Seite 1 von 1

Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 08.01.2023, 11:39
von HanSennah
Ich hab im September 2022 angefangen zu Laufen. Die Ausgangsbasis war 95kg bei 179cm. Gleichzeitig habe ich Alkohol sehr stark eingeschränkt (schon allein wegen der vielen Kalorien) und meine Ernährung verändert. Kaum noch Fleisch oder Brot, fast nur noch Fisch, Salat und Obst. Süßigkeiten esse ich sowieso so gut wie nie. Die einzigen Sünden sind mehrere gesüsste Tee mit Milch am Morgen (English breakfast) oder mal ein Milchkaffee mit Zucker. Das macht aber nur ca. 300kcal pro Tag aus. Ich laufe seitdem ca 40-50km die Woche und habe so dann kontinuierlich an Gewicht verloren, insgesamt 16kg, stagniere aber aktuell um die 79kg und komme ums verrecken seit 4 Wochen nicht weiter runter. Frustriert habe ich noch härter trainiert, laufe jetzt eher 50-60km die Woche, achte noch stärker auf die Ernährung aber es geht einfach nichts mehr runter. Vorher ging es ja auch super vorwärts und dann ein abprupter Stopp.

Ich möchte gerne auf unter 75kg

Was mache ich falsch?

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 08.01.2023, 11:49
von siebenstein77
Hallo, du hast auf 4 Monate 16kg verloren, das ist doch schon sehr viel, dein Körper sagt dir jetzt ist mal Schluss und hat den Stoffwechsel soweit angepasst.
Lass ihn mal eine Zeit auf dem Plateau.
VG.

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 08.01.2023, 12:01
von bones
HanSennah hat geschrieben: 08.01.2023, 11:39 Die einzigen Sünden sind mehrere gesüsste Tee mit Milch am Morgen (English breakfast) oder mal ein Milchkaffee mit Zucker. Das macht aber nur ca. 300kcal pro Tag aus.
Jeden Tag eine halbe Stunde joggen und die Sünde ist vergeben. Vielleicht dann doch lieber nicht sündigen.

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 08.01.2023, 13:28
von hardlooper
HanSennah hat geschrieben: 08.01.2023, 11:39 Was mache ich falsch?
Nichts - Du bist ungeduldig.
So aus der Ferne und ohne Dich persönlich zu kennen: der Kollege siebenstein77 könnte den Punkt getroffen haben.
Athen kennst Du ja. Kreta noch nicht. Mache Dich mal schlau, wie die sich ernähren (also klassisch, nicht aktuell, denn Lidl-Land ist jetzt ja überall :nick: ).

Knippi (kommt von Deinem Traumgewicht 74,8 (Juli 22) auf jetzt 75,9)

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 08.01.2023, 16:34
von deluxe71
Nein, du machst nichts falsch!
Du nimmst ab, aber auch gleichzeitig zu, nämlich Muskelmasse!
In 4 Monaten 16 Kilo ist wirklich viel.

Nur nicht zu ungeduldig, nicht verkrampfen, sondern weiterhin Spaß haben!

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 09.01.2023, 20:24
von Underdogzs
Ich empfehle Ihnen das Kurzzeitfasten (24-48 Stunden) 2 bis 4 Mal pro Monat. Sehr effektiv und der Muskelabbau ist in dem 24-Stunden-Fenster sehr begrenzt.
Ich habe innerhalb eines Jahres 10 kg abgenommen, obwohl ich weiterhin normal gegessen habe.

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 10.01.2023, 09:34
von klnonni
Vieleicht nimmst du ja weiter ab, aber merkst es bloß nicht mehr so deutlich.
Wir kennen ja dein Training nicht aber das Training hat schon Einfluss auf deine Wasserhaushalt.
Wenn ich einen langen Lauf oder ein längeren TDL gemacht und ziemlich viele Kohlenhydrate verballert habe,
dann habe ich am nächsten morgen bis zu 1,5 kg mehr auf der Waage.

Der Grund ist ganz einfach.
Der Körper lagert neue Kohlenhydrate in Form von Glcogen in die Muskeln ein.
Für diese Einlagerung wird Wasser benötigt, welches für diesen Vorgang zusätzlich vom Körper aufgenommen wird
und nach erfolgter Speicher Wiederauffüllung, wird das Wasser wieder ausgeschieden.

Dadurch kann es passieren, dass man ~ 24h nach einer anspruchsvollen Trainingseinheit kurzzeitig an Gewicht zu nimmt.
Da wir besonders im Schlaf regenerieren, macht sich die Gewichtszunahme durch die kurzzeitige Wasser "Einlagerung"
vor allem Morgens nach dem aufstehen bemerkbar - dann wenn die meisten Menschen sich vor dem Frühstück wiegen.
:nick:

Ich empfehle dir, dich nicht täglich zu wiegen und nicht am Tag einer anspruchsvollen TE.

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 03.04.2023, 07:44
von lumontur
Hy

Gratuliere zum Gewichtsverlust

Jedenfalls hab/hatte ich das gleiche... von 137 auf 97 kilo in einem jahr.... jedoch je mehr ich lief umso weniger hat sich beim gewicht geändert. (um die 50km pro Woche)
Bis 97Kilo gings flott.... seit 4 Monaten stehe ich auf 97Kilo.

Ich hab das für mich damit begründet das ich weit mehr essen muss( tu ich auch) um die Leistung zu bringen und auch das die Muskelmasse steigt.
Den größten Gewichtsverlust hatte ich in der Zeit wo in nur "gegangen" bin... jeden tag 1 h. Sobald ich das laufen auf mein höchstlvl gebracht habe, wars vorbei mit abnehmen.

Ob das wirklich dieses Phänomen begründet kann ich dir nicht sagen.

Ich versuche jedenfalls seit monaten die letzte 3-4 Kilo noch abzunehmen und es gelingt mir einfach nicht.

Was ich nun mache?.... Ich mach mir keinen stress mehr.... ich versuche spaß am sport zu haben und ernähre mich weiter gesund... denke der Rest kommt von selber mit der Zeit.

lg
Martin

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 03.04.2023, 08:01
von Chief Balla
Hallo,

also ich glaube beim Abnehmen an die pure Mathematik. Kaloriendefizit ist was zählt. Alles andere (Teilzeit, Lowcarb, und so weiter) sind nur Mittel zum Zweck oder zu anderen gesundheitlichen Aspekten als dem Gewicht.

Von daher müsstest Du weiter abnehmen wenn Du weiterhin ein Kaloriendefizit hast. Die Frage ist nur: hast Du das und wie genau ermittelst Du das? Was Du nicht vergessen darfst: durch die 16kg Abnahme ist Dein Grundumsatz MASSIV gesunken. AUCH der Umsatz den das Laufen verursacht, weil Du jetzt 64(!) Pakete Butter (schau Dir das im Supermarkt mal an!) weniger mit Dir rumschleppst. Sicher sind auch Muskeln gewachsen (kann man hoffen, gemessen hast Du das wahrscheinlich nicht in der Zeit mit Körperfettmessungen oder so?) die mehr brauchen, aber das gleicht das nicht voll aus.

Falls Du Deine Kalorien recht genau trackst: versuch eben einfach mal paar Wochen lang 300kcal pro Tag weniger zu Dir zu nehmen pro Tag als jetzt. Mehr empfehle ich nicht wegen Risiko des Muskelabbaus. Aber damit müsste pro Monat klar über nen Kilo weg gehen.

Mit Expertenwissen simulierenden Grüßen,

Chief

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 03.04.2023, 14:10
von hardlooper
Vielleicht hat sich das für TE mit dem Gewicht relativiert. Ende März ist er in Freiburg den M gelaufen und sein Gewicht juckt ihn seitdem nicht mehr.

Knippi

Re: Gewichtsabnahme stagniert nach anfänglichem Erfolg

Verfasst: 21.04.2023, 11:39
von klnonni
hardlooper hat geschrieben: 03.04.2023, 14:10 Vielleicht hat sich das für TE mit dem Gewicht relativiert. Ende März ist er in Freiburg den M gelaufen und sein Gewicht juckt ihn seitdem nicht mehr.

Knippi
Ist er?
In welcher Zeit ist er denn den Freiburg MH gelaufen?