+ Antworten
Seite 4 von 30 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 729
  1. #76
    Avatar von andreah48
    Im Forum dabei seit
    05.09.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.018
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    In Erlangen ist es auch nie wirklich schön Rad zu fahren. Wobei da die Radfahrer Vorfahrt vor den Autofahrern haben.
    Entsprechend ist es auch nicht schön da Auto zu fahren........
    Zum Glück wohne ich ja jetzt in Nürnberg.

    Toll wie Du Dich auch ohne große Lust zum Laufen überwindest. Ich weiß nicht ob ich um halb 9 noch loslaufen würde.
    Andererseits hat man ja ein Ziel und da greift auch bei mir der Ehrgeiz

  2. #77
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Wie, Radfahrer haben Vorrang? Grundsätzlich? Ich kann die Worte lesen, aber ich verstehe sie nicht

    Als Hildesheimer ist man in Hannover tatsächlich sehr verwöhnt, was die Radwegführung angeht. Dafür ist es bei gutem Wetter wesentlich voller, und man kommt doch nicht voran.

    Hildesheim ist beim ADFC-Fahrradklima-Ranking zu Recht absolut unterirdisch bewertet worden.

    Hier ein Auszug:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ADFC Hildesheim.JPG 
Hits:	208 
Größe:	39,2 KB 
ID:	31289

    Die Verkehrsplaner planen leider immer wieder völlig an den Radfahrern vorbei. Ich fahre in Hildesheim auch nur an der Innerste lang, alles andere ist je nach Örtlichkeit nervig bis suizidal.

  3. #78
    Avatar von andreah48
    Im Forum dabei seit
    05.09.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.018
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Najaaaa, in Erlangen gibt es soviele Radfahrer, dass man als Autofahrer teilweise wenig Chancen hat.
    Natürlich haben offiziell Autos Vorfahrt. Du musst aber als Autofahrer ständig aufpassen, dass Du keinen Radfahrer mitnimmst.

  4. #79
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.349
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    www.youtube.com/watch?v=G_k20C8hOEs

    Tschuldigung, kam mir grad so in den Sinn.
    Zuletzt überarbeitet von taeve (24.04.2015 um 10:56 Uhr)
    Gruß Frank


  5. #80

    Im Forum dabei seit
    13.10.2014
    Beiträge
    164
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hab gerade mal für meine Stadt (Esslingen) geschaut, ist nicht wirklich viel besser wie Hildesheim. Esslingen liegt auf Rang 89 von 100 bei den Städten zwischen 50-100 Tausend Einwohnern. Ein bessere Platzierung hätte mich auch gewundert.
    Schweiß fließt wenn Muskeln weinen

  6. #81
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo zusammen,

    den Doppeldecker habe ich gut verdaut. Das überrascht mich selbst ein bisschen.
    Ein weiterer Anlass zur Freude: Mein Physio hatte heute Zeit für mich!
    Über eine Stunde hat er mich angeguckt und behandelt. Vielen vielen Dank Nico!! Ich habe wieder einige Ansätze bekommen, an denen ich arbeiten kann. Beispielsweise habe ich über die Jahre bei den vielen Functional Trainings zu sehr verinnerlicht, das der Rücken gerade sein muss. So sehr, dass ich nun die unteren Lendenwirbel kaum noch beugen kann. Nun habe ich die Aufgabe, die Dinger wieder mobil zu bekommen. Und ein neues Aufwärmprogramm vorm Laufen gab es, da ich das in letzter Zeit vernachlässigt habe.

    Das heutige Training:
    13km locker, mal wieder durch den Wald. Es hat leicht geregnet, und die Luft war unangenehm feucht-warm. Sowas kann ich nicht ab. Obwohl es nur 14°C waren. Die Luftfeuchte bringt meinen ganzen Kreislauf durcheinander. Heute ging es aber nicht um Leistung. Erinnerungen an den Hönzer Lauf vom letzten Jahr kamen hoch, als kurz vor dem Start ein ordentliches Gewitter niederging und die Luft an äquatoriale Verhältnisse erinnerte. Da bin ich (für meine Verhältnisse) furchtbar abgekackt. So etwas bleibt in Erinnerung
    Zum Ende habe ich dann noch ein paar Steigerungen eingebaut, die dann auch richtig fordernd waren. Also den Sprint durchaus ein paar Sekunden gehalten. Das hat Spaß gemacht!

    So, jetzt steht morgen noch ein Wettkampf an. Was soll ich machen auf 12k ohne Tapering? Wenn ich mich halbwegs spezifisch auf diese Distanz vorbereitet hätte, würde ich wohl mit 04:20 anlaufen. Das ist jedoch illusorisch. Blick in den roten Faden, den Marathon-Trainingsplan vom Nachttisch. Der 10k-WK soll in 48:09 gelaufen werden. Macht eine Pace von 04:49. Naja. Unterfordern will ich mich auch nicht. Ein bisschen Rumrechnen ergibt, dass man mit einer Pace von 04:35 bei genau 55 Minuten landet. Das ist doch ein schönes Ziel. Bin gespannt, ob es auch realistisch ist. Leicht wird es nicht. Aber das soll ein WK ja auch nicht sein, stimmt's?

  7. #82
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.025
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Viel Spaß morgen, Felix!
    Ich bin mir sicher, du schaffst das
    Freue mich schon auf deinen Bericht

  8. #83
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke Sandra!

    Hab auch richtig Bock auf was Kürzeres.

    Jetzt kommts noch auf die Tagesform an.

  9. #84

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    276

    Standard

    Hau rein heute, Felix.

    12 in 55... Das klingt für mich so schnell... Wahnsinn. Drücke dir die Daumen!
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  10. #85
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Tigertier, Du hattest recht

    Wettkampfbericht Wedekindlauf Hildesheim

    Heute Morgen war das Gefühl nicht nach Wettkampf. Da das in Hannover letzte Woche ähnlich war, versuchte ich, das zu ignorieren.
    Die Stadt war erstaunlich leer, obwohl sich das Wetter von der besten Seite zeigte. Das Regengebiet war abgezogen, die Sonne knallte beinahe sommerlich vom blauen Himmel. Es war richtig warm. Beim Warmlaufen bin ich schon richtig ins Schwitzen gekommen, obwohl ich mich für kurz/kurz entschieden hatte. Du lieber Himmel, zweifelhafte Tagesform, knapp 60 Wochenkilometer in den Knochen, und Knallsonne? Innerlich habe ich mich von dem geplanten 04:35er Schnitt verabschiedet.

    Der Startschuss war unspektakulär und langweilig. Irgendein Typ mit Feldwebelorgan zählte die letzten 5 Sekunden laut runter, und beim Loslaufen haben die Zuschauer tatsächlich etwas geklatscht.
    Wie immer beim Wedekindlauf laufen die ganzen Kinder und Jugendlichen viel zu schnell los und verstopfen bereits auf dem ersten Kilometer die Laufstrecke. Dabei stand ich schon keine 10m hinter der Startlinie. Das nervt. Der Körper will nicht so recht mitmachen. Ich zwinge mich, trotzdem erst einmal aus dem Startpulk rauszulaufen. Der erste km geht so mit 04:37 weg. Geht ja sogar. Bei km 2 sehe ich meinen Lauftrainer Achim, den ich seit Mitte letzten Jahres nicht mehr getroffen habe. Nanu, der kann doch viel schneller. Auf Nachfrage bestätigt er, dass er nur einen Tempolauf macht. Na gut, dann noch viel Spaß, ich versuche es auf 04:35 zu bringen und ziehe etwas an. Langsam kommen die Beine in Wallung. Der zweite km geht in 04:25 weg, obwohl wir über den Langelinienwall laufen. Da geht es ein wenig bergauf, und manch einen Startsprinter überfordert das bereits.
    Das Tempo macht dann wider Erwarten doch keine Probleme, und ich kann mich bei 04:28-04:26 einpendeln. Nur die Sonne ist zu warm und ich öle wie ein Schwein. Bei km 5 lächeln mich die Leute plötzlich an und rufen „Achim, komm, gib alles“.
    Nach dem dritten derartigen Ruf riskiere ich einen Blick nach hinten sehe Achim wieder. Der war offenbar nie weg. Er fragt, warum ich angezogen hätte. „Weil ich immer schneller laufe, wenn Du da bist. Außerdem möchte mal so schnell Wettkampf laufen, wie Du trainierst“. Mit den Worten „Wenn Du schon kurz vor mir laufen kannst, kannst Du auch kurz hinter mir laufen“ setzte er sich mit wenigen Schritten vor mich und machte mir den Hasen. Top! Bis km9 kann ich mich so von ihm ziehen lassen. Zwischendurch ging ein schöner Schauer runter. Die Abkühlung erfrischte und kam wie gerufen.
    Dann zog Achim erneut an, Richtung 04:20 / 04:15. Da kann ich dann doch nicht mit und muss ihn ziehen lassen. Den Rest schaff ich auch allein.
    Schneller konnte ich nicht mehr, aber der Status Quo von knapp 04:30 lässt sich gut aushalten.
    Auf der Laufstrecke war ich ab km 10 relativ alleine. Das ist schade und hat es nicht einfacher gemacht, das Tempo zu halten. Km 11 ist noch einmal schwächer als die letzten, dafür hat es noch für einen richtig schönes Finale gereicht. Am Kurzen Hagen und auf den letzten Kurven zum Ziel auf dem historischen Marktplatz war dann auch endlich mal gute Stimmung unter den Zuschauern. Das Ziel war erreicht nach 11,7 km laut Garmin und für mich richtig guten 52:27.


    Die offizielle Endzeit und die Platzierung sind meistens erst am Abend online. Das reiche ich noch nach.

    Hier die Splits:

    04:37 04:25 04:26 04:33 04:29 04:28 04:29 04:27 04:24 04:30 04:36 04:07

    Summe:
    11,74km
    52:27 Minuten

  11. #86

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    276

    Standard

    Felix- Wahnsinn!
    Schöne Splits, toller Bericht. Gratuliere zum super Ergebnis
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  12. #87
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.025
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Boah, Felix, was für ein geiles Ergebnis!!! Kannst super stolz auf dich sein!

  13. #88

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.840
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    276

    Standard

    Laufmuddi, der Felix ist flott unterwegs, was?!

    Felix: und das aus dem Training raus, das ist doppelt genial...
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  14. #89
    Auf der Suche nach sub-2 Avatar von Morchl
    Im Forum dabei seit
    07.06.2013
    Ort
    Hollabrunn
    Beiträge
    2.345
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Boah, nicht schlecht, Hr. Specht!!!!
    Morchl
    http://www.endomondo.com/stats/4520808
    Ein rollender Stein setzt kein Moos an.
    Member des Garmin Elite Teams.



    09/14 Wachau HM : 2:09:47
    04/15 VCM HM : 2:07:06
    09/15 Wachau HM : 2:08:12
    04/18 VCM HM : ???

    Kilo killen 2018: Ziel: 85 kg, aktuell 92,4 kg

  15. #90
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke Euch!!!



    Jetzt lasse ich es die nächsten Tage etwas ruhiger angehen. Habe zwei ordentliche Belastungswochen hinter mir.

    Und der April quillt bereits über, was Laufkilometer angeht.

    Gerade reift der Plan, jetzt bis Freitag gar nicht mehr zu laufen und stattdessen mal wieder ins Sportstudio zu gehen. Und am 01. Mai dann noch einen schicken 30er zu laufen.

    Es geht ja nun schon auf die Zielgerade der Marathonvorbereitung. Noch 21 Tage.


  16. #91
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Schönes Rennen, Felix

    Erstaunlich, wieviele Wettkämpfe du aus dem Training heraus auf dem Weg zum Marathon so mitnimmst. Macht man das standardmäßig so?

    Wieviele Lauf-km werden es denn am Ende des Monats im April gewesen sein?

  17. #92
    Avatar von andreah48
    Im Forum dabei seit
    05.09.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.018
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Super gemacht!!! Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Zeit

  18. #93
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Danke Euch allen!!



    Erstaunlich, wieviele Wettkämpfe du aus dem Training heraus auf dem Weg zum Marathon so mitnimmst. Macht man das standardmäßig so?
    Wieviele Lauf-km werden es denn am Ende des Monats im April gewesen sein?


    Also, ob man das so macht, weiß ich nicht. Es ist schließlich auch meine erste Marathonvorbereitung. Und vorher bin ich noch nie Wettkämpfe „aus dem Training heraus“ gelaufen. Der 03:45-Plan von Beck sieht diese Test-Wettkämpfe vor, allerdings mit größerem Abstand und mit weniger Wochenkilometern. Ob mir das zugutekommt, oder zum Verhängnis wird, kann ich noch nicht sagen.
    Im Moment fühlt es sich gut an. Im Nachhinein konnte ich schneller laufen, als erwartet. Was darauf schließen lässt, dass ich aktuell mit ein wenig Tapering Bestzeiten auf 10k und HM laufen könnte.

    Sascha, Du bringst mich dazu, ein bisschen Statistik auszupacken.

    Den April habe ich jetzt abgeschlossen. Mit 251km. Das ist persönliche Bestleistung ;-)
    Jetzt schaue ich, wie ich die letzten knapp 3 Wochen bis zum Debüttermin noch füllen kann. Was ich unbedingt, wichtig wichtig, noch üben muss, sind Läufe 30+. Die haben jetzt Prioriät. Zwei Stück müssten noch machbar sein bis zum 06./07. Mai.

    Hier einmal drei Diagramme, die mein bisheriges Laufjahr 2015 zeigen:

    In der Monatsübersicht könnte man denken, ich hätte im Februar und März geschludert. War aber nicht so. Mitte Februar hatte ich mir eine Erkältung eingefangen und erst brav eine Woche lang pausiert. Dann mit Restschnupfen wieder angefangen. Zum Dank eine Mittelohrentzündung kassiert. Weitere zwei Wochen ausgefallen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Monate.JPG 
Hits:	77 
Größe:	22,4 KB 
ID:	31551

    In der Wochenübersicht kommt das zur Darstellung: Mit ein bisschen gutem Willen kann man sogar mein Bestreben erkennen, einen Rhythmus von 2 Wochen Belastung / 1 Woche Entlastung zu schaffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wochen.JPG 
Hits:	146 
Größe:	41,1 KB 
ID:	31553

    Die Einzelaufstellung: Da kann man auch gut sehen, dass der Aufbau gar nicht mal so planlos war. Die LaLas wurden Stück für Stück in regelmäßigen Abständen verlängert. Und die ver****te Erkältung hat mich Kopf und Kragen gekostet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Einzelne.JPG 
Hits:	127 
Größe:	46,5 KB 
ID:	31555

    Ob ich jetzt marathontauglich bin oder nicht, weiß ich nicht. Ich fühle mich nicht so.

    Die reine Kilometerleistung scheint ok zu sein. Für dieses Jahr insgesamt 789km. Obwohl drei Nullwochen dabei waren. Die Testwettkämpfe liefen super. Aber die langen Kanten machen mir Sorgen. Ich werde jetzt noch die beiden 30er laufen, möglichst Richtung 35km. Wenn die gut klappen, werde ich in Kassel ohne Zeitziel an den Start gehen.

  19. #94
    Avatar von cappucino15
    Im Forum dabei seit
    04.03.2014
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    1.262
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Super Felix, Glückwunsch!

    Also falls Du vllt. bei Deiner Pace ein paar zig Sekunden drauf legen magst, ich hätte welche zum abgeben . Irre, was Du für Zeiten läufst!
    Jeder Mensch ist Ausländer. Fast überall.



  20. #95
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Statistik

    Bin echt gespannt, was das wird mit dem Marathon. 251km Monatsleistung sind jetzt kein Pappenstiel, aber für einen Marathon kommt mir das nicht sonderlich viel vor. Hab allerdings auch keinen Plan von der Marathonvorbereitung. Ich sehe nur, dass es bei meiner HM-Vorbereitung im April etwa 270km sein werden. Pfff, aber, wie gesagt, keine Ahnung! Dass die langen Läufe um einiges mehr Umfang haben ist klar. Aber, ob die Gesamt-Laufleistung beim Marathontraining zwangsläufig deutlich höher sein müsste, als im HM-Training ?? Vergleichbare(r) Leistungsstand bzw. Zielsetzung natürlich vorausgesetzt.

    Dass du ohne Zeitziel ins Rennen gehst, sollte dir schonmal eine gewisse Menge an Druck nehmen. Ich drücke dir beide Daumen, dass du dein Training bis dahin weiterhin so gut und beschwerdefrei durchgezogen bekommst wie bisher. Die Einheiten scheinst du ja schonmal gut wegzustecken. Und daran, dass du - auch ohne Gehpausen - den Weg ins Ziel findest, habe ich nicht den geringsten Zweifel.

  21. #96
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.212
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    399

    Standard

    Geil! Glückwunsch!
    Hatte über meinen eigenen Kram gar nicht mitbekommen, dass du schon wieder einen WK läufst. Geile Zeit! Aus dem Training heraus und klar unter der eigenen Wunschzielzeit. Wieder mal hervorragend abgeliefert.

    P.S.: Ich beantrage beim Tim die Änderungs deines Threadtitels. Solche Splits laufen und dieser Titel... geht gar nicht!

  22. #97
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.875
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    Hatte über meinen eigenen Kram gar nicht mitbekommen, dass du schon wieder einen WK läufst.
    Ging mir genau so

    Daher nun auch von mir meinen Glückwunsch zu dem tollen Trainingswettkampf. Das ist schon mal ne ordentliche Pace, die du da hingelegt hast voll aus dem Training heraus und auch nur eine Woche nach dem Halbmarathon. Das Tempo wird dir beim Marathon gut tun und für Leichtigkeit sorgen. Hoffe ich Ohne Zeitziel halte ich für eine gute Option, Vielleicht machst du die verbleibenden 30er mit ein paar Kilometern Endbeschleunigung so zwischen 5:00 und 5:20. Schaust, wie du dich dabei fühlst. Auch ohne konkretes Zeitziel musst du ja in einem Tempo angehen, dass du so gut es geht durchhalten kannst. Und vielleicht reicht es noch für etwas Zulegen am Ende.

    Gruss Tommi

  23. #98
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Edd Laddix Beitrag anzeigen
    Statistik

    Bin echt gespannt, was das wird mit dem Marathon. 251km Monatsleistung sind jetzt kein Pappenstiel, aber für einen Marathon kommt mir das nicht sonderlich viel vor. Hab allerdings auch keinen Plan von der Marathonvorbereitung. Ich sehe nur, dass es bei meiner HM-Vorbereitung im April etwa 270km sein werden. Pfff, aber, wie gesagt, keine Ahnung! Dass die langen Läufe um einiges mehr Umfang haben ist klar. Aber, ob die Gesamt-Laufleistung beim Marathontraining zwangsläufig deutlich höher sein müsste, als im HM-Training ?? Vergleichbare(r) Leistungsstand bzw. Zielsetzung natürlich vorausgesetzt.

    Dass du ohne Zeitziel ins Rennen gehst, sollte dir schonmal eine gewisse Menge an Druck nehmen. Ich drücke dir beide Daumen, dass du dein Training bis dahin weiterhin so gut und beschwerdefrei durchgezogen bekommst wie bisher. Die Einheiten scheinst du ja schonmal gut wegzustecken. Und daran, dass du - auch ohne Gehpausen - den Weg ins Ziel findest, habe ich nicht den geringsten Zweifel.
    Da habe ich doch glatt mal in die 2014er-Statistik geluschert und die Umfänge aus dem letzten Jahr geprüft. Da fällt mir auch glatt wieder ein, warum ich einen Frühjahrsmarathon 2015 noch im Dezember für sehr realistisch gehalten habe:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2014.JPG 
Hits:	124 
Größe:	37,4 KB 
ID:	31571

    Ich hatte praktisch seit Juli 2014 keinen Monat unter 160km und mehrfach die Möglichkeit, die 200km zu knacken. Das hatte ich mir aus Angst vor Überlastungen aber aufgespart. Wollte lieber die Umfänge konstant halten, um auf dieser Grundlage bezogen auf den Marathon schöne Spitzen im Frühjahr 2015 zu setzen. Diese Spitzen sollten dann im Februar bis April gelaufen werden. Aber die Erkältung hat alles zunichte gemacht, sodass jetzt nur der April übrig bleibt.
    Aus diesem Grund bin ich im Erkältungsfaden so traurig gewesen

    Dass Du, Sascha, in deiner HM-Vorbereitung 270km in der Spitze läufst, überrascht mich. Das ist echt viel.
    Ich meine, jeder verträgt die Umfänge anders. Ich habe Jahre gebraucht, um überhaupt dreistellige Monatsumfänge verletzungsfrei laufen zu können.

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    Geil! Glückwunsch!
    Hatte über meinen eigenen Kram gar nicht mitbekommen, dass du schon wieder einen WK läufst. Geile Zeit! Aus dem Training heraus und klar unter der eigenen Wunschzielzeit. Wieder mal hervorragend abgeliefert.

    P.S.: Ich beantrage beim Tim die Änderungs deines Threadtitels. Solche Splits laufen und dieser Titel... geht gar nicht!
    Danke Lilly!

    Sollte ich in diesem Jahr noch die sub40 schaffen, werde ich den Threadtitel ändern.

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ging mir genau so

    Daher nun auch von mir meinen Glückwunsch zu dem tollen Trainingswettkampf. Das ist schon mal ne ordentliche Pace, die du da hingelegt hast voll aus dem Training heraus und auch nur eine Woche nach dem Halbmarathon. Das Tempo wird dir beim Marathon gut tun und für Leichtigkeit sorgen. Hoffe ich Ohne Zeitziel halte ich für eine gute Option, Vielleicht machst du die verbleibenden 30er mit ein paar Kilometern Endbeschleunigung so zwischen 5:00 und 5:20. Schaust, wie du dich dabei fühlst. Auch ohne konkretes Zeitziel musst du ja in einem Tempo angehen, dass du so gut es geht durchhalten kannst. Und vielleicht reicht es noch für etwas Zulegen am Ende.

    Gruss Tommi
    In die 30er noch eine EB einzubauen .... Uiui, darüber hatte ich noch nicht nachgedacht. Aber es würde zeigen, ob ich nach 3h noch Reserven habe oder tatsächlich schon "im roten drehe". Das behalte ich mal im Hinterkopf. Danke für den Tipp.

  24. #99
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.875
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    In die 30er noch eine EB einzubauen .... Uiui, darüber hatte ich noch nicht nachgedacht. Aber es würde zeigen, ob ich nach 3h noch Reserven habe oder tatsächlich schon "im roten drehe". Das behalte ich mal im Hinterkopf. Danke für den Tipp.
    Gerne doch. Das ist nicht so einfach und das übt man von 30er zu 30er mehr. Das habe ich mir vom Greif-CD abgeschaut, da wird jeder 30 mit EB gelaufen. Erst 3 km, dann 6 und beim letzten 30er sind es gar 15 km im MRT. Das zeigt nicht nur, ob da noch Reserven sind sondern lehrt den Körper, genau diese Reserven zu behalten. Da ist dann nichts mehr mit Fettverbrennungstraining, dann geht es ans Letzte und das kann hart werden. Aber es funktioniert und dadurch ist das auch ein prima Training der Tempohärte und der mentalen Stärke. Auch wenn dann alles im Körper sagt, "da geht jetzt nichts mehr", spürt man, es geht doch weiter und weiter. Gleichzeitig laufe ich vor der EB die LaLas nicht zu langsam, wenn es geht, schneller als MRT+60 sek. So dass das an manchen Tagen schon vor der EB nicht so easy ist. Als Alternative laufe ich auch schon mal die LaLas als Crescendo-Lauf. Ich persönlich halte nicht viel von zu langsamen Rumgeschlurfe bei den LaLas. Das mache ich schon bei den Genussläufen Wenn es Training sein soll, dann sollen die schon hart sein

    Gruss Tommi

  25. #100
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.002
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Naja Tommi, da reden wir noch in unterschiedlichen Galaxien. Ein Lauf >30km ist auch ohne EB schon hart genug. Ich kann das nicht einfach so laufen. So ganz genau weiß ich auch noch nicht, warum ich Distanzen bis 25km nahezu problemfrei abspulen kann, direkt danach aber massive Probleme bekomme. Pünktlich nach ca. 2:30h geht die Leistung völlig in den Keller.

    Ich habe ein wenig die Vermutung, dass es an der Energiezufuhr liegt. Das ist auch ein Punkt, den ich am Freitag ausprobieren möchte: Einfach mal was zum Essen mitnehmen und ab Minute 60 alle 30 Minuten etwas nachschieben. Das habe ich so noch nie gemacht, sondern immer erst reagiert, wenn der Körper Hunger signalisiert hat. Hat bisher immer gereicht, aber bei 30+ muss mir offenbar was überlegen.

    Trotzdem behalte ich die EB im Hinterkopf, sollte ich am Freitag gut durchkommen. Was mich aber zum nächsten Begriff führt: MRT. So etwas habe noch nicht.
    Klar, ich habe ein 10er-WK-Tempo. Und ein HMRT. Diese resultieren aus dem Wechselspiel bisheriger WK-Leistungen und Trainingsleistungen.
    Aber ein MRT? Im Moment bin ich froh, wenn ich überhaupt die 42km nach Hause laufen kann. Und ich werde den Teufel tun, am Marathontag schneller loszulaufen als bei meinen LaLa's, Das kommt gar nicht in die Tüte. Da kann ich das DNF ja gleich einplanen. MRT ungleich LaLa-Tempo ist nach meinem Verständnis etwas für spätere Marathons. Das Experiment beim Debüt besteht für mich nicht im Tempo, sondern im Bestehen der Strecke an sich. Wenn ich die Distanz beherrsche, kann ich mir Gedanken über ein Renntempo machen.
    Wenn ich bisher vom MRT sprach, meinte ich das LaLa-Tempo. Das liegt bei mir aktuell so bei 05:45-05:55. Also werde ich beim Debüt irgendwo bei 04:00 landen, wenn alles gut läuft. Wenn es Richtung 04:10 geht, weil ich ein paar Minuten zum Essen und Trinken an den VP's lasse, auch nicht schlimm.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. talentfrei Laufen
    Von run4myself im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 21:34
  2. Vielleicht wirklich talentfrei?
    Von Catsmom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 685
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:28
  3. Mein Start ins "Läuferleben"
    Von KillerPueppi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 11:17
  4. Neun Monate Läuferleben und jetzt HM-Zeit 1:46, 57
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 13:38
  5. Acht Monate Läuferleben und jetzt 10 km in 45:30
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •