+ Antworten
Seite 2 von 31 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 775
  1. #26
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Edd Laddix Beitrag anzeigen
    Nice! Trotz Einbruch, wie ich finde
    Danke!
    Und schöne Fotos gab es auch noch dazu, besonders das eine mit dem Bagger ist richtig fein geworden. (Foto-vom-heutigen-Training-Thread)

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    huch, da habe ich ja schon einiges nachzulesen!
    Schön, dass du nun auch hier fest vertreten bist. Sag mal, kann ich dir den Tagebuchtitel abkaufen? Wäre eher passend für mich.
    Hallo Lilly Also ganz zur Not könnten wir tauschen, mir passt "Einfach Laufen" auch ganz gut. Das Problem ist nur, dass unsere jeweiligen Eingangsposts super auf den jeweiligen Titel abgepasst sind!
    Viel Erfolg noch bei deinem Debüt!! Du bist im Gegensatz zu mir super vorbereitet

  2. #27
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Wenn es sich so anfühlt, als wenn man dieses lahme Tempo noch ewig weiterlaufen könnte. Man kann es nicht. Das habe ich heute gelernt.

    Das heutige Training: LaLa 30+

    In dieser Woche muss ich trotz HM-WK einen 30er unterbringen. Da war mir klar, dass diese beiden Ereignisse möglichst weit voneinander entfernt stattfinden sollten. Also gleich Dienstag. Heute.
    Nach der Arbeit um Sechs eine Kleinigkeit essen. Auf der Arbeit gab es um Vier noch Schokokuchen. Der hält bestimmt noch an! Um Sieben fertig gemacht: Oh, 17°C! Also kurz-kurz. In den Rucksack kommt ein dünnes Langarmshirt. Nach Sonnenuntergang wird es kalt- Eine Banane. Wasser. Stirnlampe. Taschentücher.
    Dann los. Die Beine fühlen sich nach der ReKom-Woche herrlich erholt an. Die Zipperlein von der 80er-Woche sind so gut wie erledigt. Als Pace wollte ich mich knallhart auf 05:50 begrenzen. Nicht schneller! Ich will rausfinden, ob ich auch bei langsamer Geschwindigkeit ab Km25 Probleme bekomme. Mental teile ich den Riesenbatzen Strecke in drei 10er und den Heimweg ein. Der erste Zehner läuft völlig problemfrei. Der Puls pendelt sich im niedrigen 140er-Bereich ein. Die Sonne scheint. Ich mache nebenbei ein paar Fotos. Auch vom Sonnenuntergang. In der Feldmark laufe ich jeden Weg, den ich kenne. Damit der Bogen nicht zu groß wird.
    Der zweite Zehner zieht sich schon. Bei km13 will das linke Bein wieder rummucken. Was, jetzt schon?Entspannungsversuche helfen, das Bein gibt Ruhe. Langsam muss ich mich nicht mehr künstlich bremsen, um die 05:50 zu halten. Gegen km18-19 meldet die Uhr eine Rundenpace, die mit 6 anfängt. Ne, das soll nun auch nicht Wieder bisschen mehr Tritt reinbringen.
    Nach exakt 2h kurze Bananenpause. Es gibt die halbe Banane und Wasser. Das hilft. Der dritte Zehner hat begonnen. Kann ja nicht mehr weit sein. Der Puls liegt inzwischen im mittleren 150er-Bereich. Ich muss Kraft aufbringen, um die 05er-Paces zu halten. Das hätte ich nicht gedacht! Und das überrascht mich.
    Mittlerweile ist es stockdunkel. Und windig. Das macht es mental nicht leichter, wenn der Puls gefühlt nicht zur Pace passt. Es wird schwierig. Im Nachhinein normal. Ab km25 habe ich bislang immer Probleme bekommen. Bei 2h40 gibt es die zweite Bananenhälfte und den Rest Wasser. Auf geht’s, nur noch 3km bis der dritte Zehner Geschichte ist. Der 30ste km will einfach nicht fallen. 29,3. 29,4. 29,5. 29,6. 29,65. Ich zwinge mich, die Uhr mal Uhr sein zu lassen. Was soll der Scheiß?
    Endlich vibriert das Mistteil. Ab nach Hause! Der Heimweg geht dann wieder etwas besser von der Hand. Der Puls ist jetzt nicht mehr unter 160 zu bekommen. Schade, da hatte ich mir mehr erhofft.
    Aber ich betrat gerade Neuland: Ab jetzt war es meine längste jemals am Stück gelaufene Strecke!
    Da darf ich mir doch ein bisschen selbst auf die Schulter klopfen.
    Zuhause geht es mir zwar nicht gerade blendend, aber deutlich besser als beim Ostersonntags-Lala.
    Ein Erdinger Alkoholfrei und zwei Stullen schaffen Abhilfe.

    Mal schauen, was die Beine morgen so sagen.

    Die Fakten: 33,2km in 03:16h, (Pace 05:54) flaches Profil (135 halbwegs realistische Garmin-Höhenmeter)

  3. #28
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard


    Schön durchgebissen!
    Für mich aktuell noch ne Horrorvorstellung, regelmäßig solche Strecken zu laufen. Ob ich mal irgendwann einen Marathon in Angriff nehme ist aus heutiger Sicht zwar nicht vollkommen ausgeschlossen, aber auch nicht sonderlich wahrscheinlich. Der HM wird wohl noch für einige Jahre deutlich eher meine Distanz sein. Ultras sind definitiv ausgeschlossen.

    Du wirst dein Ultra-Ding über kurz oder lang bestimmt durchziehen. Drücke dir die Daumen auf diesem Weg.

  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.103
    'Gefällt mir' gegeben
    1.279
    'Gefällt mir' erhalten
    3.445

    Standard

    Na prima, mit viel mentaler Kraft die Pace gehalten. Nicht nur den LaLa erfolgreich absolviert sondern auch mit Biss. Dass der Puls höher geht ist normal und dass er dann auch nicht mehr runter ist es nicht weniger. Immerhin ist so ein LaLa für deinen Körper noch Ausnahmezustand. Bis die Pulskurve flacher verläuft, brauchts noch ein paar. Falls dir der Puls wegens des Fettstoffwechsels Sorgen macht: Vergiss es! Du hast deinen Stoffwechsel hervorragend trainiert, ohne wenn und aber

    Gruss Tommi

  5. #30
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.505
    'Gefällt mir' gegeben
    1.311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.903

    Standard

    Nicht schlecht, Felix. Gratuliere zum bisher längsten Lauf. Und gegen Ende muss der Körper mehr Energie aufwenden, um den Temperaturhaushalt zu regulieren, weil die Körpertemperatur ansteigt. D.h., man wir bei gleicher Intensität einen Ticken langsamer. Also alles tutti. Bin auf deinen HM gespannt.

    Hach ja, nicht mehr lange hin, dann darf ich mich auch mal wieder an die langen Kanten wagen. Aber nach dem ganzen Tempogebolze, freue ich mich auch irgendwie drauf.

    VG,
    Jan
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  6. #31
    Leben ist in 9 Monaten laufen lernen und sich den Rest des Lebens fragen, wohin. Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    7.495
    'Gefällt mir' gegeben
    275
    'Gefällt mir' erhalten
    600

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Aber ich betrat gerade Neuland: Ab jetzt war es meine längste jemals am Stück gelaufene Strecke!
    Da darf ich mir doch ein bisschen selbst auf die Schulter klopfen.
    Ja, das darfst du! Und ein paar Schulterklopfer ernten. Glückwunsch!
    Der erste 30er war für mich auch eine besondere "Hausnummer" und ein tolles Gefühl.

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Mental teile ich den Riesenbatzen Strecke in drei 10er und den Heimweg ein.
    Ich halte es auch für hilfreich, sich solche Strecken mental in "Häppchen" zu unterteilen.
    Wie Edd Laddix sagt: "Für mich aktuell noch ne Horrorvorstellung, regelmäßig solche Strecken zu laufen."
    In Häppchen unterteilt verliert sich die Angst vor längeren Distanzen. Und wenn man sie ein paar Mal absolviert hat, stellen sie auch kein Problem mehr dar.

    Ich habe mir den ersten 30er übrigens so eingeteilt:
    HM + 9km Rest
    Die ersten 21km habe ich gar nicht über die Streckenlänge nachgedacht und auch keine km gezählt. Ich wusste, eine HM-Distanz kann ich schließlich auf jeden Fall problemlos laufen. Nach Erreichen der 21km habe ich meinen Kopf quasi auf Reset gestellt und so getan, als wär ich grad erst losgelaufen und bräuchte nur diese 9km. Und hey, 9km... die schafft man immer! Vielleicht ging es mir nach den 30km deshalb so gut, weil ich meinem Kopf suggeriert habe, nur 9km gelaufen zu sein...

    Und so schreitet man voran. Irgendwann weiß man, dass man die 30km kann. Und dann sind es "nur" noch 5km bis zum 35er und einen 5er schafft man immer! Und so steigere ich Distanzen und teile meine mentalen "Häppchen" auf, damit die Strecke für mich keine Horrorvorstellung ist.

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Zuhause geht es mir zwar nicht gerade blendend, aber deutlich besser als beim Ostersonntags-Lala.
    Ein Erdinger Alkoholfrei und zwei Stullen schaffen Abhilfe.

    Mal schauen, was die Beine morgen so sagen.

    Die Fakten: 33,2km in 03:16h, (Pace 05:54) flaches Profil (135 halbwegs realistische Garmin-Höhenmeter)
    Wirklich tolle Leistung! Der Threadtitel geht schon in Richtung "sandbagging"...
    Was sagen denn die Beine heute?

  7. #32
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Großen Dank für die Antworten!

    Es war zwar nicht mein erster 30er, aber der erste, den ich in Würde nach Hause gebracht habe

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen

    Der Threadtitel geht schon in Richtung "sandbagging"...
    Was sagen denn die Beine heute?
    Da musste ich erst einmal googlen! Aus dem Zusammenhang ergibt sich zwar, in welche Richtung die Reise geht, aber das doch nicht!

    Im Internet-Schach kann ein Spieler durch das Einrichten mehrerer Benutzerkonten gegen sich selbst spielen und so die virtuelle Wertungszahl eines dieser Konten durch absichtliche Niederlagen der anderen eigenen Benutzer auf „Meister“-Niveau hochtreiben. Im Turnierschach kann ein Spieler durch absichtliche Niederlagen bei unbedeutenderen Turnieren sein Elo-Rating drücken, um dann bei bedeutenderen Turnieren Preisgelder in einer niedrigeren Spielklasse zu gewinnen.[Wikipedia]


    Das würde ja bedeuten, ich stellte mich mit voller Absicht als "Talentfrei" dar, obwohl ich nachweisbar talentiert bin, nur mit dem Ziel, mit der Darstellung meiner Leistung die niedrigen Erwartungen der Leser zu übertreffen und auf compliment fishing zu setzen.
    Also LILLY


    Meinen Beinen geht es erstaunlich gut. Natürlich merke ich den 30er. Aber nichts wildes

  8. #33
    Leben ist in 9 Monaten laufen lernen und sich den Rest des Lebens fragen, wohin. Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    7.495
    'Gefällt mir' gegeben
    275
    'Gefällt mir' erhalten
    600

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    ]Das würde ja bedeuten, ich stellte mich mit voller Absicht als "Talentfrei" dar, obwohl ich nachweisbar talentiert bin, nur mit dem Ziel, mit der Darstellung meiner Leistung die niedrigen Erwartungen der Leser zu übertreffen und auf compliment fishing zu setzen.
    Also LILLY
    Naja, ich meinte eher völlig unaufgeregt das hier:
    Was versteht man unter dem Begriff "Sandbagging"? - Allgemeine Psychologie MLU online lernen


  9. #34
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.103
    'Gefällt mir' gegeben
    1.279
    'Gefällt mir' erhalten
    3.445

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir den ersten 30er übrigens so eingeteilt:
    HM + 9km Rest
    Die ersten 21km habe ich gar nicht über die Streckenlänge nachgedacht und auch keine km gezählt. Ich wusste, eine HM-Distanz kann ich schließlich auf jeden Fall problemlos laufen. Nach Erreichen der 21km habe ich meinen Kopf quasi auf Reset gestellt und so getan, als wär ich grad erst losgelaufen und bräuchte nur diese 9km. Und hey, 9km... die schafft man immer! Vielleicht ging es mir nach den 30km deshalb so gut, weil ich meinem Kopf suggeriert habe, nur 9km gelaufen zu sein...

    Und so schreitet man voran. Irgendwann weiß man, dass man die 30km kann. Und dann sind es "nur" noch 5km bis zum 35er und einen 5er schafft man immer! Und so steigere ich Distanzen und teile meine mentalen "Häppchen" auf, damit die Strecke für mich keine Horrorvorstellung ist.
    So kamma sich auch den Längsten Ultra einteilen Wenns gut Läuft, ist eh alles wurscht, dann fliegen die Kilometer nur so an einem vorbei. Aber wird es schwer, dann visualisiere ich mir Strecken meiner Trainingsrunden: "Jetzt haste nur noch zweimal die Mahlsdorfer Runde", oder "jetzt nur noch einmal Mehrow und zurück". Und wenn alle Stricke reißen, denkt man nur noch von VP zu VP

    Gruss Tommi

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.257
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    188

    Standard

    habe gestern und heute nach diesem Artikel gesucht und ihn endlich gefunden. Weiß nicht, ob es dich interessiert, aber da kannst du mal was zu dem Anstieg des Pulses nachlesen wenn du magst

    Greif Newsletters-Archiv: Pulstraining fhrt zur Stagnation der Leistungsentwicklung
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 33:59 (28.11.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  11. #36
    Avatar von andreah48
    Im Forum dabei seit
    05.09.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.018
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Lilly dass mit der Häppchenaufteilung finde ich gut. Das werde ich am Wochenende mal zum Laufen mitnehmen.
    10 km und dann noch 3 km. 3 km schaff ich locker. Denn was sind 3 km.

  12. #37
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly35 Beitrag anzeigen
    Im Grunde hast Du damit etwas angesprochen, was mich schon länger begleitet:
    Bei vielen WK's komme ich deutlich früher ins Ziel als gedacht.

    Beispiele:

    HM-Debüt 2012 in Braunschweig: Ziel war, möglichst eine Pace 05:59 ins Ziel zu bringen, also Zielzeit <02:06h. Unterwegs lief es aber einfach besser als gedacht. Finish bei 01:56h.

    Schloss Marienburg HM 2013: Wohlfühlvolkslauf, bei dem aufgrund der Streckenbeschaffenheit ohnehin keine Bestzeiten möglich sind. Ich lief einfach so aus dem Bauch raus eine 01:48h. Bestzeit auf HM!

    Wedekindlauf 2014: Ist mit 10k benannt, sind aber nur 9,8km. Ziel war, möglichst nah an 44 Min zu kommen. Die dafür nötigen Intervalle hätten zahlreicher gelaufen werden müssen, ich war -wie so oft- nur mäßig vorbereitet. Aber ich ging mit einer anderen Taktik ran: Ausnahmsweise mal auf Risiko laufen. Vom ersten km an Volldampf. Das ist ab km7 zwar brutal schwer gewesen, sodass 7 und 8 die langsamsten Km waren. Zum Ende konnte ich aber noch anziehen und ging mit 42:08 nach Hause.

    Wolfsburg HM 2014: Meine 01:40:46 dort waren ebenfalls nicht geplant. Erklärtes Ziel war <01:45h. Ich weiß bis heute nicht genau, wie das möglich war. Aber der ganze WK-Tag lief von vorne bis hinten perfekt.

    Sarstedter Adventslauf 2015: Kurviger Stadtrundkurs, auf dem ich die letzten Jahre die 5k gelaufen bin. Leider nicht amtlich vermessen. Der Veranstalter ist bezüglich der Genauigkeit jedoch sehr selbstbewusst. Auch, wenn Garmin nur 4,8k anzeigt. Auf den Karten sieht man tatsächlich, dass der Track die engen Kurven deutlich schneidet. Wie auch immer, im letzten Jahr war ich Anfang Dezember erkältet und wollte erst gar nicht an den Start. Am WK-Tag war die Erkältung Geschichte. Dann mit minimalen Erwartungen an den Start gegangen, aber Vollgas versucht. Bestzeit um gut 30 Sek. unterboten!

    Natürlich stellt sich da die Frage, welche Leistungen abrufbar wären, wenn ich mich besser einschätzen könnte.
    In der Tat sehe ich das als Entwicklungsprozess. Und nach einer gewissen Anzahl WK's wird es bekanntermaßen schwieriger, die PB's ungeplant um Minuten zu schreddern. Und mittlerweile habe ich auch einige Gegenbeispiele auf Lager. Tage, an denen ich mich überschätzt habe.
    Grundsätzlich bin ich mit der bisherigen "Taktik", die Ziele konservativ zu definieren sehr gut gefahren. Auf diese Art erlaufene Bestzeiten kommen dann einher mit einem Überraschungseffekt. Die Kombination aus beiden hat bei mir schon oft einen großen Motivationsschub bewirkt. Wenn ich eine Zielzeit exakt treffe, bin ich zwar zufrieden mit mir. Aber nicht so "aus-dem-Häuschen", als wenn da plötzlich was viel Besseres auf der Urkunde steht.
    Natürlich sollte und werde ich dieses Prinzip nicht ad absurdum führen. Ich mag ja auch die Herausforderung. Und an einem gescheiterten Ziel wird meine Psyche auch nicht zerbrechen. Ist auch bereits erprobt.
    Die Ziele so ausbalanciert zu definieren, dass sie weder unterfordern noch unerreichbar sind, trotzdem noch Raum für Überraschungen lassen.... tja, jeder tickt da etwas anders.

  13. #38
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    habe gestern und heute nach diesem Artikel gesucht und ihn endlich gefunden. Weiß nicht, ob es dich interessiert, aber da kannst du mal was zu dem Anstieg des Pulses nachlesen wenn du magst

    Greif Newsletters-Archiv: Pulstraining fhrt zur Stagnation der Leistungsentwicklung
    Danke für's Suchen! Der Artikel passt ja direkt auf meine Zweifel, die ich gestern hatte. Also war es goldrichtig, das Tempo zu halten, und nicht dem Puls nachzugeben. Schau mal, jetzt kann ich sagen, ich habe mich an Greif gehalten

    Nur sein Ton gefällt mir gar nicht. Der Typ ist ja die beleidigte Leberwurst in Person. Man kann auch etwas zurückhaltender recht haben.

    Gerade die Faustformel über den Anstieg der HFR über die Laufdauer spiegelt exakt meine Beobachtung wieder. Und bestätigt auch das, was Tommi und Ethan weiter oben sagten. Ich bin begeistert, dann ist ja alles bestens.

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.257
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    188

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Nur sein Ton gefällt mir gar nicht. Der Typ ist ja die beleidigte Leberwurst in Person. Man kann auch etwas zurückhaltender recht haben.
    Geht mir genauso, habe es nur letztens durch Zufall mal entdeckt gehabt und mich gestern bei deinem Bericht dran erinnert...
    Allerdings hat das ganze ja doch auch Auswirkungen auf normale DL. Wenn ich das Ziel habe, den DL mit einem Durchschnitt von 150 sagen wir mal zu laufen, dann müsste ich bei 2 Stunden mit 142 anfangen und dann nach 2 Stunden bei 158 aufhören... Das wiederum finde ich irgendwie... Steht im Gegensatz zu den Trainingsplänen wo man eben nach Puls trainieren sollte... Naja, egal, ich schweife ab.
    Noch Glückwunsch zum gelungenen LaLa
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 33:59 (28.11.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  15. #40
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Bin auf deinen HM gespannt.
    VG,
    Jan
    Das bin ich in der Tat auch !

    Langsam reift in meinem Kopf auch so etwas wie eine Zielzeit.

    Den 30er habe ich erstaunlich gut weggesteckt. Problem ist jetzt, dass das Tempotraining der letzten Wochen etwas "suboptimal" war.

    Auf PB werde ich sicher nicht laufen. Das würde sub 01:40 bedeuten. Das ist zum Scheitern verurteilt, und ich laufe Gefahr, mich abzuschießen, da ich nächste Woche nicht großartig regenerieren kann. Im Marathonplan 03:45 von Beck, den ich als groben roten Faden auf dem Nachttisch liegen habe, steht im Test-WK eine Zielzeit von 01:48. Dieses ist hiermit als Minimalziel für Sonntag definiert.
    Anlaufen werde ich sehr wahrscheinlich mit 05:00, um eine saubere 01:45 ins Ziel zu bringen. Wenn es Richtung 01:48 geht, nicht schlimm. Eine 01:43 wäre super.
    So weit der Plan.

    Denke, damit werde ich gut fahren

  16. #41
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.505
    'Gefällt mir' gegeben
    1.311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.903

    Standard

    Wenn du nicht PB laufen willst, würde ich auch nicht sonderlich tapern, dann löst sich das Problem "des nicht abschießen wollens" von ganz allein. Ich habe bei meinem HM (Sonntag) bis Dienstag voll durchtrainiert, und hab dann runtergefahren. Resultat: Der HM lief gut, aber ich habe eine Woche gebraucht, um mich davon zu erholen. Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass du den sachte angehen willst, weil noch größere Aufgaben bevorstehen.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  17. #42
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.026
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Mensch Felix, dann biste ja schon geduscht, wenn ich endlich im Ziel ankomme...
    Aus welchem Block startest du eigentlich?

  18. #43

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    2.065
    'Gefällt mir' gegeben
    489
    'Gefällt mir' erhalten
    598

    Standard

    Warum lese ich eigentlich jedes Mal textilfrei??

    Wird sicher eine super Zeit!

  19. #44
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Ethan Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht PB laufen willst, würde ich auch nicht sonderlich tapern, dann löst sich das Problem "des nicht abschießen wollens" von ganz allein. Ich habe bei meinem HM (Sonntag) bis Dienstag voll durchtrainiert, und hab dann runtergefahren. Resultat: Der HM lief gut, aber ich habe eine Woche gebraucht, um mich davon zu erholen. Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass du den sachte angehen willst, weil noch größere Aufgaben bevorstehen.
    Ja, guter Ratschlag. So mach ich das. Hatte vor, am Freitag noch ein Läufchen einzustreuen. Wusste aber nicht was. Werde wohl was mittleres (10-15km) als leichten Crescendo oder mit kleiner EB Richtung 05:00 anpeilen. Je nach Leichtigkeit der Haxen.

    Zitat Zitat von Laufmuddi Beitrag anzeigen
    Mensch Felix, dann biste ja schon geduscht, wenn ich endlich im Ziel ankomme...
    Aus welchem Block startest du eigentlich?
    Als Semiprofi darf ich aus Block C starten.

    Zitat Zitat von Tigertier Beitrag anzeigen
    Warum lese ich eigentlich jedes Mal textilfrei??

  20. #45
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.505
    'Gefällt mir' gegeben
    1.311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.903

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Werde wohl was mittleres (10-15km) als leichten Crescendo oder mit kleiner EB Richtung 05:00 anpeilen. Je nach Leichtigkeit der Haxen.
    Ich würd 10-12 mit ein paar Steigerungen laufen. 15 mit EB ist ziemlich heftig. Viel Erfolg!
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  21. #46
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.505
    'Gefällt mir' gegeben
    1.311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.903

    Standard

    Wünsche dir für morgen viel Erfolg, Felix!

    Gruß,
    Jan
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  22. #47
    Avatar von Edd Laddix
    Im Forum dabei seit
    25.06.2014
    Beiträge
    906
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Von mir auch alles Gute für dich, Felix. Hau rein!

  23. #48
    Leben ist in 9 Monaten laufen lernen und sich den Rest des Lebens fragen, wohin. Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    7.495
    'Gefällt mir' gegeben
    275
    'Gefällt mir' erhalten
    600

    Standard

    Alles Gute für morgen! Daumen werden gedrückt! Und lass uns nicht zu lange mit dem Bericht warten.

  24. #49
    Avatar von mtbfelix
    Im Forum dabei seit
    05.02.2014
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Ich danke Euch!

    Komme gerade vom Forumstreff im Vapiano. Laufmuddi ist die Ruhe selbst (oder scheint zumindest so). 10joerg61 und Tommi konnten schöne Ultra-Geschichten erzählen. Cappucino ist zum Anfeuern da. Sehr nette Runde!

    War heute MIttag schon vor Ort und habe die Startunterlagen abgeholt. Das erste Mal seit Dezember wieder ein Wettkampf. Schon ein schönes Gefühl. Außerdem müsste das die größte Laufveranstaltung sein, bei der ich jemals war. Freue mich besonders auf die Stimmung an der Strecke.

    Gestern Abend bin ich noch mal laufen gewesen. Habe aber absolut Null Rhythmus gefunden. In solchen Fällen laufe ich nach Uhr. Aber die hatte auch einen schlechten Tag, Nur Grütze! Aus lauter Ärger hab ich dann am Ende noch vier Steigerungen eingebaut, obwohl der Lauf in Summe schon 13km@05:10 war. Eigentlich zu doll.

    Ich habe absolut keine Ahnung, ob die angepeilten 05:00 morgen hintenraus Probleme machen, bzw. wie stark diese sich auswirken. Immerhin soll das Wetter perfekt werden!

    Also, läuten wir die Saison mal ein!!

  25. #50
    Avatar von Laufmuddi
    Im Forum dabei seit
    14.05.2014
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.026
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von mtbfelix Beitrag anzeigen
    Ich danke Euch!

    Komme gerade vom Forumstreff im Vapiano. Laufmuddi ist die Ruhe selbst (oder scheint zumindest so). 10joerg61 und Tommi konnten schöne Ultra-Geschichten erzählen. Cappucino ist zum Anfeuern da. Sehr nette Runde!
    Ich kann gut schauspielern, ne??
    Nee, ich war bzw bin gerade recht entspannt, gehe jetzt schlafen!
    War schön!
    Gute Nacht, bis morgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. talentfrei Laufen
    Von run4myself im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 21:34
  2. Vielleicht wirklich talentfrei?
    Von Catsmom im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 685
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:28
  3. Mein Start ins "Läuferleben"
    Von KillerPueppi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 11:17
  4. Neun Monate Läuferleben und jetzt HM-Zeit 1:46, 57
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 13:38
  5. Acht Monate Läuferleben und jetzt 10 km in 45:30
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •