+ Antworten
Seite 175 von 176 ErsteErste ... 75125165172173174175176 LetzteLetzte
Ergebnis 4.351 bis 4.375 von 4399
  1. #4351
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.687
    'Gefällt mir' gegeben
    68
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Rehtorisch is gloob Berlin noch viel besser

    Gruss Tommi
    Naja, Reh-torisch find ich eher nich so, eher sau- torisch, mit all den Schweinen im Grunewald. Aber jetzt kommt ja bald die Schweinepest, und dann gehen die alle tot, harhar! *unadventlichfiesbin*

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von harriersand:

    dicke_Wade (16.12.2019)

  3. #4352
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.681
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    307

    Standard

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Naja, Reh-torisch find ich eher nich so, eher sau- torisch, mit all den Schweinen im Grunewald. Aber jetzt kommt ja bald die Schweinepest, und dann gehen die alle tot, harhar! *unadventlichfiesbin*
    @Harharriersand, das ist leider nur ein Schweinargument, ohne das jetzt verharharmlosen zu wollen. :-)

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    dicke_Wade (16.12.2019), harriersand (14.12.2019)

  5. #4353
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer langsamer Lauf um den Grunewaldsee am 15.12.2019

    Manchmal muss der Tommi auch feiern Am Samstag trafen wir (die Familie) uns bei der Schwiegermutter zum Käsefondue Futter war genug da, Sekt und Kräuterlikör ebenfalls. Und Stimmung erst recht und so hat der Tommi ein wenig über die Strenge geschlagen. Den Heimweg musste ich mir am Sonntag von Schatzi erklären lassen Ich wusste nix mehr, auch nicht, dass ich einen hübschen Golden Retriever ausgiebig streichelte, was dem Herrchen ob meines Zustandes etwas Sorgen bereitete Jedenfalls musste ich schon etwas länger schlafen, um wieder halbwegs auf die Beine zu kommen. Brav machte ich mich dann aber auf den Weg zum Bäcker. Versprochen hatte ich außerdem, dass ich Gustav (unser Auto), das wir, wie sich das gehört, bei der SchwieMu stehen gelassen hatten, wieder abholen werde. Laufend natürlich, also Runde drehen und beim Auto beenden. Hab ich schon zwei oder drei mal so gemacht In Anbetracht der Tatsache, dass ich gegen Neun Uhr mit einer Aspirin intus wieder ins Bett gekrabbelt kam, machte sich Schatzi schon Sorgen, ob ich mein Versprechen würde einhalten können. Zumal es da noch recht stark regnete. Aber nix da, versprochen ist versprochen, selbst wenn ich nicht mehr in der Lage zum Rennen gewesen wäre, das Auto hätte ich schon geholt. Dann kam noch das Wetter ins Spiel. Nach dem Regen war der Sonnenschein und laut Regenradar würde der bis zum Abend anhalten. Da kam ich spontan auf die Idee, dass ich doch im Wäldchen laufen könne. Flink die Strecke umgedacht. Ich werde die 1,5 Kilometer zu Gustav rennen, ihn mir schnappen, zum Grunewaldsee fahren und diesen einmal umrunden. Das wird die passende Antwort auf das schöne Wetter.

    So lief ich denn locker und beschwingt los. Überraschenderweise fühlte ich mich sehr gut, auch dem Kopf ging es beim Laufen gut. Perfekt! Schnell war ich da und musste nicht einmal anner Ampel anhalten. Rasch zum Grunewaldsee gefahren und dort auch gleich noch einen guten Parkplatz gefunden. Noch einen Schluck Wasser und dann gleich los gewetzt. Bewusst lief ich nun doch langsamer, wollte mich nicht verheizen sondern einfach nur genießen. Und dies gelang mir allerbestens. Die Sonne wärmte sogar ein wenig und vom Regen war es noch sehr matschig. Und voll war es! So viele Menschen nebst Hunden sah ich selten am Grunewaldsee. Dennoch gab es nirgends Probleme, auch nicht mit den Hunden, die eh meist mit sich selbst beschäftigt waren. Natürlich musste ich schon sehr gut aufpassen, dass ich nicht auch mal auf ein herum tollendes Exemplar latschte oder über den Haufen gerannt werde Alle waren in solch guter Stimmung, da machte die Lauferei einen Riesenspaß. Und schwubbs war die Runde auch schon zu Ende und ich war sogar ein klein wenig traurig darüber. Das hätte heute ewig so weiter gehen können

    Und ein paar Bilder hab ich auch mitgebracht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_143244.jpg 
Hits:	8 
Größe:	555,2 KB 
ID:	73028 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_143453.jpg 
Hits:	8 
Größe:	526,8 KB 
ID:	73029 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_143456.jpg 
Hits:	7 
Größe:	510,9 KB 
ID:	73030Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_143910.jpg 
Hits:	8 
Größe:	544,1 KB 
ID:	73031

    Das Jagdschloss Grunewald und das Forsthaus Paulsborn
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_144142.jpg 
Hits:	7 
Größe:	543,5 KB 
ID:	73032 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_144447.jpg 
Hits:	11 
Größe:	491,1 KB 
ID:	73033

    Und auf der anderen Seeseite wieder zurück
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_145017.jpg 
Hits:	8 
Größe:	628,7 KB 
ID:	73034 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_145036.jpg 
Hits:	8 
Größe:	604,5 KB 
ID:	73035 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_145521.jpg 
Hits:	12 
Größe:	560,8 KB 
ID:	73036 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_145554.jpg 
Hits:	11 
Größe:	520,3 KB 
ID:	73037

    Derweil war Schatzi nebst Töchterchen fleißig
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191215_163837.jpg 
Hits:	19 
Größe:	422,4 KB 
ID:	73038

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,44 09:22 06:30 Etwas flotter, dennoch angenehm bin ich zum Auto gelaufen.
    2. 1,07 07:40 07:10 Und dann gemütlich ummen See gelaufen.
    3. 1,01 07:07 07:02
    4. 1,02 07:08 07:00
    5. 0,68 04:56 07:15 Müde Beine aber auch etwas Bergauf ging es.
    Gesamt
    5,22 36:12 06:56 Bis auf die Autofahrt gab es keine Pause.

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4340321146

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (16.12.2019), RunningPotatoe (16.12.2019)

  7. #4354

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    506
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Schön wieder deine fröhlichen Laufberichte zu lesen und schön dass es langsam angehen lässt. So bleibst du gesund. Alles Gute weiterhin, weiter so.....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    dicke_Wade (16.12.2019)

  9. #4355
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.654
    'Gefällt mir' gegeben
    552
    'Gefällt mir' erhalten
    602

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich wusste nix mehr, auch nicht, dass ich einen hübschen Golden Retriever ausgiebig streichelte, was dem Herrchen ob meines Zustandes etwas Sorgen bereitete
    Und hast dich noch mächtig gewundert, dass Schatzis Zungenküsse heute besonders leidenschaftlich ausfallen?

    Vierbeiner fühlen sich halt verbunden.


    5 km geknackt - super

    Das Ganze jetzt noch 8 mal und zwei Bonuskilometer drauf, dann hast du's. Berlin kann also kommen … ähm, ist ja schon da … bei dir.

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dicke_Wade (16.12.2019)

  11. #4356
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Das Ganze jetzt noch 8 mal und zwei Bonuskilometer drauf, dann hast du's. Berlin kann also kommen … ähm, ist ja schon da … bei dir.
    Sollte also kein Problem werden

    Kurzes Fahrtspiel zum und im Volkspark Wilmersdorf am 18.12.2019

    Heute hatte ich was gaaanz Besonderes vor. Ein Fahrtspiel! Yeah!

    Naja, ich wollte etwas Abwechslung in meine Schlurferei bringen. Und da ich keine Gehpausen mehr mache, sind Tempowechsel die beste Methode für die gewünschte Abwechslung. Außerdem macht es Laune und mich schneller

    Ich wollte zum Volkspark wetzen und hatte schon so einen ungefähren Plan, wie ich die unterschiedlichen Tempi unterbringe. Dabei hate ich drei Vorgaben: Schlurfen, Locker und schnell. Wenn das nicht ausgefeilt und clever war! Ich lief dann auch noch rechtzeitig los, es war hell und die untergehende Sonne begleitete mich. Bis zum Hohenzollerndamm wollte ich mich ganz gemütlich warm laufen. Das gelang mir gut, auch wenn die Beine sich etwas müde anfühlten. Aber vor dem ersten schnellen, also lockeren Abschnitt konnte ich mich an der roten Ampel noch einmal kurz ausruhen. Dann wurde es flott und gefühlt schön locker. Das hielt aber nicht lange an und ich kam doch gut außer Puste. Die Beine waren nicht der limitierende Faktor, ne, die mangelhafte Kondition war es! Ich verkürzte ein wenig diesen Abschnitt bis zur Fußgängerbrücke "Hoher Bogen", welcher sich über die Stadtautobahn und S-Bahn spannt. So hab ich später für die Korrektur der Trackpunkte einen guten Fixpunkt. Ich will dann doch schon gaaaanz genau wissen, wie schnell ich war. Mit 5:51/km war es auch ein wenig zu flott, aber alles gut.

    Ich konnte mich dann auf dem ersten Stück der Umrundung des Fennsees im Volkspark bei wieder gemütlicherem Tempo erholen. Die zweite Hälfte auf dem Weg bis zum Ende des Fennsees an der Kreuzung Mecklenburgische Straße wollte ich noch einen Zahn zulegen. Nicht rennen wie ein Bekloppter, aber schon für meine derzeitigen Verhältnisse richtig schnell. Mit 5:18/km gelang mir das prima und ich gönnte mir eine kleine Gehpause. Die brauchte ich allerdings auch Dann trabte ich auf der anderen Seite des Sees wieder zurück. Mittlerweile stand auch der Rest meiner Runde fest. Ich wollte zwei mal den See umrunden und dabei auf der zweite Runde noch einmal so schön schnell laufen. Dazwischen langsam, schneller und noch mal langsam. Das klappte wunderbar und der zweite schnelle Abschnitt war mit 5:12/km noch schneller. Dennoch fühlte ich mich dabei besser und nicht so nahe am Ende, wie beim ersten Mal. Siehste! Der Körper kann es noch, man muss ihn nur dazu bringen. Anschließend rannte ich langsam den kompletten See zurück und wetzte noch einmal ein lockeres Stück zurück zum Hohenzollerndamm. Leider ( ) musste ich weiter rennen und durfte nicht anner roten Ampel ausruhen. Den Rest nach Hause hoppelte ich aber trotzdem sehr gut.
    Abschnitt
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 0,79 05:32 07:00 Gemütlich einlaufen bis zum Hohenzollerndamm.
    2.
    0,50 02:55 05:51 erster lockerer Abschnitt.
    3. 0,54 03:29 06:28 Langsam und ausruhen.
    4.
    0,42 02:13 05:18 Nun richtig flott.
    5. 0,10 01:18 13:02 Kurze Gehpause.
    6. 0,37 02:34 06:55 Wieder ein Stück locker.
    7.
    0,31 01:52 06:00 Und auf lockeres Tempo beschleunigen.
    8. 0,09 01:06 12:09 Noch eine kurze Gehpause.
    9. 0,36 02:22 06:34 Gemütlich wieder anlaufen.
    10.
    0,42 02:11 05:12 Und ein zweites Mal richtig schnell.
    11. 0,10 01:22 13:40 Auch die Gehpause hatte ich mir verdient.
    12. 0,93 06:31 07:01 Nun den ganzen See zurück schön langsam.
    13.
    0,51 03:03 05:59 Nen halben Kilometer noch einmal schneller.
    14. 0,78 05:22 06:53 Fertig und nach Hause hoppeln.
    Schnell
    2,16
    12:15 05:40 Da freue ich mich drüber
    Laufen 5,93 38:05 06:25 Und fast 6 Kilometer gerannt.
    Gesamt 6,22 41:51 06:44

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4351097697

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Jolly Jumper (20.12.2019), RunningPotatoe (20.12.2019)

  13. #4357
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer langsamer Lauf in Wilmersdorf am 19.12.2019

    Kurzer langsamer Lauf in Wilmersdorf am 19.12.2019

    Nach dem gestrigen kleinen Fahrtspiel, das doch etwas Tempo in die Beine brachte, sollte doch ein Tag Pause sein. Nun, war nix. Morgen und am Samstag stehen die Chancen eher schlecht. Am Samstag Abend feiern wir Schatzis Geburtstag und da gibs noch viel zu tun. Was ich weg hab, hab ich weg, sagte ich mir, als der Großeinkauf verstaut war. Es sind ja noch lange keine großen Runden, die auch viel Zeit benötigen. Die Runde hatte ich schnell im Kopf gestrickt - etwa 5 Kilometer wollte ich wetzen.

    Die Beine waren allerdings doch ziemlich müde zu Beginn. Ich fand das logisch und beklagte mich auch nicht innerlich. Da ich noch dazu auch schön langsam begann, hatte ich nix zu meckern. Und dennoch lief sich das mit der Zeit ein, so wie ich das nahezu immer hatte. Das leicht angezogene Tempo zeugte davon. Ich kontrollierte unterwegs nicht, schaute nur kurz bei jedem Kilometer auf die Zeit. Und war jedes mal zufrieden. Ich veränderte noch kurz die Strecke, da die geplante etwas zu kurz geraten wäre und kam so auf die gewünschten 5 Kilometer. Noch dazu musste ich nicht einmal an einer roten Ampel stehen bleiben. Ein rundum gelungener Lauf also.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,04 07:18 07:02 Das geht doch schön gemütlich los.
    2. 0,99 06:53 06:58 Trotz etwas müder Beine.
    3. 1,00 06:43 06:43 Dann lief sich das hübsch ein.
    4. 1,00 06:52 06:52
    5. 1,02 06:55 06:47 Bis zum Ende konnte ich nicht meckern.
    Gesamt
    5,05 34:41 06:52

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4351097774

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (20.12.2019)

  15. #4358
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer, langsamer Lauf im Grunewald 23.12.2019

    Komme nun endlich dazu, die letzten Läufe aufzuarbeiten. Nööö, am Weihnachtsstress lag es nicht, aber die freien Minuten zu Hause wollte ich dann doch nicht am Rechner verbringen Nun bin ich im neuen Jahr "endlich" wieder auf Arbeit und hab die Zeit dazu

    Ich hatte so richtig Lust aufs Laufen. Drei Tage Pause, der Erkältung geschuldet, mussten reichen. Ich war zwar noch nicht richtig hergestellt, fühlte mich aber schon ganz gut und die Befürchtung, dass das Läufchen die Erkältung wieder verschlimmert, war doch gering. Weiterhin hatte ich Lust auf Wald. Auf Grunewald. Da ich aber noch nicht deutlich über 6 Kilometer laufen kann und will, musste ich wieder mit dem Auto zum Laufen fahren. Hat natürlich den Vorteil, dass ich mir eine schicke Strecke aussuchen kann.

    Ich wollte nun nicht volle Kanne hetzen und mich gleich wieder abschießen, also wollte ich doch eher gemütlich laufen. Auch wenn ich nicht direkt mit Tempokontrolle laufen wollte, sondern eher nach Gefühl, war es dann doch doof, dass mein Garminchen einen leeren Akku hatte. Man sollte das Teil auch nach der letzten Übertragung an den Rechner ausschalten Ich hatte wenigstens das Händy dabei und so konnte ich damit halbwegs die Strecke aufzeichnen. Ist zwar etwas ungenauer also das Garminchen und mir werden auch die Kilometersplitts fehlen, aber was solls *soiftz* Die Kilometer hab ich dann in SportTracks in etwa abgelesen, damit ich doch noch eine Statistik basteln konnte. Muss aber nicht stimmen und ich war eventuell gar nicht so ungleichmäßig unterwegs. Aber schlimm ist das nun auch nicht.

    Ich fand einen passenden Parkplatz, fuhr also nicht noch bis zum Forsthaus Paulsborn, wo ich starten und enden wollte. Dort vorbei würde ich sowieso laufen. Ich hoppelte dann auch gleich los und das war richtig schön. Leicht profiliert war die Strecke dazu, was auch immer wieder für Abwechslung sorgte, da die ersten zwei Kilometer doch eher fast geradeaus verliefen. Die Nase befreite sich durch die Durchblutung zusehends und nach ein paar Kutschergrüßen war das alles ganz schick. Ansonsten fühlte sich der Lauf überhaupt nicht angestrengt an und machte viel Freude. Das schöne Wetter tat sein Übriges dazu. Und auf der Wiese am Hundekehlgraben sah ich zum zweiten Mal überhaupt die kleine Hirschgruppe. Zurück lief ich dann die bekannte Uferstrecke am Grunewaldsee.

    Ein paar Bilder hab ich auch noch:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_151358.jpg 
Hits:	4 
Größe:	549,8 KB 
ID:	73236 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_151801.jpg 
Hits:	6 
Größe:	600,6 KB 
ID:	73237

    Am Hundekehlesee:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_153110.jpg 
Hits:	6 
Größe:	401,5 KB 
ID:	73238 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_153233.jpg 
Hits:	5 
Größe:	432,5 KB 
ID:	73239

    Ein paar Hirsche:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_153511.jpg 
Hits:	8 
Größe:	439,0 KB 
ID:	73240 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_153535.jpg 
Hits:	5 
Größe:	364,3 KB 
ID:	73241

    Und weiter zum Grunewaldsee:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_153659.jpg 
Hits:	3 
Größe:	505,6 KB 
ID:	73242 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_154116.jpg 
Hits:	3 
Größe:	475,3 KB 
ID:	73243 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_154259.jpg 
Hits:	4 
Größe:	470,3 KB 
ID:	73244

    Und zum Abschluss Das Jagdschloss Grunewald
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191223_154629.jpg 
Hits:	4 
Größe:	389,9 KB 
ID:	73245

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,00 07:41 07:41 Die einzelnen Tempi müssen nicht stimmen,
    2. 1,00 06:46 06:46 da ich diese nachträglich ermitteln musste.
    3. 1,00 07:29 07:29
    4. 1,00 06:38 06:38
    5. 1,00 06:09 06:09
    6. 0,97 07:17 07:31
    Gesamt
    5,97 42:00 07:02 Das Durchschnittstempo wird aber schon hin kommen.

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4361545408

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. #4359

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    506
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Gutes neues Jahr und weiter so...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    dicke_Wade (01.01.2020)

  18. #4360
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer, langsamer Lauf im Volkspark Wilmersdorf am 24.12.2019

    Eigentlich war heute kein Lauf geplant. War ja schon mal viel zu tun in Vorbereitung auf den Weihnachtsabend. Außerdem bin ich ja schon gestern geläuft. Aber der Blick aus dem Fenster war zu schön! Herrlicher Sonnenschein, das lud doch direkt dazu ein, eine Runde zu drehen Also frug ich Schatzi, was noch zu tun sei und ob ich mich eine Stunde verkrümeln könne. Ich konnte! Und so zog ich mich flink um, nahm mir Gustav und fuhr zur Kreuzung Blissetraße/Uhlandstraße und so konnte ich den kompletten Volkspark laufen, ohne die 3 Kilometer hin und zurück. Ich dachte erst, ich wäre ein Sonderling, dass ich am Weihnachtstag nach 14 Uhr ein Läufchen mache. Aber weit gefehlt, ich sah viele Läufer im Volkspark - lauter Bekloppte! Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass mir der Lauf sehr viel Freude gemacht hat. Später zum Raclette-Essen hatte ich auch den nötigen und erwünschten Appetit, angefeuert durch die knapp 6 Kilometer

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191224_140924.jpg 
Hits:	4 
Größe:	522,3 KB 
ID:	73250 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191224_142515.jpg 
Hits:	3 
Größe:	452,8 KB 
ID:	73251

    Das Rathaus Schöneberg mit das dazugehörigen U-Bahnstation:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191224_142507.jpg 
Hits:	5 
Größe:	404,9 KB 
ID:	73252

    Und nun noch um den Fennsee:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191224_143657.jpg 
Hits:	5 
Größe:	526,8 KB 
ID:	73253

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,04 07:11 06:54 Schön gemütlich los gelaufen...
    2. 1,03 06:57 06:45 ...und auch die folgenden Kilometer halbwegs gleichmäßig...
    3. 1,04 07:16 06:59 ...weiter gelaufen.
    4. 1,02 06:47 06:39
    5. 1,01 06:59 06:55
    6. 0,55 03:33 06:27
    Gesamt
    5,69 38:43 06:48

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4366718257

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #4361
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Gutes neues Jahr und weiter so...
    Danke dir Und dir und allen meinen Lesern wünsche ich ebenso ein wunderbares und erfolgreiches neues Jahr

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    d'Oma joggt (01.01.2020), FeldWaldWiese (01.01.2020), Hauptmieter (01.01.2020), todmirror (01.01.2020)

  21. #4362
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.654
    'Gefällt mir' gegeben
    552
    'Gefällt mir' erhalten
    602

    Standard

    Das wünsche ich dir auch. Jetzt kann es ja nur noch steil aufwärts gehen.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dicke_Wade (01.01.2020)

  23. #4363

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.626
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    284

    Standard

    Genau! Tommi lässt es im September so richtig krachen!

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    dicke_Wade (01.01.2020)

  25. #4364

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Ein super 2020 auch für dich .

    Bitte nimm uns auch in diesem Jahr mit auf alle deine Läufe.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von FeldWaldWiese:

    dicke_Wade (01.01.2020)

  27. #4365
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard

    Dankeschööön euch allen!

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Genau! Tommi lässt es im September so richtig krachen!
    Nix da krachen Das wird ein Genusslauf vor dem Herrn. Ich rechne mit mindestens 5 Stunden

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Bitte nimm uns auch in diesem Jahr mit auf alle deine Läufe.
    Das verspreche ich

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. #4366
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer, langsamer Lauf im Grunewald am 26.12.2019

    So langsam wie die Überschrift suggerieren könnte, war der Lauf gar nicht. Nachdem es mir die letzten Läufe gut gefallen hatte, dass ich immer direkt im Grunewald oder Volkspark loslaufen konnte, wollte ich das natürlich auch heute so machen. Die paar Meter mit dem Auto fahren machen das Kraut nicht fett, aber so muss ich nicht mehr als die Hälfte der Strecke auf Bürgersteigen rumschlurfen. Später werden wieder viele Läufe kommen, wo ich das Auto nicht zur Verfügen haben werde, da muss ich das jetzt einfach ausnutzen Heute war wieder der Grunewald dran, ein wenig am Fenngraben zwischen Hüttenweg und Onkel-Tom-Straße entlang und etwas weiträumig den Grunewaldsee umrunden. Das sollten in etwa 6 Kilometer werden. Es war erst gar nicht so einfach, ein Plätzchen für Gustav zu finden aber dann hatte ich Glück, direkt an der Strecke tat sich eine Lücke auf

    Und so wetzte ich los mit bester Laune. Die Beine waren fit und gut in Form und die weiterhin abklingende Erkältung machte mir keine Sorgen. Anfangs strengte es noch etwas an, es war allerdings auch etwas profiliert. Ich kannte die Strecke ja und so überraschte mich das nicht. Einzig die Ansagen des Händys verwirrten etwas und ärgerten mich dann auch ein wenig. Dazu später noch mehr. Nach dem ersten, noch etwas verhaltenem Kilometer beschleunigte ich ein wenig. Einfach weil es Spaß machte. Auch wenn es mich schon außer Puste brachte. Die Beine dagegen liefen ganz locker alles mit, was ich ihnen anbot. Das erfreute mich schon. Kilometer drei bis fünf lief ich prima gleichmäßig und immer noch schön flott. Allerdings baute ich dann doch ein wenig ab und merkte die Anstrengung. Das brachte mich aber nicht auf die Idee, Tempo rauszunehmen. Nö, ich konnte sogar noch etwas zulegen, obwohl ich da noch den Anstieg hinauf musste.

    Und nun zum kleinen Ärgernis. Angeregt durchs Forum hier wollte ich mal Komoot ausprobieren. Ich las ja von Isse im Starterfaden, dass sie in der Berliner Innenstadt völlig falsch geleitet wurde. Normalerweise laufe ich ja mit Wurm-Navi auf dem Garminchen. Öfters lade ich die geplante Strecke noch aufs Händy in die App OsmAnd, welche Offlinekarten beinhaltet und somit nicht aufs Netz angewiesen ist. Diese App kann zwar auch navigieren, was ich demnächst ausprobieren will, mir reichte aber bisher immer der kurze Blick aufs Display, wenn die Navigation mit dem Garminchen, etwa an einer Weggabelung, nicht eindeutig war. Heute lud ich also die Strecke in Komoot und startete die Navigation. Musike hörte ich ebenfalls dieses Mal übers Händy, anders würde ich die Ansagen ja nicht hören. Technisch klappte das wunderbar, die Bluetooth-Hörer spielten brav die Musike ab und die Navi-Ansagen wurden bestens eingeblendet. Die Ansagen zur Navi selbst allerdings waren meist voll für den Eimer. "Bei nächster Gelegenheit links abbiegen." kam beispielsweise oft erst am Abzweig oder auf der Kreuzung, manches mal aber erst ein paar Meter dahinter. Ich kannte ja die Strecke, aber wenn nicht, wäre ich jedesmal voll aufgeschmissen gewesen. Ein paar mal kam die Ansage, dass ich die Strecke verlassen hätte - auch nervend. Andermal sollte ich abbiegen, wenn gar keine Möglichkeit dazu war. Und öfter leitete die Tante mich komplett falsch, ich sollte rechts abbiegen, wenn ich eigentlich nach links musste. Danach kam dann aber keine Korrektur sondern die Ansage, dass ich xxx Meter weiter der Strecke folgen soll. Also ohne Kenntnis der Gegend wäre es mir wie Isse gegangen, ich wäre falsch gelaufen bzw. hätte oft an einer Kreuzung raten müssen, wo es lang geht, da die Ansage zu spät kam. Okay, ein paar mal klappte es auch Beim Händy hatte ich pures GPS am laufen, also keine weitere Standortbestimmung über W-Lan oder das Netz allgemein. Und im wenig belaubtem Wald war fürs Garminchen die Satellitensicht ziemlich gut, wie dessen Aufzeichnung bewies. Die Aufzeichnung des Händys in Komoot dagegen war oft weitab der Wege, was wohl hauptsächlich der Grund für die miserable Navigation war.

    Fazit: Händy mit Komoot ist in der Navigation nicht zu gebrauchen. Darüber hinaus, außerhalb von Berlin müsste ich für jede Region, die noch dazu viel kleiner als ein Bundesland ist, extra bezahlen, sonst kann man nur anschauen, aber nicht navigieren. Bei OsmAnd bekommt man komplette Bundesländer als Offlinekarten, was ich als einen Riesenvorteil ansehe. Die nächste Navigation mache ich dann mit OsmAnd.

    Und Bilder hab ich auch wieder mitgebracht:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_135143.jpg 
Hits:	9 
Größe:	552,7 KB 
ID:	73255 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_135523.jpg 
Hits:	7 
Größe:	564,9 KB 
ID:	73256 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_135830.jpg 
Hits:	7 
Größe:	571,1 KB 
ID:	73257

    Über den Fenngraben und dann wieder zurück zum Hüttenweg:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_140032.jpg 
Hits:	7 
Größe:	496,9 KB 
ID:	73258

    Nach dem Hüttenweg bin ich auf der Umgehungschaussee:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_141111.jpg 
Hits:	9 
Größe:	522,4 KB 
ID:	73259

    Und am Grunewaldsee:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_141639.jpg 
Hits:	8 
Größe:	508,6 KB 
ID:	73260 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_141850.jpg 
Hits:	9 
Größe:	487,7 KB 
ID:	73261 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191226_142342.jpg 
Hits:	7 
Größe:	586,9 KB 
ID:	73262

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,05 06:57 06:37 Das zählt noch als Einlaufen, war aber schon etwas anstrengend.
    2. 1,08 06:37 06:07 Sehr flott und gut.
    3. 1,02 06:34 06:26 Nun hab ich ein schönes Tempo gefunden.
    4. 1,00 06:20 06:20
    5. 1,03 06:35 06:24
    6. 0,82 05:02 06:08 Etwas Endspurt muss sein.
    Gesamt
    6,00
    38:04
    06:21
    Gefällt mir das Gesamttempo.

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4373193560

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (02.01.2020)

  30. #4367

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.626
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    284

    Standard

    So muss das sein! Was bringt ein Wettkampf, wenn man ihn nicht genießen kann?! Je länger du im September auf der Strecke bist, je länger kannst du dich in dieser Atmosphäre aalen! Genieße es in vollen Zügen!

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    dicke_Wade (01.01.2020)

  32. #4368
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Hallo Tommi! Von Isse hatte ich ja auch schon gelesen und von dur nun auch. Beruhigt mich. Dachte schon, ich wäre einfach zu blöd gewesen, dass ich trotz Navigation doch unzählige Male falsch gelaufen bin.

  33. #4369
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Hallo Tommi! Von Isse hatte ich ja auch schon gelesen und von dur nun auch. Beruhigt mich. Dachte schon, ich wäre einfach zu blöd gewesen, dass ich trotz Navigation doch unzählige Male falsch gelaufen bin.
    Wie schon bei Isse, hab ich mir das vorher schon gedacht, dass es an der Technik liegt.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  34. #4370
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer, langsamer Lauf in Ludwigsfelde am 28.12.2019

    Zwei mal mussten wir in den letzten Wochen den Besuch der Therme in Ludwigsfelde verschieben, nun schafften wir es endlich. Und so war ich denn auch mit den Beinen weiter, sodass ich mir eine größere Runde zutraute. Ich hab mir was zusammen geklickt (hab ich mal am Händy versucht, das ging gar nicht so schlecht, wurde aber anschließend kompliziert, mehr dazu am Ende) und wollte am Ende 8 Kilometer rennen. Die Tour kenne ich auch schon etwas, am Einkaufscenter vorbei, etwas die Autobahn entlang und dann ummen See Pechpfuhl drumherum und wieder zurück. Das bietet viele Waldwege und noch ein paar wurzelige Trailstücke.

    Flink noch in der Therme aufs Klo gegangen, Schatzi abgeliefert und los gewetzt. Hui, das fühlte sich prächtig an, der vierte Lauf die Woche und ich bin fit! So war ich bester Dinge, dass ich auch bis zum Ende hin viel Freude haben werde. Ja und so war es auch, da gabbet nix zu meckern. Ich kam allerdings ein wenig zu früh wieder an und bin noch etwas auf dem Parkplatz rumgelaufen, damit ich auf der Uhr die 8 Kilometer voll habe. Am Ende nach der Streckenkorrektur waren es dann noch 180 Meter mehr, besser so also weniger Der restliche Tag in der Therme war wieder schööön entspannend.

    Und nun der Navigationsbericht Ich hatte mir die Strecke mal am Handy zusammen geklickt, in der Hoffnung, dies damit mal so nebenbei machen zu können. Dies ist in OsmAnd auch ziemlich leicht, noch einfacher als in Komoot. Womit ich diese App auch wieder in die Versenkung schicken werde. Die Strecke von Ludwigsfelde hätte ich in Komoot nämmisch nicht einmal herunter laden können, dazu hätte ich diese Region kostenpflichtig freischalten müssen. Auch navigieren war nicht möglich. Und herunter laden muss ich die Strecke ja noch, dann ich wollte sie auf mein Garminchen laden. Das wurde dann auch noch ein wenig umständlich. Muss die GPX-Datei erst einmal auf den Laptop bringen. Damit ich sie auf das Garminchen (über das uralte Trainingscenter) übertragen kann, muss ich sie ins TCX-Format umwandeln. Hab da mal zwei kleine Programme und einen webbasierten Wandler probiert, haben alle versagt, Trainingcenter hat die Datei nicht laden können. Also hab ich die GPX-Datei in GPSies geladen um sie gleich wieder als TCX-Datei herunter zu laden. In der Händy-App von GPSies kann man keine Strecken basteln, das würde es schon etwas vereinfachen. Jedenfalls hatte ich dann alles, wie ich es wollte. Ich startete die Navigation von OsmAnd und lief los. Gleich zu Beginn wurde mir die zu erwartende Distanz und die Dauer angesagt. Wie schon in Komoot konnte ich in OsmAnd kein Tempo vorgeben (in GPSies geht das und dies wird auch vom Garminchen für den virtuellen Pacer übernommen). Allerdings war die Navigation von OsmAnd genau so grottig, wie von Komoot. Dies lag sicher hauptsächlich wieder daran, dass die GPS-Position des Handys oft recht weit von der Strecke entfernt war. Muss schon sagen, für son modernes und nicht so billiges Händy ist die Positionsbestimmung echt ein Witz! Zweimal hab ich unterwegs drauf geschaut und war jedes Mal dutzende Meter neben der Strecke. Im Vergleich dazu hat das alte Garminchen, das nur GPS (also kein Galileo und Glonass) kann, größtenteils ne ziemlich genaue Aufzeichnung geliefert. Jedenfalls kamen oft völlig verwirrende Ansagen des Navis. Wenn es mal die Position hatte, kamen die Abbiegungen zumindest rechtzeitig. Aber dann wieder solche Ansagen wie "danach links halten", wo es eh nur einen weiteren Weg gab. An mehreren Weggabelungen gab es überhaupt keine Ansage. Zum Schluss war das Teil völlig verwirrt, kam ne Ansage: "Noch ca. 2 Kilometer, 5 Minuten". . Etwa 100 Meter später: "Noch ca einen Kilometer, 5 Minuten." Um mich ein paar hundert Meter noch einmal auf die komplette Strecke zu schicken.

    Fazit: Ich bin mit der Navigation mit dem Handy durch, solange diese eine solch schlechte Positionsbestimmung während der Lauferei hat. Als Bäckup mit Offlinekarten ist es in unbekannten Terrain allerdings gut zu gebrauchen, muss man halt nur immer mal wieder drauf schauen.

    Und noch ein paar Bilderchen von der Strecke:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_124502.jpg 
Hits:	2 
Größe:	553,2 KB 
ID:	73273 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_124822.jpg 
Hits:	2 
Größe:	581,0 KB 
ID:	73274 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_125552.jpg 
Hits:	2 
Größe:	579,8 KB 
ID:	73275

    Der Pechpfuhl:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_125713.jpg 
Hits:	2 
Größe:	536,7 KB 
ID:	73276 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_125946.jpg 
Hits:	2 
Größe:	487,2 KB 
ID:	73277 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_130012.jpg 
Hits:	2 
Größe:	545,3 KB 
ID:	73278

    und wieder zurück:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_130144.jpg 
Hits:	2 
Größe:	569,1 KB 
ID:	73279 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_130935.jpg 
Hits:	2 
Größe:	581,0 KB 
ID:	73280

    Da durfte ein Künstler ran:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_131534.jpg 
Hits:	5 
Größe:	536,1 KB 
ID:	73281

    Der Berliner Rind, die A10 geht mitten durch Ludwigsfelde:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191228_132043.jpg 
Hits:	4 
Größe:	305,5 KB 
ID:	73282

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,03 06:48 06:36 Geht ja flott los, die Strecke war aber noch etwas leichter.
    2. 1,00 06:59 06:59 Nun im wirklichen Gelände
    3. 1,01 06:55 06:51
    4. 1,03 07:38 07:24 Da musste ich schon etwas uffbasse.
    5. 1,03 07:06 06:53
    6. 1,00 07:09 07:09
    7. 0,99 06:44 06:48
    8. 1,09 07:05 06:30 Da ging noch was!
    Gesamt
    8,18 56:24 06:54

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4391905877

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (02.01.2020)

  36. #4371
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Kurzer, langsamer Lauf in Halensee und Grunewald am 02.01.2020

    Die letzten Tage waren wir in Leipzig, um unser Weihnachtsgeschenk zu genießen: Beethovens 9e im Gewandhaus Damit sich das "lohnt" haben wir zwei Nächte im Hotel verbracht und ich hab da mal keine Laufsachen mitgenommen. Nebenbei, das Konzert war wunderbar, der pure Genuss.

    Dann kam Silvester und so passierte es, dass ich vier Tage Laufpause hatte. War das schlimm? Nö! Heute vor der Spätschicht schnürte ich also wieder die Laufschuhe und genoss den herrlichen Sonnenschein. Da war die ungewohnte Kälte gleich besser zu ertragen. Ich brauchte schon ein paar Meter, um halbwegs warm zu werden. Lange Unterwäsche hätte mir obenrum ganz gut getan, aber es war schon noch erträglich. Die Beine allerdings waren nicht so in Schuss, wie ich es ob der längeren Laufpause erwartet hatte. Das lief schon etwas unrund und tappsich. Und das besserte sich nicht wirklich, auch wenn ich etwas flotter wurde unterwegs. Hab ich gar nicht mitbekommen. Insgesamt kam ich dennoch auf die gewünschten 7 Kilometer und bin im Großen und Ganzen schon mit dem Läufchen zufrieden.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,05 07:21 07:00 Noch eingerostet die Beine.
    2. 1,00 06:53 06:53 Das bessert sich nicht wirklich.
    3. 0,94 06:13 06:37 Aber etwas flotter werde ich.
    4. 1,05 07:03 06:43 Insgesamt nun recht gleichmäßiges Tempo...
    5. 1,01 06:47 06:43 ...auch wenn es nicht wirklich runder läuft.
    6. 1,02 06:59 06:51
    7. 0,91 05:58 06:33 Immer kurz vor zu Hause werde ich schneller
    Gesamt
    6,98 47:14 06:46 Kann ich mit leben

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4391905706

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  37. #4372

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.466
    'Gefällt mir' gegeben
    85
    'Gefällt mir' erhalten
    48

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Öfters lade ich die geplante Strecke noch aufs Händy in die App OsmAnd, welche Offlinekarten beinhaltet und somit nicht aufs Netz angewiesen ist.
    OsmAnd ist der Hit! Funktioniert auch da, wo kein Netz ist (also Brandenburg), und informiert Google & Co nicht ständig durch den Abruf der Kartensegmente darüber, wo man gerade ist. Das Openstreetmap-Kartenmaterial ist sowieso unübertroffen.

    Frohes und gesundes neues Jahr!

  38. #4373
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Du warst mit dem Läufchen zufrieden... das ist doch ein guter Start 2020 👍🏃

    (Ich freue mich in deinem Thread mitzulesen, besonders die Fotos sehe ich gerne)

  39. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    dicke_Wade (06.01.2020)

  40. #4374
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Du warst mit dem Läufchen zufrieden... das ist doch ein guter Start 2020 👍🏃
    So bin ich, sehr selten, dass ein Läufchen mir missfällt

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    (Ich freue mich in deinem Thread mitzulesen, besonders die Fotos sehe ich gerne)
    Und darüber freue auch ich mich

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  41. #4375
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.450
    'Gefällt mir' gegeben
    394
    'Gefällt mir' erhalten
    1.497

    Standard Langsamer Lauf im Grunewald am 04.01.2020

    Yeah! Die 10 Kilometer geknackt!

    Und ja ich hatte mit viel mehr Schwierigkeiten gerechnet, aber öfters kommt es anders als man denkt

    Allerdings musste erst einmal der Haushalt erledigt werden. Ich hatte mich bereit erklärt, den Wochenendeinkauf zu erledigen. Am Samstag für mein Schatzi ein Graus. Ganz gerne fahren wir gemeinsam einkaufen, aber sie hatte noch viel für die Arbeit zu tun. Wer die Schüler mit Aufsätzen quält, der ärgert sich natürlich auch selbst, denn diese müssen korrigiert werden Der Einkauf war stressfreier als gedacht, ich hatte eh gute Laune mitgebracht. Nach zwei Beinahe-Kollisionen auf dem Parkplatz (dort spielte sich die wahre Einkaufshölle ab! ) kam ich auch bestens wieder nach Hause. Im leichten Regen das Auto ausgeladen und nachdem der Einkauf ausgepackt und ich halb zum Laufen umgezogen war, meinte Schatzi noch: "Du fährst aber nicht mit dem Auto zum Laufen?!" Ich: "Doch, wieso?" "Na schau mal aus dem Fenster!" Draußen spielte sich gerade ein herrliches Unwetter ab. Ich hatte ja auf gemütlichen Regen im Grunewald gehofft, aber das war schon ne Wucht. gleichwohl zog ich mich fertig um, denn die Zeit war knapp, gegen 16 Uhr ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen, zumal es so dicht bewölkt war. Da durfte ich keine Rücksicht aufs Wetter nehmen. Ich nahm allerdings noch die wasserdichte Windjacke mit, die hält mich bei den Temperaturen im Regen ganz gut warm. Nun denn, als ich runter ging, war der Regen fort und auf der Fahrt zum Hüttenweg kam gar blauer Himmel zum Vorschein. Ich schaute noch auf die Wetter-Äpp und die zeigte mir im Regenradar bestes Wetter die nächsten Stunden. Also zwar kein Regen im Wald aber wenigstens noch feuchter Boden, was mich auch freute. Eine Strecke musste ich mir nicht basteln, diesen Weg, vom Hüttenweg fast direkt und schnurgerade nach Südwesten bis zur Havelchaussee, über sie drüber und noch ein Stückchen weiter. Dann auf der nächsten Gerade das Ganze wieder zurück. Da wusste ich, dass das in etwa 10 Kilometer werden würden. Denn das war mein Plan heute.

    Also rannte ich rasch los, ich wollte ja die Dämmerung vermeiden. Vom Tempo wollte ich, der Distanz entsprechend, eher gemütlich unterwegs sein. Der erste Kilometer, mit angenehm frischen Beinen, kam da auch voll hin. Die tollen Beine verleiteten mich dann aber dazu, es doch etwas schneller werden zu lassen Gefühlt geht es die 4 Kilometer bis zur Havelchaussee fast immer etwas bergab. Das sind in der Realität allerdings nur 13 Höhenmeter, also vernachlässigbar. Wenn man dies aber auf dem geraden Weg immer sieht, hin und wieder von kleinen "Anstiegen" von 1 bis 2 Metern unterbrochen, dann beflügelt das schon. War nicht der erste Mal so. Und schwubbs hatte ich eine Pace zwischen 6:26 und 6:33 die nächsten drei Kilometer. Und mir ging es dabei bestens.

    Nach der Havelchaussee wurde es ein klein wenig unwegsamer, daher kommt der kleine "Tempoeinbruch" Den fünften Kilometer bei der Wende hat das Garminchen auch etwas abgekürzt, daher ist der Kilometer 110 Merter weiter und die gestoppte Zeit von 7:25 relativierte sich dadurch. Nun ging es wieder zurück und auch gefühlt die 13 Meter wieder hoch. Dennoch hielt ich das Tempo, was sich dann auch körperlich bemerkbar machte. Aber immer noch recht angenehm und ich musste nirgends beißen. Einen kleinen Schreck bekam ich, als ich die kleine Böschung zur Havelchaussee hoch musste, da gab es einen Stich in der linken Patellasehne, ja jeniger welcher! Das lief sich dann aber wieder raus und ein paar hundert Meter später war nichts mehr zu spüren. Ein kleines schlechtes Gewissen hatte ich aber schon. Gestern am Sonntag in der Muggibude allerdings auf dem Radel und in der Kraftmaschine für den Oberschenkel war die Sehne wieder gaaanz stille. Und auch das Treppenhinabsteigen war heute früh wieder komplett fein

    Jedenfalls wurde die Lauferei durchaus etwas schwerer mit den zunehmenden Kilometern. Das war erlaubt und ich legte bei den Kilometern 8 und 9 noch ne kleine Schippe drauf. Wie auch bei allen vorangegangenen Kilometern schaute ich nicht auf die Kilometersplits - alles voll nach Gefühl. Den letzten Kilometer allerdings lies ich die Pferde von den Zügeln und es kam eine Pace von 5:39 heraus Dabei lief ich noch einen kleinen Umweg über den Parkplatz, damit ich die 10 Kilometer auch wirklich voll bekam

    So kam ich die Woche zwar nur auf zwei Läufe, aber der Zehner von heute machte das Kraut fett

    Und ein paar Bilder hab ich auch wieder mitgebracht:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_151158.jpg 
Hits:	7 
Größe:	309,7 KB 
ID:	73307
    (da bin ich noch frisch )

    Noch alles platschnass an der Avusabfahrt Hüttenweg:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_151057.jpg 
Hits:	6 
Größe:	410,3 KB 
ID:	73308

    Ein Stück den Hüttenweg lang:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_151303.jpg 
Hits:	4 
Größe:	499,8 KB 
ID:	73309

    Und nun auf dem Weg gen Süden:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_151623.jpg 
Hits:	4 
Größe:	577,6 KB 
ID:	73310

    Der Wall ist der Rest der Avus-Südkurve (bis in die Neunziger war die Avus noch ne Autorennstrecke, die Südkurve war allerdings schon länger außer Betrieb, da wurde einfach auf der Avus gewendet)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_153603.jpg 
Hits:	5 
Größe:	594,2 KB 
ID:	73311

    Über überquere die Havelchaussee
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_153907.jpg 
Hits:	4 
Größe:	483,2 KB 
ID:	73312

    Nun laufe ich wieder zurück, ebenfalls schön geradeaus
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_154638.jpg 
Hits:	4 
Größe:	618,2 KB 
ID:	73313

    Die Bauten gehören zum Sprengplatz Grunewald. Hier wird Fundmunition gesprengt. (https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengplatz_Grunewald)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_160847.jpg 
Hits:	5 
Größe:	576,9 KB 
ID:	73314

    Den letzten Kilometer hetze ich wieder den Hüttenweg lang.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200104_161157.jpg 
Hits:	5 
Größe:	448,3 KB 
ID:	73315

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,05 07:29 07:08 Noch ganz gemütlich los getrabt.
    2. 1,03 06:41 06:29 Aber es lief zu gut, also lies ich es rollen...
    3. 0,99 06:22 06:26
    4. 1,01 06:37 06:33
    5. 1,11 07:25 06:41
    6. 1,03 06:35 06:23 Ab hier geht es zurück und ein klein wenig wieder bergauf.
    7. 1,01 06:30 06:26 Dennoch, behielt ich das Tempo bei.
    8. 1,01 06:12 06:08 Ich legte noch etwas nach.
    9. 1,00 06:12 06:12 Und das fühlte sich immer noch gut an.
    10. 0,99 05:36 05:39 Auf dem Hüttenweg lies ich es noch einmal krachen
    Gesamt
    10,23 05:38 06:25
    Für den ersten Zehner (nach langer Zeit) ein ordentliches Tempo.

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4399874729

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (06.01.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beinahe-Neuling im Vorfußlaufen und die Regenration der Waden...
    Von flatulenzio im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 17:25
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:21
  3. Einlagengeschichte vom dicken Elch
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 08:04
  4. an die dicken
    Von annette im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 11:45
  5. Pflege von dicken Beine
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 21:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •