Banner

Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

1
Moin, das es noch keinen Thread für den diesjährigen HH-Marathon gibt, bin ich mal so frei. :)

Dieses Jahr gibt es eine Neuerung: Der Lauf steuert auf "ausverkauft" zu. Es gibt 13.500 Startplätze und es sind schon über 13.000 Plätze weg.
Halbmarathon ist längst ausverkauft, bei den Staffeln müsste demnächst auch Feierabend sein.

Also nicht jammern, wenn nachher nix mehr übrig ist. ;)

Achja, ich bin -wenn mit dem Training alles gutgeht- wieder dabei. Zielzeit nenne ich noch keine.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

10
So, nix geht mehr, alle Wettbewerbe ausverkauft.

Beim Marathon stehen ohne Elite 14.762 Personen in der Startliste.
Beim HM 4.612
Dazu 1650 Staffeln
Oben drauf noch der Kinderlauf von Samstag mit 12.000 Startern.

Über den Veranstalter kann man Startplätze noch bis 28.3. weitergeben (M: 21€, HM 15€). Kleine Warnung an der Stelle, es sind leider einige unseriöse Angebote unterwegs. Einmal Anbieter, die versprechen, dass man auch mit einem M-Platz den HM laufen kann und umgekehrt (Geht nicht. Komplett getrennte Wettbewerbe, eindeutig zu erkennende unterschiedliche Startnummern) und welche, die komplett betrügen und nur das Geld nehmen.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

11
Ich bin dieses Jahr mit Familienstaffel dabei!
Vielleicht sieht man sich im Startblock oder in der Bahn @Ruca!
Bin wahrscheinlich Startläufer.
5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
10Meilen / 16,1 km: 1:12:52 | Okt 23 --- 21,1 km: 1:35:42 | Okt 23 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

21
Ich bin mal ans Ende der letztjährigen Ergebnisliste gegangen und habe nach der größten Differenz Brutto-Netto geschaut: Der Start war da in etwa 12 Minuten durch. Damals standen 11.800 Personen in der Teilnehmerliste.
Jetzt stehen 14.800 in der Liste.
Für den Start sind laut offiziellem Zeitplan bis zu 20 Minuten eingeplant. Das geht problemlos.
Zudem hat die Strecke in Hamburg keine wirklichen Engstellen, man hat immer mindestens 2 Fahrspuren zur Verfügung (im Gegensatz zu z.B. Frankfurt, wo es kurzzeitig auch mal deutlich enger wird).
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

22
Zudem hat die Strecke in Hamburg keine wirklichen Engstellen, man hat immer mindestens 2 Fahrspuren zur Verfügung (im Gegensatz zu z.B. Frankfurt, wo es kurzzeitig auch mal deutlich enger wird).
In diesem Jahr wird es allerdings baustellenbedingt auf dem Jungefernstieg und um die Ecke zum neuen Jungefernstieg etwas "eckig". Außerdem gibt es noch Baustellen mindestens am/im Wallringtunnel und an der Ecke Fuhlsbüttler Straße/Hebebrandstraße. Wie es momentan auf der Elbchaussee aussieht weiß ich nicht.

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

23
ruca hat geschrieben: 23.04.2024, 06:43 Ich bin mal ans Ende der letztjährigen Ergebnisliste gegangen und habe nach der größten Differenz Brutto-Netto geschaut: Der Start war da in etwa 12 Minuten durch. Damals standen 11.800 Personen in der Teilnehmerliste.
Jetzt stehen 14.800 in der Liste.
Für den Start sind laut offiziellem Zeitplan bis zu 20 Minuten eingeplant. Das geht problemlos.
Zudem hat die Strecke in Hamburg keine wirklichen Engstellen, man hat immer mindestens 2 Fahrspuren zur Verfügung (im Gegensatz zu z.B. Frankfurt, wo es kurzzeitig auch mal deutlich enger wird).
Ach, Mathematik kann so schön - einfach - sein. :daumen:

Wenn man davon ausgeht, dass die ersten Läufer in 12 Minuten 4 km Strecke zurück legen, dann ergibt sich bei einer durchschnittlichen Streckenbreite von 10 m eine Fläche von 40.000 qm. Geteilt durch 14000 Läufer ergibt das ca. 2,8 qm für jeden. Da sind Wohnungen in Tokio kleiner :P

Aber wahrscheinlich bekommen die schnelleren Leute dann doch die größeren Appartements :hihi:

Wünsche allen Startern ein gutes Gelingen und gutes Wetter.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

24
kalue hat geschrieben: 25.04.2024, 14:14 In diesem Jahr wird es allerdings baustellenbedingt auf dem Jungefernstieg und um die Ecke zum neuen Jungefernstieg etwas "eckig". Außerdem gibt es noch Baustellen mindestens am/im Wallringtunnel und an der Ecke Fuhlsbüttler Straße/Hebebrandstraße. Wie es momentan auf der Elbchaussee aussieht weiß ich nicht.
Jungfernstieg ist deshalb ja die Staffelwechselzone umgezogen.
Im Wallringtunnel ist es kein Problem, die Sperrung für PKW ist "nur" dazu da, den Großteil des Staus an die frische Luft zu verlegen (gab es letztens einen Abendblatt-Bericht zu).
Königsstraße (km 3) könnte es auch etwas eng werden. Aber wer weiß, oft sind Baustellen am Marathontag plötzlich erstaunlich klein oder sogar wieder weg, wenn es ganz schlimm wäre, hätten sie die Strecke verlegt.

So langsam sind sich die Wettervorhersagen alle ziemlich einig:
Trocken (auch die Nacht zuvor), Start 13-14°, Ziel 19-20°, ~50% Sonnenscheindauer, Wind um die 15km/h.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

25
Aus dem Runners World Newsletter:

"Wir sehen uns auf der Marathon-Messe in Hamburg

Das Marathon-Wochenende in der Stadt unserer Redaktion ist für uns natürlich immer ein ganz besonderes. Bevor es am Sonntag für ein paar Kollegen und wahrscheinlich auch für viele von Ihnen auf die Strecke durch die Hansestadt geht, freuen wir uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen auf der Marathon-Messe. Kommen Sie also gern einmal auf einen Schnack an unseren Messestand – heute von 12 bis 19 Uhr oder morgen von 9 bis 19 Uhr.

Allen, die am Wochenende in Hamburg oder anderswo auf die Strecke gehen, wünschen wir viel Spaß und Erfolg. Und allen anderen entspannte Wochenend-Laufrunden.

Ihr Team von RUNNER’S WORLD"

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

26
falls noch wer spontan den HASPA Halbmarathon morgen laufen möchte.
Bekannte ist verletzt und kann nicht laufen. Ummeldung geht noch regulär heute auf der Marathonmesse.
5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
10Meilen / 16,1 km: 1:12:52 | Okt 23 --- 21,1 km: 1:35:42 | Okt 23 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

27
Ich wünsche allen Startern beim HH-M viel Spaß und schnelle Beine morgen!!!

[mention]ruca[/mention]

Dein Zeit habe ich ja schon mit 3:28:47 angesagt.

[mention]Dartan[/mention]

Die Ansage für dich ist auch klar: 2:59:07

😎
5 km - 21:44 (09.09.2023 - Tierparklauf)
10 km - 44:40 (16.10.2022 - The Great 10K)
HM - 1:39:18 (28.08.2022 - Die Generalprobe)
25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25)
M - 03:38:13 (25.09.2022 - BM)
50 km - 04:32:07 (17.03.2024 - Werderseelauf)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

29
ruca hat geschrieben: 27.04.2024, 10:02 Was ist eigentlich der Zweck von dem komischen Schlüsselanhänger im Starterbeutel? Soll man sich damit eine Flasche an den Schlüsselbund hängen oder was soll das darstellen?
watt.jpg
Hufeisen bringen Glück!
Das wünsche ich auch dir - das nötige Glück, deine erarbeitete Grundlage zum Ziel zu bringen.
12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
(Toten Hosen)
__________________________________________

BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

30
ruca hat geschrieben: 27.04.2024, 10:02 Was ist eigentlich der Zweck von dem komischen Schlüsselanhänger im Starterbeutel? Soll man sich damit eine Flasche an den Schlüsselbund hängen oder was soll das darstellen?
watt.jpg
Mrs. emel meint dass ist so ein Flaschen Halter Dingens.
Klemm da mal die Flasch ran welche auch in der Tasche war.
5000m: 19:54 | Mai 20 --- 7,33 km (Alsterrunde): 30:27 | Jun 20 --- 10 km: 42:35 | Mai 20 ---
10Meilen / 16,1 km: 1:12:52 | Okt 23 --- 21,1 km: 1:35:42 | Okt 23 --- 42,2 KM: 3:40:05 | Apr 19

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

31
Jepp... Positiv daran: Laut Aufdruck aus "Ocean Bound Plastic" und Made in Germany. Und so einen Schlüsselring kann man immer gebrauchen. :daumen:

Gute Nachricht für diejenigen, die auf die S-Bahn angewiesen sind: Die Sperrung im Hauptbahnhof ist aufgehoben, es gibt noch minimale Nachwirkungen:
https://www.s-bahn-hamburg.de/

Allen Startern ganz viel Spaß. Angesichts des Wetters und der Starterzahlen wird es sehr viel Publikum geben und das ist in Hamburg ja immer grandios.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

32
Autsch. Den ging gestern das Papier für die Startnummern aus und wohl auch mit den Starterbeuteln gab es anscheinend Probleme.
Es gab für die Betroffenen vorläufige Startnummern ohne Mika-Tag, die müssen dann heute noch getauscht werden (Halle B6, Trouble Desk). (Quelle: Offizielle Facebook-Seite des Veranstalters).
Klingt für mich so, als wäre die "No-Show-Quote" geringer als erwartet.

Ich hoffe, das setzt sich nicht fort.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

35
ruca hat geschrieben: 18.04.2024, 13:37 Die App wurde meines Wissens wieder eingestampft. Bis auf Push-Nachrichten kann aber auch das "normale" oben verlinkte Live-Timing, alles was die App konnte und ist auch mobiltauglich.
Cool, habe das Live-Tracking genutzt, um einen Laufkumpel vom Sofa aus „zuzuschauen“.
Was mir bei diesen Tools (bei allen Veranstaltungen) auffällt: hier wird aufgrund der Durchschnittszeit des gesamten Rennens und nicht aufgrund der letzten Durchschnittspace hochgerechnet.

Bei meinem Kumpel konnte man deutlich sehen, dass er zu schnell angegangen ist und nach und nach abgebaut hat, also langsamer geworden ist. Hochgerechnete Zielzeit war dadurch entsprechend unrealistisch.
Meiner Erfahrung nach ist davon auszugehen, dass, wenn man abbaut, sogar die letzte Pace zu optimistisch ist, da man tendenziell weiter abbauen wird.

Just my 2cents…

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

37
Fremder hat geschrieben: 28.04.2024, 13:24

Cool, habe das Live-Tracking genutzt, um einen Laufkumpel vom Sofa aus „zuzuschauen“.
Was mir bei diesen Tools (bei allen Veranstaltungen) auffällt: hier wird aufgrund der Durchschnittszeit des gesamten Rennens und nicht aufgrund der letzten Durchschnittspace hochgerechnet.

Bei meinem Kumpel konnte man deutlich sehen, dass er zu schnell angegangen ist und nach und nach abgebaut hat, also langsamer geworden ist. Hochgerechnete Zielzeit war dadurch entsprechend unrealistisch.
Meiner Erfahrung nach ist davon auszugehen, dass, wenn man abbaut, sogar die letzte Pace zu optimistisch ist, da man tendenziell weiter abbauen wird.

Just my 2cents…
Ist mir auch aufgefallen. Aber wird meines Wissens ebenso bei den Prognosen gemacht, die es in der Übertragung für die Elite gibt. Ideal wäre die Alternative mit der letzten Durchschnittspace auch nicht, aber realistischer fände ich sie.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

38
Aus meiner Sicht gab es an Orga & Co nix auszusetzen. Von den nachzudruckenden Startnummern war ich nicht betroffen, trotz Baustellen war genug Platz und es gab eine eindeutige Verbesserung: Ein Ordner hat dafür gesorgt, dass die Staffelläufer (fast immer in 4er-Reihe) durch ihr eigenes Tor laufen. Zuvor hatte das nicht ansatzweise so gut geklappt.

Und da Publikum war schlichtweg sensationell.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

39
ruca hat geschrieben: 28.04.2024, 18:35 Aus meiner Sicht gab es an Orga & Co nix auszusetzen. Von den nachzudruckenden Startnummern war ich nicht betroffen, trotz Baustellen war genug Platz und es gab eine eindeutige Verbesserung: Ein Ordner hat dafür gesorgt, dass die Staffelläufer (fast immer in 4er-Reihe) durch ihr eigenes Tor laufen. Zuvor hatte das nicht ansatzweise so gut geklappt.

Und da Publikum war schlichtweg sensationell.
Ich habe anstelle des gemeinsamen Zieldurchlaufs (wir waren aber auch nur 3) eine warme Dusche in meinem Büro vorgezogen. Wir waren es nicht ….

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

41
Rennschnecke 156 hat geschrieben: 28.04.2024, 13:09 Habt ihr den Sturz von Katahrina Steinruck gesehen?
Das tat mir schon beim zusehen weh. Da hat sie Glück gehabt, dass sie hinterher überhaupt wieder aufstehen konnte. Hoffentlich hat sie sich nicht verletzt, manchmal merkt man das ja erst hinterher, wenn das Adrenalin nachlässt.
Alles Gute für sie.
Gruß RS
Ja, ich habe es gestern im Live Stream gesehen.
Zunächst haben sie nur gezeigt, wie sie sich an die Pobacke fasst, ihre Flasche auf den Boden knallt und schreiend auf den Boden geht.
Da dachte ich noch, dass sie einen Krampf oder ein anderes muskuläres Problem hat.
Kurze Zeit später wurde dann der Crash mit dem Tisch gezeigt.
Sehr sehr unglücklich und traurig für sie.

Ich denke mal, dass das Crash dadurch verursacht wurde, dass bei dem Läufer vor ihr die Flaschenübergabe überhaupt nicht funktioniert hat und die Situation dadurch komplett unübersichtlich wurde.

Richtig schade und hoffentlich keine schlimmere Verletzung.

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

42
Axel_rennt hat geschrieben: 29.04.2024, 08:47
Rennschnecke 156 hat geschrieben: 28.04.2024, 13:09 Habt ihr den Sturz von Katahrina Steinruck gesehen?
Das tat mir schon beim zusehen weh. Da hat sie Glück gehabt, dass sie hinterher überhaupt wieder aufstehen konnte. Hoffentlich hat sie sich nicht verletzt, manchmal merkt man das ja erst hinterher, wenn das Adrenalin nachlässt.
Alles Gute für sie.
Gruß RS
Ja, ich habe es gestern im Live Stream gesehen.
Zunächst haben sie nur gezeigt, wie sie sich an die Pobacke fasst, ihre Flasche auf den Boden knallt und schreiend auf den Boden geht.
Da dachte ich noch, dass sie einen Krampf oder ein anderes muskuläres Problem hat.
Kurze Zeit später wurde dann der Crash mit dem Tisch gezeigt.
Sehr sehr unglücklich und traurig für sie.

Ich denke mal, dass das Crash dadurch verursacht wurde, dass bei dem Läufer vor ihr die Flaschenübergabe überhaupt nicht funktioniert hat und die Situation dadurch komplett unübersichtlich wurde.

Richtig schade und hoffentlich keine schlimmere Verletzung.
Der Crash so in Minute 1:45.

https://www.sportschau.de/regional/ndr/ ... g-104.html

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

43
Extrem unglücklich. Ganz blöde Kombination aus Tische unnötig weit vorn (hinter der Mittellinie hätte absolut genügt) und unübersichtliche Situation, dann hauptsächlich verursacht durch den Paceläufer vor ihr, der ja auch extrem spät auswich. Von Weitem konnte man dort noch gar nix sehen, weil da eine Baustelle vor war. Diese Verpflegungsstelle war auch später für uns Amateure überflüssig eng.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

44
ruca hat geschrieben: 29.04.2024, 09:48 Extrem unglücklich. Ganz blöde Kombination aus Tische unnötig weit vorn (hinter der Mittellinie hätte absolut genügt) und unübersichtliche Situation, dann hauptsächlich verursacht durch den Paceläufer vor ihr, der ja auch extrem spät auswich. Von Weitem konnte man dort noch gar nix sehen, weil da eine Baustelle vor war. Diese Verpflegungsstelle war auch später für uns Amateure überflüssig eng.
Die Frage ist aber auch, warum der Bottle-Klaus-Mensch so weit hinten steht, im Vergleich zu den folgenden Tischen, war auch nicht wirklich clever gelöst. Hoffen wir, dass da nicht viel passiert ist, aber ich vermute die Hüfte ist zumindest stark geprellt, sie ist ja voll in die Tischkannte rein.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

45
ruca hat geschrieben: 29.04.2024, 09:48 Extrem unglücklich. Ganz blöde Kombination aus Tische unnötig weit vorn (hinter der Mittellinie hätte absolut genügt) und unübersichtliche Situation, dann hauptsächlich verursacht durch den Paceläufer vor ihr, der ja auch extrem spät auswich. Von Weitem konnte man dort noch gar nix sehen, weil da eine Baustelle vor war. Diese Verpflegungsstelle war auch später für uns Amateure überflüssig eng.
Merkwürdiger Weise stehen die Tisch 1 und 2 links von der Mittellinie, Tisch 3 und 4 rechts von der Mittellinie. Quais ein in Laufrichtung umgekehrter Trichter.

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

46
Die hatten wohl wegen der Baustelle Angst, dass die Läufer die Helfer zu spät sehen.
Alleine das da auch noch rumliegende Fahrrad. Nicht unbedingt eine Gefahr für die Läufer da doch außerhalb der Linie aber ggfs. für die Helfer. Der echte Bottle-Klaus hat immer brav eingeparkt.

Der Platz der Verpflegungstelle war halt dämlich. Da war viel zusammen:

- 20k-Messung
- Mehrere Baustellen mit sichtbehindernden Containern
- Verpflegung
- 21,1k-Messung

Und das in einer vergleichsweise kleinen Straße.

Viele Verpflegungspunkte waren dieses Jahr leicht umgezogen. Ausgerechnet dieser, der immer schon etwas eng ist nicht.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

47
ruca hat geschrieben: 29.04.2024, 09:48 Extrem unglücklich. Ganz blöde Kombination aus Tische unnötig weit vorn (hinter der Mittellinie hätte absolut genügt) und unübersichtliche Situation, dann hauptsächlich verursacht durch den Paceläufer vor ihr, der ja auch extrem spät auswich. Von Weitem konnte man dort noch gar nix sehen, weil da eine Baustelle vor war. Diese Verpflegungsstelle war auch später für uns Amateure überflüssig eng.
Bei irgendeiner Verplegungsstelle, ich glaube sogar fast exakt dieser, habe sie gerade als ich vorbei gelaufen bin (kurz vor den 3h Pacern) angefangen die Eigenverplegungs-Tische deutlich nach hinten zu verschieben. Macht ja auch irgendwie Sinn, die Elite ist dann durch und das ist genau der Bereich wo das Läuferfeld dann anfängt richtig dicht zu werden.

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

48
Insgesamt war das mit den Tischen ziemlich komisch: Ich war angesichts der für mich zu hohen Temperaturen zwischenzeitlich tatsächlich am überlegen,Wasserflaschen zur Eigenverpflegung abzugeben und war froh, das nicht gemacht zu haben.

Klar, für die schnellen Profis gibt es die Tische mit den unterschiedlichen Farben aber der Kontrast zu den Amateuren war schon krass. 1-2 Tische, auf denen alles geballt eng an eng stand. Da seine eigene Flasche raussuchen - egal wie gut markiert - have a lot of fun. Und das direkt vor dem "offiziellen" Wasser, wo schon die anderen Läufer reinziehen...

Eine Kuriosität ist mir noch aufgefallen: Bei KM 31 habe ich zwei Paceläufer überholt, die gemütlich auf dem Fußweg latschten. Vermutlich mussten die sich bis KM 33 (Alsterkrugchaussee) "durchschlagen, weil erst dort eine sinnvolle Abholung außerhalb der Strecke möglich war.
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

49
Auf Instagram schrieb sie:

"Von einer auf die nächste Sekunde aus dem Rennen gekickt.

Vor mir griff ein Pacer nach meiner Flasche, wurde vom "Flaschenreicher" aber zurückgerissen und ich bekam sie.
Im gleichen Moment blieb dieser Pacer aber vor mit stehen und ich versuchte noch auszuweichen - falsche Seite und nahm voll den Tisch mit.

Aufstehen - weiterlaufen Coachbenzfranke holte mich wieder auf die Beine. Aber die hintere muskuläre Kette machte dicht.

Ich bin enttäuscht, sauer, traurig und frustriert. ABER ich weiss, was ich kann und was möglich ist! Wir lagen voll auf Kurs und es rollte!

[...]

...der Rekord bleibt ja in der Familie"

Re: Hamburg Marathon 2024 am 28.4.24

50
Es gab leider das befürchtete Todesopfer (es war gestern über einen Transport unter Reanimationsbedingungen berichtet worden). Bei KM 40,8 brach ein 25-jähriger zusammen. Er ist laut Abendblatt im Krankenhaus verstorben.

https://www.mopo.de/hamburg/hamburg-mar ... h-kollaps/

RIP
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)
Antworten

Zurück zu „Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen“