Banner

Hannover Marathon am 14.04.2024

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

5
bones hat geschrieben: 27.03.2024, 09:39
VeganAlex hat geschrieben: 26.03.2024, 22:20 Ich bin dabei. Bin am Wochenende bei miesen Bedingungen ne 1:23 im Halbmarathon gelaufen.

Glaub Hannover wird gut 🤗
Springe ist vom Wetter her immer für eine Überraschung gut. Wenn es hagelt, regnet und der Wind auf freier Strecke nervt, will man möglichst schnell ins Ziel. :wink:
Insofern habe solche Bedingungen was gutes 😎 Nur schnell Heim 😏

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

13
ruca hat geschrieben: 11.04.2024, 13:46 Danke, Benko. :P
In Hannover gab es 2 große Kaufhofhäuser. Dieses, der "Aufhof", steht schon länger leer und soll umgebaut werden. Bis dahin wird es für Veranstaltungen aller Art genutzt. Eigentlich nicht schlecht für eine Innenstadtbelebung. Eine Banksy Ausstellung war vor einiger Zeit ganz interessant.

"Der aufhof ist viel mehr als ein Experiment: Aufbruch, die Chance etwas Neues zu wagen und dabei zu helfen, die Innenstadt neu zu beleben. Dank dem Eigentümer SIGNA haben wir die Möglichkeit, die leerstehende Fläche flexibel und bürgernah zu nutzen. In Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover, der Hochschule Hannover und hannoverimpuls werden die Veranstaltungen organisiert."
https://www.aufhof-hannover.de/

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

14
Trotz aller Widrigkeiten dieses Jahr will ich einen Start beim HM wagen.

Die Infekte sind vorbei, um etwas Kondition zu bekommen, habe ich eine Woche härter trainiert, prompt hat ein Zeh Probleme gemacht. Somit eine gute Woche vor dem Start pausiert, jetzt ist der Zeh Ok, der Rest eine Wunderkiste.

Wetter scheint recht gut zu sein, kühl, windig und trocken - so mag ich es am liebsten.

Bin mal gespannt zum ersten Mal dort. Bin mit der Familie dann Samstag Abend auf der Pasta Party.

Allen viel Erfolg.

Kai

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

16
VeganAlex hat geschrieben: 12.04.2024, 13:35
rotbarker hat geschrieben: 12.04.2024, 11:07

Wetter scheint recht gut zu sein, kühl, windig und trocken - so mag ich es am liebsten.

Wie unterschiedlich die Vorlieben sind. Mir wird es zu warm und zu windig. Aber was muss das muss.
Samstag wäre schlechter. Sonntag bewölkt, etwas windig, niedrige Regenwahrscheinlichkeit und die 14 Grad als Höchsttemperatur werden zur Startzeit noch nicht erreicht sein. Hätte schlimmer kommen können.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

17
Ja, nicht ideal, aber letztes Wochenende zum Beispiel wäre deutlich schlimmer gewesen. Eine Katastrophe, um präzise zu sein.

Gewünscht hätte ich mir fünf Grad und Windstille, aber ist ja kein Wunschkonzert. Ich habe die letzten Tage jedenfalls die Sonne bewusst gesucht und hoffe nun, dass sich 13 Grad kühl anfühlen.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

18
bones hat geschrieben: Sonntag bewölkt, etwas windig, niedrige Regenwahrscheinlichkeit und die 14 Grad als Höchsttemperatur werden zur Startzeit noch nicht erreicht sein. Hätte schlimmer kommen können.
Da könnt ihr froh sein. Was hätte ich für solche Bedingungen gegeben...
hbef hat geschrieben: Ja, nicht ideal, aber letztes Wochenende zum Beispiel wäre deutlich schlimmer gewesen. Eine Katastrophe, um präzise zu sein.
So ist es. Bei meinem Marathon in Linz hatte es am Start schon mindestens 18 Grad und die Temperatur stieg schnell. Keine Wolke am Himmel und die Sonne hat fast auf der ganzen Strecke voll runtergeknallt.

Allen Starter hier alles Gute für Sonntag und möge es eher wenig Wind sein und zumindest nicht wärmer als vorher gesagt.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

23
Habe mein Zeitziel auch erreicht. Ein paar Anmerkungen zur Veranstaltung. Organisatorisch gab es einige Schwächen.

- Am Rathaus waren Umkleiden ausgeschildert, die dann aber nirgendwo zu finden waren. 20 Minuten habe ich gesucht, zehn Leute von der Orga gefragt, keiner wusste, ob es überhaupt Umkleiden gibt. Weitere Schilder gab es auch nicht. Ich und einige andere haben uns dann in einem Zelt umgezogen (das dafür nicht gedacht war und auch keine Bänke hatte). Später hat sich herausgestellt, dass ein anderes Zelt die Umkleide war. Das war aber bis nach 8 Uhr zu, selbst nicht beschildert und auch im Umfeld nicht ausgeschildert. Um 8.15 hat dann jemand mal das Schild "Umkleide" angeklebt

- Auch die Kleiderabgabe wurde an einigen Stellen ziemlich spät eingerichtet

- Meines Wissens gab es keine Duschen

- Die Verpflegungsstellen müssten an einigen Stellen entzerrt werde (zum Beispiel die Eigenverpflegung einige Meter entfernt vom Wasser)

Positiv: Gute Stimmung, Nachzielverpflegung, Helfer alle sehr freundlich

Insbesondere die Sache mit der Umkleide finde ich aber extrem schwach. Bei jeder kleinen Veranstaltung würde ich nicht darüber meckern, aber wenn ich mehr als 100€ bezahle, darf sowas eigentlich nicht sein.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

24
hbef hat geschrieben: 14.04.2024, 22:02 Insbesondere die Sache mit der Umkleide finde ich aber extrem schwach. Bei jeder kleinen Veranstaltung würde ich nicht darüber meckern, aber wenn ich mehr als 100€ bezahle, darf sowas eigentlich nicht sein.
In den vergangenen Jahren war die Veranstaltung rund um das Rathaus organisiert (Startnummernausgabe und Marathonmesse in einem großen Zelt, Umkleidezelte, Duschzelte). Das war bei steigenden Teilnehmerzahlen schon nicht optimal. Das Rathausgelände ist einfach kein Veranstaltungsgelände für zigtausende Läufer. Startnummernausgabe und die bescheidene Marathonmesse wurden dieses Jahr in die Innenstadt verlegt. Und tatsächlich, wenn ich die diesjährige Eventinfo mit den letztjährigen vergleiche, es gibt keine Duschzelte mehr. Nur Umkleidezelte. Darauf sollte man zumindest explizit hinweisen.

https://www.marathon-hannover.de/filead ... nfo_de.pdf

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

25
mister_bk hat geschrieben: 14.04.2024, 20:56
Was mir nicht gefallen hat - teilweise abruptes Abbremsen und richtiges Auflaufen an den Wasserstationen (03:30er Gruppe)
> Evtl könnte man diese etwas länger gestalten.
Das ist meist ein Problem durch die Teilnehmer. Wenn ich in einer solchen Gruppe laufe, dann versuche ich mich vor der Verpflegung in die erste Reihe zu positionieren. Gibt nix schlimmeres als wenn dir die Leute Wasser in die Schuhe kippen.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

26
Zu den hier genannten Punkten:Also ich laufe super gern in Hannover. Schöne, schnelle Strecke. Perfekt.
Die Duschen nutze ich nicht, da ich zu Hause(45 Min. Entfernt)dusche. Aber klar, da sollte man schon explizit drauf hinweisen. Die Nachverpflegung finde ich unterirdisch (verglichen z.B. mit Frankfurt, aber auch manch kleiner Volkslauf sieht nicht schlechter aus).
Ich bin das erste mal mit Eigenverpflegung gelaufen und fand es super, aber ja einmal stand mir dann beim Wasserstand eine junge Dame im Weg. Marathonmessen besuche ich i.d.R. sowieso nicht.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

28
bones hat geschrieben: 15.04.2024, 09:34
VeganAlex hat geschrieben: 15.04.2024, 08:37 Marathonmessen besuche ich i.d.R. sowieso nicht.
Der Besuch ließ sich bisher in Hannover nicht verhindern. Im Veranstaltungszelt war vorne die Messe und hinter die Startnummernausgabe. :wink:
Das ist mir bekannt. Also einmal durch, Startnummer holen, und wieder weg. Würde ich nur bedingt als Messebesuch bezeichnen 😏

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

29
VeganAlex hat geschrieben: 15.04.2024, 10:11
bones hat geschrieben: 15.04.2024, 09:34
VeganAlex hat geschrieben: 15.04.2024, 08:37 Marathonmessen besuche ich i.d.R. sowieso nicht.
Der Besuch ließ sich bisher in Hannover nicht verhindern. Im Veranstaltungszelt war vorne die Messe und hinter die Startnummernausgabe. :wink:
Das ist mir bekannt. Also einmal durch, Startnummer holen, und wieder weg. Würde ich nur bedingt als Messebesuch bezeichnen 😏
Augen zu und durch. :wink:
Nicht jeder kann den Verlockungen widerstehen.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

30
bones hat geschrieben: 15.04.2024, 09:34 Der Besuch ließ sich bisher in Hannover nicht verhindern. Im Veranstaltungszelt war vorne die Messe und hinter die Startnummernausgabe. :wink:
So war es jetzt im aufhof aber auch. Zumindest am Samstag. Ich meine, am Sonntagmorgen war die Startnummernausgabe dann im Rathaus? Habe zumindest Schilder gesehen, aber auf die konnte man sich ja nur bedingt verlassen...
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

31
hbef hat geschrieben: 15.04.2024, 10:46
bones hat geschrieben: 15.04.2024, 09:34 Der Besuch ließ sich bisher in Hannover nicht verhindern. Im Veranstaltungszelt war vorne die Messe und hinter die Startnummernausgabe. :wink:
So war es jetzt im aufhof aber auch. Zumindest am Samstag. Ich meine, am Sonntagmorgen war die Startnummernausgabe dann im Rathaus? Habe zumindest Schilder gesehen, aber auf die konnte man sich ja nur bedingt verlassen...
Wäre wegen dem Helpdesk ja nicht verkehrt gewesen (kürzerer Weg vor dem Start). Aber ein Kuddelmuddel ohne ausreichende Infrmationen ist natürlich blöd. Wäre gut, wenn möglichst viele Betroffene ihre Eindrücke und Erfahrungen dem Veranstalter mitteilen, statt sich nur vor sich hinzuärgern. Sonst ist immer alles eitel Sonnenschein.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

34
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 10:29 Medaille, Startgeld, Aufhof - kritische Statements zum Marathon.

https://www.t-online.de/region/hannover ... aille.html
In Köln gibt es schon seit dem Marathon 2019 Holzmedaillen.
Damals hat es auch da einen Riesenaufschrei gegeben.

Ich kann es ja schon irgendwie verstehen. Eine Medaille aus Metall ist schwerer und fühlt sich wertiger an.

Auf der anderen Seite finde ich den Nachhaltigkeitsaspekt gut und wichtig (und dem Veranstalter Gewinnmaximierung zu unterstellen ist typisch deutsch) und die Holzmedaillen stechen aus den anderen Medaillen durch ihre Art sogar heraus.

...und mal ganz im Ernst: Es geht hier nicht um die olympischen Spiele.
Ich laufe solche Veranstaltungen, weil ich mich austesten möchte und weil ich Spaß an den Veranstaltungen habe...und nicht wegen der Medaille. Die ist für mich nur ein "Anker" für die Erinnerungen an den jeweiligen Lauf.
Wenn ich mir eine Medaille anschaue, erinnere ich mich an den Lauf, und kann den noch mal im Kopf Revue passieren lassen. Da ist es mir doch egal, aus welchem Material sie ist.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

35
Zitat:
"Es wird kein Hannover für mich geben, wenn die Medaille aus Holz ist", schrieb etwa ein Nutzer bei Instagram. "Dafür laufe ich. Um eine schöne Medaille aus Metall zu haben. Dafür zahle ich ein Haufen Startgeld."

Ich bin 1995 in Hannover Marathon gelaufen. Nach diversen Umzügen und Keller-Entrümpelungsaktionen ist es sehr wahrscheinlich, das meine damalige Medaille bereits seit etlichen Jahren auf irgendeiner Müllhalde liegt. Ich wüßte nicht mal mehr, wie das Ding damals ausgesehen hat. :confused:

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

36
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 10:29 Medaille, Startgeld, Aufhof - kritische Statements zum Marathon.

https://www.t-online.de/region/hannover ... aille.html
Hannovers wichtigste Fitness-Influenzerin. Wow. Waren das nicht auch deutsche Meisterschaften? Vielleicht hätte die Journalie jemand fragen sollen, dem es um den Sport geht.

Ich finde Holzmedaillen übrigens sehr charmant und ab Platz vier sogar noch sprichwörtlich verdient.

Aber die Kosten sind echt hoch, gegenüber Metallmedaillen, und für kleine Vereine/Veranstaltungen, die auch noch etwas verdienen müssen, absolut nicht machbar.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

37
Abgesehen davon, dass die Medaille in meiner Prioritätsliste ungefähr auf Position 312 rangiert, finde ich sie ganz gelungen.

Für mich veranschaulicht die Diskussion nur noch mal den Zwiespalt dieser Veranstaltungen. Atmosphärisch eine gute Sache, aber insgesamt eben doch mehr Event als Sport. Wenn jemand seinen Start ernsthaft vom Medaillendesign abhängig macht, weiß ich auch nicht mehr weiter.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

38
JoelH hat geschrieben: 16.04.2024, 10:52
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 10:29 Medaille, Startgeld, Aufhof - kritische Statements zum Marathon.

https://www.t-online.de/region/hannover ... aille.html
Hannovers wichtigste Fitness-Influenzerin. Wow. Waren das nicht auch deutsche Meisterschaften? Vielleicht hätte die Journalie jemand fragen sollen, dem es um den Sport geht.

Ich finde Holzmedaillen übrigens sehr charmant und ab Platz vier sogar noch sprichwörtlich verdient.

Aber die Kosten sind echt hoch, gegenüber Metallmedaillen, und für kleine Vereine/Veranstaltungen, die auch noch etwas verdienen müssen, absolut nicht machbar.
Das Mädel ist auch nur die 10KM gelaufen. Da hätte es gar keine Marathonmedaille geben dürfen. :teufel:

Ist ja nun schon einige Jahre her, aber nach den HMs in Hannover habe ich meine Marathonmedaille an dort anfeuernde Kinder verschenkt. Im Keller steht noch ein Karton mit Medaillengedöns seit den 1980er Jahren.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

39
hbef hat geschrieben: 16.04.2024, 10:56 Abgesehen davon, dass die Medaille in meiner Prioritätsliste ungefähr auf Position 312 rangiert, finde ich sie ganz gelungen.

Für mich veranschaulicht die Diskussion nur noch mal den Zwiespalt dieser Veranstaltungen. Atmosphärisch eine gute Sache, aber insgesamt eben doch mehr Event als Sport. Wenn jemand seinen Start ernsthaft vom Medaillendesign abhängig macht, weiß ich auch nicht mehr weiter.
Die großen Marathons sind für 90% der Teilnehmer ein Event. Darum sind die Veranstalter auch Event GmbH und Co.KGs mit Gewinnabsicht.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

40
JoelH hat geschrieben: 16.04.2024, 10:52
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 10:29 Medaille, Startgeld, Aufhof - kritische Statements zum Marathon.

https://www.t-online.de/region/hannover ... aille.html
Hannovers wichtigste Fitness-Influenzerin. Wow.
Zitat:
"Auch Fitness-Influencerin Franziska Schöbel, die eine Teilstrecke des Marathons lief......."

Die Teilstrecke war der 10 km Lauf; Zeit (Netto) 01:03:03.
https://hannover.r.mikatiming.com/2024/ ... h_event=10

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

41
Ist mir schon klar. Wobei es beim Marathon in der Breite noch etwas sportlicher zugeht als beim HM, der ja in allen Kreisen immer beliebter wird. Ich würde wetten, dass die Leistungen beim Marathon im Durchschnitt besser sind als beim HM.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)
M: 2:47:44 (April 2024)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

43
Ob Holz oder Metall ist mir furchtbar egal. Die Holzdinger haben den Vorteil, dass man sie hinstellen kann.

Und wenn Eventsuchende wegen des Medaillenmaterials fernbleiben, dann ist das genau die Zielgruppe auf die ich bei einer Sportveranstaltung in einer Olympischen Disziplin wunderbar verzichten kann.

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

44
hbef hat geschrieben: 16.04.2024, 11:15 Ist mir schon klar. Wobei es beim Marathon in der Breite noch etwas sportlicher zugeht als beim HM, der ja in allen Kreisen immer beliebter wird. Ich würde wetten, dass die Leistungen beim Marathon im Durchschnitt besser sind als beim HM.
In Hannover wurde der Marathon über viele Jahre mühsam, was die Teilnehmeranzahl betrifft, aufgepäppelt. Inzwischen hat man akzeptable Zahlen, was teilweise auch der Austragung von Meisterschaften zu verdanken ist.

Sonntag gab es beim M rund 2.700 Finisher, während es beim HM ca. 8.300 waren. Hinzu kommen die Marathonstaffeln, 10KM, Walker und Kinderläufe.

In der Presse lautet die sinngemäße Überschrift "Fast 27.000 Teilnehmer beim Hannover-Marathon". :wink:

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

46
JoelH hat geschrieben: 16.04.2024, 11:38
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 11:02 Das Mädel ist auch nur die 10KM gelaufen. Da hätte es gar keine Marathonmedaille geben dürfen. :teufel:

Sonst recherchierst du gründlicher. Sie hat offensichtlich ihre Mama begleitet.
Ich habe gar nicht recherchiert, sondern nur aus ihrer Kritik rückgeschlossen. :wink:

"Darüber hinaus kritisierte Schöbel den Zieleinlauf des 10-Kilometer-Laufs. Er war in ihren Augen ein "bisschen dürftig" und "wenig spektakulär" – "als würde man weniger leisten", schrieb sie."

PS. Vielleicht hat auch ihre Mama sie begleitet. :P

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

48
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 11:34 Sonntag gab es beim M rund 2.700 Finisher, während es beim HM ca. 8.300 waren. Hinzu kommen die Marathonstaffeln, 10KM, Walker und Kinderläufe.

In der Presse lautet die sinngemäße Überschrift "Fast 27.000 Teilnehmer beim Hannover-Marathon". :wink:
So ist es da ja vom Marketing her schon seit Jahren. Nur wird das ziemlich peinlich, wenn dann der Marathon "mit >20.000 Teilnehmern" im TV übertragen wird, dort der Start aller Läufer komplett gezeigt wird und die Nummer dann nach 2-3 Minuten komplett durch ist. Diese Jahr waren sie schlauer und haben rechtzeitig zur Spitzengruppe umgeschaltet. :hihi:
Runalyze-Profil
Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:34:25 (4/23), M: 3:30:35 (04/19) Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

49
JoelH hat geschrieben: 16.04.2024, 12:44
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 12:06 "als würde man weniger leisten", schrieb sie."
:hihi:

Kann wohl nur bis drei zählen, sonst wüsste sie sicherlich, dass ein Marathon ca. 4 * 10 km lang ist und man dazu in der Tat mehr an körperlicher Leistung investieren muss, etwa vier Mal soviel. :prof:
Jein.
Finde jemand, der den 10er in Sub 40 abspult leistet aus sportlicher Sicht mehr als ein Marathontourist mit 5:30

Re: Hannover Marathon am 14.04.2024

50
JoelH hat geschrieben: 16.04.2024, 12:44
bones hat geschrieben: 16.04.2024, 12:06 "als würde man weniger leisten", schrieb sie."
:hihi:

Kann wohl nur bis drei zählen, sonst wüsste sie sicherlich, dass ein Marathon ca. 4 * 10 km lang ist und man dazu in der Tat mehr an körperlicher Leistung investieren muss, etwa vier Mal soviel. :prof:
Naja, Die Franziska S ist bereits diverse Marathons gelaufen - Sie steht auch für Laufen nach Spaß ohne spezifische Zeitdruck.
Sie ist die Woche davor in Berlin den halben und läuft glaub nächste Woche in London - den Zehner hat Sie Just vor Fun mit ihrer Mutter gemacht.

Ich denke das ist erlaubt - genauso wie die Helden die einem nach den ersten Kilometern bereits als schnaubendes Ausweichhinderniss von vorne entgegen kommen ...
Antworten

Zurück zu „Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen“