+ Antworten
Seite 14 von 30 ErsteErste ... 41112131415161724 ... LetzteLetzte
Ergebnis 326 bis 350 von 729
  1. #326
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Heute gab es die zweite Sitzung beim Physio. Wir haben einen interessanten neuen Ansatz gefunden.

    Erkenntnis brachte diese Übung:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	b2.gif 
Hits:	80 
Größe:	15,8 KB 
ID:	35639

    Normalerweise sollte das untere Bein wie im Bild ersichtlich zu 90° gewinkelt runterhängen. Das ist bei mir nicht der Fall. Das rechte Bein hat etwas über 90°, und das linke Problembein hängt ungelogen fast gerade in der Luft. Da ist alles bombenfest.
    Bevor wir uns an die Ursachensuche machen, wollen wir nun in der nächsten Sitzung versuchen, den Hüftbeuger wieder freizubekommen. Bis dahin soll ich regelmäßig eine Kniehub-Übung machen. Diese zielt darauf ab, den Kniehub nicht aus dem Hüftbeuger zu holen, sondern die Ferse über die hinteren Beinmuskeln unter dem Körper (nicht davor oder dahinter. Darunter!) auf Kniehöhe zu heben. Der Sinn dahinter ist, den Hüftbeuger zu entlasten.
    Das habe ich beim anschließenden Laufheimweg gleich mal in der Praxis ausprobiert, ohne verkrampfen und ohne Zwang, damit es nicht allzu unrund wird. Und was soll ich sagen? Das Laufen fühlt sich tatsächlich direkt völlig anders an. Der Fuß wird gehoben, nicht das Knie. Das Ergebnis ist das Gleiche: Ich laufe.
    Genauso schnell und mit weniger Beschwerden als vorgestern noch. Wirklich erstaunlich. Das ist ein echt interessanter Ansatz, den ich weiter verfolgen werde.

    Geworden sind es auf dem Heimweg:
    11,37 km @ 05:02 (flach)

    Die Frage ist nun noch, ob dieses Hüftbeugerproblem die Schmerzen in der AS verursacht hat, oder andersrum.
    Nun ja, wir tasten uns vor.

  2. #327
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Dann komme ich noch kurz mit der Wochenstatistik um die Ecke:

    Laufen: 54,3 km (5 Läufe)
    Rad: 92,9 km
    Kraft: 02:30 h

    Mit dem Rad komm' ich zu Zeit nicht so richtig auf das Pensum, das ich gerne machen würde. Das Mountainbike steht zu oft ungenutzt im Schuppen rum. Und jetzt ist schon August...
    Die Zeit fehlt einfach...

    Dafür mache ich gute Fortschritte mit dem linken Bein. Laufen geht gut, die Herbst-WK's sind nicht abgeschrieben.
    Wenn möglich, möchte ich nun nächste Woche wieder über 60 Kilometer schaffen, um danach eine richtige Taper-Woche für den Wohldenberglauf machen zu können.

    Ach ja, und eben hab ich noch neue Schuhe bestellt: Einen neuen Saucony Mirage. Der alte ist mein absoluter Lieblingsschuh geworden. Die Sohle ist nach 700 km schon deutlich angezählt. Über 1000 werde ich den kaum bekommen.
    Freue mich schon auf das Paket .

  3. #328
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Die neuen Schuhe sind da:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20150804_205005.jpg 
Hits:	28 
Größe:	875,1 KB 
ID:	35787 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20150804_205029.jpg 
Hits:	37 
Größe:	905,3 KB 
ID:	35789



    Der Mirage 5. Nachdem ich seit einiger Zeit den Mirage 3 laufe, heute die Premiere mit dem Nachfolger-Nachfolgemodell.
    Erster Eindruck: Der Schuh ist sehr leicht, wie gewünscht. Verarbeitung sieht rundum super aus. Sohle kommt mir dicker vor.
    Und er passt genauso gut wie alle Saucony's an meine Füße.
    Beim ersten Loslaufen fühlt er sich deutlich weicher und gedämpfter an, als der 3er. Ob ich nur was anderes erwartet habe, oder der Eindruck täuscht, weil ich die letzten beiden Male mit dem Kinvara los war? Ich weiß es nicht. Jedenfalls wieder eine geile Mischung aus Komfort, Stabilität und super leichtem Gewicht. Es läuft sich direkt klasse los. Beim Aufsetzen komfortabel, beim Abdruck direkt.
    Kleiner Wermutstropfen: Schon nach 5 km habe ich an der linken Ferse eine ordentliche Blase entwickelt, die ich im Sportstudio erst mal verarzten musste. Das war beim Einlaufen des Xodus ähnlich, dort hat sich das nach den ersten 4-5 Läufen aber gegeben.

    Beim Sportstudio wartete dann schon der Physio auf mich. Wie oben schon angekündigt, wollten wir uns heute um meinen Hüftbeuger kümmern. Er hat hier den obersten Teil der Hüftbeugermuskulatur bearbeitet (ich vergesse immer die medizinischen Namen) und hat dazu auf Bauchnabelhöhe ganz tief in den Unterleib gegriffen, Das war sehr unangenehm, im Nachgang aber auch erstaunlich wirkungsvoll. Anschließend haben wir noch einmal die korrekte Beinarbeit einstudiert und sind dann noch zusammen draußen laufen gewesen, um das Erlernte direkt umzusetzen.
    Ich kann es nur noch einmal beschreiben: Es ist tatsächlich ein Unterschied, ob man einfach nur Skippings und Anfersen "macht", oder ob man die Ferse mit Hilfe der hinteren Oberschenkelmuskeln unterhalb des Körpers auf Kniehöhe anhebt. Da laufe ich jetzt einige Jahre und lerne die Laufbewegung noch einmal auf neue Art kennen.
    Echt erstaunlich. Und es fühlt sich klasse an!
    Nach dem Physio-Programm gab es noch etwas Rumpfkraft und einen kleinen Zirkel aus Klimmzügen und einbeinigen Kniebeugen mit erhöhtem hinteren Bein.
    Der Heimweg lief sich dann tatsächlich anders. Der Hüftbeuger war deutlich mobiler als vorher, was sich positiv auf die Hüftstreckung auswirkte. Hervorragend

    Geworden sind es in Summe 14,32 km @ 05:09 (flach)

    Nur die wegen der Blase getapte Ferse hat genervt. Das muss nun fix wieder verheilen.

    So viel für heute.
    Allen noch einen schönen Abend

  4. #329
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.832
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.246

    Standard

    Das mit deinem Physio hört sich aber echt gut an Gold wert solche Fachleute

    Gruss Tommi

  5. #330
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das mit deinem Physio hört sich aber echt gut an Gold wert solche Fachleute

    Gruss Tommi
    Da hast Du so recht... Ohne meinen Nico wäre ich lange nicht auf dem Stand, auf dem ich heute bin...

  6. #331
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Kannste mir den mal ausleihen ?
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  7. #332
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von cappucino15 Beitrag anzeigen
    Kannste mir den mal ausleihen ?
    Auf gar keinen Fall !!
    Das ist meiner!

  8. #333
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Das Wetter zeigte sich heute gnädig. 24°C und deutlicher Wind, dafür etwas unangenehm feucht wegen der Unwetter der Nacht. Frühmorgens war noch Waschküche, also hab ich den Lauf auf 17 Uhr verschoben.
    Gestartet bin ich nicht von zuhause, sondern knapp 5 km entfernt im Hildesheimer Stadtteil Moritzberg. Was ich vorhatte, wusste ich nicht genau. Mein Wochenziel von 60 km steht noch im Raume. Dafür brauche ich noch 33 km und habe 2 Tage Zeit. Unter normalen Umständen kein Problem.
    Aber was macht die AS? Hält mein Tape um die offene Blase an der Ferse? Macht nicht doch die Luftfeuchtigkeit Probleme? Und überhaupt, in den letzten beiden Tagen bin ich (immerhin) 120 km auf dem Rad unterwegs gewesen.
    Einen Versuch ist es wert.
    Zuerst geht es ein paar Minuten an einer Straße lang, um dann über den Steinberg, durch das Wildgatter Richtung Ochtersum/Barienrode zu laufen. Der Steinberg heißt so, weil es dort erst einmal hochgeht. Der Weg ist steinig. 100m vor mir versucht sich ein Mann (schätzungsweise 18-20) per Rad an der Steigung. Er ist das Ding recht forsch angegangen. Als ich das sah, war mein erster Gedanke noch: Entweder er weiß was er tut, oder er fällt gleich um.
    Tja, er wusste nicht, was er tut. Schon nach wenigen Minuten musste er tatsächlich absteigen und schwer schnaufend eine Pause einlegen. Ich trabe locker mit einem Lächeln an ihm vorbei und versuche, ihn aufzumuntern.
    n dieser Stelle dämmert mir ein wenig, wie versnobt meine Zweifel im Vorfeld eigentlich waren. Ich nehme diese Steigung an einem vermeintlich schlechten Tag mit ~05:30 mal eben so mit, an der so manch untrainierter junger Mann mit dem Rad scheitert. Das war wirklich gut für meinen Kopf. Eigentlich ist doch alles gut.
    Am Wildgatter ist Hochbetrieb. Viele Eltern mit kleinen Kindern, Großeltern, Onkel, Tanten. Familienausflügler. Ich wühle mich da durch, passiere Ochtersum, küsse Barienrode und biege nach rechts ab Richtung Diekholzen. Alles geht locker und leicht. Ab und zu zwickt die offene Stelle an der Ferse. Ich baue immer mal wieder Passagen ein, in denen ich meinen "neuen" Laufstil einübe.
    In Diekholzen geht es wieder in den Wald und auf Wege, die ich schon 1000 Mal gelaufen und geradelt bin. Gewohntes Terrain, es wird öde. Zeit für eine Endbeschleunigung. Das gab es schon länger nicht. Im Moment war ich je nach Steigung mit 05:10-05:50 unterwegs. Also sollte es schon 04:50 sein. Als die Uhr den 13. km anzeigt, ziehe ich an. Es geht jetzt nur noch bergab, das hilft. Aber von alleine läuft sich das auch nicht. Trotzdem tut es gut, mal das Tempo zu wechseln. Die EB wächst in einen leichten Crescendo und hält 5 km an. Dann lass ich es nochmal richtig krachen und ziehe für weitere 600m auf 04:25 an.
    Fertig, Schluss, aus. Reicht für heute.
    Noch 1 km locker austraben. Für morgen sind noch 14 km übrig.

    19,62 km @ 05:13 (234 Hm)

  9. #334
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.832
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.246

    Standard

    Das war ja ein schönes Läufchen!

    Gruss Tommi

  10. #335
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das war ja ein schönes Läufchen!

    Gruss Tommi
    Das war es!

    Und Teil 2 folgte heute. Es war heute doch deutlich wärmer, als ich die Wettervorhersage im Gedächtnis hatte. Nachmittags waren wir in praller Sonne und guten 28°C im Südkreis von Hildesheim unterwegs. Auf dem Heimweg lies ich mich bei Sibbesse aus dem Auto werfen, um die restlichen 14 km für diese Woche zu sammeln. Glücklicherweise zogen um diese Zeit Wolken auf. Ich lief ohne Rucksack und hatte also kein Smartphone für die Navigation dabei.
    Risiko !
    Die Wege sind nicht immer eindeutig, und schon gar nicht ausgeschildert. Tatsächlich laufe ich ein paar Mal ungünstige Umwege, bleibe aber immer in der richtigen Himmelsrichtung. Tempo lasse ich ohne Druck die Beine machen. Der Wald hat zwei "Rücken", ich muss also zweimal hoch und zweimal runter.
    Gut 4 km lang folge ich meinem Haus- und Hoftrail, der wegen unkontrolliertem Gräserbewuchs derzeit nicht sooo leicht unter den Füßen weggeht. Der Rest ist dann wieder Routine. Die Wärme macht heute auch leichte Probleme, ebenso wie die Kaffee- und Eislastige Ernährung vom Nachmittag.
    Irgendwie komm ich durch, und das gar nicht mal so schlecht:

    16,74 km @ 05:18 (261 Hm)

    Das war die Woche:

    Laufen: 63,6 km (619 Hm)
    Rad: 125,2 km
    Kraft: 1h

    Viel gelaufen, gut geradelt. Sportstudio hat gelitten.
    Man kann nicht alles haben. Sportstudiozeit ist sowieso eher Herbst / Winter.

    Jetzt erwartet mich eine Regenerationswoche, damit ich nächsten Sonntag beim Wohldenberg-Halbmarathon Vollgas geben kann!!

  11. #336
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.832
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.246

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Jetzt erwartet mich eine Regenerationswoche, damit ich nächsten Sonntag beim Wohldenberg-Halbmarathon Vollgas geben kann!!
    Na das will ich doch hoffen

    Gruss Tommi

  12. #337
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sachma Felix, meinste nicht, Du solltest das "talentfrei" mal so langsam aus dem Fred-Titel streichen ?
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  13. #338

    Im Forum dabei seit
    13.10.2014
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Felix,

    wenn ich mir deine Wochenstatistiken so anschaue werde ich echt neidisch.
    Radelst du ausschließlich Mountainbike und im Gelände?
    Bei mir kommt das Radfahren dieses Jahr eindeutig zu kurz, hab jetzt ca. 1300 Km ( eigentlich wollte ich dieses Jahr ca. 4000 km radeln, aber das wird nix)

    Grüße Markus
    Schweiß fließt wenn Muskeln weinen

  14. #339
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von cappucino15 Beitrag anzeigen
    Sachma Felix, meinste nicht, Du solltest das "talentfrei" mal so langsam aus dem Fred-Titel streichen ?

    Dann könnte man hart erarbeitete Trainingserfolge ja auf Veranlagung schieben. Nix da!
    Zitat Zitat von MarkusM. Beitrag anzeigen
    Hi Felix,

    wenn ich mir deine Wochenstatistiken so anschaue werde ich echt neidisch.
    Radelst du ausschließlich Mountainbike und im Gelände?
    Bei mir kommt das Radfahren dieses Jahr eindeutig zu kurz, hab jetzt ca. 1300 Km ( eigentlich wollte ich dieses Jahr ca. 4000 km radeln, aber das wird nix)

    Grüße Markus
    Leider nicht !
    Mein MTB-Pensum liegt auch weeeit hinter meinen Vorstellungen zurück.
    Die Kilometer kommen hauptsächlich durch meinen Arbeitsweg zustande. Einmal die Woche versuche ich, per Crossrad zur Arbeit zu fahren. Das sind knapp 40 km, so kommen an einem Tag schon 79 km zusammen. Wenn dann noch eine MTB-Tour dazukommt, bin ich im dreistelligen Bereich und soweit zufrieden.
    Ich bin in diesem Jahr auch "erst" bei 1600 km.
    Naja, kann alles besser werden

  15. #340

    Im Forum dabei seit
    13.10.2014
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich sammle meine Kilometer auch hauptsächlich auf dem Weg zur Arbeit, allerdings sind es bei mir nur etwas mehr als 10 Km. Also am Tag so ca. 22-23 km. Ich versuche 3-4 mal pro Woche mit dem Rad zu fahren, bin dann aber immer noch nicht 3 stellig.
    Schweiß fließt wenn Muskeln weinen

  16. #341
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Wiedermal ordentliches Wochenpensum inkl. guter Läufe. Läuft!

  17. #342
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Edd Laddix Beitrag anzeigen
    Wiedermal ordentliches Wochenpensum inkl. guter Läufe. Läuft!
    Danke
    Aber noch schlage ich mich ja mit ähnlichen AS-Problemen rum wie du. Ich hoffe, ich übertreibe es nicht.

    Zitat Zitat von MarkusM. Beitrag anzeigen
    Ich sammle meine Kilometer auch hauptsächlich auf dem Weg zur Arbeit, allerdings sind es bei mir nur etwas mehr als 10 Km. Also am Tag so ca. 22-23 km. Ich versuche 3-4 mal pro Woche mit dem Rad zu fahren, bin dann aber immer noch nicht 3 stellig.
    Fleißig!
    Bei 10k würde ich aber schon darüber nachdenken, den Arbeitsweg 1-2 Mal zu laufen

  18. #343

    Im Forum dabei seit
    13.10.2014
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Bei 10k würde ich aber schon darüber nachdenken, den Arbeitsweg 1-2 Mal zu laufen
    Hab ich im Winter und im Frühjahr auch einige male gemacht, nach dem Sommerurlaub möchte ich damit auch wieder starten.
    Schweiß fließt wenn Muskeln weinen

  19. #344
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Moin Moin,

    gestern war wieder Physio-Tag. Hach, was hab ich für ein Glück. Die KK bezahlt ja 20 Minuten pro Sitzung. Wir haben gestern (weil ich der letzte Termin war) 40 Minuten draus gemacht.
    Das Beschwerdebild ist insgesamt deutlich besser geworden. Wobei ich nicht genau weiß, was in der AS los ist. Wegen der Heilung der Blase ist da immer etwas Spannung und Jucken und so, das ich nicht 100% von dem AS-Anlaufschmerz trennen kann. Aber auch das ist ein gutes Zeichen.
    Die letzte Woche hatte ja über 60 km, ohne Verschärfung der Symptome.
    Er hat nun den linken Oberschenkel komplett freimassiert. Das war echt schmerzhaft, aber nötig. Im Anschluss gab es eine Einweisung in Übungen zur Selbsttherapie. Alle zielen auf Hüftmobilität ab. Da mangelt es leider. Ob mich das auch damals in der Tanzschule so zurückgeworfen hat ...
    Nach dem Physioprogramm hab' ich noch das Kraftprogramm aus dem Trainingsplan drangehängt, und dann ging es ab zum Bahntraining. Da hatte ich mal wieder richtig Böcke drauf, gab es ja schon lange nicht mehr!!
    Erst eine lockere Runde um den Hohnsensee, gut 5 km. Die Bahn war frei. die Mädelsfußballmannschaft hatte aufgeräumt, ein paar Fußballjungs saßen vorm Vereinsheim und ließen es sich bei Kaltgetränken gut gehen. Bahn frei!!
    Es war planlos, einfach nur zum Rennen. Letztendlich hätte ich mehr draus machen können, mein Ziel habe ich aber erreicht. Schon bei der ersten von zwei Pyramiden stellte sich das ein, was Laufmuddi mal "Ventilschaden" nannte.
    Die Ergebnisse gibt es hier, und mit etwas Erklärung im 1000m-Thread, #345.
    Was mich wundert ist, dass ich heute praktisch keinen Muskelkater habe. Nur müde Beine.
    Nach dem 1000er am Limit hatte ich richtig 2 Tage Muskelschmerzen. An irgendeiner Schraube muss ich da noch drehen können.
    Heute hab ich bei bestem Wetter wieder meine knappen 80 km auf dem Rad zum und vom Büro "abgerissen".

    Das war's dann mit der Sportwoche. Morgen und Samstag bin ich mit der Familie auf einem kleinen Mini-Urlaub an der See. Da wird nicht gelaufen.
    Und am Sonntagmorgen ist dann schon der Wohldenberg-HM. Von diesem mache ich abhängig, welche WK's ich im Herbst noch so laufe. Eine Zielzeit zu definieren ist schwer, da ich die Strecke nicht kenne. Ich werde aber versuchen, an die 01:45 ranzulaufen. Wenn es eine 01:48 wird, auch nicht tragisch. Was wichtig ist, dass ich powern kann, und das linke Bein ruhig bleibt. Darauf kommt es an.

  20. #345
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Wettkampfbericht Wohldenberger Waldlauf (HM)

    Heute hatte ich wieder jede Menge Ausreden parat, um ein eventuelles Versagen rechtfertigen zu können.
    Wir haben gerade 2 Tage Kurzurlaub hinter uns. Wir haben viel gegessen, nicht das Gesündeste, schlecht im Hotelzimmer geschlafen, zu wenig getrunken und viel spazieren gewesen. Alles Faktoren, die sich negativ auf die Laufleistung auswirken (können).
    Als der Wecker schließlich um halb sieben klingelte, schlief ich estmal munter weiter. Zum Glück war ich um sieben wieder wach. Schnell hoch, Toast in die Figur, etwas Haferschleim, Toilette. Um kurz vor acht geht es dann auf die Autobahn, die paar km nach Holle am Sonntagmorgen auf freien Straßen genießen und mit Serj Tankian WK-Stimmung generieren.
    Das Thermometer zeigt nur 20°C, aber mir ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch. Noch eine Ausrede!!
    Auf der Sportanlage vom SV Wohldenberg angekommen, sind die Startunterlagen schnell geholt und ein Mini-Aufwärmprogramm mit 5 Min Laufen und ein paar Skippings und Wechselsprüngen absolviert. Als Ziel hatte ich vorsichtig eine 01:45 definiert. Laut Ausschreibung hat die Strecke ~400 Hm, da laufen sich die 05:00 / km nicht von allein.
    Ein paar bekannte Gesichter erkenne ich in dem übersichtlichen Starterfeld. Eins davon spricht mich an und fragt, ob ich nicht der Felix aus dem Forum sei. Ich habe Simba1966 vor mir, aus dem sub2:55-Faden. Seinen Namen und sein Gesicht kenne ich schon länger von den Hildesheimer Läufen. Tja, da hat sich das Forum ja mal wieder gelohnt!! Wir quatschen kurz über unsere Ziele, und weil es für Ihn heute nur sein LaLa ist, bietet er mir an, mich auf unter 01:45 zu ziehen. Es sei ja so einsam hier auf der Strecke. Da hat er recht.
    Na das kann ja was werden! Ich hatte doch keine Erwartungen an diesen Tag heute!
    Der Startschuss fällt und wir laufen direkt zügig hoch, in den Wald. Die 48 Läufer ziehen sich schnell auseinander, sodass ich mit Simba allein unterwegs bin. Wir sind von Anfang an etwas schneller als 05:00 unterwegs. Die Luftfeuchtigkeit macht mir tatsächlich zu schaffen, aber die Beine sind frisch. Diese Woche bin ich nur einmal gelaufen, das hatte ich schon lange nicht mehr. Trotz der 2 Tage zu Fuß an der Ostsee geht die Laufbewegung kräftig und flüssig weg. Simba erzählt mir von seinem Läuferleben, ich kann noch gut mitsabbeln. Die ersten km vergehen auf diese Weise sehr schnell. Bergauf mit 05:20, bergab mit bis zu 04:20. Läuft.
    Wenige Läufer kassieren wir noch ein, sonst bleibt alles bei der Konstellation aus km 1.
    Zwischendurch erzähle ich ihm, dass ich meist ein kleines Tief von km7-12 habe, zum Dank dafür versucht er ab km 12, mir ständig einzureden, dass ich suuuper aussehe und da noch richtig viel ginge.
    Ich jedoch bin froh, das aktuelle Tempo zu halten. Wir haben gegenüber der Zielpace bereits einen Vorsprung von gut 2 Minuten erlaufen. Die Strecke wird aber nicht leichter. Es sind doch einige Hügel mehr zu bewältigen, als ich im Profil vorher gesichtet hatte. Der nächste Meilenstein ist der km 16. Ab hier nur noch ein Fünfer. Normalerweise versuche ich ab hier, noch mal alles rauszuholen. Heute geht aber nix mehr. Simba versucht es auch, mit weiterem Zuspruch, Tipps und Vorauslaufen. Schneller geht aber nicht mehr. Die Hügel und die Luftfeuchte schaffen mich. Die zwei Minuten Vorsprung kann ich noch ein wenig ausbauen.
    Bei km 19 wechselt Simba in seine geplante Endbeschleunigung und zieht mit 04:00 auf und davon. Obwohl es deutlich bergan geht.
    Ich hingegen bin froh, die Beine noch hochzubekommen. Ein bisschen ziehen will ich auch noch, aber die Beine sind sehr schwer, fast gummiartig.
    Endlich ist der letzte Berg geschafft und es geht runter, auf den letzten km zum Sportplatz. Noch eine Ehrenrunde um den Sportplatz auf feuchtem Rasen und es ist geschafft!!

    Ziel in 01:42:17, (Pace 04:50), 367 Hm
    Platz 12 von 48

    ... und noch einmal das Höhenprofil, das Garmin mitgeschnitten hat:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2015-08-16-13-08-13.png 
Hits:	33 
Größe:	79,8 KB 
ID:	36169
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  21. #346
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Glückwunsch Felix!

    Gute Zeit für die Hm. Dann könntest du doch jetzt eigentlich dieses Jahr nochmal an ernsthaftes HM-Training denken, wo es ja wohl auch deiner AS wieder ganz gut geht. Wie hat sie den HM denn überstanden?

    Edit: Die Muddi hat mich mit ihrem Post gerade daraufhin gewiesen, dass du noch den Wolfsburg-Marathon im Plan hast. Ist der noch aktuell?
    Zuletzt überarbeitet von Edd Laddix (16.08.2015 um 21:13 Uhr)

  22. #347
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.025
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich bin echt gespannt, was du dann in Wob für ne Zeit raushaust!
    Naja, wenn ich dann ne geschätzte 3/4 Stunde nach dir ankomme bist du bestimmt schon auf dem Nachhauseweg

  23. #348
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Edd Laddix Beitrag anzeigen
    Glückwunsch Felix!

    Gute Zeit für die Hm. Dann könntest du doch jetzt eigentlich dieses Jahr nochmal an ernsthaftes HM-Training denken, wo es ja wohl auch deiner AS wieder ganz gut geht. Wie hat sie den HM denn überstanden?

    Edit: Die Muddi hat mich mit ihrem Post gerade daraufhin gewiesen, dass du noch den Wolfsburg-Marathon im Plan hast. Ist der noch aktuell?
    Danke!

    AS war recht ruhig, aber nicht ganz unauffällig. Zwischendurch hat sie etwas geziept, so zwischen km 13 und 15. Zum Ende hin ging es wieder.
    Die Tendenz scheint weiterhin laaaangsam Richtung Besserung zu gehen. Jedenfalls ist eine Pause nicht gerechtfertigt.

    Und das ist jetzt die Frage: Was nun?
    Der WOB-HM in der Signatur ist schwer aktuell, den möchte ich nun ziemlich sicher laufen. Das Ergebnis von heute deutet auch darauf hin, dass ich auf einem flachen Kurs die sub 100 gut schaffen kann. Vielleicht laufe ich sogar auf 01:38, mal gucken.

    Aber eigentlich will ich ja mehr.
    Spontan könnte ich in nächster Zeit die 10000 auf der Bahn rennen (wenn der nicht schon ausgebucht ist). Eine Woche vor Wolfsburg ist der Brockenlauf, den ich sooo gerne machen würde. Aber erstens sind 800 Hm nun wirklich Gift für die AS, und 800 negative Hm sind Gift für die angeschlagenen Oberschenkel... Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit zu groß, mich damit so abzuschießen, dass eine Woche später mein PB-Ziel für WOB wieder in Gefahr ist.
    Tja, und dann ist da noch der Essen-Marathon Anfang Oktober. Ich hatte ihn ja schon aus der Signatur genommen, aber im Hinterkopf behalten.
    Bock hätte ich auf alles. Aber das ist wohl (leider) "too much".

    Im Moment tendiere ich dazu, mich erst auf Wolfsburg zu konzentrieren und die Belastung nicht zu krass hochzufahren, damit mein linkes Bein weiter verheilen kann.
    Der zweite Marathon kann auch 2016 kommen. Die Erhaltung der heilen Gräten ist mir doch wichtiger, als nun innerhalb von 3 Wochen noch alles Mögliche an WK's wegzuschaffen.

    Zitat Zitat von Laufmuddi Beitrag anzeigen
    Ich bin echt gespannt, was du dann in Wob für ne Zeit raushaust!
    Naja, wenn ich dann ne geschätzte 3/4 Stunde nach dir ankomme bist du bestimmt schon auf dem Nachhauseweg
    Hey, natürlich warte ich auf diich Nur das mit dem Zurücklaufen und über-den-Berg-ziehen wird schwer. Heute habe ich nach dem Finish nicht mal mehr das Auslaufen geschafft. Ich hab's versucht, aber nach zwei Bechern Wassern hat beim locker Joggen gleich der Magen gekrampft... Da ging garnüscht mehr..
    Dafür könnte ich dir schon mal Zielverpflegung sichern

  24. #349
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    893
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Hallo Felix,

    schöner Lauf mit dem Luxus eines Pace-Makers . Wenn es flach gewesen wäre, wärst Du auf jeden Fall im Bereich Deiner PB gewesen.

    Habe mir noch einmal Deinen Einstiegs-Post bezüglich Zielsetzung durchgelesen. Distanzverlängerung ... übergeordnetes Ziel: Gesunderhaltung. Zur Zeit tanzt Du ja auf vielen Hochzeiten von 1000m bis Marathon.

    Nur so als Gedankenanstoß: Wäre es etwas für Dich, die Distanzerweiterung in einem Mehrjahresplan anzugehen ? Ein Jahr Konzentration auf 5 km, ein Jahr Konzentration auf 10 km, ein Jahr Konzentration auf HM, dann auf die Langdistanzen, einfach um noch ein paar richtige gute PBs mitzunehmen. Ich habe bei Dir einfach den Eindruck, dass bei konsequenterem Training noch mehr gehen würde. Wie komme ich drauf ? Habe in meinem zweiten Läuferleben, das 1994 begann, nach 3 Jahren Kraut- und Rüben-Training direkt mit Marathon-Training angefangen, heute würde ich es etwas systematischer angehen.

    Gee

  25. #350

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.008
    'Gefällt mir' gegeben
    205
    'Gefällt mir' erhalten
    108

    Standard

    Schöner Lauf!
    Was ist aktuell deine HM Bestzeit?

    Gruß,
    5 km: 20:54 | Aug 19 --- 7,33 km (Alsterrunde): 32:31 | Jul 17 --- 10 km: 43:19 | Sep 19 ---
    10Meilen / 16,1 km: 1:12:53 | Sep 19 --- 21,1 km: 1:37:22 | Apr 19 --- 25 km: 2:02:17 | Nov 18 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. talentfrei Laufen
    Von run4myself im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 21:34
  2. Vielleicht wirklich talentfrei?
    Von Catsmom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 685
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:28
  3. Mein Start ins "Läuferleben"
    Von KillerPueppi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 11:17
  4. Neun Monate Läuferleben und jetzt HM-Zeit 1:46, 57
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 13:38
  5. Acht Monate Läuferleben und jetzt 10 km in 45:30
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •