das!
Also, bevor du HIT oder HIIT machen willst, solltest du 1-2mal pro Woche ein Krafttraining machen. Das heisst das du Gewicht bewegst, das kann auch bedeuten das du als Trainingsgewicht dein eigenes Körpergewicht nimmst, Pushups, Dips, Kniebeuge, Ausfallschritte, Klimmzüge etc. Wenn du da dann irgendwann am Limit angekommen bist (nach ca. 2Jahren ordentlichem Training) dann kannst du dich mit HIT befassen, um neue Trainingsreize zu setzen.
Ich weiss auch nicht wie man mit Laufen HIT machen soll? Da fällt mir nur ein: Bergsprints, Sprints mit Zusatzgewicht Sprints mit Gewichtsschlitten, das ist das einzige was dem Prinzip des HIT/HIIT gerecht wird. Alles andere ist normales Intervalltraining, was beim Laufen so möglich ist.
Konnte ich dir damit weiterhelfen?
Punkt 1. HIIT wurde schon vor fast 100 Jahren entwickelt und nennt sich altmodisch Intervalltraining.
Punkt 2. Natürlich kann an Intervalle beim Laufen machen. Von Tabata bis, wasweisich, 20x200/100 nach Billat.
Punkt 3. Abnehmen kann man nicht mit Laufen sondern durch Kampf in der Küche erreichen. Also Kalorienrestriktion.
Punkt 4. Man muss nicht "Eisen in die Hände nehmen" um abzunehmen. Man muss gar nicht Eisen in die Hände nehmen. Das glauben nur die Dicken aus dem Fitnessstudio.