PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Salomon?



Schmal
03.11.2011, 09:58
Hi Gemeinde,

diesen Herbst sind Trailschluffen fällig :-)

Möchte mal die viel gelobten Salomons probieren

Vorauswahl fiel bislang auf Speedcross 3 oder Xt Wings Slab 4

Kennt jemand beide Schuhe und kann vergleichen?

Anforderungen: neutral,flach, dynamisch, wenig Sprengung, umknicksicher, über wenig Gewicht freu ich mich auch (aber da geben sich die beiden ja kaum was)

Einsatz: überwiegend weicher Waldboden, Wurzeln, selten Fels, kein Schotter, auch mal n Stück Forstautobahn, und eben später Schnee...

Gewicht: ca 67 kg

Thx

viermaerker
03.11.2011, 11:12
Kennt jemand beide Schuhe und kann vergleichen?

Anforderungen: neutral,flach, dynamisch, wenig Sprengung, umknicksicher, über wenig Gewicht freu ich mich auch (aber da geben sich die beiden ja kaum was)

Ich kenne (und habe) den Speedcross und kann ihn empfehlen, zumal für den von dir geplanten Einsatz.

Er ist neutral und dynamisch, aber flach und wenig Sprengung wirst du wohl bei einem Salomon nicht so schnell finden.

Dafür müßtest du auf einen innov-8 schauen. die sind richtig flach und Sprengung reicht je nach Modell von 0 bis 9 mm.

"Umknicksicher???" - was genau soll das sein?

Leicht ist relativ. Bei den Salomons nur knapp unter 300g. Bei den innov-8s geht's runter bis weit unter 200g.

Walter

Siegfried
03.11.2011, 11:17
Hi Gemeinde,

diesen Herbst sind Trailschluffen fällig :-)

Möchte mal die viel gelobten Salomons probieren

Vorauswahl fiel bislang auf Speedcross 3 oder Xt Wings Slab 4

Kennt jemand beide Schuhe und kann vergleichen?

Anforderungen: neutral,flach, dynamisch, wenig Sprengung, umknicksicher, über wenig Gewicht freu ich mich auch (aber da geben sich die beiden ja kaum was)

Einsatz: überwiegend weicher Waldboden, Wurzeln, selten Fels, kein Schotter, auch mal n Stück Forstautobahn, und eben später Schnee...

Gewicht: ca 67 kg

Thx

Probier die erst an. Ich hab noch keinen Salomon gefunden von dem ich sagen kann das er passt. 43,5 ist bei mir grenzwertig und 44 zu groß. Auch von den Asics-Crossern bin ich nicht begeistert - die sind mir alle zu schmal.

Umknicksicher sind nur Wanderstiefel.

Siegfried

Schmal
03.11.2011, 11:31
Ach ja stimmt - die Passform - guter Einwurf: sehr schmale Füße sind im Angebot

mit 'umknicksicher' meine ich eben flachen Stand, nicht zu schmale Außensohle und recht festen Schaft bzw Fersenkappe - keine Ahnung ob das bei Salomon nicht eh üblich ist

Probieren werde ich eh müssen - Erfahrungen sind dennoch interessant.

Innov8 stelle ich mir eher bretthart und für das alltägliche Training eher zu minimalistisch vor?!

viermaerker
03.11.2011, 11:51
Ach ja stimmt - die Passform - guter Einwurf: sehr schmale Füße sind im Angebot

mit 'umknicksicher' meine ich eben flachen Stand, nicht zu schmale Außensohle und recht festen Schaft bzw Fersenkappe - keine Ahnung ob das bei Salomon nicht eh üblich ist

Probieren werde ich eh müssen - Erfahrungen sind dennoch interessant.

schmale Füße und Salomons sind nicht unbedingt kompatibel. Die Salomons sind im Vorfuß eher weit, ist allerdings kein Nachteil, finde ich. Im Fersenbereich müssen sie passen, und das tun sie.

"Schaft?" - da hat Siegfried Recht, den gibt's bei Wanderstiefeln.
In einem Laufschuh willst du am Knöchel doch gar keinen Support. Mir ist Flexibilität im Sprunggelenk viel wichtiger als da "eingesperrt" zu sein.

Für mich waren Salomons jahrelang tabu, weil genau dieser "Schaft", in meinem Fall die Konstruktion des Schuhes auf der Knöchelinnenseite, zu hoch war und am Knöchel gescheuert hat. Untragbar.
Erst nach einer konstruktiven Änderung wurden sie für mich tragbar und für Trails zu meinen Lieblingsschuhen, sogar mehr als meine sonst getragenen Mizunos.

Ehrlich, ich glaube du hast keine Ahnung was du willst. Du solltest diverse Trailschuhe mal anprobieren und so intensiv wie möglich testen und dann eine informierte Entscheidung treffen.

Walter

Ardennenjäger
03.11.2011, 12:08
wenn du mit Salomon liebäugelts , probiere auch den Crossmax ,ich bin jedenfalls begeistert .
LG

Schmal
03.11.2011, 12:18
- Nein, natürlich meine ich keinen hohen Schaft über den Knöchel :-)

nennen wir es stabileren Aufbau als von normalen Laufschuhen gewohnt

und zu diesem Zweck etwas höher gezogen sind doch viele Trailschuhe?!

viermaerker
03.11.2011, 12:55
nennen wir es stabileren Aufbau als von normalen Laufschuhen gewohnt !

nein.

Der hauptsächliche Unterschied Trailschuh zu "regulärem" Laufschuh ist die Struktur und Torsionsfestigkeit der Sohle.
Gelegentlich hast du noch eine vorne verstärkte Zehenbox zum Schutz vor Geröll etc. etc. aber seitlicher Halt für den Knöchelbereich ist kein Alleinstellungsmerkmal oder Entscheidungskriterium für einen Trailschuh.



und zu diesem Zweck etwas höher gezogen sind doch viele Trailschuhe? !
nein. Siehe oben.
Das scheuert doch bloß.
Und um zu verhindern, dass dir Dreck in den Schuh fällt verwendest du Gamaschen.

Walter