Banner

Senftenberg, 100 Km Hallenlauf am 25.01. – wir brauchen Euch!

Senftenberg, 100 Km Hallenlauf am 25.01. – wir brauchen Euch!

1
Am 25.01. um 11 Uhr startet erst zum 3. Mal der 100 Km Hallenlauf von Senftenberg Zeitlimit: 13:00h.

Aktuell gibt es erst 19 Voranmeldungen, darunter nur eine Frau.

Es besteht Anlass zur Sorge, dass - wenn da nicht noch was passiert – von denen dann vielleicht 15 antreten und dann vielleicht da auch nur 12 durchlaufen (Erfahrungswerte). Es wäre schade, wenn dieses wirklich Klasse Ultra-Event wieder aus dem (um dieses Jahreszeit) eh schon kleinen Angebot an Ultra-Läufen wieder verschwinden würde. Es ist einfach herrlich (gerade auch für Frostbeulen, wie mich…) im Januar so eine lange Strecke mit kurzen Hosen und eben solches Trikot bestreiten zu können.

Gelaufen wird auf einer 250 m-Bahn, also 400 Runden. Hört sich vielleicht etwas verrückt an, macht (kann) aber jede Menge Spaß (machen)! Also: Bitte weitersagen, oder am besten selbst über einen möglichen Start nachdenken! Die Versorgung, die Stimmung in dieser Halle ist einfach phantastisch! Alle Helfer sind mit viel Einsatz dabei!

Also: Kommt und lauft mit uns! :winken:

Von der HP des Veranstalters: […]Beim 100 km Lauf werden möglichst 30 Voranmeldungen benötigt, um die Hallenmiete in 4-stelliger Höhe aufzubringen.[…] Dieses Jahr werden wir auch mit weniger als 30 Sportlern die 100 km starten. Derzeit haben sich 19 Sportler zu dieser Strecke angemeldet. Sollten aber die magische Grenze von 30 Sportlern nicht erreicht werden, so wird es im Folgejahr 2020 keinen 100 km Lauf mehr geben.[…]

…im Sinne des (Ultra-) Sports … "opfert" Euch :zwinker2: !

http://www.hallenmarathon.de


LG, ein Teilnehmer

2
Kann Mikes Appell nur mit Worten unterstützen. Bei mir reicht es derzeit nicht mal für einen Marathon.

Den 100er in Senftenberg am Leben zu halten, wäre schon sehr, sehr wünschenswert. :daumen: :daumen: :daumen:

Gruß Udo
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

3
Hallo Mike,

ich hoffe das deinem Aufruf viele der übrigen Verdächtigen folgen werden :daumen: , denn es wäre jammerschade wenn der 100er wegfällt. Leider liegt der Lauf für mich aus dem Süden, doch recht weit vom Schuß. Der Hauptgrund ist aber, dass ich zwar sehr gerne zur Abwechslung Indoor laufe, in 2019 habe ich mir aber vorgenommen weniger und größtenteils auch deutlich kürzere Wettkämpfe zu absovieren (hauptsächlich Marathons). Letzes Jahr war für mich eben schon heavy.
Deshalb werde diese Jahr ich in der Halle nur einen Mara laufen, bei mir um die Ecke in Pfohren/Geisingen
18.02. 3-Seen-Runde
19.02. Vaihingen
25.02. HaWei50
05.03. Neckarufer
23.04. LIWA
06.05. NASWUT
07.05. Trolli
08.07. Heuchelbergtr.
15.07. Maintal UT, 64km 1700hm
30.07. Schwarzwald Trophy 47km 1300hm
12.08. Mauerweg
26.08. Karwendel 52km 2300hm

4
Hallo Mike,
man muss schon einen ordentlichen Sprung in der Schüssel haben, 100 km in der Halle in 250 m Runden zu laufen - also eigentlich genau das Richtige für mich. Derzeit kann ich aber nur 2 solche Distnazen pro Jahr absolvieren, mehr macht mein Körper nicht mit, das Verletzungsrisiko würde massiv ansteigen. Dennoch dieser Veranstaltung alles Gute, und wir sehen uns beim Mauerweglauf...
Grüße
Cornelius
Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
Laufberichte: www.corneliusrennt.de

5
Das mit dem "Sprung in der Schüssel" trifft es schon ziemlich genau ... und gefällt mir außerordentlich :geil:
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

7
Uiiihh...

kreiseln entspricht ja auch meinem Sprung in der Schüssel wie ich beim letztjährigen Lions-Run auf 133 Runden im Stadion feststellen durfte 😆
Für mich aktuell nicht zuletzt verletzungs- und nun auch noch krankheitsbedingt leider viel zu kurzfristig... aber ich hoffe, dass die Veranstaltung auch im kommenden Jahr noch stattfinden kann und dann schaumermal ✌

8
Hallo Ihr lieben,

die Ausschlusskriterien jedes Einzelnen von Euch sind natürlich absolut nachvollziehbar und verständlich!

Euer generelles Interesse und den damit zum Ausdruck gebrachten generellen Zuspruch zu dieser Veranstaltung freut mich sehr. Es bleibt zu hoffen, dass auch der Veranstalter hier liest.
Ich wurde auch schon via Handy angeschrieben, Kernaussage: […] „mal eben so“ ein 100er…kann mir nicht vorstellen, dass sich da jemand kurzfristig melde![…]
Natürlich ist auch mir absolut klar, dass diejenigen, die diesen Lauf zum gezielten Aufbau für irgendwas nutzen wollen, sich längst angemeldet haben. Dazu die Terminüberschneidung dieses Jahr mit Rodgau… .
Meine (persönlich letzte) Hoffnung richtet sich daher auch mehr in Richtung der Spaß- und Spontanläufer. Also auf solche Ultras, die immer irgendwie und irgendwo laufen wollen und können, ohne dabei auf irgendetwas anderes Rücksicht nehmen zu wollen, oder zu müssen. Davon gibt es ja eigentlich auch eine ganze Menge… .
Die für die Meisten doch recht weite Anreise ist natürlich ein echtes Problem. Der Start schon am Freitag ein weiteres. Das Problem: Sa. + So. sind voll mit anderen Laufveranstaltungen. Das war auch der Ursprung dieser Veranstaltung, vor 13 Jahren: 10 Km. HM, Mitternachts- und Morgen- Marathon…usw. . Den 50er konnte man da noch gut mit dem Morgen-Marathon kombinieren. Der Freitag, als zusätzlicher Veranstalltungstag - einzig und nur für den 100er!!! – wurde also zusätzlich und nachträglich in dieses Wochenendspektakel integriert- auf damals seit längerem bestehenden vielfachem Wunsch … . Einige träumten und träumen (…ich auch…) zwischenzeitlich schon vom ersten 24h-Lauf in dieser Halle… und nun sieht es aktuell leider ganz anders aus….
Übrigens: Einige nutzen die Lauf-Angebote auch in Kombinationen z.B. Fr. 100 k + So. 50 k oder Marathon. Oder Fr.100 k + Sa. 18 Uhr Marathon + 23:00 Uhr HM + So. 8:00 50 k … einige nehmen zwischendurch sogar noch am 10 K Paarlauf teil …und und und…2017 hat einer sogar an ALLEN Laufwettbewerben teilgenommen und diese ALLE im Zeitlimit beendet…. Der Trainings- und Kombinationsmöglichkeiten gibt es also deren viele… . Sogar aus Österreich, Bulgarien, Frankreich, Slowenien und Ungarn sind LäuferInnen schon für diesen 100er angereist. Auch dieses Jahr ist wieder ein Österreicher dabei, der Fr. 100 + So. Marathon läuft…dem hat das letztes Jahr soooo gut gefallen…!!!
Ich werde dieses Jahr dort auch mehr leiden müssen als im letzten Jahr, auf Grund von Trainingsrückstand. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf das Laufen in dieser traditionsreichen Halle, vor allem auch auf die Bedingungen dort, die das Warten auf - für mich - angenehmere Temperaturen draußen etwas verkürzen wird.
U_d_o hat geschrieben:Das mit dem "Sprung in der Schüssel" trifft es schon ziemlich genau ... und gefällt mir außerordentlich :geil:
…nicht auszudenken was hier wohl gestanden hätte, hätte ich in der Eröffnung statt – wir brauchen Euch! - wir brauchen Hilfe! geschrieben ….vermutlich sowas wie: Ja, wer so was macht, der braucht wirklich „Hilfe"! :P

9
Hätte auch darüber nachgedacht, ich mag solche "bekloppten" Läufe, aber Freitag ... no way. Unterstütze die Veranstaltung trotzdem, hab mich zum 50er angemeldet. :)
Bild
Bild

10
Sprung in der Schüssel! So denke ich auch über diese Veranstaltung und die Läufer, die da rennen. :hihi: Und das ist mir, der ich selbst so etwas mit großer Sicherheit nicht laufen werde, hoch sympathisch. Ich hoffe ebenfalls, für den Veranstalter und die Ultragemeinde, dass dieser Lauf Bestand haben wird. *daumendrück*

Gruss Tommi

11
Mike1783 hat geschrieben:…nicht auszudenken was hier wohl gestanden hätte, hätte ich in der Eröffnung statt – wir brauchen Euch! - wir brauchen Hilfe! geschrieben ….vermutlich sowas wie: Ja, wer so was macht, der braucht wirklich „Hilfe"! :P
Hallo lieber Mike,

wer hier drin liest, weiß wo er liest und über wen er liest. Damit ist auch klar, dass denen nicht mehr zu helfen ist :zwinker2: .. Ultras eben. :nick:

Gruß Udo
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

12
Würde ich gern mal ausprobieren. Doch derzeit trainiere ich verbissen auf die 69km Ultratrailstrecke für die Berge. Da kommt ein Hunderter wie von einer fernen Galaxis vor. Und man muss es auch nicht übertreiben.

14
kann ich mangels Erfahrung 3-stelliger Distanzen (noch) nicht bestätigen,

aber wer 70 auf dem Trail schafft, sollte mit 100 topfebenen Km auch zurecht kommen :hallo:

ob man auf lange Distanz immer im Kreis herum zurecht kommt... ist eben die andere Sache :nick:
wird in Senftenberg die Laufrichtung gewechselt oder permanent beibehalten?

15
MichaelB hat geschrieben: ...aber wer 70 auf dem Trail schafft, sollte mit 100 topfebenen Km auch zurecht kommen :hallo:
So ist es. :nick:
MichaelB hat geschrieben: ... wird in Senftenberg die Laufrichtung gewechselt oder permanent beibehalten?
Kann mir nicht vorstellen, dass bei max. 75 Läufern auf der kleinen Bahn und dem Zeitsystem ein Wechsel der Laufrichtung drin ist. :wink:
Bild
Bild

17
Alcx hat geschrieben:[...]Kann mir nicht vorstellen, dass bei max. 75 Läufern auf der kleinen Bahn und dem Zeitsystem ein Wechsel der Laufrichtung drin ist. :wink:
Letztes Jahr konnte - nur durch sehr viel Engagement, Wagemut und Einfallsreichtum der Verantwortlichen der - aufgrund massiven Schneefalls in der Nacht davor und noch am ganzen Vormittag des Veranstaltungstages - drohende Ausfall des anlässlich des Welt Down-Syndrom Tages stattfindende 8. Marathon- und 6-Stundenlauf von Fürth nur dadurch verhindert werden, dass in einer sehr, sehr kleinen Sporthalle (direkt an der Strecke) ausgewichen wurde. Hier wurde - innerhalb aller kürzester Zeit - eine 75 m Runde (…besser/mehr: ein 75 m Viereck…) eingerichtet und sogar amtlich vermessen, sodass sogar Zeitmessung und Kilometererfassung möglich wurde. Auf dieser „Runde“ tummelten sich dann HM-LäuferInnen, Marathonis und 6h LäuferInnen, dazu dann auch noch ambitionierte und Spaß-Staffeln … . Irgendwann kamen zwischenzeitlich auch noch 10 k-LäuferInnen dazu… und für die kleinsten Kinder wurde in diesem 75m „Quadrat“ dann auch noch eine Extrarunde (… Laufschutzzone passt wohl besser …) eingerichtet.
Das Irrste an dieser ganzen Veranstaltung: JEDE Stunde kam es zum - perfekt durchorganisierten - Richtungswechsel …und dieser klappte auf Anhieb und jedes Mal perfekt!!!! … wie gesagt: Das war eine absolut EINMALIGE Veranstaltung mit „Ausnahmezustand-Charakter“… !!! KEINER hatte da auch nur irgendeine Erfahrung zuvor mit etwas auch nur annähernd vergleichbares… ich bin immer noch sehr, sehr froh, dankbar und auch stolz dort mit dabei gewesen zu sein! Würde meinen, zeitweise waren mehr als 100 Menschen auf diesen 75 m gleichzeitig in einer Runde unterwegs…! Man glaubt oftmals gar nicht was alles möglich ist, bis man es selbst erlebt… .

In Senftenberg wäre es (…wenn denn die dort genutzte Messtechnik auch mitspielen würde…) vermutlich auch möglich, wird dort aber nicht gemacht. Ich habe, bei bisher drei Starts insgesamt dort, auch selbst noch nicht gehört, dass dieser Wunsch dort schonmal geäußert wurde, liegt vielleicht an der langen Tradition dieser Mehrzweckhalle …
Das Ganze läuft in Senftenberg auf Countdown-Basis und über Chip-System am Bein. Für jeden Starter stehen am Anfang 400 Runde auf dem großen Bildschirm, direkt im Zielbereich. Jedes mal wenn man bei Start und Ziel vorbei kommt steht dann dort eine Runde weniger, dazu Laufzeit der letzten Runde, Gesamtzeit, Gesamtplatzierung und AK-Platzierung. Alles sehr übersichtlich und anspornend. Gleichzeitig ein schöner Zeitvertreib. Auch mal für mehrere Runden oder Stunden bewusst nicht dort drauf schauen und dann überrascht feststellen, dass es plötzlich z.B. 46 oder 63 Runden weniger sind… auch vorher schätzen, bei welchem Kilometer man wohl inzwischen ist, kann die Sache sehr amüsant und erstaunlich abwechslungsreich machen…

18
Mike1783 hat geschrieben:Das war eine absolut EINMALIGE Veranstaltung mit „Ausnahmezustand-Charakter“… !!! KEINER hatte da auch nur irgendeine Erfahrung zuvor mit etwas auch nur annähernd vergleichbares…
Der Mike reißt Erinnerungen auf ... Die Not-Veranstaltung in Fürth gehört mit zum Beklopptesten, was ich je gelaufen bin. Gar nicht auszudenken, ich hätte diesen Spaß verpasst ... :klatsch: :D

Richtungswechsel ist - das lernte ich in Fürth, hätte es zuvor auch bezweifelt - kein Problem, wenn man das wirklich will. Ich lief in Senftenberg zwar nur einen Marathon in der Halle, hatte jedoch nie das Bedürfnis oder Empfinden auch mal in Gegenrichtung zu wechseln. Vielleicht lag das an den langen Geraden in dieser Halle und der Tatsache auf einer originären, wenn auch nicht mehr taufrischen Laufbahn unterwegs zu sein. In Fürth war's - wie von Mike dargestellt - ein Viereck auf normalen Sporthallenboden. Alle paar Sekunden eine enge Kurve also. Da war der Richtungswechsel nach einer Stunde schon sinnvoll.

Gruß Udo
"Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger. :hallo:
Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h
Antworten

Zurück zu „Ultralauf“