PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu hier, und ein paar Fragen



diego67
03.01.2004, 13:30
Hallo zusammen + auf ein gutes neues 2004 (kann man am 3.01 ja noch wünschen)

Ich bin neu hier im Forum und wollte mich mal kurz vorstellen und direkt die ein oder andere Frage los werden. :roll:

Mein Name ist Dirk, ich bin 36 Jahre alt und komme aus Wuppertal. Ich laufe seit ca. 2 Jahre mehr oder minder regelmässig. Meine Läufe liegen in aller Regel so zwischen 30 und 60 Minuten, interessehalber habe ich letztens mal einen 10km Zeitlauf gestoppt wo ich bei 58 Minuten lag. 10km ist bei mir zur Zeit aber auch das Limit.

Als Ziel für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen einmal einen Halbmarathon zu laufen (Zeit ist Nebensache) und suche nun nach guten Tipps. Wie sollte ich mein Training am besten planen ? (Ich laufe 2 bis 3 mal in der Woche) Wo kann man sich für einen Halbmarathon anmelden und wo findet man eine Übersicht wo solche Läufe dieses Jahr alle stattfinden ?

Ich hatte mir auch überlegt eine Pulsuhr zuzulegen und wollte mal fragen worauf ich beim Kauf achten sollte ? Wäre nett wenn ihr mir da was empfehlen koenntet.

Das sollte für den Anfang erst einmal reichen. :D
Viele liebe Grüße
Dirk

der-kieler1
03.01.2004, 13:39
Hallo Dirk!
Herzlich Willkommen!!http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif


Ich komme auch aus Wuppertal und vielleicht können wir ja mal zusammen eine Runde laufen- wo läufst du?
HM- mein erster war in Leverkusen- war OK. In 03 bin ich den HM an der Sengbach gelaufen- sehr anspruchsvoll. Aber wir W.taler sind ja die Berge gewohnt. Ich wohne auf dem Dönberg und egal wie und wo ich lang laufe, um wieder nach Hause zu kommen, muss ich immer einen Berg rauf. Als Laufladen kann ich dir Bunert auf der Uellendahlerstr. empfehlen.
LG
der-Kieler1
Frank

Startnummer in HH 2004- 11018

M@x
03.01.2004, 13:53
Hi Dirk,
Willkommen im Forum.
einen Kumpel hast du ja schon gefunden.
Als Training würd ich vorschlagen, in der kalten Zeit die Laufdauer stetig zu verlängern, am Tempo kannst du dann später immer noch mit Intervalltraining , Fahrtenspiel etc arbeiten

______________________________
Pfiat di :hallo: :hallo:

M@x


Schüttelreim
Trinkspruch:
Wasser trinken Vierbeiner,
Menschen finden`s Bier feiner!

anni
03.01.2004, 14:22
Hallo Dirk,
Willkommen hier im Forum :hallo:

Ich bin letztes Jahr auch meinen ersten HM gelaufen, wobei meine 10 km Zeit nicht so gut ist wie deine :D
Ich habe mich ungefähr an den Trainingsplan bei www.lauftipps.de gehalten. Den fand ich für mich recht passend. Doch das ist bei jedem anders. Es gibt im Netzt sehr viele (kostenlose) Trainingspläne für den HM. Einfach mal Googlen, vielleicht ist ja auch für dich was dabei.

Zur Pulsuhr kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten. Ich hatte am Anfang nur eine ganz einfache. Die hat nur den Puls gemessen und man konnte einen Bereich angeben. Wenn man unter oder über den Bereich war, hat sie angefangen zu blinken. Dieses einfache Model wurde mir dann aber nach so ca. einem Jahr zu einfach, da ich den Durchschnittspuls haben wollte und mehrere Pulsbereiche angeben wollte. So bin ich als technisches Spielkind :D dann ein wenig übermütig geworden und habe mir eine recht teure Uhr (Polar S710i) gekauft. Mit der ich meine Werte auch auf dem Computer auswerten kann. Für meine Leistungsklasse also viel zu übertrieben. :))
Die Wahrheit leigt also wahrscheinlich irgendwo dazwischen.


Gruss Anni :hallo: :hallo: :hallo:

ScrumHalf
03.01.2004, 15:01
Huhu, Dirk,

zum Training lässt Du Dir am besten Tipps von den Profis geben, dazu kann ich nicht viel sagen, aber das Trainingsprinzip lt. dem Fit-For-Fun Laufbuch (mein Ratgeber in allen möglichen Situationen) besagt folgende Reihenfolge:
1. Häufigkeit der Belastung erhöhen
2. Belastungsdauer erhöhen
3. Tempo steigern

Finde ich auch irgendwie einleuchtend.

Was die Temine angeht:
Auf www.leichtathletik.de gibt es einen Volkslaufkalender mit Suchmöglichkeit (kannst die Suche auch örtlich und zeitlich eingrenzen), da findest Du bestimmt was. Da wird man mit Terminen förmlich erschlagen.

Viele Grüße & weiterhin viel Spaß!

Julia :bounce: :bounce: :bounce:

~~~~~~~~~~~~~~
"Da simma dabei...!"
~~~~~~~~~~~~~~

wolf-1953
03.01.2004, 16:04
Original von ScrumHalf:

1. Häufigkeit der Belastung erhöhen
2. Belastungsdauer erhöhen
3. Tempo steigern




Hi Dirk, ich finde die Tipps die Dir Scrumhalf gab O.K. sie sind praktisch Basiswissen aus der Trainingslehre. Von meiner Erfahrung her möchte ich Dir raten daß Du nach einiger Zeit pro Woche einen 20km Lauf machen solltest. Dann gibts beim HM keine Probleme mit der Distanz. Aber steiger die Distanz Deiner Long-Joggs schön langsam. Pro Woche nicht mehr als ca. 10 % damit Du keine Probleme mit den Sehnen, Gelenken ... bekommst.
Viele Grüße
Wolfgang

diego67
03.01.2004, 16:26
Hi,

Vielen Dank für Eure zahl- und hilfreichen Antworten.
Ihr seit ja superschnell :look:

@der-kieler1: Ich laufe eigentlich bisher immer am Sportplatz an der Oberbergischen Strasse, von daher bin ich auch als Wuppertaler keine Berge gewohnt :D .

@Anni + Scrumhalf: Vielen Dank für Eure Links werde mich einmal auf den Seiten die Ihr vorgeschlagen habt näher einlesen. Ich denke meine nächsten Trainingsziele werden dann erst einmal sein von Woche zu Woche immer einen etwas längeren Lauf zu absolvieren.:bounce:

So eine High-Tech Pulsuhr wie die Polar S710i waere für mich sicherlich übertrieben, ich bin für mich da erst einmal auf der Suche nach was günstigerem ohne viele Spielereien was aber seinem Zweck erfüllt.

Ich wünsch Euch was
viele liebe Grüße
Dirk

Roxanne
04.01.2004, 09:42
Hallo Dirk,

auch von mir noch ein http://www.laufen-aktuell.de/_laufen_laufsport_/_images/extra_smilies/xtrasmilies/schild27.gif



Zum Training hast Du ja schon eine Menge Tips bekommen, ich könnte da sowieso nix beisteuern :D

Thema Pulsuhr: ich habe mir im letzten Jahr die von Tschibo zugelegt, kostete 30 Eumel, hat Stoppuhr, Runden (16 glaube ich), Max- und Durchschnittspuls, sowas wie `ne Ownzone (muß man aber selber einstellen :D), Kalorienverbrauch. Was ihr fehlt, ist eine Beleuchtung und andere Pulser stören den Empfang.
Für mich reicht sie aber aus.

Christa
die allen ein wunderschönes neues Jahr wünscht :D

Regina-Donna
04.01.2004, 10:42
Hey, Christa, drück doch mal auf den Knopf, der unter dem Display ist, dann hast Du Beleuchtung!!! ;) Oder hast Du eine andere Tchibo-Uhr???
Regina:rotate:

und http://www.gifs-paradies.de/gifs123/hunde/00004392.gif

waldlaufer
04.01.2004, 12:08
Herzlich willkommen u. viel spaß hier mit uns wahnsinnigen;) ;) :))
waldi

mal wieder in zwangspause

DAGGI
04.01.2004, 19:29
Hallo und herzliche Willkommen hier bei uns. :rotate:
Wirst schon sehen, wenn Du dich an die Tipps der ganzen Vorschreiber hälst, wirst Du den HM bestimmt schaffen. :P

Gruß

Daggi, die mit der M-Vorbereitung angefangen hat. :bounce: ;)

Roxanne
05.01.2004, 08:37
Original von Regina-Donna:
Hey, Christa, drück doch mal auf den Knopf, der unter dem Display ist, dann hast Du Beleuchtung!!! ;) Oder hast Du eine andere Tchibo-Uhr???


ich habe die, die es letzten Sommer gab.
Ich habe auch schon alle Knöpfe gedrückt. War kein Licht zu sehen :(
Ich kann ja nochmal die Bedienungsanleitung durchstöbern, ev. habe ich ja nur was übersehen oder die Birne ist kaputt :))

Christa
die allen ein wunderschönes neues Jahr wünscht :D

Ralf-Charly
05.01.2004, 08:51
Original von Roxanne:
ich habe die, die es letzten Sommer gab.
Ich habe auch schon alle Knöpfe gedrückt. War kein Licht zu sehen :(
Ich kann ja nochmal die Bedienungsanleitung durchstöbern, ev. habe ich ja nur was übersehen oder die Birne ist kaputt :))




Steht auf der Umschlaginnenseite. Die Taste muss 3 sek. gedrückt werden!



Gruß Ralf und Charly

Der Weg ist das Ziel.
Marathondebut: 05.09.04 Münster

Moori
05.01.2004, 11:27
Hallo Dirk,

erstmal Herzlich Willkommen im Forum.

Zu deinem Plan einen Halbmarathon zu laufen, denke ich, wenn du entsprechend trainierst, daß du den in >2:00 Std schaffen könntest.
Wenn du wissen willst wo solche Läufe stattfinden, dann schau doch unter Halbmarathon.de nach.

Als Training würde ich dir empfehlen die Umfänge langsam zu steigern und dir vielleicht einen HM ab Juli/August oder später herauszusuchen.

Dein Training sollte allerdings 4 Tage in der Woche betragen, wenn du den HM mit Anstand laufen willst.

Der Plan könnte z. B. so aussehen.

1. Tag 10 Km mit ca. 80 - 85%HFmax
2. Tag ca. 5 KM mit ca. 70 -75%
3. Tag Ruhetag
4. Tag Ruhetag
5. Tag langer lauf mit 70 - 80% HFmax (Erklärung hierzu folgt unten)
6. Tag ca. 5 Km mit 70 -75%
7. tag Ruhetag


Bei den Langen läufen mußt du den Umfang stetig steigern. Fang am besten bei 12 KM an und steigere pro Woche dann auf 14/16 in der 4. Woche reduzierst du den Wochenumfang, d. h. anstelle vom 10er läufst du nur 6 od. 7 KM mit 70 -80% und den langen nur mit 12 KM.
Dann fängst du wieder mit den 4 Wochenzyklus an (also auch wieder den 10er) und beim langen steigerst du 14/16/18 Km in der 4. Wo. wieder nur 12KM. Dann wieder 16/18/20 in der 4. Wo. 14KM dann 18/20/22 in der 4. 15KM usw.
Es reichen für den HM als max. KM aber 25 KM.
Wenn du 3 -4 Monate danach trainiert hast, dann kannst du den 10er auch auf 12 ausweiten und auch mal als Tempotraining machen, wenn du dich fit genug fühlst, d. h. 2 KM einlaufen 8 KM mit 85 -90% dann 2 KM auslaufen.
Nach 3 -4 Monaten fang dann an beim langen eine Endbeschleunigung zu machen in deinem geplanten Wettkampftempo (das solltest du dann schon so in etwa festlegen können. Bei 2 Std. wären das dann 5:40min/KM) in der 1. Wo. 1Km in der 2. 2KM usw. nur in der 4. (Ruhewoche) keine Endbeschleunigung.

Wie genau du dir das einteilen kannst, mußt du für dich selber entscheiden (Arbeit, Familie, Geliebte :D usw.) nur das Verhältnis zwischen Belastung und Ruhe sollte beibehalten werden (wobei die kurzen langsamen 6KM läufe auch zur Ruhe gehören) um einen trainingserfolg zu erzielen. Nur die langen nicht zu schnell laufen, auch wenn du das könntest. Die langen müssen in einem ruhigen Tempo gelaufen werden. Das Wettkampftempo kannst du dann immer noch nach einiger Zeit als Tempolauf (1. Tag) erkunden.
Dies ist jetzt ein vorsichtiger "Plan" der dich nicht überfordern sollte, sondern mit welchem du dich langsam und Gesund aufbauen und auf einen Halbmarathon in der 2. Jahreshälfte vorbereiten kannst.


Servus Moorbilato




Niemals sollte man so tief sinken, um von dem Kakao, durch den man gezogen wird, zu trinken!
(Erich Kästner)

diego67
05.01.2004, 18:35
Hi,

nochmals vielen Dank für Eure guten Tipps und Willkommensgrüße.

Die Frage mit der Pulsuhr habe ich jetzt für mich entschieden, ich konnte für relativ günstiges Geld eine neue ciclosport cp29 ersteigern und was ich darüber gelesen hatte fand ich ganz vernünftig.

Das mit den Trainingsplänen scheint ja echt eine Wissenschaft für sich zu sein :rotate:

Ich war bisher eigentlich immer drauf losgelaufen ohne Plan, hatte ja allerdings bisher auch kein konkretes Ziel :glow:
Werde mich da wohl noch ein bischen einlesen muessen.
selbst der langsamste Trainingsplan geht von 2:00 Stunden für ein HM aus, kommt mir im Moment echt schnell vor :shock2:

Also nochmals vielen Dank
Viele liebe Grueße
Dirk

wolf-1953
05.01.2004, 18:51
Werde mich da wohl noch ein bischen einlesen muessen.
selbst der langsamste Trainingsplan geht von 2:00 Stunden für ein HM aus, kommt mir im Moment echt schnell vor :shock2:





Hallo Dirk,
keine Angst, wenn Du den richtigen Lauf aussuchst kommen da einige Läufer mit >2:00 ins Ziel. Hauptsache es macht Spaß !
LG
Wolfgang

Ralf-Charly
06.01.2004, 05:18
Original von diego67:
Das mit den Trainingsplänen scheint ja echt eine Wissenschaft für sich zu sein :rotate:

Ich war bisher eigentlich immer drauf losgelaufen ohne Plan, hatte ja allerdings bisher auch kein konkretes Ziel :glow:
Werde mich da wohl noch ein bischen einlesen muessen.
selbst der langsamste Trainingsplan geht von 2:00 Stunden für ein HM aus, kommt mir im Moment echt schnell vor :shock2:



Hallo Dirk!

Dann gebe ich in Sachen Trainingsplan mal eben meinen Senf noch dazu.

Habe letztes Jahr nach einem halben Jahr Training den HM in Duisburg gefinished. Mein Trainingsplan sah (sieht) folgendermaßen aus:

Insgesamt dreimal die Woche, davon einmal kurz (2 - 5,3 km) und schnell (Tempodauerlauf oder Fahrtspiel >80 % HFmax), einmal Normal (5,3 - 10 km bei 75 - 80 % HFmax) und einmal Lang (>10 km) und laaangsaaam (<70-75 % HFmax)
Manchmal reichst auch noch für &acute;nen vierten Normalen oder für &acute;nen kleinen Wettkampf.

Mein Plan orientiert sich nicht an einer Zeilzeit, sondern am eigenen Leistungsvermögen. Habe damit bei 30°C in 2:28 h locker lächelnd gefinished.

Wenn du 10 km in 58 min. läufst sind lockere 2:30 immer drin!



Gruß Ralf und Charly

Der Weg ist das Ziel.
Marathondebut: 05.09.04 Münster