+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 229
  1. #201
    Avatar von Schwabenpfeil
    Im Forum dabei seit
    27.06.2005
    Beiträge
    574
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da hätten wir eigentlich gemeinsam Einlaufen können!!! Ich 7:25:19. Eckhard 18 Sekunden später (im Ziel 5 Sekunden vor mir, Endspurt war aber nicht mehr drin) und Korinna dann 5 Minuten danach. Wenn man es immer wüsste und überblicken würde!!!

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!
    Gib niemals auf - höchsten einen Brief - Heinz Erhardt

    Ziele 2015

    Mal an einem Wochenende einen Doppelmarathon absolvieren
    Rennsteig
    70.3 IM Kraichgau
    4-Trails

    Veranstaltungen die mich bisher am meisten beeindruckt haben:

    Berlinmarathon
    100km von Biel
    IM Zürich / Frankfurt
    Jungfraumarathon
    Rennsteig
    Roth
    Swissalpine Davos
    Untertagemarathon Sondershausen

  2. #202
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.494
    'Gefällt mir' gegeben
    141
    'Gefällt mir' erhalten
    165

    Standard

    Hallo Korinna

    anbei die Fotos, die ich hiermit mit Deiner freundlichen Genehmigung in Deinen Faden stelle.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Korinna 1.jpg 
Hits:	300 
Größe:	672,0 KB 
ID:	32077

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Korinna 2.jpg 
Hits:	334 
Größe:	626,9 KB 
ID:	32079

    Nochmals herzlichsten Glückwunsch zu dieser Leistung.

    Gruss Stefan
    Und wieder springe ich über Pfützen oder mitten hinein!!! :-)
    Nur diejenigen, die es riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie wirklich gehen können. -T.S. ELLIOT
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...rmarathon.html
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...07-2017-a.html

  3. #203
    Avatar von Hermannsläufer
    Im Forum dabei seit
    29.11.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    106
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Frau dkf,

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

    Besonders der Split Grenzadler - Schmücke in 1:03 h ist der Hammer!
    Das war Laufen auf der Überholspur nehme ich an🏃😀
    tolle Performance!

    Gute Erholung wünscht der Hermannsläufer

  4. #204
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.671
    'Gefällt mir' gegeben
    5.198
    'Gefällt mir' erhalten
    3.720

    Standard

    @Liebe Alle,

    herzlichen Dank für's Daumendrücken, imaginäre dabei Sein und Glück Wünschen!!! (hat geholfen )
    Lieben Dank auch für die Blümchen, die Hüte.... (und die Bilder )

    Die Glückwünsche gibt dkf mal direkt an den "unvorbereiteten" Schwabenpfeil und den "wiederauferstandenen" Stefan weiter

    VG@all
    das Riesenkaninchen


    ps
    *hüstel*, hab da was mit Bericht und so gelesen, also dann, kommt hintendran...
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  5. #205
    Avatar von jonny68
    Im Forum dabei seit
    14.02.2012
    Ort
    Terlan -Südtirol - Italien
    Beiträge
    1.156
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    221

    Standard

    Lieber Riesenhase,
    ich bin sprach- oder besser wortlos. Was soll ich noch schreiben was nicht schon geschrieben wurde? Ich verneige mich so tief ich kann, und mehr gibts nicht zu sagen, ausser vielleicht:
    JONNY

  6. #206
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.671
    'Gefällt mir' gegeben
    5.198
    'Gefällt mir' erhalten
    3.720

    Standard Rennsteig SM 2015 - Teil V – „Lauf, lauf, lauf, gib niemals auf“

    So spät ins Bett und so zeitig raus, wie an diesem Wochenende ist die kleine Frau (dkf, auch gen. Zwerghase oder Susi ;o) wohl noch zu keinem „Wettkampf“, aber fangen wir am besten vorn an;

    * Wo war ich mit der Rückschau zum Training stehen geblieben… ach ja

    …Die Tasche ist also gepackt, die Kurze vergisst am Ende das extra fürs Duschzelt in Schmiedefeld zurecht gelegte Handtuch und ihre Jacke, aber das merken wir erst später… noch einen letzten kurzen Gruß an den Club der „anonymen 3h20er“ dann ab ins Autole und

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    auf den Weg nach Schmiedefeld (Treffen mit dem Ecki )
    Kurz nach 15.00 Uhr landen dkf und der MINI auf der Einfahrt zum Sportplatz, wo ihr auch schon Ecki entgegenläuft und sie dankenswerterweise einweist. Und (es gibt keine Zufälle) direkt vor ihr landet der imaginäre Lauffreund auch gerade auf der Parkwiese. Nachdem Ecki und Frau Zwerghase noch mal kurz die Logistik überdenken und kurzerhand die Idee, bzw. die Autos tauschen, fahren wir nun mit dem MINI und Umwegen weiter nach Ruhla (Thal) zum Hotel, hier werden die Sachen kurz abgeworfen und schon geht es weiter nach Eisenach. Ganz nebenbei heißt das Zimmer von dkf „Rennsteigsuite“ wenn DAS kein gutes Ohmen ist…

    In Eisenach angekommen, zuerst das Wichtigste; Salztabletten für Ecki in der Apotheke abholen und vor allem die Startunterlagen. Vor dem Gebäude wird die Kurze von jemanden angesprochen; „na, Hallo“… etwas irritiert die Rückfrage, was heißt’n hier „na, Hallo“ Na ich war doch auf der Harzquerung dabei, als du hingefallen warst“ (ah, einer der beiden „Retter“, froi, froi :o) dann kommt die Anmerkung „und ich hab es NICHT ins Internet gestellt“ daraufhin noch ein freches Grinsen von Frau Zwerghase „ich schon“
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    „wehe ich lese etwas davon im Internet“
    Dann aber fix dem Ecki hinterher, der ist schon im Gewühl verschwunden… alles in Windeseile ganz unkompliziert erledigt, noch die Salztabletten, ein Bummel über den Markt auf dem die Kloßparty geschmissen wird und auf ins La Grappa. Wir sind die Ersten, das Restaurant macht einen phantastischen Eindruck, und der Tisch direkt neben dem Weinregal, wie praktisch, wenn man nicht morgen (seufz). Es dauert nicht lange, da taucht der Schwabenpfeil nebst Gattin auf, ein herzliches Hallo und da man das „Hobby“ teilt und zufällig morgen das Gleiche vorhat, gibt es reichlich Gesprächsstoff. Etwas verspätet (Umstände halber) gesellt sich noch der Herr tvaellen dazu. Das Essen ist hervorragend und reichlich, so dass die Speicher bis in die kleinste Ritze ordentlich gefüllt werden können.

    dkf selber hatte für sich als Anschlag für die Rückfahrt ins Hotel nach Ruhla ca. 20.15 angepeilt, es kommt wie es kommt, und so brechen alle kurz vor 21.00 Uhr gemeinsam zum Rückweg in die Schlafquartiere auf. Frau Zwerghase trippelt zwischen den drei langen Kerls herum und prompt kommt vom Herrn Schwabenpfeil der Kommentar; „ich muss morgen deutlich weniger Schritte machen. Na dann „gut’s Nächtle“

    Mit dem verspäteten Rückweg und ehe die Dame ab- und das Licht ausschalten kann, ist es 22.30 Uhr. Das NICHTSMARTPHONE + der Weckruf von der Rezeption für die gefühlte Sicherheit sind auf 4.15 Uhr angepeilt. Das übliche Sichindenschlafwälzen dauert irgendwie besonders lange, zumal noch immer die wieder seit Tagen linksseitig vorherrschenden Spannungs- + Clusterkopfschmerzen noch nicht abgeklungen sind. Kurioserweise schläft die Kurze dann am Ende um so fester und ist beim Weckerklingeln wesentlich munterer als zur Harzquerung und erheblich unaufgeregter als vor dem BM.

    Frühstück spezial wie vor jedem „Wettkampf“, der Versuch die üblichen Geschäfte wie sonst unter Dach und Fach zu bringen scheitert fürs Erste, naja, dann geht es auch schon mit dem Taxi zusammen mit 3 weiteren Startern nach Eisenach. Hier wird der Ecki, dank seiner herausragenden Größe auch gleich erspäht, nach einem Blick auf die Schlange vor dem Container wird auf einen 2. Versuch dankend verzichtet. (noch sind die Probleme nur gefühlte Probleme…) In der Menge finden sich dann auch noch der Mann meiner Freundin (Frank) und sein Lauffreund (ajn). Frank meint, zeig mal deine Hände, will wissen ob du „Cool“ bist. Die beiden wissen um das Vorhaben von dkf und Frank meint noch „vergiss nicht Spaß dabei zu haben UND der Spaß ist hinter mir“ .

    Nach einem letzten herzlichen „Glückaufdenweg“ und dem Startschuss zieht der Ecki recht schnell davon, Zwerghase lässt sich von der Menge einfach mittragen. Ganz bewusst relativ weit vorn aufgestellt, um an der ersten, bald kommenden Engstelle nicht bereits gehen zu müssen. Das klappt gut, es rollt…. nach wenigen Schritten geht es stetig leicht bergan und nach nicht viel mehr ist man quasi auch schon auf den Waldwegen in Richtung Rennsteig unterwegs. Etwas sehr schönes auf diesem Stück; an einer Stelle lichten sich die Bäume und man kann wie durch ein Fenster einen Blick auf die Wartburg erhaschen, dkf meint noch „extra für uns frei geschnitten“ und dann ist das Fenster quasi auch schon vorbei geflogen…

    Etwas später läuft ajn von hinten auf mit der Frage, „ist Frank schon vorbei“ ??? „Nee, den hab ich vom Start weg schon nicht mehr gesehen, der muss wohl direkt in Eisenach davongeeilt sein“. Und „dann haben wir ja wohl jetzt Spaß, wir sind hinter ihm“… Für eine Weile läft dkf jetzt mit dem ajn gemeinsam. Da das Profil wellig ist, allerdings mit mehr positiven Höhenmetern, wird es ein leichtes hin und her, ähnlich wie mit den beiden Röntgenläufern zur Harzquerung. Leicht bergab ajn voraus, Bergauf läuft Zwerghase wieder auf. So macht dkf, auch um ihn ein wenig aufzumuntern und abzulenken, dann ein bisschen Doktorhasche. „Du bist“… und da wo man angetippt wird, muss man die Hand anlegen. Nach dem nächsten Abschlag von ajn hält dkf sich beim Laufen die linke Schulter (das nächste Mal tippe ich dich am Bein an, na warte ) Da es stetig weiter bergan geht, ist das Spiel leider nicht von Dauer, an der 2. oder 3.? Wasserstelle überholt dkf ihn ein letztes Mal und sieht ihn erst (es gibt keine Zufälle) später im Ziel wieder.

    Nun vorerst wieder nur mit sich selbst unterwegs, beginnt dkf ein neues Spiel; russisch Roulette. Ziel und Aufgabe ist es, herauszufinden, wie weit man die Pace steigern und oder halten kann, welche Steigungen gefahrlos hoch gelaufen werden können, so dass die technischen Probleme und Zickereien meinethalben zwar omnipräsent sind, jedoch kein ernsthafter Schaden entstehen kann, der die Kurzbeinige vorzeitig aus dem Rennen schießt….

    Zwischendurch läuft von hinten der Andreas, bekannt von RuH und RuL auf und hier wird auch wieder ein Stückchen gemeinsam gelaufen. Und, so ganz nebenbei, meint er „du hast uns doch erzählt, dass du nach dem Greif CD trainiert hast“, , zustimmendes Nicken… „ich hab das jetzt auch versucht, habe noch nie so hart trainiert und…. eine richtig gute neue PB in Hannover ist dabei raus gekommen" (Die dem o.a.g. Club gerecht würde. Na guck :o) Dann zieht er weiter, wir werden ihn jedoch noch zweimal wieder sehen. Der nächste Aufläufer ist der Ulf, noch ein Halle- und Leipzigumrunder. Und ein ganz schneller noch dazu, der jetzt in HMBG die magische SUB 3h Schallmauer durchbrochen hat. Na guck :o) Allerdings reißt der Kontakt hier doch recht schnell ab und Frau Zwerghase reist allein weiter.

    Allmählich nähern wir uns dem Inselsberg, dem „Hügel“ auf dessen Gipfel dkf im Juni 2010 das Ziel, 2011 beim gmrl den ersten HM zu laufen, offiziell kund getan hat. Die Beine sind von Anfang an heute irgendwie etwas schwer, mag das nun doch noch an der Harzquerung, dem 3 tägigen "12 km stehen"oder an der kurzen Nacht liegen, wir wissen es nicht, es ist eben so. Nebenher fühlt es sich in der REWA ganz so an, als würde hier irgendwie eine Kugel drinstecken, sag ich doch „russisch Roulette“. Als die erste steilere Erhebung kommt, etwa bei km 23,xx wechselt auch dkf das erste Mal vom Laufen ins Gehen, in der Hoffnung, dass es die Kugel davon abhält „loszuschießen“. Ein weiteres Stückchen Gehpause, kurz vor der Kuppe des Inselsberges, und hier geht jemand quasi mit der Frage „sind wir schon daaa“ nebenher. Ich weiß es nicht genau, müsste gleich… und tadaaa, wir sind oben, es kann auch wieder gelaufen werden. Insgesamt, neben den kurzen Tankstopps werden es 4 oder 5 Gehmomente (na, da müssen wir noch dran arbeiten) Doch hier und heute, mit dem Wissen um die Länge der Strecke und dem Nichtwissen, wie weit die Beine da mitspielen, siegt die Vernunft (oder Selbsterhaltung ) über das Ehrgefühl, lieber so, als vorzeitig aus dem Spiel.

    Apropos, eine weitere kritische Baustelle stellt der linke vordere Oberschenkel dar, der sticht des Öfteren wohldosiert auf die Strecke verteilt, naja, gibt schlimmeres… Der steile Abstieg am Inselsberg geht heftig in die PB’n UND hier schafft es dkf, trotz Minitrippelschlippschlappschritt, tatsächlich 1en (EINEN!!!) zu überholen, alle anderen rattern an dem kurzbeinigen Hoppel vorbei…. Als sie diesen „Erfolg“ später zum Besten geben wird, meint einer der Herren (Kraxi?) grinsend „na der hat wohl grad ne pi….pause gemacht…“ nawieauchimmer

    An den Getränke- + Verpflegungsstellen wird eine Mischung aus Tee mit einem Schluck Cola genommen, Wasser zum Duschen wird heute kaum benötigt, hin und wieder gibt es einen Schnitz Zitrone mit Salz um weiterem Unheil vor zu beugen. An der einen Station wird die Frage, „haben Sie dazu auch Tequila“ lachend mit „den gibst weiter vorne“ quittiert. Durch wechselndes Profil, auf und ab, wechselnden Untergrund und wechselnde Witterung (Sonne, Wolken, Wind und Regen) bisschen was von allem, vergehen die Zeit und die Kilometer… zwar nicht im Flug, aber sie vergehen. Irgendwann wird eine Damenwandergruppe überholt, die fröhlich, etxtra für die Läufer das Rennsteiglied anstimmen. Zwerghase muss grinsen und mein „das geht mir jetzt nicht mehr aus dem Kopp“.

    Am Sperrhügel, bei der nächsten Gehpause wird der Andreas ein erstes Mal eingeholt, dann überholt, dann geht es irgendwann mal wieder bergab, er rollt wieder vorbei mit „wir sehen uns gleich“… Es dauert fast 8km bis Zwerghase hier wieder aufschließt. Das bereits vorhin angedeutete morgendliche, gefühlte Problemchen wird allmählich zu einem echten Problem und die Augen nach rechts und links des Weges geschwenkt um…um es kurz zu machen, etwa bei km 46,xx ist Zwerghase nach einem längeren Boxenstopp gefühlt ein Kilo leichter und der Thüringer Wald an dieser Stelle vorübergehend etwa einen Meter höher

    In der Zeit sind nun doch einige, selbst bereit überholte Wanderer an der Kurzbeinigen vorbeigezogen und der Versuch eines leichten Aufholens erweist sich als schwierig, dennoch machbar, kostet jedoch auch ein extra Quentchen an Kraft.

    Apropos kurzbeinig, bei einem Tankstopp hatte jemand „gemeckert“, DAS ist wie eine Bestrafung, nach jeder Getränkestelle kommt ein Berg. Das Meckern ist natürlich nichtganzernst, man witzelt ein bisschen…. Jedenfalls während der Aufholjagd nach dem Boxenstopp trippelt sich die Kurzbeinige von Mensch zu Mensch weiter vor und dann meint jemand, ohne sich umzudrehen, DAS ist die Kurze, das höre ich schon am Schritt Aha, der „Meckerfritze“ wird gekontert und wieder wird ein wenig im Vorbeilaufen herumgealbert… so könnte es weitergehen, wenn da nicht das Spiel wäre (russisch Roulette, wir erinnern uns) Seit dem km 35, fast pünktlich sozusagen, meckert das rechte Verslein wieder herum und nun, etwa um die 60km in den Beinen, meldet sich am Linken davon, auf der Außenseite, etwas unterhalb des Knies, eine Stelle, die sich anfühlt, „als würde der Knochen wehtun“. Es schmerzt beim Auftreten/Abdrücken UND auch beim Berühren (also, fass es einfach nicht an) So wird halt weiter Roulette gespielt und „Gratgewandert“ geübt auf dem Rennsteig. Allerdings nicht gehend mit Beutel und Klampfe, sondern laufend, nur mit der kleinen Glückskugel die immer dabei ist, einem Freundschaftsarmband und einem verbliebenen Taschentuch.

    Der Rest des Weges ist schnell erzähl auch wenn es sich länger anfühlte. Anfänglich die Einteilung zur „Sichselbstverarschung“ noch in „jetzt steht nur noch eine 6x vorn, jetzt ist es nur noch ein Marathon, nur noch ca. 15km bis Oberhof/Rondell, jetzt überhaupt nur noch 30km…“, werden etwa ab dem km 60 Schild (das bei Kilometer 58,xx steht ) die 1km Schilder des Halbmarathons rückwärts herunter gezählt und jedes Einzelne herbeigesehnt. Als es allmählich mehr bergab als berauf geht, merkt die Dame mal wieder die Defizite beim Bergablaufen, dazu kommt die komische Sache mit dem linken Bein und die Kugel in der REWA ist auch nicht vergessen. Irgendwo ein Stück des Weges ist ein Transporter auf dem Rennsteig hinter ihr. Natürlich ist das NICHT der Besenwagen, dennoch das Fahrzeug selber irritiert, wirkt wie ein „Druckmittel“ und kostet, vor allem bergab doch mental einiges an Substanz. Je weiter wir uns nun dem heiß ersehnten Ziel nähern, umso mehr Wanderer sind auf der Strecke. Viele bilden kleine Spaliere, klatschen und rufen Zuspruch, es ist herrlich und zugleich werden da bereits wieder die Emotionen hoch geholt, bis die Unterlippe anfängt zu zittern…

    Das Mantra der kleinen Frau, „Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!!“ und der Spruch „Lauf, lauf, lauf, gib niemals auf“ wird auf dieser Strecke noch um einen ergänzt „ich hole mir dieses Shirt“….dasistnatürlichnichtganzernstgemeint, dennoch der Gedanke an die, wie Jörg geschrieben hatte, „richtige“ Medaille + das Finishershirt für diesen ersten „richtigen“ Ultra, den Rennsteig SM beim gmrl, ist doch irgendwie speziell aufregend. Auch wenn die Harzquerung bereits ein Ultra war, so war es ein Trainingslauf, der im Kopf der kleinen Frau auch als solches einsortiert wurde. DAS hier ist quasi eine völlig andere Welt.

    Für diesen Lauf hat sie hart und kompromisslos trainiert, wollte die Grenze weiter verschieben, wissen, ob und wie sie es schaffen kann. Auf der Rückseite der Startnummer ist das Gedicht für die „anonymen SUB3h20er“ aufgeklebt, an jeden einzelnen hat sie unterwegs gedacht. An ihre Freundin, die in diesem Moment auf der Marathonstrecke unterwegs ist. Vor allem aber an den imaginären Lauffreund, der irgendwo hinter ihr auf der Strecke ist, um den sie ein bisschen bangt ( tsssst Weiber) für den Sie ebenso hofft, dass er es schafft und auch keinen Augenblick daran zweifelt. Und noch ein Gedanke an diesen winzigen, kleinen, fehlenden Teil von ihr, der vor sehr langer Zeit ein doch so riesiges Loch hinterlassen hat, dass es anscheinend mit nichts gefüllt werden kann. „Lauf, lauf, lauf, gib niemals auf“…

    Mit dem Erreichen des Vorbogens kippen die aufgestauten Emotionen über, es öffnen sich alle Schleusen, während Frau Zwerghase versucht irgendwie weiter zu laufen was die Beinchen noch hergeben. Beschleunigen, wie bei anderen, die sie kurz vorher noch überholt hatte und jetzt noch mal stille Reserven mobilisieren, ist einfach nicht mehr drin und auch nicht wichtig… sie wird es gleich erreicht haben, das schönste Ziel der Welt, in Schmiedefeld!!!


    Fortsetzung folgt….
    Zuletzt überarbeitet von dkf (10.05.2015 um 22:52 Uhr) Grund: die Fehlerteufelchen verjagd
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  7. #207
    Avatar von runningknacki
    Im Forum dabei seit
    02.07.2012
    Beiträge
    321
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Korinna, Du Riesenhase ;-), Du bist einfach klasse!!!
    Auch wenn ich keine Serien mag, ich freu' mich auf die Fortsetzung...

    Fühl Dich geknuddelt!
    Dein rundorphinchen - von Dir so getauft

  8. #208

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.307
    'Gefällt mir' gegeben
    2.531
    'Gefällt mir' erhalten
    3.382

    Standard

    Korinna, herzlichen Glückwunsch zu Deiner großartigen Leistung!

    Mit Willenskraft, innerer Stärke hast Du auf Dein Ziel hingearbeitet und es erreicht und übertroffen! So muss das sein.
    Geniess diese Hochphase weiterhin und bewahre Dir die Erinnerungen. Sie werden Dir in Zukunft helfen.

    Schön zu lesen, dass Du an jeden aus dem Club der anonymen sub3:20er gedacht hast. So mache ich das auch, zuletzt gestern und es hilft wirklich :-)

  9. #209
    läuft Avatar von Gorrest Fump
    Im Forum dabei seit
    12.07.2013
    Ort
    Markranstädt
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sehr schöner Bericht und den Weg zum Ziel zu verfolgen. Freue mich auf die Fortsetzung.

  10. #210
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.476
    'Gefällt mir' gegeben
    1.074
    'Gefällt mir' erhalten
    2.967

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch! Korinna, du bist der größte Zwerghase, wo gibt! Was für eine phänomenale Zeit! All deine Vorbereitung hat sich am Tag X ausgezahlt und du bist sooo gut gelaufen. Ich freu mich so für dich.

    Gruss Tommi

  11. #211
    MarcYa
    Gast

    Standard

    Hallo Korinna,

    herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Zeit. Wie ich bereits im Vorfeld vermutet habe, standen Sie den Herren auf dem Rennsteig in nichts nach.

    Ich möchte Ihnen auch noch einmal danken, dass Sie mir bei meiner Vorbereitung mit den Tipps einer Unbedarften so sehr geholfen haben.


    Zitat Zitat von MarcYa Beitrag anzeigen
    Ich werde berichten...
    Ich bin mir nicht sicher, ob das hier der richtige Platz ist, aber versprochen ist versprochen.

    @jörg
    Ich war gegen 8.20 Uhr an dem Eingang und bin rein und rausgelaufen, habe aber niemandem gesehen, der mich an Dich (kenne Dich ja nur von Deinem Avatar) erinnert hätte. Vor dem Eingang auf der Bank saßen zwei Damen mittleren Alters. Auch während des Umziehens auf dem Sportplatz in der Nähe des Eingangs habe ich niemanden erkannt.



    Nun zum Bericht:

    Der Lauf selber war okay, mit der Zeit bin ich zufrieden. Auch wenn die zweite Hälfte nicht optimal verlief, würde ich im Nachhinein nichts anders machen. Mit meiner Zwischenzeittabelle war ich sehr zufrieden, wenn auch die km-Angaben der Uhr wohl etwas von der Strecke abwichen, so dass ich meinen Plan am Anfang wohl noch weiter voraus war. Hier mal mein Vergleich Soll-Ist an einigen Punkten:

    11,4 km - 54:50 min - 52:47 min
    19,9 km - 1:34:50 h - 1:32:00 h
    22,9 km - 1:48:39 h - 1:45:29 h
    33,3 km - 2:41:19 h - 2:41:12 h

    Der Abstand zwischen offizieller Streckenlänge und meiner Uhr war an der 42,195km-Marke ca. 600 m, so dass ich lt. Mika-Timing etwas schneller war als nach Uhr.

    Bis zum HM lief es jedenfalls prächtig. Die ersten 6 km auf der Straße waren nicht so schön. Es war relativ steil, so dass km 6 sogar in 3:50 min absolviert wurde. Ich fühlte mich aber gut und so war ich bereits gut 3,5 min früher als geplant am berüchtigten Wurzelweg. Der war schön leer, so dass ich mich voll runtergestürzt habe. Zwar deutlich langsamer als der geplante 4-min-Schnitt, aber es hat mir Spaß gemacht. Wahrscheinlich zu sehr, weil danach bekam ich Krämpfe in den Waden, die ich eigentlich noch nie hatte. Deshalb konnte ich ab diesem Zeitpunkt (ca. km 24) die Füße nicht mehr richtig bewegen, da ich die Waden nicht belasten wollte. Ich wurde also zum ausgeprägten Fersenläufer. Trotzdem wurde ich zu mehreren Gehpausen gezwungen. Auch bergauf war an Rennen nicht mehr zu denken, also bin ich steilere Passagen hochgegangen. Mein Vorsprung schmolz dahin, aber nicht so schnell, wie ich befürchtete. Das Mindestziel von 3:45h war nicht mehr in Gefahr und ich hoffte noch auf einen 5 min-Schnitt. Da das Ziel dann aber noch früher kam als erwartet, habe ich am Ende nur 3,5 min verloren (lt. Uhr waren es bei km 42,195 bereits fast 6 Minuten). Allerdings habe ich wieder gemerkt, dass ich keinerlei Ehrgeiz beim Kampf Mann gegen Mann entwickeln kann. Obwohl ich beim Zieleinlauf von einigen überholt wurde, verspürte ich keinen Anreiz, einen Zielsprint hinzulegen. Abgesehen davon, dass ich es wohl auch nicht geschafft hätte, war für mich das Rennen schon nach dem letzten Anstieg beendet. Dass ich diesen nicht gegangen bin, war wohl mein persönlicher "Zielsprint".

    Insgesamt war es ein ziemlich lehrreicher Lauf. Ich habe neue Probleme kennen lernen dürfen, dafür haben sich die Hüftschmerzen vom letzten Marathon nicht gezeigt. Auch fühlte ich mich nach dem Lauf deutlich besser als beim letzten mal. Beim normalen Gehen war ja von Wadenkrämpfen nichts zu spüren. Nach dem Oktober-Marathon hat es fast eine Stunde gedauert, bis ich in der Lage oder Willens war, wieder zu gehen. Diesmal war ich sogar schon umgezogen, als dkf knapp eine Stunde nach mir das Ziel erreicht hatte (Sie war ja 3 Stunden früher gestartet). Leider habe ich ihren Zieleinlauf trotzdem nicht gesehen.

    Ich denke, mit etwas belastungsfähigeren Waden wäre eine Zeit unter 3:25h drin gewesen, aber das ist nur Theorie und eigentlich auch egal. Zumindest hat das Training der letzten 6 Monate gereicht, um die Pace des Stadtmarathons auf den Rennsteig zu bringen. Das stimmt mich für die Zukunft optimistisch. Auch meine von vielen belächelte Planerei werde ich wohl auch in Zukunft beibehalten.

    Also dann, bis zum nächsten Jahr auf dem Rennsteig.

  12. #212
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.312
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Gratualtion, dass ist doch insgesamt gut gelaufen - wenn auch nicht ganz so wie erwartet.
    Bei mir auf der Uhr waren es 43,05 km.

    Für das Treffen war ich spät dran und hatte meine Verabredungdann auch schon wo anders getroffen.
    Da ich nicht wußte, dass man inzwischen von der Seite auf den Platz muß, wollte ich auch nicht noch einmal gegen den Strom schwimmen.
    Sorry für dein sinnloses Warten.

    Wie es mir erging, steht übrigens im Blog.
    Neue Laufabenteuer im Blog

  13. #213
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.671
    'Gefällt mir' gegeben
    5.198
    'Gefällt mir' erhalten
    3.720

    Standard

    Hallo MarcYa,

    nochmals Glückwunsch + zu diesem tollen Ergebnis!!!
    Ja der gmrl hat schon irgendwie seine eigenen Gesetze und der Wurzelweg ist da das i Tüpfelchen.

    Schade, dass man sich verpasst hat (aber Sie hatten ja nur Augen für den Ecki ;o)
    Erholen Sie sich gut und;

    Zitat Zitat von MarcYa Beitrag anzeigen
    Also dann, bis zum nächsten Jahr auf dem Rennsteig.
    Zwerghase hat es doch gewusst, DER macht süchtig
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  14. #214
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.671
    'Gefällt mir' gegeben
    5.198
    'Gefällt mir' erhalten
    3.720

    Standard Rennsteig SM 2015 - Teil VI – „nach dem Lauf ist…“

    …vor der Party, doch zuerst kommt ja noch der Zieleinlauf ins

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    schönste Ziel der Welt, in Schmiedefeld!!!
    Die letzten Meter durch die rechts und links von Zuschauern gesäumte Gasse werden von einem Schluchzen begleitet, dass es einen Stein erweichen könnte. Jeder Versuch einer Kontrolle darüber ist längst aufgegeben, funktioniert sowieso nicht… und wie heißt es in der Werbung so schön; ALLES MUSS RAUS ;o)

    Noch wenige Schritte und sie ist im Ziel, heult und strahlt zugleich, der ganze Körper ist ein einziges unkontrollierbares Zittern und Beben. Ein wenig rechts neben ihr eine Dame meint, ich bin den Marathon gelaufen und ich hab auch erst mal nur geheult…. Zwerghase fällt ihr spanton um den Hals drückt und knuddelt, lässt sich knuddeln. Direkt daneben steht jemand, den die kleine Frau aus Leipzig flüchtig vom Sehen her kennt. Er gehört zur LG Exa, ist beim Wintermarathon immer als fleißiges Helferlein in der Orga dabei und man stand schon mal zusammen beim Bäcker Auch ihm wird um den Hals gefallen, dkf lässt sich in die Umarmungen fallen, meint, ist gleich wieder i.o. ALLES GUT!!!

    Dann die Mädels mit der Medaille, auch hier noch eine Umarmung, dann gibt es einen letzten Becher des liebgewordenen Tee-Cola-Mixes und im Umdrehen sieht sie den Ecki an der Seite zusammen mit einem Bekannten (Jürgen) sitzen. Mehr als nur erfreut ihn zu sehen, gesellt dkf sich zu den beiden. Die erste Frage an den Ecki ist selbstredend die nach der …ach lassen wir das, wir sind gut angekommen, nun heißt es, sich und Kräfte sammeln, dann gehen, bzw. hoppeln + staksen die beiden langsam zur Gepäckwiese. Ein wenig verzerrt grinsend meint Ecki, naaa du gehst aber auch etwas, ähm… (den Rest des Satzes habe ich vergessen )

    Man verabredet sich, Treffen nach dem Duschen am Auto. Gesagt getan, ab ins Duschzelt UND auch das eine Premiere, dkf hat noch NIE direkt nach einem Lauf, bei einer Laufveranstaltung geduscht das wird (wurde) immer erst zu Hause erledigt. Hier und heute ist es genau richtig, das warme Wasser holt die Lebensgeister zurück und die erste Handlung, nachdem die Hände ihr wieder gehorchen, ist ein ping an den imaginären Lauffreund, auch wenn der noch auf der Strecke ist…. Im Zelt dann, die Welt ist sooo klein, eine Bekannte (Daniela) und sie erzählt sofort, „ich hab Sanne eben einlaufen sehen, sie ist angekommen!“ froi, froi, froi

    Nach Duschen und Umziehen in Slow Motion, die Thrombosestrümpfe werden natürlich nicht vergessen, auf zur Parkwiese… mit dem Gedanken als erstes eine sms an Susanne zu senden (und dann auch meiner Kollegin, der ich das doch versprochen hatte)

    Und da (es gibt keine Zufälle) parkt der Sharan fast direkt neben dem Auto von Ecki und davor steht; Susanne. Wir fallen uns um den Hals und das gleiche Zittern und Knuddeln und, und, und geht wieder los. Korinna „die Kurze“ freut sich mit ihr und für sie über ihre phänomenale Zeit auf der Strecke, der 2. M überhaupt und DASS sie das geschafft hat…und Susanne „die Sportliche“ freut sich mit und für dkf. Über die ganze Freude hinweg gibt es dann ein wenig Sorgenfalten, der ajn ist noch immer nicht im Ziel gesehen worden und Frank begibt sich auf die Suche nach ihm. Da taucht Ecki auf, Susanne beschließt, sich ein wenig im Sharan hin zu legen, wir beschließen die heiß ersehnten Shirts zu holen und machen uns vom Acker, ähm der Parkwiese.

    Und da (es gibt keine Zufälle) steht ajn ein wenig verloren im Gedränge und will gerade versuchen den Frank zu erreichen. Zwerghase, froh und erleichtert, ihn zu sehen, schnappt sich den Kerl, bringt ihn zum Sharan und übergibt ihn an Susanne. Er hat diesen Lauf heute als Gedächtnislauf für seine Mama gemacht, die erst vor wenigen Tagen ….nichts ist für ewig (seufz) Die Startnummer für das Shirt nimmt dkf kurzerhand mit, das kann gleich mit erledigt werden, so dass die drei sich damit nicht mehr befassen müssen. Und, das war abzusehen, als Ecki und dkf mit der Beute am Auto ankommen, ist der Sharan bereits weg. Die „konspirative Übergabe“ folgt... (die sms an die Ille wird bei der ganzen Aufregung doch vergessen , dafür bekommt sie morgen zum Geburtstag einen Kuchen in Herzform, der gerade, jetzt beim Schreiben, im Ofen bäckt, pssst ;o)

    Zwischenzeitlich hat Ecki den Kraxi getroffen, der verrückte Kerl ist ausversehen / 6. insgesamt und 2. in seiner AK geworden und wir beschließen, uns die Siegerehrung anzusehen. Nach einer abwechslungsreichen Wartezeit (Rumstehen, Quatschen, Platzregen, Klatschen) bisschen was von allem, steht der Kraxi auf dem Treppchen, froi, froi, froi

    Nun aber, in der vagen Hoffnung noch andere Foris und/oder bekannte Gesichter zu treffen, auf ins Festzelt UND auch das ist eine weitere Premiere ;o)

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    bis ins Festzelt hat dkf es bereits 4x NICHT geschafft, hier gibt es echt Nachbesserungsbedarf. Werde das dringend in den UTP mit einarbeiten müssen...
    Zuerst gilt einen Tisch zu suchen, dann gibet für alle Kaffee und Kuchen (reimt sich das nicht herrlich ;o) Das Zelt füllt sich nach und nach mit immer mehr Läufern nebst Angehörigen. Wir spähen und halten Ausschau nach Herrn tvaellen, dem Tommi und anderen die der Ecki alle so kennt. Bald gesellt sich der Jörg, gemeinsam mit Stephen und anderen zu uns. Ein wenig melancholisch wegen des verpassten SM im Allgemeinen und des Shirts im Speziellen ist er schon, trotz neuer PB auf der Marathonstrecke. Und DAS 4 Monate nach einem gebrochenen Fuß… was für eine Leistung dkf bietet ihm einen „Trikottausch“ ;o) an, den er allerdings ablehnt. O.k. dann eben Alternativvorschlag; „nächstes Jahr tauschen wir die Strecken“….

    Ja und dann, DANN kommt die erste Band, die ersten Töne erklingen und die Ersten stehen, schwuppdiwuppsoschnellkannsgehen, auf den Bänken. Man lässt Erbsensuppe, Erbsensuppe sein, Ecki, Kraxi, Jörg, dkf, and all erklimmen ebenfalls die Sitzgelegenheit. Das Vorhaben erweist sich als schwierig, dennoch machbar und zaubert nebenher ein belustigtes Grinsen hervor. Das linke Bein schmerzt nach wie vor an der komischen Stelle (die zwischenzeitlich auch ein tolles Farbspiel in 50 Schattierungen von rot bis gelb zaubert) die OS meckern und es zieht u.a. heftig rechts- und linksseitig unterhalb der Rippen, wenn ich „so“ mache (also mach einfach nicht „so“) Aber hopsen zum Takt der Musik DAS geht super, wer hätte das gedacht

    Nun kann Zwerghase auch das Versprechen mit dem Photo einlösen;

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gruppenbild mit Dame.jpg 
Hits:	388 
Größe:	145,1 KB 
ID:	32169

    Der Rest ist schnell erzählt…

    Spätestens beim Rennsteiglied hält es wohl niemanden mehr auf den Sitzen, danach kommt der Schneewalzer, dann, dkf nennt es mal „die Rennsteiglaufhymne“… es wird geschunkelt und mitgesungen. Nicht jeder, dkf eingeschlossen, ist ganz Textsicher aber das ist total egal. Die Musikrichtung wechselt des Öfteren, doch was auch gespielt wird, ringsum wird gehüppt was die Beine noch hergeben. Bei „Sierra Madre“ kann der Ecki mitsingen, dafür kann dkf die Texte von „Jugendliebe“ und „Wenn ein Mensch lebt“ fast auswendig. Zwischendrin kommt dann auch das erlösende pong des imaginären Lauffreundes. Kurz vor dem gemeinsamen Abflug der 4 Foris klappt sogar noch ein Blitzdate auf der Parkwiese, unter der Jacke lugt das orangene Bändchen der Medaille hervor, dkf strahlt ihn an, schöner kann dieser Tag wirklich nicht mehr enden, SEUFZ UND FREU UND BISSCHEN HEUL …
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Es war mal ein Läufer aus Dorsten.
    (ich glaube sein Name war Thorsten)
    Der rasierte sich nie,
    und vom Bauch bis zum Knie,
    sprossen Haare, die sah’n aus wie Borsten

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  15. #215
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.169
    'Gefällt mir' gegeben
    3.526
    'Gefällt mir' erhalten
    3.362

    Standard

    Vielen Dank für den wunderbar erzählten Bericht. Ich hoffe deine Blessuren werden bald vergangen sein, du kannst sehr sehr stolz sein auf dich, deine hervorragende Leistung und deine Vorbildfunktion.
    Liebe Grüße
    Farhad

  16. #216
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.312
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    40

    Standard

    Ach ist das schön zu lesen - so richtig Rennsteiglauf eben
    Neue Laufabenteuer im Blog

  17. #217
    Avatar von Commanche27
    Im Forum dabei seit
    22.09.2013
    Beiträge
    1.105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den wunderbar erzählten Bericht. Ich hoffe deine Blessuren werden bald vergangen sein, du kannst sehr sehr stolz sein auf dich, deine hervorragende Leistung und deine Vorbildfunktion.
    Liebe Grüße
    Farhad
    Wenn jemand so etwas tolles leistet und es dann so gekonnt zu Papier bringt, bin ich nicht nur glücklich diesemn tollen Menschen persönlich kennengelernt, sondern auch einen Wimpernschlag ihrer Vorbereitung dieses tollen Ereignisses auf der Ampelsprintrunde und der Dölauer Heide begleitet zu haben.
    Ich ziehe meinen Hut!!!!!!!!

  18. #218
    Laufabenteurer Avatar von Stephen
    Im Forum dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Gauting
    Beiträge
    780
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein wunderbarer Bericht, und es war eine Ehre für mich, dich nach dem Lauf kennengelernt zu haben.

    Wie phänomenal deine Leistung war, zeigt ein Vergleich mit meiner ersten Rennsteigteilnahme (http://forum.runnersworld.de/forum/f...rmarathon.html) - da bin ich mit einer Marathon-Vorleistung von 3:19 h eine 7:52 h gelaufen ( hier sind die Splits).

    Von jetzt ab wirst du allerdings nicht mehr damit kokettieren können, daß du beim Bergablaufen langsam bist, denn von Schmücke bis zum Ziel bist du dieselbe Zeit gelaufen wie ich in diesem Jahr.

  19. #219
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Burg a. d. Wupper
    Beiträge
    5.154
    'Gefällt mir' gegeben
    74
    'Gefällt mir' erhalten
    719

    Standard

    Hallo Korinna,

    vielen Dank für Deinen wunderbaren zweiteiligen Bericht zu einem wieder einmal tollen Erlebnis auf - sowie rundum den Rennsteiglauf in der SM-Variante. Und Du hast Deine Premiere nicht nur sehr schön beschrieben, sondern Du hast sie auch in einer hervorragenden Zeit absolviert - meinen herzlichen Glückwunsch!!!

    Nun gönn Dir etwas Ruhe und erhol Dich gut.

    P.S.: Ich freue mich schon, wenn wir uns das nächste Mal über den Weg laufen!
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  20. #220
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.348
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Bericht ist so herrlich emotional geschrieben, da bekomm ich sogar als absoluter WK-Verweigerer Lust auf den Rennsteig-SM.
    Gruß Frank


  21. #221

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    2.050
    'Gefällt mir' gegeben
    467
    'Gefällt mir' erhalten
    579

    Standard

    Ganz herzlichen Glückwunsch - und vielen Dank für den tollen Bericht.

    Herrlich, all die Emotionen und Stimmungen, und dann noch so eine Leistung - Respekt!

    Und ich sehe das wie taeve: da kriegt man richtig Lust auf Ultra auch wenn das nie drin sein wird, aber dafür können wir uns ja an deinen (und den anderen schönen) Berichten freuen.
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  22. #222
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.476
    'Gefällt mir' gegeben
    1.074
    'Gefällt mir' erhalten
    2.967

    Standard

    Hach wie gern hab ich deinen Bericht gelesen. Vielen Dank dafür. Und ich freue mich wieder, wie toll du den Rennsteig gelaufen bist. Einfach nur toll!

    Ja und schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Im Festzelt war ich erst nach Achte (hab bis dahin ein Nickerchen gehalten , aber dazu mehr in meinem Bericht) Und dann hatte ich nicht gerade große Lust, kreuz und quer durch das volle Zelt zu marschieren und zu schauen, wen ich so treffe. Da stand das Tanzen und Schunkeln auf den Bänken doch im Vordergrund

    Gruss Tommi

  23. #223
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.619
    'Gefällt mir' gegeben
    1.478
    'Gefällt mir' erhalten
    2.417

    Standard

    die Bilder vom Rennsteig bei Foto Team Müller sind -zumindest teilweise- online

  24. #224
    läuft Avatar von Gorrest Fump
    Im Forum dabei seit
    12.07.2013
    Ort
    Markranstädt
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schmerz vergeht, Stolz bleibt.

    Und du kannst zu recht stolz auf dich sein. Danke für deinen Bericht, die Emotionen und das Erlebte. da fängt es direkt an in den Beinen zu kribbeln. Erhol dich gut.

  25. #225
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.671
    'Gefällt mir' gegeben
    5.198
    'Gefällt mir' erhalten
    3.720

    Standard Es ist an der Zeit DANKE zu sagen (II) !!!

    Liebes rundorphinchen, liebe Alle,

    für die lieben Worte zum Rennsteig SM im Allgemeinen und dem Bericht im Speziellen und überhaupt… froi, froi, froi

    Allerdings, ähm
    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Vorbildfunktion.
    Ach ja, …Nachtigall ;o)
    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    Sollte ich mal komplett durchdrehen und am Rennsteig teilnehmen wollen, wüßte ich genau, wer mir einen Plan schreiben muss.
    Und dann hätten wir ja noch einen weiteren Ultraaspiranten;
    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Ich habs schonmal irgendwann geschrieben, glaube ich, oder? Also, wenn ich mal groß bin...
    geschrieben war das im Übrigen hier;
    Zitat Zitat von mvm Beitrag anzeigen
    Rennsteig im nächsten Jahr ist wohl etwas vermessen. Aber ich mag ja lange Kanten und irgendwann...
    Aber wahrscheinlich meinte der Doc doch eher die Sache mit dem ansteckenden CountDown …

    Zitat Zitat von Commanche27 Beitrag anzeigen
    Wenn jemand so etwas tolles leistet und es dann so gekonnt zu Papier bringt, bin ich nicht nur glücklich diesemn tollen Menschen persönlich kennengelernt, sondern auch einen Wimpernschlag ihrer Vorbereitung dieses tollen Ereignisses auf der Ampelsprintrunde und der Dölauer Heide begleitet zu haben.
    Ich ziehe meinen Hut!!!!!!!!
    Die beiden gemeinsamen Runden haben echt Spaß gemacht und sind dringend Wiederholungsbedürftig ;o) Und was den Hut betrifft, der Synchronlauf des Hubschraubindianers und seinem Zwilling mvm (Markus) hat dkf schwer beeindruckt und die beiden Berichte, jeder aus seiner persönlichen Perspektive dazu ebenso. DAS ist Marathon

    Zitat Zitat von Stephen Beitrag anzeigen
    Von jetzt ab wirst du allerdings nicht mehr damit kokettieren können, daß du beim Bergablaufen langsam bist, denn von Schmücke bis zum Ziel bist du dieselbe Zeit gelaufen wie ich in diesem Jahr.
    Das ist wirklich kein Kokettieren, sondern eine bloße Tatsache. Allerdings dadurch dass das Profil auch auf den letzten Abschnitten ein welliges auf und ab ist, konnte die Kurzbeinige das bergauf recht gut kompensieren. Es gab einige, die ich immer wieder an leichteren Steigungen überholt habe, sobald die Strecke jedoch bergab ging, ist ein Großteil derer wieder vorbeigerattert….(seufz) An dieser Schwäche gilt es, genau wie an der Schrittlänge, zu arbeiten!

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Nun gönn Dir etwas Ruhe und erhol Dich gut.

    P.S.: Ich freue mich schon, wenn wir uns das nächste Mal über den Weg laufen!
    Na dir doch das Selbe und ähm, wie wäre es zur Abwechselung
    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    denn hiermit

    Zitat Zitat von Tigertier Beitrag anzeigen
    Und ich sehe das wie taeve: da kriegt man richtig Lust auf Ultra
    Und schon, schwuppdiwuppsoschnellkannsgehen, kommen die SM Träume

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ja und schade, dass wir uns nicht getroffen haben.
    Das Bedauern ist ganz Meinereiner o.s.ä. Allerdings, wg. der Bratwurst; schon ein wenig *neidisch guck* Na, ürgendwann macht Zwerghase das auch

    Zitat Zitat von Gorrest Fump Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Bericht, die Emotionen und das Erlebte.

    da fängt es direkt an in den Beinen zu kribbeln
    ähm, wg. des Laufes oder wg Schunkeln und Hüppen auf den Bänken? Kann beides auf jeden Fall nur wärmstens empfehlen

    Apropos;
    Zitat Zitat von Gorrest Fump Beitrag anzeigen
    Schmerz vergeht
    Jaha, die Muskelkatze streicht dkf im Moment noch sanft um die Beine und schärft ihre Krallen an den PB’n, und diese komische Stelle am linken Bein ist noch immer ein wenig präsent, aber alles nur die üblichen Zickereien … Und die Miezi bekommt morgen etwas Auslauf

    Sodele, wünsche@all ein schönes, hoffentlich langes, vor allem aber erholsames Wochenende (mit Bestzeiten oder Zeit zum Regenerieren, voller Tatendrang oder Muße…) bisschen was von allem

    Herzliche Grüße aus HLES
    dkf/Korinna


    ps
    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    bewahre Dir die Erinnerungen. Sie werden Dir in Zukunft helfen.
    +1

    (Susi freut sich jetzt schon auf den mdm am 06.09.2015, mit dem Versuch einer neuen PB, ob’s klappt…wird sich zeigen)

    Es sprach einst ’ne Dame aus Germany;
    "10 Kilometer am Stück renn ich niemals, NIE!!!
    Wer läuft soooo weit,
    is nicht ganz gescheit…"
    Seit Samstag ein Ultra ist sie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsplan Rennsteig-SM?
    Von McAwesome im Forum Trainingsplanung für sonstige Distanzen
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 22:20
  2. Mein erster richtiger Ultra - Rennsteig SM 2010
    Von Aubrey im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 22:20
  3. Premiere beim Rennsteig-SM: Auf und nieder - immer wieder!
    Von rennmaus4444 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 14:29
  4. Rennsteig SM 2008 - Mein erster ULTRA
    Von Kraxi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 20:00
  5. Gib mir einen Berg...Glück am Rennsteig
    Von amanda im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 08:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •