Banner

Heißhunger auf Zucker - Was tun?

1652
Weniger wiegen is nie gut. Auch Mittwochs nicht. Da sollte man sich schon mal was gönnen.

Bei mir schlägt das letzte Wochenende endlich auch mal auf der Waage zu Buche. Leider renne ich morgen schon wieder nen Ultra. Und noch leiderer wohl größtenteils in der Fettverbrennungszone :(

Gruss Tommi

1653
LiveLoveRun hat geschrieben:Ich bin dann doch heute Morgen mal auf die Waage gegangen. 70,6 kg! Das ist eine Katastrophe, ein Desaster, das ist scheiße! Eine sieben vorne, das ist wie die sieben Plagen der Endzeit. Ich bin jetzt offiziell auf Régime. Und kommt mir jetzt keiner mit Low-Carb, Hungerstoffwechsel, Fettverbrennungspuls, intermittierendes Fasten oder sich auch mal was gönnen. Es gilt mehr raus als rein und sonntags darf ich ein bisschen (!) sündigen. 3 kg müssen weg. Dienstag ist Wiegetag, da ich am Mittwoch wegen des Bahntrainings am Vorabend grundsätzlich weniger wiege.
Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, Fatso. :daumen:

Aber dein Vorhaben hört sich doch stark nach Jojo und Hungerstoffwechsel an - so wird das nichts. :nene:

@me: diese Woche leider kaum zum Joggen gekommen. :klatsch: Wird wohl auf gute 20 km weniger (!!) als in der Vorwoche hinauslaufen. :peinlich: Daher habe ich heute schon das Schlemmerwochenende begonnen, um professionell den Stoffwechsel anzukurbeln. :nick:
"If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

1654
LiveLoveRun hat geschrieben:...Fettverbrennungspuls ...
U_d_o hat geschrieben:Was isn das?

Gruß Udo
:prof: ich versuch's mal;
dkf hat geschrieben:Es schrieb mal ein Läufer aus Bregenz,
„Ich hab da ’ne Frage zur (Herz-) frequenz;
Ich las übers Fett,
stimmt das jetzt oder ned,
wenn ich gaaanz langsam lauf, dann verbrennt’s“!?"

Es meldet sich einer aus Erfurt;
„Ein LaLa XL mit Schlussspurt,
ist mein Tipp für dich
(so mache es ich!)
Ach ja, hast du denn auch einen Pulsgurt?“

Darauf meinte einer aus Rathen;
"Mein Freund, du wärst besser beraten,
zu laufen viiieeel schneller,
(DAS wär‘ wirklich heller :o)
Dann wirst du das Fett schon verbraten!"

Da kam eine Antwort aus Staufen,
„NEIN, besser ist es zu laufen,
nur in GA1,
mit dir ehrlich ich mein’s!
(du solltest mein Fachbuch dir kaufen!)“

Dann einer der war aus Ahlbeck,
der meint; „Also ich bin dann mal keck,
dir zu empfehlen,
dich nicht so zu quälen!
DU, als Anfänger, mach besser Fartlek!"

Als nächstes kam einer aus Meißen;
„Hey, was die da wieder klugschei**;
das ALLES ist Mist,
mein Rat für dich ist;
tu deinen Pulsgurt wegschmeißen!"

Daraufhin einer aus Waldesruh;
„Lieber TE, hör mir bitte zu!!!
Es hat sich bewährt,
wenn man sich ernährt,
paleo-vegan! Dann wirst schnell (und) schlank du!"

Da meldet sich einer aus Hof;
„Hör bloß nicht auf den, DER ist doof!
Den Tipp mit dem Essen, den kannste vergessen!
Nur mit Kohlehydrate am Besten ich loof!“

Und so schrieb dann das halbe Forum,
gab Tipps, oder witzelte so rum…
Am Ende dann war,
nur eins wirklich klar;
Die Frage, es ging noch mal worum :confused:
ps
bin schon wieder weg... :rolleyes:
Vanitas, Vanitatum Et Omnia Vanitas...
Rennanneliese

PB List sub3h20er & the rules for de Offnahme in the Hitliste

1655
U_d_o hat geschrieben:Was isn das?
Du weißt schon, dass das hier ein Loserfaden ist? Bist du bei uns richtig? :noidea:

Also, bei mir läuft nix, nicht einmal ich. In 3 Wochen ist der M, egal. Ich peitsche permanent mein Gewicht nach oben und steige natürlich nicht mehr auf die Waage, wozu auch. Vorhin habe ich gekocht für 2 Tage. Darf vermelden, Essen ist alle. Bin bereits unterwegs in Übergrößenläden, gar nicht so einfach die Größe M zu finden. :peinlich:
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



1657
Det_isse hat geschrieben:Bin bereits unterwegs in Übergrößenläden, gar nicht so einfach die Größe M zu finden. :peinlich:
Du solltest dich so langsam auf L einrichten. Die Dame in Plön wollte nur nett sein, ich las in ihren Augen, dass sie L sagen wollte *tröst*

Gruss Tommi

1658
Det_isse hat geschrieben: Bin bereits unterwegs in Übergrößenläden, gar nicht so einfach die Größe M zu finden. :peinlich:
Aber du musst zugeben, dass die Umkleidekabinen in den Übergrößenläden

1. so dimensioniert sind, dass man in ihnen keine klaustrophoben Anwandlungen bekommt und
2. mit ausgesprochen figurschmeichelnder Beleuchtung statt mit dem gruseligen kalten Licht normaler Läden ausgestattet sind.

Manchmal sehne ich mich fast dahin zurück! :hihi:

1659
D-Bus hat geschrieben:Aber dein Vorhaben hört sich doch stark nach Jojo und Hungerstoffwechsel an - so wird das nichts. :nene:
Aha! Der Herr Ernährungsberater D-Bus! Letzte Woche noch bei 67 kg und diese Woche? Sind bestimmt normale Schwankungen :klatsch: . Hungerstoffwechsel wollte ich nicht hören und Jojo habe ich in meiner Auflistung vergessen. Der kommt nur von Schlemmerwochenenden.

1660
Letzte Woche am Wiegetag: 68,8 kg
Diese Woche am Wiegetag: 68,3 kg

Bzgl. deines Hungerstoffwechsels: hier sind wir ehrlich, nicht höflich. Von daher ist es egal, was du hören willst.
"If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

1661
D-Bus hat geschrieben:Letzte Woche am Wiegetag: 68,8 kg
Diese Woche am Wiegetag: 68,3 kg
Wo war denn da die 67? Ist sowieso alles nur Strohfeuer! Ich bin immer noch schlecht gelaunt :sauer: .
Bzgl. deines Hungerstoffwechsels: hier sind wir ehrlich, nicht höflich. Von daher ist es egal, was du hören willst.
Von Hunger kann keine Rede sein. Ich zwinge mich nur mal Pausen zwischen der Nahrungsaufnahme einzulegen.

... mist, ich hab Hunger, aber ich war ja auch schon 12 km nüchtern joggen.

1662
LiveLoveRun hat geschrieben:Wo war denn da die 67?
Guckst du:
D-Bus hat geschrieben: Heute 67,8 kg - erstmals Normalgewicht erreicht, so darf es weiter gehen.
So ging es natürlich nicht weiter, wäre ja auch noch schöner. Die 67,8 kg waren vom Donnerstag, 27.8. und somit so was von nichtig.
dicke_Wade hat geschrieben:Du solltest dich so langsam auf L einrichten. Die Dame in Plön wollte nur nett sein, ich las in ihren Augen, dass sie L sagen wollte *tröst*
Weißt du, ich habe noch nicht verkraftet, dass ich an einem WE 2 Kleidergrößen zugenommen habe und nun kommst du auch noch mit der L. Das wäre dann noch ne Größe mehr drauf. Gleich weine ich!

kobold hat geschrieben:Aber du musst zugeben, dass die Umkleidekabinen in den Übergrößenläden

1. so dimensioniert sind, dass man in ihnen keine klaustrophoben Anwandlungen bekommt und
2. mit ausgesprochen figurschmeichelnder Beleuchtung statt mit dem gruseligen kalten Licht normaler Läden ausgestattet sind.
Leider kann ich noch gar nix zugeben. Bisher schaute ich mir nur die Schaufensterauslagen von der Straße aus an und hatte auch hin und wieder mitleidige Blicke zu den etwas stämmigeren Damen, die dort einkaufen. Nun muss ich da selbst hin, wie das Foto vom letzten WE in Plön beweist. Tommi, vielen Dank dafür.

Das Foto passt so schön in den Zuckerfaden. Der Kuchen nach dem WK war göttlich. :)
Bild
Highlights bisher:
16.+17. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km
03.10.2021 SIX STAR Finisher
Bild
Bild
Bild



1663
Rauchzeichen hat geschrieben:Ich war gestern abend laufen und habe meine 4. Tights in 4 Wochen am Schenkel durchgewetzt. Ich bin zwar keine "dicke Wade", hab aber "fette Oberschenkel" :D
Kannst ja deinen Nick ändern in "fetter Schenkel" ! :zwinker5:

Analog dazu müsste ich mich in "Speckbauch" umbenennen... es ist jammervoll, ich habe letztes Jahr mitten in der BM- Vorbereitung 2-3 kg zugenommen, in Gestalt einer Bauchspeckrolle, und die gehen nicht runter. Hängt immer so zwischen 63 und 64 kg statt um 60 kg wie vorher. :frown:
Bild

1664
kobold hat geschrieben:Aber du musst zugeben, dass die Umkleidekabinen in den Übergrößenläden

1. so dimensioniert sind, dass man in ihnen keine klaustrophoben Anwandlungen bekommt und
2. mit ausgesprochen figurschmeichelnder Beleuchtung statt mit dem gruseligen kalten Licht normaler Läden ausgestattet sind.
3. die kalt/warmen Buffets (in den Kabinen) nicht zu vergessen. Und die Fachangestellten, die einem permanent vergewissern, wie schlank man doch in der potenziellen Neuerwerbung aussieht. (Zwischen den Zeilen heißt das, dass man in seinen eigenen Klamotten wie ein fettes Schwein aussieht.)
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1665
U_d_o hat geschrieben:Was isn das?
Als erfahrener Läufer sollte man die Grundbegriffe kennen. Der Fettverbrennungspuls ist der Pulsbereich, in dem der Körper die Energie aus der Fettverbrennung gewinnt. Dieser Pulsbereich ist sehr niedrig, weshalb man auch nicht zu schnell laufen sollte, weil sonst nur Kohlenhydrate, das Super-Benzin, verbraucht werden. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt, und ein Training kürzer als 30 Minuten demzufolge kein Fett verbrennt. Deshalb sollte man auch immer mindestens eine Stunde trainieren, damit man überhaupt einen Nutzen hat. Das gilt übrigens sportartübergreifend. Kurz und pragmatisch: Laufen ohne zu schnaufen. Merke: Wer es zu schnell angeht, riskiert viel bei wenig Nutzen. Das sollte man immer im Hinterkopf haben. Aus diesen Gründen habe ich für die schnellen Läufer/innen auch nur ein Kopfschütteln, vielleicht noch ein müdes Lächeln, über, wenn sie mir mit hochrotem Kopf und schnaubend entgegenkommen.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1666
Ethan hat geschrieben:Als erfahrener Läufer sollte man die Grundbegriffe kennen. Der Fettverbrennungspuls ist der Pulsbereich, in dem der Körper die Energie aus der Fettverbrennung gewinnt. Dieser Pulsbereich ist sehr niedrig, weshalb man auch nicht zu schnell laufen sollte, weil sonst nur Kohlenhydrate, das Super-Benzin, verbraucht werden. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt, und ein Training kürzer als 30 Minuten demzufolge kein Fett verbrennt. Deshalb sollte man auch immer mindestens eine Stunde trainieren, damit man überhaupt einen Nutzen hat. Das gilt übrigens sportartübergreifend. Kurz und pragmatisch: Laufen ohne zu schnaufen. Merke: Wer es zu schnell angeht, riskiert viel bei wenig Nutzen. Das sollte man immer im Hinterkopf haben. Aus diesen Gründen habe ich für die schnellen Läufer/innen auch nur ein Kopfschütteln, vielleicht noch ein müdes Lächeln, über, wenn sie mir mit hochrotem Kopf und schnaubend entgegenkommen.
Ist das ernst gemeint?

1667
RennenderRitter hat geschrieben:Ist das ernst gemeint?
Sonst hätte ich mir ja wohl kaum die Mühe gemacht, oder?
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1668
@Ethan: +1, besser kann man es nicht erklären, quasi ein FAQ-Eintrag für den Zuckerfaden. Dass D-Bus nur langsam joggt ist auch das Einzige was er richtig macht.

1670
LiveLoveRun hat geschrieben: Dass D-Bus nur langsam joggt ist auch das Einzige was er richtig macht.
+1

D-Bus joggt viel, deshalb ist er auch schlank, das muss man ihm lassen. Wenn der mal trainieren würde, sähe die Sache ganz anders aus.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1671
LiveLoveRun hat geschrieben:@Ethan: +1, besser kann man es nicht erklären, quasi ein FAQ-Eintrag für den Zuckerfaden. Dass D-Bus nur langsam joggt ist auch das Einzige was er richtig macht.
Und die Schlemmertage! Die sind nicht nur wichtig, sondern auch richtig, und ich lege die sogar regelmäßig ein. :nick:

Nur die Basentage vergesse ich ständig. :klatsch:
"If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

1672
Ethan hat geschrieben:Als erfahrener Läufer sollte man die Grundbegriffe kennen. Der Fettverbrennungspuls ist der Pulsbereich, in dem der Körper die Energie aus der Fettverbrennung gewinnt. Dieser Pulsbereich ist sehr niedrig, weshalb man auch nicht zu schnell laufen sollte, weil sonst nur Kohlenhydrate, das Super-Benzin, verbraucht werden. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt, und ein Training kürzer als 30 Minuten demzufolge kein Fett verbrennt. Deshalb sollte man auch immer mindestens eine Stunde trainieren, damit man überhaupt einen Nutzen hat. Das gilt übrigens sportartübergreifend. Kurz und pragmatisch: Laufen ohne zu schnaufen. Merke: Wer es zu schnell angeht, riskiert viel bei wenig Nutzen. Das sollte man immer im Hinterkopf haben. Aus diesen Gründen habe ich für die schnellen Läufer/innen auch nur ein Kopfschütteln, vielleicht noch ein müdes Lächeln, über, wenn sie mir mit hochrotem Kopf und schnaubend entgegenkommen.
:daumen:


Eigentlich reicht bloßes Atmen an der frischen Luft aus, um "das Fett im Fegefeuer des Sauerstoffs" (Zitat Prof. Fromböse) zu verbrennen.
15. Atmen Sie Ihr Fett weg - Atem-Coach - FOCUS Online - Nachrichten

1673
bones hat geschrieben: :daumen:


Eigentlich reicht bloßes Atmen an der frischen Luft aus, um "das Fett im Fegefeuer des Sauerstoffs" (Zitat Prof. Fromböse) zu verbrennen.
Auch schön: "Ich habe noch nie ein Reh gesehen, das ein Intervall-Training macht." (Dr. Strunz, forever young)
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1676
Steffen42 hat geschrieben: Und noch besser, da kann man den gleich messerscharf wissenschaftlich berechnen lassen:

https://www.sozialversicherung.at/porta ... 007.722898
Ich hab immer gewusst, dass die blöden Fußballer überhaupt keine Ausdauer haben! Die bis zu 12 km pro Spiel werden ja teils, vielleicht sogar größtenteils, sprintend zurückgelegt, und das zählt ja nicht.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1677
Ethan hat geschrieben:Ich hab immer gewusst, dass die blöden Fußballer überhaupt keine Ausdauer haben! Die bis zu 12 km pro Spiel werden ja teils, vielleicht sogar größtenteils, sprintend zurückgelegt, und das zählt ja nicht.
Ja, steht doch sogar da erklärt:
Wichtig: Trainieren Sie nie zu intensiv! Und verwenden Sie ein Pulsmessgerät, um nicht im zu hohen Herzfrequenzbereich zu trainieren.
Im Vorarlberg da weiß man Bescheid.

1678
"Wichtig: Trainieren Sie nie zu intensiv! Und verwenden Sie ein Pulsmessgerät, um nicht im zu hohen Herzfrequenzbereich zu trainieren."

Ich selbst hätte es nicht besser formulieren können.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1679
Ethan hat geschrieben:Ich hab immer gewusst, dass die blöden Fußballer überhaupt keine Ausdauer haben! Die bis zu 12 km pro Spiel werden ja teils, vielleicht sogar größtenteils, sprintend zurückgelegt, und das zählt ja nicht.
Kommt drauf an. In der 4.Kreisklasse halten die dicken Herren über die ganze Spieldauer ihre Position ohne viel Bewegung exakt ein, kommen aber trotzdem ganz ausser Atem und ins Schwitzen. Die nehmen bestimmt viel ab während des Spiels. Darum werden hinterher die Fettspeicher in der Vereinskneipe möglichst schnell wieder aufgefüllt.

1680
Ethan hat geschrieben:"Wichtig: Trainieren Sie nie zu intensiv! Und verwenden Sie ein Pulsmessgerät, um nicht im zu hohen Herzfrequenzbereich zu trainieren."
Das Motto jedes erfolgreichen Sportlers. Das 1. Gebot in der Laufbibel.

1682
bones hat geschrieben:Das Motto jedes erfolgreichen Sportlers. Das 1. Gebot in der Laufbibel.
Hängt bei uns als Schild über dem Vereinsheim. Vor dem Eintritt bekreuzigt man sich.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1683
bones hat geschrieben:... die dicken Herren über die ganze Spieldauer ihre Position ohne viel Bewegung exakt ein, kommen aber trotzdem ganz ausser Atem und ins Schwitzen.
Ich wunder mich immer, wie solche oben beschriebenen Herren es sogar schaffen, dass ihnen beim Dart das Wasser nur so runterläuft. An leeren Speichern kanns nicht liegen.
Die nehmen bestimmt viel ab während des Spiels. Darum werden hinterher die Fettspeicher in der Vereinskneipe möglichst schnell wieder aufgefüllt.
Jedes Training ist nur so gut wie seine Nachbereitung.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1685
Hättet Ihr das nicht etwas eher posten können? Jetzt habe ich meine arme Herzfrequenz am Mittwoch beim Intervalltraining auf 105% des Maximalpulses gescheucht. Jetzt frage ich mich natürlich, ob das a) gesund war und b) mir beim Fettabbau auch nicht geschadet hat.

P.S. Eben knappe 2,5 Stunden gejoggt -> 66,6 kg. Es funktioniert!
"If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

1686
D-Bus hat geschrieben:Hättet Ihr das nicht etwas eher posten können? Jetzt habe ich meine arme Herzfrequenz am Mittwoch beim Intervalltraining auf 105% des Maximalpulses gescheucht. Jetzt frage ich mich natürlich, ob das a) gesund war und b) mir beim Fettabbau auch nicht geschadet hat.
Hast Du das nicht gelesen? Ich hab mir so Mühe gegeben.
a) Nein
b) Nein
D-Bus hat geschrieben: P.S. Eben knappe 2,5 Stunden gejoggt -> 66,6 kg. Es funktioniert!
Trotz Deiner wenigen Extrakilos siehst Du eigentlich super aus.

1687
Steffen42 hat geschrieben:Hast Du das nicht gelesen? Ich hab mir so Mühe gegeben.
Nein - wo stand da was von Gesundheit?

Egal, ich bin ja eh wieder unter die Ultras gegangen. Da trägt man auch schon kurze Hosen, bones, und wechselt seine Diät regelmäßig, Lighty: klick.
"If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

1688
bones hat geschrieben:Kommt drauf an. In der 4.Kreisklasse halten die dicken Herren über die ganze Spieldauer ihre Position ohne viel Bewegung exakt ein, kommen aber trotzdem ganz ausser Atem und ins Schwitzen. Die nehmen bestimmt viel ab während des Spiels. Darum werden hinterher die Fettspeicher in der Vereinskneipe möglichst schnell wieder aufgefüllt.
Fettspeicher? Ich dachte, die machen verschärftes Post-Wettkampf-Carboloading - in flüssiger Form?! :hihi:

1689
kobold hat geschrieben:Fettspeicher? Ich dachte, die machen verschärftes Post-Wettkampf-Carboloading - in flüssiger Form?! :hihi:
Da die Spiele i.d.R. sonntags sind, haben die meisten schon ein ordentliches Carboloading hinter sich. Laufe, sofern ich laufe, sonntags gerne am nahegelgenen Fußballplatz vorbei - eine Augenweide. (Laurel und Hardy mal 11.)
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1690
D-Bus hat geschrieben:Und die Schlemmertage! Die sind nicht nur wichtig, sondern auch richtig, und ich lege die sogar regelmäßig ein. :nick:
Ich glaube aber, das Konzept sieht einen Schlemmertag pro Woche vor, was ja nicht schadet und gut für die Moral ist. Bei dir habe ich aber den Eindruck du machst 6 pro Woche plus einen Tag an dem du dir mal was gönnst.

1691
kobold hat geschrieben:Fettspeicher? Ich dachte, die machen verschärftes Post-Wettkampf-Carboloading - in flüssiger Form?! :hihi:
Der Wirt ist meist der einstige Sponsor. Die kriegen natürlich auch das Essen nach dem Spiel spendiert - halt die Reste vom Mittagessen der zahlenden Gäste.

1694
Ich bin auch mit viel Süßkram großgeworden - ein Kind der Siebziger, als man auf sowas noch nicht viel geachtet hat...

Es ist mir wirklich schwer gefallen, mich umzukonditionieren - in der Regel hatte einen Tafel Schokolade oder eine Tüte M&Ms nix zu lachen, wenn sie mir begegnet sind.

Ich hatte zwar nie extremes Übergewicht, aber gerade in stressigen Zeiten habe ich z.T. keinen Sport getrieben und aus Frust noch mehr von dem Zeugs gegessen.

Ich habe mich wie folgt umprogrammiert:

- bewusst kleinere Einheiten aufgetischt (das Stück Bienenstich z.B. in 4 oder 6 Teile teilen und nur 2 auftischen)
- Zuckerkram langsamer und bewusster gegessen - einfach mal von einem Stück Schokolade 10x abbeissen und es solange schmelzen lassen, bis man es nicht mehr schmeckt. Das macht man mit 1-2 Stücken, dann ist es einem schon zu süß.
- Süßkram mit anderem ersetzt - ich nehme z.B. gerne getrocknete Beeren/Früchte ohne Zuckerzusatz, z.B. Sauerkirschen, Heidelbeeren oder auch Trockenobst (Pomelos, Pflaumen). Das schmeckt nicht nur süß und ich brauche weniger, wenn ich es genieße
- Schokolade etc. => nur Bio-Fairtrade kaufen, dann ist es auch eine Besonderheit und man teilt es sich besser ein.
- Viel frisches, qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse essen ("5 am Tag", kein geschmackloser Supermarkt"frass")

Ich habe mich ansonsten mit einer Vollwert-Mischkost wie bisher ernährt und nur dadurch und durchs Laufen und Krafttraining diese Jahr schon fast 8kg gut gemacht - und die nächsten 6 kg kommen noch hinzu.

1695
Mist - hab einen Fehler gemacht.

Jetzt hab ich mir auch so einen detaillierten Fressplan für meinen morgigen Wettkampf gemacht. Wie das der Spochtfreund letztens nebenan gemacht hat. Alle 6-11 min muss ich was essen oder trinken. Was ich dabei nicht bedacht habe: wann soll ich schlafen?

Oh, vor lauter Schreiben fast den fälligen Kinderriegel verpasst.

1696
Steffen42 hat geschrieben:Mist - hab einen Fehler gemacht.
Ist ja nun nicht so ungrwöhnlich bei dir. Oder gehts um das Erkennen?
Jetzt hab ich mir auch so einen detaillierten Fressplan für meinen morgigen Wettkampf gemacht. Wie das der Spochtfreund letztens nebenan gemacht hat.
Hä? Und: Und? (Letzteres bezieht sich auf den WK.)
Alle 6-11 min muss ich was essen oder trinken. Was ich dabei nicht bedacht habe: wann soll ich schlafen?
Frag caramba - der kennt sich mit solchen Fragen aus.
Oh, vor lauter Schreiben fast den fälligen Kinderriegel verpasst.
:schwitz2: Ging ja grad nochmal gut ...
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1698
dkf hat geschrieben:Hey, seien Sie froh, DASS Sie kein Wellensittich sind, DIE müssen ca. alle 8 Minuten kacken :teufel:
Wenn bei Specki jeder Kinderriegel in 8 Minuten durchfliegen würde, wäre er nicht Specki. Ich empfehle statt des Buches "Werde ein geschmeidiger Leopard" den Bestseller "Werde ein Wellensittich" oder auch "Der 8-Minuten-Stoffwechsel".

1699
Lilly35 hat geschrieben:Wenn bei Specki jeder Kinderriegel in 8 Minuten durchfliegen würde, wäre er nicht Specki.
Da bekäme die Nachtwurst gleich eine ganz andere Bedeutung ... :uah:
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

1700
Tag 1 / ?

Kein Zucker - abgehakt. (Außer etwas Milchzucker)
Keine Kohlenhydrate - abgehakt. (Außer etwas Milchzucker)
Sport - kein Haken.

Result: 2 von 3. Guter Start für einen Sonntag.
„Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)
Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Medizin“