+ Antworten
Seite 183 von 184 ErsteErste ... 83133173180181182183184 LetzteLetzte
Ergebnis 4.551 bis 4.575 von 4596
  1. #4551
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Kurze lockere Runde in Grunewald am 18.05.2020

    Nach zwei Tagen Laufpause musste ich heute eine kleine Runde drehen. Warum musste und ne kleine? Morgen am Dienstag will ich ebenfalls laufen. Abends gehts zum Kroaten, nach Monaten! Und da brauche ich ein Läufchen fürs Gewissen. Dann schmeckt es umso besser Bewusst zog ich die alten Cumulus 16 an, die mit denen ich beim letzten langsamen Lauf Probleme hatte. Wollte sie bei flotterem Tempo noch einmal testen. Das hatte ich in der Vergangenheit schon öfter, vor allem mit meinen Mizuno Wave Rider. Die waren damals schon uralt und völlig platt gelatscht, aber auch sehr bequem. Gefühlt keine Dämpfung mehr. Für richtig schnelle Läufe waren die damals aber immer noch wie geschaffen. Bis hin zu meinem letzten Bestzeiten-Marathon vor 5 Jahren. Danach hab ich sie in Ehren entsorgt. Und wat soll ich sagen. Ähnlich war es heute mit den Cumulus. Das flutschte einfach nur so dahin, völlig angenehm und locker. Selbst der Hintern hielt sich mit Klagen zurück. Fühlte sich nicht anders an, als am Freitag bei viel langsamerem Tempo. Dazu hatte ich heute einen richtig dynamischen und lockeren Schrit drauf und das machte viel Spaß. Trotzdem schaffte ich es, mich soweit unter Kontrolle zu halten, dass ich nicht permanent schneller wurde. Die Beine hatten schon Lust darauf, das spürte ich. Nur wollte ich den kleinen Erfolg der Schmerzfreiheit nicht gleich wieder zunichte machen. Ich schaute mal wieder kein einziges mal auf die Uhr bei den Kilometersplits, allerdings hin und wieder dazwischen. Hab in der Anzeige eine Paceanzeige im Durchschnitt der letzten 5 Sekunden. Das ist halbwegs genau und da sah ich schon in etwa, wie flott ich unterwegs bin. Reichte voll aus und so lief ich ziemlich gleichmäßig. An den (seichten) Anstiegen machte ich keinen Druck, sondern gab etwas vom Tempo nach, bei den Gefällen lies ich es etwas mehr rollen, auch hier ohne richtig zu beschleunigen. So lief sich das wunderbar bis zum Schluss. Auch wenn ich so ab Kilometer 4 merkte, dass die Oberschenkel begannen, müde zu werden. Ein Gefühl, das ich schon viele Wochen nicht mehr kannte Tat gut. Auch, dass ich ordentlich ins Schwitzen kam. Es war irgendwie schwülwarm und dazu die vermehrte Anstrengung. So war das ein kurzes und dennoch leicht forderndes Läufchen mit viel Freude.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 1,01 06:38 06:34 121 Da bin ich noch etwas gemütlicher eingehoppelt.
    2. 1,01 06:13 06:10 140 Wurde aber schon flotter, ganz so, wie ich das heute wollte.
    3. 1,02 06:08 06:01 145 Fortan lief ich wunderbar fluffig und auch relativ gleichmäßig dahin.
    4. 1,00 06:03 06:03 142
    5. 1,01 06:09 06:05 147
    6. 1,00 06:08 06:08 150
    6,4 0,35 02:05 05:56 148 Najaaaa, das würde ich noch nicht als Endspurt bezeichnen
    Gesamt
    6,40 39:24 06:09 141 Schönes lockeres Tempo - Schöner Lauf

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4951430428

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  2. #4552
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Wochenabrechnung - Woche 20 - 11.05.2019 - 17.05.2020

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Zeit für
    "Anderes"
    Bemerkungen
    Montag 1:14:00 zu Hause: Ausführliche Dehnung
    Auf Arbeit: Etwas Dehnung und exzentrische Kniebeuge
    Dienstag
    Mittwoch 7,61 0:48:50 06:25 1:02:25 Gemütliche Runde in Halensee mit Calle
    Anschließend auf die Wii
    Donnerstag 1:31:28 Wii und ausführliche Dehnung
    Freitag 8,25 0:57:16 06:56 0:57:16 Langsamer Lauf durch Halensee und Grunewald
    Samstag 1:10:57 Etwas kürzer auf die Wii und ausführliche Dehnung
    Sonntag 0:27:01 In der Nachtschicht etwas Dehnung und exzentrische Kniebeuge
    Gesamt
    15,86 1:46:05 06:41 6:23:07 Gesamt-Sport/Bewegung: 8:09:12

    Zum Laufen bin ich nicht viel gekommen. Montag und Dienstag vor den Spätschichten war das nicht möglich. Montag holte ich Schatzi aus dem Krankenhaus und am Dienstag gab es auch genug zu tun. Aber am Mittwoch lief ich eine hübsche Runde mit Calle und das war schick und kurzweilig. Am Freitag dreht ich noch eine gemütliche Runde, die auch noch mal Freude machte. Am Wochenende sollte ich nicht zum Laufen kommen. Zwischen den langen Nachtschichten ist das nicht so einfach, also plante ich das gar nicht erst ein.

    Dafür war ich die Woche anderweitig auch nicht gerade faul. Drei mal auf der Wii vergnügt und dann hab ich auch drei ausführliche Dehnsessions geschafft. In Verbindung mit zwei mal exzentrischen Kniebeugen und Treppenübung auf Arbeit. Dabei dehne ich auch noch ein wenig die wichtigen Muskelgruppen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (22.05.2020), d'Oma joggt (21.05.2020)

  4. #4553
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.359
    'Gefällt mir' gegeben
    2.450
    'Gefällt mir' erhalten
    1.623

    Standard

    Du bist inzwischen wieder ganz schön flott unterwegs
    Die exzentrische Kniebeuge machst du inzwischen eine ganze Weile. Wie ist denn dein Fazit, bringt es was? Kann man sie weiter empfehlen?

  5. #4554
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Ja mir bringen sie was, zumindest besser als letztes Jahr die Kniebeuge in klassischer Variante. Der erste Durchgang ist links oft noch ziemlich schmerzhaft in der Sehne. Der zweite und der dritte dagegen nahezu schmerzfrei. Beim Laufen spüre ich schon eine Weile überhaupt nichts mehr. Jeden zweiten oder dritten Laufe mache ich bereits ohne Patellaband. Auch schmerzfrei. Und Treppen hinab, merke ich auch nix mehr. Natürlich darf nicht unerwähnt bleiben, dass ich des Hinterns wegen das Pensum etwas verringert habe, was auch die Knie entlastet hat. Aber dennoch mein Fazit: Kann man empfehlen die einbeinigen exzentrische Kniebeuge

    Ach ja, an der Regelmäßigkeit mangelt es bei mir etwas. Allerdings so, wie es derzeit ist, scheint es gut für mich zu sein.

    Gruss Tommi

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (22.05.2020)

  7. #4555
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.359
    'Gefällt mir' gegeben
    2.450
    'Gefällt mir' erhalten
    1.623

    Standard

    Das liest sich ja sehr gut
    Wobei mir nicht klar war, dass du quasi immer mit dem Patellaband läufst. Dachte, das machst du nur wenn die Sehne besonders zickig ist. Freut mich jedoch, dass du inzwischen gelegentlich ohne das Band läufst. Ist ja auch für den Kopf sicher nicht einfach, da mal drauf zu verzichten, aber sicher nicht verkehrt es sich ein wenig abzugewöhnen.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (22.05.2020)

  9. #4556
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Na nicht nur ein wenig abgewöhnen, sondern irgendwann in Bälde ganz. Letztes Jahr lief ich im Sommer dann auch komplett ohne bis hin zum Halbmarathon. Alles schmerzfrei

    Gruss Tommi

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (22.05.2020)

  11. #4557
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Lockerer Lauf im Volkspark Wilmersdorf inklusive Krafttraining am 19.05.2020

    Am Freitag letzter Woche lief ich mit Calle durch den Volkspark und da sah ich, dass der "Erwachsenenspielplatz" wieder offen war. Ein paar Reckstangen für Klimmzüge und ein paar Stangen für Beugestütze und noch etwas mehr - alles was man braucht, um etwas für den oberen Körper zu tun. Und heute wollte ich es tun, etwas locker laufen und dazwischen ein wenig Krafttraining machen. Da die Muggibuden noch zu sind, wollte ich nach etlichen Wochen mal wieder ein wenig für die Arme tun. Bei jeder Pause am "Spielplatz" machte ich Klimmzüge, dann Beugestütze, dann Bauchmuskeln (hängend und die Beine so hoch wie möglich) und zum Abschluss Liegestütze. Alle Serien bis zum "Versagen". Viele Wiederholungen waren es leider nicht (nö ich sags nicht ) aber das hatte ich ja erwartet nach der langen Pause. Obwohl, 6 ziemlich saubere Klimmzüge, da war ich schon angenehm überrascht. Drei mal machte ich eine solche Pause und natürlich schaffte ich immer weniger Wiederholungen. War aber auch logisch. Störend war, dass die Stangen ziemlich dick waren und dazu sehr glatt. Mehr als die 5 bis 6 Klimmzüge konnte ich so eh nicht schaffen, ich rutschte halt ab. Auch die eine dünnere Stange war nicht viel besser. Das nächste Mal lasse ich mir was einfallen, damit ich nicht so schnell abrutsche.

    Ja und die Lauferei? Die war auch nicht ohne. Gedanklich war ich eher mit dem Krafttraining beschäftigt, und so war ich gleich zu Beginn ziemlich flott unterwegs. Lief aber auch gut und ich hatte lockere Beine. Zwischen den Krafteinheiten drehte ich eine Runde im Park und dabei war ich noch länger außer Puste. Das überraschte mich schon etwas. Im Nachhinein sah ich auch, dass der Puls nach dem Krafttraining beim Laufen recht hoch war. Nicht dem Tempo entsprechend. Schon lustig, was man beobachtet, wenn man wieder einen Pulsmesser hat Während des Krafttrainings sank der Puls schon stark ab, auch das fand ich interessant. Außer Puste, die Arme wie Gummi aber kaum Puls. Nein, Krafttraining trainiert nicht die Ausdauer

    Nach der letzten Krafteinheit wollte ich einmal gaaaanz langsam laufen. So richtig langsam und ich war gespannt, ob ich es schaffe, langsamer als 8:00/km zu laufen. Nein ich schaffte es nicht Auf der Uhr zeigte die Pace etwas unter 8:00/km an, aber bereinigt war es doch nur 7:27. Ich dachte dabei an die Anfänger im Forum, die noch viel langsamer rum schleichen. Wie schaffen die das??? Und selbst das fühlte sich schon grausam an, das war kein richtige Laufen mehr. Auch wenn die Puddingarme etwas den Laufstil vermasselten. Ich machte ziemlich kleine Schritte. Ich auch größere Schritte machen können, aber was wäre das für ein elendes Gehoppse geworden? Genau das, was ich an anderen kritisiere, mehr in die Höhe als Weite hoppeln. Völlige Energieverschwendung kwasie. Ich achtete allerdings auch darauf, nicht zu schlurfen. Das kann ich eh schon gut! Nun denn, ich "lief" so bis zur Kreuzung Blissestraße und ab da lief ich wieder ganz normal und locker bis nach Hause.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 1,00 06:24 06:24 113 Da lief ich gar nicht so langsam los.
    2. 1,01 06:11 06:07 127 Das war wohl die Vorfreude auf das Krafttraining.
    3. 0,71 04:31 06:21 134 Die letzten Meter machte ich meine Arme warm.
    4.
    0,00 02:42 00:00 120 Erste Krafteinheit.
    5. 1,33 08:18 06:15 145 Eine Runde laufen dazischen.
    6.
    0,00 03:12 00:00 125 Zweite Krafteinheit.
    7. 1,33 08:19 06:16 148
    8.
    0,00 03:26 00:00 120 Und die dritte Krafteinheit.
    9. 0,53 03:57 07:27 145 Da bin ich mal bewusst gaaaanz langsam gelaufen.
    10. 1,05 06:35 06:16 153 Und den Rest nach Hause.
    11. 1,27 08:13 06:28 147
    Brutto 8,23 1:03:21 07:42 134 Ampelpausen und das Krafttraining.
    Gesamt
    8,23 52:28 06:23 140

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4956212039

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #4558
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Herrlicher, gemütlicher Lauf auf dem Pichelswerder am 21.05.2020

    Heute zum Vatertag hatte ich einen besonderen Lauf vor. Vor ner Weile hatte ich schon einmal kurz die Idee, über die Halbinsel Pichelswerder zu laufen. Heute wollte ich ursprünglich das Auto am Parkplatz der "Alten Liebe" an der Havelchaussee abstellen und dann nördlich der Straße "Am Postfenn" durch die schöne Gegend laufen. Aber beim Schauen auf die Satellitenbilder kam ich darauf, meine Idee von damals zu verwirklichen. Ich legte mir keine Strecke zurecht sondern wollte einfach aufs Geratewohl laufen. Ach ja, es war wunderbares Sonnenwetter und das lies meine Vorfreude noch etwas steigen.

    Ich fuhr dann los und hoffte, dass ich auch die richtige Abzweigung von der Heerstraße finden würde. Aber nach der Stössenseebrücke war ich mir sicher, dass ich abbiegen muss. Ich fand sofort einen Parkplatz gleich am Anfang der Straße. Rasch machte ich mich fertig, trank meine Buddel Wasser aus und lief dann los. Gleich fand ich einen Weg abseits der Straße und war glücklich darüber. Und auch schnell wurde der Weg unwegsamer, als ... ne nicht als mir lieb war Dennoch knickte ich mit dem rechten Fuß fast um, konnte aber gut ausbalancieren. Und wenige Meter später dann doch richtig mit links Aber noch gerade so leicht, dass sich das schnell wieder raus lief und nach einigen hundert Metern nichts mehr zu spüren war. Auch später und Tags drauf nichts - also nochmal Glück gehabt. Das hätte mir ja den kompletten Lauf versauen können *schwitz*

    Ich lief dann erst einmal so gut es ging die trailigsten Wege weiter nach Süden und das machte richtig Laune. Rechts ein kleines Tal und "unten" sah ich auch einen Weg, den merkte ich mir vor. Und links sah ich das Wasser des Stössensees und viele Segelboote am Ufer. Allerdings war ich viel zu schnell an der Südspitze der Halbinsel, nach nicht einmal einem Kilometer. Ist also doch etwas kleiner, als ich dachte. So lief ich um die Südspitze herum und fand schnell eine Treppe hinauf und zurück in den Wald. So rannte ich zurück zur Heerstraße und schaute immer mal wieder aufs Händy zur Orientierung. Da Pichelswerder doch ein klein wenig kleiner war, als ich dachte, beschloss ich, die Heerstraße zu überqueren und das Wald- und Wiesengebiet dort, den Tiefwerder und die Tiefwerder wiesen, zu erkunden. Da ich ja mein Handy dabei hatte, war die Gefahr des Verlaufens gering und ich verließ mich auch auf mein Gefühl.

    Eine wunderschöne Gegend fand ich da vor und es machte mir eine Riesenfreude, da lang zu laufen. Allerdings wurde ich nach einem guten Stückchen gestoppt. Die Brücke, die eine schöne Runde vollenden hätte können, gab es schon lange nicht mehr. Da war auch sonst nix mehr, ich fand auf den Karten nichts und musste den Weg komplett zurück laufen. War das schlimm? Üüüüüüberhaupt nicht! Ich hatte weiterhin viel Freude und genoss den Lauf und die Gegend. Schwubbs war ich auch wieder zurück an der Heerstraße. Weil ich sie so schön fand, lief ich einfach einmal über die Freybrücke und über die Havel. Die eine Seite hin, an der Ampel über die Straße und die andere Seite zurück. Und ich hatte noch genügend Kilometer übrig, und auch die Kraft dazu, noch eine komplette Runde über den Pichelswerder zu drehen. Diesmal anders herum. Ich fand auch den Pfad unten im "Tal" und auch so noch ein paar neue Wege. Und bin auch noch ein Steilstück hinauf und selbst das konnte mich nicht aus den Latschen kippen. Auch wenn ich derzeit schon ziemlich müde nach 10 Kilometern bin, bis dahin läuft es richtig gut und so hörte ich halt gaaanz kurz davor auf

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 1,00 07:54 07:54 122 Heute war das Tempo nicht wichtig. Die Strecke war etwas profiliert...
    2. 1,35 10:38 07:53 140 ...und teilweise sehr unwegsam.
    3. 1,02 07:34 07:25 134
    4. 0,84 06:04 07:14 136
    5. 0,86 05:46 06:43 135
    6. 1,02 07:33 07:24 142
    7. 0,93 06:16 06:44 144
    8. 1,02 07:56 07:46 149
    9. 0,96 07:12 07:30 148
    10. 0,95 06:37 06:58 154
    Brutto 9,95 1:18:15 07:52 140 Ein paar Orientierungspausen und einmal über die Heerstraße.
    Gesamt
    9,95 1:13:30 07:23 140

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4966955228

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    striveforanewlevel (24.05.2020)

  14. #4559
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Und hier hab ich noch ein paar Bilder vom Pichelswerder mitgebracht:

    Geparkt auf dem Siemenswerderweg und gleich rein in den Wald
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150104.jpg 
Hits:	15 
Größe:	876,9 KB 
ID:	74930 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150305.jpg 
Hits:	10 
Größe:	693,9 KB 
ID:	74931

    Und schon war ich am Ende der Halbinsel.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150846.jpg 
Hits:	10 
Größe:	790,4 KB 
ID:	74932 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150930.jpg 
Hits:	15 
Größe:	766,5 KB 
ID:	74933 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150948.jpg 
Hits:	10 
Größe:	740,1 KB 
ID:	74934

    Da lief ich etwas am Ufer entlang, bis ich eine Treppe zurück in den Wald fand.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_150955.jpg 
Hits:	10 
Größe:	921,7 KB 
ID:	74935 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_151326.jpg 
Hits:	10 
Größe:	904,9 KB 
ID:	74936 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_151351.jpg 
Hits:	11 
Größe:	895,8 KB 
ID:	74937 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_151927.jpg 
Hits:	10 
Größe:	851,9 KB 
ID:	74938

    Schnell war ich wieder an der Heerstraße und überquerte diese.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152054.jpg 
Hits:	10 
Größe:	810,1 KB 
ID:	74939 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152114.jpg 
Hits:	12 
Größe:	664,3 KB 
ID:	74940

    Nach einem kurzen Stück Wald war ich auf den Tiefwerder Wiesen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152329.jpg 
Hits:	10 
Größe:	1.008,2 KB 
ID:	74941 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152358.jpg 
Hits:	10 
Größe:	582,9 KB 
ID:	74942 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152424.jpg 
Hits:	10 
Größe:	538,5 KB 
ID:	74943 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152609.jpg 
Hits:	10 
Größe:	393,1 KB 
ID:	74944

    Dann traf ich ein paar Ziegen, Büffel und morastig war die Gegend auch.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152720.jpg 
Hits:	11 
Größe:	857,8 KB 
ID:	74945 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152734.jpg 
Hits:	12 
Größe:	508,0 KB 
ID:	74946 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152848.jpg 
Hits:	10 
Größe:	948,4 KB 
ID:	74947

    Ein hoffnungsvoller Abstecher wurde schnell begrenzt. Trotzdem fand ich noch schöne Gegenden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_152915.jpg 
Hits:	10 
Größe:	879,8 KB 
ID:	74948 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153032.jpg 
Hits:	9 
Größe:	761,0 KB 
ID:	74949 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153104.jpg 
Hits:	10 
Größe:	844,4 KB 
ID:	74950 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153236.jpg 
Hits:	8 
Größe:	837,3 KB 
ID:	74951

    Aus dem Rundweg wurde leider nichts. Die Brücke gibs schon lange nicht mehr.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153756.jpg 
Hits:	13 
Größe:	414,1 KB 
ID:	74954 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153453.jpg 
Hits:	8 
Größe:	919,6 KB 
ID:	74952 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_153619.jpg 
Hits:	5 
Größe:	984,5 KB 
ID:	74953

    Also lief ich fast alles wieder zurück und fand auch da schöne Wege. Bis ich die ehemalige Brücke von der anderen Seite vorfand.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_154709.jpg 
Hits:	5 
Größe:	830,3 KB 
ID:	74955 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_154746.jpg 
Hits:	5 
Größe:	583,2 KB 
ID:	74956 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_154826.jpg 
Hits:	8 
Größe:	828,9 KB 
ID:	74957

    Mit "schönen Ausblicken" lief ich zurück zur Heerstraße.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_155006.jpg 
Hits:	5 
Größe:	648,0 KB 
ID:	74958 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_155052.jpg 
Hits:	5 
Größe:	787,3 KB 
ID:	74959

    Da mir die Freybrücke so gut gefiel, lief ich einfach mal drüber und hatte so hübsche Aussichten die Havel entlang, einmal nach Norden und dann nach Süden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_155522.jpg 
Hits:	6 
Größe:	602,3 KB 
ID:	74960 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_155623.jpg 
Hits:	7 
Größe:	571,6 KB 
ID:	74961 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_155835.jpg 
Hits:	6 
Größe:	545,3 KB 
ID:	74962

    Ich lief dann einfach noch eine Runde über Pichelswerder.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160050.jpg 
Hits:	5 
Größe:	803,5 KB 
ID:	74963 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160138.jpg 
Hits:	6 
Größe:	770,3 KB 
ID:	74964 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160220.jpg 
Hits:	5 
Größe:	888,8 KB 
ID:	74965 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160701.jpg 
Hits:	6 
Größe:	890,4 KB 
ID:	74966

    An der Südspitze, eine Seite die Havel, die andere der Stössensee, machte ich eine kurze Fotopause.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160843.jpg 
Hits:	7 
Größe:	869,0 KB 
ID:	74967 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160905.jpg 
Hits:	6 
Größe:	424,4 KB 
ID:	74968 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160919.jpg 
Hits:	6 
Größe:	507,2 KB 
ID:	74969 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160922.jpg 
Hits:	5 
Größe:	400,3 KB 
ID:	74970

    Noch ein Blick auf die Havel und dann durch den Wald zurück zum Auto.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_160938.jpg 
Hits:	5 
Größe:	707,6 KB 
ID:	74971 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_161302.jpg 
Hits:	6 
Größe:	619,8 KB 
ID:	74972

    Und so sah meine Belohnung für die wunderschöne Tour aus.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200521_170919.jpg 
Hits:	18 
Größe:	646,3 KB 
ID:	74973

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (24.05.2020), M.Skywalker (24.05.2020), Rauchzeichen (23.05.2020), Renntatze (24.05.2020)

  16. #4560
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Langsamer Wald- und Regenlauf im Grunewald am 24.05.2020

    Juhu endlich ein Regenlauf und das noch dazu im Wald! Na na, nicht gleich übertreiben Tommi!

    Die Wetterprognose sah durchaus hoffnungsvoll aus und es kam vorher schon etwas runter. Als ich mich auf die Socken, ne ne, auf die Gummis der Autoräder machte, war es erst einmal trocken. Nun denn, kein Beinbruch und erst recht kein Stimmungskiller. Auf dem Weg zum Parkplatz an der "Waldbaude" die Clayallee hinunter schüttete es auf einmal wie aus Kannen. Naaaa, so viel Wasser wollte ich nun auch wieder nicht. Bis ich da war, hörte es auch schon wieder auf, sodass ich nicht gleich pitschenass loslaufen musste. Ich wollte mal wieder ein für mich recht neues Laufgebiet erkunden, zwischen Grunewaldsee, Hüttenweg und Pücklerstraße. Auf den Openstreetmap-Karten waren da viele kleine Wege verzeichnet und das versprach viel Laufspaß.

    Gleich vorweg, das war teilweise noch besser, als ich erhoffte Wunderschöne, teilweise sehr enge Trails, hin und wieder steile Ab- und Anstiege, jede Menge Wurzeln und einmal musste ich mich ein gutes Stück oft bücken, war wohl eher ein Wildschweintrampelpfad, den ich da erwischte. Ich bog immer mal wieder einfach ab, wenn ich einen schmalen Pfad entdeckte. Dank meines Händys verlor ich trotzdem nie die Orientierung und konnte auch den Lauf weiter planen, ohne immer wieder im Kreis zu laufen. Nach nicht allzu langer Zeit setzte dann doch der Regen ein und ein Weilchen gewitterte es sogar. Allerdings ohne Sturzbäche und Sturmböen. Sonst hätte ich mir im Wald doch ein paar Sorgen gemacht. So rieselte es immer mal wieder, und ab und zu schaute auch die Sonne raus. Aprilwetter im Mai Und so lief ich mit bester Laune vor mich hin, war oft doch schneller, als ich wollte und die Uhr anzeigte. Die kürzte doch etwas mehr ab und nach der Korrektur war, bis auf den ersten, jeder Kilometer immer etwas weiter. War aber überhaupt nicht schlimm, die Beine funktionierten, der Hintern war recht still (ich hab immer mehr das Gefühl, schwieriger Waldboden mit ein paar Höhenmetern bekommt ihm besser, als gleichmäßiges Geschlurfe auf Bürgersteigen ) Ich kann aber auch nicht für jeden Lauf mit dem Auto zum Wald fahren Na schaumermal.

    Ich lief so immer schön weiter und ich merkte schnell, dass das Dreieck nordöstlich des Hüttenwegs nicht mehr viel Weg für mich übrig hatte. Und so beschloss ich, noch ein wenig weiter zu laufen. So kam ich bis zur Krummen Lanke und hatte da ungefähr 7 Kilometer auf dem Tacho. Das passte wunderbar in meinen Plan, um die 10 Kilometer laufen zu wollen. So lief ich nördlich des Fenngrabens wieder zurück und fand auf dem weiteren Weg noch von mir unberührte Wege. Die Beine waren weiterhin bestens in Schuss, auch gegen Ende konnten mich Anstiege nicht ärgern. Sieht man an der Pace, dass ich auch da noch schneller wurde. So ist das halt, wenn man sich gut fühlt und nicht so genau auf die Pace achtet

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 0,99 07:31 07:36 122 Die ersten beiden Kilomerer waren sehr unwegsam. Und schön!
    2. 1,05 07:47 07:25 139
    3. 1,07 07:18 06:49 146 Dann wurde es etwas "leichter" und schon wurde ich flotter.
    4. 1,04 06:52 06:36 147 Ich fühlte mich aber auch pudelwohl
    5. 1,02 06:49 06:41 147 Und so machte es mir großen Spaß.
    6. 1,03 07:01 06:49 142
    7. 1,04 06:55 06:39 137
    8. 1,03 06:45 06:33 144 Da ich mich weiterhin sehr gut fühlte, wurde ich immer schneller.
    9. 1,07 06:50 06:23 140
    10,7 1,34 08:31 06:22 142
    Brutto 10,68 1:14:18 06:57 140
    Gesamt
    10,68 1:12:18 06:46 140

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4981712515

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  17. #4561
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Und hier noch ein paar Bilder vom Läufchen:

    Zwischen Hüttenweg und Pücklerstaße fand ich ein herrliches Laufrevier:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0693.JPG 
Hits:	6 
Größe:	711,8 KB 
ID:	75001 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0695.JPG 
Hits:	6 
Größe:	627,1 KB 
ID:	75002 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0696.JPG 
Hits:	6 
Größe:	663,6 KB 
ID:	75003 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0697.JPG 
Hits:	6 
Größe:	607,9 KB 
ID:	75004 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0698.JPG 
Hits:	6 
Größe:	725,3 KB 
ID:	75005 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0699.JPG 
Hits:	6 
Größe:	644,3 KB 
ID:	75006 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0700.JPG 
Hits:	7 
Größe:	714,4 KB 
ID:	75007 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0701.JPG 
Hits:	6 
Größe:	673,5 KB 
ID:	75008 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0703.JPG 
Hits:	6 
Größe:	613,4 KB 
ID:	75009

    Ich überquerte den Hüttenweg und war flink an der Dachsheide
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0704.JPG 
Hits:	8 
Größe:	533,7 KB 
ID:	75010 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0705.JPG 
Hits:	5 
Größe:	524,5 KB 
ID:	75011 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0706.JPG 
Hits:	5 
Größe:	562,1 KB 
ID:	75012

    Ich lief weiter und kam zur Rodelbahn und gleich darauf lief ich über die Onkel-Tom-Straße
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0707.JPG 
Hits:	5 
Größe:	724,9 KB 
ID:	75013 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0708.JPG 
Hits:	5 
Größe:	615,0 KB 
ID:	75014 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0709.JPG 
Hits:	5 
Größe:	528,1 KB 
ID:	75015 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0710.JPG 
Hits:	5 
Größe:	678,0 KB 
ID:	75016

    Und weiter ging es am Riemeisterfenn lang bis zur Krummen Lanke
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0712.JPG 
Hits:	5 
Größe:	692,1 KB 
ID:	75017 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0713.JPG 
Hits:	5 
Größe:	685,2 KB 
ID:	75018 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0714.JPG 
Hits:	5 
Größe:	635,7 KB 
ID:	75019 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0715.JPG 
Hits:	6 
Größe:	602,6 KB 
ID:	75020 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0716.JPG 
Hits:	7 
Größe:	646,7 KB 
ID:	75021

    Auf der anderen Seite des Riemeisterfenns lief ich wieder zurück
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0717.JPG 
Hits:	5 
Größe:	630,7 KB 
ID:	75022

    Noch einmal vorbei an der Dachsheide und das restliche Stückchen, mit kleinem Umweg, zurück zum Parkplatz an der Waldbaude
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0718.JPG 
Hits:	5 
Größe:	687,1 KB 
ID:	75023 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0719.JPG 
Hits:	6 
Größe:	462,7 KB 
ID:	75024 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0720.JPG 
Hits:	6 
Größe:	460,8 KB 
ID:	75025 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0721.JPG 
Hits:	6 
Größe:	764,3 KB 
ID:	75026

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (26.05.2020)

  19. #4562
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Auf und ab und kreuz und quer im Plänterwald am 26.05.2020

    Frühschichtwoche und da ist das mit dem Sport ein klein wenig schwieriger. Die beste Option, und vor allem auch zeitsparend, ist, wenn ich direkt nach der Arbeit laufe, also gar nicht erst zu Hause vorbei fahre. Also mir auf dem Heimweg eine Strecke suche. Das hat den weiteren Vorteil, dass ich auch mal andere Laufreviere besuchen kann. Ich liebe ja Abwechslung. Dieses Mal war mal wieder der Plänterwald dran. Aber, nicht wie letztes Mal, als schneller Lauf (das verbietet mir derzeit ja noch der Hintern) und daher auch nicht auf der offiziellen Plänterwaldlaufrunde. Ich ahnte ja gar nicht, mit wie vielen Wegen der Plänterwald durchzogen ist. Herrlich! Hab mir auf Arbeit eine Strecke zusammen geklickt, fand ich einfacher, als mich unterwegs orientieren zu müssen. So muss ich nur nach meiner Uhr laufen, die das Navigieren ganz gut beherrscht. Nur zwei mal verlief ich mich leicht, da waren anner Kreuzung zu viele Wege und einmal passte ich einfach nicht auf und weg war der Abzweig. Aber insgesamt fand ich bestens meine Strecke. Und die war wirklich wunderbar! Im Gegentum zum Grunewald zwar sehr wenige Trails, dafür allermeist schöne Spazierwege auf weichem Waldboden. Natürlich gab es genügend Wurzeln.

    Läuferisch war ich gleich zu Beginn doch schneller, als eigentlich angedacht. Die Beine waren locker und fühlten sich frisch an. Der restliche Körper war komischerweise gestresster, als dies für das Tempo zu erwarten war. Musste mitunter ganz schön pusten. Dennoch wollte ich das Tempo nicht verringern, wollte es mal einfach so laufen lassen. Das passte insgesamt sehr gut, der Puls entsprach auch dem Gefühl und so nahm ich die erhöhte Anstrengung als Trainingseffekt gerne hin. Die Lauferei soll ja nicht nur Spaß machen, sondern auch was bringen Gegen Ende meckerte der Hintern nebst Hamstring doch etwas mehr. Nun ja, das war dann so Ich lies mich davon aber auch nicht ärgern und kam sehr gut gelaunt und leicht erschöpft wieder beim Auto an.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 1,01 06:31 06:27 121 Na das war ja noch etwas gemütlich.
    2. 1,05 06:23 06:05 135 Auch wenn es etwas schwer fiel, die Beine waren locker und so ich lief ein wenig flotter.
    3. 1,07 06:11 05:47 139 Ich denke mal, hier lag auch ein kleiner Aufzeichnungsfehler zugrunde.
    4. 1,01 06:22 06:18 143 So ist es dann doch besser.
    5. 1,05 06:28 06:09 143 Es strengte schon etwas an, dennoch lief ich so weiter...
    6. 1,01 06:06 06:03 141 ...machte ja auch Laune.
    7. 1,07 06:31 06:05 143
    8. 1,02 07:01 06:52 135 Hier machte ich ein paar Fotos mehr.
    9. 1,00 06:26 06:26 139 Auch noch ein paar Fotos.
    10. 1,04 06:14 05:59 143
    11. 0,66 04:05 06:11 141
    Brutto 10,99 1:11:28 06:30 138 Zwei mal musste ich mich orientieren.
    Gesamt
    10,99 1:08:16 06:13 138

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4992144344

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #4563
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Wochenabrechnung - Woche 21 - 18.05.2019 - 24.05.2020

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Zeit für
    "Anderes"
    Bemerkungen
    Montag 6,40 0:39:24 06:09 0:36:35 Kurze lockere Runde in Grunewald
    Anschließend auf die Wii
    Dienstag 8,23 0:52:28 06:23 0:09:20 Lockerer Lauf im Volkspark Wilmersdorf inklusive Krafttraining
    Mittwoch 1:34:51 Wii und ausführliche Dehnung
    Donnerstag 9,95 1:13:30 07:23 Herrlicher, gemütlicher Lauf auf dem Pichelswerder
    Freitag 1:35:28 Wii und ausführliche Dehnung
    Samstag
    Sonntag 10,68 1:12:18 06:46 Langsamer Wald- und Regenlauf im Grunewald
    Gesamt
    35,26 3:57:40 06:44 3:56:14 Gesamt-Sport/Bewegung: 7:53:55


    Ich hab es die Woche auf vier Laufe gebracht. Zwei davon wunderbar im Wald und dabei hab ich neue Strecken erkundet. Nebenbei auch profiliert und mit schwierigerem Boden, was ich gerne hab. Und beide Läufe um die 10 Kilometer. Find ich gut. Am Dienstag lief ich im Volkspark ein paar mal an den Reckstangen vorbei und machte ein wenig Krafttraining. Das hatten die Arme lange nicht und machte Laune. Brachte mir natürlich auch ordentlich Muskelkater ein

    Auf der Wii war ich drei mal und zum Dehnen kam ich die Woche zwei mal und die Beweglichkeit ist daher weiterhin gut

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. #4564
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0722.JPG 
Hits:	8 
Größe:	757,4 KB 
ID:	75053 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0724.JPG 
Hits:	8 
Größe:	749,7 KB 
ID:	75054 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0725.JPG 
Hits:	8 
Größe:	888,3 KB 
ID:	75055 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0726.JPG 
Hits:	8 
Größe:	726,9 KB 
ID:	75056 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0727.JPG 
Hits:	8 
Größe:	661,3 KB 
ID:	75057 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0728.JPG 
Hits:	8 
Größe:	647,1 KB 
ID:	75058 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0729.JPG 
Hits:	9 
Größe:	646,4 KB 
ID:	75059 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0731.JPG 
Hits:	9 
Größe:	739,2 KB 
ID:	75060 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0732.JPG 
Hits:	8 
Größe:	768,5 KB 
ID:	75061 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0733.JPG 
Hits:	8 
Größe:	746,2 KB 
ID:	75062 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0735.JPG 
Hits:	8 
Größe:	813,4 KB 
ID:	75063 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0736.JPG 
Hits:	8 
Größe:	771,0 KB 
ID:	75064 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0738.JPG 
Hits:	8 
Größe:	840,0 KB 
ID:	75065

    Was man nicht alles findet
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0739.JPG 
Hits:	21 
Größe:	793,1 KB 
ID:	75066

    Der Haupteingang des ehemaligen Spreeparks. Des einzigen Vergnügungsparks der DDR, der auch noch einige Jahre nach der Wende in Betrieb war.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0740.JPG 
Hits:	11 
Größe:	790,1 KB 
ID:	75067 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0741.JPG 
Hits:	11 
Größe:	637,0 KB 
ID:	75068

    Die Gleise der Parkeisenbahn liegen auch noch, inklusive eines verfallenen Bahnhofs
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0743.JPG 
Hits:	11 
Größe:	635,7 KB 
ID:	75069 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0745.JPG 
Hits:	10 
Größe:	692,2 KB 
ID:	75070

    Ein paar weitere Ruinen des Spreeparks
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0744.JPG 
Hits:	11 
Größe:	811,1 KB 
ID:	75071 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0747.JPG 
Hits:	11 
Größe:	666,6 KB 
ID:	75072 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0755.JPG 
Hits:	11 
Größe:	784,1 KB 
ID:	75074

    Dieser Rundbau, jetzt auf einen Schiff auf der Spree, war früher ein Restaurant im Spreepark
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0748.JPG 
Hits:	11 
Größe:	727,7 KB 
ID:	75073 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0750.JPG 
Hits:	10 
Größe:	590,3 KB 
ID:	75075

    Noch ein Stück an der Spree entlang
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0749.JPG 
Hits:	9 
Größe:	526,1 KB 
ID:	75076

    Und wieder zurück zum Auto
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0751.JPG 
Hits:	8 
Größe:	856,8 KB 
ID:	75077 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0758.JPG 
Hits:	7 
Größe:	759,9 KB 
ID:	75078 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0760.JPG 
Hits:	7 
Größe:	756,9 KB 
ID:	75079

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. #4565
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Langsamer Lauf in der Wuhlheide am 29.05.2020

    Ne, ich kann nicht einfach los schreiben und von dem schönen Läufchen berichten, wenn im Hinterkopf, ne nicht im Hinterkopf sondern am Fuß der Zeh immer noch schmerzt Was ist passiert? Ich bin mal wieder auf die Fresse geflogen Und Entwarnung, nichts wirklich Schlimmes ist passiert. Bin ordentlich mit dem rechten Fuß gegen einen festen Stein gelatscht und natürlich vorn über gekippt. Zwei, drei, vier Schritte, um zu versuchen, mich noch zu fangen. Da war ein Schritt beinahe zu viel gewesen, ehe ich mich entschied, mich doch noch rund zu machen um abzurollen. Das hat geraaade noch so geklappt und ich hab mich nur etwas am Ellenbogen gekratzt. Einen Tick später und ich hätte wohl die Schulter nicht mehr rund bekommen und wäre drauf gekracht. Erschwerend kam hinzu, dass ich links das Händy und rechts die Kamera in den Händen hatte Beide hatte ich immer noch in den Händen, als ich wieder aufstand Ich muss mir aber mal merken, dass ich in Zukunft, nicht versuchen soll, mich noch zu fangen, sondern mich gleich über den Boden rollen sollte. Das ist letzten Endes doch ungefährlicher. Nicht einmal mein MP3-Player hat etwas abbekommen, obwohl ich direkt drüber gekullert bin. Vor allem denke ich dabei an die Verletzungsgefahr durch die unkontrollierten Schritte. Oder wie ich aufdotze, wenn ich es doch nicht mehr schaffe, mich zu fangen. So...

    Ach ja. Etwas ist dann leider doch zurück geblieben: Ein dicker Zeh. Also der Teil des Zehs, der operiert wurde, hat nichts abbekommen, da ist alles fein. Das erste Glied aber wurde etwas dicker und da da vorne nicht so viel Platz ist, drückt das nun beim Gehen und auch beim Laufen. Ein korrektes Abrollen über den Zeh ist so nicht möglich, beim Gehen etwas humpeln ist verkraftbar, aber laufen ist nicht drin, da würde ich entweder humpeln oder den Schmerz ertragen wollen. Mit eventuell der Folge, dass das Ganze länger anhält. Da setze ich so lange aus, wie der Zeh das will. Das kommt eventuell auch meinem Hintern zugute.

    Nun aber zum Läufchen selbst. Wie schon am Dienstag wollte ich direkt nach der Arbeit zu einem Laufrevier fahren, dort ne Runde drehen und danach nach Hause. In der Wuhlheide, ziemlich nahe dran an meiner Arbeitsstelle, bin ich schon lange nicht mehr gelaufen und darauf hatte ich mal so richtig Lust. Ich bastelte mir wieder eine Strecke zusammen, etwas über 11 Kilometer lang und so wollte ich so viele netten Sachen wie nur möglich mitnehmen und sehen. Ich musste nur ein paar hundert Meter fahren, bis ich am Start ankam. Rasch war ich fertig und rannte los. Auf prima Waldboden lief es sich gleich wunderbar. Dazu legte ich ein doch gemütlicheres Tempo vor als am Dienstag. So könnte das auch weiterhin bleiben Bald war ich auch an der Treskowallee aber ein überqueren auf direktem Weg war unmöglich. Zu viel Verkehr und dann noch über Straßenbahngleise?! Da rannte ich das Stück bis zur Ampel und hatte Glück. Das Stück wieder zurück und rein in die Wuhlheide. Da erwarteten mich auch feine Wege unterschiedlichster Art. Das brachte tolle Abwechslung. Gleichzeitig gab es ne Menge zu sehen. Zuerst die Große Waldwiese mit der gut asphaltieren Skaterstrecke drumrum. Danach den Modelpark Berlin-Brandenburg. Der wäre an sich schon mal einen Besuch wert. Dann lief ich am Sportplatz vorbei, auf dem von 1982 bis 2006 der Wuhlheide Marathon gestartet wurde. Es waren immer 5-Km-Runden zu laufen. 10 km, Halb- und ganzer Marathon wurden angeboten. Ich lief dort einmal den halben und im vorletzten Jahr seiner Austragung den kompletten Marathon. Dabei lief man auch durch das FEZ und die Strecke war natürlich nicht abgesperrt. Bei gutem Wetter waren da viele Spaziergänger unterwegs. Gab dennoch keine Probleme, wie ich mich erinnere. Ich fands echt schade, dass der Lauf eingestellt wurde.

    Weiter kam ich zum Kletterpark aber auch da hatte ich natürlich keine Zeit, mich genauer um zuschauen. Bis ich schließlich am süd-östlichen Eck des Volksparks Wuhlheide anlangte. Nun wieder zurück und durch das FEZ, das Freizeit und Erholungszentrum. Außer bei meinen beiden Teilnahmen am Wuhlheidemarathon lief ich noch ein einziges Mal in der Wuhlheide. Das war 2006. Damals hatten wir Sommerfest auf Arbeit und ich bin da nach der Frühschicht gelaufen um anschließend beim Fest zu futtern und süffeln. Ist also 14 Jahre her und ich konnte mich an nicht mehr viel erinnern. Fotos hab ich damals auch nicht gemacht. Ansonsten hab ich es nie geschafft, mir diesen tollen Park und das Freizeitzentrum mal anzuschauen. Schatzi als Musiklehrerin ist dort öfter mit ihren Schülern in der Landesmusikakademie. Und so lief ich durch durch das Zentrum und machte nicht wenige Bilder, die weiter unten zu betrachten sind Leider stand ich zwei mal vor verschlossenem Tor und musste mich zurecht finden und einmal lief ich dann ein Stück um ein Gatter herum. Gab ein paar Meter mehr, was mich aber nicht ärgerte.

    Als ich schließlich an der nord-östlichen Ecke anlangte, ging es wieder zurück zum Start. Dabei verlief meine Strecke auf einem ehemaligen Bahndamm, der ziemlich hoch war. Gefühlt über 10 Meter höher als die Ebene darunter. Ein paar mal hatte ich nen prima Ausblick. Schön war die Strecke noch dazu. Dann wieder runter und an der Trabrennbahn Karlshorst vorbei. Als ich mal auf die Uhr schaute, passierte mir oben beschriebenes Missgeschick. Da hatte ich 9 Kilometer weg. Nach kurzer Zeit schmerzte der Zeh schon ganz schön und ich war nahe dran, den Rest zu gehen. Wären aber über 2 Kilometer gewesen und keine Möglichkeit zum Abkürzen. Also versuchte ich, die Zähne zusammen zu beißen und so wenig wie möglich zu humpeln. Nun ja, das ärgerte mich schon und vermieste mir den ansonsten wunderschönen Lauf mehr als mir lieb war. Wat solls... Nun pausiere ich eben ein paar tage mehr und bin dennoch froh, dass nicht wirklich Böses passiert ist.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Puls Bemerkungen
    1. 1,03 07:00 06:48 124
    2. 1,03 07:05 06:52 136
    3. 1,01 06:51 06:46 136
    4. 1,02 07:13 07:04 135
    5. 1,03 07:23 07:10 136
    6. 1,01 07:32 07:27 130
    7. 1,04 07:41 07:23 132
    8. 1,00 07:04 07:04 136
    9. 1,01 06:59 06:55 134
    10. 1,00 06:59 06:59 139
    11. 1,03 06:58 06:46 135
    11,6 0,41 02:54 07:04 139
    Brutto 11,62 1:22:02 07:04 134
    Gesamt
    11,62 1:21:38 07:01 134

    https://connect.garmin.com/modern/activity/5007289636

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  23. #4566
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Und hier die Bilder aus der Wuhlheide:

    Nach dem Start ein Stück durch den Wald westlich der Treskowallee und dann über diese rüber zum Volkspark Wuhlheide.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0763.JPG 
Hits:	4 
Größe:	786,6 KB 
ID:	75124 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0764.JPG 
Hits:	4 
Größe:	614,0 KB 
ID:	75125

    Nach einem Stück durch den Park kam ich zur "Großen Waldwiese". Drum herum wurde eine Skatingbahn gebaut.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0765.JPG 
Hits:	4 
Größe:	817,5 KB 
ID:	75126 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0766.JPG 
Hits:	4 
Größe:	781,8 KB 
ID:	75127 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0767.JPG 
Hits:	4 
Größe:	597,8 KB 
ID:	75128 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0768.JPG 
Hits:	4 
Größe:	588,3 KB 
ID:	75129

    Weiter durch den Park, über die Gleise der Parkeisenbahn und vorbei an guten und weniger gut gepflegten Sportanlagen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0770.JPG 
Hits:	4 
Größe:	662,2 KB 
ID:	75130 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0774.JPG 
Hits:	4 
Größe:	887,0 KB 
ID:	75131 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0775.JPG 
Hits:	4 
Größe:	697,8 KB 
ID:	75132 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0776.JPG 
Hits:	5 
Größe:	816,9 KB 
ID:	75133 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0777.JPG 
Hits:	4 
Größe:	796,1 KB 
ID:	75134

    Ich entdeckte den Modellpark Berlin Brandeburg. Leider fand ich keine bessere Fotoposition.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0771.JPG 
Hits:	4 
Größe:	792,1 KB 
ID:	75135 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0843.JPG 
Hits:	4 
Größe:	747,6 KB 
ID:	75136

    Dann kam ich zum Sportplatz. Viele Jahre (1982 bis 2006) war hie derf Start und Ziel des Wuhlheidemarathons. 4 bzw. 8 Runden über 5 Kilometer und noch eine kleine Runde dazu waren zu laufen. Ich bin hier 2004 den halben (damals mit 1:48:11 Bestzeit) und den ganzen 2005 gelaufen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0778.JPG 
Hits:	4 
Größe:	737,7 KB 
ID:	75137 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0779.JPG 
Hits:	4 
Größe:	602,3 KB 
ID:	75138 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0781.JPG 
Hits:	4 
Größe:	497,5 KB 
ID:	75139

    Und weiter durch den Volkspark, vorbei an der Jugendverkehrsschule und dem Kletterpark.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0782.JPG 
Hits:	4 
Größe:	724,5 KB 
ID:	75140 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0783.JPG 
Hits:	4 
Größe:	767,5 KB 
ID:	75141 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0784.JPG 
Hits:	4 
Größe:	812,5 KB 
ID:	75142 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0785.JPG 
Hits:	4 
Größe:	763,9 KB 
ID:	75143 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0786.JPG 
Hits:	4 
Größe:	692,8 KB 
ID:	75144 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0787.JPG 
Hits:	4 
Größe:	741,6 KB 
ID:	75145 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0788.JPG 
Hits:	4 
Größe:	680,9 KB 
ID:	75146 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0789.JPG 
Hits:	4 
Größe:	741,0 KB 
ID:	75147

    So kam ich zur südöstlichen Ecke des Parks zur Straße "An der Wuhlheide" und lief die "Straße zum FEZ" zurück zum Parkplatz und Eingang.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0790.JPG 
Hits:	4 
Größe:	526,5 KB 
ID:	75148 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0791.JPG 
Hits:	4 
Größe:	624,8 KB 
ID:	75149 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0792.JPG 
Hits:	4 
Größe:	552,3 KB 
ID:	75150 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0793.JPG 
Hits:	4 
Größe:	700,2 KB 
ID:	75151 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0796.JPG 
Hits:	4 
Größe:	656,4 KB 
ID:	75152 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0839.JPG 
Hits:	6 
Größe:	634,0 KB 
ID:	75153

    Dort fand ich auch den Bahnhof Eichgestell der Parkeisenbahn.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0794.JPG 
Hits:	4 
Größe:	671,1 KB 
ID:	75154 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0795.JPG 
Hits:	4 
Größe:	659,1 KB 
ID:	75155

    Rasch war ich dann auch am "Kinder- Jugend- und Familienzentrum" des FEZ.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0798.JPG 
Hits:	5 
Größe:	675,4 KB 
ID:	75156 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0799.JPG 
Hits:	4 
Größe:	571,9 KB 
ID:	75157 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0800.JPG 
Hits:	4 
Größe:	529,3 KB 
ID:	75158 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0801.JPG 
Hits:	4 
Größe:	438,6 KB 
ID:	75159 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0802.JPG 
Hits:	4 
Größe:	689,2 KB 
ID:	75160

    Für Kinder gibt es jede Menge Spielmöglichkeiten.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0804.JPG 
Hits:	5 
Größe:	601,8 KB 
ID:	75161 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0805.JPG 
Hits:	4 
Größe:	641,6 KB 
ID:	75162 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0806.JPG 
Hits:	4 
Größe:	665,1 KB 
ID:	75163 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0809.JPG 
Hits:	4 
Größe:	566,7 KB 
ID:	75164

    Und der FEZ-Badesee, der leider noch geschlossen ist.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0807.JPG 
Hits:	4 
Größe:	609,1 KB 
ID:	75165

    Das "Haus Natur und Umwelt" und die Anlagen, nebst Tierchen, dazu. Da bin ich drumrum gelaufen, da meine Route hindurch führen sollte. Ging leider nicht.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0816.JPG 
Hits:	4 
Größe:	705,1 KB 
ID:	75166 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0817.JPG 
Hits:	5 
Größe:	661,2 KB 
ID:	75167 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0811.JPG 
Hits:	4 
Größe:	681,8 KB 
ID:	75168 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0813.JPG 
Hits:	4 
Größe:	857,8 KB 
ID:	75169 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0814.JPG 
Hits:	4 
Größe:	628,5 KB 
ID:	75170 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0815.JPG 
Hits:	4 
Größe:	705,3 KB 
ID:	75171

    Dann fand ich noch das Umweltzentrum Fuchsbau und gleich danach das Denkmal "Aus der Asche unserer Toten".
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0818.JPG 
Hits:	4 
Größe:	611,9 KB 
ID:	75172 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0820.JPG 
Hits:	5 
Größe:	794,6 KB 
ID:	75173

    Man muss natürlich nicht hungern und dursten im FEZ.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0823.JPG 
Hits:	4 
Größe:	796,7 KB 
ID:	75174 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0824.JPG 
Hits:	6 
Größe:	540,4 KB 
ID:	75175

    Am Ausgang zum S-Bahnhof Wuhlheide angelangt, biege ich ab und renne so langsam zurück zu meinem Start.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0825.JPG 
Hits:	5 
Größe:	781,3 KB 
ID:	75176 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0826.JPG 
Hits:	5 
Größe:	857,6 KB 
ID:	75177 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0827.JPG 
Hits:	5 
Größe:	928,5 KB 
ID:	75178

    Dabei laufe ich auf einem ehemaligen Bahndamm lang, der recht hoch ist, und ich fast über die Bäume schauen kann.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0830.JPG 
Hits:	5 
Größe:	921,9 KB 
ID:	75179 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0831.JPG 
Hits:	5 
Größe:	827,8 KB 
ID:	75180 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0833.JPG 
Hits:	5 
Größe:	722,0 KB 
ID:	75181

    Nachdem ich recht steil wieder hinab kraxeln musste, lief ich weiter Richtung Treskowallee. Dabei noch einmal an der "Großen Waldwiese" vorbei.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0834.JPG 
Hits:	5 
Größe:	818,8 KB 
ID:	75182 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0835.JPG 
Hits:	5 
Größe:	814,2 KB 
ID:	75183 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0838.JPG 
Hits:	5 
Größe:	560,1 KB 
ID:	75184 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0840.JPG 
Hits:	5 
Größe:	755,4 KB 
ID:	75185 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0842.JPG 
Hits:	5 
Größe:	579,4 KB 
ID:	75186 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0844.JPG 
Hits:	5 
Größe:	672,1 KB 
ID:	75187

    Ich kam auch an den Überresten der Kasernenanlagen der Sowietischen Armee in Karlshorst vorbei.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0845.JPG 
Hits:	5 
Größe:	1.018,5 KB 
ID:	75188 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0846.JPG 
Hits:	5 
Größe:	568,6 KB 
ID:	75189 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0847.JPG 
Hits:	5 
Größe:	626,7 KB 
ID:	75190

    Nach der Treskowallee war es nichtmehr weit bis zum Auto.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0848.JPG 
Hits:	5 
Größe:	854,8 KB 
ID:	75191 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMGP0849.JPG 
Hits:	5 
Größe:	864,3 KB 
ID:	75192

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. #4567
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Wochenabrechnung - Woche 22 - 25.05.2019 - 31.05.2020

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Zeit für
    "Anderes"
    Bemerkungen
    Montag
    Dienstag 10,99 1:08:16 06:13 Auf und ab und kreuz und quer im Plänterwald
    Mittwoch
    Donnerstag 0:28:30 Etwas Dehnung und exzentrische Kniebeuge
    Freitag 11,62 1:21:38 07:01 Langsamer Lauf in der Wuhlheide
    Samstag 0:43:23 Ausführliche Dehnung
    Sonntag
    Gesamt
    22,61 2:29:54 06:38 1:11:53 Gesamt-Sport/Bewegung: 3:41:47

    Das war sportlich gesehen eine sehr magere Woche. 5 x Frühsschicht macht die Sache schon nicht einfach. Und dann war ich auch ein klein wenig faul. Kein einziges Mal auf der Wii gewesen und zum Dehnen kam ich auch erst am Samstag.

    Der Lauf am Dienstag im Plänterwald war dafür wunderbar und hat jede Menge Spaß gemacht. Am Freitag lief ich dann in der Wuhlheide, wieder direkt nach der Arbeit und kwasie auf der Heimfahrt. Der Lauf wäre mindestens so schön gewesen, wenn ich nicht auf die Fresse geflogen wäre.So musste der geplante Lauf am Sonntag ausfallen. Der große Zeh schmerzte zu stark und das wäre kein vernünftiges Laufen geworden.

    An sich ist zum Glück nichts im Eimer am und im Zeh. Wie schon geschrieben, der OP-Bereich hat überhaupt nichts abbekommen. Nur das vordere Glied war praktisch geprellt und schwoll leicht an, was die Schmerzen beim Gehen und Laufen verursachen. Glücklicherweise war der Zehennagel erst vor kurzem geschnitten und hat somit nichts abbekommen. Heute am Mittwoch wollte ich einen Lauf wagen. Bin nach 100 Metern wieder umgedreht und nach Hause. Mehrere Kilometer mit schmerzendem Zeh zu laufen wäre bescheuert gewesen. So bin ich zu Hause 5 x die die Treppe rauf und runter gerannt. Dazu aber mehr in der aktuellen Beschreibung

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  25. #4568
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Treppenlaufen in unserem Wohnhaus

    Wie schon in der Wochenabrechnung angedeutet, der Laufversuch scheiterte grandios. Der Zeh schmerzte beim Laufen derart, dass es kein ordentliches Laufen hätte werden können. Ich bin nach ca 100 Metern wieder umgedreht und nach Hause. Wenigstens die Treppe wollte ich hoch laufen, wir wohnen in der 5. Etage. Dabei dachte ich, och ja, das könnte ich doch ein paar Mal hintereinander machen und ich startete mein Garminchen bei der zweiten Etage. 5 Mal hoppelte ich, rennen will ich das mal nicht nennen bis zur Sechsten. Und gemütlicher wieder hinunter. Das schlauchte mich nun nicht gerade besonders, aber 5 x sollte erst einmal reichen. Vielleicht finde ich ja Gefallen daran und mache das nun öfter. Mit dem Gedanken hatte ich schon hin und wieder gespielt, fand das dann aber immer zu bescheuert Wenn mich dabei jemand sieht! Auch wollte ich immer damit warten, bis die Knie sich so wirklich wieder ans Laufen gewöhnt haben. Gute Ausrede, wa? Nun, eine Nachbarin erwischte mich dabei. Die ist zwar doof aber nett. Und fand das lustig

    Ich hab mal meine Pulskurve kopiert und bearbeitet, damit man die einzelnen Auf- und Abstiege sehen kann. Auch wenn die Pulsmessung am Handgelenk hin und wieder Mist baut, ist es doch schick anzuschauen. Sehr interessant fand ich hierbei wieder, wie der Pulsanstieg der Belastung hinterher hinkt und die wahre Spitze jedes Anstieges erst mitten beim Abstieg erreicht wird. So ist auch der Durchschnitsspuls beim Abstieg höher als beim Aufstieg, was eigentlich ja quatsch ist. Wäre wieder ein Musterbeispiel für Pulsfetischisten, wie Unbrauchbar die Pulskontrolle beim Intervalltraining ist. Vielleicht hebe ich das mal auf, wenn wieder solche Freds hier aufschlagen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Puls-Treppenlauf.jpg 
Hits:	5 
Größe:	126,7 KB 
ID:	75243

    Allerdings, beim letzten Anstieg gibs gar keinen Pulsanstieg mehr. Siehe oben - Handgelenksmessung

    Höhenmeter
    Zeit Puls Bemerkungen
    1. Auf 19,44 00:37 122 Erst in der zweiten Etage die Uhr gestartet.
    1. Ab 00:54 136 Der träge Puls kommt erst bein Hinabsteigen so richtig in Fahrt.
    2. Auf 19,44 00:51 130
    2. Ab 00:56 143
    3. Auf 19,44 00:53 134
    3. Ab 00:55 146
    4. Auf 19,44 00:51 137
    4. Ab 00:53 149
    5. Auf 19,44 00:49 135
    Gesamt
    97,20 07:39 138

    https://connect.garmin.com/modern/activity/5035569628

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. #4569
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.834
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    367

    Standard

    Sprach Abraham zu Bebraham, hau dir Mal den Zeh da an. ... Ach wie blöd, aber du bist hart im nehmen, hoffentlich bald wieder ok. Und da war keine Pfütze zum Kühlen da?

  27. #4570
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Ne keine Pfütze


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. #4571
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.070
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Wie geht es deinem Zeh Inzwischen? Gute Besserung, Tommi!

  29. #4572
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Tut immer noch weh... *soiftz* Ist etwas nervig aber da muss ich wohl durch. Danke Katzi

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  30. #4573
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.070
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    328

    Standard

    Na, solange da keine Verschraubung bricht, ist alles gut, mein Lieber!
    Schön Salbe und Eis drauf und ein Buch lesen, Hihi...

  31. #4574
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Na, solange da keine Verschraubung bricht, ist alles gut, mein Lieber!
    Schön Salbe und Eis drauf und ein Buch lesen, Hihi...
    Hölle die Schrauben müssen halten! Aber wie schon erwähnt, der OP-Bereich war völlig schmerzfrei, den hat das nicht gejuckt. Hatte etwas Sorge, dass das erste Gelenk was abbekommen haben könnte, konnte das schmerzmäßig beim Bewegen nicht einschätzen. Jetzt weiß ich, dass es nur die Schwellung war, die da "überall weh tat". Ganz genauso hatte ich mir als 10-12-Jähriger den Zeh gebrochen. Beim Fußball frontal mit dem Zeh statt an den Ball in den Fuß meines Trainers gekracht und ein Stück Knochen abgesplittert. Hatte sich verkapselt und wurde nie operiert. Nun ist aber wieder alles gut

    Thema Schrauben halten. Eigentlich können die jetzt raus, da anstelle des Gelenks nun ein durchgehender Knochen ist. Hat mir mein Arzt schon damals beim linken Zeh gesagt, "aber wenn die Schrauben nicht stören, können die auch drin bleiben." Bei nem Bekannten allerdings, der die selbe OP hinter sich hat, hat sich vor ner Weile eine Schraube gelockert, gab es einen kleinen Schritt und sie wurde raus gedreht.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  32. #4575
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.690
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.894

    Standard Wochenabrechnung - Woche 23 - 01.06.2019 - 07.06.2020

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Zeit für
    "Anderes"
    Bemerkungen
    Montag 0:07:39 Wandern im Grunewald und anschließend etwas im Teufelssee geschwommen.
    Dienstag 0:50:41 Ausführliche Dehnung
    Mittwoch 1:16:55 Treppentraining (07:38), anschließend auf die Wii (01:09:17)
    Donnerstag 1:14:38 Wii (40:42) und ausführliche Dehnung (33:56)
    Freitag
    Samstag
    Sonntag Wandern im Grunewald
    Gesamt
    0,00 0:00:00 3:22:14 Gesamt-Sport/Bewegung: 3:22:14
    Dank des verstauchten Zehs konnte ich die Woche nicht laufen. Habe es am Mittwoch versucht und gleich wieder abgebrochen. Das wäre nix geworden. Dafür bin ich dann wenigstens (fürs Gewissen ) 5 x mal bis in die 6. Etage gelaufen

    Ich habe es zwei mal geschafft, die Wii zu belästigen, dort störte der Zeh zwar auch ein wenig, aber es war gut verträglich. Gedehnt hab ich mich auch zwei mal, am Donnerstag musste ich es etwas verkürzen. Die Zeit wurde knapp. War aber "alles dran".

    Dank des schönen Wetters sind wir am Pfingstmontag zum Teufelssee gefahren. Die Vereinsfreude an der Rettungsstation besuchen und eine Runde im Grunewald zu wandern. Hat richtig Spaß gemacht. Anschließend bin ich noch ins kalte Nass gehüpft und eine Runde im See geschwommen. War ne Premiere mit meinem neuen Garminchen. Und prompt hat die Satellitenaufzeichnung ziemlichen Müll geliefert. Unter Wasser ist das also nix.

    Am Sonntag sind wir noch einmal zum Teufelssee und haben auch ne kleine Runde gedreht. War auch ganz fein. Das war es dann auch mit dem Sport die Woche.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beinahe-Neuling im Vorfußlaufen und die Regenration der Waden...
    Von flatulenzio im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 17:25
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:21
  3. Einlagengeschichte vom dicken Elch
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 08:04
  4. an die dicken
    Von annette im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 11:45
  5. Pflege von dicken Beine
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 21:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •