Banner

extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

1
...irgendwie weis ich nicht so recht wie ich anfangen soll - ich hoffe man verzeiht es mir wenn ich zu weit ausschweife...

kurz zu mir - ich gehe mittlerweile stark auf die 40 zu, bin 172 groß und pendle so um die 73kg; ich Laufe jetzt seit (gerademal) gut 14 Monaten 2-3x Wöchentlich.
Prinzipiell war ich schon immer eher sportlich, durch Hauskauf, Umbau und Familie hab ich das aber die letzten 10-15 Jahre eher vernachlässigt, dazu kam vor 2 Jahren ein größerer Knorpelschaden im Knie.
Nach der OP und vielen Problemen durch Schonhaltung - Muskelabbau - fehlende Stabilität/Schmerzen/Schwellung hab ich auf ärztliches anraten bewusst mit dem Laufen angefangen und bin dadurch - bei regelmäßigem Laufen - Beschwerdefrei.

Da einfach nur irgendwie Laufen nicht so mein Ding ist hab ich schon von Anfang an meine Zeiten getrackt, aber auch weil ich, 8 Wochen später - nen Sporttest mitmachen wollte - und dabei ists wohl passiert -> es ist ein bisschen wie ne Sucht, länger als 2-3 Tage kann ich kaum die Füße stillhalten, und wenn ich Laufe, dann in der Regel flott.

Ausdauer hab ich auf- Gewicht abgebaut und an der Technik und Ernährung gefeilt
- letzter "Optimierungstrohhalm" -> Schuhe?! :
bisher Laufe ich auf den Adidas Ultraboost 20 im Trainig, für den Test (Stadion) hab ich mir nach vielen Vergleichen die Asics GEL-DS Trainer 26 geholt, laufe aber kaum damit bzw. wenn nur bei expliziten Tempoläufen weil sie mir zu instabil sind bei Unebenheiten. Für Gelegentliche Trailrunden und matschige Feldwege hab ich seit diesem Herbst die Terrex Agravic Flow 2 und als Nachfolger bzw. für besser/Tempo die Ultraboost 22 - von denen ich erstmal positiv überrascht war.

Ja, ich hab irgendwie ein faible für Adidas was das angeht, aber von allen getesteten Marken sitzen die eigentlich immer sehr gut.

Nach vielem lesen von Pro und Contra zu Carbon-Energyrods liebäugle ich sehr stark mit einem - für mich dann - reinen Wettkampfschuh aus der "Adizero" Reihe.
Ziel sind bisher eher 5km und 10km Läufe, evtl. auch mal nur 3km/Coopertest oder vielleicht auch nen Halbmarathon? - auf guten Asphaltstrecken oder Stadion. Jetzt fehlt mir hier aber Erfahrung und auch gute Beratung vor Ort in unserer Ecke.
Der Laufschuhfinder einer größeren Seite tendiert zu den Takumi sen 9 andere wollen den Adios pro 3 besser halten - die meisten in meinem Umfeld sind eher Jogger mit Ziel frische Luft, es viel auch schon die aussage das solche Schuhe überhaupt erst bei ner Pace deutlich unter 4min helfen und sonst eher bremsen.

auf die Gefahr hin dass das in Richtung einer X-ten Wiederholung läuft, würde ich gerne mal um etwas Feedback/Meinung aus dem "laufenden Volk" bitten :rolleyes:
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

2
Für jemand der die letzten 10-15 Jahre wenig Zeit für Sport hatte bist du ganz schön flott unterwegs :)

Und wenns ums Thema Schuhe geht kannst du hier mal reinlesen (würde aber eher von hinten anfang und mich nach vorne arbeiten)
laufschuhe/laufschuhholics-selbsthilfeg ... 25661.html

Wenn dich die Adizeros anlachen kauf dir doch einfach einen und schau dann weiter :)
5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
10Meilen / 16,1 km: 1:12:52 | Okt 23 --- 21,1 km: 1:35:42 | Okt 23 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

3
...nimm den Takumi Sen 9 als WK Schuh, für 5 - 10 KM Rennen ist das eine richtige "Waffe"! Ist aber auch ein komplett anderes Laufgefühl als mit einem Ultraboost! Als Trainingsschuh würde ich darüber hinaus den Boston 12 empfehlen, ist etwas stabiler und komfortabler als der Takumi Sen 9! Bezüglich irgendwelcher Pace-Vorgaben, ab denen die Schuhe getragen werden sollen, kann ich nichts sagen. Ich laufe beide Schuhe mit gut 100 KG Gewicht und aktuellen WK-Paces im Bereich um die 5:00/km auf 5/10 KM. Ich denke schon, das die Schuhe dich schneller machen, aber vor allem regenerierts du einfach besser nach einem WK oder einer Tempo-Einheit! hallo:
Zuletzt geändert von Bewapo am 06.12.2023, 15:37, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

4
emel hat geschrieben: 06.12.2023, 14:59 Für jemand der die letzten 10-15 Jahre wenig Zeit für Sport hatte bist du ganz schön flott unterwegs :)
Danke, hör ich öfter - und ja, bin stolz drauf :wink:

Wobei, mein "Sport" war in gewisser Weise der Umbau/die Baustelle, aber das Knie hat mich dann doch ziemlich zurück geworfen
-> begonnen hab ich mit knapp 32min auf 5km - aktuell bin ich auch wieder etwas langsamer, Stress, Verletztung, 2x Grippe und aktuell (mal wieder) Corona-Nachwehen...

anlachen tut mich vieles - der zu geringe Abstand zwischen den Fingern hindert mich aber auch immer wieder an vielem :-P

... ist evtl. auch der Zwist zwischen unnötig Geld ausgeben und enttäuscht sein und selber schön reden und Kaufargumente sammeln :peinlich:
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

5
Bewapo hat geschrieben: 06.12.2023, 15:13 ...nimm den Takumi Sen 9 als WK Schuh, für 5 - 10 KM Rennen ist das eine richtige "Waffe"! Ist aber auch ein komplett anderes Laufgfühl als mit einem Ultraboost! Als Traingsschuh würde ich darüber hinaus den Boston 12 empfehlen, ist etwas stabiler und komfortabler als der Takumi Sen 9! :hallo:
das ist doch mal ne aussage. obs für beide in annehmbarer Zeit reicht muss ich mal noch mit dem Weinachtsmann klären - primär bin ich mehr "suboptimal" unterwegs im Training um im Rennen dann richtig schnell zu sein...
inwieweit schätzt du den Zusammenhang Pace/Wirkung ein? Pace um 4 oder knapp drunter ist derzeit absolut am Anschlag

Wie schätzt du die etwas günstiger zu habenden Vorgänger ein?
beim Ultraboost waren das gefühlte Welten von 20 auf 22 - wobei die 20er auch schon 600km drauf hatten..
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

6
leodavi hat geschrieben: 06.12.2023, 15:36
Bewapo hat geschrieben: 06.12.2023, 15:13 ...nimm den Takumi Sen 9 als WK Schuh, für 5 - 10 KM Rennen ist das eine richtige "Waffe"! Ist aber auch ein komplett anderes Laufgfühl als mit einem Ultraboost! Als Traingsschuh würde ich darüber hinaus den Boston 12 empfehlen, ist etwas stabiler und komfortabler als der Takumi Sen 9! :hallo:
das ist doch mal ne aussage. obs für beide in annehmbarer Zeit reicht muss ich mal noch mit dem Weinachtsmann klären - primär bin ich mehr "suboptimal" unterwegs im Training um im Rennen dann richtig schnell zu sein...
inwieweit schätzt du den Zusammenhang Pace/Wirkung ein? Pace um 4 oder knapp drunter ist derzeit absolut am Anschlag
...schau mal, ich habe meinen Beitrag oben noch etwas ergänzt! Da gehe ich auf die Pace Thematik etwas ein! :hallo:
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

7
Zu den Schuhen kann ich leider nicht viel sagen, aber wenn du 2-3x die Woche läufst, sind Schuhe sicherlich nicht der letzte "Optimierungsstrohhalm". Deine Zeiten sind nicht schlecht (vor allem, wenn du wirklich so wenig läufst), aber scheinen mir angesichts der vorliegenden Daten noch deutlich ausbaufähig. Eine weitere Laufeinheit pro Woche wird dir im Wettkampf definitiv mehr (bzw. weniger) Sekunden pro KM bringen als jeder Schuh. Das nur mal als Denkanstoß.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

10
Wow, bin jetzt doch erstmal sehr positiv Überrscht - finde das hier doch durchaus konstruktiv, vielen dank schonmal.

Klar ist durch mehr Einheiten noch einiges drin, und die Schuhe alleine machen aus ner Couchpotato keinen Spitzenläufer...
Wirklich mehr Training geht im Moment aber nur schwer bzw. mit Einbußen an anderen Stellen - im besonderen Familie - und da ist eben auch die Grenze...

die Schuhe stehen aber schon bewusst hinten an

zum Asics - nicht falsch verstehen, der läuft sich gut und ist schön "leicht", solange der Boden eben ist, wenn ich aber z.B über die unebene Gehwege laufe dann kostet es mich deutlich messbar Sekunden, der Effekt ist mit den Ultraboost deutlich geringer - vom umknicken bin ich noch weit entfernt, aber es nervt mich eben.

Nylonplatte hatte ich ehrlich gesagt noch gar nicht auf dem Schirm, wäre sicherlich auch nen Versuch wert für die schnelle Trainingsrunde oder den Halbmarathon :daumen:

Mal schauen was ich da jetzt hole, evtl. dann ne günstigere Retoure im Januar abgreifen...?
Vorher muss ich wohl noch ein Schuhregal bauen :rolleyes:
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

11
leodavi hat geschrieben: 07.12.2023, 07:50
Vorher muss ich wohl noch ein Schuhregal bauen :rolleyes:
Ich benutze dieses hier
https://www.ikea.com/de/de/p/tjusig-sch ... -30152638/

Die kann man aufeinander schrauben, das ist sehr praktisch und es passen 3-4 Paar in eine Reihe.

Was Rabatte angeht, da muss man immer mal wieder rein schauen. Es gibt jede Menge "Läden" die immer wieder etwas im Angebot haben. Im Frühjahr sollen dann auch jede Menge neue Versionen erscheinen, meistens werden die "alten" dadurch billiger abgegeben.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

12
leodavi hat geschrieben: 07.12.2023, 07:50 ... Nylonplatte hatte ich ehrlich gesagt noch gar nicht auf dem Schirm, wäre sicherlich auch nen Versuch wert für die schnelle Trainingsrunde oder den Halbmarathon :daumen:

Mal schauen was ich da jetzt hole, evtl. dann ne günstigere Retoure im Januar abgreifen...?
Vorher muss ich wohl noch ein Schuhregal bauen :rolleyes:
Die Energy Rods im Boston 12 sind auch aus Kunststoff :wink:

´Zur Frage bezüglich älterer Adidas Modelle: Takumi Sen 8 und 9 sind in der Sohlenkostruktion "baugleich" und unterscheiden sich "nur" durch verschiedene Oberschuhe, also mE. absolut vergleichbar! Da hier in kürze Version 10 auf den Markt kommt könnte es hier unter Umständen auch einige gute Angebote geben!

Auch Boston 10/11 sind in der Sohlenkonstruktion baugleich und unterscheiden sich im Oberschuh. Hier würde ich aber zum 11'er tendieren, denn hier ist angenehmeres Material im Oberschuh verbaut und der der sitzt insgesamt besser! Im direkten Verglich zum 12'er würde ich aber immer zum 12'er greifen, denn hier ist die Hybridsohle mit neuen Materialen wesentlich ausgereifter und komfortabler gelungen! :hallo:
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

13
Das Schuhregal ist leider zwingend ein Sonderkonstrukt weils in den Kellerabgang auf die nur wenig zurückspringende Wand muss, ich drück mich da auch schon etwas länger davor :P

Bei der Optik bin ich schmerzfrei, die müssen funktionieren, mehr nicht - ich schau beim laufen sowieso nach vorne :daumen:

Ansonsten - wieder was gelernt mit den Boston, wie gesagt, ich fang gerade erst an mich mit Schuhen richtig zu beschäftigen. Bisher war - überspitzt - "alles gut bei dem die Knie nicht hinterher weh getan haben" - und nachdem ich im Laden bei spezifischeren Nachfragen schnell Aussagen gehört hab wie "die empfehle ich immer" oder "die sind für alles super" war mir schnell klar dass die Fachkenntnis/Empfehlung dort eher auf Herstellerspezifische "Produktschulungen" und ggfls. Margen beruht, evtl auch noch an Unlust sich mit sowas zu befassen..
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23

Re: extra Schuh für ambitionierte Läufe/Wettkampf? Carbon-Energyrods?

15
wir werden sehen was es bringt.
Wobei sowas passiert mir wohl eher nicht - hab sehr schmerzhaft gelernt das man an Schuhen nicht zu sehr geizen darf und bin da doch etwas empfindlich im operierten Knie wenns nicht passt, war nach der OP immerhin 5 Wochen KzH Anfang 22 ...

Hab jetzt auch mal weiter hier rumgeschnuppert, schon verrückt wie viele Leute Trainingspläne haben um Zieldistanzen in Zielpace zu schaffen?!
Ich bin einfach losgelaufen, anfangs 2, später 3x die Woche als Ziel, zu beginn knapp 4,8km mit 112 Höhenmeter, wetterbedingt später dann flacher mit exakt 5km und moderaten 35Hm.
Hat sich jetzt so eingependelt das ich 2x davon die 5er Hausrunde laufe, einmal davon als Tempolauf mit gut 90% (meist unter der Woche), 1x moderat ca 80-85% (Samstag-> Brötchen holen) und Sonntag dann die Gegend erkunde - Ziel ca 75% im Bereich 15km +/-3 und mind. 300Hm...

alles immer nach nur 2 Tassen Kaffee und i.d.R. morgens. Tempotraining blieb bei einem kurzen Versuch mit Zwischensprints, das mag das Knie nicht.
Eben mal hierdurch gereizt seit langem mal wieder nen Cooper gelaufen mit den alten Ultraboost 20 mit 630km -> 2,92km - 4:07ner Pace - macht 12:21min auf 3km, das Corona von vor 1,5 Wochen hängt mir aber auch noch spürbar in der Lunge; will auch wieder etwas mehr auf Tempo in den kürzeren Distanzen, hab mich zu sehr Richtung Halbmarathon orientiert :(

aber ich schweife ab :sorry:
3km - 11:34 - 4/23
5km - 19:37 - 4/23
10km - 41:29 - 6/23
21,1km - 1:39:51 - 9/23
Antworten

Zurück zu „Laufschuhe“