+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 88 von 88

Thema: Kaufberatung

  1. #76

    Im Forum dabei seit
    06.06.2015
    Beiträge
    38
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dann werde ich mal weiter üben!
    Heutige Minirunde hat, zumindest vom Gefühl her, schon besser gklappt. Weniger anstrengend wars nicht.😁😰😰😰😥😥😥

  2. #77
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.139
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Mein Trittbrett am G4 habe ich in tiefster Stellung, der Lenker ist (aktuell nachgemessen) bei 105 cm (vom Boden bis Lenkergriffoberrand) - das ist, nachdem ich hier schon viel glesen habe, für mich bei 173 wohl eher zu hoch. Mir scheint allerdings, dass das die niedrigste Einstellung ist, oder sind da noch Spacer, die man entfernen kann...
    Hat der Roller keinen verstellbaren Vorbau? Das Bild vom Stepshop kann ich nicht mehr laden. Bei Tretroller.de steht Sport Classic serienmäßig mit verstellbarem Vorbau. Spacer sind da bestimmt 2 Stück. Kann das auf den kleinen Fotos aber nicht so genau sehen und weiß ja auch nicht welche Modelle genau die Niederländer bekommen. Ich habe eine Höhe der Lenkeroberkante beim Kickbike von 92 cm bei 1,70 m und beim Tektoss von ca. 99 cm. 105 cm scheint mir recht viel. Das kann doch eigentlich nur zustande kommen wenn der Vorbau steil nach oben steht. Mach doch mal ein Foto.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Das Vorderrad läuft auch gar nicht gut...
    Was heißt das? Bremst es ab weil es die Bremse berührt oder hat es einen "Achter"? Sitzen die Achsen richtig in der Gabel?

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Eine Frage habe ich aber bzgl. der Roller- Bewegung. Wenn ich rechts stehe und links trete und das linke Bein "lang"ist bzw. beim Bein wieder nach vorne holen), dann "zerre" ich in dem Moment automatisch ziemlich am Lenker. Ist das so, soll das so? Fühlt sich an als würde ich mich damit selbst bremsen.
    Am Lenker zerren mache ich auch öfter, aber eher dann wenn ich schnell fahre. Wenn ich gemütlich fahre, dann nicht so. Den Roller einfach rollen lassen und nicht so oft treten, dann ist es auch nicht so anstrengend. Am Berg alle 3 Schritte das Bein wechseln wenn es steil ist oder schieben. Und immer das Bein wechseln bevor es für das Standbein zu anstrengend wird, nicht danach.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Ist der Lenker vllt. zu weit weg für mich (ziehe beim Abstoßen ziemlich am Lenker) oder ist das normal?
    Ich muss weit vorne auf dem doch eher kleinen Trittbrett stehen, damit das Knie beim Abstossen noch auf Fußniveau ist/bleibt. Oder liegt es noch an der zu geringen Beugung des Beines (fehlende Kaft)?
    Das Bein soll möglichst wenig gebeugt werden, das spart Kraft. Wenn man weit vorne mit dem Fuß auf dem Trittbrett steht, macht das ja nichts. Das Knie bleibt ja weiter hinten.

    Zum Fahren auf dem Radweg: Ich fahre dort wo es am sichersten für mich ist und wo ich niemanden gefährde. Ständig auf dem Bürgersteig in der Stadt fahren wird man sicher nicht können, da wird man früher oder später jemanden überfahren. Selbst die Polizei kennt sich nicht aus. Bin mal auf einem Bürgersteig bereits außerhalb des Ortes gefahren und da stand ein Polizist neben einem Blitzgerät. Der hat dann gesagt, ich soll auf der Straße fahren. Ich bin dann auf die Straße runter. Das war aber das einzige Mal in 14 Jahren wo sich jemand darum gekümmert hat wo ich mit dem Tretroller fahre.

  3. #78
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Selbst die Polizei kennt sich nicht aus. Bin mal auf einem Bürgersteig bereits außerhalb des Ortes gefahren und da stand ein Polizist neben einem Blitzgerät. Der hat dann gesagt, ich soll auf der Straße fahren.
    Wenn es nicht so ernst wäre, könnte ich ob der Absurdität ja lachen. Eigentlich müsste man sich so eine Anordnung schriftlich geben lassen. Einerseits als Absicherung, sollte in der Folge etwas passieren, andererseits um dann auch mal eine Stellungnahme von Behörden dazu einzuholen. Vielleicht käme der Gesetzgeber dann drauf, dass es durchaus sinnvoll wäre – trotz geringer Nutzerzahl – das besser zu regeln.

    In Österreich tretrollert man ja auf der Straße bzw Radweg, also dem Fahrrad gleichgestellt – wiederum mit allen Vor- bzw Nachteilen. Aus meiner Sicht sollte das geschwindigkeits- und gefährdungsabhängig entschieden werden können. Ich schwimme zB auf kombinierten Rad/Fußwegen locker mit Freizeitradlern mit, manchmal sind mir die sogar etwas zu langsam, dann lohnt sich Überholen aber auch nicht immer.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  4. #79
    Avatar von RollerRobby
    Im Forum dabei seit
    25.03.2015
    Ort
    An der Amper
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    offtopic - StVo

    ... solange für uns paar Trittbrettfahrer keine detaillierten gesetzlichen Regelungen getroffen werden kennt sich in der Öffentlichkeit keiner (auch die Ordnungshüter) wirklich aus was wir als Minderheit dürfen oder nicht, also als "outlaws" fahren wo einem die gewählte Route hinführt Gas geben wo´s frei ist, auf Fusswegen angepasst und umsichtig sein, freundlich sein und sich auch mal bedanken wenn "frei gemacht" wird ... dann klappt´s selbst auf etwas volleren Sonntag Nachmittag Ausflugswegen

    Schönes WE @all!
    Robby

  5. #80
    Der-mit-dem-Mibo-Malaga+Crazy-rollt Avatar von D-Roller
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    78
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    ........ Vielleicht käme der Gesetzgeber dann drauf, dass es durchaus sinnvoll wäre – trotz geringer Nutzerzahl – das besser zu regeln. ...
    Bloß nicht. Regeln von Ahnungslosen bringen nur Blödsinn zu Stande. Lasst uns lieber verantwortungsvoll die Freiheit des Rollerns genießen.

  6. #81

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    601
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    142

    Standard

    Ich fahre überall seit > 4 Jahre, Wald,Feldwege, Strassen in Ortschaften, Fahrradwege, einfach da wo ich gerade bin oder hin möchte.Glaube das alle erst mal erstaunt sind das ein Verrückter mit Tretroller daher kommt und kaum einer wirklich weiß wie die gesetzliche Reglung ist.Wie schon erwähnt , wo kein Kläger , kein Richter. Also, weiterhin freie Fahrt für Tretroller ! ! !
    In diesem Sinne , KEEP ON ROLLIN !

  7. #82
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    offtopic on

    Der hier anscheinend mehrfach vertretenen Meinung, es gäbe keine eindeutigen gesetzlichen Regelungen, man wäre daher evt sogar im rechtsfreien Raum unterwegs etc., und das wäre eigentlich auch ganz toll, kann ich mich so nicht anschließen. Es gibt sogar ziemlich eindeutige Regelungen – auch wenn sie der Polizist oder die Oma von nebenan gerade nicht kennt, oder sie ihnen ebenso wie uns zumeist kontraintuitiv erscheinen. Ist die momentane Gesetzeslage befriedigend? Ich meine: nein! Muss man alles regulieren? Ebenfalls: nein! (Auch wenn das eine deutsche Tugend zu sein scheint.) Soll man kaputte Gesetze reparieren? Ja! (Aber bitte nicht verschlimmbessern.) Keine Sorge, es kümmert eh keinen (s.u.). Aber wenn man sich zu einer etwas "freieren Auslegung" entschließt, sollte man allerdings die geltenden Regeln auch kennen, um sie entsprechend brechen zu können.

    Im Prinzip ließe sich alles recht einfach regeln, würde man ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr als oberste Maxime betrachten. Zumindest in engen Innenstädten geht der verkehrsplanerische Trend hin zu sogenannten "Begnungszonen" oder shared spaces. Diese bleiben aber als Insellösungen meist auf kleine Abschnitte beschränkt. Würde man das Konzept ausweiten, bzw daran anknüpfende Maßnahmen setzen, hieße das aber, dass einige stärkere, sehr dominante Verkehrsteilnehmer mit starker Lobby ihre im letzten Jahrhundert unhinterfragt erworbenen Privilegien größtenteils zugunsten schwächerer Verkehrsteilnehmer abgeben müssten. Deshalb wird das auch nicht geschehen, zumindest nicht so schnell.

    /offtopic off
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  8. #83
    Avatar von RheinBergRoller
    Im Forum dabei seit
    16.04.2012
    Beiträge
    1.418
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    der Lenker ist (aktuell nachgemessen) bei 105 cm (vom Boden bis Lenkergriffoberrand) - das ist, nachdem ich hier schon viel glesen habe, für mich bei 173 wohl eher zu hoch.
    Das ist schon eine downhill-taugliche Lenkerhöhe, für deine Größe viel zu hoch für "normales" Rollern.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Mir scheint allerdings, dass das die niedrigste Einstellung ist,
    Nein, das ist die höchste. Der Vorbau ist in der Höhe verstellbar. Du must nur eine Imbusschraube lösen, dann kannst du den Vorbau tiefer stellen.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    oder sind da noch Spacer, die man entfernen kann...
    Nein die kann man nicht entfernen, aber über dem Vorbau montieren. Sieht zwar doof aus, bringt den Lenker aber weiter runter.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Reifendruck kann ich noch erhöhen, ich hatte sie nicht auf Maximaldruck gepumpt.
    Du bist leicht, brauchst also nicht zwingend den maximalen Reifendruck. Am besten ausprobieren mit welchem Druck es sich am besten rollt.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Das Vorderrad läuft auch gar nicht gut...
    Das must du näher erklären.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Merke einen deutlichen Unterschied zwischen rechtem und linkem Standbein.
    Hatte ich am Anfang auch. Das gibt sich nach kurzer Zeit.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Eine Frage habe ich aber bzgl. der Roller- Bewegung. Wenn ich rechts stehe und links trete und das linke Bein "lang"ist bzw. beim Bein wieder nach vorne holen), dann "zerre" ich in dem Moment automatisch ziemlich am Lenker. Ist das so, soll das so? Fühlt sich an als würde ich mich damit selbst bremsen.
    Nein, das soll nicht so und deutet drauf hin, dass der Roller zu lang / hoch für dich ist oder der Lenker zu breit. Letzteres glaube ich nicht. Kickbike hat relativ schmale Lenker serienmäßig.
    Probier alle Einstellmöglichkeiten aus. Wenn es nicht besser wird, kannst du immer noch einen kürzeren Vorbau kaufen.

    Zitat Zitat von Fella Beitrag anzeigen
    Die Seitendifferenz versuche mir abzutrainieren, indem ich R/L im Verhältnis so ca. 5/8 trete.
    Anfangs bis zu 8 Mal treten, ist schon sehr viel. Wenn du den Fuß häufiger wechselst, wirst du nicht so schnell müde.

  9. #84
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.139
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht so ernst wäre, könnte ich ob der Absurdität ja lachen. Eigentlich müsste man sich so eine Anordnung schriftlich geben lassen. Einerseits als Absicherung, sollte in der Folge etwas passieren, andererseits um dann auch mal eine Stellungnahme von Behörden dazu einzuholen. Vielleicht käme der Gesetzgeber dann drauf, dass es durchaus sinnvoll wäre – trotz geringer Nutzerzahl – das besser zu regeln.
    Diskutiert habe ich das mit dem Polizisten nicht. Es war etwas abschüssig, ich bin an ihm vorbeigefahren und er rief mir das nach. Ich habe dann gar nicht erst haltgemacht. Bringt ja auch nichts, einen Polizisten belehren zu wollen oder keine Ahnung, vielleicht würde es ja doch was bringen. Das ist so ähnlich wie in der Bahn, der eine Kontrolleur würde einen ohne Fahrschein fahren lassen, der andere nicht.

    Die Frage ist halt, was passiert versicherungstechnisch, wenn ich dort fahre wo es nicht erlaubt ist und es passiert ein Unfall und ich bin schuld weil ich in die Gegend gekuckt habe. Fürs Haus haben wir jetzt die (Feuer)Versicherung so umgestellt, dass sie auch bei grob fahrlässigen Schäden zahlt. Ich weiß nicht ob das auch bei einer privaten Haftpflichtversicherung geht bzw. ich dachte die Haftpflichtversicherung ist dafür da, wenn man sich blöd anstellt und verursacht bei einem anderen einen Schaden, dann zahlt sie, bin mir aber mittlerweile nicht mehr so sicher.

  10. #85
    O…o · Kickbike Race Max 20 · · · o…o · CliX (2.0) · K-Bike K6 Avatar von brnrd
    Im Forum dabei seit
    29.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    847
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Diskutiert habe ich das mit dem Polizisten nicht. Es war etwas abschüssig, ich bin an ihm vorbeigefahren und er rief mir das nach.
    Möglicherweise hast du bei ihm in einer Schrecksekunde den "Fahrrad runter vom Gehweg!"-Reflex getriggert, insbesondere, wenn er dich davor nicht oder nur kurz gesehen hat.


    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    Die Frage ist halt, was passiert versicherungstechnisch,
    Versicherungen zahlen doch heutzutage in der Regel erstmal nicht und dann evt nur unwillig. Das sind mittlerweile primär Finanzdienstleister – für ihre Investoren. Je geringer die Auszahlungsquote, desto besser für die Aktionäre. Die Konsolidierung auf dem Versicherungsmarkt durch Fusionen tut das Übrige dazu, um den Wettbewerb zu minimieren und so Erträge zu maximieren. Dennoch kommt man als Privater nicht umhin, sich gegen gewisse Schadensfälle zu versichern – man muss aber fast schon damit rechnen, das im Streitfall einklagen zu müssen. Wenn man sich ansieht, was zB bei einer Rechtsschutzversicherung alles ausgenommen ist, bzw in anderen inkludiert ist, was man üblicherweise nicht braucht… Demgegenüber stehen meist Werbekampagnen, die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Sorgenfreiheit suggerieren sollen – das kostet natürlich auch entsprechend.
    Benutzerkontrollzentrum > Einstellungen ändern ||| Anzeige von Themen | Sichtbare Elemente in Beiträgen: [ ] Signaturen anzeigen || […speichern]

  11. #86

    Im Forum dabei seit
    21.05.2015
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen

    Die Frage ist halt, was passiert versicherungstechnisch, wenn ich dort fahre wo es nicht erlaubt ist
    Du darfst überall fahren wo Leute laufen dürfen weil Tretroller nicht als Fahrzeug sondern als
    Fortbewegungsmittel gelten, genauso wie Rollstühle oder Kinderwagen.
    Es sei den es sind explizit Tretroller verboten, per Schild oder Aushang zb.

    Da einen Ort zu finden an dem man nicht fahren darf sollte schon eine Herausforderung sein.
    § 24 StVO Besondere Fortbewegungsmittel - dejure.org

    Solange du nicht durch die Gänge des nächsten Supermarktes heizt musst du dir also keine Sorgen machen...


    Zitat Zitat von KarinB Beitrag anzeigen
    es passiert ein Unfall und ich bin schuld weil ich in die Gegend gekuckt habe.
    Fährst du jemanden um, zahlt deine Haftpflicht, solltest du betrunken durch einen Supermarkt rasen
    wirst du natürlich Ärger bekommen mit dem Versicherer, siehe:
    Private Haftpflichtversicherung und Fahrlässigkeit

    Irgendwo zu fahren wo es verboten ist ist wenn überhaupt Fahrlässig,
    deine Versicherung wird den Schaden übernehmen.

    Um da sicher zu gehen würde ich allerdings einen Anwalt konsultieren, und nicht wirklich
    was darauf geben was Hinz und Kunz im Internet erzählen

  12. #87
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.139
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hast du bei ihm in einer Schrecksekunde den "Fahrrad runter vom Gehweg!"-Reflex getriggert, insbesondere, wenn er dich davor nicht oder nur kurz gesehen hat.
    Das ist natürlich auch möglich.

    Zitat Zitat von Chris_Bo
    Um da sicher zu gehen würde ich allerdings einen Anwalt konsultieren, und nicht wirklich
    was darauf geben was Hinz und Kunz im Internet erzählen
    Zitat Zitat von brnrd Beitrag anzeigen
    Dennoch kommt man als Privater nicht umhin, sich gegen gewisse Schadensfälle zu versichern – man muss aber fast schon damit rechnen, das im Streitfall einklagen zu müssen.
    Fahrlässigkeit scheint ein ganz dehnbarer Begriff zu sein. Es wird vom jeweiligen Richter abhängen wie er den Sachverhalt sieht. Auf der sicheren Seite wäre man nur, wenn grobe Fahrlässigkeit in der Versicherung eingeschlossen ist. Bei der Hausversicherung kostet es gar nicht so viel mehr. Unsere Versicherung hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Zusatz möglich ist. Und im Internet steht, dass man auch bei der privaten Haftpflichtversicherung darauf achten sollte dass grobe Fahrlässigkeit eingeschlossen ist.

  13. #88

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    601
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    142

    Standard

    Freie Fahrt für TRETROLLER ! !

    KEEP ON ROLLIN !!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von Tummo im Forum Laufschuhe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 16:53
  2. Kaufberatung
    Von Waffeleisen im Forum Laufschuhe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 12:09
  3. Kaufberatung gesucht! :-)
    Von Kimbally im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 16:50
  4. Kaufberatung
    Von p@ul im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 11:36
  5. Kaufberatung
    Von Magoo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •