+ Antworten
Seite 122 von 123 ErsteErste ... 2272112119120121122123 LetzteLetzte
Ergebnis 3.026 bis 3.050 von 3059
  1. #3026

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Schade, dass du keine für dich zufrieden stellende Leistung liefern konntest
    Kopf hoch, wird nicht das letzte Rennen sein


    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    das hat meistens nicht mit Leistung sondern mit Umgang mit dem Leistungsdruck zu tun. Es gibt Siegertypen und es gibt Leistungstypen. Lese mal darüber, wie Du Dich einordnen kannst und suche nach Lösungen.
    Guter Hinweis, den ich aus der eigenen aktiven Zeit genau so bestätigen kann.

    Die schlechte Nachricht hierzu: viele gute Sportler haben Probleme mit dem Umgang mit Leistungsdruck. Besonders, wenn es in Richtung Hauptklasse geht, kriegen viele den eigenen Kopf nicht in den Griff.
    Die gute Nachricht: der mentale Leistungsfaktor im Sport ist sehr wohl zu trainieren. Viele Sportler gehen irrtümlich davon aus, dass dies nicht korrigierbar sondern "für immer und ewig" so in Stein gemeißelt ist, bevor sie sich mit dem Thema beschäftigen.
    Das Schöne daran ist auch, dass man eine vermeintliche Schwäche in eine neue Stärke ummünzen kann. Und das ohne mehr oder härter in der Sportart trainieren zu müssen. Wer dies einmal im Leben verstanden hat, wird diese neue Stärke mehr und mehr auch im normalen Leben erfolgreich anwenden.

    Ob das ein Thema für dich ist, kann ich so als Außenstehender natürlich nicht sagen. Ich will dir ja keine Probleme einreden, die es gar nicht gibt. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, weiß man eigentlich schnell, was Sache ist.

  2. #3027

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.516
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Hast Du mal einen Allergie-Test gemacht? Vielleicht ist es wirklich eine körperliche Überreaktion, wenn es nur/besonders in der Halle auftritt. Oder Du verzichtest weitgehend auf die Halle und läufst nur Cross, was dir mehr liegt.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  3. #3028

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    und läufst nur Cross, was dir mehr liegt.
    Klar, Hallenluft ist nicht immer dolle. Und besonders, wenn die langen Strecken am Ende eines WK-Tages gelegt sind und die Luft dann umso mehr verbraucht ist.
    Den Ansatz von Mountaineer dem "Problem" aus dem Weg zu gehen und einfach keine Hallenwettkämpfe mehr zu laufen, halte ich für falsch.

    (natürlich vorausgesetzt, dass keine Allergie oder Erkrankung vorliegt
    Die Luft ist für jeden Sportler gleich stickig.
    Natürlich gibt es sicherlich Sportler, die empindlicher darauf reagieren als andere.
    Aber das wäre das Gleiche, wenn ein Sportler aufgrund von hohen Außentemperaturen nicht bei einer Meisterschaft mitlaufen würde, da er dann "ja eh nicht gut laufen kann".
    Oder wenn es Startverzögerungen gibt und ein Sportler dann nicht mitläuft, da das alles zu lange gedauert hat und er jetzt nicht mehr optimal warm ist???????

    Es besteht ein Unterschied darin, ob man Top-Laufleistungen prinzipiell laufen kann oder ob man sie auch tatsächlich läuft.
    Äußere Faktoren werden manchmal als Ausrede für ein suboptimales Ergebnis genommen.
    Und als Leistungssportler sollte man versuchen im Laufe der Zeit möglichst ALLE äußeren Einflüsse auf ein Mindesmaß reduzieren zu können.


    Nach wichtigen Meisterschaften habe ich als Trainer meist 1-2 Tage später ein kurzes Gespräch mit jedem Sportler geführt.
    Hat sich der Sportler "fit" gefühlt, d.h. schätzt er das das Training und die Vorbereitung auf den WK als gut ein?
    Wie lief der WK? Wie hast du dich dabei gefühlt?
    Was lief gut, was lief schlecht? Nicht nur dass Rennen ansich sondern eben auch die äußeren Faktoren und die mentale Seite des Sportlers.
    Gute Sachen: für kommenden WK merken. Schlechte Sachen: wie können wir gemeinsam daran arbeiten und diese Sachen für kommende WKs abstellen?

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    HTS (25.02.2019), listrahtes (06.03.2019), Rolli (25.02.2019)

  5. #3029
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    runner00, läufst morgen Cross DM? Ist zwar bei mir (1,5h einfach) um die Ecke, aber bei dem Wetter möchte ich ungern zuschauen. Für euch crosser ist das Wetter ja optimal! Das wird sicherlich eine geile Cross DM!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  6. #3030
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Hallo Leute, ich habe eine ganze Weile nicht gepostet.

    Meine Verletzung (Peronealsehnenreizung) hat den üblichen Verlaufgenommen, etwa 6-7 Wochen Laufpause und etwa 4 Wochen in denen ich den LDL-Umfang wieder auf etwa 45 km /Woche gesteigert habe, so ist es bei mir mit Sehnengeschichten eigentlich immer, wenn ich nach Schmerzempfinden trainere, auf den Körper hören funktioniert für mich immer am besten.
    Levi hatte einen guten Hinweis geliefert mit den Wadenbeinköpfchen, ich hatte nach ein paar Wochen einen Termin bei meiner Osteopathin und das war auf jeden Fall mit im Spiel, die Sehne musste sich zwar trotzdem noch erholen, aber es wurde schneller besser.
    Leider war ich noch eine Woche krank mit Fieber und Erbrechen, daher war meine Form sowieso im Eimer.


    Es hat sich aber noch etwas anderes in meinem Leben getan, was von größerer Bedeutung sein könnte.
    Aufgrund des Formtiefs habe ich mich entschieden nochmal eine andere Sache anzugehen und zumindest einen Ärztemarathon hingelegt, der sich nach einem 5-tägigen statiönären Krankenhausaufenthalt langsam dem Ende nähert.

    Über die letzten 10 Jahre hat sich bei mir ein täglicher Flüssigkeitsverlust von etwas über 10 Liter am Tag aufgebaut, entsprechend muss ich jeden Tag 10-12 Liter Wasser trinken um nicht zu verdursten. Die Folge sind Schlafstörungen da ich i.d.R. nicht mehr als 1,5-2h am Stück schlafen kann, ohne zur Toilette zu gehen,vermutlich Nährstoffverluste, Fressattacken und Dehydrationsprobleme bei längerem Training.
    Eine Blutuntersuchung vor einem Jahr brachte keinen Aufschluss, Diabetes Mellitus war es nicht.
    Anfang des Jahres ging ich dann zu meinem Hausarzt und wollte das doch nochmal genauer abklären. So wurde ich weiter in die Endokrinologie und weiter in die Nephrologie überwiesen. Dort musste ich Urin/Blutproben abgeben es wurde Ultraschall gemacht. Nach der Anamnese sah es nach Diabetes Insipitus aus, die Untersuchungen um das festzustellen sind leider sehr aufwendig, daher gab es keine Möglichkeit das ambulant zumachen, meine Befürchtungen wurden bestätigt, ich musste mich also stationär ins Krankenhaus einweisen lassen um eine Diagnose zubekommen...
    Nicht 1,2 oder 3 Tage, sondern 5 Tage in die Diabetologie. Nachdem ich die Hoffnung aufgegeben hatte das ambulant machen zu können, begab ich mich also Anfang dieser Woche dorthin.

    Im Kern des ganzen Stand ein Durstversuch, bei dem geschaut wird was mit meinem Körper passiert wenn ich es nicht trinke, bei einem Wasserverlust von 10 Litern am Tag ist das nicht ungefährlich und aufwendig daher musste das entsprechend im Krankenhaus gemacht werden. Mir wurden Zuläufe gelegt falls ich kollabiere und ab 8 Uhr (ab da trank ich keine Flüssigkeit mehr) wurden jede Stunde Blut-und Urinproben genommen, am Ende sogar alle 30 Minuten bis 23 Uhr. Über 20 Blutabnahmen an einem Tag waren am Ende sehr hart, da die guten Stellen an den Armen bald abgearbeitet waren und die Arme weh taten.
    Während der 15 Stunden habe ich 3,5 Liter Wasser verloren was etwas weniger als erwartet, daher wurde der Test 2 Tage mit Medikation und 2l Wasser/Tag fortgesetzt um zu schauen wie der Körper darauf reagiert.
    Die nur 5 Blutabnahmen am Tag waren da fast schon Urlaub.
    Im Endeffekt habe ich jetzt die erwartete Diagnose, dass ich Diabetes Insipitus habe, eine sehr seltene Hormonerkrankung an der etwa 1/100.000 Menschen leidet. Dabei bildet der Körper das Hormon nicht,dass dafür sorgt Wasser im Körper zu behalten, die Folge ist starker Wasserverlust und Trinkmengen bis zu 20 Litern am Tag bei Betroffenen.


    Hier ist ein Video eines anderen Betroffenen, auch aus meiner wunderschönen Heimatstadt Bielefeld (Witze dürfen behalten werden ):


    https://www.youtube.com/watch?v=ap3A2G1GZI4


    Ich muss zwar nur 10-12 Liter und nicht 20 Liter am Tag trinken, aber die Symptome sind weitesgehend die gleichen.
    Es gab immer wieder Verwunderung das ich damit Leistungssport treiben konnte, aber anscheinend habe ich Regenerations- und Ernährungstechnisch vieles richtig gemacht um nicht ganz unter die Räder zu kommen und mein eigenes Trainingssystem aufgebaut, dessen Belastung ich standhalten kann.
    Ob dies meine sehr geringe Belastungsverträglichkeit erklärt wird sich zeigen und auch die Tabletten muss ich erst noch testen, im Krankenhaus gab es das Medikament als subkutane Spritze, das hatte soweit funktioniert.
    Vorher geht es noch weiter ins MRT um einen Tumor als Ursache auszuschließen.


    Anonsten muss ich mich jetzt erstmal von über 30 Blutabnahmen (insgesamt auch gut 0,5 Liter), 5 Nächten mit sehr wenig Schlaf, da leider nur geistig verwirrte Menschen auf meiner Stadion waren, die das 3-Bett-Zimmer Nachts auf Trab gehalten haben und sehr schlechtem und zu wenig Essen erholen. Da ich eh gerade am Anfang stehe ist das aber nicht so schlimm.
    Ich blicke positiv in die Zukunft und werde ab jetzt wieder regelmäßiger Beiträge schreiben.
    Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag
    Zuletzt überarbeitet von SKTönsberg (17.03.2019 um 19:02 Uhr)

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von SKTönsberg:

    Dirk_H (09.04.2019), leviathan (17.03.2019)

  8. #3031
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Scheiße Mann!!
    Gute Besserung!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    SKTönsberg (17.03.2019)

  10. #3032

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    SKT, das ist ja 'krass' zu lesen... :-(
    Auf der anderen Seite gibt einem eine Diagnose ja auch etwas Gewissheit, was einem fehlt und woran man ist.
    Ich drücke dir beide Daumen, dass es bei dir bald wieder bergauf geht! :-)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    SKTönsberg (31.03.2019)

  12. #3033

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    In der Tat krass!
    Was es alles für einen Scheiss gibt.
    Auch ich drück dir alle Daumen!
    Remember pain is just the french word for bread

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Spandelles:

    SKTönsberg (31.03.2019)

  14. #3034
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    Von mir auch gute Besserung!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    SKTönsberg (31.03.2019)

  16. #3035

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.497
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    237

    Standard

    Üble Sache, wie Behandelbar ist das? Oder trinkst Du jetzt weiterhin 12l am Tag?

    Schnelle Erholung vom Untersuchungsmarathon!

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bme:

    SKTönsberg (31.03.2019)

  18. #3036
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Vielen Dank für die Genesungswünsche an alle!

    Zitat Zitat von bme Beitrag anzeigen
    Üble Sache, wie Behandelbar ist das? Oder trinkst Du jetzt weiterhin 12l am Tag?

    Schnelle Erholung vom Untersuchungsmarathon!
    Diabetes insipitus centralis war für mich die beste Diagnose, da der Körper in dem Falle das Hormon nicht oder zumindest nicht ausreichend bildet, sodass man es von außen zuführen kann. Insipitus renalis ist in der Hinsicht deutlich schlechter dran, weil dort die Niere nicht richtig arbeitet.
    Ich nehme jetzt seit 10 Tagen Desmopressintabletten, am Anfang habe ich die Urinmenge mit 3x 100 yg von etwa 8-10l auf 4-5l bekommen, danach wurde sie weiter auf 3x200 yg erhöht. Wenn ich die alle 8h auf relativ nüchteren Magen nehme kann ich die Urinmenge etwa auf 2-2,5l bekommen, allerdings schläft man zum Zeitpunkt der optimalen Einnahme auch mal oder hat gerade gegessen, sodass es meinst ein paar Stunden am Tag gibt, an denen ich wieder mehr ausscheide, sodass ich in der Praxis bei 3-4l Urin liege, da ich etwa 600-700ml pro h im hydrierten Zustand ohne Medikament verliere.
    Das bedeutet eine Flüssigkeitszufuhr von aktuell etwa 5l am Tag, üblich wären bei meinem Sportpensum wahrscheinlich so 3l am Tag? Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau was üblich ist?
    2 Liter Urin ist so mein Ziel, weniger muss es gar nicht sein, da ich dann kaum Getränke zu mir nehmen darf, weil das Medikament entscheidet wie viel rauskommt und nicht der Körper. Da ich alleine schon 2 Gläser Saft, 1 Proteinshake und 0,5l - 1l mit Mineraltabletten zu mir nehme ist das schon in in Ordnung so.

    Leider haben sich meine Schlafstörungen noch nicht in dem Maße gebessert wie ich es gehofft habe, in der Hinsicht muss ich vielleicht auch noch mal was machen, da es bei Schlafen ja auch um Hormone geht (Melatonin) könnte bei der Bildung ja eventuell auch was nicht in Ordnung sein. Ich habe sowieso eine Überweisung zum Endokrinologen, daher bin ich da wahrscheinlich wenn an der richtigen Adresse.

    Die 2 Wochen seit dem Krankenhaus waren soweit ganz in Ordnung, ob es mit dem verbesserten Trinkkonsum zusammenhängt kann ich noch nicht sagen:

    Mo: ---
    Di: 11,8 k @5:05 (Krankenhaus)
    Mi: (KH)
    Do: (KH)
    Fr: (KH)
    Sa: (KH)
    So: 11,1k @5:17

    Mo: 11,1k @5:15
    ----- 20 min C (Crosser) + 45 min Kraft + 18 min C
    Di: 11,1k @5:13
    Mi: 13,2k @5:16
    ----- 20 min C + 50 min Kraft + 16 min C
    Do: 75 min Rad @195 Watt
    Fr: 13,5k @5:05
    Sa: 13k @4:57
    So: 20 min C + 65 min Kraft + 15 min C

    Mo: 20k @5:09
    Di: 11,1k @5:11
    Mi: 30 min C + 80 min Kraft + 26 min C
    Do: 16,8k @5:13
    ----- 66 min Rad @205 W
    Fr: 1,6k @5:50 (Abbruch Wadenprobleme)
    ----- 60 min Rad @193W
    Sa: --- (Wadenprobleme)
    So: 16k @5:03
    ----- 60 min Rad @190W

    Jeweils 62 und 65,5km ich überlege ob ich jetzt mit Invervallen anfange oder noch eine Woche GA mache, vor dem KH habe ich nämlich auch schon 3 Wochen GA mit etwa 45-50km gemacht.
    Mal schauen nächste Woche gehen auch die Sportkurse wieder los.
    Zuletzt überarbeitet von SKTönsberg (31.03.2019 um 23:06 Uhr)

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  19. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von SKTönsberg:

    Dirk_H (09.04.2019), leviathan (31.03.2019), listrahtes (12.08.2019), RunSim (01.04.2019)

  20. #3037
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.281
    'Gefällt mir' gegeben
    2.092
    'Gefällt mir' erhalten
    3.101

    Standard

    Zitat Zitat von SKTönsberg Beitrag anzeigen
    Diabetes insipitus centralis war für mich die beste Diagnose, da der Körper in dem Falle das Hormon nicht oder zumindest nicht ausreichend bildet, sodass man es von außen zuführen kann.
    Das ist eine wirklich gute Nachricht. Die würde ich genauso interpretieren wie Du. Jetzt wirst Du erstmal abwarten müssen wie Dein Körper auf die Medikamente langfristig reagiert. Das klingt aber erstmal sehr optimistisch und ich drücke Dir weiter die Daumen.
    nix is fix

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    SKTönsberg (31.03.2019)

  22. #3038
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das ist eine wirklich gute Nachricht. Die würde ich genauso interpretieren wie Du. Jetzt wirst Du erstmal abwarten müssen wie Dein Körper auf die Medikamente langfristig reagiert. Das klingt aber erstmal sehr optimistisch und ich drücke Dir weiter die Daumen.
    +1
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #3039

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.829
    'Gefällt mir' gegeben
    2.014
    'Gefällt mir' erhalten
    1.010

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das ist eine wirklich gute Nachricht. Die würde ich genauso interpretieren wie Du. Jetzt wirst Du erstmal abwarten müssen wie Dein Körper auf die Medikamente langfristig reagiert. Das klingt aber erstmal sehr optimistisch und ich drücke Dir weiter die Daumen.
    +1

    Dem ist nichts hinzuzufügen, drücke dir auch weiter die Daumen, dass es weiter aufwärts geht mit dir!!!!

  24. #3040
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Mussten eben im Sportkurs spontan 3000m auf Zeit laufen, hätte ich das gewusst, dann hätte ich nicht ausgerechnet gestern mein erstes Intervalltraining im Jahr 2019 gemacht, Beine waren aber doch ganz gut.

    Mit 9:53 auf rutschiger Asche und teilweise stabilem Gegenwind bin ich dann doch positiv überrascht worden, hatte mir nach 4 Monaten bis max 5er-Schnitt keine sub10 zugetraut.
    In einem richtigem WK sollten +/- 9:35 drin sein denke ich, dass wäre eine gute Ausgangslage zumal ich leider deutlich zu schwer bin zurzeit mit 74-75 kg auf 1,81m.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  25. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von SKTönsberg:

    leviathan (02.04.2019), Rolli (02.04.2019), RunSim (02.04.2019)

  26. #3041

    Im Forum dabei seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.497
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    237

    Standard

    Sehr stark, die Grundlage wirst Du so schnell nicht verlieren.

    Drücke die Daumen dass Du jetzt mit 5l durchkommst.

  27. #3042

    Im Forum dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    622
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    153

    Standard

    SKT- ich bin erst heute zufällig auf deinen Bericht gestossen.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen eine dauerhafte Besserung, bzw. dass du dich ohne Nebenwirkungen und mit verminderten Symptomen noch besser auf die Krankheit einstellen kannst.
    Wie sieht eigentlich die Langfristperspektive aus? Verändert sich die Hormonbildung mit dem Alter nochmals?

  28. #3043
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    508

    Standard

    @runner: Was ist los? Kleines Leistungs-Tief oder möchtest Du diese Saison erst später auftrumpfen? Habe vom Vilmos als Nachweis seiner 31er Zeit die Ergebnisliste gesehen und zufällig deinen Namen gesehen. 33:48.

    Habe dich auch in der Teilnehmerliste der Karlsruhe Laufnacht gesehen. Wenn Du bock hast, können wir wieder zusammen auslaufen. Ich werde nach dem 2ten Lauf im Zelt auf Dich warten.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  29. #3044
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich habe eine kurze Frage an diesen schnellen Kreis. (Wahrscheinlich, nein sicher, steht die Antwort bzw die Optionen irgendwo in diesem Thread... Aber wo?)

    Ich beabsichtige Ende Juni bei einem Seniorensportfest auf Kreisebene in Köln 3000 m zu laufen und peile dabei 12 Minuten an. Normalerweise laufe ich nur sehr viel kürzere (bis 400 m) oder deutlich längere Distanzen (5 k aufwärts) regelmäßig bzw trainiere drauf, mir fehlt hier Erfahrung.

    Im letzten Jahr bin ich ohne spezifisches Training, aber in grundsätzlich gutem Trainingszustand an selbiger Stelle aus einer spontanen Eingebung heraus anstelle 400 m 3000 m (in 12:34) gelaufen.

    Ich brauche keinen Rat, ob die 34 Sekunden schneller gehen oder nicht.

    Meine konkrete Frage ist: Habt ihr eine Intervalllänge (+ welche Anzahl Wiederholungen), die ihr bei dieser Distanz besonders empfehlen würdet? Und in etwa bei welcher pace?
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  30. #3045
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Ich brauche keinen Rat, ob die 34 Sekunden schneller gehen oder nicht.

    Meine konkrete Frage ist: Habt ihr eine Intervalllänge (+ welche Anzahl Wiederholungen), die ihr bei dieser Distanz besonders empfehlen würdet? Und in etwa bei welcher pace?
    Klar geht das.

    Standard sind 5x1000 in 3kT mit 2'P am Ende der Vorbereitung.

    Ich persönlich bevorzuge jedoch 2000m in 3kT + 3x200.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Czynnempere (02.05.2019)

  32. #3046
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich werde auf die 5x 1000 @3:59 gehen. Das sollte machbar sein. Ich glaube, bei 3x 2000 kacke ich ab...
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  33. #3047
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Es war 1x2000 gemeint.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  34. #3048
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    1.166
    'Gefällt mir' gegeben
    296
    'Gefällt mir' erhalten
    222

    Standard

    Hab mich irgendwie verlesen ...
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  35. #3049
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.048
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    83

    Standard

    Nach endlos langer Zeit gibt es von mir zumindest schon mal ein kurzes Update, genaueres, vor allem zum Training, folgt später.
    Mein letzter Beitrag bezog sich auf die aufgrund der Wärme und Luftverhältnisse missratende Hallen DM Ende Februar. Zwei Wochen später bin ich bei der Cross DM gelaufen und 18. im Einzel und 6. in der Mannschaft geworden.
    Anschließend folgte ein langer Trainingsblock inklusive Ostertrainingslager in Italien. Die Zeit seit Februar war nicht nur vom Sport, sondern auch von der Abivorbereitung und vor allem von schwerwiegenden familiären Problemen geprägt, die sich bis heute nicht verbessert haben. Sehr ungünstiger Zeitpunkt. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich mich für längere Zeit aus dem Forum zurückgezogen habe.
    Anfang Mai war der Saisoneinstieg bei der LM Straße, auf die sich Daniel weiter oben bezogen hat. In der gleichen Woche standen zwei Abiklausuren an. Leider war diese Woche familiär sehr schlimm und durch ein akutes Ereigenis fünf Minuten vor dem Start hat es mir auch mein Rennen und wie sich später herausstellte auch meine Abiklausuren versaut. 33:48 waren sehr deutlich unter Wert. Anschließend bin ich auch fast kollabiert und brauchte 2-3 Stunden, um wieder aus eigener Kraft vorwärts gehen zu können.
    Insgesamt habe ich leider alle meine drei schriftlichen Abiklausuren von meinem eigenen Anspruch her verhauen.
    2,5 Wochen später stand der Saisoneinstieg in Karlsruhe auf der Bahn über 5000 m an. Der ist voll gelungen, da ich mich im Vorfeld des Wettkampfes mental nur auf den Sport konzentrieren konnte und keine Ablenkungsgefahr durch andere Probleme bestand. 15:29,59 min, 9s PB mitten in der Nacht von Karlsruhe. Der WK ist einfach geil.
    Anschließend stand wieder ein kurzer Trainingsblock an mit Fokus 10.000 m Vorbereitung. Darin inkludiert war ein Doppelstart beim Lauf zwischen den Meeren für meine Vereinsstaffel. Um 9:00 Uhr morgens die erste Etappe über 11,5 km in 3:22 min/ km und um kurz nach 14 Uhr die Schlussetappe über 8,6 km nochmal im 3:29er Schnitt.
    Einige Tage später aus dem vollen 10000er - Training heraus eine 1500 m in Osterode in 4:12,00. Keine große Einordnung möglich.
    Und dann gestern ein Start bei der DM 10000 m in Essen. Leider musste ich 7000 m alleine im Wind laufen, aber es sprang am Ende ein toller 9. Platz und eine tolle neue Bestzeit von 32:58,59 min heraus.
    So jetzt habt ihr ein kleines Update von mir. Genaueres folgt später. Jetzt folgt ein dreiwöchiger Trainingsblock mit Fokus Unterdistanz.
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  36. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von runner00:

    bme (10.06.2019), D.edoC (10.06.2019), emel (11.06.2019), leviathan (10.06.2019), Rolli (10.06.2019), RunSim (10.06.2019)

  37. #3050
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.572
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    586
    'Gefällt mir' erhalten
    1.257

    Standard

    Hoffentlich bekommst Du Deine Probleme wieder im Griff. Sportlich auf LD sieht das schon ganz gut aus. Ich bin mal bespannt was Du aus Deinem LD-Training auf MD erreichen kannst. 32er-Zeit ist schon mal Geil!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub 38 und schneller
    Von bme im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 7507
    Letzter Beitrag: 05.12.2019, 06:21
  2. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  3. übergreifender Austausch: SUB 60
    Von Lilly* im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1233
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 01:40
  4. übergreifender Austausch: sub 20
    Von mvm im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:46
  5. 3000/5000m
    Von Syrus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 23:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •