+ Antworten
Seite 176 von 178 ErsteErste ... 76126166173174175176177178 LetzteLetzte
Ergebnis 4.376 bis 4.400 von 4447
  1. #4376
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Die rennende Kartoffel brachte mich auf die Idee (und von dir hab ich etwas das Design der Tabelle gemoppst), eine kleine Jahreszusammenfassung zu schreiben. Hier gibt es doch ein paar fleißige Mitleser, da kann ich das schon mal machen

    Bekanntlich hatte ich mich im Jahr 2018 Ende August am linken Fuß operieren lassen. Da wurde mein Hallux Rigidus beseitigt, indem das Großzehengrundgelenk versteift wurde. Nach erfolgreicher Heilung begann ich mitte Dezember wieder mit der Lauferei, und so waren die Umfänge im Januar natürlich noch sehr gering. Das war gut so und ich habe diese auch sehr sanft gesteigert. Nach dem ich in den Läufen mit Gehpausen die drei Kilometer reines Laufen überschritten hatte, lies ich die Pausen weg und steigerte weiterhin ganz zart die Umfänge je Läufchen. Ich lief dabei jeden zweiten bis dritten Tag, wie ich Zeit fand, ohne Druck und Ziele. Dies klappte sehr sehr gut und im Juni schaffte ich problemlos (zumindest was den Fuß betraf, anstrengend war es schon ) den Halbmarathon beim Vollmondmarathon in Tegel. Das war ein Fest! Im Urlaub lief ich erst noch recht fleißig, in der Pfalz mit Lilly und später in Marburg, der Heimat meiner Schwägerin. Bei unserer weiteren Reise durch den Süden Deutschlands verließ mich die Lust am Laufen. Ja sowas kann der Tommi mittlerweile auch Aber es war nicht ganz so, Lust hatte ich schon, aber die Motivation, früh aufzustehen, um vor dem Frühstück zu wetzen, wie ich das im vergangenen Jahr im Urlaub oft tat, war zu gering. Und da ein paar Wochen später die nächste OP anstand, machte es als Training auch keinen Sinn. Letztes Jahr wollte ich ja noch die 30 Km lange Mauerwegetappe schaffen.

    Nach dem Urlaub kam die zweite OP, nun am rechten großen Zeh. Ich wusste, was mich erwartete und ging dementsprechend etwas gelassener an die Sache heran. Nichtsdestotrotz war es wieder recht schmerzhaft die ersten drei, vier Tage und das spätere Rumhängen zu Hause nervte wieder etwas. Alle! Aber Geduldig wartete ich auf das OK des Arztes, bis ich wieder normal Gehen konnte. Schwimmen ging ich aber schon eher als letztes Jahr, das begrüßte der Dok ausdrücklich. Wie ich schon mal erwähnte, der ist selbst Marathonläufer und mag es, wenn die Patienten aktiv sind und unterstützt das so gut er kann.

    Da dieses Jahr die OP drei Wochen früher war, konnte ich auch entsprechend früher mit der Lauferei beginnen und versuchte, es genau wie letztes Jahr zu machen. Bis heute gelingt mir das recht gut und mittlerweile bin ich wieder bei 10 Kilometern angelangt. Diese Steigerung ist schon etwas forscher, als letztes Jahr und ich muss mich die nächsten Wochen schon etwas bremsen und dem Körper die Zeit zur Anpassung geben.

    Aussicht auf das Jahr 2020:
    Zwei Wettkämpfe (die ich natürlich nicht als Wettkampf in dem Sinne laufen werde) sind fest eingeplant: der Halbmarathon beim Weinstraßenmarathon am 5.4. und der Berlin Marathon für den ich den Zuschlag bekommen habe. Der Halbmarathon wird sicher gut möglich sein, das sind noch drei Monate bis dahin. Da kann ich gut die "fehlenden 11 Kilometer" dazu trainieren. Der Marathon dagegen wird schon eine nicht geringe Herausforderung, ist kwasie von 0 auf Marathon in 11 Monaten. Aber ich merke schon meine Lebenslaufkilometer. Ich muss halt nur aufpassen, dass ich meine Gräten nicht überfordere. Als weitere Wettkämpfe hab ich noch auf dem Schirm: wieder den Vollmond-Halbmarathon und auch beim Lauf zwischen den Meeren bin ich dieses Jahr mit der DLRG-Mannschaft wieder mit dabei. Und da gibt es noch Sielsmanns Heidelauf durch die Döberitzer Heide, den ich mit 22 Kilometern auch mal testen möchte.

    Monat
    TE km Kommentar
    Januar 12 50,08 Noch ein paar Läufe mit Gehpausen, dann wurde durchgelaufen.
    Februar 13 83,76 Sanfte Steigerung der Umfänge.
    März 15 136,86 Sehr regelmäßig gelaufen und erster 10-km-Lauf.
    April 11 115,10 Wegen Kurzurlaub eine Woche Laufpause gehabt.
    Mai 11 153,72 Erkältung, erster Lauf über 20 km.
    Juni 13 175,58 Vollmond-Halbmarathon in Berlin gelaufen.
    Juli 4 34,92 Im Sommerurlaub zwar noch etwas gelaufen aber dann doch "aufgehört"
    August 0 0,00 Am 7. Fuß-OP.
    September 0 0,00 Am 11. das erste mal wieder geschwommen, am 17. Das erste Mal wieder in der Muggibude gewesen.
    Oktober 0 0,00 Nur Schwimmen und Muggibude.
    November 9 27,46 Neuanfang mit dem Laufen. Nur Läufe mit Gehpausen, um die Verweildauer auf der Straße zu erhöhen.
    Dezember 12 65,34 Die Gehpausen wurden wieder abgeschafft, es läuft wieder guuut
    Gesamt:
    100 842,82

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (07.01.2020)

  3. #4377
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.584
    'Gefällt mir' gegeben
    1.612
    'Gefällt mir' erhalten
    462

    Standard

    Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem Gesundheit fürs Neue Jahr!

    Den Sielmann Heidelauf in der Döberitzer Heide kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen!
    Ein kleiner aber feiner Lauf mit sehr viel engangement durch die Feiwilligenhelfer aus Vereinen und der freiwilligen Feuerwehr durch geführter Landschaftslauf!
    Leider korreliert der Termin diese Jahr mit dem Geburtstag von meinem Sohn und deshalb habe ich dieses Jahr nicht die Möglichkeit der Teilnahme an diesem sehr schönen Lauf.

    Letztes Jahr war es leider zu feucht und heiß für mich, da bin ich ganz fürchterlich eingebrochen beim Lauf - hoffe es bietet sich irgendwann die Chance mein schlechtes Wettkampfergebniss aus 2019 auszubügeln.

    An eine Teilnahme beim Vollmond HM in Berlin bin ich auch interessiert, muss aber sehen ob es terminlich klappt - falls es bei uns beiden klappt, lade ich Dich schon jetzt auf ein kühles Bier nach dem Lauf ein

  4. #4378
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Die rennende Kartoffel brachte mich auf die Idee (und von dir hab ich etwas das Design der Tabelle gemoppst), eine kleine Jahreszusammenfassung zu schreiben.
    Das ist ausnahmsweise mal genehmigt und mein Rechtsanwalt angewiesen, die fällige Abmahnung stecken zu lassen. Aber nur, weil du so ein feiner Kerl und Sportsmann bist!

    Es freut mich außerordentlich, dass es bei dir nach nur zwei Monaten schon wieder so gut läuft. Und so soll es weitergehen.

    Ich denke auch, dass der HM im April für dich kein Problem sein sollte. Und wenn du für Berlin auch noch dein Zahnfleisch ordentlich trainierst, dann klappt's auch mit dem Zieleinrobben.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dicke_Wade (08.01.2020)

  6. #4379
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Das ist ausnahmsweise mal genehmigt und mein Rechtsanwalt angewiesen, die fällige Abmahnung stecken zu lassen. Aber nur, weil du so ein feiner Kerl und Sportsmann bist!
    Du bist aber auch ne verdammt liebe rennende Kartoffel

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Und wenn du für Berlin auch noch dein Zahnfleisch ordentlich trainierst, dann klappt's auch mit dem Zieleinrobben.
    Ja das Zahnfleisch wird der wichtigste Körperteil werden

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (08.01.2020)

  8. #4380
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Lockeres, kurzes Fahrtspiel im Volkspark Wilmersdorf am 07.01.2020

    Ich hatte mir einen weiteren Tag Laufpause gegönnt. Einerseits steckten mir die 10 Kilometer noch in den Beinen, andererseits musste ich am Montag mal arbeiten. So richtig arbeiten. Auf Arbei! Der blanke Wahnsinn! Ich zog es dann vor, gemeinsam mit Schatzi ein Nachmittags-Nickerchen zu machen und das war gut so Das Fahrtspiel wollte ich schon gestern so machen und auch das war ein Grund, es zu verschieben, damit ich dies mit frischeren Beinen angehen kann.

    Ich wetzte los und verspürte doch nicht die erhofften lockeren Beine. Davon wollte ich mich aber nicht beirren oder gar ärgern lassen und baute darauf, dass das höhere Tempo nachher dies schon richten wird. Ab der Kreuzung Hohenzollerndamm legte ich dann ein schönes, lockeres Tempo hin, dass die Beine auch auflockerte und ab da war es die reinste Freude. Ich wollte eigentlich bis zum Volkspark das Tempo beibehalten, die Baustelle ein kleines Stück davor bremste mich aber aus, da ich die Straßenseite nicht so wechseln konnte, wir ich das gewünscht hatte. War aber üüüberhaupt nicht schlimm. Den ersten Abschnitt am Fennsee entlang noch mal ein wenig ausgeruht und Kraft geschöpft und dann bin ich bis zur Kreuzung Blissestraße richtig schön gewetzt. Da hab ich, wie ich das erst kürzlich im Forum einem neuen User geraten habe, ein wenig auf die Fersen hinten geachtet. Für ordentlich Kniehub reichte das Tempo aber noch nicht Soooo schnell wollte ich dann doch nicht! Fühlte sich gut an und, obwohl ich einen Tick schneller war, als vor drei Wochen, brauchte ich dieses Mal keine Gehpause anschließend. Da war noch ne kleine Reserve

    Zurück getrabt und mich dabei ein wenig erholt, bis der nächste, nur etwas schnellere, Abschnitt kam. Alles schick und in der zweiten Runde erholte ich mich noch einmal ganz gut und konnte beim zweiten schnellen Stück wieder noch eine kleine Schippe drauf legen. Auch dies konnte mich nicht erschöpfen und das lief wunderbar. Noch einen halben Kilometer erholen und dann startete ich den letzte Abschnitt mit lockerem Tempo. Diesen wollte ich bis zum Hohenzollerndamm ausdehnen. Wenn alles gut geht. Ging es und so kam noch ein ganzer Kilometer in 5:52er Pace zusammen. Feine Sache! Den restlichen Heimweg legte ich gemütlich mit bester Laune zurück.
    Km
    Distanz
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 0,78 05:30 07:03 Gemütlich warm laufen.
    2.
    0,52 03:05 05:55 Erster lockerer Abschnitt, Tempo ganz gut getroffen.
    3. 0,52 03:18 06:21 Ein wenig erholen, dafür war es gar nicht mal so langsam.
    4.
    0,42 02:13 05:16 Nun aber Gummi! Lief ganz angenehm.
    5. 0,47 03:17 07:00 Ausruhen.
    6.
    0,31 01:55 06:10 Ein kürzerer lockerer Abschnitt, etwas zu langsam gewesen.
    7. 0,45 03:00 06:40 Ruhig.
    8.
    0,42 02:10 05:09 Nun noch einmal flott flott. Lief immer noch gut und noch etwas schneller.
    9. 0,47 03:17 07:00 Noch einmal ausruhen.
    10.
    1,01 05:56 05:52 Nun locker bis zum Hohenzollerndamm. Nicht übel!
    11. 0,83 05:37 06:47 Den Rest nach Hause gemütlich auslaufen.
    Schnell
    2,68 15:18 05:42 Findsch ganz gut
    Brutto 6,20 41:11 06:39
    Gesamt 6,20 39:18 06:20

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4413626031

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Bernd79 (08.01.2020)

  10. #4381
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Da hab ich, wie ich das erst kürzlich im Forum einem neuen User geraten habe, ein wenig auf die Fersen hinten geachtet. Für ordentlich Kniehub reichte das Tempo aber noch nicht


    Genauso isses mit der Tippgeberei hier - die Beratenen scheren sich oft 'nen feuchten Kehricht drum, nur man selbst kriegt das Kino danach nicht mehr auß'm Kopp.

  11. #4382
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen


    Genauso isses mit der Tippgeberei hier - die Beratenen scheren sich oft 'nen feuchten Kehricht drum, nur man selbst kriegt das Kino danach nicht mehr auß'm Kopp.
    Im Klugscheißen war ich schon immer der Beste

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #4383
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Pass op! In dieser Disziplin ist dir die Konkurrenz in Form einer rennenden Pellkartoffel verdammt hart auf den Fersen!.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dicke_Wade (09.01.2020)

  14. #4384
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Pass op! In dieser Disziplin ist dir die Konkurrenz in Form einer rennenden Pellkartoffel verdammt hart auf den Fersen!.
    Ich muss da wohl auch noch etwas Tempotraining machen

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #4385
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Kurzer, langsamer Lauf in Halensee und Schmargendorf am 08.01.2020

    Gestern war Mittwoch und da ich Frühschicht hatte, war auch Schwimmtag. Meine ungefähre Wochenplanung sah so aus, dass ich am Donnerstag in die Muggibude will und am Freitag Sportpause ist, da wir abends ins Musical (Flashdance) gehen. Sportpause desrum, da ich da auch Frühschicht habe und ich mit großer Wahrscheinlichkeit einpennen würde Also blieb der Mittwoch für ein Läufchen, vor dem Schwimmen am Abend. Am Dienstag hatte ich das Fahrtspiel, also wollte ich um die 8 Kilometer ganz gemütlich traben. Nach der Arbeit war aber erst einmal ein Nickerchen dran, wat mut dat mut. Dann den Haushalt gemacht und flink auf dem Händy die gewünschte Strecke nachgemessen, damit ich nicht unterwegs grübeln muss, wo ich langlaufen soll, damit ich am Ende meine Kilometer zusammen habe.

    Zur rechten Zeit, damit ich planmäßig an der Schwimmhalle ankomme, wetzte ich los. Dass die Beine noch gut müde waren, sollte mich nicht überraschen, also war alles im Lot und es lief auch recht angenehm und rund. So gab es nichts zu meckern. Und ich konnte lange ohne Pause schon durchlaufen. Bis zur Kreuzung am Roseneck hatte ich 4 Kilometer im Sack und musste das erste mal kurz an der roten Ampel stoppen. Beide Ampelstopps waren übrigens so kurz, dass es sich nicht lohnte, die Bruttozeit mit in die Tabelle aufzunehmen. Nach dem Ampelstopp lief es irgendwie doch anders. Runder, lockerer und noch angenehmer. Ich konnte schön vor mich hin hoppeln, nichts störte mich und ein paar mal fühlte sich das schon wie im Flow an, einfach nur unangestrengt laufen. Auch die Atmung war für das Tempo sehr flach und unangestrengt. Das war schon richtig schick. So lief ich einfach vor mich hin, freute mich daran und hin und wieder schaute ich auf die Zeit und sollte pünktlich an der Schwimmhalle ankommen. Zuguterletzt hatte ich noch Ampelglück am Hohenzollerndamm und hab wohl auch desrum noch ein wenig beschleunigt. Jaaa, ich hätte heute durchaus noch ein gutes Stück weiter laufen können.

    Allerdings war ich dann doch schon etwas müde, und hungrig auch, dass ich in der Schwimmhalle nur so um die 500 Meter geschwommen bin. Es war auch noch voller als sonst, da die andere Schwimmhalle, die noch von der DLRG genutzt wird, derzeit geschlossen ist. Also paddelte ich hier und da eine Bahn und schaute ansonsten bei der Ausbildung zu.

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,03 07:08 06:55 Das geht schön gemütlich, aber auch mit müden Beinen, los.
    2. 0,99 06:47 06:51
    3. 1,01 06:57 06:52
    4. 0,99 06:42 06:46
    5. 0,98 06:29 06:37 Müde sind sie immer noch die Beine...
    6. 0,98 06:26 06:34 ...das groovt sich aber immer mehr ein.
    7. 1,04 06:45 06:29 Da sind fast schon Flow-Momente dabei.
    8. 1,05 06:39 06:20 Perfekter Abschluss.
    Gesamt
    8,07 53:53 06:41

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4416863148

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Hauptmieter (09.01.2020), RunningPotatoe (10.01.2020)

  17. #4386
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Langsamer Lauf im Grunewald am 11.01.2020

    Meine inoffizielle Wochen-Laufplanung sah eigentlich am Samstag ein Läufchen in Ludwigsfelde vor und eventuell am Sonntag noch eines in Berlin, wo auch immer. Aber oft kommt es anders, als man denkt. Wir sind lieber am Sonntag nach Ludwigsfelde in die Therme gefahren und so lief ich meinen "Langen" am Samstag im Grunewald. Start und Ziel wieder am Hüttenweg, um 100% Waldlauf zu haben. Das Wetter war so gut, dass kaum noch ein Plätzchen am Parkplatz zu finden war. Durch den Wocheneinkauf kam ich eh ein wenig spät zum laufen, war gerade noch rechtzeitig am Start, um auch im Hellen fertig zu werden.

    Ich hab mir schnell zu Hause noch am Händy eine Strecke zusammen geklickt, so zwischen 10 und 11 Kilometer war der Wunsch, und das kam wunderbar hin. So hatte ich ganz genau eine 10%ige Steigerung des Langen Laufes zu letzter Woche Ich wetzte dann gemütlich los, und da es leicht aufwärts ging, fiel mir dies erst einmal gar nicht so leicht. Zumindest schob ich das auf die Steigung. 10 Meter auf nen Kilometer! Dabei waren meine Beine wirklich nicht die frischesten, wusste aber auch nicht, woher das kam. Sei's drum, sowas kenne ich aus der Vergangenheit zur Genüge, kann ich bestens mit laufen und das stört meine Laufstimmung kein bisschen.

    Nach zwei Kilometern ging es auf 400 Meter etwa 18 Meter hinab, das lies ich dann prima rollen und machte Laune. Aber auch nicht zuuu schnell, das geht sonst in die Knochen, brauch ich (noch) nicht. Ich vergaß allerdings, dass es anschließend auf dem Schildhornweg all das, und mit kleinem Zuschlag wieder hinauf geht *ächtz*. Etwa 2,3% Steigung, da brach das Tempo gnadenlos ein und ich kam ordentlich außer Puste. Ne, ne so dramatisch war das nicht, ich konnte wunderbar durchlaufen. Das war das oberste Ziel heute, keine Pause, alles durchwetzen. Hoffentlich spielt da die Blase auch mit.

    Nach guten 4 Kilometern bog ich auf den Schwarzen Weg ein, der sich abwechslungsreich recht weit durch den Grunewald zieht. Ich glaube, in südlicher Richtung bin ich ihn noch nicht gelaufen. Etwa drei Kilometer durfte ich mich auf ihm bewegen und das war ganz fein. Mittlerweile hatten sich auch die Beine eingelaufen und ich spürte an mir nichts Anstrengendes, es rollte einfach schön vor sich hin. Das sieht man auch an dem halbwegs gleichmäßigen Tempo. Nach 7,5 Kilometern bog ich dann ab, es ging noch einmal 10 Meter knackig aufwärts und nach einem weiteren Kilometer ging es dann zurück zum Hüttenweg. Ich merkte hin und wieder, wie ich unbewusst schneller wurde, zumindest hatte ich das Gefühl und bremste mich bewusst etwas ein. Ich hab während des Laufes wieder mal nicht auf die Uhr geschaut. Das tatsächlich Tempo deckte sich dann aber schon ganz gut mit dem gefühlten. Trotzdem wurde ich auf dem letzten Kilometer wieder ein wenig schneller, aber auch nicht so bedeutend. Dass mich auch das nicht groß anstrengte, halte ich für ein gutes Zeichen. Als Belohnung gab es dann am Auto mein Lieblings-Alkfreies
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_162630.jpg 
Hits:	23 
Größe:	295,8 KB 
ID:	73353

    Und noch ein paar Bilderchens vom Läufchen selbst:

    Auf der Verbindungschaussee Richtung Teufelssee
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_151354.jpg 
Hits:	7 
Größe:	662,8 KB 
ID:	73354

    Sieht gar nicht so "steil" aus, wie es da hinab ging , danach war es ein hübscher Weg
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_152705.jpg 
Hits:	6 
Größe:	685,3 KB 
ID:	73355 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_153828.jpg 
Hits:	6 
Größe:	650,2 KB 
ID:	73356

    andere Läufer gibs auch im Grunewald
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_154116.jpg 
Hits:	8 
Größe:	561,4 KB 
ID:	73357

    Die "Ausstellung im Wald" - Wald. Berlin. Klima. - Also hier ein Teil davon:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_154550.jpg 
Hits:	14 
Größe:	584,2 KB 
ID:	73358
    https://www.berlin.de/senuvk/forsten/wald-berlin-klima/

    https://www.outdooractive.com/de/rou...wald/24961059/

    Angekommen am Forsthaus "Alte Saubucht"
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_154824.jpg 
Hits:	8 
Größe:	626,0 KB 
ID:	73359

    und weiter gehts
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_160649.jpg 
Hits:	8 
Größe:	637,4 KB 
ID:	73360 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_160908.jpg 
Hits:	7 
Größe:	645,9 KB 
ID:	73361

    Der Sprengplatz Grunewald von der anderen Seite als letzten Samstag
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_161521.jpg 
Hits:	7 
Größe:	690,0 KB 
ID:	73362 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_161543.jpg 
Hits:	7 
Größe:	570,6 KB 
ID:	73363

    Und die letzten Meter auf dem Hüttenweg zum Parkplatz
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_162159.jpg 
Hits:	7 
Größe:	447,6 KB 
ID:	73364

    Km
    Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,02 06:51 06:43 Lustigerweise war ich gar nicht so langsam, wie ich wollte und sich das anfühlte.
    2. 1,01 06:29 06:25 Da hab ich mich aber gut gefühlt. Trotz müder Beine.
    3. 1,00 06:20 06:20 Da ging es prima hinab und erst mal nur etwas wieder hinauf.
    4. 1,01 06:45 06:41 Weiter hinauf, das bremste mich dann doch etwas.
    5. 1,01 06:28 06:24 Auf dem Schwarzen Weg war das ein ganz tolles Laufen.
    6. 1,00 06:32 06:32
    7. 1,01 06:32 06:28
    8. 1,05 06:53 06:34 Wieder weg vom Weg und Richtung Avus gelaufen.
    9. 1,04 06:47 06:32 Und noch einmal 2 Kilometer schön nach Nordosten.
    10. 1,03 06:38 06:26
    11. 0,86 05:24 06:16 Der Rest war mal wieder sehr flott, dabei versuchte ich mich zu bremsen. Doch doch!
    Gesamt
    11,04
    11:40 06:29 Wunderbares Tempo und ich hab mich dabei sehr wohl gefühlt. Das Wohlfühltempo sinkt kwasie wieder

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4425968523

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (14.01.2020)

  19. #4387
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Wochenabrechnung - Woche 1 - 30.12.2019 - 05.01.2020

    Neues Jahr und die Lauferei hat sich wieder recht gut entwickelt, da kann ich auch wieder mit den Wochenabrechnungen anfangen.

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag 6,98 0:47:14 06:46 Kurzer, langsamer Lauf in Halensee und Grunewald
    Freitag
    Samstag 10,23 1:05:38 06:25 Langsamer Lauf im Grunewald
    Sonntag Muggibude mit guter Dehnung
    Gesamt
    17,21 1:52:52 06:33

    Anfang dieser Woche lag die Lauferei brach. Montag waren wir noch in Leipzig bzw. dann auf der Rückreise. Am Dienstag stand urplötzlich Silvester vor der Türe und ich hatte keine Lust zum Laufen Mittwoch war Ausnüchtern angesagt Ne, nicht wirklich, so arg war es auch nicht, ich musste aber zur Spätschicht und da wollte ich noch etwas ausschlafen. Am Donnerstag bin ich dann aber gemütlich zum Grunewaldsee gelaufen, hab diesen tangiert und bin die Königsallee wieder zurück nach Hause. War nicht berauschend der Lauf aber auch nicht so übel. Am Samstag war ob der mageren Woche dann der erste 10er dran. Bin dazu extra zum Hüttenweg in den Grunewald gefahren und hatte viel Freude daran. Der Lauf war dazu noch schneller, als geplant. Allso ein versöhnlicher läuferischer Wochenabschluss. Am Sonntag war ich dann noch auf eine Krafteinheit in der Muggibude. Ich musst mich da aber etwas zurückhalten, da ich einen Monat nix getan hatte. Die Dehnung tat mir allerdings sehr gut. Ich schaff das zu Hause ja leider nicht so, wie in der Muggibude. *soiftz*


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #4388
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Wochenabrechnung - Woche 2 - 06.12.2019 - 12.01.2020

    Strecke
    (km)
    Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    Montag
    Dienstag 6,20 0:39:18 06:20 Lockeres, kurzes Fahrtspiel im Volkspark Wilmersdorf
    Mittwoch 8,07 0:53:53 06:41 Kurzer, langsamer Lauf in Halensee und Schmargendorf zur Schwimmhalle und anschließend noch etwas geschwommen.
    Donnerstag
    Freitag
    Samstag 11,04 1:11:40 06:29 Langsamer Lauf im Grunewald
    Sonntag
    Gesamt
    25,31 2:44:51 06:31

    Die Woche war eher etwas unstet und die Läufe recht ungleichmäßig verteilt. Das hat sich meist so ergeben und dann lief ich, wie es passte. Wobei die zwei Läufe am Dienstag und Mittwoch hintereinander ganz gut waren. Da gewöhnen sich die Gräten mal wieder daran, dass sie nicht immer einen Tag Laufpause bekommen. Am Dienstag wiederholte ich das Fahrtspiel von vor drei Wochen und es lief besser und strengte auch nicht so an. Am Mittwoch, wie geschrieben, gleich noch ein langsames Läufchen hinterher. Mit etwas müden Beinen aber frohen Mutes und so lief auch der Lauf ganz angenehm. Abends noch etwas geschwommen, das aber etwas lustloser. Ich gönnte mir zwei Tage Laufpause und machte am Samstag einen wunderbaren langen Lauf im Grunewald. 11 Kilometer sammelte ich da ein. Am Sonntag gab es die verdiente Ruhe und Regeneration in der Therme in Ludwigsfelde

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (14.01.2020), todmirror (14.01.2020)

  22. #4389

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.689
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Wenn ich mir die Bilder ansehe, denke ich mir, wann es endlich Frühling wird... Da legst du ja einen tollen Start ins Jahr hin!
    sportliche Ziele 2020: 2:10 oder besser - man wird ja noch träumen dürfen...

    Trolli 17.05.2020
    Stuttgartlauf 28.06.2020
    Baden(halb)marathon 20.09.2020
    Schwarzwald(halb)marathon 11.10.2020

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Katz:

    dicke_Wade (14.01.2020)

  24. #4390
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Als Belohnung gab es dann am Auto mein Lieblings-Alkfreies


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_162630.jpg 
Hits:	23 
Größe:	295,8 KB 
ID:	73353

    Aha, das also ist der Weg, der das Ziel ist.

  25. #4391
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.806
    'Gefällt mir' gegeben
    116
    'Gefällt mir' erhalten
    694

    Standard

    Hey Tommi, sehr toll, was man hier so zu lesen bekommt. klasse, wie du dich langsam nach oben hangelst, mit der dir eigenen Ruhe und Beharrlichkeit. Wenn du so vernünftig bleibst, habe ich keinerlei Bedneken, dass du strahlend durch das Ziel in Berlin läufst!

    Bleib dran und vor allem: genieße es!

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Als Belohnung gab es dann am Auto mein Lieblings-Alkfreies
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200111_162630.jpg 
Hits:	23 
Größe:	295,8 KB 
ID:	73353


    Ist das besser als das mit Umdrehungen? Diese Marke ist, glaube ich, das einzige Bier, das ich ausschlage - weil ich schon von einer Flasche mörderische Kopfschmerzen bekomme. Und da würde ich mich auch an das alkfreie nicht rantrauen...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  26. #4392
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir die Bilder ansehe, denke ich mir, wann es endlich Frühling wird... Da legst du ja einen tollen Start ins Jahr hin!
    Nun mal nicht die Pferde in den Galopp hetzen. Ich hab ja läuferisch den schönen Herbst verpasst, wie schon letztes Jahr. Da freue ich mich schon, dass der Winter sich nicht blicken lässt und ich noch ein wenig durch den Wald übers, leider schon verfaulende, Laub rennen darf. Ja der Frühling wird auch toll werden. Ich genieße aber jede Jahreszeit, wenn sie da ist und sehne nicht schon die nächste herbei.

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Aha, das also ist der Weg, der das Ziel ist.
    Natürlich, son Bierchen ist eine prima Vorfreude, wenn es dem Ende des Läufchens entgegen geht....ähm...läuft

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Hey Tommi, sehr toll, was man hier so zu lesen bekommt. klasse, wie du dich langsam nach oben hangelst, mit der dir eigenen Ruhe und Beharrlichkeit. Wenn du so vernünftig bleibst, habe ich keinerlei Bedneken, dass du strahlend durch das Ziel in Berlin läufst!

    Bleib dran und vor allem: genieße es!
    Danke das tu ich und ich muss aber immer wieder aufpassen, es nicht gleich wieder zu übertreiben. Das ist nie einfach bei mir *soiftz*

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen


    Ist das besser als das mit Umdrehungen? Diese Marke ist, glaube ich, das einzige Bier, das ich ausschlage - weil ich schon von einer Flasche mörderische Kopfschmerzen bekomme. Und da würde ich mich auch an das alkfreie nicht rantrauen...
    Du hast ja definiert, was du mit besser meinst. Ich trinke auch das mit Umdrehungen gerne, besonders das Kellerbier von Mönchshof finde ich sehr lecker. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich von alkoholischen Getränken an sich keine Kopfschmerzen bekomme, es sei, es war zu viel *flöööt*, dann kann das schon mal passieren. Und dieses alkfreie Bier finde ich als das leckerste, das ich bisher gekostet hab. Und ich hab schon viele alkfreie probiert.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  27. #4393
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Kurzer, langsamer Lauf durch Wilmersdorf am 14.01.2020

    Zwischen zwei Nachtschichten ein gemütliches Läufchen, das fühlt sich an, wie damals, als ich noch Dauernachtschicht gearbeitet hab. Da war das kwasie Standard. Und auch heute war das nicht viel anders. Halbwegs ausgeschlafen und erst einmal einen Happen gefuttert. Anschließend noch einen kleinen Einkaufsbummel gemacht und noch etwas zu Futtern für später beim Chinesen gekäuft. Dachte leider nicht daran, dass auch Schatzi heute Appetit auf chinesisch haben könnte. Also plante ich das Läufchen so, dass ich beim Chinamann beenden werde. Nach Hause sind es dann nur knappe 200 Meter, kann ich auch latschen.

    Schatzi ins Bettchen gesteckt und flink los gelaufen. Da es unsere Straße in diese Richtung angenehm abwärts geht, läuft sich das die ersten Meter auch sehr locker und angenehm. Dennoch achtete ich darauf, nicht zu schnell zu werden. Haute soll es wirklich gemütlich werden. Absichtlich hab ich dazu eine Strecke durch Wilmersdorf gewählt, mit sehr vielen zu erwartenden Ampelstopps. An 8 roten musste ich warten, bei den weiteren hatte ich Glück. Mich stört so etwas ja nicht und das lockert den Lauf zusätzlich auf. Ich dachte unterwegs, das kann man auch wunderbar als Fahrtspiel nutzen. Nach ein paar Kilometern merkte ich, dass mir die Luft etwas knapper wird. Bei dem Tempo ungewöhnlich Bin sicher zu schnell, dachte ich mir und die Nachbetrachtung des Laufes gab mir recht. Ich schaffte es schließlich, mich wieder zu bremsen und den Rest des Laufes nach Hause weiter im gemütlichen Tempo unterwegs zu sein. Wohl gefühlt hab ich mich die ganze Zeit

    Km Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,15 07:47 06:46 Na das ist doch bestes Tempo.
    2. 1,05 07:04 06:44 Die Beine sind aber noch etwas müde.
    3. 0,99 06:28 06:32 Ein Ausreißer auf der Lietzenburger Straße.
    4. 1,02 06:44 06:36 Ich merke das schon an der verstärkten Atmung.
    5. 0,98 06:38 06:46 Erfolgreich gebremst.
    6. 1,03 06:53 06:41
    7. 0,98 06:44 06:52 So kann es bleiben.
    8. 1,02 06:55 06:47
    9. 0,86 05:44 06:40 Es ging abwärts gegen Ende.
    Brutto 9,08 04:11 07:04 An 8 roten Ampeln gestanden.
    Gesamt
    9,08 00:58 06:43

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4437967003

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (15.01.2020)

  29. #4394

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.689
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    289

    Standard

    Willkommen in der Großstadt... All die Ampeln... Manchmal wünscht man sich eine Unterführung und wenn man eine hat, wünschte man, dass da mal jemand nass durchmischen würde... :-)

  30. #4395
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Jo, nun ich hab ja läuferisch schon immer in Berlin gewohnt. Nur bis vor 3 1/2 Jahren am Stadtrand, da warens deutlich weniger Ampels.

    Aber manchmal ist es auch so, dass da ne Ampel ist und dann wird die grün und man hat wieder keine Pause

    Gruss Tommi

  31. #4396
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Manchmal wünscht man sich eine Unterführung und wenn man eine hat, wünschte man, dass da mal jemand nass durchmischen würde... :-)
    Das machen die Herren der Schöpfung doch ständig. Nur ist leider nicht immer gleich ein Wischlappen zur Hand, aber dafür können die doch nix, oder?

  32. #4397
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard

    Durchwischen oder durchmischen - das ist hier die Frage!


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  33. #4398
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Lockerer Lauf im Volkspark Wilmersdorf mit Ein- und Auslaufen m 16.01.2020

    Auch wenn sich meine Knie nach dem letzten Lauf vorgestern ein wenig gestresst anfühlten, wollte ich heute bei dem herrlichen Wetter nicht auf ein wenig Tempo verzichten. Zur Abwechslung wollte ich kein Fahrtspiel machen sondern einen Tempolauf Das dürfte ich meinem früheren Ich nicht erzählen, dass ich eine Durchschnittspace von 5:55 auf gute 6 Kilometer mal als Tempolauf bezeichnen würde. Aber, wie andere hier im Forum auch, ich werde nicht jünger Och ja, und ich bin doch kwasie zum X-ten mal Neuanfänger. Da darf die Form ruhig noch etwas im Keller sein

    Der Plan war einfach. Einlaufen bis zum Hohenzollerndamm, dann in etwa 6er Pace weiter zum Volkspark und diesen komplett durchlaufen und zurück. Und ab Hohenzollerndamm nach Hause wieder gemütlich auslaufen. Auch son lustiges Ding, für 6er Pace laufe ich mich warm!

    Ich schaffte es noch, beim Sonnenschein loszulaufen (und auf meinen letzten Metern sah ich sie noch kurz vorm Untergehen) - perfekt! Ich lief erst noch ein Stück zum Briefkasten und das Stück auf unserer Straße abwärts lief es sich sehr locker und angenehm. Juhu feine Beine! Der Briefkasten wurde aber abgebaut Gewendet und den nächsten, der aber auch auf meiner Strecke liegt, angesteuert und dort meinen Brief los geworden. Und weiter bis zum Hohenzollerndamm. Dort durfte ich an der Ampel kurz verschnaufen und lief dann im geplanten Tempo los. Unterwegs, zwischen dem Piepsen eines vollen Kilometers, hatte ich keine Tempokontrolle, nur wenn ein Kilometer rum war. Heute schaute ich auch jedes Mal drauf. Da das GPS im Volkspark gerne abkürzt sind die Kilometer oft in Wirklichkeit etwas weiter und die Pace dadurch schneller, als die abgelaufene Zeit. Das kann einen schon leicht verwirren. Nach dem ersten schnellen Kilometer drauf geschaut und 6:09/km abgelesen. Etwas zu langsam, dabei war die Pace nach Korrektur 5:55/km. Nun, damit lebe ich schon viele Jahre und so kann mich das auch nicht wirklich ärgern. Die Alternative wäre, ich vermesse die Strecke in GPSies exakt und lasse mir die Kilometermarken auf der Uhr zeigen. Hab ich schon gemacht und funktioniert ganz gut. Aber sooo wichtig ist mir das derzeit auch (noch) nicht. Jedenfalls schiebe ich den folgenden viel zu schnellen Kilometer auf den kleinen Irrtum, ich las "zu langsam" und hab beschleunigt, obwohl ich einfach das Tempo hätte halten müssen. Das sind auch nicht immer bewusste Entscheidungen.

    Nun denn, der zweite Kilometer war sehr flott und ich merkte das unterwegs durchaus am Schnaufen. Als ich das dann auf der Uhr ab las (die diesmal recht genau war) fühlte ich mich bestätigt und nahm flink wieder etwas Tempo raus. Wie gut mir das gelang, zeigt der nächste Kilometer mit 5:57/km. Hab also nicht gleich überreagiert. Dann kam der Kilometer mit der Wende in Schöneberg und dass ich da so langsam war, lag nicht an der Technik. Ich war einfach schon ziemlich Knülle. Dass mich solches Tempo so schlauchen würde, ist schon ein Ding! Ne, überrascht mich nicht, aber was soll man machen? Man vergleicht sich eben doch immer wieder mit vergangenen Zeiten. Gut, dass mich das nicht runterziehen kann

    Dass ich sooo langsam war, wollte ich nun auch nicht auf mir sitzen lassen! Also nahm ich wieder etwas Tempo auf, auch wenn mir das gar nicht so leicht fiel. Derweil arbeitete der Kopf und da war auch der Schweinehund ein wenig mit am rum stänkern. Das strengte auch einfach so sehr an! Wirklich! Der Plan, bis zum Hohenzollerndamm in dem Tempo zu rennen, zerbröselte immer mehr. Die Frage war nicht, ob ich noch bis dahin laufe, sondern wie weit ich den schnellen Part verkürzen werde Ich wurde ja wieder etwas schneller und dann kam mir noch die rote Ampel an der Blissestraße kurz und dankenswerterweise in die Quere. Also laufe ich bis zur Rudolstädter Straße, dem Ende des Volksparks und schau mal, wie ich da noch ein wenig beschleunigen kann. Jetzt nicht rennen, wie ein Bekloppter sondern kontrolliert und noch einmal schnell und etwas außer Puste kommen. Die erreichten 5:43/km sind doch auch nicht zu langsam, näch? Als Belohnung gab es dann auch eine Gehpause Der Heimweg in gemütlichem Tempo war dann noch angenehm und schick.

    Km Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 0,96 06:44 07:01 Einlaufen bis zum Hohenzollerndamm.
    2. 1,04 06:09 05:55 Und los "gewetzt". Prima das Tempo getroffen.
    3. 0,99 05:43 05:46 Au weia, das war zu schnell und das hab ich unrterwegs auch gespürt.
    4. 1,00 05:57 05:57 Erfolgreich eingebremst.
    5. 1,04 06:21 06:07 Da wurde es schon etwas anstrengender und die Atmung schwerer.
    6. 1,04 06:15 06:01 Der vorige Kilometer hat mich erschreckt und mich angespornt.
    7. 0,42 02:28 05:51 Noch mehr Ansporn.
    8. 0,81 04:38 05:43 Nach dem Beschluss, etwas kürzer zu laufen, hatte ich die Motivation, noch mal etwas aufzudrehen.
    9. 0,19 02:18 12:04 Und die Gehpause brauchte ich!
    10. 1,09 07:23 06:47 Gemütlich nach Hause getrabt.
    Schnell 6,34 37:30 05:55 Doch, doch bin zufrieden.
    Brutto 8,58 55:59 06:31 Mit Geh- und Ampelpausen
    Gesamt
    8,39
    51:37 06:09

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4445488526

    Gruss Tommi

    PS. Nachdem ich die Erlaubnis von der Kartoffel bekam, hab ich mir im Tabellendesign noch etwas mehr von ihm geklaut. Irgendwann müssen wir uns mal bei und/oder zu nem Läufchen treffen und dann geb ich dir einen aus


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Kralle (17.01.2020)

  35. #4399
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.768
    'Gefällt mir' gegeben
    583
    'Gefällt mir' erhalten
    639

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Nur ist leider nicht immer gleich ein Wischlappen zur Hand
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Durchwischen oder durchmischen - das ist hier die Frage!
    Ach so … ich meinte natürlich den "Mischlappen".

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dicke_Wade (20.01.2020)

  37. #4400
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.649
    'Gefällt mir' gegeben
    429
    'Gefällt mir' erhalten
    1.561

    Standard Langsamer Lauf in Schmargendorf und Dahlem am 18.01.2020

    Wat hab ich mal wieder getrödelt! Wochenende halt, da lassen wir es gerne ruhiger angehen, die Wochen sind oft stressig genug. Also bin ich schon etwas spät zum Einkauf weg gekommen und auch da will ich mich nicht hetzen lassen, wie so manch anderer. Gruselig! Also musste ich mich von meiner ursprünglich geplanten "Runde" (es war eher Kreuz und Quer) im nördlichen Grunewald verabschieden. Für die dort erklickten knapp 12 Kilometer würde ich, Anfahrt mit dem Auto kommt ja noch dazu, bis tief ins Dunkle rennen und das will ich natürlich nicht im Wald, schon gar nicht auf den geplanten, eher trailigen, Wegen. Also mich kurz hingesetzt, am Handy eine Alternative durch Schmargendorf und Dahlem zusammen geklickt und flink umgezogen. Der Abend war ja auch noch verplant mit einem hübschen Konzert in Kleinkunst-Atmosphäre. Also musste ich mich nach dem Läufchen noch duschen und essen wollten wir auch noch. Puh! Schwitz! Normalerweise nicht die günstigsten Voraussetzungen für ein entspanntes Läufchen. Ich trug mich dann schon beim Loslaufen mit dem Gedanken, die geplante Strecke noch etwas abzukürzen, das würde etwa 10 Minuten sparen. Schaumermal...

    Wider der Erwartung lief es sich sehr angenehm und entspannt los. Und dieses Gefühl sollte sich auf dem Rest der Runde nicht mehr verabschieden. Auch wenn mir etwas kühl war, der Wind kam ständig von vorn Und ich musste auch die dünne lange Hose anziehen. In der Eile des Anziehens hab ich den Reißverschluss der dicken Hose kaputt gemacht Aber so schlimm war es nicht mit der Kälte, ich wurde halt nur nicht richtig warm auf der ganzen Runde.

    Die Strecke lief sich also wunderbar dahin, ich hatte auch ein klasse Tempo gefunden, das mich nicht unterforderte, aber in dem ich auch gefühlt noch lange hätte laufen können. Die einzige größere Abwechslung bot mir heute mein linkes Knie. Das fing nach ein paar Kilometern leicht an zu ziehen, dann gab sich das wieder ne Weile und dann zog es wieder leicht. *mhm* Was sollte ich machen? Ins Gehen verfallen??? Ne, traute ich mich nicht Dafür lief das einfach zu gut heute. Nun denn, die Unvernunft ist halt immer mit mir Später zu Hause, beim Dehnen und ein paar Test-Kniebeugen stellte ich fest, es ist gar nicht die Patellasehne sondern eher dieses eher undefinierbare Ziehen unter der Kniescheibe, das mich schon viele Jahre begleitet und auch immer wieder ein Warnsignal ist, es nicht zu übertreiben und die Steigerungen nicht zu rasant zu gestalten. Ich hab da wieder die Worte meins Arztes im Ohr: "Fahren sie viel Fahrrad, das erhält ihnen das Laufen!" Naja, viel Radeln wird es bei mir nie werden, aber die 2 x 10 Minuten in der Muggibude schaff ich schon. Wenn mal viel Zeit ist, kann ich ja auch mal wieder eine Folge "Heute Show" guggen

    Ach ja, es lief bis zum Ende so hervorragend weiter und wäre der Zeitfaktor nicht gewesen, ja dann hätte ich noch eine kleine Extra-Runde dran hängen können. Aber war ganz gut, war immerhin auch wieder eine Steigerung der maximalen Distanz um 660 Meter

    Km Distanz Zeit Tempo
    (min/km)
    Bemerkungen
    1. 1,01 06:49 06:45 Ach, das geht doch schon bestens los.
    2. 1,01 06:37 06:33 Für einen langsamen, gemütlichen Lauf etwas zu schnell.
    3. 1,01 06:42 06:38 Aber im Großen und Ganzen schon recht gleichmäßig.
    4. 1,01 06:51 06:47
    5. 1,03 06:51 06:39
    6. 1,01 06:43 06:39
    7. 1,01 06:50 06:46
    8. 1,00 06:41 06:41
    9. 1,00 06:39 06:39
    10. 0,92 06:02 06:34
    11. 1,00 06:59 06:59 Müdigkeit?
    12. 0,69 04:33 06:35 Kleiner "Endspurt"
    Brutto 11,70 1:19:12 06:46
    Gesamt
    11,70 1:18:16 06:41

    https://connect.garmin.com/modern/activity/4454760501

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    RunningPotatoe (20.01.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Beinahe-Neuling im Vorfußlaufen und die Regenration der Waden...
    Von flatulenzio im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 17:25
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 22:21
  3. Einlagengeschichte vom dicken Elch
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 08:04
  4. an die dicken
    Von annette im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 11:45
  5. Pflege von dicken Beine
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2003, 21:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •