Seite 1 von 760

Der Starter-Faden

Verfasst: 29.05.2011, 11:27
von Fliegenpilzmann
Hallo Starter und Wiedereinsteiger,

ich beginne morgen nach mehrmonatiger Pause und einem Meniskusschaden wieder ganz langsam mit dem Lauftraining. Vielleicht gibt es ja hier noch andere, die sich über ihre Erfahrungen, Erfolge und Rückschläge austauschen wollen. Ich werde hier morgen damit beginnen. Wäre schön, wenn ich nicht alleine damit bleibe!

Gerade der Ein- und Wiedereinstieg ist ein sehr wichtiger Teil des Laufens. Meistens will man doch wieder sehr schnell an seine alte Form anschließen oder so gut und schnell wie die Läufer werden, die das schon jahrelang betreiben. Aber wenn man zu schnell zu viel will kann das in die Hose gehen und zu Laufverletzungen führen, die dann Monate kosten.

Das war auch bei mir so. Deshalb gehe ich das ganze jetzt viel ruhiger mit einem Laufplan an, in dem ich mich erst mal in 3 Monaten bis auf 5 km heran taste. Wenn ich diesen Plan folgen kann, ohne dass ich wieder Knieprobleme bekomme, werde ich weiter sehen. Ab morgen dann mehr ...

Verfasst: 29.05.2011, 13:04
von Snailmail
Hallo Fliegenpilzmann,

ich wünsche Dir viel Erfolg für Deinen Wiedereinstieg. Für welchen Trainingsplan hast Du Dich entschieden?

Viele Grüße

Kerstin

Verfasst: 29.05.2011, 17:45
von Fliegenpilzmann
Danke Kerstin für die guten Wünsche! Ich werde nach dem Einsteigerplan aus dem Buch 'Lauftraining mit System', auch bekannt als First 3 + 2 System, trainieren. Da hat man immer 3 Laufeinheiten und 2 Cross. Der Einsteigerplan ist für absolute Anfänger gedacht und mir sehr sympathisch, weil er wirklich sehr sanft beginnt.

Verfasst: 29.05.2011, 19:24
von Plirre
Hi Fliegenpilzmann,
ich wünsche dir ebenfalls einen guten Wiedereinstieg....

Ich habe erst mit dem laufen begonnen, da ich zwei kleine Kinder habe kann ich keinen genauen Trainingsplan verfolgen. Mir fehlt ab un d zu einfach die Zeit dafür!
Aber es ist was wunderbares um seinen Frust wech zu laufen...lächel!
Melanie

Verfasst: 29.05.2011, 23:35
von Fliegenpilzmann
Plirre hat geschrieben: Aber es ist was wunderbares um seinen Frust wech zu laufen...lächel!
Danke und das ist wirklich eins der schönsten Seiteneffekte des Laufens! :nick:

Verfasst: 30.05.2011, 05:29
von Laufschnecke
Hi Thomas,

ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Wiedereinstieg. Werde mal ab und zu vorbei schauen wie es so läuft, vielleicht kann ich was für mich mitnehmen..

Verfasst: 30.05.2011, 06:51
von ferbpen
Hallo Fliegenpilzmann,

auch von mir alles Gute für den Neueinstieg. :daumen:

Versuchst Du aufgrund der Knievorbelastung auch an der Lauftechnik zu feilen? Wie ist Deine Strategie bezüglich Ausrüstung, vor allem Schuhe?
Hier gehen die Meinungen ja zwischen Barfuß und Dämpfungsmonster ziemlich auseinander...

Verfasst: 30.05.2011, 22:21
von Fliegenpilzmann
Laufschnecke hat geschrieben: ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Wiedereinstieg.
Danke, Laufschnecke! Und klar, hier wirst du auch was lernen können fürs Leben! :zwinker5:


milligramm hat geschrieben: Versuchst Du aufgrund der Knievorbelastung auch an der Lauftechnik zu feilen?
Feilen ist zu viel gesagt aber ich will tatsächlich da auch anders beginnen. Die wenigen Meter, die ich jetzt laufen werde, werde ich barfuß laufen und eher in Richtung Mittelfuß. Aber ich habe schon den Eindruck, dass ich trotzdem noch eher mit der Ferse aufkomme, was ich aber nicht mit Zwang ändern möchte. Ich versuche einfach mehr unter meinem Schwerpunkt mit den Füßen zu landen. Mal sehen, wie es mir bekommt. Da ich mit meinem Hund schon seit Wochen mehrere Kilometer barfuß spazieren gehe, ist es auch nicht völlig ungewohnt.

Wenn ich dann wieder Schuhe anziehen werde, dann eher welche, die mehr das Barfuß laufen imitieren.

Und so sah mein 1. Training aus:

G = Gehen, L = Laufen

G: 10min
(L:1min, G:2min) X 4
G: 10min

Um die Ernsthaftigkeit meines Unterfangens zu unterstreichen bin ich in voller Läufermontur incl. GPS-Uhr losgezogen. :zwinker2: Es hat richtig Spaß gemacht und mit meinem Knie bin ich auch zufrieden. Diese Woche wird der Plan noch 2 mal durchgezogen!

Und danke auch für deine guten Wünsche, milligramm! :daumen:

Verfasst: 30.05.2011, 23:17
von Magimaus
Hallo Fliegenpilzmann,

ich wünsche Dir auch von Herzen alles Gute für den Wiedereinstieg.
Glaub mir, ich weiß was es heißt oft von vorn anzufangen, aber es lohnt sich immer und die Lebensfreude wächst von Schritt zu Schritt.

Sei nur vorsichtig und versuch nicht zu viel.
Ich hab übrigens nach der letzten OP mit Bergauf-Walken sehr gute Erfahrungen gemacht.
Trainiert das Herz-Kreislauf-System super und schon die Gräten. :P

Alles Gute für Dich!
Marion

Verfasst: 31.05.2011, 05:54
von ridlberg
Na, da melde ich mich doch auch als Expädde an.

Ich trainiere im übrigen nach zweijähriger Pause auch nach Plan, um nicht zu übertreiben. Hat bis jetzt (bereits 5 Monate) ganz gut geklappt. Über die vielen Laufpausen und Neuanfänge ist mein Ehrgeiz in Richtung Zeitverbesserungen Gott sei Dank im Nirwana verschwunden. Nur den Ehrgeiz in Bezug auf Streckenlängen muss ich noch in den Griff bekommen.

Viele Erfolg beim Einstieg. Und immer ne Ecke weniger als man will. :-)

Verfasst: 31.05.2011, 07:32
von ferbpen
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Feilen ist zu viel gesagt aber ich will tatsächlich da auch anders beginnen. Die wenigen Meter, die ich jetzt laufen werde, werde ich barfuß laufen und eher in Richtung Mittelfuß.
Bei mir traten Knieprobleme (wahrscheinlich ITBS, also keine Knorpelgeschichten) bei Überschreitung eines gewissen Wochenumfangs auf.
Nun laufe ich tendenziell dünnere Schuhe (Brooks Launch, Mizuno Ronin, Nike Free 3.0) und ich habe gar keine Probleme mehr. Und das bei meinem Gewicht von 87kg...

Und was sich bei den Bändern besser anfühlt, kann für den Knorpel auch nicht schlecht sein, denke ich. (bzw. hoffe ich)

Verfasst: 31.05.2011, 09:39
von Laufreiner
Hallo Fliegenpilzmann,

habe gestern auch wieder nach Monaten meinen ersten Lauf absolviert. 4 KM in 7:20/KM. Hauptsache wieder etwas tun. Hab mir vorgenommen jeden 2ten Tag zu laufen mit dem Ziel, meinen geliebten Baldeneysee wieder irgendwann im Stück zu umrunden (ca.14KM). Da lasse ich mir aber noch ein paar Monate Zeit.
Grüße aus Essen
Reiner

Verfasst: 31.05.2011, 13:00
von amoeba
Knieprobleme hab ich zwar keine, aber ich bin und bleibe ja irgendwie ewige Anfängerin - wenn mal wieder viel beim Kampfsport los ist, komme ich einfach viel zu unregelmäßig dazu. Naja, immerhin habe ich in meiner Mitbewohnerin eine willige Laufpartnerin gefunden, nur gemeinsame Zeit bräuchte man... ich tue mein bestes, tschakka!

Verfasst: 31.05.2011, 13:35
von mary_n
Hallo Fliegenpilzmann,

super, dass Dein Knie jetzt auch wieder soweit genesen ist, dass Du einen Laufeinstieg wagen kannst.

Ich hatte ja auch eine Laufpause von 5 Monaten. Den Widereinstieg habe ich über Nordic Walking mit eingebauten Laufpassagen gemacht also Nordic Running. Und die Laufpassagen möglichst Berg hoch, das ist gelenkschonender.

Desweiteren hat mir ein Trainer eine andere Lauftechnik beigebracht. Kleinere Schritte, der Fuß setzt immer unter den Körperschwerpunkt auf. Dabei trotzdem möglichst mit ordentlichen Kniehub laufen und der Oberkörper bleibt ganz aufrecht. Die Geschwindigkeit kommt über die Schrittfrequenz. Der Aufprall für die Gelenke soll dadurch geringer sein.

Ich fand es schon gewöhnungsbedürftig und wenn ich beim Training zu hören bekommen habe, mach kleiner Schritte, achte auf deinen Kniehub, richte dich auf - habe ich gedacht, das wird doch nichts. Aber irgendwann ging es und ich laufe jetzt wieder seit 3 Monaten und das schmerzfrei. Dabei haben wir eigentlich recht zügig wieder gesteigert, ich bin mittlerweile bei 10km angelangt.
Vielleicht wäre diese Technik ja auch was für Dich.

Schuhe habe ich keine anderen als vorher. Ich laufen mit Neutralschuhen.

Was Du aber auf alle Fälle auch mit machen solltest, ist Krafttraining und Dehnungsübungen.

Viel Erfolg.


LG Mary

Verfasst: 01.06.2011, 17:51
von abspecklaufbaer
Hallo Fliegenpilzmann,

ich bin ein Leidensgenosse, nur das ich durch einen nicht rechtzeitig behandelten Meniskusschaden auch noch Arthrose - Grades im Knie habe.
Habe am 30. Januar mit 122,5kg wieder angefagnen, Sport zu treiben, bin Früher Wochenumfänge von bis zu 120km gelaufen und dann ging nichts mehr.
Wurde dann am Knie operiert und habe dann fast 3 Jahre lang nichts getan und bin wieder schön FETT geworden, siehe mein Diätticker. 133,5Kg standen auf der Habenseite.

Nun gut, bin dann wie schreiben, am 30. Januar diesen Jahres gestartet und das mit Norigwalking, da ich erst mal Gewicht verlieren wollte und die Gelenke langsam wieder an die Belastung zu gewöhnen. War dann 3-4mal die Woche für 5-7km unterwegs. Dann nach 2 Monaten, habe ich immer wieder mal eine kleine Laufeinheit mit eingebut (Hallo Mary) udn die Distanz wurde länger, bist auf 10km.
Danach, bin ich dazu über gegangen, das die Walkingeiheiten immer weniger wurden und die LAufeinheiten immer mehr. Momentan bin ich bei 3-4 mal die Woche, wobei ich zwischen 8 und 15km laufe und auch Kräftigungsübungen mache, damit die Oberschenkel trainiert werden, denn nur ein gut ausgebildestes Muskelkorsett, stützt und führt ein Gelenk.

Gruß
Markus

Verfasst: 01.06.2011, 19:29
von He.ute
Hallo Fliegenpilzmann,

ich beginne auch gerade wieder. Vor 2-3 Jahren bin ich recht regelmäßig gelaufen, aber auch nur kurze Strecken, seit dem nur sehr selten. Ab morgen soll es wieder regelmäßig sein.
Ich wäre gern dabei in deinem Starter-Faden :-)
Bin gerade auf der Suche nach Musik die mich am Laufen hält ;-) Das Fieber ist wieder erwacht, nachdem ich am Wochenende einen Freund aus der ehemaligen Laufgruppe im Ziel beim Rhein-Ruhr-Marathon begrüßt habe. Die Stimmung war schon sehr ansteckend.

Viele Grüße
Heike

Verfasst: 01.06.2011, 20:06
von ridlberg
abspecklaufbaer hat geschrieben:Danach, bin ich dazu über gegangen, das die Walkingeiheiten immer weniger wurden und die LAufeinheiten immer mehr. Momentan bin ich bei 3-4 mal die Woche, wobei ich zwischen 8 und 15km laufe und auch Kräftigungsübungen mache, damit die Oberschenkel trainiert werden, denn nur ein gut ausgebildestes Muskelkorsett, stützt und führt ein Gelenk.

Gruß
Markus
Hey Markus - Nachbar! Schön, Dich zu lesen. You remember me? Wenn Du wieder läufst, dann sollten wir (da ich ja nun auch endlich wieder fit bin) doch mal den Monheimer Deich zusammen erlaufen?!?

Gruß

Anja(Rennt) - jetzt Ridlberg

Verfasst: 02.06.2011, 17:16
von abspecklaufbaer
Hallo Anja,

schön, das du noch dabei bist, würde mich freuen, wenn wir zusammen mal eine genüssliche Runde am Deich laufen würden.
War Heute 15,2km laufen, aber irgendwie, war es viel zu Voll, was Leute und Radfahrer angeht.

@Heike,

schön, das du den Vorsatzt hast, ab Heute regelmässig laufen zu gehen. Denn es ist Egal, ob du vom "Freund" angesteckt worden bist, oder ob du so Feuer gefangen hast, nur die Entscheidung ist wichtig und auch gut. Ansonsten, such Dir doch einen Laufpartner, mit dem du zusammen ein, oder zwei mal die Woche laufen kannst, das Motiviert und hält dich bei der Stange.

Gruß
Markus

Verfasst: 02.06.2011, 19:49
von He.ute
Hallo Markus,

die Laufgruppe steht eigentlich schon, nur sind alle trainiert und ich möchte wenigstens eine kleine Runde mit durchlaufen können. Zur Zeit sind allerdings eh einzelne davon angeschlagen. So muss es erst einmal alleine klappen.
Hat heute morgen auch geklappt, allerdings ging es mir nicht so gut und ich konnte schlappe 3 km nicht einmal durchlaufen *seufz*. Aber in ein paar Wochen werde ich sicher drüber schmunzeln. Anschließend tat es zumindest schon wieder richtig gut zu spüren etwas getan zu haben. Nur neue Laufschuhe werde ich wohl anschaffen müssen, meine haben wenn auch wenig gelaufen doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
Wenn der Muskelkater nicht zu groß ist, geht es am Sonntag für mich weiter :-) Früh am Morgen übrigens, da ist es auch am Rhein noch nicht zu voll :)

Schönen Abend euch allen noch
Heike

Verfasst: 02.06.2011, 21:38
von Fliegenpilzmann
Magimaus hat geschrieben: ich wünsche Dir auch von Herzen alles Gute für den Wiedereinstieg.
[...]
Sei nur vorsichtig und versuch nicht zu viel.
Liebe Marion, danke für deine guten Wünsche! Ja, ich gehe es ganz vorsichtig an. Du hast ja auch wieder den Einstieg gut geschafft, wie man so lesen kann. Ich hoffe, dass es bei dir auch weiter so gut läuft!
ridlberg hat geschrieben:Na, da melde ich mich doch auch als Expädde an.
Ich trainiere im übrigen nach zweijähriger Pause auch nach Plan, um nicht zu übertreiben.
Danke, du Expädde! :) Ja, ganz langsam und nach Plan, das ist auch mein Plan. Wenn alles gut geht, mache ich erstmal jetzt den 3 Monatsplan für Einsteiger, danach 3 Monate für Fortgeschrittene mit Tempoangaben. Dann, so mein Plan will ich einen 3 Monatsplan für 10 km machen, um dann nächstes Jahr im April meinen ersten 10er zu starten. Wenn das klappt dann im Herbst meinen ersten HM und wenn das gut klappt 2013 im Herbst meinen ersten Marathon nach der Verletzungspause. Wenn das mal kein Plan ist? :D

Alles Gute für dich und es würde mich freuen, wenn du hier ab und zu mal was schreibst!

milligramm hat geschrieben: Nun laufe ich tendenziell dünnere Schuhe (Brooks Launch, Mizuno Ronin, Nike Free 3.0) und ich habe gar keine Probleme mehr.
Ich habe u.a. die Adidas CC Chill. Jetzt trage ich die aber als Freizeitschuh. Mir scheint das Barfuß-Laufen gut zu bekommen. Die Schuhe mit der dicken Sohle schmeiße ich jetzt aber nicht weg, die kann ich ja noch im Winter nehmen.

Laufreiner hat geschrieben: habe gestern auch wieder nach Monaten meinen ersten Lauf absolviert. 4 KM in 7:20/KM.
4 km ist fürs erste doch schon gar nicht so wenig. Ich bin bei meinem ersten Lauf diese Woche insgesamt 3,7 km gegangen und gelaufen. Aber gelaufen wahrscheinlich keinen km. Müsste ich mal nachschauen. Alles Gute weiterhin und gehe es langsam an. Geduld zahlt sich aus, sagt Herbert Steffny immer und berichte doch hier weiter über deine Fortschritte! :winken:
amoeba hat geschrieben:Knieprobleme hab ich zwar keine, aber ich bin und bleibe ja irgendwie ewige Anfängerin - wenn mal wieder viel beim Kampfsport los ist, komme ich einfach viel zu unregelmäßig dazu.
Versuche doch wenigstens 1 mal die Woche zu laufen, sonst fängst du ja wirklich immer ganz von vorne an. Damit kann man sich dann wenigstens eine gewisse Grundlage erhalten. Viel Erfolg weiter damit! :nick:

mary_n hat geschrieben: Was Du aber auf alle Fälle auch mit machen solltest, ist Krafttraining und Dehnungsübungen.
Danke Mary, ja Krafttraining und Dehnungsübungen gehören zu meinem täglich Brot. 2 mal die Woche Kieser und jeden Tag ein paar Dehungsübungen. So professionell wie du gehe ich das zwar nicht an aber der Laufstil ist in etwa das, was ich auch will. Aber vielleicht sollte ich mir dazu auch irgendwann mal einen Profi holen oder zumindest mal einen Workshop mitmachen. Hat damit jemand gute Erfahrungen gemacht?
abspecklaufbaer hat geschrieben:
ich bin ein Leidensgenosse, nur das ich durch einen nicht rechtzeitig behandelten Meniskusschaden auch noch Arthrose - Grades im Knie habe.
Hallo Markus, dafür läufst du doch schon wieder recht viel. Ich bin da richtig erstaunt. Wie bekommst du das denn hin? Bei mir wird es noch sehr lange dauern, ehe ich mich wieder an solche Strecken getraue! Viel Erfolg dir, auch beim Abnehmen! Aber du bist ja auch auf einem sehr guten Weg und gut motiviert! :daumen:

He.ute hat geschrieben: Ich wäre gern dabei in deinem Starter-Faden :-)
Hallo Heike, ich freue mich, dass du wieder dabei bist beim Laufen und auch hier mitmachen willst. Super! Bei der Musik kann ich dir leider nicht helfen, da ich nie mit Musik laufe und wenn nur Johnny Cash hören würde (nicht nur aber auch). :zwinker2:

Viel Erfolg, ich bin gespannt auf deine Berichte!

Verfasst: 02.06.2011, 21:40
von Fliegenpilzmann
abspecklaufbaer hat geschrieben:
schön, das du noch dabei bist, würde mich freuen, wenn wir zusammen mal eine genüssliche Runde am Deich laufen würden.
Das ist ja dann schon die erste Familienzusammenführung hier! :daumen:

Verfasst: 03.06.2011, 04:41
von ridlberg
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Danke, du Expädde! :) Ja, ganz langsam und nach Plan, das ist auch mein Plan. Wenn alles gut geht, mache ich erstmal jetzt den 3 Monatsplan für Einsteiger, danach 3 Monate für Fortgeschrittene mit Tempoangaben. Dann, so mein Plan will ich einen 3 Monatsplan für 10 km machen, um dann nächstes Jahr im April meinen ersten 10er zu starten. Wenn das klappt dann im Herbst meinen ersten HM und wenn das gut klappt 2013 im Herbst meinen ersten Marathon nach der Verletzungspause. Wenn das mal kein Plan ist? :D

Alles Gute für dich und es würde mich freuen, wenn du hier ab und zu mal was schreibst!
Das ist mal wirklich ein Plan - vor allen Dingen sind die Ziele ja mehr als realistisch. Ich geb zu, dass ich schon dieses Jahr im Herbst ganz gern nen HM laufen würde. Allerdings melde ich mich nirgends an und mein Plan ist anpassungfähig. Wenn ich also den Eindruck hab, dass die langen Läufe noch nicht gehen, dann verschiebe ich das Ziel "HM" wieder auf 3-4 Wochen später. Klappt ganz gut.
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Das ist ja dann schon die erste Familienzusammenführung hier! :daumen:
:daumen:

Verfasst: 03.06.2011, 11:29
von Sausebraus
Oh - endlich mal ein Thema für mich :)
Denn ich benötige gaaanz ganz dringend Motivation!

Ich starte ja auch gerade wieder neu. Mein Neustart vor einigen Wochen war allerdings katastrophal ---> habe nicht mal eine Minute ohne zu Schnaufen geschafft. :sauer: --->Doc--->gesundheitliche Probleme :motz:

Nachdem das geklärt war, klappte es immerhin 25 Minuten am Stück! Aber soo grottenlangsam. :nene:
Schuhmäßig bin ich übrigens auch Minimalistin. Meine extra gekauften teuren und superstabilen Asics GT 2140 habe ich wegen Kniezwickens in die Ecke gestellt und jetzt laufe ich in Aquaschuhen und streckenweise barfuß.

Tja - dann kam erst einmal eine dicke Erkältung = Laufen fiel 2 Wochen flach.
Und was folgte? Weitere zwei Wochen Faulheit! (Es gab ja so viel Anderes, was erledigt werden musste)

Nun fange ich also WIEDER MAL an. Heute werde ich Bestandsaufnahme machen und feststellen, wie viel von den 25 Minuten übrig geblieben sind. Drückt mir bitte die Daumen, dass es wenigstens ein paar zusammen hängende Minuten sind. :daumenup:
Wenn ich hier immer lese, dass Andere mit mehreren Kilometern am Stück nach Jahren wieder ANFANGEN, obwohl sie vielleicht noch ein bisschen Speck mitschleppen müssen, bekomme ich immer die Krise.

Liebe Grüße
Sausebraus

Verfasst: 03.06.2011, 11:36
von highwayrunner
Alles Gute für den Neustart auch von mir! :)
Ich versuche jetzt ebenfalls wieder anzufangen, musste leider lange pausieren, da mir einfach die Zeit fehlte... :(

Lieben Gruß

Verfasst: 03.06.2011, 14:17
von Fliegenpilzmann
Sausebraus hat geschrieben: Wenn ich hier immer lese, dass Andere mit mehreren Kilometern am Stück nach Jahren wieder ANFANGEN, obwohl sie vielleicht noch ein bisschen Speck mitschleppen müssen, bekomme ich immer die Krise.
Dann nimm dir ein Beispiel an mir: 6 monate Laufpause, davor noch Marathon gelaufen in 4h. Diese Woche angefangen mit 4 mal 1 Minute laufen. Da kommt nicht mal ein km zusammen. Am Ende von 3 Monaten werde ich erst 5 km am Stück laufen. Es ginge sicher auch schneller aber man kann sicher auch schneller wieder in eine Laufverletzung laufen.

Also, mach es langsam, Geduld zahlt sich aus und bleibe einfach dran!

Verfasst: 03.06.2011, 14:20
von Fliegenpilzmann
highwayrunner hat geschrieben:Alles Gute für den Neustart auch von mir! :)
Ich versuche jetzt ebenfalls wieder anzufangen, musste leider lange pausieren, da mir einfach die Zeit fehlte... :(
Danke! Und alles Gute für dich! Es gibt eben mal solche Zeiten, wo es, warum auch immer, mal nicht geht. Aber, einmal Läufer immer Läufer. Irgendwie kommt man davon ja nicht mehr los! Jedenfalls sieht es so für mich aus, wenn ich all die Geschichten von Verletzungspausen und Wiedereinstiegen hier im Forum lese!

Verfasst: 05.06.2011, 17:49
von Fliegenpilzmann
Ich habe im kmspiel mal eine Gruppe für uns gegründet. Wenn sich in den nächsten Tagen noch 4 weitere Mitspieler finden, wird sie nicht gelöscht. Kann ich auf eure Unterstützung hoffen? http:

kmspiel.de

Verfasst: 05.06.2011, 18:29
von Laufschnecke
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Ich habe im kmspiel mal eine Gruppe für uns gegründet. Wenn sich in den nächsten Tagen noch 4 weitere Mitspieler finden, wird sie nicht gelöscht. Kann ich auf eure Unterstützung hoffen? http:

kmspiel.de
in 5 Wochen fängt die neue Saison an, da wäre die Gründung sinnvoller, außerdem kann ich dann auch wieder ein paar km beitragen :D

Verfasst: 05.06.2011, 20:32
von Fliegenpilzmann
Laufschnecke hat geschrieben:in 5 Wochen fängt die neue Saison an, da wäre die Gründung sinnvoller, außerdem kann ich dann auch wieder ein paar km beitragen :D
Wenn sich noch 3 finden, wird es die Gruppe ja auch noch in der nächsten Saison geben! ;) Und jeder km und Mitspieler ist herzlich willkommen!

Verfasst: 05.06.2011, 21:58
von Laufschnecke
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Wenn sich noch 3 finden, wird es die Gruppe ja auch noch in der nächsten Saison geben! ;) Und jeder km und Mitspieler ist herzlich willkommen!
ist doch Ehrensache,aber diese Saison habe ich die 4 Gruppen voll..

Verfasst: 05.06.2011, 22:09
von Fliegenpilzmann
Diese Woche habe ich mein Training geschafft. ;) Nächste Woche sieht mein Plan so aus:

G 10 min
(L 2 min, G 1 min) x 3
G 10 min

Das Ganze 3 mal die Woche.

Verfasst: 06.06.2011, 01:05
von amoeba
Hab mich jetzt mal beim kmspiel angemeldet, weiß allerdings nicht genau, wie oft ich in den nächsten Wochen zum Laufen komme - ist bei mir ja alles immer etwas unregelmäßig. Garantieren kann ich also nix, aber ich geb mein Bestes... :wink:

Verfasst: 06.06.2011, 05:31
von Snailmail
Die RW-Starter sind neben den Kilokillern das ideale Zweitteam für mich, deshalb mache ich gerne mit ;-)

Viele Grüße

Kerstin

Verfasst: 06.06.2011, 08:37
von Sausebraus
Ich habe mich jetzt auch bei kmspiel.de in der rwstarter-Gruppe angemeldet.
Laufen werde ich allerdings erst Morgen. Und erwartet keine Wunder von mir :)

Ich glaube, dass ist eine tolle Motivation für mich!

:winken: von Sausebraus in Aquaschuhen

Verfasst: 06.06.2011, 16:23
von abspecklaufbaer
Bin dabei, habe mich schon angemeldet und war erstaunt, das meine alten Daten vom 2004-2006 noch hinterlegt sind.

Gruß
Markus

Verfasst: 06.06.2011, 22:33
von Fliegenpilzmann
amoeba hat geschrieben:Garantieren kann ich also nix, aber ich geb mein Bestes... :wink:
Snailmail hat geschrieben:Die RW-Starter sind neben den Kilokillern das ideale Zweitteam für mich, deshalb mache ich gerne mit ;-)
Sausebraus hat geschrieben: Ich glaube, dass ist eine tolle Motivation für mich!
abspecklaufbaer hat geschrieben:Bin dabei, habe mich schon angemeldet und war erstaunt, das meine alten Daten vom 2004-2006 noch hinterlegt sind.
Damit sind wir dann schon ein richtiges Team und die Gruppe wird nicht gelöscht! Freut mich, dass wir jetzt gemeinsam km sammeln! Jeder km zählt und vor allem der Spaß am Laufen.


Ich werde Mittwoch, Freitag und Sonntag laufen und so auf ca. 10 km kommen. Nach Plan habe ich immer 3 Laufeinheiten und mindestens 1 Tag Pause dazwischen. Bei den derzeitigen Trainings ist das sicher noch nicht so wichtig aber es steigert sich ja langsam.

Darf ich mitmachen??

Verfasst: 07.06.2011, 10:19
von Lauf-Mutti
:hallo:
Hallo Ihr,

ich würde mich freuen, wenn Ihr mich in der gruppe aufnehmen würdet...Bin echter "Immer-wieder-Einsteiger". Die Knieoperation (Straffen von Kreuzband und Meniskus) hatte ich 2009 im Herbst und bin dann im Frühling letzten Jahres wieder ganz langsam eingestiegen.
Und zwar richtig langsam, weil ich Angst hatte, wieder irgendetwas zu überlasten. Habe große Abstriche bei tempo und Länge gemacht.
@Fliegenpilzmann: Das wird wieder!
Mehr als 5 km bin ich bis zum Winter nicht gelaufen. Ja und dann war eben Winter = Laufpause!

In diesem Jahr haben mich dann deftige Erkältungen von einer Weiterentwicklung abgehalten. Wollte länger oder schneller oder beides laufen... Ich hatte immer das ziel, einmal 10 km zu laufen. Aber ich habe es noch nie geschafft! 8 km war das Maximum vor ein paar Jahren...Aber IMMER passiert irgendetwas, was mich zu einer mehrwöchigen Pause zwingt! Wie verhext.

Ich bin auch immer traurig, wenn ich höre/lese, dass andere bei 5 km locker wieder einsteigen und ich jedes mal von 0 anfange. Aber auf der anderen Seite bin ich auch etwas stolz, dass ich eben jedes Jahr mich aufraffen kann, wieder zu Laufen. Wenn auch nicht so weit und schnell wie andere!

Nun bin ich nach Husten wieder bei 4 mittellangsamen Kilometern angelangt und würde mich gerne in Eurer Gruppe weiter motivieren....

LG Silke

Verfasst: 07.06.2011, 13:05
von mary_n
Hallo Fliegenpilzmann,

habe mich auch für die Gruppe eingetragen. Mein Neustart war ja im März. Dazwischen bin ich von September bis Februar auch immer nur mal kurze Strecken gelaufen, eigentlich nur im Rahmen eines Athletiktrainings für das ich mich angemeldet habe als ich noch wußte, dass ich eine Arthroskopie lassen machen sollte.
Nun hoffe ich aber es geht und mein Knie zickt nicht wieder rum. Bis jetzt kann ich mich auch nicht beschweren, Dr Feil sei Dank.


LG Mary

Verfasst: 07.06.2011, 13:37
von TiNe B.
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Hallo Starter und Wiedereinsteiger,

ich beginne morgen nach mehrmonatiger Pause und einem Meniskusschaden wieder ganz langsam mit dem Lauftraining. Vielleicht gibt es ja hier noch andere, die sich über ihre Erfahrungen, Erfolge und Rückschläge austauschen wollen. Ich werde hier morgen damit beginnen. Wäre schön, wenn ich nicht alleine damit bleibe!

Gerade der Ein- und Wiedereinstieg ist ein sehr wichtiger Teil des Laufens. Meistens will man doch wieder sehr schnell an seine alte Form anschließen oder so gut und schnell wie die Läufer werden, die das schon jahrelang betreiben. Aber wenn man zu schnell zu viel will kann das in die Hose gehen und zu Laufverletzungen führen, die dann Monate kosten.

Das war auch bei mir so. Deshalb gehe ich das ganze jetzt viel ruhiger mit einem Laufplan an, in dem ich mich erst mal in 3 Monaten bis auf 5 km heran taste. Wenn ich diesen Plan folgen kann, ohne dass ich wieder Knieprobleme bekomme, werde ich weiter sehen. Ab morgen dann mehr ...
Willkommen im Club Lieber Fliegenpilzmann und alles Gute für Deinen "Neustart"....!!!!


Leider bin ich durch einen Autounfall 30% "Schwerbehindert", das heißt mehr oder weniger immer wieder unfreiwillig ausgebremst!

Ich war vor einigen Jahren sportlich sehr aktiv, habe auch schon mal einen Halbmarathon geschafft.

3 Bandscheibenvorfälle und Probleme im Brustbereich durch den Unfall... momentan macht auch die Hüfte noch immer etwas zu schaffen.

Nun ja, Unkraut vergeht nicht.... ich versuche es immer wieder....

Am 19.04.2011 bin ich wieder neuen Mutes mit dem Laufen angefangen.

Ich habe einen Trainingsplan über 12 Wochen heraus gesucht, ( von U_D_O ) mit dem Ziel 5 km langsam zu laufen.

Den hätte ich dann nun ( trotz immer wiederkehrender Schmerzen ) am 12. Juni geschafft.
Bisher "läuft´s " gut... Durchgehalten ohne Pause, ( weiterhin => trotz Schmerzen...) :hallo:

Verfasst: 07.06.2011, 14:17
von TiNe B.
....noch etwas zu dem Km- Spiel.....

Ich würde es gern mitmachen, da ich aber momentan nach einem Traingsplan laufe der nur Zeiten ( mit Gehpausen) beinhaltet, ist das wohl ehr nicht möglich...?

Ich kann nicht gut schätzen....

(Beispiel: 4x 8 Min. / 1 Min. Gehpause)

Verfasst: 07.06.2011, 22:50
von Fliegenpilzmann
TiNe B. hat geschrieben: Ich würde es gern mitmachen, da ich aber momentan nach einem Traingsplan laufe der nur Zeiten ( mit Gehpausen) beinhaltet, ist das wohl ehr nicht möglich...?
Das nennt man Intervalltraining, was ich auch zur Zeit so mache. Ich trage die gesamte Strecke des Trainings ein, auch wenn ich nicht alles laufe.

Verfasst: 07.06.2011, 22:57
von Fliegenpilzmann
Lauf-Mutti hat geschrieben: ich würde mich freuen, wenn Ihr mich in der gruppe aufnehmen würdet...Bin echter "Immer-wieder-Einsteiger".
Hier muss man keinen Antrag stellen, jeder ist herzlich eingeladen mitzulaufen! Schön, dass du dabei bist!
mary_n hat geschrieben: habe mich auch für die Gruppe eingetragen.
Klasse, wir sind jetzt schon 7, haben über 1000 km und sind schon ein paar Plätze vorgerutscht.
TiNe B. hat geschrieben:Willkommen im Club Lieber Fliegenpilzmann und alles Gute für Deinen "Neustart"....!!!!
Danke und alles Gute auch für dich! Hast eine tolle Einstellung, die anderen Mut macht! Kennst du die Ernährungsempfehlungen von Dr. Feil. Die könnten auch etwas für dich sein.

Verfasst: 08.06.2011, 08:44
von Sausebraus
"Das nennt man Intervalltraining, was ich auch zur Zeit so mache. Ich trage die gesamte Strecke des Trainings ein, auch wenn ich nicht alles laufe. "

Aha - dann muss ich meine km-Angaben im kmspiel schnell ändern (hatte 2 Lauf-km eingetragen).

Meine Strecke war gestern aber über 5km mit Einstiegstraining: 10 min Gehen - 6x2min L/1min G - 10 min Gehen.
Es war anstrengend, aber ich brauchte kein Sauerstoffzelt wie bei meinem ersten Versuch vor Wochen :wink:

Morgen oder Übermorgen werde ich wieder loslegen und wenn es erneut so klappt, kann ich ab Sonntag einen Neustart mit meinem Göttergatten (Neueinsteiger) zusammen wagen und in 8-10 Wochen hoffentlich 30 Min. locker durchlaufen.

:winken: Sausebraus

Verfasst: 08.06.2011, 09:21
von TiNe B.
Fliegenpilzmann hat geschrieben:Das nennt man Intervalltraining, was ich auch zur Zeit so mache. Ich trage die gesamte Strecke des Trainings ein, auch wenn ich nicht alles laufe.
...okay.... dann bin ich gern dabei ! :)
Danke...

Verfasst: 08.06.2011, 09:27
von TiNe B.
Fliegenpilzmann hat geschrieben:.


Danke und alles Gute auch für dich! Hast eine tolle Einstellung, die anderen Mut macht! Kennst du die Ernährungsempfehlungen von Dr. Feil. Die könnten auch etwas für dich sein.
...nein..?
Da werde ich aber gern mal nachschauen..... vielen Dank !

Verfasst: 08.06.2011, 09:32
von Lauf-Mutti
So, habe mal meine km der letzten Wochen nachgetragen - nachvollzogen anhand meines ipods....Sieht doch schon ganz gut aus....

@Sausebraus: Natürlich ist das vollkommen okay, wenn Du die gesamten km Deiner Strecke einträgts....Schließlich bist Du die ja auch gelaufen, wenn auch nicht alles gerannt! Find ich vollkommen rechtens!
Und bald schaffst Du alles am Stück!!!! Immerhin hast Du schon mal einen Halbmarathon geschafft! Ich nicht mal 10 km am Stück

Ich kenne den Frust des "Immer-wieder-anfangens" auch zu genüge. Hab manchmal schon daran gezweifelt, ob Laufen mein Sport ist! Aber es macht mir Spass, ich kann abschalten und was für die Figur tun :nick: Und ich kann überall und immer laufen...bin nicht an Ort und zeit gebunden, was als berufstätige Mutter von zwei auch sportlichen Pubertisten nicht zu unterschätzen ist!

Es war aber auch wie verhext. Immer, wenn ich eines meiner Etappenziele (die schon nicht hoch waren) erreicht hatte, kam Krankheit, Verletzung dazwischen und ich fiel aus dem Rhythmus. Und je älter ich werde, um so länger dauert es, einen bestimmten Trainingsstand zu ereichen.
Nebenbei fahre ich noch viel Fahrrad und mache einmal die Woche Yoga...

Ach ja....und Ziele wie Marathon und Halbmarathon liegen mir gaaaanz fern!

Verfasst: 08.06.2011, 12:39
von Sausebraus
@Lauf-Mutti
da musst du mich verwechseln - ich habe noch nie einen Halbmarathon geschafft. :nene:
Ich bin bis vor ein paar Jahren locker gelaufen - meistens 30 Min. am Stück, manchmal auch eine Stunde. Wettkämpfe habe ich nie bestritten. Bin nur so für mich gelaufen.
Aufgegeben hatte ich aus gesundheitlichen Gründen.
Nun fällt mir der Wiedereinstieg halt schwer. Bin auch schon 50J. inzwischen (und 2fache Omi :zwinker2: ) mit sehr hohem Ruhepuls dazu. Der schießt bei Anstrengung extrem in die Höhe.

Ich kenne das mit dem Zeitproblem, wenn man Vollzeit arbeitet ud zu Hause noch Kinder hat (bei mir waren es 3). Ein regelmäßiges Training an bestimmten Tagen ist oft nur schwer möglich.

Aber ich habe nun doch ein ehrgeiziges Ziel - ich möchte mit einigen Freunden am Rekener Volkslauf im nächsten Jahr teilnehmen. Der findet dann im Mai 2012 statt und bis dahin werde ich fit sein. :daumen:

:hallo:
Sausebraus

Verfasst: 08.06.2011, 13:14
von Lauf-Mutti
Du hast ja so recht...das war TiNe B....Dann den Glückwunsch weitergeleitet :confused: hatte einige Zuordnungsprobleme, als ich dem Thread gefolgt bin.

Aber Respekt an Dich dafür, dass Du schon 2-fach Oma bist und dreifach Mutter! Meine sind jetzt 13...da hab ich noch was Zeit. Und natürlich Respekt, dass Du Dich aufraffst und den Glauben an Dich behältst :daumen:

Bin grad 40 geworden...Aber so blöd wie das klingt: ich merke das "Alter" schon manchmal. Besonders, wenn es darum geht, mich zu steigern oder einfach an alte Leistungen anzuknüpfen. Und ich habe Probleme damit, das zu akzeptieren. Luxusprobleme, ich weiss!
Aber in unserer virtuellen Gemeinschaft hoffe ich, dass das nun besser klappt!

Verfasst: 08.06.2011, 13:40
von Radfahrer
Lustige Idee das mit dem km Spiel, kannte ich noch gar nicht.

Darf/soll ich da auch mitmachen? Ich bin zwar schon im Januar diesen Jahres mit Laufen angefangen, bezeichne mich aber durchaus noch als Einsteiger.

Am letzten WE war mein letztes radsportliches Ziel für 2011 abgeradelt worden und nun bereite ich mich auf den FFM Marathon vor. Sonst bin ich immer nur geradelt, aber aufgrund verschiedener Dinge verschieben sich gerade die Prioritäten. (Vorgeschichte könnt ihr in meinem Blog nachlesen wenn ihr mögt, Link in der Signatur)

Ich habe keinen Trainingsplan und werde auch keinen haben, deswegen ist ein bisschen zusätzliche Motivaton sicher nicht schlecht denke ich mir :)

Ich hab am 12.04. meinen Garmin bekommen und seitdem liegen mir dokumentierte Lauf-km vor. Bis einschließlich gestern sind das 474 km. Das sind 8 Wochen und lt. den Regeln dürfte ich die ja auch noch nachtragen. Das würde ja schon wieder einen Kick nach oben geben so wie ich das sehe.

Fliegenpilzmann hat die Gruppe ja eröffnet und auch gesagt, jeder könne mitmachen. Ich frage höflichkeitshalber aber dennoch mal nach ob ihr mich haben wollt bevor ich mir die ganze Arbeit mit anmelden und nachtragen mache....

Verfasst: 08.06.2011, 14:10
von Sausebraus
@Lauf-Mutti
Tja man denkt immer, man könnte genau wie früher einfach so los rennen, um dann festzustellen, dass das man kein biologisches Wunder ist und das Alter sich bemerkbar macht.

Ich kann mich noch erinnern, wie ich mit 32J. meinen Kindern auf einem Spielplatz mal eben das Hochhangeln an einem bestimmten Klettergerüst zeigen wollte.
Ich hing da dran und schwang meinen Astralkörper hin und her und wollte dann so hochschwingen, dass sich meine Beine oben um die Stangen klemmen und mich dann kopfüber hängen lassen.---> nur klappte das nicht - ich schwang und schwang, aber ich kam da einfach nicht hoch. Die Kinder hatten was zu Lachen :hihi: Da hatte ich zum ersten Mal gemerkt, dass sogar ich älter werde. Fiel mir schwer, das zu akzeptieren.