Banner

Extrem kalte Finger !!

51
Snaily hat geschrieben:
juliane1205 hat geschrieben: Versuch mal wie es ist, wenn du weiterläufst. Bei mir ist es auch so, dass die Finger erst warm sind, nach 1,5 - 2 km eiskalt werden, und dann nach 1-2 weiteren Kilometern wieder warm werden und auch warm bleiben. Ich hole die Finger, wenn sie nach 1,5-2 km kalt sind, aus den 'Handschuhfingern' und tue sie wenn sie warm sind, wieder zurück.
Das funktioniert bis so ca. zur Null Grad Grenze und vor allem ohne Wind. Darunter geht bei MIR dann nix mehr. Die Hände werden immer kälter, ich schwitze zwar und versuche dann manchmal die Arme zu schleudern, das hilft dann für den Moment ein bisschen. Ich laufe mit 2 Paar Handschuhen, ein dünnes Paar Odlo Fingerhandschuh ( Finger mach ich dann auch immer raus) und noch ein Paar Windstopper Fleece-Fausthandschuhe von Mammut darüber. Aber unter -5° soll ich sowieso nicht mehr laufen ( Lunge), da hoffe ich jetzt halt nur auf wärmere Temperaturen.

52
Snaily hat geschrieben:
juliane1205 hat geschrieben: Versuch mal wie es ist, wenn du weiterläufst. Bei mir ist es auch so, dass die Finger erst warm sind, nach 1,5 - 2 km eiskalt werden, und dann nach 1-2 weiteren Kilometern wieder warm werden und auch warm bleiben. Ich hole die Finger, wenn sie nach 1,5-2 km kalt sind, aus den 'Handschuhfingern' und tue sie wenn sie warm sind, wieder zurück.
dann hast du keinen Raynaud. Je länger der Lauf bei mir dauert, desto massiver zieht der Körper die Wärme aus den Fingern. Die sind dann völlig tot.
Aber es soll ja wärmer werden und bei Temperaturen um die Null kann ich wieder raus (auch mit 2 Paar Handschuhen übereinander, ähnlich wie Juliane). Dann geht es ca. 1 Stunde, drüber wird es auch grenzwertig.

53
evimaus hat geschrieben:...dann hast du keinen Raynaud.
Ich vermute du meinst mich; da ging etwas mit dem zitieren durcheinander bei juliane1205.
Ich habe nie geschrieben, dass ich Raynaud habe.
The exception kills (Amerikanisches Sprichwort)

Bild
Bild
Bild
Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Medizin“