Banner

Beratung für einen Kinderroller

Beratung für einen Kinderroller

1
Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Kinderroller für unsere Tochter zu Weihnachten.
Profil:
- 5 Jahre, 120cm
- fährt schon lange den Yedoo Mau (12"/12"), der ist aber von der Lenkerhöhe am Anschlag und es muss was größeres her
- Hauptsächlich Straße aber auch mal ein Stück Feldweg, Schotter, durch Matsch usw.

Laut Herstellerseite geht der Mau von der Lenkerhöhe bis 78cm, d.h. ich bräuchte etwas darüber. Die 12"-Räder sehen auch etwas arg mickrig, das Mountainbike rollt mit 20"...

Mein Gedankengang:
Ich hab zuerst bei Yedoo geschaut, weil ich jetzt nichts schlechtes zu dem Mau sagen konnte. Da wäre z.B. der Wzoom und "Fred & Frida" relevant. Letzterer ist von der Verfügbarkeit etwas schwierig und auch mehr als doppelt so teuer, dafür Alu, 16"/16" und 1kg leichter. Wegen der einfachereren Beschaffung vor Weihnachten hätte ich im Yedoo-Lager auf den Wzoom gesetzt. Dieser ist mit einer Lenkerhöhe von 81-90cm angegeben, sollte also dort anfangen, wo der andre aufhört. 16"/12" gibt vermutlich allerdings nicht den großen Hub.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich bei Kostka über den HILL MAX KID (G5) gestolpert. Mit 20"/16" fände ich das schon interessant, wenngleich 2kg schwerer als der Wzoom und von der Lenkerhöhe nur mit 77-87cm angegeben. Wäre also ggf. nicht ganz so lange nutzbar wie der Yedoo. Auch hier ist die Beschaffung aus Deutschland etwas schwieriger und ich finde leider überhaupt keine Erfahrungsberichte oder zusätzlichen Infos zu dem Teil. Lässt sich z.B. der Vorbau auch in der Höhe ausziehen, oder kann ich nur die 2 unterschiedlichen Lenkerpositionen einstellen? Auch die Bedienungsanleitung erklärt das für mich nicht schlüssig.

Könnt ihr mir bei der Fragestellung ein paar Denkanstöße geben oder was empfehlen? Ich würde zu dem Kostka tendieren, habe aber zu viele Fragezeichen und keine Vergleichsmöglichkeiten. Da der Wzoom für 150€ über den Laden geht, der Kostka 400€ kosten würde, ist das schon ne Hausnummer. Da könnte ich mir, bei geringerem Mehrwert, die 250€ auch durchaus sparen..

Danke euch!
Christian

Re: Beratung für einen Kinderroller

2
Ich sehe immer wieder Kinder auf Rollern mit zu hohen Trittbrettern und Lenkern. Ich bin mein K-Bike K6 (12/12) mit Lenkerhöhen um die ~90cm gefahren (als Erwachsener mit ~176cm Körpergröße) – also eher sportlich. Somit scheint mir das mit den Lenkerhöhen eher sekundär, es kommt auf die Geometrie an und natürlich, dass die Bewegung Freude macht. Insofern würde ich stets eine Probefahrt beim Händler des Vertrauens empfehlen. Wenn das nicht möglich ist, dann macht man mit den Yedoo vom Preis-Leistungs-Verhältnis meines Erachtens nichts falsch.

Die Yedoo haben (klassische) Gewindesteuersätze, da wird der Vorbauschaft geklemmt, dh die sind zumindest theoretisch stufenlos verstellbar. (Beim Höherstellen unbedingt auf die am Schaft markierte Minimaleinschubtiefe [=max. Höhe] achten und vorhandene Bremszuglänge nicht bis ans Limit ausreizen.) Der Kostka Hill Max Kid verfügt über einen gewindelosen Ahead-Steuersatz, der Vorbau ist geklemmt und mit Spacern stufenweise in der Höhe verstellbar, zudem ist ein (vmtl schwerer) BMX-Lenker mit zwei möglichen Klemmpositionen vorhanden, sodass man zusätzlich variieren kann.

Generell gilt bei Tretrollern:
Radgröße: je kleiner, desto schlaglochanfälliger
Radstand: je länger, desto stabiler/ruhiger, aber auch leichteres Aufsetzen bei Unebenheiten – je kürzer, desto wendiger
Trittbretthöhe&Bodenfreiheit: je geringer, desto kräftschonender aber auch leichteres Aufsetzen
Gewicht: je geringer, desto angenehmer – je größer, desto besseres Training ;)

Kostka Hill Max Kid (G5) – €400
https://www.kostkafootbike.com/hill/933 ... id-g5.html

Yedoo Frida&Fred – in cream,black,turquoise beim Hersteller für €380 (inkl Vsk AT,DE) lagernd:
https://www.yedoo.eu/de/produkt/alu-tre ... red-7mryA1
Bei stepshop.nl momentan nicht gelistet/verfügbar

Yedoo Wzoom – €200
https://www.yedoo.eu/de/produkt/tretrol ... new-2Fo9WF
https://stepshop.nl/de/zoeken?controller=search&s=wzoom

Yedoo Wzoom Emoji – bis 30.11.2022 für €150:
https://www.yedoo.eu/de/produkt/tretrol ... oji-7ZW3mw
stepshop: n.v.

Andere Händler habe ich jetzt nicht geprüft.

Noch ein Gedanke: Der bisher nicht genannte Yedoo Tidit ist vom Hersteller ab 5 Jahren vorgesehen, dürfte sich von der Rahmengeometrie nur unwesentlich vom Mau unterscheiden (evt dickeres Stahlrohr verarbeitet), verfügt aber dem Bildvergleich nach über größeren Lenker und dickere Reifen:
https://www.yedoo.eu/upItems/imgs/068/M ... l_0001.jpg
https://www.yedoo.eu/upItems/imgs/067/T ... l_0001.jpg

Evt könnte man die Nutzungszeit des vorhandenen Mau noch verlängern, indem man ihm einen entsprechenden Lenker spendiert? Dann wären aber auch neue Bremszüge fällig. Das mag sich also finanziell nicht lohnen, insbesondere, falls weiterer Gedanke umsetzbar ist:

Den Lenker scheint der Tidit – bis auf eine Polsterung(?) – mit Frida&Fred gemein zu haben. Sollte es dieser werden und er anfangs noch etwas zu groß sein, könnte man sich evt mit einem vorläufigen Lenkertausch (wegen Bremszügen Mau-Lenker an F&F) behelfen. Der Wzoom hat hingegen einen flachen Lenker:
https://www.yedoo.eu/upItems/imgs/067/T ... ront_l.jpg
https://www.yedoo.eu/upItems/imgs/060/F ... ront_l.jpg
https://www.yedoo.eu/upItems/imgs/067/W ... ront_l.jpg

Evt erwünschte Polsterung der Lenkerquerstange findet sich im Baumarkt für kleines Geld als Heizungsrohrisolierung (graues PE-Schaum-Rohr, 1m, div Durchmesser).

Noch etwas: Auf einen Ständer kann man evt verzichten, aber Schutzbleche würde ich für Alltagsgebrauch immer empfehlen.

Re: Beratung für einen Kinderroller

3
Danke dir für die ausführliche Antwort!

Das mit der Höhenverstellung bei Yedoo finde ich auch praktisch, allerdings haben viele Modelle ja eine "Mindestlenkerhöhe", die du dadurch rein mechanisch ja auch nicht unterschreiten kannst.

Wir haben im Umkreis von 200km keinen Händler, bei dem man mal welche anschauen könnte - zumindest hab ich keinen Shop gefunden. Und ne Weltreise will ich dafür jetzt auch nicht unternehmen :(

Und den Mau würde ich nur ungerne mit einem höheren Lenker ausrüsten, weil der kleine dann an den Bruder übergehen muss. Da am Ende 3 Kinder über die Roller rutschen, ist es auch nicht so "schlimm" wenn am Ende jedes einen hat.. ;)

Also würdest du unterm Strich zu einer Yedoo Kinderroller-Variante greifen?
Antworten

Zurück zu „Markt und Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung“