+ Antworten
Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 137
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Kleine Kaufberatung + Fußwechsel mit Oxelo Scooter Town 9 Easyfold möglich?

    Hallo allerseits,

    ich hoffe, dass mein Anliegen in dieses Unterforum gehört, sonst bitte verschieben.
    Zunächst etwas zu meiner Person.
    Ich bin mit Baujahr 1963 nicht mehr der allerjüngste. Fahrradfahren kann ich aufgrund einer langjährigen Prostatitis jetzt endgültig begraben, nachdem ich seit Wochen trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und offenem Fahrradsattel unangenehme akute Beschwerden habe.
    Und da mir Spazierengehen etwas zu langsam ist bzw. die Reichweite mit meiner mir zur Verfügung stehenden Kraft etwas zu gering, und Bewegung aufgrund mehrerer anderer Erkrankungen (MS, Bandscheiben, Gelenke) für mich ziemlich wichtig ist, wollte ich jetzt einen vorsichtigen Versuch machen, ob nicht ein Tretroller die Lösung des Problems wäre. Möglichst nicht so teuer für den Anfang, falls es nicht klappt. Apropo klappt , ein kleiner Klapproller soll es sein, damit ich ihn auch mal über die Schulter hängen ö.ä. kann. Verwenden werde ich ihn ohnehin ausschließlich auf Asphalt. Eine Handbremse ist mir wichtig. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich in meiner direkten Umgebung ein paar recht steile Hügel habe, die ich ohne eine solche Bremse nicht gerne herunterfahren möchte.
    Nach einiger Recherche hab ich diesen hier gefunden:
    City-Roller Scooter Town 9 Easyfold weiß OXELO - Roll_Eissport_Rollsport Skate-...
    Ich bin der Meinung, dass er, so weit ich das beurteilen kann, am besten zu meinen persönlichen Anforderungen passt. Er gefällt mir jedenfalls sehr gut. (Sollte ich mit dem Rollern und mit diesen Roller zurechtkommen, erwäge ich für das nächste Jahr evtl. den zusätzlichen Kauf eines Großrollers.)
    Die einzige Frage, die ich dazu habe ist die, ob ich damit auch einen vernünftigen Fußwechsel hinbekomme. Ich stelle mir als Anfänger vor, dass evtl. das Pad, wo man drauf steht, möglicherweise zu viel Grip hat und man die Füße für den Wechsel nicht vernünftig wegdrehen kann. Meine letzte ähnliche Erfahrung war vor ca 25 Jahren, als ich das letzte Mal auf einem Skateboard gestanden bin. Auf dem war wegen der Reibung des Pads eine Fußdrehung wie nötig so gut wie unmöglich.
    Kann mir jemand von Euch etwas dazu sagen? Ist meine Befürchtung unberechtigt? Bin ich mit diesem Teil vielleicht doch nicht gut beraten? (Ich hoffe mal, dass solche kleinen Roller hier auch unterstützt werden.)
    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
    Noch eine zusätzliche Bemerkung nach sicher über hundert gelesenen Threads: es macht mich sehr froh, dass es hier so ein feines Forum gibt zu einem doch so seltenen Fortbewegungsmittel/Sportgerät

    Gruß
    Sunrise08
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (20.04.2015 um 19:01 Uhr)

  2. #2
    Avatar von fightersmurf
    Im Forum dabei seit
    26.02.2011
    Beiträge
    74
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Sunrise08,
    woher kommst du denn?
    Am Wochenende ist in Germersheim die Spezialradmesse, der DTRV wird dort mit einigen Großrollern zum Ausprobieren vertreten sein.
    Falls das in deiner Nähe liegt würde ich Dir empfehlen, vorbeizukommen.
    Ich weiss nicht, in wiefern diese PU-Räder und die Dämpfung wirklich sinnvoll sind für Gelenke und Bandscheiben, ich könnte mir vorstellen, dass vernünftige Luftreifen wie Schwalbe Big Apple hier sehr viel sinnvoler sind.
    ciao
    Ralf

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Antwort, Ralf. Bin in Niederbayern, Germersheim ist mit Sicherheit zu weit weg. Die einzigen Roller, die mir hier je begegnet sind, waren unter den Füßen von Kindern. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich hier eine Möglichkeit finde, so ein Ding auszuprobieren. Außerdem würde sich wohl erst bei längerem Gebrauch herausstellen, ob diese Fortbewegungsart etwas für mich ist oder nicht. Aber meine Frage bezog sich auch auf einen speziellen Kleinroller und dessen Fußbrettauflage. In der Beschreibung steht dazu: Das Deck des neuen Town 9 EF 2015 ist mit einem Griptape aus Gummi versehen, das Vibrationen dämpft und so den Fahrkomfort erhöht. Daher meine Frage. Ich geh mal davon aus, dass nicht alle Roller solche vermutlich rutschfesteren Auflagen haben. Ich vermute auch, dass solche kleinen Roller eher nicht dafür optimiert sind, korrekt mit Fußwechseln zu fahren. Aber das ist nur ein Gedanke.
    Das mit den Vibrationen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Es soll sich um spezielle Rollen aus High-Rebound-PU-Gummi handeln, und zum Thema Federung steht dort Federung vorne, Hinterachse mit Antivibrationssystem. Daher hoffe ich, dass das Problem mit Vibrationen beim Fahren nicht gravierend ist. Irgendwo hab ich gelesen, dass solche Rollen einen spürbar geringeren Rollwiderstand besitzen als Luftreifen. Das wiederum könnte für mich ein Vorteil sein, da ich, wie schon beschrieben, vorhabe, damit nur auf Asphalt zu fahren.
    Ich hab schon überlegt, den Gummiüberzug mit irgendwelchen Klebebändern abzukleben, falls der Fußwechsel dadurch erschwert wird. Aber eine optimale Lösung ist das sicher nicht.

  4. #4
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.111
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Sunrise08 Beitrag anzeigen
    Das Deck des neuen Town 9 EF 2015 ist mit einem Griptape aus Gummi versehen, das Vibrationen dämpft und so den Fahrkomfort erhöht. Daher meine Frage. Ich geh mal davon aus, dass nicht alle Roller solche vermutlich rutschfesteren Auflagen haben. Ich vermute auch, dass solche kleinen Roller eher nicht dafür optimiert sind, korrekt mit Fußwechseln zu fahren. Aber das ist nur ein Gedanke.
    Das mit den Vibrationen ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Es soll sich um spezielle Rollen aus High-Rebound-PU-Gummi handeln, und zum Thema Federung steht dort Federung vorne, Hinterachse mit Antivibrationssystem. Daher hoffe ich, dass das Problem mit Vibrationen beim Fahren nicht gravierend ist. Irgendwo hab ich gelesen, dass solche Rollen einen spürbar geringeren Rollwiderstand besitzen als Luftreifen.
    Gute luftbereifte Roller brauchen keine speziellen Federungen, Antivibrationssysteme oder dämpfende Matten. Das schreiben die nur, weil sie wissen, wie sehr ihre Kleinroller auch auf Asphalt noch hoppeln und vibrieren.
    Und die Sache mit dem Rollwiderstand ziehe ich erheblich in Zweifel: Vielleicht auf einem Bootsdeck aus Stahl, keinesfalls auf Asphalt. Zu geringer Durchmesser, zu hart.
    Ich würde das nicht kaufen, wenn ich schon gesundheitliche Probleme habe. Für einen etwas höheren Preis gibt es schon luftbereifte 12-Zoll-Roller, die um Klassen besser sind.

    Hans

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Es ist mir schon klar, dass große luftbereifte Roller, was die Vibrationen angeht, Kleinrollern mit PU-Rollen sicher überlegen sind. Deshalb sind natürlich auch diese zusätzlichen Federungsmaßnahmen nötig und sinnvoll. Wie weit sie wirkungsvoll sind, kann ich nicht beurteilen.
    Und das mit dem Rollwiderstand hab ich von dieser Seite: Klapproller. Davon abgesehen, dass ich natürlich nicht weiß, ob das stimmt, handelt es sich hier natürlich auch um einen ganz anderen Roller als den, den ich in die engere Wahl genommen habe. Ich halte es aber für nicht unwahrscheinlich, dass sich beim Fahren auf Aspalt mit dem Oxelo-Roller die Vibrationen in ausreichend geringen Grenzen halten.
    Warum anfangs zunächst ein kleiner Roller? Grund eins, ich habe zuhause extrem wenig Platz. Wenn ich einen großen Roller unterbringen will, muss ich mein Fahrrad aus dem Haus schaffen. Das wiederum möchte ich aber erst dann tun, wenn ich sicher bin, dass ich mit Rollern tatsächlich etwas anfangen kann. Den kleinen Klapproller bringe ich immer noch irgendwo unter. Außerdem gefällt mir die Vorstellung, dass ich einen solchen Roller auch zusammenklappen und enigermaßen problemlos mit mir herumtragen kann, während ich zu Fuß unterwegs bin. Nicht unwichtig ist das z.B. bei einem Weg, den ich häufig nehme. Dieser führt über eine Treppe von ca. 150 Stufen auf einen kleinen Berg. Von oben gibt es dann zahlreiche Strecken ins Tal. Das ist mit einem großen Roller kein Thema.
    (Es kommt noch dazu, dass ein großer Roller in diesem Jahr nur gebraucht denkbar wäre (mal von besonders günstigen Modellen abgesehen), weil mir für einen neuen das Geld fehlt. Und dieses Jahr muss es sein. Aber da könnte ich natürlich Glück haben, wenn auch entsprechende Angebote sehr selten sind)
    Ich bin bereit, von dem Oxelo-Roller abzulassen, wenn gravierende Gründe wirklich dagegen sprechen. Zunächst sprechen aber auch wichtige Gründe bei mir für ihn.
    Unabhängig davon bleibt das Thema mit dem Fußbrett und dessen rutschfester Auflage und der Frage, ob damit Fußwechsel überhaupt möglich sind.

  6. #6
    Avatar von fightersmurf
    Im Forum dabei seit
    26.02.2011
    Beiträge
    74
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Sunrise,
    hier wird der Rollwiderstand im Vergleich zu Stunt-scootern und Skateboards gesehen, da ist diese Aussage auch ok. Der Vergleich zu einem luftbereiften Roller wird hier erst gar nicht gezogen, da die Klapproller mit PU-Rädern dort "kein Land sehen würden" ;).
    Gleiches ist denke ich auch mit der Federung, klar sind sie gegen ungefederte andere PU-Rollen besser, aber eben kein Vergleich zu einem "richtigen" Roller.
    Ich denke, Fusswechsel sind immer möglich, zu Not muss man das Grip-Tape eben entfernen oder durch andere Folien entschärfen.
    Aber ich denke der Roller ist nichts für deine Ansprüche, trotz Federung werden die Erschütterungen für die Wirbelsäule und die Bandscheiben zu stark sein.
    Wenn du von Niederbayern mal nach München kommst, schau doch einmal bei Isar Roller - Tretroller fr Mnchen vorbei
    ciao

    Ralf

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich weiß nicht, warum das passiert, aber ich fliege immer wieder aus dem Forum raus und muss mich neu einloggen, obwohl ich bei angemeldet bleiben den Haken gesetzt habe, sehr lästig.

    Vielen lieben Dank für Deine Antwort, Ralf. Direkter antworten könnte mir jetzt nur noch jemand, der genau diesen Oxelo-Roller besitzt (und selbst dann wäre es subjektiv), aber die Wahrscheinlichkeit ist wohl gering, dass ein solcher jemand hier vorbeischaut
    Möglich, dass Du Recht hast. Dummerweise merkt man selbst auch erst dann, dass man falsch gelegen hat, wenn irgendwann die Beschwerden schlimmer werden. Eine Direkte Rückmeldung gibt der Körper oft leider nicht. Das wäre dann mein Risiko, falls ich mir das Teil trotzdem schicken lasse (aus genannten Gründen). Eine Weile probefahren und evtl. zurückschicken kommt leider wegen der Rollenabnutzung natürlich auch nicht in Frage.
    Wie ich mich entscheiden werde, weiß ich jetzt noch nicht. 150 Euro umsonst auszugeben möchte ich natürlich auch vermeiden. Ich bin vor ein paar Jahren noch ab und zu mit Inlinern gefahren, die hatten viel kleinere Rollen und keine Federung, und an eine Zunahme der Rückenbeschwerden damals kann ich mich nicht erinnern. Das kann jetzt natürlich anders sein. Und Rollerfahren ist natürlich auch etwas anders als Inlinerfahren.
    Als für mich momentan bezahlbare Alternative, sollte ich mich für größere Roller entscheiden, fällt mir jetzt nur die Marke Yedo ein. Aber ist die überhaupt empfehlenswert? (Edit: ich seh aber gerade, die sind zwar deutlich günstiger, die Preise gehen aber auch schnell auf ca. 250€, und der Gebrauchtmarkt ist ziemlich bescheiden nach einer ersten Quersuche im Netz - zumindest wenns ums Verschicken geht.)
    In München war ich leider auch schon länger nicht mehr, weil die über 130 km Autofahrt (einfach) für mich recht beschwerlich sind und oft gar nicht möglich. Aber falls mich der Weg dort hin führt, schau ich mal, ob ich einen Abstecher in diesen Laden mache. Danke für den Tipp!

    Gruß
    Sunrise08
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (21.04.2015 um 00:22 Uhr)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    28.11.2014
    Beiträge
    34
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Sunrise 08,

    ich würde bei deiner Vorgeschichte auch von solch einem Roller abraten. Das Fahren damit stelle ich mir auf "längere" Strecken extrem unkomfortabel vor. Ich würde ihn an deiner Stelle einfach mal bei Decathlon probefahren. Das ist bei Decathlon eigentlich immer möglich

    1. Kannst Du gucken ob das mit dem Fußwechsel klappt

    2. Kannst Du dir den Komfort angucken - aber bedenke - die Böden in der Filiale entsprechen nicht mal den neuesten oder glattestem Asphalt - der ist immer schlechter.

    Die nächste Filiale ist weniger als 40 km von dir entfernt - das würde ich mal in Kauf nehmen, auch wenn es ein wenig Aufwand ist.

    Gruß vom Niederrhein
    Unterwegs mit einem Kostka Tour 3 rund um Hünxe-Bruckhausen.

  9. #9
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zu Microklapprollern wirst du wohl eher bei Let's Kick Scoot Forums fündig. Aus meiner Sicht sind die auch primär indoor von Nutzen, nix für ernsthafte Anwendung draußen, sobald es keine glatte Betonfläche oder der neueste Asphalt mehr ist. Gerade in deinem Fall würde ich dringend davon bzw einer solchen Fehlinvestition abraten, aber auch sonst wirst du hier im Forum kaum etwas anderes lesen, da hier der Fokus und die Präferenz (aus guten Gründen) auf sogenanten Großrad-/Renn-/Sport-Tretrollern für Erwachsene (bzw für Kinder jeden Alters) liegt. Ich denke, wir hatten schon einige ähnlich gelagerte Anfragen von Neulingen, siehe entsprechende Threads.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorKult Beitrag anzeigen
    Die nächste Filiale ist weniger als 40 km von dir entfernt - das würde ich mal in Kauf nehmen, auch wenn es ein wenig Aufwand ist.
    Danke für den Tipp. Nur merkwürdig, ich hab bisher nur die Info weitergegeben, dass ich in Niederbayern wohne und ca 130 km von München entfernt, nicht, wo genau.Tatsächlich ist die nächste Decathlon-Filiale in Würzburg und damit deutlich zu weit von mir entfernt, da ich im Rottal wohne und somit viel weiter im Süden. Aktuell wären aber selbst 40 km nicht zu machen, da ich wegen der Prostatitis gar nicht sitzen kann.
    Danke brnd für die Rückmeldung.
    Nur der Vollständigkeit halber: es gibt auch Kleinroller mit Luftbereifung wie z.B. diesen hier:
    Hudora Big Wheel AIR 205 Dual Brake | eBay
    Damit seh ich auch kein Land, oder? (Irgendwo hab ich gelesen, bei solchen Rollern kann das Aufpumpen eine Qual sein.)
    Ist natürlich für so einen Kompromiss auch schon viel zu teuer, aber es gibt von dieser Firma auch günstigere Alternativen mit Luftbereifung unter 100 Euro, die zum Ausprobieren des Rollerns denkbar wären, leider dann ohne Handbremse.
    Aber vom Kleinroller ohne Luftreifen bin ich jetzt schon so gut wie weg, soweit hab Ihr mich immerhin schon

  11. #11
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Vereinfacht: Je kleiner der Reifendurchmesser, umso größer der Rollwiderstand. Bei gleicher Größe, zB 205mm, (und sonstigen Parametern) ist der härte Reifen (PU) dem weicheren (in diesem Fall dem Luftreifen) diesbezüglich überlegen, klar. Ich würde einen 205mm (Außendurchmesser) Luftreifen eher nicht fahren wollen, einen mit 50-203 (Reifenbreite, Felgendurchmesser) hingegen sogar recht gerne.

    Tipp: Informier dich mal in Ruhe über die im Forum besprochenen Modelle, über deren Vor- und Nachteile, zB Mibo Tiny, Kostka Street (Fold) etc.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind kleine Roller mit Luftbereifung also auch keine Alternative, weil der Rollwiderstand zu groß ist.
    Meine aktueller Roller bei dem ich am Recherchieren bin, ist inzwischen der Kostka Tour Fun, trotz aller oben genannten Probleme, die mir durch einen so großem Roller entstehen.
    Falls die Rollerei für mich nichts sein sollte, hab ich eben dieses große relativ teure Ding am Hals. (Ein K.O.-Kriterium könnte langfristig meine MS-bedingte Körperhalbseitenschwäche sein, die ich mal mehr, mal weniger spüre - aber dafür könnte der Roller bei vorsichtigem Training auch positiv sein.) Aber - wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
    Beim Tour Fun sind keine Schutzbleche mit dabei. Die kann man zwar nachrüsten, aber das würde kostenbedingt erst später erfolgen. Ist Rollern ohne Schutzbleche gefährlich (z.B. Fuß in den Spalt zwsichen Hinterrad und Trittbrett)?

    Edit: Egal was mit der Suche dieser Site suche, immer kommt "Ihre Suche erzielte keine Treffer". Schade. Muss ich wieder das ganze Forum von Hand durchsuchen.
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (21.04.2015 um 12:36 Uhr)

  13. #13
    Der-mit-dem-Mibo-Malaga+Crazy-rollt Avatar von D-Roller
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    399
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Vielleicht ist das eine sinnvolle Option für dich:

    Testen
    Gruß
    Uli


    Tretrollerfahren ist besser als ...
    ehrlich

  14. #14
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    offtopic: Die Forensuche ist in der Tat nicht optimal, mit den richtigen Suchbegriffen und Suche nach Beiträgen sollte es aber klappen. Evt hast du aber ein Cookie-Problem (s. auch das von dir beschriebene Login/out-Phänomen).

    Der Kostka Tour Fun ist weder sonderlich groß, noch teuer – zugegeben, darüber ließe sich mal wieder vortrefflich streiten, aber das führt bekanntlich zu nichts. Auf dem Platz, den sonst ein durchschnittliches MTB belegt, lassen sich locker 2–3 große und kleine Roller parken – nicht geklappt, wohlgemerkt. Ich würde nach deinen Ausführungen eher sagen: Du hast ein (relativ zum aktuellen Nutzen) teures Fahrrad am Hals, mit dem du (derzeit) nichts anfangen kannst. EDIT: Alles nur eine Frage der Perspektive! ;)

    Rollern ohne Schutzbleche ist nicht gefährlicher und auch nicht verboten – aber je nach Witterung eben dreckig. Also käme es für einen Alltags/Allwetterroller für mich nicht in Frage.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dankeschön!
    @D-Roller: Auf der Seite war ich schon mal. Zunächst eine gute Idee. Dort scheint man allerdings ein ziemlich eingeschränktes Angebot zu haben, das durch die Option Tretroller mit Probezeit noch weiter eingeschränkt wird. Da ich auch kostenmäßig nur wenig Möglichkeiten habe, ist das für mich wohl keine Möglichkeit.
    Ich werd zum Thema Kostka Tour Fun das Forum noch etwas durchforsten (gesucht hatte ich nur nach Kostka - und nichts gefunden), aber der Wunsch nach genau diesem Roller wächst. Ich bekomme immer mehr die Überzeugung, dass ich mir damit etwas Gutes tue.
    Gebraucht würde mir jetzt helfen, aber es mangelt an vernünftigen Angeboten.
    Bei schlechtem Wetter hab ich eher nicht die Absicht, mit einem solchen Ding herumzurollern, daher ist das mit dem Schmutz kein Problem. Das kann sich aber ändern.
    Edit: Stimmt es, dass der Kostka Tour Fun keine Lenker-Höhenverstellung hat? Das stelle ich mir problematisch vor. Kein Mensch ist doch wie der andere.
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (21.04.2015 um 14:09 Uhr)

  16. #16
    Je oller, desto Roller Avatar von Kollo
    Im Forum dabei seit
    05.08.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.700
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Also die Sache mit dem Rollwiderstand wird hier im Forum aber auch regelmäßig gründlichst übertrieben. Mag für Rennfahrer relevant sein, aber ganz sicher nicht für den Hobbyfahrer. Es ist keinesfalls so, daß man mit kleinen Rädern wie mit angezogener Bremse fährt, sondern einfach nur geringfügig (!) langsamer.

    Im Übrigen ist überhaupt noch gar nicht klar, wie bzw. wofür genau Sunrise08 den Roller eigentlich einsetzen will. Für regelmäßige Spazierfahrten tut es auch ein Yedoo Ox. Solls ein großer Roller sein, der wenig kostet, dann -wie schon so oft empfohlen- der Kostka Tour Fun.

    Angesichts des geschilderten Gesundheitszustandes kommt eine leistungsorientierte sportliche Nutzung mit Wettkampfambitionen wohl kaum in Betracht, oder?

    Noch ein Wort zum Fußwechsel: langes Trittbrett (Kostka / Mibo) hilft. Oxelo ist ne Stolperfalle in dieser Hinsicht.

  17. #17
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Also die Sache mit dem Rollwiderstand wird hier im Forum aber auch regelmäßig gründlichst übertrieben.
    Eh. Hier war der Kontext aber ein ganz anderer. Nämlich als Antwort auf die Frage des TE zu den 205mm-Rollen vs -Reifen.

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Mag für Rennfahrer relevant sein, aber ganz sicher nicht für den Hobbyfahrer.
    Im Kontext ist es schon relevant, wenn du die Wahl der Qual zwischen zB micro-mobility Flex-205 (PU) und Flex-Air hast – also zwischen Cholera und Pest.

    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Es ist keinesfalls so, daß man mit kleinen Rädern wie mit angezogener Bremse fährt, sondern einfach nur geringfügig (!) langsamer.
    Hat niemand nix anderes nicht behauptet nicht. Wobei sich die 205mm-Außendurchmesser-Luftreifen auf den Microklapprollern mitunter wie Teig treten sollen. Ich würds nicht fahren wollen.


    Zitat Zitat von Kollo Beitrag anzeigen
    Noch ein Wort zum Fußwechsel: langes Trittbrett (Kostka / Mibo) hilft. Oxelo ist ne Stolperfalle in dieser Hinsicht.
    Zum Oxelo kann ich nix sagen, nur allgemein zu kurzen Trittbrettern (Kickbike/K-Bike): Übung hilft.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nett, Eure Diskussion - Auch noch ne Idee wegen meiner Frage zu der fehlenden Lenkerhöhenverstellung beim Kostka Tour Fun (s.o.)?
    Ich stelle fest, dass ich diesen Roller immer mehr haben möchte. Was habt Ihr nur mit mir gemacht...

    Ja stimmt, Wettkampfambitionen hab ich bei weitem nicht. Hab zwar auch meinen Ehrgeiz, der mich nicht selten übers Ziel hinausschießen lässt, aber ich muss froh sein, wenn ich das Teil überhaupt einigermaßen gut nutzen kann. Vorstelllungen zur Verwendung: ich hab ein paar schöne lange Wege, überwiegend außerhalb der Stadt, die meisten asphaltiert, aber auch ein paar Feldwege ohne Befestigung dabei, die zum größeren Teil eben verlaufen. Dort würde ich gern täglich ein paar km zurücklegen und mich nach Möglichkeit langsam steigern. 10 km und mehr wären natürlich schön, aber ich weiß nicht, ob das nicht über meine Kräfte gehen wird (beim Radfahren war die letzten Jahre spätestens nach knapp 20 km Schluss, weil ich dann komische Ermüdungsschmerzen in den Knien hatte.) Auf die umliegenden Hügel würd ich auch mal hochschieben und dann wieder um so schneller nach unten.
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (21.04.2015 um 18:08 Uhr)

  19. #19
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.111
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Sunrise08 Beitrag anzeigen
    Nett, Eure Diskussion - Auch noch ne Idee wegen meiner Frage zu der fehlenden Lenkerhöhenverstellung beim Kostka Tour Fun (s.o.)?
    Lenkerhöhe kann man verstellen: Entweder Vorbau drehen oder aber die Spacer unter dem Vorbau wegnehmen und darüber wieder montieren. Keine fünf Minuten. Aber zu Beginn kann der hohe Lenker ja vielleicht auch ganz gut sein. Experimentieren kann man immer noch.

    Hans

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ah ok. Hier F.A.Q. | KOSTKA wurde dieser Punkt angesprochen (1. Zeile), daher meine Frage. Hab keine Lust, sofort für so einen Speed Lifter zusätzlich Geld ausgeben zu müssen (wobei ich mich blöd gesucht habe, auf dieser Site eine Info darüber zu finden, was sowas kostet.) Aber das ist wohl nicht wirklich nötig. Danke.

  21. #21
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Nein, Speedlifter brauchst du wirklich nicht, es sei denn, unterschiedliche Leute wollen abwechselnd den Roller fahren, dann würde das evt Sinn ergeben. Speedlifter Twist wäre ggf interessanter, da Lenker in Parkposition 90° drehbar, braucht so weniger Platz. Nachteile: Die Dinger sind wirklich teuer, der Gabelschaft muss irreversibel angeschlitzt werden, das wiederum erfordert Einbau vom Fachmann. Günstiger wären höhenverstellbare/neigbare Vorbauten, so man das wirklich braucht. Ansonsten wie von HansB oben beschrieben, in der Praxis wird man (bei gleichem Fahrer) an der Lenkerposition irgendwann nichts oder nicht mehr andauernd ändern (wollen).
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hatte mir deshalb etwas Sorgen gemacht, weil ich bei meinem Fahrrad eine ziemliche Mühe hatte, dass Sattel und Lenker die richtige Höhe haben. Der Lenker war letztlich immer etwas zu niedrig. Aber bei einem Roller ist das vermutlich nicht ganz so wichtig. Hoffe ich jedenfalls.

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Eine andere Frage beschäftigt mich noch bezüglich den Kostka Tour Fun.
    Ist es Eurer Meinung nach empfehlenswert, diesen Roller direkt bei Kostka zu kaufen oder vielleicht eher bei einem anderen Online-Shop, der diese Roller führt (und vielleicht in Deutschland seinen Sitz hat)? Ich frage das deshalb, weil Kostka seinen Sitz in Tschechien hat und das möglicherweise im Service-Fall ein Nachteil sein könnte. Außerdem hat dieser dann vielleicht auch die Paypal-Bezahl-Möglichkeit, anders als Kostka, was mir ganz sympatisch wäre. Könntet Ihr in diesem Fall einen Händler empfehlen? Als mögliche Alternative denke ich da z.B. an Alb-Roller.de (edit: wobei bei diesem, wie ich gerade sehe, für Paypal Gebühren berechnet werden).
    Zuletzt überarbeitet von Sunrise08 (22.04.2015 um 00:02 Uhr)

  24. #24
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    846
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Hast du dir mal die Preise auf der Kostka-Seite, beim genannten dt. Händler und einem (der im Forum empfohlenen) tschechischen Händler angesehen? Zu letzteren gibt es einen kurzen Thread…
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    20.04.2015
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich suche .. und suche .. und finde bisher nichts. Ein Link wäre von Vorteil.
    Ansonsten, der Preis ist identisch (234€)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der beste und leichteste Scooter für kurze Strecken und mit großen Reifen?
    Von Kintaro im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 13:51
  2. Oxelo Town 9 City Scooter Tretroller für Erwachsene
    Von Oxelo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 20:04
  3. Kaufberatung: kleine Pulsuhr mit Extrawünschen
    Von morst im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 21:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 01:39
  5. Fliegender Fußwechsel
    Von jenss im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 14:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •