+ Antworten
Seite 102 von 123 ErsteErste ... 2529299100101102103104105112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.526 bis 2.550 von 3059
  1. #2526
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    Dir fehlt auch Erfahrung beim Anmelden. Man meldet sich mit Wunschzeiten an oder so, dass man nicht in langsamen Lauf kommt, oder spricht die Meldezeiten ab, um zusammen laufen zu können. Man sieht schon nach 20m was los ist.

    Du teilst teilweise viel gegen LDler aus und lobst 800m in den Himmel, da sollte man das vertragen können.
    Immerhin bist du ein Gegenpol zum Marathonhype und den Leuten die mich zu langen Strecken überreden wollen.
    Keine Sorge... ich werde da schon nicht beleidigt, aber um sticheln zu können, sollte man schon wissen, warum ist das so.
    Übrigens: wo mache ich mich über LDler lustig?

    Die 57s beziehen sich auf Ferhads 57-65 = 2:02
    Perfekt! (es war aber 58-64) Versuche mal... sterben auf letzten 100m ist was schönes. Wer das nicht mitgemacht hat, der hat noch keine MD erlebt.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #2527
    Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.026
    'Gefällt mir' gegeben
    114
    'Gefällt mir' erhalten
    48

    Standard

    SKT: also ich kann die Kritik auch nicht nachvollziehen. Du gehst deinen Weg und hast heuer ordentlich geliefert. Finde auch, dass es wichtiger ist, gut ins Rennen zu kommen, als am Start über CP zu grübeln. Schneller Start kommt automatisch wenn die Besetzung passt. Jetzt hast du auch noch deine Schwächen identifiziert, da ist sicher noch ein Leistungssprung drinnen.

    LD Spikes mit etwas Dämpfung gibts übrigens von den gängigen Herstellern Adidas, Asics, Nike, ...
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  3. #2528
    fuxam
    Gast

    Standard

    Allgemein finde ich, dass es eigentlich kein Problem darstellt auch mal 3 QTE/Woche zu machen. Gerade wenn man als 5000m-Läufer eine Einheit wie 8-10*200m im 1000m-RT drin hat. Von der erholt man sich eigentlich schnell. Die 1000er und der TDL sind schon härter. Betrachtet man, dass dort noch zwei easy-Days dazwischen sind, sehe ich das als machbar an. Gerade weil man so auch noch die Unterdistanz und die Laufökonomie anspricht.

    Wenn du allerdings lieber 2 QTEs die Woche machen willst, würde ich jetzt bis zum WK erstmal auf die kurzen verzichten und mich auf längere QTEs fokussieren.

    Zu den 800m/1500m: Rolli hat dort recht. Sowohl was die Taktik betrifft, als auch das Meldeverhalten. Um sich hier ein Urteil zu erlauben, muss man die MD einfach oft gelaufen sein

  4. #2529
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Tut mir leid, dass ich ein ehrlicher Mensch bin.

    Ich fand 4:21 für das erste 1500m Rennen zu melden gar nicht so pessimistisch.
    Rolli hast du nicht noch in Borgholzhausen zu mir gesagt mit meinem Training denkst du nicht, dass ich unter 4:35 laufen kann?

    Die Gruppe vorne ist 800m 2:07 durch, keine Chance.
    Aber ansonsten freue ich mich immer über die Anregungen!

    Ich finde 3 QTE zu heftig, wenn ich gerade mal 4 Laufeinheiten pro Woche mache.
    Ich probiere es denke ich mit ein paar TDL und weiterhin VO2max, mein Körper muss einfach lernen ohne Pause schnell zu laufen.
    Eine TWL-Serie braucht Zeit denke ich und die Langintervalle sind halt auch wieder mit Pausen.
    Zudem werde ich 1 mal pro Woche einen längeren Lauf machen so 16-20km.

    Früher bin ich viel 6km-TDL gelaufen und bin 3000m nicht unter 10:10 Minuten gelaufen, habe aber immer noch meine aktuelle 10er-PB in dem Zeitraum aufgestellt.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  5. #2530
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    Und bei solchen Rennen bekommt man immer jede menge Glückwünsche und kommt in die Zeitung
    Ja, da wird man von vielen Leuten bewundert, die vom Laufen nur wenig bis keine Ahnung haben. Für die Motivaion ist dies schon gelegentlich in ordnung, aber das sollte meiner Meinung nach nicht Standard werden. SKTönsberg kann in Zukunft wesentlich schneller laufen, wenn er stärkere Konkurrenz sucht. Bei mir hat diese Herangehensweise gut funktioniert. Ich zitiere mal aus einem Beitrag von la-coaching:

    Weniger Wettbewerb führt zu leichteren Siegen oder guten Platzierungen auf einem niedrigeren Niveau. Leichtere Siege führen zu abnehmenden Anstrengungen im Training. Deshalb ist es an der Zeit, den Überlegungen zu mehr Anstrengungen im Training neue Überlegungen zu einem wirksameren Wettkampfsystem für alle anzufügen.


    Entschärfte Normen, leichte Siege und zu wenig qualitativ fordernde Wettkämpfe, vor allem auch gegen bessere, führen zu abnehmenden Anstrengungen im Training und weniger Wettkampferfahrung für den Kampf um Zeiten, wenn es eines Tages darauf ankommt.

    Wenn die Ansprüche sinken werden die Anstrengungen geringer


    SKTönsberg: Du hast Dich echt gut entwickelt. Was jetzt noch kommt ist Zugabe. Leider kann ich dein Training nicht bewerten, da ich das nicht zu 100% verfolgt habe. Ich kann aber anhand der letzten Beiträge dennoch mit großer Sicherheit sagen, das Sub16 mega schwer werden. Ich bin mir ziemlich sicher, wie Du es auch schon angedeutet hast, das Du durch die Kontinuität mit keinen Verletzungen, die Dich ja sonst oft ausgebremst haben, Dich so gut entwickelt hast. Darauf kannst du die nächsten Jahre aufbauen. Das Du wie Rolli erwähnt, nur "Lari-Fari" trainiert hast sehe ich gar nicht so schlimm (wenn dies wirklich der Fall gewesen ist). Das zeigt, das noch deutlich Luft nach oben ist. Dennoch würde ich aber was die Schnelligkeit betrifft nicht zu lange warten... Ich bin schon bereits im 3ten Trainingsjahr 800m in sub2 gelaufen. Diese Eigenschaft ist Voraussetzung für schnelle 10km. Das ich auf den 800m nie einen Blumentopf gewinnen werde, war mir schon sehr früh klar. Dennoch habe ich versucht selten die 800m pB zu knacken. Ist mir zwar nicht gelungen, aber ich konnte zumindest immer nahe dran laufen. Dies die ganzen Jahre "mitzunehmen" wirkt sich schon sehr viel auf die 10km aus. Das ich ein LDler bin und die 800m nur Mittel zum Zweck war schon immer klar. Meiner Meinung nach solltest Du, wenn Du wirklich Die Schnelligkeit vernachlässigt hast dort die Defizite die nächsten Jahre aufarbeiten. Ansonsten bleibst Du vermutlich ziemlich früh auf der Stelle stehen. Ich mache schon seit 8 Jahren 1x/Woche S/SA TE. Wobei ich SA, wie Rolli schon öfters angesprochen hat etwas vernachlässige, was meine starke 30m fliegend aber die schlechte 100m wiederspiegeln. Aber nicht jeder kann perfekt trainieren... Was die Schwelle betrifft habe ich in den ersten 6 Trainingsjahre schon viel gemacht. Vermutlich wird in naher Zukunft mal wieder ein Jahr kommen, wo die Schwelle wieder etwas mehr in den Vordergrund rückt. Da muss man nicht nur in kleinen Zyklen sondern schon sehr langfristig denken. Wobei ehrlich gesagt vieles bei mir sich einfach spontan entwickelt hat. Es war bis heute nicht alles bis ins kleinste Detail geplant
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  6. #2531
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  7. #2532
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Die Sorge, dass man bei weniger Konkurrenz nachlässt teile ich nicht. Jedenfalls motiviert mich so ein Sieg jedes mal das es sich gelohnt hat "viel" ( im Verhältnis zu den meisten) zu trainieren. Klar kann man an dem Tag vielleicht nicht ganz so schnell laufen wie mit Konkurrenz, aber für den Trainingseffekt eines Tempolaufs reichen bei mir auch 17:00 aus.

    Ja momentan würde ich es auch nicht auf Sub16 versuchen, ob ich die Form noch verbessern kann wird sich zeigen. Allerdings bin ich zurzeit erstmals in einer Phase, wo ich nicht auf jede QTE noch total Bock habe. Gelaufen werden sie natürlich trotzdem.
    Den Luxus 24 Wochen ohne Unterbrechung zu trainieren hatte ich halt noch nie Ansatzweise.

    Ich werde versuchen die TDLs 3:30/km zu laufen.
    Heute lief es so semi. 4x500m berg (3%) in 1:36,0 danach wegen Überkeit abgebrochen und dann noch 4x130m in 18,8s. Bei unter 15 Grad laufen die kurzen Sachen irgendwie nicht.

    Pöhlitz Bücher habe ich hier zu Hause und kenne eigentlich alle Artikel von la-coaching.
    Wie stehst du zu den 6-8x 1000-1200m mit 2 min TP im 3000m-Zieltempo? Was für Rolli?

    Übrigens: Meine Einstellung hat sich schon stark geändert, vor 2 Jahren hab ich noch gesagt alle Strecken unter 10km sind nur für Anfänger auch wenn mein Training nicht auf diese Streckenlänge ausgelegt war.

    Nächstes Jahr habe ich mir 1500m Sub4:10 vorgenommen. 800m ist einfach so frustrierend, weil Leute die ich auf LD abziehe in meinem Alter alle so um 2 Minuten und drunter laufen, aber auch da sollte es Richtung 2:00-2:02 gehen in Zukunft, ja.

    Wenn meine Achillessehne mitspielt habe ich gegen das Training dafür auch gar nichts einzuwenden.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  8. #2533
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    Du konzentrierst Dich zu stark auf eine "Heilige Gral" Trainingseinheit.

    Da Du auch DJK bis, kann ich Dir verraten was ich jetzt geplant habe. Wir kommen von der Schnelligkeit, also es wird verlängert.

    4x1000 mit 4'GP in 3kT-3s (schon fertig)
    5x1000 mit 3,5'GP in 3kT
    6x1000 mit 3'G/TP in 3kT+3s
    8x1000 mit 2'TP in 5kT

    Dazu 1xQTE mit Sprint/Langsprint locker und TDL... im Form von 5km VL oder ähnlich.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #2534
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Was mich wundert ist, dass du diese Serie mal andersrum gepostet hast als Vorbereitung auf 3000m für mich.
    Macht man im Saisonverlauf nicht üblicherweise viel->weniger und langsam-> schnell?

    An mehr Umfang/QTE habe ich allerdings auch schon gedacht.
    Meine "Lieblingseinheit" möchte ich noch beibehalten die erfüllt ihren Zweck immer noch.
    Den Fokus lege ich auf Überdistanz bis Wiedenbrück. Wenn ich Probleme mit 10km Sub36 habe dann ist da noch mehr rauszuholen, als mit einer 1000er-Serie, die ich übrigens recht lasch finde. Ok mit 3000-T=3:05 und 5000-T=3:15 würde es passen. Bin erst von 3:10 und 3:20 ausgegangen.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  10. #2535
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    Es ist unterschiedlich und hängt davon ab was man davor trainiert hat.
    Wenn Du jetzt aus dem Wintertraining kommst würde ich von lang/langsam zu schnell/kurz trainieren. Im Herbst wieder kommt man von der Schnelligkeit aus dem Sommer und da verlängern wir.
    Nach Wiedenbrück ist wieder Halle, also wieder Richtung kurz/schnell (so grob, weil man im November noch lang/langsam ihre Berechtigung haben).
    Ob die Serie zu Dir passt, kann ich nicht sagen, weil Du Deine Ziele jedes mal anders definierst.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #2536
    fuxam
    Gast

    Standard

    Rolli Dazu 1xQTE mit Sprint/Langsprint locker und TDL... im Form von 5km VL oder ähnlich.
    -Wenn ich das richtig verstehe, kommst du ebenfalls auf 3QTEs/Woche? Ich persönlich finde diese Systematik auch am besten. So werden Kurz-IV (S/SA), Lang-IV (1000er, etc.) und die Schwelle angesprochen.

    SKT Ich werde versuchen die TDLs 3:30/km zu laufen.
    -Klingt gut.

    SKT Wie stehst du zu den 6-8x 1000-1200m mit 2 min TP im 3000m-Zieltempo?
    -Wer bitte soll diese Einheit schaffen?

    SKT Nächstes Jahr habe ich mir 1500m Sub4:10 vorgenommen.
    -Das wird mit 4TE/Woche, wovon 2QTEs sind, nicht klappen. Da musst du definitiv mehr "ballern".

    Rolli Ob die Serie zu Dir passt, kann ich nicht sagen, weil Du Deine Ziele jedes mal anders definierst.
    -Das habe ich indirekt auch angesprochen (siehe Volkslauf, und jetzt auch bei den 5000m). Vielleicht hängt dies auch damit zusammen, das du nach und nach realisierst, wie schwer der Sprung von 16:30 auf sub16 doch ist.

  12. #2537
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Die 6x1000m in 3:00 mit 2'TP bin ich schon zu den Zeiten gelaufen, wo ich "nur' eine 8:58 gelaufen bin. Aktuell müsste ich jetzt aber 2:55 ballern, wo ich aktuell der Meinung bin, das dies nicht nötig ist. Die Phölitz QTE würde ich daher nicht "immer" 1:1 übernehmen. Es kommt drauf an welchen Weg man einschlägt und auf welcher Strecke des Weges man sich befindet.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  13. #2538
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    6x1000 in 3k-T und 2'P ist normalerweise gut machbar. Aber jetzt? Im Herbst? Wir sind jetzt im Umfang- und VO2max-Aufbau und der 5er ist nur ein Grundlagen-Höhepunkt (danach kommt noch ein paar Cros und vielleicht ein 10km-VL)

    Was anderes ist, wenn man aus dem Winter, mit Grundlagen in der Tasche auf MD umstellt. Da sind für mich andere Zeiten geplant und 3000er als Ziel der Vorbereitung viel wichtiger.

    Ja. Wir sind im 3QTE-Rhythmus, wobei manchmal auch 4er rauskommt (in diesem Fall werden die Sprinteinheiten anders gestallten)
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #2539
    fuxam
    Gast

    Standard

    Ja ok, wenn man die Untergrenze nimmt mit 6*1000m geht's eventuell noch. Nehme ich aber den Median 7*1100m mit 2TP im 3000m RT, erscheint das für mich schlicht unmöglich, egal zur welcher Phase der Saison. Ich bspw. würde es niemals schaffen, 7*1100m @2:58/km zu laufen, zumindest nicht mit 2min TP.

    Selbst bei der Untergrenze wären das 6*1000m in 2:55 für D.edoC bzw. 2:58 für mich. Ich finde man sollte sich das Training so setzen, dass man es unter normalen Bedingungen auch realisieren kann.

    Zudem finde ich 5-6 Wiederholungen á 1000m, so wie es D.edoC macht, perfekt. 8 mal sind mMn dann schon eher im TDL-Bereich.

  15. #2540
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Ihr habt keine Probleme mit 6x1000 in 3km-RT? Krass, ich dachte 5x1000 in 3000-T wäre bei 2 min P schon ungewöhnlich intensiv.

    Viele die ich spreche meinen immer dass das dann ja mein 5km-RT wäre, was natürlich unmöglich ist, aber daran sieht man wie unterschiedlich die Leute doch sind.

    Mit Zahlen hat es Pöhlitz auch einfach nicht so, merkt man auch in seinem Buch, da passen zwar sie Ideen aber nicht die Tempoangaben. In % auch irgendwie immer sehr unhandlich.

    Ich persönlich habe keine Tempoangaben für die Intervalle, weil ich die immer versuche, die so schnell wie möglich (im Durchschnitt) zu laufen. Mein Ziel ist eigentlich einfach so schnell wie möglich 5km zu laufen. Welche Zeit realistisch ist hängt von vielen Faktoren ab.

    @Rolli: Habt ihr Termine in der Seidenstickerhalle? Wenn die Bahn hochgefahren ist könnte das bei mir eventuell gehen, zumal ich auch nicht dagegen habt zum ersten mal in meinem Leben Lauf-ABC o.ä auszuprobieren
    Seidenstickerhalle ist von mir nur halb soweit entfernt wie LAZ.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  16. #2541
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von SKTönsberg Beitrag anzeigen
    @Rolli: Habt ihr Termine in der Seidenstickerhalle? Wenn die Bahn hochgefahren ist könnte das bei mir eventuell gehen, zumal ich auch nicht dagegen habt zum ersten mal in meinem Leben Lauf-ABC o.ä auszuprobieren
    Seidenstickerhalle ist von mir nur halb soweit entfernt wie LAZ.
    Die Kurven kann man noch nicht hoch fahren.
    Wenn die Bahn wieder OK ist, dann sage ich Dir Bescheid.

    Normalerweise sind wir immer Montags und bei Temperaturen unter "0" und in der DWV auch Mittwochs um 18:15 Uhr da.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #2542
    Avatar von MichelleFiona
    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    308
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Ja, da wird man von vielen Leuten bewundert, die vom Laufen nur wenig bis keine Ahnung haben. Für die Motivaion ist dies schon gelegentlich in ordnung, aber das sollte meiner Meinung nach nicht Standard werden. SKTönsberg kann in Zukunft wesentlich schneller laufen, wenn er stärkere Konkurrenz sucht. Bei mir hat diese Herangehensweise gut funktioniert. Ich zitiere mal aus einem Beitrag von la-coaching:

    Weniger Wettbewerb führt zu leichteren Siegen oder guten Platzierungen auf einem niedrigeren Niveau. Leichtere Siege führen zu abnehmenden Anstrengungen im Training. Deshalb ist es an der Zeit, den Überlegungen zu mehr Anstrengungen im Training neue Überlegungen zu einem wirksameren Wettkampfsystem für alle anzufügen.


    Entschärfte Normen, leichte Siege und zu wenig qualitativ fordernde Wettkämpfe, vor allem auch gegen bessere, führen zu abnehmenden Anstrengungen im Training und weniger Wettkampferfahrung für den Kampf um Zeiten, wenn es eines Tages darauf ankommt.

    Wenn die Ansprüche sinken werden die Anstrengungen geringer
    Ich denke man kann das nicht pauschal sagen. Ich kenne genug MDler welche die Volksläufe hier in der Region zum Spass mit laufen (oder einfach für den Verein) und auf der Bahn trotzdem regelmässig PB laufen. Aber da ist das ganze Training auf die Bahn ausgerichtet und die Volksläufe werden aus dem Training heraus gelaufen. Ich selber darf leider keine Volksläufe während der Saison mehr laufen, da ich jedes mal voll gelaufen bin und weil die meisten Strecken zu lang sind.

    Beispiel: Mein Freund ist dieses Jahr an die 10 Volksläufe gelaufen und hat alle locker gewonnen. Trotzdem ist er in jedem 800m Rennen PB gelaufen.

    Ausserdem finde ich macht es einen Unterschied ob man immer alleine trainiert oder in einer Trainingsgruppe. Bei uns herrscht momentan ein starker Konkurrenzkampf, denn wir sind drei Stück die fast genau gleich schnell sind und dann folgt eine grosse Gruppe die nur wenig langsamer sind. Im Wettkampf muss ich nicht annähernd mit so viel Ellbogen laufen wie im Training, einfach weil jeder Vorne laufen möchte

    Wenn man aber sich als Ziel setzt einfach die Rennen in der Region zu gewinnen und sonst keine Ziele hat, sinkt natürlich die Anstrengung und man macht nur noch was nötig ist. Da bin ich auch deiner Meinung.


    SKT: 4:10 über 1500m ist ein gewagtes Ziel aber natürlich nicht unmöglich. Dafür wirst du aber aus meiner Sicht auch Laufschule und Technik machen müssen und wie fuxam auch bereits gesagt hat mehr schnelle Sachen.
    In welcher AK bist du eigentlich? U20, U23 oder schon bei den Aktiven?
    Bestzeiten
    200 m 28.44 (30.09.2017)
    400 m 61.55 (30.09.2017)
    600 m 1:39.15 (28.04.2018)
    800 m 2:20.74 (10.09.2017)
    1000 m 3:03.08 (26.07.2017)
    1500 m 5:13.60 (10.06.2017)
    3000 m 11:37.16 (12.09.2018)
    5 km 20:05.20 [P: 4:01] (10.12.2016)
    6.2 km 25:04.10 [P: 4:02] (30.04.2016)

  18. #2543
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.561
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    Ausserdem finde ich macht es einen Unterschied ob man immer alleine trainiert oder in einer Trainingsgruppe. Bei uns herrscht momentan ein starker Konkurrenzkampf, denn wir sind drei Stück die fast genau gleich schnell sind und dann folgt eine grosse Gruppe die nur wenig langsamer sind. Im Wettkampf muss ich nicht annähernd mit so viel Ellbogen laufen wie im Training, einfach weil jeder Vorne laufen möchte
    Das ist schön zu lesen, dass Du eine gute Gruppe gefunden hast. Das war letztes Jahr auch noch nicht so optimal, oder?
    Der Gruppenpush ist nicht zu unterschätzen und bewirkt wunder.

    Leider fehlen bei uns noch so 3-4 17/18 Jährige, und die Konkurrenz (leider nicht die sportliche Konkurrenz) zwischen den Vereinen (hier trainieren 3 Vereine auf der Bahn gleichzeitig) ist nicht zu überwinden... leider.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. #2544
    Avatar von MichelleFiona
    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    308
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das ist schön zu lesen, dass Du eine gute Gruppe gefunden hast. Das war letztes Jahr auch noch nicht so optimal, oder?
    Der Gruppenpush ist nicht zu unterschätzen und bewirkt wunder.

    Leider fehlen bei uns noch so 3-4 17/18 Jährige, und die Konkurrenz (leider nicht die sportliche Konkurrenz) zwischen den Vereinen (hier trainieren 3 Vereine auf der Bahn gleichzeitig) ist nicht zu überwinden... leider.
    Ich bin immer noch im selben Verein, nur das nun endlich eine Gruppe gemacht wurde für die "Wettkampforientierten" und die Trainingszeiten wurden angepasst. Ausserdem darf ich relativ viel mitreden. Also wenn ich eine Trainingseinheit nicht so passend finde, kann ich auch etwas anderes rennen. Dazu kommt dass ich im Frühling noch nicht richtig mithalten konnte und nun über den Sommer mich steigern so stark steigern konnte, dass ich zu den anderen aufgeschlossen habe. Dadurch haben sind wir nun drei Stück mit einer 1000m PB zwischen 3:04 bis 3:01 und es gibt relativ viele die zwischen 3:15 bis 3:10 laufen. (Eine 1000m PB haben alle, eine 800m PB erst die ab U18 und älter, deswegen nehme ich die 1000m als Vergleich).

    Wir haben in unserem Verein in der U23 bis U18 nur einen Jungen . Da herrscht eine extreme Lücke. Mit den Nachbarvereinen ist dass auch so eine Sache. Hier muss sich aber kein Verein eine Bahn teilen. Ich fände es super wenn sich die Vereine zusammen schliessen könnten, so das die besten Läufer und Leichtathleten zusammen trainieren könnten. Aber die Vorsitzenden stellen sich dort quer. Es gab da vor Jahrzehnten einen Streit. Deswegen sind von unserem Verein einige Leichtathleten zu einem anderen Verein gewechselt, weil dort bessere Trainingsbedingungen für die technischen Disziplinen sind.
    Bestzeiten
    200 m 28.44 (30.09.2017)
    400 m 61.55 (30.09.2017)
    600 m 1:39.15 (28.04.2018)
    800 m 2:20.74 (10.09.2017)
    1000 m 3:03.08 (26.07.2017)
    1500 m 5:13.60 (10.06.2017)
    3000 m 11:37.16 (12.09.2018)
    5 km 20:05.20 [P: 4:01] (10.12.2016)
    6.2 km 25:04.10 [P: 4:02] (30.04.2016)

  20. #2545
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    Ich denke man kann das nicht pauschal sagen. Ich kenne genug MDler welche die Volksläufe hier in der Region zum Spass mit laufen (oder einfach für den Verein) und auf der Bahn trotzdem regelmässig PB laufen. Aber da ist das ganze Training auf die Bahn ausgerichtet und die Volksläufe werden aus dem Training heraus gelaufen. Ich selber darf leider keine Volksläufe während der Saison mehr laufen, da ich jedes mal voll gelaufen bin und weil die meisten Strecken zu lang sind.

    Beispiel: Mein Freund ist dieses Jahr an die 10 Volksläufe gelaufen und hat alle locker gewonnen. Trotzdem ist er in jedem 800m Rennen PB gelaufen.
    In den ersten 3 Wettkampfjahren scheint das noch gut zu funktionieren....

    Ich kenne hier in meiner Gegend (LG Telis Finanz Regensburg und LG Stadtwerke München) auch einige MDler die nie einen Volkslauf laufen. Die sind 3 Klassen besser als ich und laufen nach 8 Trainingsjahren immer noch pB.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  21. #2546
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.400
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen

    SKT: 4:10 über 1500m ist ein gewagtes Ziel aber natürlich nicht unmöglich. Dafür wirst du aber aus meiner Sicht auch Laufschule und Technik machen müssen und wie fuxam auch bereits gesagt hat mehr schnelle Sachen.
    In welcher AK bist du eigentlich? U20, U23 oder schon bei den Aktiven?
    Ich bin dieses Jahr noch in der U20. Ja allgemein andere Trainingsreize würden mal nicht schaden. Im Winter in die Halle lohnt sich für mich auch, schnell laufen bei Kälte mag ich nicht.

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    Dadurch haben sind wir nun drei Stück mit einer 1000m PB zwischen 3:04 bis 3:01 und es gibt relativ viele die zwischen 3:15 bis 3:10 laufen. (Eine 1000m PB haben alle, eine 800m PB erst die ab U18 und älter, deswegen nehme ich die 1000m als Vergleich).

    Wir haben in unserem Verein in der U23 bis U18 nur einen Jungen .
    Wo sind die ganzen jungen ehrgeizigen Frauen in meiner Region

    Bezüglich Volksläufe:

    Die ganze Diskussion ist für mich überflüssig, da wir alle keine Profis werden und der einzige Sinn darin besteht Spaß zu haben und zufrieden zu sein. Wer dafür Volksläufe braucht soll dies tun, wer gerne alles unterordnet um seine 800m-PB auszureizen soll dies auch tun.

    Sich immer nur am Weltrekord zu messen verhilft vielleicht zu schnelleren Zeiten, aber wird man so zufrieden?
    Ich stecke mir hohe Ziele und genieße dennoch die Aufmerksamkeit des Volkslaufsiegers, ohne Motivation gibts schnell ein Karriereende.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  22. #2547
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Bei mir liegt der Sinn nicht nur darin Spaß zu haben. Wettkampfsport macht nicht immer Spaß. Ich könnte aktuell es mir nicht vorstellen nur 3x/Woche zu laufen und mit 34er Zeiten Omis und Opis bei Volksläufe abzuziehen. Kommt zwar etwas arrogant rüber, aber das ist die Wahrheit. Warum sollte man sein Talent für das Ansehen bei Volksläufen verschwenden?

    Ab einem gewissen Niveau wird man als Dauer Volkslaufsieger nicht mehr schneller. Da kann dann die Motivation ziemlich schnell in den Keller gehen, wenn keine pB mehr purzeln.

    Vom Bayerischen Leichtathletik Verband: http://www.blv-sport.de/fileadmin/la...ingslehre4.pdf
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (24.09.2017 um 08:43 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  23. #2548
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Aber es geht ja um die Motivation und Ziele, die bei jedem unterschiedlich sind. Wenn man aber so viel Zeit mit Sport verbringt. Haufenweise Bücher liest und versucht das bestmögliche aus seiner Trainingszeit heraus zu holen, dann kann man schon davon ausgehen, das die Leistung für sich gut sein soll. Warum da dann mal nicht das eigene Wettkampfsystem überdenken um noch bessere Zeiten zu laufen? Man kann doch erst sagen ob der Weg gut war, wenn man Ihn mal gegangen ist.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

  24. #2549
    fuxam
    Gast

    Standard

    Die ganze Diskussion ist für mich überflüssig, da wir alle keine Profis werden und der einzige Sinn darin besteht Spaß zu haben und zufrieden zu sein. +1

    Ich verstehe dieses ständige Sticheln gegen den Volkslauf ebenfalls nicht.

    Ich könnte aktuell es mir nicht vorstellen nur 3x/Woche zu laufen und mit 34er Zeiten Omis und Opis bei Volksläufe abzuziehen. Kommt zwar etwas arrogant rüber...

    Du greifst damit eigentlich jegliche "VL"-Starter an. Sowohl die 180 langsamen Omis und Opis, die zudem null Ahnung von der Materie haben, als auch die drei bis vier schnellen Leute, die die ganzen Hobbysportler abziehen und sich zudem mit einer läuferischen Leistung profilieren, welche sie eigentlich gar nicht haben.

    Das man besser wird, wenn man äquivalente Gegner vorfindet, ist klar. Das man den Volkslauf aus differenter Sicht betrachten kann, ebenfalls. Trotzdem finde ich es schade, wie du deine Meinung äußerst.

  25. #2550
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.188
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    506

    Standard

    Sind die von Dir erwähnten 3-4 Läufer wirklich schnell? Und alle anderen waren dann wohl langsam? Wer definiert denn schnell und langsam? Die Ergebnisliste? Wettkämpfe laufen, wo das Ergebnis sich schön geredet wird, weil die Konkurenz nicht so stark war ist nicht jedermanns Sache. Und hilft auch nicht auf Dauer weiter, wenn man seine Grenze ausloten möchte.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13 | 2019: 31:48
    2012: 33:57 | 2016: 32:16 |
    2013: 33:39 | 2017: 31:50 |
    2014: 33:23 | 2018: 31:22 |

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. übergreifender Austausch: sub 38 und schneller
    Von bme im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 7507
    Letzter Beitrag: Heute, 06:21
  2. übergreifender Austausch: sub3 und schneller
    Von Chri.S im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 2905
    Letzter Beitrag: 08.10.2019, 13:42
  3. übergreifender Austausch: SUB 60
    Von Lilly* im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1233
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 01:40
  4. übergreifender Austausch: sub 20
    Von mvm im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.01.2015, 13:46
  5. 3000/5000m
    Von Syrus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 23:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •