Banner

Schwimmen als Zusatztraining zum Laufen...?!

Schwimmen als Zusatztraining zum Laufen...?!

1
Hallo an alle,
ich laufe seit Frühling letzten Jahres und ich liebe es. Habe bis jetzt nur an 5km-Läufen teilgenommen, da ich zwischendurch gesundheitlich leider eine Pause einlegen musste. Nun gehe ich seit einigen Monaten zusätzlich schwimmen und ins Fitnesstudio. Zum Schwimmen habe ich allerdings eine Frage: Wie oft sollte ich schwimmen gehen ind er Woche, wenn ich drei bis vier mal laufen gehen? Und gibt es bestimmte Übungen oder schwimmstile, die beim Lauftraining Vorteile bringen? Ich weiß, die Frage klingt irgendwie doof, aber ich wusste nicht, wie man sie anders vormuliere soll.Außerdem frage ich mich, ob es zu belastend für den Körper ist, wenn ich am sleben Tag schwimme und laufe!?
Danke schonmal für eure Antworten :)
LG addicted.runner

2
Du kannst so oft Schwimmen gehen, wie du willst. :)
Bzgl. Schwimmstile ist Langstreckenkraulen (2er Beinschlag) sicher am erholsamsten für die Beine.
Brustschwimmen trainiert natürlich die Beine mehr, ist aber auch belastender.
Ich würde beides irgendwie kombinieren.
Jeder Sport ist "belastend", aber solange du es gut verkraftest, warum nicht?
Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
Never stop.
No.Status.Quo.

3
Danek für deine Antwort :) Ich habe keine Probleme beim Schwimmen, also werde ich wohl dreimal die Woche gehen. Kann ich denn auch am selben tag noch laufen, wenn es kein zu langer Lauf ist?!

4
addicted.runner hat geschrieben:Danek für deine Antwort :) Ich habe keine Probleme beim Schwimmen, also werde ich wohl dreimal die Woche gehen. Kann ich denn auch am selben tag noch laufen, wenn es kein zu langer Lauf ist?!
Wie ich schon schrieb: "solange du es gut verkraftest, warum nicht?"
Jeder Triathlet macht das.
Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
Never stop.
No.Status.Quo.

6
addicted.runner hat geschrieben:Super, danke :) Ich wollte mich sowieso demnächst für einen Jedermann-Triathlon im nächsten jahr anmelden. Dann fange ich schonmal an mich dran zu gewöhnen.
Demnächst für einen Jedermann-Trithlon im nächsten Jahr anmelden passt nicht zusammen. Willst du in diesem oder im nächsten Jahr starten? Ein Jedermann-Triathlon kann man ja relativ einfach machen.
Gruß

Holger

7
Hey,

ich denke, dass Schwimmen als Zusatz für das Laufen super ist! Es ist relativ gelenkschonend, aber die Muskeln stärkend! Daher super :daumen:

Neben dem Brustschwimmen, das man auf jeden Fall anraten kann, würde ich auch das Rückenschwimmen nicht außer Acht lassen! Der Schwimmstil ist zwar schon leichter, aber wenn man sich auf die Beinbewegungen fokussiert, kann man da schon Einiges machen für die Beine...
Aber ich denke, da muss man individuell schauen, was einem da am meisten zusagt und hilft...

Alles Liebe und frohes Schaffen,

Conny

8
Schwimmen ist doch mit das Beste, was man dem eigenen Körper "antun" kann. Und wie bereuits öfter gesagt: solange dein Kröper die Doppelbellastung verkraftet, ist doch alles gut!

9
Ich gehe auch regelmäßig schwimmen und laufen... Je nachdem wie viel Zeit du hast, aber ich denke wenn du 1-2 mal in der Woche schwimmst und 3-4 mal in der Woche läufst, dann ist das scho ganz gut! :)

10
Hey
Ich war auch mal eine Zeit lang regelmäßig zum LAuftraining 1x die Woche Schwimmen, so anderthalb bis 2 Kilometer, wenn ich Bock hatte auch mal zweieinhalb km.
Mir hat's für's Laufen viel gebracht... Schwimmen geht leider momentan nicht mehr, hab eine hartnäckige Ohrentzündung und da is das Chlorwasser nicht so toll...

Schönes WE
Seb

11
ich finde Schwimmen ist eine super Ergäzung zum Lauf-Training - ist halt nur wichtig, dass du dir auch Zeit zum regenerieren nimmst. Vor allem bei zwei Einheiten an einem Tag.
Laufen ist Bewegung und Bewegung ist Leben

12
addicted.runner hat geschrieben:Danek für deine Antwort :) Ich habe keine Probleme beim Schwimmen, also werde ich wohl dreimal die Woche gehen. Kann ich denn auch am selben tag noch laufen, wenn es kein zu langer Lauf ist?!

Schwimmen ist einfach für den ganzen Körper Top! Ich würde aber nie erst laufen und dann schwimmen, dabei kannst du dir extrem weh tun, laufen immer zum Schluss, zur Not kannst du es lockerer angehen.

13
Ja, die Reihenfolge immer wie beim Triathlon.
Das wurde nicht umsonst so gemacht.
Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
Never stop.
No.Status.Quo.

14
blende8 hat geschrieben:Ja, die Reihenfolge immer wie beim Triathlon.
Das wurde nicht umsonst so gemacht.
Wo soll denn da das Problem liegen? Mach ich einmal pro Woche unmittelbar hintereinander in der “falschen“ Reihenfolge. (Ganz einfach, weil's von der Schwimmzeit so passt.)

Gruß
Markus

17
Jetzt weiß ich zumindest, was ihr meint. Damit hab ich tatsächlich kein Problem. Im Gegenteil empfinde ich das Schwimmen nach dem Laufen als sehr erholsam, selbst wenn's nicht besonders langsam ist.

Im Verein machen wir relativ viel Beintraining. Das hilft bei der Vorbeugung von Kämpfen ungemein. Ist allerdings nicht sonderlich beliebt...

Gruß
Markus

18
[quote="Conny_1"]Hey,

ich denke, dass Schwimmen als Zusatz für das Laufen super ist! Es ist relativ gelenkschonend, aber die Muskeln stärkend! Daher super :daumen:
Das sind natürlich welche der wichtigsten Gründe, mir tut es auch für die Psyche gut, so sehr ich Laufen liebe, dauerhaft nur Laufen ist schon ein wenig fade :zwinker5:
LG Ich

19
Endlich mal einer der es sagt :-) Dauerhaft laufen ohne Beschäftigung ist echt fade ;-) Wenn mir die Musik nicht reicht nehme ich oftmals einen kleinen Ball mit, einfach für die Hände, liegt wohl daran, dass wir früher beim Handball Training während des Waldlaufes immer so Aktionen gemacht haben.

20
LarsStrubel hat geschrieben:Wenn mir die Musik nicht reicht nehme ich oftmals einen kleinen Ball mit, einfach für die Hände,
Und was machst du dann damit?
Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
Never stop.
No.Status.Quo.

22
blende8 hat geschrieben:Und was machst du dann damit?
Allein in der Hand halten oder von einer in die andere Hand geben lenkt den Kopf ab, mit Laufpartner werfen wir Ihn und immer mal wieder zu.

23
Schwimmen ist meiner Meinung nach klasse als Ergänzung zum Laufen. Ich hab' echt in den letzten Wochen gemerkt, dass besonders das Training mit Schwimmflossen oder halt Kurzflossen absolut geil ist für die Kraftausdauer. Musst du mal schauen, Rumgespamme gelöschtgibts zu dem Thema glaub ich im Bereich Schwimmsport noch genauere Infos.

Wie gesagt, ich habe nun seit rund 4,5 Wochen das Training so umgestellt, dass ich etwa alle 1,5 Wochen 1x für jeweils rund 40 Minuten schwimme. Erstmal der Fokus auf die Technik, wobei ich mich fürs Kraulen und Delphin-Schwimmen entschieden habe. Tut dem Körper einfach gut, sich mal so zu bewegen. Und ja, die Gelenke schont es auch!

24
LarsStrubel hat geschrieben:Schwimmen ist einfach für den ganzen Körper Top! Ich würde aber nie erst laufen und dann schwimmen, dabei kannst du dir extrem weh tun, laufen immer zum Schluss, zur Not kannst du es lockerer angehen.

Ich mache es genau umgekehrt: Zuerst Laufen und dann Schwimmen gehen... Dabei entspannt man sich super und die Muskeln erholen sich schön (solange du langsam und relax schwimmst und nicht "trainieren " gehst im Schwimmbad also nur locker schwimmst..). Die Muskeln werden so leicht gedehnt. Nur bei Brustschwimmen muss man aufpassen dass nicht zu brutal mit den Beinen geschwommen wrid, dass es keine Schocks um die Kniegelenke gibt.

Aber das ist meine Meinung und rein nach Gefühl. Nach den Schwimmen habe ich oft keine Lust auf Laufen oder eine Anstrengung, wobei ich nach dem Laufen das Ausschwimmen sehr geniesse, am besten auch zum Schluss eine Sauna.

25
Ich wohne in Berlin und bin regelmäßig zwei mal die Woche schwimmen gegangen, es hat mir auch richtig Spaß gemacht und ich habe mich super gefühlt- doch jetzt ist es ein absoluter Horror nach der Arbeit Bahnen zu schwimmen- das Schwimmbad ist viel zu überfüllt!
Habe mich hier in Berlin bei einer Crossfit Box [Spamlink gelöscht] angemeldet, es ist auf jeden Fall eine andere Art sich auszupowern- aber die kleineren Klassen gefallen mir richtig gut ich fühle mich fitter wie nie! :winken:

LG Lisa

26
Lisalovesfitness hat geschrieben:Ich wohne in Berlin und bin regelmäßig zwei mal die Woche schwimmen gegangen, es hat mir auch richtig Spaß gemacht und ich habe mich super gefühlt- doch jetzt ist es ein absoluter Horror nach der Arbeit Bahnen zu schwimmen- das Schwimmbad ist viel zu überfüllt!
Habe mich hier in Berlin bei einer [zitierter Spam-Link entfernt - wenn man merkt, dass das Spam ist, warum zitiert man den Sch### dann eigentlich auch noch?] angemeldet, es ist auf jeden Fall eine andere Art sich auszupowern- aber die kleineren Klassen gefallen mir richtig gut ich fühle mich fitter wie nie! :winken:

LG Lisa
Da trainieren bestimmt noch andere Bots.

28
Ein Kollege von mir macht das auch so. Mehrmals in der Woche Laufen und 1-2 mal Schwimmen. Scheint ihm gut zu tun. Würde es ja auch probieren wenn ich nicht das Schwimmtalent eines Steins hätte.

29
ja des mache ich auch also schwimmen und laufen abewechselnd die woche
danach ist man fit =) mache des schon paar monate so
Antworten

Zurück zu „Weitere Sportarten“