Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    berodual_junkie
    Gast

    Standard Bis wann ist Steigerung möglich, bzw. wann ist Schluss mit Entwicklung???

    Hallo,

    mich beschäftigt folgendes:Ich absolviere seit 26. Jänner 15 den Halbmarathon Trainingsplan hier von Runnersworld für unter 1:30h. Es ist dieser mein erster HM, davor bin ich die letzten beiden Jahre intensiv Rennrad gefahren und hab auch an Jedermann Radmarathons (ca. 80km) teilgenommen. Am 19. April, also in 3 Wochen solls so weit sein. Letztes WE habe ich einen 10km Wettkampf in 38,57min absolviert, was eine realistische HM Zielzeit von gut 1:26:40 ergeben würde. Jetzt meine Fragen: Könnte ich diese Zeit in 3 Wochen auch noch toppen? Ab welchem Zeitpunkt (bzw. Trainingswoche) im Trainingsplan ist man am Zenith seiner Leistungsfähigkeit angelangt, wo man nicht mehr besser wird, und nur mehr die Form erhält? Danke für Eure Antworten!

  2. #2
    Mir scheint das Licht aus dem Allerwertesten Avatar von caramba
    Im Forum dabei seit
    03.12.2004
    Ort
    Quellen des Generals
    Beiträge
    2.389
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    ... Ab welchem Zeitpunkt (bzw. Trainingswoche) im Trainingsplan ist man am Zenith seiner Leistungsfähigkeit angelangt, wo man nicht mehr besser wird, und nur mehr die Form erhält? ...
    Klassischerweise kurz vor dem WK (beim HM ca. 5-7 Tage).

    Du kannst ja die Einheiten bis dahin nach Gefühl etwas schneller absolvieren bzw. verschärfen. Gib aber sonst auf diese Zeitprognosenumrechner nicht all zu viel.

    Viel Spaß + Erfolg
    Success is knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming (John Wooden)

  3. #3
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Danke, d.h. ein bisserl was könnte ich noch rausholen.

    PS.: für mich ist die errechnete ZZ insofern relevant, als dass der Typ, der beim 10k 4sec hinter mir platziert war, den letztjährigen HM in exakt dieser Zeit gefinished hat!

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.997
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    250

    Standard

    Du stellst komische Fragen.

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Ab welchem Zeitpunkt (bzw. Trainingswoche) im Trainingsplan ist man am Zenith seiner Leistungsfähigkeit angelangt, wo man nicht mehr besser wird, und nur mehr die Form erhält?
    Idealerweise ist das genau am Wettkampftag. Da hat der Körper die Trainingsreize alle bestmöglich verarbeitet und ist so vorbereitet, dass er die optimale Leistung abrufen kann. Wie gesagt: idealerweise.

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    ...10km Wettkampf in 38,57min absolviert, was eine realistische HM Zielzeit von gut 1:26:40 ergeben würde. Jetzt meine Fragen: Könnte ich diese Zeit in 3 Wochen auch noch toppen?
    Du könntest sie toppen, und genauso gut kannst du sie verfehlen.

    Die Frage ist doch andersherum: Warum solltest du eine ganz bestimmte Zeit im Halbmarathon laufen, nur weil du im Zehner eine gewisse Referenzzeit gelaufen bist? Die Zehnerzeit gibt eine Wahrscheinlichkeit für eine HM-Zeit, keine Garantie. Es gibt zig Parameter, die da hinein spielen.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  5. #5
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Das ist mir auf jeden Fall klar, dass es besser oder auch schlechter laufen könnte!
    Wenn aber so wie von euch beschrieben, noch Steigerungspotenzial vorhanden ist, dann gibt das für mich nochmal extra Motivationsschub für die letzten ( und auch bereits zähen) Trainingswochen!

  6. #6
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.199
    'Gefällt mir' gegeben
    1.989
    'Gefällt mir' erhalten
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Wenn aber so wie von euch beschrieben, noch Steigerungspotenzial vorhanden ist, dann gibt das für mich nochmal extra Motivationsschub für die letzten ( und auch bereits zähen) Trainingswochen!
    Das ist nachvollziehbar und sollte auch von Dir als Motivation verstanden werden. Aber warum willst Du so kurz vor ultimo einen Plan anpassen, der Dir bisher gute Dienste geleistet hat? Wenn Deine Formkurve weiter steigt, gibt es aber auch wirklich gar keinen Grund ohne Not auf´s Gas zu treten. Mach doch einfach so wenig (Intensität und Umfang) wie nötig und nicht so viel wie möglich. Sei Dir bewusst, Du könntest noch eine Schippe drauf legen und geniesse dieses Wissen.

    Die Frage nach der Machbarkeit hat Burny bereits vollumfänglich und vor allem ohne Interpretationsspielraum beantwortet.

  7. #7
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Hi leviathan,

    von einer Planänderung- oder Anpassung war meinerseits zu keinem Zeitpunkt die Rede, nur, da ich Laufeinsteiger was Wettkämpfe betrifft bin, wollte ich in Erfahrung bringen, bis zu welchem Zeitpunkt in der Vorbereitung noch Steigerung möglich ist.

    Ansonsten danke für die restlichen Zeilen, erkenne da für mich viel Nützliches!

    LG

  8. #8
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Du stellst komische Fragen.


    Idealerweise ist das genau am Wettkampftag. Da hat der Körper die Trainingsreize alle bestmöglich verarbeitet und ist so vorbereitet, dass er die optimale Leistung abrufen kann. Wie gesagt: idealerweise.


    Du könntest sie toppen, und genauso gut kannst du sie verfehlen.

    Die Frage ist doch andersherum: Warum solltest du eine ganz bestimmte Zeit im Halbmarathon laufen, nur weil du im Zehner eine gewisse Referenzzeit gelaufen bist? Die Zehnerzeit gibt eine Wahrscheinlichkeit für eine HM-Zeit, keine Garantie. Es gibt zig Parameter, die da hinein spielen.

    Bernd
    GETOPPT! 1:25:08 Yeah...

  9. #9
    MarcYa
    Gast

    Standard

    Glückwunsch zu Deinem tollen Ergebnis. Die erste Frage

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Könnte ich diese Zeit in 3 Wochen auch noch toppen?
    ist damit ja beantwortet. Mich würde noch Deine Antwort auf die zweite Frage interessieren:

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Ab welchem Zeitpunkt (bzw. Trainingswoche) im Trainingsplan ist man am Zenith seiner Leistungsfähigkeit angelangt, wo man nicht mehr besser wird, und nur mehr die Form erhält?
    Vielen Dank.

  10. #10
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Da ich ja mit so einer Zeit selbst nicht gerechnet habe, dürfte es tatsächlich so sein, dass am Tag X das Leistungsniveau am Höchsten ist und somit, sofern man auch richtig trainiert hat, Steigerung bis zum letzten Tag möglich ist!

  11. #11
    berodual_junkie
    Gast

    Standard Welchen Trainingsplan nun?

    Möchte im Herbst nochmal bei zwei HM starten und mich natürlich so gut es geht steigern. Soll ich wieder mit dem Trainingsplan für unter 1:30h arbeiten, oder doch gleich den für unter 1:20h nehmen? Zielzeit hätte ich mir so um die 1:23h vorgenommen

  12. #12
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Grob: Von 1:25 auf sub 1:20 ist kein Katzensprung. sub 1:23 ist realistischer. Geht aber einher mit Umfangsteigerung. Ich war auf 1:23 Niveau mit circa 40 WKM und habe sub 1:20 geschafft mit circa 75 Wkm im Schnitt, 6 Monate darauf hin trainiert. Ungefähr so 60-70km pro Woche sollten es IMHO also schon sein, 1 langer Lauf (circa 20-25k) und ein Lauf um das HM-RT Pace herum pro Woche, als grober Rahmen. Wenn du die Zeit hast, den Aufwand für sub 1:20 Trainingsplan betreiben zu können, kannst du auch den nehmen, halt mit leicht veränderten Werten für die Zeiten. Circa 2-4 Wochen vor dem HM kannst du einen 10er laufen. Hier sollte eine sub 36:30 erreicht werden.

  13. #13
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Infest Beitrag anzeigen
    Grob: Von 1:25 auf sub 1:20 ist kein Katzensprung. sub 1:23 ist realistischer. Geht aber einher mit Umfangsteigerung. Ich war auf 1:23 Niveau mit circa 40 WKM und habe sub 1:20 geschafft mit circa 75 Wkm im Schnitt, 6 Monate darauf hin trainiert. Ungefähr so 60-70km pro Woche sollten es IMHO also schon sein, 1 langer Lauf (circa 20-25k) und ein Lauf um das HM-RT Pace herum pro Woche, als grober Rahmen. Wenn du die Zeit hast, den Aufwand für sub 1:20 Trainingsplan betreiben zu können, kannst du auch den nehmen, halt mit leicht veränderten Werten für die Zeiten. Circa 2-4 Wochen vor dem HM kannst du einen 10er laufen. Hier sollte eine sub 36:30 erreicht werden.
    Mit wieviel Wochen/Monaten Vorbereitungszeit und Einheiten/Woche könnte sich das ausgehen?

  14. #14
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Mit wieviel Wochen/Monaten Vorbereitungszeit und Einheiten/Woche könnte sich das ausgehen?
    Das hängt von vielen Parametern ab, Alter, sportliche Vergangenheit, und und und - ich würde mal sagen wenn du aktuell bei 30-40 Wkm bist und schrittweise erhöhst bis in Richtung 60-70 Wkm, könnte sich eine sub 1:23 bis Herbst ausgehen. Sub 1.20 dürfte schwer werden

  15. #15
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Infest Beitrag anzeigen
    Das hängt von vielen Parametern ab, Alter, sportliche Vergangenheit, und und und - ich würde mal sagen wenn du aktuell bei 30-40 Wkm bist und schrittweise erhöhst bis in Richtung 60-70 Wkm, könnte sich eine sub 1:23 bis Herbst ausgehen. Sub 1.20 dürfte schwer werden
    Wenn ich ehrlich bin, bin ich seit 2 Monaten gar nicht gelaufen, sondern habe mich 5x wöchentlich mit dem Rennrad auf Jedermann Marathons vorbereitet....diese Woche habe ich mir meine Standard 8 km Laufrunde einmal im GA1 und einmal im GA2 Bereich gegönnt und war jeweils von der Pace her 4-5 sec schneller als in der HM Vorbereitung. Würde gezieltes Lauftraining dann Mitte Juli wieder aufnehmen, nächster HM wäre Ende September.

  16. #16
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.199
    'Gefällt mir' gegeben
    1.989
    'Gefällt mir' erhalten
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von Infest Beitrag anzeigen
    Das hängt von vielen Parametern ab, Alter, sportliche Vergangenheit, und und und - ich würde mal sagen wenn du aktuell bei 30-40 Wkm bist und schrittweise erhöhst bis in Richtung 60-70 Wkm, könnte sich eine sub 1:23 bis Herbst ausgehen. Sub 1.20 dürfte schwer werden
    Wahrscheinlich liegst Du mit der Einschätzung ganz gut. Wir wissen nur leider nicht, ob der TE ein guter oder schlechter Responder ist. Wenn er gut auf Training anspricht, ist auch eine 1:20 möglich, wenn er so gut wie gar nicht anspricht vielleicht auch so gut wie nix.

    Er könnte ja auch einfach versuchen gut zu trainieren und dann schauen, was dabei herauskommt. Das Training hat er in der Hand, die Ergebnisse nur bedingt. Es ist doch schon ein Wert, alles gegeben zu haben. Das Ergebnis sollte dann zweitrangig sein. Man könnte es ggf. als Grundlage für weitere Überlegungen verwenden, um evtl. das Training anzupassen.

  17. #17
    berodual_junkie
    Gast

    Standard Update

    Habe die letzten Wochen mit 5-6 Einheiten nach Lust und Laune und gesteigerten Umfängen bis 80 WK im 4 Wochen Zyklus trainiert, ganz ohne vorgegebenem Plan: langsam, sehr langsam, mittel, TDLe, IV, Fahrtspiel, Lauf ABC usw.
    Bin vorgestern einen 5,4 km Wettkampf in 18:13 min gelaufen, was auf 5 km ca. 17 min.ergeben hätte. In 2 Wochen ist der angepeilte HM, mal schauen, was wird...

  18. #18
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Das klingt sehr gut. Umfang schön auf 80wkm hochgesteigert und vorallem eine starke Unterdistanz-Zeit. (sub 17 auf 5k umgerechnet) Ich gehe davon aus, du hast einige Male auch schön lange Läufe >20k eingebaut und auch einige längere Tempoläufe, dann sehe ich absolut grün für den HM sub 1:20.

    Persönlich kann ich hier nur den Tipp geben, trotzdem an deinem Ziel sub 1:20 festzuhalten, auch wenn eventuell mehr möglich wäre. Da hatte ich selbst den Fehler gemacht im Frühjahr, nach einer guten 10er Zeit schon mit sub 1:19 zu liebäugeln, und hatte dann fast die sub 1:20 verspielt.

    Ansonsten liegst du mehr als im Soll! Keine verrückten Dinge im Rennen unternehmen und das sollte klappen!

  19. #19
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Infest Beitrag anzeigen
    Das klingt sehr gut. Umfang schön auf 80wkm hochgesteigert und vorallem eine starke Unterdistanz-Zeit. (sub 17 auf 5k umgerechnet) Ich gehe davon aus, du hast einige Male auch schön lange Läufe >20k eingebaut und auch einige längere Tempoläufe, dann sehe ich absolut grün für den HM sub 1:20.

    Persönlich kann ich hier nur den Tipp geben, trotzdem an deinem Ziel sub 1:20 festzuhalten, auch wenn eventuell mehr möglich wäre. Da hatte ich selbst den Fehler gemacht im Frühjahr, nach einer guten 10er Zeit schon mit sub 1:19 zu liebäugeln, und hatte dann fast die sub 1:20 verspielt.

    Ansonsten liegst du mehr als im Soll! Keine verrückten Dinge im Rennen unternehmen und das sollte klappen!
    Klar, ein paar Läufe um die 25 Kilometer waren dabei! Sub 1:20 war oder ist ja eigentlich nicht mein Ziel, sondern Sub 1:23. Anscheinend hab ich die letzten Monaten einiges richtig gemacht, aber wie gesagt, abgerechnet wird am Wettkampftag

  20. #20
    Wer rastet,der rostet Avatar von Infest
    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    bw
    Beiträge
    2.370
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von berodual_junkie Beitrag anzeigen
    Klar, ein paar Läufe um die 25 Kilometer waren dabei! Sub 1:20 war oder ist ja eigentlich nicht mein Ziel, sondern Sub 1:23. Anscheinend hab ich die letzten Monaten einiges richtig gemacht, aber wie gesagt, abgerechnet wird am Wettkampftag
    Die Steigerung von 1:25 (April) auf sub 1:20 5 Monate später wenn du schon Lauferfahrung hast ist eigentlich auch zu hoch. Aber ich gehe mal davon aus, die 1:25 aus April wurden voll und bei guten Bedingungen gelaufen. Allerdings hattest du da nur 30wkm oder so soweit ich das richtig verstanden habe, was für einen ordentlichen HM nicht so gut ist.

    Ansonsten könntest du auch einfach ein guter Typ auf kürzeren Strecken sein und auf längeren abfallen. Aber mit einer potenziellen sub 17 auf 5k sollte mit deiner Basis aus den letzten Monat dennoch sub 1:23 das aller aller mindeste sein.

  21. #21
    berodual_junkie
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Infest Beitrag anzeigen
    Die Steigerung von 1:25 (April) auf sub 1:20 5 Monate später wenn du schon Lauferfahrung hast ist eigentlich auch zu hoch. Aber ich gehe mal davon aus, die 1:25 aus April wurden voll und bei guten Bedingungen gelaufen. Allerdings hattest du da nur 30wkm oder so soweit ich das richtig verstanden habe, was für einen ordentlichen HM nicht so gut ist.

    Ansonsten könntest du auch einfach ein guter Typ auf kürzeren Strecken sein und auf längeren abfallen. Aber mit einer potenziellen sub 17 auf 5k sollte mit deiner Basis aus den letzten Monat dennoch sub 1:23 das aller aller mindeste sein.
    Pulsgesteuertes Lauftraining betreibe ich mit vorangegangener Leistungsdiagnose am Ergometer seit letztem November, weil ich mich eigentlich am Rennrad steigern wollte und mir nur Ergo Strampeln im Winter zu eintönig war, so viel zur Lauferfahrung. WK hatte ich im Frühjahr sicher mehr als 30, Bedingungen beim HM waren top. Bin die ersten 9,7 km und die letzten 10,4 km (Zwischenzeitnehmung) in exakt gleicher Pace von 4:02 min. gelaufen, also von Leistungsabfall keine Rede. Außerdem ist bei mir selten eine Einheit unter 10 km, also wärs doch eher unlogisch, auf Unterdistanzen schneller als auf langen zu sein...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 22:27
  2. Bis wann ist ein Anfänger ein Anfänger
    Von Silla-Silla im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 16:05
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 16:12
  4. Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 09:14
  5. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 00:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •