Banner

Es kann nicht sein was nicht sein darf - 24 h DM in der Steiermark

Es kann nicht sein was nicht sein darf - 24 h DM in der Steiermark

1
Liebe Foris
Bei den 24h DM in der Steiermark wollte ich hoch hinaus. 12 Tage vor dem Start machte mir eine Borreliose einen Strich durch die Rechnung. Von ärztlicher Seite wurde kein Risiko bezüglich eines Starts gesehen. Ob das Wagnis gut ging oder mir die Flügel gestutzt wurden und was das mit mir machte könnt ihr auf http://www.corneliusrennt.de lesen.

Liebe Grüße an alle


Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

2
Finde ich bemerkenswert wie du mental die "körperliche Niederlage" vom 24 h Lauf verarbeitest und uns an deinem leider nicht nach Wunsch verlaufenem Erlebnis teilhaben lässt. Ja und die "großen" Namen. Geht mir heute auch noch oft so, dass ich mir denke booah von denen hast du schon einiges gehört und jetzt stehst du die mit denen gemeinsam an der Startlinie. Bei den Backyards sind ja auch immer richtig "schwere Jungs" (und Mädels, wenn ich da nur an die Marina denke :teufel: ))dabei. Die einem ohne Allüren behandeln, wir alle haben ja schließlich mal klein angefangen mit dem Laufen (im doppelten Sinne :zwinker2: ). Und wir beide sind ja auch keine unbeschriebenen Blätter und haben schon einiges an richtig langen Kanten erfolgreich gemeistert. Diesmal meinte es das Schicksal nicht gut mit dir, aber du lässt dich dadurch bestimmt nicht unterkriegen. Vielleicht kommt dieses Jahr noch was Großes von dir. Wenn dein Körper die Streicheleinheiten braucht, gib ihm die Zeit und hau dafür um im nächsten Jahr ums so mehr auf die Kacke. Damit ich weiter über deine authentisch, ehrlichen Laufberichte an deinen Gedanken und Gefühlen teilnehmen kann.

Übrigens der Rosafarbene war wohl Stefan (der für die Omi läuft). Den etwas verrückten Kerl habe ich beim Treppenmarathon in Radebeul erstmals getroffen, da hat er stundenlang seine Runden schlecht gesungene Schlager zum besten gegebensingend und ist mir irgendwann damit sowas auf den Nerv gegangen. Beim Mauerweglauf im Jahr hab ich ihn dann wiedergetroffen und er ist schon ein Netter.
Der Mann (Bruno) von der Marika ist ja auch mitgelaufen. Sind beide sehr sympathisch, er hat sie beim Sparta 2018 supported, leider musste sie damals abrechen. Und Ralf Giese war auch da (Sparta 2018 und Mauerweg 2019). Der Stu hatte leider nicht so ein tolles Ergebnis in Bad Blumau. Und dann war noch Ralf Simon dabei, der Mann der die Sparta Teilnehmer betreut....
Ein Ultra Klassentreffen quasi :wink: Freu mich schon auf Berlin :geil:
05.02. RUR Marathon
18.02.3-Seen Runde
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

3
schauläufer hat geschrieben:Finde ich bemerkenswert wie du mental die "körperliche Niederlage" vom 24 h Lauf verarbeitest und uns an deinem leider nicht nach Wunsch verlaufenem Erlebnis teilhaben lässt. Ja und die "großen" Namen. Geht mir heute auch noch oft so, dass ich mir denke booah von denen hast du schon einiges gehört und jetzt stehst du die mit denen gemeinsam an der Startlinie. Bei den Backyards sind ja auch immer richtig "schwere Jungs" (und Mädels, wenn ich da nur an die Marina denke :teufel: ))dabei. Die einem ohne Allüren behandeln, wir alle haben ja schließlich mal klein angefangen mit dem Laufen (im doppelten Sinne :zwinker2: ). Und wir beide sind ja auch keine unbeschriebenen Blätter und haben schon einiges an richtig langen Kanten erfolgreich gemeistert. Diesmal meinte es das Schicksal nicht gut mit dir, aber du lässt dich dadurch bestimmt nicht unterkriegen. Vielleicht kommt dieses Jahr noch was Großes von dir. Wenn dein Körper die Streicheleinheiten braucht, gib ihm die Zeit und hau dafür um im nächsten Jahr ums so mehr auf die Kacke. Damit ich weiter über deine authentisch, ehrlichen Laufberichte an deinen Gedanken und Gefühlen teilnehmen kann.

Übrigens der Rosafarbene war wohl Stefan (der für die Omi läuft). Den etwas verrückten Kerl habe ich beim Treppenmarathon in Radebeul erstmals getroffen, da hat er stundenlang seine Runden schlecht gesungene Schlager zum besten gegebensingend und ist mir irgendwann damit sowas auf den Nerv gegangen. Beim Mauerweglauf im Jahr hab ich ihn dann wiedergetroffen und er ist schon ein Netter.
Der Mann (Bruno) von der Marika ist ja auch mitgelaufen. Sind beide sehr sympathisch, er hat sie beim Sparta 2018 supported, leider musste sie damals abrechen. Und Ralf Giese war auch da (Sparta 2018 und Mauerweg 2019). Der Stu hatte leider nicht so ein tolles Ergebnis in Bad Blumau. Und dann war noch Ralf Simon dabei, der Mann der die Sparta Teilnehmer betreut....
Ein Ultra Klassentreffen quasi :wink: Freu mich schon auf Berlin :geil:
Hallo Klaus
Danke für die Rückmeldung, die mich sehr freut, du kannst erahnen was es heißt abzubrechen.
Nein der Läufer heißt Karl und hatte gestern seinen 150. Marathon und singt nicht (Gottseidank....)

Natürlich werde ich wieder laufen, vielleicht dieses Jahr vielleicht nächstes, wird man sehen. Und natürlich werde ich dann auch egal wie es ausgeht einen Bericht schreiben...
Mehr wie 5 - 6 Km will mein Körper derzeit nicht laufen und das Antibiotikum muss ich noch bis einschließlich Dienstag nehmen, die Ärztin sagte aber dass es etwas länger dauern wird.....

Liebe Grüße und viel Spaß in Berlin...

Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

4
Respekt für deine Entscheidung das Rennen abzubrechen :daumen: Vor allem war es richtig, zeitig aufzuhören und nicht noch mit aller Gewalt ein paar zusätzliche Kilometer rauszuquetschen. Die Gesundheit sollte immer Vorrang haben.
wechsle ich meine Mütze und ziehe meine „Hitzemütze“ auf
Was ist das für eine Mütze? Hast du vielleicht einen Link zu einem Shop?
Silvesterlauf in Schifferstadt 2022

Fisch schwimmt, Vogel fliegt, der Mensch läuft.

5
Stebbins hat geschrieben:Respekt für deine Entscheidung das Rennen abzubrechen :daumen: Vor allem war es richtig, zeitig aufzuhören und nicht noch mit aller Gewalt ein paar zusätzliche Kilometer rauszuquetschen. Die Gesundheit sollte immer Vorrang haben.



Was ist das für eine Mütze? Hast du vielleicht einen Link zu einem Shop?
Hallo Stebbins
Danke für die Rückmeldung und den Respekt. In Sachen Hitzemütze habe ich dir eine PN geschrieben, da hier ja keine Links reingeschrieben werden dürfen...

Liebe Grüße

Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

6
Hauptmieter hat geschrieben:In Sachen Hitzemütze habe ich dir eine PN geschrieben, da hier ja keine Links reingeschrieben werden dürfen...
Würdest du mir die auch mal zukommen lassen?

7
nachtzeche hat geschrieben:Würdest du mir die auch mal zukommen lassen?

PN auch an dich....
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

8
Da einige nach der Hitzemütze gefragt haben: Sie ist vom Greifversand und da unter "Kühlkleidung" zu finden. Bei uns in der Südpfalz kann es im Sommer sehr sehr heiß werden. Meine ideale Laufzeit ist 16 Uhr nach der Arbeit, da ich morgens zu müde bin und ab 18 Uhr meine Familie dran ist. So kann ich auch im Hochsommer bei weit über 30 Grad um 16 Uhr trainieren. Normalerweise laufe ich zudem in den Weinbergen, wo es noch heißer wird. Dieses Jahr musste ich ja "flach" trainieren und im Flachen ist bei uns viel Wald dabei, also nicht ganz so heiß. Aber in den Weinbergen, wo ich lieber laufe, ist es oft unfassbar heiß....
Der hohe Preis relativiert sich für mich, da mir diese Mütze seit vielen Jahren gute Dienste leistet.

Grüße
Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

9
Und wer sparen muss nimmt die Windel. Aber bitte keine mit dehnbaren Bündchen für längere Trockenheit und Zufriedenheit :hihi: sondern die gute alte Stoffwindel oder ein Moltontuch. Und natürlich "äußerlich getragen" :hihi:
05.02. RUR Marathon
18.02.3-Seen Runde
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

10
schauläufer hat geschrieben:Und wer sparen muss nimmt die Windel. Aber bitte keine mit dehnbaren Bündchen für längere Trockenheit und Zufriedenheit :hihi: sondern die gute alte Stoffwindel oder ein Moltontuch. Und natürlich "äußerlich getragen" :hihi:
genau.....und immer schön nass halten....
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

11
Hallo Cornelius,

manchmal ist halt einfach der Wurm drin. Ganz allgemein beißt er sich schon seit Anfang letzten Jahres durch jede gute Frucht. Und dann kommt noch persönliches Pech dazu, das einen am Laufen hindert. Bad Blumau ist mental ein außerordentlich gutes Pflaster, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Von den äußeren Bedingungen her aber auch nicht ganz einfach - zumindest nicht im Sommer. Oft schwül, meist sehr warm und die Strecke ist wohl auch für die 24h-Läufer nur teilweise asphaltiert, was einen zusätzlich Kraft kostet. Wie dem auch sei: Wenn man nach Krankheit/Infektion noch nicht völlig wiederhergestellt an den Start geht, dann passiert einem, was dir passiert ist. Und leider spürt man nicht, dass da noch was im Argen liegt.

Du wirst dein Ziel zu einer anderen Zeit, an einem anderen Ort erreichen. Es ist nur vertagt, nicht verloren. :daumen:

Alles Gute :hallo:

Gruß Udo
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

12
U_d_o hat geschrieben:Hallo Cornelius,

manchmal ist halt einfach der Wurm drin. Ganz allgemein beißt er sich schon seit Anfang letzten Jahres durch jede gute Frucht. Und dann kommt noch persönliches Pech dazu, das einen am Laufen hindert. Bad Blumau ist mental ein außerordentlich gutes Pflaster, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Von den äußeren Bedingungen her aber auch nicht ganz einfach - zumindest nicht im Sommer. Oft schwül, meist sehr warm und die Strecke ist wohl auch für die 24h-Läufer nur teilweise asphaltiert, was einen zusätzlich Kraft kostet. Wie dem auch sei: Wenn man nach Krankheit/Infektion noch nicht völlig wiederhergestellt an den Start geht, dann passiert einem, was dir passiert ist. Und leider spürt man nicht, dass da noch was im Argen liegt.

Du wirst dein Ziel zu einer anderen Zeit, an einem anderen Ort erreichen. Es ist nur vertagt, nicht verloren. :daumen:

Alles Gute :hallo:

Gruß Udo

Hallo Udo
Danke für die Rückmeldung, du hast absolut recht.
Trotz allem bin ich froh dort gewesen zu sein...
Alles Gute dir
man sieht sich irgendwann irgendwo....

Grüße
Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

13
Hallo Cornelius,

vielen Dank für Deinen interessanten Laufbericht. Ich habe mich gefreut, wieder an die tolle Laufveranstaltung in Bad Blumau zu erinnern. Ich habe am 6h Lauf teilgenommen.

Alle Gute und vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr in Bad Blumau :)

Viele Grüße
Larysa

14
Larysa hat geschrieben:Hallo Cornelius,

vielen Dank für Deinen interessanten Laufbericht. Ich habe mich gefreut, wieder an die tolle Laufveranstaltung in Bad Blumau zu erinnern. Ich habe am 6h Lauf teilgenommen.

Alle Gute und vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr in Bad Blumau :)

Viele Grüße
Larysa
Liebe Larysa

Danke fürs Lesen und die Rückmeldung

Grüße
Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de
Antworten

Zurück zu „Laufberichte“