PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Tage werden wieder kürzer...



D_Marathona
20.08.2002, 17:06
Hallo zusammen,

ich bin ein armer arbeitender Läufer und aus diesem Grund gezwungen, entweder morgens vor der Arbeit oder abends danach zu laufen. Das ist soweit ok. Ich wohne auf dem platten Land und meine Strecke führt über (geteerte) Wirtschaftswege - ohne jegliche Laterne weit und breit. Im Sommer kein Problem, aber es wird langsam dunkler.

Nun meine Frage:

Hat von euch jemand einen guten Tipp, wie ich auch bei Dunkelheit durch die Gegend laufen kann, ohne mir die Haxen zu brechen?

Danke schon mal :o)

D_M

Eva
20.08.2002, 17:26
Ne Bergbauarbeiterlampe aufn Kopf schnallen!:)) :)) :))
Ne, im ernst, das beschäftigt mich auch schon die ganze Zeit, wie ich das machen soll im Winter.....dann muss man eben mal durchs Dorf oder die Stadt joggen, wos beleuchtet ist. Oder wohnst du ganz einsam auf dem Land?

Rolf
21.08.2002, 01:39
Hi,

Eva, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Eine Stirnlampe ist in jedem Outdoorladen zu haben und
wirklich zum Laufen geeignet.
Ich hatte (von der Bergsteigerei her) über die Jahre
verschiedene Stirnlampen am Start. Ich bin nur ein Paar mal
damit gelaufen - aber es geht. Der Kopf bewegt sich gar nicht
so sehr, daß es stören würde.
Die Lampen sind so winzig und leicht geworden (Leuchtdioden),
daß man sie kaum merkt.

Das Ganze ist im Wald auf jeden Fall auch ein Psycho-Training
;) 8o

lauf schön
Rolf

Eva
21.08.2002, 08:28
echt??? sowas gibts wirklich? aber sieht das denn nicht ziemlich bescheuert aus? praktisch ist es schon, zugegeben, aber wenn ich mir vorstelle damit Leute zu treffen die mich kennen :D :D :D

D_Marathona
21.08.2002, 09:54
Aha - also in jedem Outdoorladen gibts so Bergbauerlampen? Sind die mit ner kompletten Mütze? Kann ich die über meine "Rennkappe" ziehen? Hast du da ne besondere Empfehlung, Rolf? Vielleicht ne Adresse um Dormagen/ Neuss?

Ach ja, Eva, ich wöhne wirklich auf dem platten Land. Ich müsste scho 10 Mal im Dorf auf und ab rennen um meine 10 km laufen zu können. Und das macht nicht wirklich Spaß (Da ich ja auch noch nen Hund dabei habe, der nicht überfahren werden soll).

Gruß noch aus dem Tageslicht
D_M

Rolf
21.08.2002, 18:06
yo,
allerdings hat das ganze überhauptnix mit bergbau zu tun.
Meine alten waren von Petzl:
http://petzl.devcross.com/petzl/publicFamille?id=LAMP&rub=sport

die neue (Wow! eben auf die Waage gelegt: 115g mit Batterien.)
ist von BLACKDIAMOND.
http://www.bdel.com/alpinism/headlamps.html


Grundsätzlich geht der Trend weg von Birnchen und Block-
batterien hin zu LEDs und micro-Batterien (die kleinen runden).
Leichter und verbrauchsärmer.

Du kannst bei http://www.globetrotter.de reinschauen.
Leider kenn ich Deine Heimat nicht so gut - daher keine Laden-
tips.

SO - JETZT ZU DIR EVA !!!
Du hast bestimmt schon öfter gesehen, wie sich jemand
die Taschenlampe zwischen die Zähne klemmt - mmmh,
sieht das gut aus.
Die Vorteile einer Stirnlampe sind klar: Hände frei und Licht
immer da wo ich hinschau. Ich habe meine alte SL im Auto.
Bei Pannen im Dunkeln brauch ich niemanden der leuchtet.
Oder beim zelten. Zugegeben was meine Nachbarn von mir
halten, wenn ich den Müll manchmal mit SL raus bringe, weiß
ich auch nicht. Die Polizei hat aber noch niemand gerufen...I) 8)
8o
Wenn Du im Dunkeln, außerhalb des Dorfs einem Läufer mit SL
begegnest, erkennst Du den erstens überhaupt nicht -
(Die Lampe über dem Gesicht ist zu hell) und zweitens löst Du
damit eher Unbehagen aus. Oder?

Da der Haupteinsatz im Alpinismus und Höhlenforschung
liegt, ist Robustheit und Wasserfestigkeit kein Thema.
Jedenfalls hat mich am meisten gewundert, das das Licht
nicht störend wackelt. - das geht echt.

Lauft schön
Rolf

Eva
21.08.2002, 19:08
So eine kauf ich mir auch! Hab nämlich eben erfahren, dass mein Studentenwohnheim in das ich nächsten monat ziehe, direkt am dunklen Wald steht. Perfekt im Sommer aber im Winter wohl eher sicherer mit Licht! :D

D_Marathona
22.08.2002, 12:10
Hi Rolf,

danke für den Tipp! Lampe ist schon übers Internet bestellt! Bin mal gespannt wie es damit läuft!

Gruß
D_M

Csibe
22.08.2002, 12:19
Original von Rolf:
Du hast bestimmt schon öfter gesehen, wie sich jemand
die Taschenlampe zwischen die Zähne klemmt - mmmh,
sieht das gut aus.


Dann sollte man sie sich allerdings quer zwischen die Zaehne zu klemmen, das steigert die Laune (ohne Quatsch, es gibt so eine Emotionstheorie, die besagt, dass das Feedback der Gesichtsmuskeln die Stimmung beeinflusst -- zumindest Leute, die einen Kuli quer im Mund hatten, fanden im Experiment einen Cartoon witziger als Leute, die ihn laengs in den Mund nahmen). Jetzt wird`s aber schwer off-topic ;)
Naja, ich bekaem wahrscheinlich eher Kraempfe im Kiefer mit einer Taschenlampe im Mund... 8o
Ganz klassisch waere doch ein Lauf mit Pechfackel...? ;)

Liebe Gruesse, Tanja (heute etwas albern)

Rolf
22.08.2002, 22:20
Original von D_Marathona:
Hi Rolf,

danke für den Tipp! Lampe ist schon übers Internet bestellt! Bin mal gespannt wie es damit läuft!

Gruß
D_M


hi, super!
schreib` doch bei Gelegenheit für welche Du Dich entschieden
hast, und wie es (sich) so läuft. Ich bin da wirklich sehr
neugierig. z.B. Welche Batterien, hell genug auch bei nassem
Asphalt und so`n Zeugs.

Danke und Gruß
:roll:Rolf:roll:

D_Marathona
23.08.2002, 13:55
Moin Rolf,

ich habe mich ein wenig von deiner Erfahrung inspirieren lassen und die

"Black Diamond Orbitron
Professionell scheinende, sehr helle Stirnlampe mit 4 LEDs und ultra kompakter Bauweise. Ergonomisches und gepolstertes Kopfteil, per Raster im Winkel verstellbar, aufwändig verschraubt und gedichtet. Komplett mit ebenfalls spritzwasserdichtem Batterieteil und einstellbarer Bänderung. 112 g inkl. 3 AAA-Batterien."

ausgewählt. Die Berichte über das Ding haben ihr übriges dazugetan!

Erfahrungsbericht kommt später!

Gruß
D_M

Rolf
24.08.2002, 12:37
Hi,
na da hast Du genau mein aktuelles Modell.
Das Licht ist zwar nicht so "gemütlich" wie von
einer Glühbirne, aber was soll`s.

Ich werde meine als nächstes in den Bergen Norwegens
einsetzen - Sonntag geht`s los.

Bis dann
Gruß
Rolf

Rolf
19.09.2002, 00:49
Hi,
zurück aus Norwegen - es war wunderbar...

Ich habe leider an meiner Lampe einen Wackelkontakt.
Irgendwie muß das Kabel gebrochen sein - 2 cm
vor dem Batteriepack. shit!
Ich habe überhauptnix besonderes damit gemacht.
Die Lampe war nur im "Campingeinsatz".
:angry:
Jetzt bin ich etwas enttäuscht. Hoffentlich kann ich sie
komplett umtauschen. Jedenfalls habe ich kein großes
Vertrauen mehr in das Gerät. Wenn sowas im alpinen
Einsatz passiert - kann das schlimme Folgen haben...
I)
Übrigens müsste unser Modell "MOONLIGHT" heißen,
Orbitron gibt`s als Bez. bei BlackDiamond nicht. oder?

Gruß
Rolf

D_Marathona
19.09.2002, 10:59
Na - das macht mir ja richtig Mut für den ersten Laufeinsatz - bin gespannt. Beim abendlichen Hundespaziergang funktioniert das Ding jedoch echt prima (Ich kam mir vor wie ein Audi A8 mit diesem gräßlichen SCheinwerferlicht mitten auf dem Acker). Jetzt muss ich mir nur noch ein Leuchtband für meinen Hund besorgen, denn den heb ich nur an seinen "Leuchtaugen" erkannt.

Gruß
D_M

Rolf
22.09.2002, 03:27
keine panik,
das ist bestimmt nur ein einzelfall.
als ich die ersatzlampe - eine alte petzl mit blockbatterie -
aufgesetzt habe, hab` ich gemerkt, wie toll doch die
blackdiamond in größe und gewicht ist.

gruß
rolf

D_Marathona
11.10.2002, 15:16
Moin Rolf,

die ersten Läufe sind gemacht und die Orbitron hat gehalten. Ich finde, das Ding ist echt hilfreich. Sie hat zwar kein wirklich schönes Licht (Die Umgebung erscheint trotz Licht schwarz/weiß) und die entgegenkommenden Mercedesfahrer realisieren nicht was das ist, aber ich bin sehr zufrieden.

Gruß
D_M