Banner

Pronations Bewertung

Pronations Bewertung

1
Hallo zusammen,
Ich bin neu hier, laufe aber eigentlich schon seit 6 Jahren auf Laufbändern.
Meine alten Asics Sind jetzt langsam durch und ich möchte mir neue zulegen. Dabei bin ich erstmals auf das Thema Pronation aufmerksam geworden.
Eigentlich soll es der Asics Nimbus 24 werden, aber ich bin mir nicht sicher, ob ein gestützter wie der Kayano besser wäre?

Hier mal ein Video in Zeitlupe. Fängt langsam mit 6 kmh an und geht dann auf 12 kmh hoch.

https://youtu.be/Q6SO9fc0GI4

Hier auch mam wie die alten Schuhe von unten aussehen: https://imgur.com/a/xkHysp7

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben.

3
Pronation ist unstrittig erwünscht, das ist eine natürliche Dämpfung durch den Körper. Korrekturbedürftig ist (eventuell, da scheiden sich die Geister) eine Überpronation, also starkes Einknicken.

Bei Dir sieht man nur minimale Pronation, eine Pronationsstütze bei Dir wäre sowas von falsch....
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

4
Neutralschuhe ohne Stütze. Und einen "dynamischeren" Laufstil. :D
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

5
Das mit dem Zeitlupe Video hat nicht ganz geklappt. Hier nochmal neu: https://youtu.be/Q6SO9fc0GI4

Also ich bin selbst überrascht wie gut das Profil noch ist. Aber die sind wirklich nur auf dem Laufband gewesen. Ja, in den 6 Jahren waren pausen :-D auch weil ich mich dann mehr mit anderem Training beschäftigt habe.
Die Schuhe haben aber wirklich schon viele km runter. Ich wiege aber auch nur 65kg.

6
Ich (wir) sind eher so die „ich schau dabei Fernsehen“ läufer 😂 Eher dann mit 3-4 grad Steigung, dafür dann nur 7 km/h und 1-1,5 Stunden pro Tag. Aber ja, ich denke man könnte am Laufstil noch arbeiten 😊

8
Kein Übergewicht, nur auf dem Laufband unterwegs, langsam, keine großen Umfänge - was spricht für den Nimbus?
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

10
bones hat geschrieben:Kein Übergewicht, nur auf dem Laufband unterwegs, langsam, keine großen Umfänge - was spricht für den Nimbus?
Hast du eine andere Empfehlung? Wobei ich asics gerne treu bleiben würde.
Dafür sprach für mich, das ich eine besonders starke Dämpfung als sehr angenehm empfinde. Unser aktuelles Laufband hat leider auch keine eigene gute Dämpfung.

11
Mapple86 hat geschrieben:Hast du eine andere Empfehlung? Wobei ich asics gerne treu bleiben würde.
Dafür sprach für mich, das ich eine besonders starke Dämpfung als sehr angenehm empfinde. Unser aktuelles Laufband hat leider auch keine eigene gute Dämpfung.
Laufschuhe muß jeder selbst an- und ausprobieren. Aber warum bei jedem Schritt eine Schicht Schaumstoff platttreten, ehe die Kraft auf den Laufuntergrund kommt? Die Dämpfung beim Laufen soll die Muskulatur in den Beinen übernehmen, nicht irgendwelche Sofatreter unter den Füßen. Und bei 65KG Körpergewicht sollte sie das gut schaffen.

https://www.triathlon-tipps.de/sprengun ... i_496.html
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

12
ruca hat geschrieben:Dass er mit dem Vorgänger auch glücklich war.
Das Bessere ist der Feind des Guten. :D
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

13
Mapple86 hat geschrieben: Dafür sprach für mich, das ich eine besonders starke Dämpfung als sehr angenehm empfinde. Unser aktuelles Laufband hat leider auch keine eigene gute Dämpfung.
Die Straße (für die die Schuhe gemacht sind) hat gar keine Dämpfung...

Deinem Laufstil sieht man an, dass Du Dich komplett auf die Schuh-Dämpfung verlässt und dass der Körper fast gar nix macht. Ist auf Dauer nicht gut. Ein wenig runterschrauben kannst Du das z.B. mit dem Cumulus.
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

14
Am Anfang bei 6km/h (was dann eher walken ist) sehe ich da auch keine, später beim „richtigen Laufen“ im Video sieht man es schon etwas. Aber das ist dann noch im Normal Bereich? Danke für die Hilfe.

15
Mapple86 hat geschrieben:Aber das ist dann noch im Normal Bereich?

Normal ist was nicht schmerzt.

Und bei dir sieht das doch recht ordentlich aus. Da gibt es Profis bei denen sieht das nach deutlich mehr "AUA" aus. Von daher. Des Weiteren, eine leichte Pronation hat jeder, das ist völlig normal, da der Fuss eben zum GLück dynamisch aufkommt und dann ganz natürlich abrollt. Und das ist bei dir der Fall.


"Gefährlich" wird es wenn der Fuss dann am Knöchel einknickt, da gibt es ganz hässliche Beispiele, einfach mal auf der Straße in einer Fußgängerzone darauf achten, da gibt es schon krasse Gangarten. Aber da bist du weit weg.

Ansonsten, warum willst du überhaupt eine Stütze in Schuh haben? Wie kommt man auf sowas?
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

16
Ja meine Mutter ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Ist uns irgendwann beim Einkaufen in der Stadt aufgefallen. Die trägt inzwischen Einlagen.

Ich bin in dem Thema recht neu und die Hersteller und Geschäfte drängen einen fast dazu einen Schuh mit Stütze zu kaufen. Ich vermute auch, das hier etwas zu viel und früh in die Richtung beraten wird. Auch hat der Laden keine Analyse angeboten, ich bin dann darauf erst durchs „Internet“ darauf gestoßen und habe mir das dann mal selbst angesehen.
Schmerzen oder das Gefühl es zu benötigen hatte ich nie. Im Geschäft wurde der Eindruck vermittelt, das man grundsätzlich nicht mehr Laufschuhe ohne Stütze kaufen solle.

17
Welches Geschäft ist das? Nur so alles Warnung für alle Schuhkäufer...... :teufel:

Meinen Link weiter oben hast Du gelesen?
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

18
Die Probleme des einen Unsinns (Dämpfung) werden versucht durch einen zweiten Unsinn (Stütze) zu beheben. :D

"Die Laufschuhindustrie hat ihre Schuhe über mehrere Jahrzehnte immer weicher gemacht, immer stärker gedämpft. Für den Kunden mag das auch logisch klingen: Er denkt, das Kniegelenk funktioniert wie ein Stoßdämpfer – je mehr Stöße es aushalten muss, desto größer die Abnutzung. Das Kniegelenk ist aber ein biologisches Gewebe, das sich regeneriert und sogar ein Stück weit Belastungen braucht, damit es ernährt wird.

Viel Dämpfung lässt sich also leichter verkaufen, ist aber gar nicht nötig?
Stark gedämpfte Schuhe können dem Läufer sogar schaden. Denn man hat festgestellt, dass durch den Siegeszug der Dämpfung auf einmal Achillessehnenentzündungen überhand nahmen. Daraufhin versuchten die Hersteller durch Pronationsstützen die Beweglichkeit des Fußes zu korrigieren, was Verletzungen vermeiden sollte."

https://www.achilles-running.de/million ... he-schuhe/
"Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content/up ... /PDF.9.pdf

19
Jetzt habe ich den Link gesehen und durchgelesen. Sehr interessant. Dann wäre der cumulus evtl. Doch eine gute Idee mit weniger Dämpfung, neutral und auch ein gutes Stück preiswerter ;-)

20
Ja, alles gut mit der Pronation - Über-Pronation, welche man mit gestützten Schuhen korrigiert, sieht ganz anders aus. Dein Laufstil ist aber wirklich gruselig, du streckst das Bein und haust die Hacken in das Band wie ein Royal Guard im Stechschritt :wink: (so sieht es zumindest aus)

Versuch mal Technik-Training wie z.B Lauf-ABC. Da gibt es jede Menge Videos zu. Prinzipiell funktioniert das auch auf dem Laufband, aber besser geht es draußen.

Wenn du einen leichteren Schuh suchst und Asics magst: Asics Gel Noosa, sehr leicht und zudem noch schön bunt.

Außerdem würde ich einen Doppelknoten auf die Schuhe machen, auf die langen Schnürsenkel ist man schnell mal draufgelatscht.

22
ruca hat geschrieben:Bitte auf Video aufnehmen, wenn man das auf dem Laufband macht und sich dabei die Beine verknotet. :teufel:
Mein Fall ist es auch nicht, aber die Vorturner bei Peloton machen das immer. Du stellst das Ding auf 1 oder 2km/h und dann kannst du auch mit hoher Frequenz anfersen, Kniehebeläufe o.ä.

Ansonsten gibt es hier ein Video von Dieter Baumann: https://www.runnersworld.de/news-fotos/ ... dauerlauf/
Beachte die Deckenhöhe der Garage.

23
ruca hat geschrieben:Dass er mit dem Vorgänger auch glücklich war.
Das hat gar nichts zu sagen. Ich lief vom Nimbus schon diverse Modelle und war dann beim letzten Kauf enttäuscht, dass mir der "Neue" Beschwerden verursachte. Das kann natürlich an meinen Füßen liegen, die sich über die Jahre verändert haben. Spielt aber keine Rolle, woran es liegt. Fakt ist: Fuß und Schuh vertragen sich allenfalls leidlich. Und in den Vorgängern fühle ich mich sowas von zu Hause ...

An den Thread-Ersteller: Woran erkennst du eigentlich, dass deine Schuhe jetzt "langsam durch" sind? Am Sohlenbild zeigt sich wenig Abrieb. Wenn du meine Schuhe sehen könntest, lange bevor ich sie als "jetzt langsam durch" bezeichne, käme dir womöglich dieser Smiley in den Sinn: :haeh:

Schuhe mit Pronationsstütze brauchst du - dein Video zugrunde legend - jedenfalls nicht.

Andererseits: Ich laufe Schuhe mit und ohne Stütze, u.a. Nimbus und Gel Kayano, seit etlichen Jahren schon. Ich brauche auch keine Stütze. Der Gel Kayano war mein erster Schuh überhaupt, seit ich Marathon laufe. Die Beratung damals, als ich selbst noch nullkommanull Ahnung hatte, war sicher denkbar schlecht. Aber der Schuh fühlte sich gut an. Und so habe ich seitdem jedes Gel Kayano Modell mit jeweils mehr als 1.000 Kilometern gelaufen. Der GK ist immer noch der Schuh, in dem ich mich am wohlsten fühle. Die Stütze ist mir egal, auch wenn ich sie nicht brauche. Wichtiger ist mir das Laufgefühl. Ich steige da rein, laufe zig Stunden und steige unversehrt wieder raus. Das heißt nun nicht, dass du dir den GK zulegen solltest. Geh in ein Fachgeschäft und probiere diverse Modelle aus - ohne Stütze. Dann entscheidest du dich für den, der sich am besten anfühlt.

Gruß Udo
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

24
bones hat geschrieben:Kein Übergewicht, nur auf dem Laufband unterwegs, langsam, keine großen Umfänge - was spricht…
…gegen Barfuß 🦶? 🤔
Gueng wäre begeistert…
Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Medizin“