+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 85
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von MissCroft Beitrag anzeigen
    Also ich bin wieder in Training und arbeite hart daran mit Würde über die Ziellinie zu kommen. Immer wenn ich in letzter Zeit das Training aufgrund von Wetter kürzen/Canceln wollte hatte ich Tommi in Ihr wie ich im Wettkampf dann "abkacke" ;)

    Das sollte natürlich "im Ohr" heißen, da haben die Wurstfinger auf dem Handy zweimal daneben gelangt

    Heute gibt es ein Osterfestmahl, morgen dann nochmal auf die Laufstrecke, Montag packen und ab Dienstag dann die heiße Phase um mit Würde die Ziellinie zu überqueren

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Juhuuuu
    Bin wieder im Trainingsrhythmus
    Dienstag wieder im UK gelandet, gleich das Topwettee für eine 5km Runde genutzt - ganz locker war nach 4h Schlaf nicht wirklich fit

    Mittwoch 1h Gym - 30 Min Spinning, 30 Min Krafttraining

    Donnerstag dann nur Rolle, das rechte Bein fühlt sich mal wieder schwerer an als das linke, lässt sich aber bestimmt ausrollen. Dabei nur 6km auf dem Rad zu Aldi und zurück ;)

    Heute dann die Stunde der Wahrheit - das erste Mal seit 4 Wochen ins Wasser, oh oh hoffentlich ertrinke ich nicht.
    Dann die beruhigende Feststellung: es läuft ziemlich gut, erst nach 35 Bahnen (8, 12, 16) wurden die Arme etwas schwer.

    Drei Stunden später war ich dann nochmal mit meinen Mitbewohnern eine kleine 4km Runde laufen.

    Jetzt gleich nochmal rollen und dann ab ins Bett

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Juhu, ich glaube ich begebe mich gerade in die "Vor-Wettkampf-Panikattacken" Phase - gestern habe ich stundenlang überlegt, was ich eigentlich mache, wenn ich am 26. einen Platten haben während des Rennens...
    1) hab ich das letzte mal mit 8 mit meinem Vater zusammen einenSchlauch gewechselt
    2) besitze ich gar kein Flickset hier drüben und mein Mitbewohner, der seinen Platten vor 3 Tagen "mal eben" reparieren wollte, hat jetzt ein verklemmtes Rad und muss zum BikeDoc.

    Mein Mitbewohner hat dann gesagt er hat eines von diesen Notfall-Pannensprays das kann ich mir ausleihen für den Fall der Fälle, wenn das nicht reicht ist der Wettkampf halt vorbei. Falls hier also jemand einen guten Draht nach oben hat wäre ich für ein gutes Wort am 26. dankbar ;) Zugleich hatte der Aldi hier im UK Kettenöl und "Degreaser" (Entschmutzer?) im Angebot - kann ja nicht schaden.

    Dann war ich gestern mit ein paar anderen bei so einer spaßigen Rollerski Stunde... dabei war auch alles gut, keine Schmerzen nix - aber dann entwickelte sich im Laufe des abends ein ziehender Schmerz im hinteren Oberschenkel. Alle Versuche mit Rolle gestern und mit "rausspazieren" heute haben nichts gebracht - die Speedeinheit mit den anderen Triathleten ist damit wohl heute auch gelaufen :(

    Werde morgen mal ins Schwimmbad gehen und locker ein paar Bahnen kraulen, bisher hat schwimmen immer alles besser gemacht.
    Weiß nur nicht, ob ich damit auf die Rolle sollte? Ist ein ziehener Schmerz hinten, wenn ich den Muskel anspanne oder zB eine "Schussbewegung" mache, normales Gehen geht aber ganz gut.... Verdammter Mist

  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Jo das sieht nach Tapermadness aus. Alles wird gut

    Gruss Tommi

  5. #30
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Du bist ja nicht die erste Triathletin, die sich vor einem Platten während des Rennens fürchtet

    Hast Du denn noch Zeit, das vorher noch einmal zu üben? Kommt ja im Notfall nicht nur auf die Qualität an, sondern auch auf die Zeit.

    Und wenn nicht, auch wurst. Passiert eh nicht!

    Google übersetzt "Degreaser" übrigens mit "Entfetter". *Schlauberger*


  6. #31

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Bei google nachschauen nach Degreaser, das wäre natürlich klug gewesen, soweit denk ich momentan anscheinend nicht

    Kurze "Wasserstandsmeldung"

    Gestern im Schwimmbad gewesen, in der (korrekten) Annahme, dass das das Bein am besten verkraftet. Wollte eigentlich 25 * 25m Intervalle schwimmen, allerdings war bei den kurzen schnellen Sachen doch ein Ziehen im Bein zu merken.
    Also nach einschwimmen und 12 Intervallen das Programm umgestellt und stattdessen dann 600m am Stück geschwommen (für den Kopf, damit der weiß, ich werde bei 400m im Wettkampf bestimmt nicht ertrinken ;))

    Heute merke ich dann das Bein GSD gar nicht mehr und daher mach ich gleich im Fitnessstudio mal eine lockere (!) Koppeleinheit.
    Fitnessstudio weil ich es schnell abbrechen kann, wenn es doch schmerzt und dann nicht irgendwo in der Walachei bin und es hier schon den ganzen Tag massiv nach Regen aussieht und der dann erfahrungsgemäß hier im UK auch irgendwann kommt

    Je nachdem wie schlapp ich danach bin gibt es entweder morgen oder Freitag einen Pausentag und dann hab ich auch schon quasi nur noch 1 Woche

    Über meine "Platten-Panik" lachen übrigens alle und sagen ich fahre jetzt 6 Monate pannenfrei die Chance, dass es genau dann passiert ist schon niedrig... schauen wir mal. Bestimmt ist das alles nur mein Kopf.
    Der jetzt auch schon darüber nachdenkt ob nur TriSuit evtl. etwas kühl wird. Angesagt sind so 16-18 Grad, aber es windet hier ja immer. Evtl. nehm ich mir ein Radtrikot oder dünne Jacke für die Radstrecke mit...

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    So das Training geht in die letzte Phase.

    Vorgestern war ich mit meinem Mitbewohner 5km, einfach weil der ziemlich flott unterwegs ist und wenn ich da mithalten will, muss ich richtig kämpfen, das hielt ich für eine gute Übung, war es auch

    Gestern war dann das sportlichste was ich getan habe ein 40 Minuten Fußmarsch von der Stadt aus nach Hause und heute hoppse ich nachmittags mal nochmal für eine Stunde ins Wasser - Techniktraining. Viel schneller werd ich jetzt eh nicht mehr, also ist das reine Kopfsache jetzt.

    Die kommende Woche mal gucken wie ich es mache - Montag haben wir nochmal mit dem Tema Training, dass wird wohl recht anstrengend werden und danach wollte ich die Belastung dann runterfahren, um zwei funktionierende Beine zu haben am Sonntag Verhätschel die Beinchen aktuell auch schön auf der Rolle, damit keine Beschwerden aufkommen.

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Taper-Madness erreicht ihren Höhepunkt.

    Gestern hatten wir nochmal eine Lauf Session - war als lockere Einheit geplant - wurde sehr intensiv.

    Intervallsprints - 2x100 2x200 2x300 2x400

    Die 2x600 hab ich wegen Ziehen im Bein ausgesetzt. Dann nochmal 1600m Sprinten und fertig.

    Hab mich lange nicht mehr so unfit gefühlt, alles tat und tut weh - aber wenigstens sagten die anderen ähnliches.

    Zweifel jetzt an mir, dem Triathlon einfach allem - bin froh wenn es bald vorbei ist. ;)

  9. #34
    Will Schnee !! Avatar von loslaeufer
    Im Forum dabei seit
    26.02.2014
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    585
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo MissCroft,

    War das dann deine letzte Trainingseinheit diese Woche?
    Bis zum Wettkampf am Wochenende wird sich dein Körper schön regenerieren, und dann kannst du top fit in den Wettkampf starten.
    Ich drücke dir die Daumen!

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo Loslaeufer

    Genau, das war die letzte Einheit. Eventuell morgen oder Samstag früh nochmal was kurzes, lockeres, um die Beine aufzuwecken, aber kein Training mehr.

    Die ganze Woche war hier Sonnenschein und 16-20 Grad - Sonntag gibt es Regen und 9-11 Grad. Ich hasse diese Insel. Naja dann wird es wohl Trisuit + leichte Windstopper Jacke für das Radfahren... Nur noch 2 Tage und 20 Std bis zum Start, 2 Tage 22 Stunden und ich hab es hinter mir

  11. #36
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Zitat Zitat von MissCroft Beitrag anzeigen
    ...und ich hab es hinter mir
    Und vorher wirst du es genießen!

    Gruss Tommi

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Gefinished in 1:31:XX Std

    Es war anstrengend weil doch recht warm im Vergleich zu den Trainingstagen aber ich hab es geschafft und bin jetzt ganz offiziell Triathletin

  13. #38
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Glückwunsch!



    Aber etwas ausführlicher kommt das noch, oder?

    Wenigstens Swim-Bike-Run-Splits?

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Die Zeiten / Splits kommen morgen mit einem ausführlichen Bericht - konnte mir in dem Gewusel nicht alles genau merken
    Jetzt muss ich mich erstmal erholen

  15. #40

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hier der versprochene ausführlichere Bericht.

    Am Samstag haben wir schon unsere Sachen abgeholt (Radnummer, Startnummer für Laufen und Radfahren) zusätzlich waren noch ein Energieriegel und etwas Müsli dabei. Zudem gabs eine hübsche Nummer per Edding auf das rechte Bein und den linken Arm. Abends das Rad aufgepumpt und im gut zugeredet, doch bitte keinen Platten zu kriegen und die Radnummer aufgeklebt.

    Los es ging für mich dann am Sonntag Mittags, ich bin allerdings schon etwas eher hin, um mir das Spektakel mal anzusehen und da die Jungs aus unserem Verein schon morgens dran waren.

    Hab dann mein Rad und gefühlt meinen halben Hausstand in die Wechselzone gebracht (kurz- und langärmeliges Radtrikot, da es nicht so super warm werden sollte - just in case)
    Hatte Glück und jemand baute seine Sachen gerade ab als ich kam, hatte also einen Platz direkt in der Reihe in die man vom Schwimmbad aus sowieso lief und direkt der 5 Platz links. Zudem waren mein leuchtend blaues Rad und die pinke Radjacke gut zu erkennen.

    Dann noch ein bisschen mit den anderen geplaudert und dann ab ins Schwimmbad. Kurze Einweisung, dass in einem zickzack Kurs geschwommen wird, d.h. das Schwimmen begann auf der einen Seite vom Pool und endete auf der anderen Seite, daher waren es auch eher 425 als 400 Meter.

    Badekappe auf und los. Die Jungs vom Triathlon Team standen auf der Tribüne und haben fleißig angefeuert. Im ZickZack durch den Pool ging ganz gut, es war auch weniger voll als befürchtet. Hab mich gut gefühlt beim Schwimmen und die Schwimmzeit (inkl. den 50 m bis zur Zeitnahme) ist mit 9:10 Min auch im erwarteten Bereich.

    Beim Wechsel war das Socken anziehen schlimm. Hatte das zuhause mal mit feuchten Füßen probiert, aber im Stehen schwer atmend ist das dann doch was anderes, ging aber irgendwie.Dann in die Schuhe und in das Nummernband steigen (da wir vorne und hinten eine Nummer tragen mussten, konnte ich den Clip nicht aufmachen und musste deswegen reinsteigen). Brille auf, Helm auf, Rad nehmen und ab die Post. Ich entschied mich gegen eines der Radtrikots, da ich a) vorher vergessen hatte diese aufzumachen und mir das in der Eile zu viel Gefriemel war und b) es doch gefühlt wärmer war als ich dachte.

    Leider war am linken Fuß das Körbchen an den Pedalen (hab hier in England nur ein recht günstiges Rennrad, da ich es ja nur das eine Jahr brauche, daher keine Klickies sondern nur diese Körbchen) zu eng und ich kam nicht richtig rein. Hab dann nach einer Runde kurz angehalten und es weiter gemacht, da ich ansonsten nur mit dem Vorfuß treten konnte und das hätte sicherlich einen Krampf gegeben.
    Nervig war auf beiden Seiten (war ein Rundkurs der 6x gefahren wurde) ein ca. 20m langes Stück auf dem nicht überholt werden durfte, da dort die Steine lose waren. Sehr nervig, da man oft abbremsen musste und aus dem Rhythmus kam und zudem ordentlich durchgerüttelt wurde, das ganze dann 12 mal...
    Die Radstrecke war windig und ich habe es massiv bereut so selten Rad gefahren zu sein dieses Jahr. 48:32 für die 18km ist dann doch noch recht gut.

    Dann aber kam es, der zweite Wechsel. Ich habe das Koppeln trainiert, aber die Intensität beim Radfahren im Wettkampf war wohl doch deutlich höher als in meinen Trainings. Ich bin abgestiegen und konnte kaum geradeaus gehen. Also vorsichtig im Watschelgang das Rad zurückgeschoben, Helm ab, Brille ab und im Watschelschritt weiter. Wechselzeit: 1:32 Min.

    Dann auf die Laufstrecke, ebenfalls ein Rundkurs, der 4 Mal durchlaufen wurde. Hier standen dann wieder die Jungs vom Triathlon Club sowie einiger meiner Mitbewohner an der Strecke und haben mich fleißig angefeuert. Die Strecke lag fast komplett in der Sonne und obwohl es nur 13 Grad waren, kam es mir deutlich wärmer vor. Ich hab zudem fast 1000m gebraucht, bis die Beine endlich auf Laufen eingestellt waren. Es gab mir aber trotzdem furchtbar langsam vor. Die Ergebnisliste zeigt aber eine 29:09 Min an, was dan doch besser ist als gehofft.

    Hab sogar noch einen 20 m Zielsprint eingelegt als meine Mitbewohner da dann nochmal richtig kräftig angefeuert haben.

    Hab somit den ersten Triathlon in 1:31:05 gefinished, was bei dem Trainingsloch, dass ich um Ostern hatte doch deutlich besser ist als ich dachte und gehofft hatte.

    Aktuell ringe ich mit mir ob mein nächstes großes Ziel ein Halbmarathon oder die Verbesserung der Triathlonzeit sein soll... Als Kind des Ruhrgebiets reizt mich natürlich der Halbmarathin im Rahmen des Vivawest Marathons, allerdings ist das noch fast 1 Jahr hin und mit irgendwas muss die Zeit dazwischen ja gefüllt werden. Andererseits komme ich erst Ende September nach DE zurück und bis dahin ist die Triathlonsaison auch vorbei. Im Juni steht noch ein 5km Funlauf an, den werd ich aber einfach so mitlaufen ohne Ambitionen. (na gut besser als letztes Jahr vielleicht, aber das war eine 29:52, die bin ich ja jetzt schon im Triathlon besser gelaufen ;))

    Naja meine Startnummer, Medaille und das Plakat, dass eine Freundin gemacht hat hängen jetzt stolz an meiner Pinnwand und ich watschel hier heute so durch die Gegend. Meine Mitbewohner sind aber mächtig stolz und erzählen allen davon

    Ich werd mich jetzt ein paar Tage erholen und dann überlegen, wo ich meinen nächsten Trainingsschwerpunkte setze.

    Meinungen? Vorschläge? Halbmarathon, schneller 10er, zweiter Triathlon?

  16. #41

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.112
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    du bist doch jung, da schaffst du locker 3 WK bis du wieder in Deutschland bist
    Und herzlichen Glückwunsch noch

    Also ich^^ würde den HM auf Anfang nächstes Jahr schieben, und wenn dann 10er oder einfach par Tris machen. HM glaube ich scheinz zu früh zu sein, da würde ich lieber mich den Winter für drauf vorbereiten.
    Aber vielleicht habe ich auch gaaar keine Ahnung
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  17. #42

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Damit das keiner missversteht:
    Einen HM würde ich tatsächlich dann erst für nächstes Jahr einplanen dazu fehlen mir noch etliche Trainingskilometer - die Frage ist halt ob ich dazwischen ein paar Wettkämpfe zu Erfahrungszwecken machen sollte und wenn ja was.

    Habe gerade gesehen direkt hier gibt es am 2.8 einen 10km Lauf - wären genau 12 Wochen also eine gute Trainingsperiode und dazwischen hätte ich Ende Juni den lockeren 5er. (Den laufe ich als Zugpferd für meine Schwester)

    Der nächste Tri hier ist zu der Zeit wenn ich zur Forschung in DE bin -.- Ich muss halt dazwischen noch eine Masterarbeit schreiben - aber so tolle Bedigungen mit Laufbahn hab ich in DE nicht, will das also bestmöglich nutzen

  18. #43

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.112
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Ja klingt doch perfekt und nach dem guten Ziel. Wobei du einen anderen 5er so 3 4 Wochen vor dem 10er als Generalprobe durchaus mitnehmen könntest... August ist so lange hin... ;)
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 36:02 (01.09.2019)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  19. #44
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Erst mal dicken Glückwunsch zum ersten Tria

    Das scheint dir ja viel Spaß gemacht zu haben, steht doch einem weiteren Tria in ähnlicher Distanz nix im Wege, oder? Das Jahr is noch lang. Und so nen 5er oder 10er Wettkampf solltest du ruhig mitnehmen, wenn sich die Gelegenheit bietet. Die Wettkampferfahrung wird dir bei deinem ersten HM gelegen kommen.

    Gruss Tommi

  20. #45

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Soooo nachdem ich glaube ich mittlerweile den gesamten Wettkampfkalender für Nordengland auswendig kenne, wird es wohl bei dem 5er im Juni und dem 10er Anfang August bleiben.

    Es gibt zwar noch zwei Trias hier, aber beide im Freiwasser mit Neopflicht. Ich kann mir hier beim besten Willen nicht noch einen Neo zulegen, ich weiß so schon nicht, wie ich alles zurück nach DE bringen soll. Der einzige Hallenbad-Tria ist während ich in Deutschland bin, exzellentes Timing ;)

    Nach dem Tria habe ich erstmal 3 Tage Pause gemacht, da die Adduktoren doch ganz schön weh taten und ich mit denen bzw. der Leiste ja eh schon ständig Probleme habe. Dann war ich seit dem zweimal im Fitnessstudio, allerdings mehr kraft und beides mal nur zum Aufwärmen auf dem Laufband. Werde wohl morgen das erste Mal wieder ein Ründchen laufen.

    Ziel für den 10er würde ich mit Sub60 anvisieren, bin in diesem Jahr im Training bei aufgezeichneten Läufen die 11,3 km in 1:11 (6:20er Pace) und 10,5 km in 1:05 h (6:13er Pace) gelaufen, nie an der Schmerzgrenze sondern halt als lange Trainingsläufe (LaLas).
    Da ich aufgrund des ständigen Regenrisikos hier nicht so gerne mit Handy rumrenne habe ich die anderen Läufe nicht aufgezeichnet. Die 5km laufe ich im Training aktuell wohl so um die ~27 Minuten (kann ich leider auch aufgrund fehlender Aufzeichnung nicht genau schätzen). Gucke halt immer auf die Uhr wenn wir loslaufen und wenn ich wieder da bin, allerdings spazieren wir immer noch so 1-2 Minuten auf und ab.

    Die Garmin steht auf jeden Fall für diesen Geburtstag auf dem Zettel.

    Meint ihr die Sub60 ist realistisch und oder muss ich das irgendwie vorab testen? Einmal die 10km volle Lotte laufen? Generell irgendwelche Trainingsvorschläge? Schwimmen und Radfahren würde ich zumindest als Ergänzung gerne beibehalten.

  21. #46

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Nur ein kurzes Lebenszeichen von mir, den ich bin ein Idiot

    War gestern einkaufen und hier gibt es teilweise so kleine Bächlein mit einem Gitter als Übergang für Fahrräder und daneben was für Fußgänger, bei dem man aber immer ein Tor öffnen muss. Faul wie ich bin wollte ich "mal eben" über das Gitter gehen, bin mit dem Fuß genau zwischen zwei Stäbe und durchgerutscht bis fast zum Knie. Das Ergebnis sind ein blauer und druckempfindlicher Unterschenkel... So viel zum geplanten langen Lauf morgen...

  22. #47
    Will Schnee !! Avatar von loslaeufer
    Im Forum dabei seit
    26.02.2014
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    585
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Autsch, autsch.
    Bei uns gibt es auch viele solche Kuhgitter. Kann mir das bildlich vorstellen.
    Ich wünsche dir gute Besserung!

  23. #48

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Kuhgitter heißen die also... nur das hier weit und breit keine Kühe sind...
    Es ist zum Glück echt nicht sooo schlimm da das Bein relativ glatt durchgerutscht ist, ich glaube da hatte ich noch Glück im Unglück... schwimmen sollte evtl. Sonntag locker gehen.

  24. #49
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Was macht der Unterschenkel?

    Farbe wieder im Normbereich?


  25. #50

    Im Forum dabei seit
    12.01.2014
    Beiträge
    83
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ja noch gibt es auch noch.

    Das Bein ist wieder normal gefärbt, hatte aber tatsächlich bis Mitte Juni noch dunkle Schattierungen. Bin aber dann doch im Juni bis zum Ausbruch der Hitzewelle regelmäßig gelaufen

    Den Firmenlauf im Juni hab ich als Fun Veranstaltung hinter mich gebracht und bereite mich jetzt auf den 10k am 2. August vor.

    Was ich feststelle: Laufen ist bei mir unwahrscheinlich Kopf-abhängig.
    Schreibe aktuell ja auch an meiner Masterarbeit und muss mir wirklich ganz fix sagen "dann und dann gehe ich Laufen"

    Vorgestern wollte der Kopf dann so gar nicht und lieber arbeiten, aber nichts da. Ich also raus und es war die Hölle. Schwere Beine, Seitenstiche, schwereres Atmen und trotz mäßigen Tempo Schwitzen wie sonst was. Nach 6km war ich völlig platt - es war als wehrte sich alles in mir gegen den Lauf - lässt nichts Gutes erahnen für den 10k. :(

    Aber Bange machen gilt nicht gestern kam die Startnummer - heute geht es mit meinem Mitbewohner wieder raus auf die Strecke. Evtl versuche ich mal noch stärker mit Rolle und Magnesium zumindest die müden Beine zu bekämpfen,

    Die Sub60 werden unter diesen Voraussetzungen allerdings eng.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frühjahrslauf Marburg - Vom Winde verweht
    Von Bräpe Wulf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 12:04
  2. Altmühlseelauf 2009 - Bestzeit vom Winde verweht
    Von Max Power im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 12:27
  3. [Syltlauf 2007] Opus 2 - Vom Winde verweht -
    Von Anne im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 08:48
  4. Vom Winde verweht. Ein Halbmarathon.
    Von Bruce im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 10:08
  5. vom Winde verweht.....
    Von pezi888 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •