Banner

Corona und der Sport

Re: Corona und der Sport

25651
ruca hat geschrieben: 06.12.2022, 16:35 Tja, da steht es in der Tat schwarz auf weiß. Hauptziel der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle ist bis heute, Schaden von der Kirche abzuwenden. Die Opfer interessieren nicht, wenn Interessen für diese geheuchelt wird, dann nur um das Hauptziel zu erreichen...
Niemand steht über dem Gesetz, die Regeln sind für alle gleich. Die, die ungleiche Regeln erlauben, müssen im Rahmen der Gesetze bestraft werden. So einfach ist das alles, wenn man nur will. Um positiv zu enden: der Wind ist sehr kalt für diese Machenschaften geworden.

Re: Corona und der Sport

25652
leviathan hat geschrieben: 06.12.2022, 14:32
bones hat geschrieben: 06.12.2022, 10:34 Niedersachsen: 20 Mio Coronaimpfungen - 386 Anträge wegen eines Impfschadens - 15 Fälle anerkannt

Entweder war die Impfung doch nicht so gefährlich oder es gibt eine große Verschwörung im staatlichen Gesundheitssystem.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... 11284.html
Es gibt auch andere (kritischer Betrachtungen) z.B. vom ZDF:

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama ... n-100.html

oder auch vom MDR. Alle diese Betrachtungen lassen aus meiner Sicht natürlich nicht den Schluss zu, daß es sich in Summe um eine aus Nutzen-/Risikoperspektive nicht sinnvolle Maßnahme gehandelt hat. Die Betroffenen aber jetzt hängen zu lassen, ist eine Sauerei.
Der NDR hat Zahlen veröffentlicht. Das ist kein kritischer oder investigativer Bericht. Wenn sich vermeintlich oder tatsächlich Betroffene falsch beurteilt fühlen, bleibt immer noch der Rechtsweg. Dann wird sich auch die Zahl der anerkannten Fälle erhöhen. Dass man Menschen mit Schlaganfall, Schmerzen oder Gefäßerkrankungen nicht adäquat behandelt nur weil es von der Impfung kommen könnte, kann ich mir nicht vorstellen.

Re: Corona und der Sport

25653
19Markus66 hat geschrieben: 06.12.2022, 14:33
bones hat geschrieben: 06.12.2022, 13:11 Bei der AFD knallen bei Twitter die Sektkorken anläßlich des Mordes in Ulm........widerliches Pack.
Schrecklich! Sowas ist doch ein Hass - Posting und somit strafbar
Und der MDR holt 3 Jahre alte Munition aus dem Keller. Anderer Ortsteil, anderes Flüchtlingsheim, andere Täter, andere Tat, aber egal, Hauptsache zündeln. Zwei Taten, die nichts miteinander zu tun haben, einfach in den Sack mit den Flüchtlingen zu packen, wirderlich.

"Belegt ist ein Vorfall aus der Halloween-Nacht 2019. Damals hatten vier aus dem Irak und Afghanistan stammende Männer zwischen 17 und 26 Jahren ein 14-jähriges Mädchen in einer Flüchtlingsunterkunft in einem anderen Ortsteil von Illerkirchberg mit Betäubungsmitteln wehrlos gemacht und mehrfach vergewaltigt."

https://www.mdr.de/brisant/illerkirchbe ... t-104.html

Re: Corona und der Sport

25654
bones hat geschrieben: 06.12.2022, 18:59
19Markus66 hat geschrieben: 06.12.2022, 14:33 Und der MDR holt 3 Jahre alte Munition aus dem Keller. Anderer Ortsteil, anderes Flüchtlingsheim, andere Täter, andere Tat, aber egal, Hauptsache zündeln. Zwei Taten, die nichts miteinander zu tun haben, einfach in den Sack mit den Flüchtlingen zu packen, wirderlich.
Es soll der Eindruck entstehen, daß alle Flüchtlinge potentielle Verbrecher sind....

Es ist eine verbreitete Unsitte, Flüchtlinge und Ausländer als homogene Masse statt als Individuelle Personen darzustellen.

Dann werden Allen entweder schlechte oder auch gute Eigenschaften zugeschrieben je nach Manipulations- Absicht.

Re: Corona und der Sport

25655
So, nachdem nun auch die letzte Stichwahl durch ist: das war ja eine Red Wave in den USA, ich bin ganz erschöpft vom vielen Gewinnen der Trump-MAGAs... :hihi:

https://www.spiegel.de/ausland/georgia- ... 49bd7bbc6b

Also: noch einen Sitz im Senat an die Demokraten verloren, für die Demokraten wird es jetzt einfacher dort, weil sie auf den eher rechts stehenden Manchin keine Rücksicht mehr nehmen müssen.

Und gestern noch die Trump-Org vor Gericht in Flammen aufgegangen. Mehr davon.

Re: Corona und der Sport

25656
Wo ich im Moment nicht so ganz mitkomme ist die RSV-Kindergeschichte. Die Presseberichte über Auslastung der Kinderintensivstationen lesen sich teils katastrophal und es scheint unfassbar, wie angesichts dieser Lage auch noch Lockerungen kommen (ob die Intensivstationen nun wegen Covid oder RSV vollaufen macht im Ergebnis ja keinen Unterschied). Beispiel:
https://www.merkur.de/deutschland/kinde ... 51022.html

Wenn man aber mal auf das Intensivregister schaut, passt das nicht wirklich. Es gibt zwar derzeit dort mehr belegte Betten als üblich, die Kurve steigt deutlich, der Betrieb funktioniert aber in der Mehrzahl der Kinder-Intensivstationen (noch?) "regulär":
Nicht so bei den Erwachsenen, hier ist aktuell wieder die Mehrzahl eingeschränkt und die Tendenz zeigt deutlich in den tiefroten Bereich, wenn es nicht rasch zur Trendwende kommt, sind wir bei bald in der zweitschlechtesten Lage seit Pandemiebeginn, dazu aber bisher kein öffentliches Wort....
Und da machen die Lockerungen auf einmal dann doch keinen Sinn mehr und noch ein paar Wochen bis Monate Maske im ÖPNV ist anhand dieser Daten durchaus zu rechtfertigen... (und: Ja, Bayern und Sachsen-Anhalt sind hier im Bundestrend).

Was ich mich frage: Geht das Intensivregister so stark an der Realität vorbei? Oder sind die jetzt überlasteten Kinderintensivstationen soviel "lauter" als der Rest, weil sie die Situation in der Form noch nicht kennen?
Eines ist natürlich auch klar, das zeigt nicht, was auf Normalstationen und in Arztpraxen los ist aber irgendwie passt das alles im Moment nicht.

Re: Corona und der Sport

25658
https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... h-101.html

Es wurde schon ein "Schattenkabinett" vorbereitet. Dabei eine ex-AfD-Bundestagsabgeordnete, die inzwischen wieder als Richter arbeitet. Sie ist eine der Beschuldigten und war im "Schattenkabinett" zuständig für das Justizresort.

https://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Malsack-Winkemann
Innerhalb der AfD wird Malsack-Winkemann als eine der gemäßigten Kräfte ihrer Partei zugeordnet.
:rolleyes:

Re: Corona und der Sport

25659
Ja, jetzt muss endlich mal der Crackdown erfolgen und die zur Verantwortung genommen werden, die diesen Terrorismus ermöglichen. Und da sitzen unter Garantie einige in Landtagen und Bundestag oder haben sich den Schutzmantel einer "Partei" gegeben. Ja, die die meinen, sie können irgendwelche Schauprozesse auf Marktplätzen veranstalten oder "Schuldig"-Schilder vor sich hertragen, genau die sind das.

Re: Corona und der Sport

25664
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 09:24 Ja, exakt so wird das laufen. Thema am besten ignorieren und abhaken als Quatsch.
Das nun wieder wäre das eigentliche Fanal :wink:
Außer natürlich, das sind vermeintliche weiße Mäuse, die nun beobachten wie wir mit ihnen umgehen :D

Aber im Ernst (wobei das Fanal war auch ernst gemeint). Da sind Leute dabei, die mittlere oder hohe Ämter inne hatten und somit auch Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten. Denen jetzt groben Unfug vorzuwerfen, wäre ein Desaster. Das kann (vielleicht dominiert hier auch das will) ich mir nicht vorstellen.
Dann geht es direkt weiter mit den Klima-Terroristen.
Das eine tun und das andere nicht lassen. Was gegen das Gesetz verstößt, muss verfolgt werden. Dabei ist es unabhängig, ob einem die dahinter liegende Motivation nun zusagt oder nicht. Ich denke auch nicht, daß die die jeweiligen Fälle untersuchenden Beamten vom anderen Case betroffen sind oder in ihrer Arbeit beeinflusst werden. Diese Fokusänderung zeigt sich doch deutlich mehr in der Presse und ggf. in der politischen Diskussion. Wobei die beiden sich auch deutlich gegenseitig beeinflussen.

Re: Corona und der Sport

25665
leviathan hat geschrieben: 07.12.2022, 09:40 Denen jetzt groben Unfug vorzuwerfen, wäre ein Desaster. Das kann (vielleicht dominiert hier auch das will) ich mir nicht vorstellen.
Es wird jetzt genau eins passieren: ohrenbetäubendes Schweigen und Relativierungen. Pass mal auf.
Das eine tun und das andere nicht lassen. Was gegen das Gesetz verstößt, muss verfolgt werden. Dabei ist es unabhängig, ob einem die dahinter liegende Motivation nun zusagt oder nicht.
Korrekt. Wird aber nicht passieren.

Und es wird auch nicht flächendeckend überprüft werden, welche bekannten Staatsfeinde Waffen besitzen. Das sitzen und verwalten wir mal wie immer aus, sprich: wird schon irgendwo im Zuständigkeitsgeflecht liegenbleiben.
Ich könnte hier mal unzählige Beispiele eines Reichsbürgers aus Bayern - dort wo man ohne richterlichtes Urteil in Präventivhaft genommen werden kann - liefern, der ruft quasi täglich bei den Behörden an und spricht Todesurteile aus. Ja genau, der ist frei und stachelt damit genau diesen Bodensatz an Leuten an, ihm gleichzutun.

Re: Corona und der Sport

25666
https://www.generalbundesanwalt.de/Shar ... -2022.html

Ganz oben auf der Liste: Maximilian E.
Ist hier kein Unbekannter und tauchte immer wieder auf. Mal im Ahrtal, mal in Fernsehberichten, mal bei dem durchgedrehten Bundeswehroffizier, der Bundestagsabgeordnete umbringen wollte und in München dann gestellt wurde. Mal auf irgendwelchen Q-Anon-Veranstaltungen, auf denen er Tribunale angekündigt hat, etc. etc.

Der ehemalige KSK-Offizier turnt seit mehr als zwei Jahren unbehelligt durch die Gegend. In jeder wehrhaften Demokratie hätte der seit seinem ersten Auftritt mindestens fünf Verfassungsschutz-Mitarbeiter am Arsch kleben haben müssen, die jeden Schritt und Pups von dem mitbekommen und ihn sofort einlochen lassen.

Re: Corona und der Sport

25667
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 10:02 Es wird jetzt genau eins passieren: ohrenbetäubendes Schweigen und Relativierungen. Pass mal auf.
Ich hoffe, Du liegst hier falsch. Damit würden wir sehr offensichtlich zeigen, daß sie uns auf der Nase rumtanzen können wie sie wollen. Das nun wieder kann keiner wollen. Dieses Signal wäre verheerend.

Re: Corona und der Sport

25668
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 10:02 Und es wird auch nicht flächendeckend überprüft werden, welche bekannten Staatsfeinde Waffen besitzen. Das sitzen und verwalten wir mal wie immer aus, sprich: wird schon irgendwo im Zuständigkeitsgeflecht liegenbleiben.
Ich könnte hier mal unzählige Beispiele eines Reichsbürgers aus Bayern - dort wo man ohne richterlichtes Urteil in Präventivhaft genommen werden kann - liefern, der ruft quasi täglich bei den Behörden an und spricht Todesurteile aus. Ja genau, der ist frei und stachelt damit genau diesen Bodensatz an Leuten an, ihm gleichzutun.
Stichwort Bayern und Präventivhaft gegen Klimaaktivisten:
Wie bekannt waren die CO2-Einsparungen im Bereich Verkehr in den letzten Jahren nicht vorhanden bzw,. sind gestiegen.
Wie weiter bekannt kamen die Verkehrsminister der letzten Jahre alle aus Bayern: Scheuer, Dobrindt, Ramsauer.
Also Versagen auf der ganzen Linie.
Wer stänkert jetzt am meisten gegen die "letzte Generation"?
Dobrindt:
"Die Entstehung einer Klima-RAF muss verhindert werden"
Scheuer:
„Hallo Justizminister! Hallo Innenministerin! Sperrt diese Klima-Kriminellen einfach weg!“

https://www.zeit.de/politik/deutschland ... trafen-raf
https://www.merkur.de/politik/fra-gefae ... 39935.html

Re: Corona und der Sport

25669
leviathan hat geschrieben: 07.12.2022, 10:26 Ich hoffe, Du liegst hier falsch. Damit würden wir sehr offensichtlich zeigen, daß sie uns auf der Nase rumtanzen können wie sie wollen. Das nun wieder kann keiner wollen. Dieses Signal wäre verheerend.
Hoffe ich auch, werde aber recht behalten.

Wenn diesen Leuten jetzt nicht endlich das Gefühl gegeben wird, dass sie unter Beobachtung sind und sich keinen Fehltritt mehr leisten können, dann wird das so weiterlaufen wie bisher. Bis die Katastrophe da ist. Siehe 9/11 und die Hamburger Zelle, der Weg dahin war quasi identisch. Wir können heute noch froh sein, dass uns die Amerikaner für dieses komplette Versagen nicht richtig hart an den Eiern genommen haben.

Also: ohne dass jetzt von Top to Bottom und umgekehrt da durchgekärchert wird und diese Szene jede Woche eine Ansage bekommt, die sich gewaschen hat: no chance. Hat man mit den islamistischen Terroristen übrigens auch gemacht. Gibt also keinen Grund, warum bei diesen Reichsbürgern nicht.

Re: Corona und der Sport

25670
Santander hat geschrieben: 07.12.2022, 10:29 Stichwort Bayern und Präventivhaft gegen Klimaaktivisten:
...
Alles richtig. Und dennoch heiligt der Zweck nicht die Mittel. Ob nun Präventivhaft oder was auch immer als Reaktion angemessen ist, ist wiederum eine andere Frage. Es macht aber keinen Sinn, alle diese Themen in einen Topf zu werfen. Jeder Zug wird bewertet. Und das ist auch richtig so.

Re: Corona und der Sport

25671
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 10:39 Wenn diesen Leuten jetzt nicht endlich das Gefühl gegeben wird, dass sie unter Beobachtung sind und sich keinen Fehltritt mehr leisten können, dann wird das so weiterlaufen wie bisher. Bis die Katastrophe da ist. Siehe 9/11 und die Hamburger Zelle, der Weg dahin war quasi identisch. Wir können heute noch froh sein, dass uns die Amerikaner für dieses komplette Versagen nicht richtig hart an den Eiern genommen haben.
Es gibt einen sehr kritischen Punkt:

Seit ca. 1 Woche ist die bevorstehende Razzia unter den Journalisten ein offenes Geheimnis, zumindest manche der Verdächtigen wussten das anscheinend auch... Hoffen wir mal, dass trotzdem noch genügend Beweise gesammelt werden konnten, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht, weil bei solchen Leuten ja meist überhaupt kein Unrechtsbewusstsein herrscht

Was natürlich klar ist, dass die AfD + Fans jetzt beschwichtigen, relativieren und eine Verschwörung gegen sich sehen.

Re: Corona und der Sport

25672
ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 10:46 Es gibt einen sehr kritischen Punkt:

Seit ca. 1 Woche ist die bevorstehende Razzia unter den Journalisten ein offenes Geheimnis, zumindest manche der Verdächtigen wussten das anscheinend auch... Hoffen wir mal, dass trotzdem noch genügend Beweise gesammelt werden konnten, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht, weil bei solchen Leuten ja meist überhaupt kein Unrechtsbewusstsein herrscht
Da hast Du sicher recht. Die planen ihre Taten ja quasi in der Öffentlichkeit und wir schauen zu. Kein großer Grund, Beweismaterial zu vernichten. Maximal werden die ihre Waffen irgendwo zwischenlagern und dann später wieder abholen.

ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 10:46 Was natürlich klar ist, dass die AfD + Fans jetzt beschwichtigen, relativieren und eine Verschwörung gegen sich sehen.
Und wir Demokraten fallen wieder reflexartig darauf herein und reflektieren, ob es nicht doch einen Unschuldigen trifft und man das nur falsch verstanden hat und und und.
Passiert übrigens gerade wieder par Excellence in den USA. Trump sagt, dass die Verfassung ausgesetzt werden muss und er sofort ins Amt muss weil Wahl gefälscht, bla bla bla. Was passiert? "Hat er nicht so gemeint, muss man auch verstehen, ist natürlich schlecht, aber wähle den trotzdem, etc. etc.".

Wären diese Leute in einer Machtposition, würden sie keine Millisekunde zögern, ihre politischen Gegner entweder einzukerkern oder gleich aufzuküpfen. Man muss sich da keinen Illusionen hingeben.

Re: Corona und der Sport

25673
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 10:55
ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 10:46 Es gibt einen sehr kritischen Punkt:

Seit ca. 1 Woche ist die bevorstehende Razzia unter den Journalisten ein offenes Geheimnis, zumindest manche der Verdächtigen wussten das anscheinend auch... Hoffen wir mal, dass trotzdem noch genügend Beweise gesammelt werden konnten, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht, weil bei solchen Leuten ja meist überhaupt kein Unrechtsbewusstsein herrscht
Da hast Du sicher recht. Die planen ihre Taten ja quasi in der Öffentlichkeit und wir schauen zu. Kein großer Grund, Beweismaterial zu vernichten. Maximal werden die ihre Waffen irgendwo zwischenlagern und dann später wieder abholen.
Ich weiß zwar nicht was dies alles mit Corona und dem Sport zu tun hat ...
aber mal ein paar Anmerkungen.

Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass die lautesten Extremisten meistens die V-Leute sind, die versuchen in den extremistischen Kreisen in Führungspositionen zu kommen. Dadurch entsteht natürlich in der Öffentlichkeit der Eindruck, diese Schreihälse hätten Narrenfreiheit - was sie ja auch haben, solange sie als V-Mann benötigt werden.

Auch die Tatsache, dass häufig die Medien schon Tage vorher über vermeintlich geplante Razzien berichten, kann durch aus eine beabsichtig sein. Wenn die Verdächtigten glauben schnell Beweise vernichten oder verstecken zu müssen, bekommen die Ermittlungsbehörden diese Information meist durch ihre V-Männer mit und manchmal noch weitere Informationen.
Glaubt mal nicht, dass unsere Nachrichtendienste und Staatsanwälte so blöd sind.
Wir leben in einem Überwachungsstaat.

Re: Corona und der Sport

25674
klnonni hat geschrieben: 07.12.2022, 11:23
Ich weiß zwar nicht was dies alles mit Corona und dem Sport zu tun hat ...
aber mal ein paar Anmerkungen.

Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass die lautesten Extremisten meistens die V-Leute sind, die versuchen in den extremistischen Kreisen in Führungspositionen zu kommen. Dadurch entsteht natürlich in der Öffentlichkeit der Eindruck, diese Schreihälse hätten Narrenfreiheit - was sie ja auch haben, solange sie als V-Mann benötigt werden.

Auch die Tatsache, dass häufig die Medien schon Tage vorher über vermeintlich geplante Razzien berichten, kann durch aus eine beabsichtig sein. Wenn die Verdächtigten glauben schnell Beweise vernichten oder verstecken zu müssen, bekommen die Ermittlungsbehörden diese Information meist durch ihre V-Männer mit und manchmal noch weitere Informationen.
Glaubt mal nicht, dass unsere Nachrichtendienste und Staatsanwälte so blöd sind.
Wir leben in einem Überwachungsstaat.
[/quote]

Eigene Erfahrung? Welche denn?

Es gibt sicher ein paar obskure V-Leute (Hanau, NSU), aber für einen Überwachungsstaat, der in extremistischen Kreisen die größten Schreihälse unterhält, reicht das nicht.

Re: Corona und der Sport

25675
Steffen42 hat geschrieben: 07.12.2022, 10:55 Wären diese Leute in einer Machtposition, würden sie keine Millisekunde zögern, ihre politischen Gegner entweder einzukerkern oder gleich aufzuküpfen. Man muss sich da keinen Illusionen hingeben.
Aber was tun? Minority Report?

Ich bin überzeugt, daß wir genügend Mittel in den Händen haben, um hier deutlich mehr zu machen. Und an dem Punkt stimmen wir völlig überein, wir müssen das auch tun.

Re: Corona und der Sport

25676
klnonni hat geschrieben: 07.12.2022, 11:23 Ich weiß zwar nicht was dies alles mit Corona und dem Sport zu tun hat ...
Schau Dir die Ziele dieser Leute an. Lauterbach, Drosten & Co soll der Nürnberger Prozess 2.0 gemacht werden. Siehst Du jetzt die Verbindung?
Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass die lautesten Extremisten meistens die V-Leute sind, die versuchen in den extremistischen Kreisen in Führungspositionen zu kommen.
Diese Vorwürfe gibt es schon seit RAF-Zeiten.
Einen gewissen wahren Kern enthalten sie (ich erinnere mal an die Knast-Sprengung am Ende der RAF und Peter Urbach) - aber die tatsächlichen Führungspersonen waren immer echt. Oder hältst Du im Ernst Baader für einen V-Mann? Bei einem Horst Mahler bin ich mir hingegen unsicher, der war aber auch immer 2. Reihe und ein "Möchtegern" - also ein typischer V-Mann.

Und aktuell: Höcke ein V-Mann? Maaßen ein V-Mann? Wagenknecht? Never ever. Und alle, die sich ins Ausland abgesetzt haben oder länger als ein paar Stunden im Knast sitzen, sind hier eh raus.
Wir leben in einem Überwachungsstaat.
Den brauchen wir gar nicht. Die aktuellen Strukturen bilden sich in der Öffentlichkeit.

Re: Corona und der Sport

25677
leviathan hat geschrieben: 07.12.2022, 11:40 Aber was tun? Minority Report?
Sagt mir zwar vom Namen her was, hab ich aber nicht gesehen. :peinlich:
leviathan hat geschrieben: 07.12.2022, 11:40 Ich bin überzeugt, daß wir genügend Mittel in den Händen haben, um hier deutlich mehr zu machen. Und an dem Punkt stimmen wir völlig überein, wir müssen das auch tun.
Da sind wir völlig einer Meinung. Neue Werkzeuge oder Gesetze braucht es nicht. An der Anwendung hapert es ganz offensichtlich.
Pflücken wir mal die niedrighängenden Früchte ab, dann ist schon viel gewonnen. Den Rest jagen wir dann in ihren Löchern, aber auch da reichen die Werkzeuge.

Re: Corona und der Sport

25678
ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 11:41Maaßen ein V-Mann?
Der war sogar mal V-Chef :hihi:. Insofern: Haken an die Theorie. :wink:

Der Reflex ist ja immer derselbe. War er auch beim versuchten Putsch in den USA am 6.1.21. Da wurde dann auch direkt geschrieen: "war das FBI", "war der Deepstate", "war Antifa".... Tage später: "waren friedliche Touristen/Demonstranten/...".

Re: Corona und der Sport

25680
ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 13:03 Achja: V-Mann bedeutet nicht automatisch ungefährlich:
Und wenn man die Argument mal tieferlegt am heutigen Fall: angenommen, da wären wirklich ein paar V-Leute unter den 50 Beschuldigten (hoffentlich bald mehr). Können sich dann die, die keine V-Leute sind, rausreden und sagen: "hätten wir gewusst, dass da V-Leute den Systemsturz geplant haben, dann hätten wir nicht mitgemacht!". Albern.

Re: Corona und der Sport

25681
Randnotiz: Unter den 25 heute festgenommenen Terroristen ist auch ein "Markus H". Unwahrscheinlich, dass das ein bekannter Baurechtsanwalt der Querdenkerszene ist. Ausgeschlossen aber auch nicht. Dafür, dass er sonst alle paar Minuten tweetet, ist heute ganz schön ruhig. :wink:

Re: Corona und der Sport

25683
Der macht sich durch die Stille jetzt wichtig. Würde zu ihm passen. :hihi:

Apropos: für den Finanz-Wirrologen aus Hannover ist der Fall auch schon klar. PsyOp zur Ablenkung vom grausigen Mord in Illerkirchberg. Der Deepstate lässt sich echt nicht lumpen bei sowas, direkt mal 3000 Polizisten von heute auf morgen in Gang gesetzt.

:klatsch:


Edit: @bones : "Euer" Reichsbürger-Polizist aus Hannover, den man aus dem Staatsdienst entfernen hat lassen, der ist offenbar auch unter den 25 festgenommenen Terroristen.

Re: Corona und der Sport

25687
leviathan hat geschrieben: 07.12.2022, 15:52 Lieber nicht. Wir wollen doch nicht die Phantasie anregen und eine self fulfilling prophecy heraufbeschwören :P
Nur der echte Jesus sagt, dass er nicht der echte Jesus ist.

Könnte mich vor Lachen gerade kringeln. Ach, ich lass Euch teilhaben. Unser Exilbundeskanzler, Reichsbürger* par Excellence und Ex von Lassenwirdas :wink:, hat offenbar kalte Füße bekommen. Tiese pöhsen Reichsbürger, tiese pöhsen...

https://twitter.com/BodofineE/status/16 ... iIC_ee7y2Q

* der, der neulich noch von BRD GmbH, Souveränität, Friedensvertrag und sonstigem Schrott aus der braunen Ecke schwadroniert hat.

Aber wichtig: wann gibt Ralle uns das Gas???

Re: Corona und der Sport

25693
ruca hat geschrieben: 07.12.2022, 16:40 Dieses hässliche Jackett scheint die „Bomberjacke“ der Generation Silberlocke zu sein. Auch Gauland sieht man auch selten ohne.
:hihi:

Ja, ist so deren Style. Hat bisschen was von britischer Landlord.
Seine neuen Klamotten sind nun deutlich simpler. Stehen ihm auch besser.

Re: Corona und der Sport

25697
Die Argumente, warum das insziniert sein muss, sind schon absurd. Aber halt die russische Taktik: viel Dreck werfen, irgendwas wird schon hängenbleiben:

- nur ca. 50 Leute wollen den Staat angreifen? Ist doch lachhaft
(wie groß war der harte Kern der RAF? Wie groß die Terrorzelle, die den 11.9. durchgeführt hat? Und es sagt ja niemand, dass so ein Versuch garantiert erfolgreich wäre. Zudem war das Ziel dieser Aktion, die Kommandostrukturen lahmzulegen. Wieviel "Fußvolk" diese zur Verfügung hatte, ist noch gar nicht bekannt)

- Die Journalisten standen bei der Hausdurchsuchung vor der Tür also alles insziniert
(mir fallen diverse Hausdurchsuchungen ein, bei denen es genauso war und da hatte niemand Zweifel. Ganz bildhaft bei Zumwinkel. Ja, etliche Journalisten wussten Bescheid, da ist es ein üblicher Deal zu sagen: "Wenn ihr bis zur Durchsuchung/Verhaftung die klappe haltet, sagen wir Euch wann, dann könnt Ihr Euch vor der Tür aufstellen")

- Sofort kamen Presserklärungen raus, beim Kindermord dauerte es hingegen viele Stunden
Die Aktion war für die Ermittlungsbehörden nicht überraschend, der Kindermord schon. Das eine kann man vorbereiten, das andere nicht.

- keine Unschuldsvermutung, kein Persönlichkeitsschutz: Etliche der Verhafteten wurden über die Unterstützer-Telegram-Kanäle entanonymisiert.
Der "Prinz" war zudem auch vorher kein Unbekannter und etliche Journalisten hatten ihn im Auge. Wenn er es gewünscht hätte, hätte er bestimmt ein Tuch o.Ä. über den Kopf bekommen aber wer dort verhaftet wurde, war eh jedem klar...
Und die Unschuldsvermutung gilt nach wie vor. Es sind alles Beschuldigte. Es darf aber trotzdem berichtet werden, was sie gemacht haben. Und mit Vorverurteilungen von Taten, die durch verhasste Personenegruppen begangen worden sein könnten, haben genau diese Gruppen ansonsten auch überhaupt kein Problem.

- Zeitliches Zusammentreffen mit dem Kindermord
Ja, genau. 3.000 Polizisten warten bundesweit, bis sowas passiert mit dem Zugriff und machen ihn dann aber wenn die Empörungswelle ihren Höhepunkt schon erreicht hat. Komische Taktik.

- Um 6 Uhr morgens ist ganz böse, da liegen die linksradikatlen noch im Bett und pennen
Man nimmt immer so eine Zeit, denn da kann man sich recht sicher sein, dass diejenigen zuhause und überrascht sind. Egal ob links, rechts oder einfach nur kriminell.

Re: Corona und der Sport

25698
Alles Quatsch und Gaslighting. Als ob irgendwas daran etwas daran ändern würde, dass ein demokratiefeindliches Gesocks eine terroristische Vereinigung gegründet hat und den Staat stürzen wollte.

Interessant ist bei solchen Situationen immer, wer was gesagt hat, aber fast noch mehr, wer nichts gesagt hat.
Wie ich gestern schrieb: ohrenbetäubendes Schweigen aus manchen Kreisen. Die, die sonst nicht laut genug rumposaunen, haben bis heute dazu nichts gesagt. Ja, sind dieselben, die jeden "Klimakleber" am liebsten lebenslänglich in den Knast werfen wollen.

Und die Coronaleugner sind auch am Rudern. Wir haben es immer gesagt: von Tag 1 an waren sie mit den Reichsbürgern unterwegs. Jetzt wird abgegrenzt und ausgegrenzt und die Amnesie setzt ein.

Nein, genau diese Leute waren Redner auf deren Demos und "Spaziergängen". Jeder Bürger mit Anstand hätte sich damals schon mit Entsetzen abgewendet, wenn er sowas auf einer Demo dargeboten bekommt:

"Das KSK solle „gescheit aufräumen“ in der Hauptstadt und auch bei der Polizei.", sagte der Eder, der gestern festgenommen wurde:

https://www.derwesten.de/politik/bundes ... 33091.html

Und beim "König" Fitzek waren sie alle:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 70780.html

Re: Corona und der Sport

25699
Was aber schön ist: Obwohl es in der Öffentlichkeit nur noch um die "Klima-RAF" ging, haben sich die Ermittler ohne großes Tamtam um (mutmaßlich) echte Terroristen gekümmert. Das Gefühl hatte ich zeitweise wirklich nicht. Maaßen hat halt viel Schaden angerichtet.

Im Nachhinein hat die Debatte der letzten Wochen vermutlich dazu geführt, dass sich diese Leute noch sicherer fühlten. Hoffen wir mal, dass sie entscheidende Fehler gemacht haben.

Was jetzt aber schon auffällt: Die AfD-Richterin kommt in der Berichterstattung kaum noch vor. Das auffällige Schweigen der AfD-Spitze zu dem Thema (ja, es gibt ein nichtssagendes Statement, das zu Recht ignoriert wird) scheint sich bisher auszuzahlen.

Re: Corona und der Sport

25700
Nein, vielleicht klinge ich da zu negativ. Gestern war ein toller Tag für unsere Demokratie. Hab fast gefeiert, als im Brennpunkt gezeigt wurde, wie die AfD-Trulla in Karlsruhe aus dem Hubschrauber geschoben wurde. :wink:

Denke auch, dass da, gerade was sie betrifft, noch längst nicht alles erzählt wurde. Hoffe, man geht in die Kontaktnetzwerke konsequent durch. Unvorstellbar, dass da nicht mehr von den blaubraunen beteiligt sind. Haben wir ja gesehen, wer da alles an den sogenannten Demos beteiligt war.

Interessant fand ich auch, dass sie als Ex-MdB immer noch freien Zugang zum Reichstag hat. Wir sind schon naiv.

Zurück zu „Laufsport allgemein“