PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Meisterschaft in Nordic Walking am 13.10.2012



seeteufel
29.09.2012, 23:44
Deutsche Meisterschaft in Nordic Walking in Altshausen im Halbmarathon am 13. Oktober 2012

rono
30.09.2012, 00:32
Ist das Dein einziges Thema, zu dem Du Threads eröffnest?

trampler
01.10.2012, 08:42
Ist das Dein einziges Thema, zu dem Du Threads eröffnest?Diese Frage verstehe ich nicht.
"seeteufel" hat nun zweimal zu einem einzigen Thema gepostet - offensichtlich, weil ihn die Veranstaltung interessiert.
Warum sollte er denn Threads zu anderen Themen eröffnen oder anderswo mitschnabeln :confused:? Besteht da evtl. eine Verpflichtung, die den Foris noch nicht hinreichend bekannt gemacht wurde?

NordicNeuling
02.10.2012, 21:59
Diese Frage verstehe ich nicht.
"seeteufel" hat nun zweimal zu einem einzigen Thema gepostet - offensichtlich, weil ihn die Veranstaltung interessiert.
Ich verstehe die Frage schon: Warum muß man zwei Threads zum selben Thema eröffnen? Da reicht doch einer. In dem kann man ja zweimal (oder auch häufiger) posten.

rono
03.10.2012, 01:16
Diese Frage verstehe ich nicht.
"seeteufel" hat nun zweimal zu einem einzigen Thema gepostet - offensichtlich, weil ihn die Veranstaltung interessiert.
Warum sollte er denn Threads zu anderen Themen eröffnen oder anderswo mitschnabeln :confused:? Besteht da evtl. eine Verpflichtung, die den Foris noch nicht hinreichend bekannt gemacht wurde?

Er hat nicht zweimal zu einem Thema gepostet, sondern zu einer Veranstaltung 2 Threads als Terminhinweis eröffnet. Einmal hätte es auch getan.

trampler
03.10.2012, 07:51
Danke für die Auskunft - nun ist die "Verfehlung" auch für mich offensichtlich!

seeteufel
05.10.2012, 16:38
Er hat nicht zweimal zu einem Thema gepostet, sondern zu einer Veranstaltung 2 Threads als Terminhinweis eröffnet. Einmal hätte es auch getan.

Hallo es stimmt das ich 2 mal diese meisterschaft eingestellt habe.
Einmal bei den Nordicern ( wird aber von Läufern kaum gelesen) und einmal bei den Läufern. Es gibt auch bei den Läufern viele die bei einer solchen Veranstaltung teilnehmen würden.
Ich wurde von Freunden aufgefordert doch diese Veranstaltung, doch in das Laufforum einzustellen, dies wurde dann in das Nordic forum verschoben

Gruss vom Seeteufel

romawi
06.10.2012, 10:57
Es gibt auch bei den Läufern viele die bei einer solchen Veranstaltung teilnehmen würden.


Das glaubst du jetzt aber nicht wirklich oder? :haeh::haeh::haeh: :confused:
Ich habe nichts gegen Walker, aber keiner der Laeufer die ich kenne wuerde jemals an einer Walkerveranstaltung teilnehmen. Persoenlich wuerde ich wohl eher an einem Sackhuepfwettbewerb mitmachen.

NordicNeuling
06.10.2012, 21:43
aber keiner der Laeufer die ich kenne wuerde jemals an einer Walkerveranstaltung teilnehmen. .

Ich schon, aber sicher nicht viele, sondern sehr wenige. Trotzdem sind zwei Threads zu einem Thema nicht nötig. Und dieses Thema gehört einfach in das NW-Unterforum. Ich ärgere mich auch, wenn Leute im allgemeinen Forum über ihr kaputtes Knie oder über Laufschuhe schreiben; denn auch dafür gibt es Unterforen. Läufer, die sich für NW interessieren, lesen auch in diesem Forum. Die anderen interessiert es weder hier noch da.

Tiefsachsenwanderer
07.10.2012, 16:07
[QUOTEPersoenlich wuerde ich wohl eher an einem Sackhuepfwettbewerb mitmachen.[/QUOTE]

Was du persönlich mitmachst ist jedem egal auch wenn es Unterwasserhalma ist:nick:

seeteufel
07.10.2012, 22:53
Ich habe nichts gegen Walker, aber keiner der Laeufer die ich kenne wuerde jemals an einer Walkerveranstaltung teilnehmen. Persoenlich wuerde ich wohl eher an einem Sackhuepfwettbewerb mitmachen.



Ich habe nichts gegen Walker, aber keiner der Laeufer die ich kenne wuerde jemals an einer Walkerveranstaltung teilnehmen. Persoenlich wuerde ich wohl eher an einem Sackhuepfwettbewerb mitmachen.
Hallo romawi
Ich war früher auch einer der bornierten Läufer die glaubten Nordic Walking wäre kein Sport.
Nach Jahren beim Laufen und einigen Knie Operationen bin ich beim Nordic Walking gelandet, und glaube mir, wenn man Nordic als Sport und nicht als spazieren gehen ansieht, weis man wie schwer Erfolge sind.
Ich bin Rentner und habe eine Zeit unter 2:30 beim Halbmaraton, wenn Du dieses schneller schafst komm doch zur Deutschen, und beweise das Du so ein schneller bist wie Du mir weismachen willst.
Ich hatte früher auch über diese Nordicer gelacht , heute nicht mehr.
Läufer werden älter und haben alte verletzungen, sollen wir nur noch zuhause sitzen wenn beim Laufen die Knochen nicht mehr so wollen wie in unseren jungen Jahren.
Auch Du wirst Älter.

Mit sportlichem Gruß
Seeteufel

romawi
08.10.2012, 07:37
Hallo Seeteufel,
es gibt Sportarten die nun mal nicht als Wettkampf geeeignet sind. Dazu gehoert meiner Meinung auch Nordic Walking, da es nicht mal klar definierte Regeln gibt. Warum muss denn auch immer aus allem eine Meisterschaft gemacht werden?
Ich halte auch rueckwaertslaufen und aehnliches nicht als wettkampfwuerdig aber darum gehts gar nicht.

Deine Aussage, viele Laeufer wuerden sich auch fuer die Teilnahme an einer DM im Nordic Walking interessieren ist deutlich gesagt einfach nur Bloedsinn.

NordicNeuling
09.10.2012, 19:59
es gibt Sportarten die nun mal nicht als Wettkampf geeeignet sind. Dazu gehoert meiner Meinung auch Nordic Walking,
Das wissen wir ja nun.


Nordic Walking, da es nicht mal klar definierte Regeln gibt.
Davon wird das allerdings nicht richtiger.


Warum muss denn auch immer aus allem eine Meisterschaft gemacht werden?
Muß nicht, kann schon. Und wer bestimmt dann, wo es sinnvoll ist und wo nicht? Du? Zum Glück nicht. Denn für mich ist NW der ideale Wettkampfsport, den ich mit viel Spaß und in vollem Ernst betreibe.


Ich halte auch [......] aber darum gehts gar nicht.
Genau. Denn Du machst dein Ding, andere ihres. Ich weiß nicht, was Leute immer wieder dazu treibt, anderen ihr Ding madig machen zu wollen. Zumal es sowieso nicht gelingt.

Konkursus
10.10.2012, 16:34
ein wenig Überheblichkeit mag ja noch gut sein, aber alles sollte seine Grenzen haben.

Ob sich nun gerade viel Läufer für NW interessieren, wage ich auch zu bezweifeln (ich auch nicht gerade), aber es gibt doch einige, die z.B. kein Lauftraining machen können. Und als Info ist der Hinweis doch nett.

Was dann jemand daraus macht, sollte ihm selbst überlassen werden.

Schöne Grüße aus Niedersachsen


Konkursus

VeloC
12.10.2012, 11:44
In jedem Fall viel Erfolg morgen (http://www.nordicwalking-dm.de/)!

seeteufel
12.10.2012, 22:18
Hallo VeloC

Danke.. Ich werde mein Bestes geben .
Ich werde danach mein Erlebniss " Deutsche Meisterschaft im Halbmaraton berichten.
Es haben sich rund 300 Läufer für den Halbmaraton Vorangemeldet.

Grüße vom Seeteufel

seeteufel
15.10.2012, 21:16
Hallo allen.

Die Deutsche Meisterschaft in Nordic Walking Halbmarathon ist vorbei.
Bei der Deutschen Meisterschaft waren 250 Teilnehmer.
Beim Volks/ Genusslauf waren auch 250 Teilnehmer

Die Deutsche Meisterschaft in Altshausen im Halbmarathon war eine toll Organisierte Veranstaltung.
Der Startplatz war allerdings eine zu enge Straße, man brauchte einelange Zeit und Kondition um an den langsamen Walkern vorbei zu kommen.
Die Strecke war wegen des Regens der letzten Tage auf langen Strecken sehr weich. Die Kampfrichter waren gut vorbereitet und es gab viele Verwarnungen,auch mich hat es erwischt.
In der ersten Runde hatte ich eine sehr gute Zeit, in der zweiten Runde bekam ich eine Verwarnung wegen unsauberem Gang, was mir in der 3. Runde zu schnellerer Zeit verhalf, da ich mich sehr geärgert hatte.
Ich war mit meinem Ergebniss sehr zufrieden,auch wegen der Verwarnung.

Die Mannschaft von MI-KA Sports hat mit 10 Deutschen Meistertiteln schwer abgeräumt, sie stellte auch mit Michael Epp ( schnellster Nordic Trainer) den Deutschen Meister bei den Herren und der Deutschen Meisterin Sylvia Rose bei den Damen.

Meine Zeit lag bei 2:25 dieses war der 11. Rang im Zieleinlauf und die Meisterschaft in meiner Altersklasse.

Im nächstem Jahr findet die Deutsche Meisterschaft an anderer Stelle statt.
2013 findet eine Weltmeisterschaft in Nordic Walking in Bayern statt.

Grüße vom Seeteufel

VeloC
20.10.2012, 22:29
Hey, Glückwunsch seeteufel! :daumen:

joejochen
16.11.2012, 16:59
Meine Zeit lag bei 2:25 dieses war der 11. Rang im Zieleinlauf und die Meisterschaft in meiner Altersklasse.

Grüße vom Seeteufel

Glückwunsch!

Ich bin seit längerem verletzt und betreibe seit einiger Zeit nur Schwimmen und Nordic Walking. Hoffe, dass ich ab Ende diesen Jahres wieder ambitioniert laufen kann.

Deine Pace hört sich für mich unglaublich hoch an: ca. 10,5 km/h! Wenn ich Nordic Walking mache (bin auch selbstständiger Nordic Walking-Trainer), walke ich gut 7 km/ h. Bei max. 60% HFmax, also max. REKOM. In höhere Drehzahlen komme ich bei NW einfach nicht. Mache nur ALFA-Technik und Doppelstock-Technik, keine - anstrengenden und belastenden - Technik-Variationen wie Skating- oder Funlauf-Technik. 8 km/h bei noch sauberer Technik kann ich mir für mich noch vorstellen, aber dann hört es auf (laufe HM in 1:23). Wie kriegst du dieses Tempo hin, ohne die spezielle - schnelle - Leichtathletik-Gehtechnik anzuwenden, die mit Stöcken so etwas von albern aussehen würde?!

Joe

seeteufel
16.11.2012, 22:44
Hallo Joe

Ich hatte einen Schnitt von rund 9 Km. nicht 10,5 Km/h.
Der schnellste Nordic Walker in Deutschland Michael Epp kam auf einen Schnitt von 10 Km/h, und ich kann Dir garantieren das ein Michael Epp es nicht nötig hat zu schummeln. Wenn jemand 21 Km voll am Anschlag Walken kann. ist es M. Epp, wer Trainiert schon jeden Tag 1 bis 3 Stunden.
Übrigens Michael Epp ist auch Nordic Walking Trainer.

Ich wurde Verwarnt weil ich meine Stöcke zu weit vom Körper hatte.

Gruß vom Seeteufel.

joejochen
17.11.2012, 18:52
Ich hatte einen Schnitt von rund 9 Km. nicht 10,5 Km/h.


OK, ich hatte einen Rechenfehler gemacht. Rechnerisch hattest du eine durchschnittliche Pace von 8,73 km/h (statt 10,5 km/h). Das ist für mich auch noch vorstellbar. Werde morgen auf meiner Cross-Runde mal richtig Gas geben und schauen, was geht ;).

Joe

joejochen
18.11.2012, 14:27
OK, ich hatte einen Rechenfehler gemacht. Rechnerisch hattest du eine durchschnittliche Pace von 8,73 km/h (statt 10,5 km/h). Das ist für mich auch noch vorstellbar. Werde morgen auf meiner Cross-Runde mal richtig Gas geben und schauen, was geht ;).

Joe

Also, heute knapp 7,5 km/h (62 % HFmax, REKOM) auf meiner gut 8 km-Cross-Strecke (3 Runden à 2,73 km). Exakt 7,5 km/h (8 min/ km oder 40 min/ 5 km) werde ich demnächst sicher schaffen (bei maximal 65% HFmax, REKOM, denke ich). Aber ich glaube nicht, dass viel fixer bei noch sauberer Technik geht.

Nordic Walking eignet sich imo nicht für richtige Ausbelastungen (nicht einmal GA1 schaffe ich), falls man fit/ fitter Läufer ist (und ich bin zurzeit nicht fit/ verletzt). Aber hier sind die Meinungen sicher geteilt.

Nordic Walking als Volkslauf-Wettbewerbe halte ich für ungeeignet, da keine permanente Kontrolle der sauberen Technik gewährleistet ist (NW-Wettbewerbe sind ja meistens nur Rand-Wettbewerbe neben den Lauf-Wettbewerben). Bei der DM mag dies anders sein.

Joe

hpg
19.11.2012, 16:30
Also, heute knapp 7,5 km/h (62 % HFmax, REKOM) auf meiner gut 8 km-Cross-Strecke (3 Runden à 2,73 km). Exakt 7,5 km/h (8 min/ km oder 40 min/ 5 km) werde ich demnächst sicher schaffen (bei maximal 65% HFmax, REKOM, denke ich). Aber ich glaube nicht, dass viel fixer bei noch sauberer Technik geht.

Nordic Walking eignet sich imo nicht für richtige Ausbelastungen (nicht einmal GA1 schaffe ich), falls man fit/ fitter Läufer ist (und ich bin zurzeit nicht fit/ verletzt). Aber hier sind die Meinungen sicher geteilt.

Nordic Walking als Volkslauf-Wettbewerbe halte ich für ungeeignet, da keine permanente Kontrolle der sauberen Technik gewährleistet ist (NW-Wettbewerbe sind ja meistens nur Rand-Wettbewerbe neben den Lauf-Wettbewerben). Bei der DM mag dies anders sein.

Joe

Ich habe mit Interesse dein NW Ergebnis gelesen.

Wenn ich NW dann komme ich auf eine Geschwindigkeit von knapp über 8,5mh, dann wird bei mir der
korrekte Gang etwas unsauber. Bei 7,5 kmh ist der Gang noch korrekt
und es ist ein ruhiges NW.
Ich mache aber auch keine Alfa Technik
(aufrechte Körperposition.
Langer Arm.
Flacher Stock.
Angepasste Schrittlänge)

sondern habe mich für die
VdNoWaS Technik entschieden. Damit kommt mein Körper besser zurecht und
es kommen höhere Geschwindigkeiten zustande.
Was den GA1 oder GA2 (und ich bin im Moment fit)betrifft so komme ich da sehr gut rein.Das hängt aber auch mit
der Geschwindigkeit, der Schrittfrequenz, der Steigung und dem Armeinsatz zusammen.



Hier mal eine Gegenüberstellung der Techniken für diejenigen die die Techniken nicht so kennen.

VdNoWaS Technik/Alfa

https://docs.google.com/viewer?url=http%3A%2F%2Fwww.vdnowas.org% 2FTechnikvergleich.pdf


Aber jeder soll die Technik ausführen die ihm am besten bekommt und gefällt.
Was den Wettbewerb angeht so mache ich an einigen mit (in Walken und NW)
Leider gibt es auch bei den Walkern und NW Leute die sich nicht an Regeln halten
(das ist genauso wie bei den Läufern, da habe ich auch schon einige im Laufe der Jahre gesehen die die Abkürzung
nahmen)
Das NW und Walking erfreut sich aber bei den Veranstaltungen immer größere Beliebtheit, da sieht man an den
Teilnehmerzahlen. Warum also keinen kleinen Wettstreit zur eigenen Standortposition mit anderen. Solange es Spaß macht
und die "Fudler" nicht mehr werden ist es für mich ok.

joejochen
21.11.2012, 14:57
Heute früh Punktlandung auf meiner 8,19 km-Cross-Strecke (3 Runden): Exakt 8:00 min/km oder 7,50 km/h oder 40 min/5km! 63% HFmax (REKOM). Nur NW-ALFA-Technik und Doppelstock-Technik. Zwischendurch auch kurz nur Walking gemacht, um zu schauen, ob mehr "Tempo" geht. Nope. Und viel schneller kann ich nicht (technisch). Maximal knapp 8 km/h (bei dann immer noch REKOM, tippe ich).

Denke, dass es für das Tempo egal ist, ob NW-ALFA-Technik, NW-VdNoWaS-Technik oder Walking. Aber hier sind die Meinungen im Zweifel geteilt.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass "Senioren 60+" - nicht despektierlich gemeint - fixer als ich bei sauberer Technik sind :nene:. Bin dieses Frühjahr 1:23:30 im HM gelaufen (3:57 min/km oder 15,16 km/h).

Anyway, freue mich demnächst wieder auf richtige Pace beim ambitionierten Lauftraining: 18 km/h oder 3:20 min/ km bei meinen geliebten 12 x 400m-Intervallen mit 200m Trabpause :D!

Joe

hpg
21.11.2012, 22:42
H

Denke, dass es für das Tempo egal ist, ob NW-ALFA-Technik, NW-VdNoWaS-Technik oder Walking. Aber hier sind die Meinungen im Zweifel geteilt.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass "Senioren 60+" - nicht despektierlich gemeint - fixer als ich bei sauberer Technik sind :nene:. Bin dieses Frühjahr 1:23:30 im HM gelaufen (3:57 min/km oder 15,16 km/h).

Joe

Was die NW Technik und die erreichbare Geschwindigkeit angeht so werden sich die unterschiedlichen Techniken sich in der Zeit
nicht viel unterscheiden. Beim Walken werden aber ganz andere Zeiten erreicht. Ich bin nicht der beste aber wesentlich schneller als 8kmh.
Beim Ruhrauenlauf habe ich sogar eine 5.40 für den erste Kilometer gehabt, konnte aber das Tempo da noch nicht durchhalten.(siehe Walking Ruhrauenlauf Mühlheim/Saarn by hpg54 at Garmin Connect - Details (http://connect.garmin.com/activity/214688867) man muss oben auf metrisch umstellen.
Die Sieger waren im Endeffekt noch deutlich schneller.
Bei den Walking Wettkämpfen gibt es welche die 10km in unter 57 min walken.

Was das Tempo angeht so befinde ich mich da nicht im Recom, sondern walke volles "Rohr". Da geht bei mir der Puls recht hoch aber das ist normal. Ich habe am Montag Intervalle gelaufen (nicht gewalkt) Sind nur 8x600m in 4:08 mit gleichlangen Trabpausen aber mehr ist im Moment nicht drinn. Aber Walken macht mir etwas mehr Spaß.

NordicNeuling
25.11.2012, 22:05
Exakt 8:00 min/km oder 7,50 km/h oder 40 min/5km! 63% HFmax (REKOM). Nur NW-ALFA-Technik und Doppelstock-Technik.
Meine schnellsten WKs (da bin ich schneller als im Training) waren auf 5 km 6:55/km inkl. fast 300 HM), 7:11 auf 15,3 km. Das war im Juli; nächstes Jahr werde ich schneller sein, bei völlig korrekter Technik.


Zwischendurch auch kurz nur Walking gemacht, um zu schauen, ob mehr "Tempo" geht. Nope. Und viel schneller kann ich nicht (technisch). Maximal knapp 8 km/h (bei dann immer noch REKOM, tippe ich).
Daß Du nicht auf GA1 kommst, zeigt ja, daß noch was geht (übrigens mit einem Tempo von 8 km/h müßtest Du WESENTLICH über dem Puls von 7,5 km/h liegen; das sind Welten.) Und wenn Du dasselbe Tempo auch bergauf durchhältst, dann schau Dir mal Deinen Puls an!


Denke, dass es für das Tempo egal ist, ob NW-ALFA-Technik, NW-VdNoWaS-Technik oder Walking.
Die Alfa-Technik sieht für mich nicht wirklich so aus, als ob sie schnell sein könnte (kenne sie nur von Videos). Mit ganz normalem NW (VdNoWaS hat ja keinen eigenen Stil), so wie es Marko Kantaneva initiiert hat und wie es Michael Epp in Perfektion beherrscht, sind jedenfalls hohe Tempi möglich, ohne in den olympischen Gehstil zu verfallen (natürlich auch deutlich langsamer als die).


Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass "Senioren 60+" - nicht despektierlich gemeint - fixer als ich bei sauberer Technik sind :nene:.
Ich kenne den "Teufel": Er hat bei hohem Tempo manchmal eine unsaubere Stocktechnik (siehe Verwarnung), aber saubere Fußtechnik. Ich bin etwas bis deutlich langsamer (je nach Tagesform), kann Dir aber zwei Tips geben, wie man a) auf Puls kommt und b) schneller wird bei sauberer Technik.

a) nach einem längeren Trip (oder immer wieder mittendrin) längere Rampen (500 - 1000 Meter) aufwärts walken und dabei das Tempo steigern (!). Alternativ funktioniert auch eine 200 - 300 Meter-Steigung, wenn sie richtig krass ist.
b) Bei leichtem Bergab-Training wird man schneller bei weniger Kraftaufwand als in der Ebene. Dieses Tempo ausnutzen zum Techniktraining. Wenn man das regelmäßig macht, kann man seinen Körperablauf so trainieren, daß der Stockeinsatz sauber bleibt. Danach dieses Tempo im Intervalltraining einsetzen usw. So kann man das Tempo zumindest bis 8,7 km/h (entspricht etwa Pace von 6:55) hochbringen. Mein Rekord mit nachgewiesen sauberer Technik liegt übrigens bei 6:00 bzw. 10 km/h, allerdings nur auf 200 - 300 Meter (Endspurt eines WK im Stadion mit anfeuernden Zuschauern).


Bin dieses Frühjahr 1:23:30 im HM gelaufen (3:57 min/km oder 15,16 km/h).
Was das allerdings mit der NW-Technik zu tun hat, verstehe ich nicht. Falls Du Parallelen ziehen willst: Ich ziehe im NW viele Leute ab, gegen die ich im Laufen wenig Land sehe (und die viel jünger sind als ich).

joejochen
26.11.2012, 19:19
Daß Du nicht auf GA1 kommst, zeigt ja, daß noch was geht (übrigens mit einem Tempo von 8 km/h müßtest Du WESENTLICH über dem Puls von 7,5 km/h liegen; das sind Welten.) Und wenn Du dasselbe Tempo auch bergauf durchhältst, dann schau Dir mal Deinen Puls an!


Zustimmung. Werde immer schneller. Gestern 7:55 min/km (7,59 km/h) bei 63% HFmax. Für 7:30 min/km (8 km/h), das ich mir - noch technisch sauber - zutraue, bin ich auf jeden Fall in GA1.



Die Alfa-Technik sieht für mich nicht wirklich so aus, als ob sie schnell sein könnte (kenne sie nur von Videos). Mit ganz normalem NW (VdNoWaS hat ja keinen eigenen Stil), so wie es Marko Kantaneva initiiert hat und wie es Michael Epp in Perfektion beherrscht, sind jedenfalls hohe Tempi möglich, ohne in den olympischen Gehstil zu verfallen (natürlich auch deutlich langsamer als die).


Ich nordic walke mit 122,5cm langen Stöcken (184cm, eher langer Oberkörper). Da werden die Stöcke bei einer runden Gesamtbewegung zwangsläufig flach wie bei ALFA-Technik lt. Lehrbuch gesetzt. Alle anderen Bewegungskomponenten kommen dann imo von allein.



Ich kenne den "Teufel": Er hat bei hohem Tempo manchmal eine unsaubere Stocktechnik (siehe Verwarnung), aber saubere Fußtechnik. Ich bin etwas bis deutlich langsamer (je nach Tagesform), kann Dir aber zwei Tips geben, wie man a) auf Puls kommt und b) schneller wird bei sauberer Technik.

a) nach einem längeren Trip (oder immer wieder mittendrin) längere Rampen (500 - 1000 Meter) aufwärts walken und dabei das Tempo steigern (!). Alternativ funktioniert auch eine 200 - 300 Meter-Steigung, wenn sie richtig krass ist.
b) Bei leichtem Bergab-Training wird man schneller bei weniger Kraftaufwand als in der Ebene. Dieses Tempo ausnutzen zum Techniktraining. Wenn man das regelmäßig macht, kann man seinen Körperablauf so trainieren, daß der Stockeinsatz sauber bleibt. Danach dieses Tempo im Intervalltraining einsetzen usw. So kann man das Tempo zumindest bis 8,7 km/h (entspricht etwa Pace von 6:55) hochbringen. Mein Rekord mit nachgewiesen sauberer Technik liegt übrigens bei 6:00 bzw. 10 km/h, allerdings nur auf 200 - 300 Meter (Endspurt eines WK im Stadion mit anfeuernden Zuschauern).


Ich habe hier im hohen Norden nur ein crossiges und kein bergiges Gelände zur Verfügung. Längere Steigungen fehlen. Ich komme vom Skilanglauf (Klassik) und liebe die Doppelstock-Technik. Beim Skilanglauf mache ich sie in der Ebene eigentlich ausschließlich, beim NW "nur" zum Drittel/ zur Hälfte. Danke für die Tempo-Tipps, aber ich werde Tempotraining/ Intervalle bei meinem Lauftraining ab in - hoffentlich - 3 Wochen machen, wenn meine langwierige Verletzung (Bänder-/ Knochenentzündung Hüfte, festgestellt Ende April) komplett ausgeheilt ist.



Was das allerdings mit der NW-Technik zu tun hat, verstehe ich nicht. Falls Du Parallelen ziehen willst: Ich ziehe im NW viele Leute ab, gegen die ich im Laufen wenig Land sehe (und die viel jünger sind als ich).


Zustimmung. Wollte nur zeigen, dass ich keine "Lusche" bin :zwinker5:. Aber dies ist ja schon aus meiner Herzfrequenz(-reserve) ersichtlich gewesen.

Joe

joejochen
28.11.2012, 09:52
Heute früh wollte ich es mal wirklich wissen, und mein Ziel war sub 7:30 min/km (8 km/h) auf meiner 8,19 km-Cross-Runde. Tatsächlich wurden es 7:27 min/km (8,06 km/h) bei 71% HFmax! Endlich mal GA1 beim Nordic Walking. Meine HF-Reserve gibt noch viel her, meine Technik noch ein wenig. Da geht auf jeden Fall noch einiges nach oben. Kann jetzt fast schon Speed Nordic Walking-Training anbieten :zwinker5:.

Nach wie vor viel Doppelstock-Technik. Macht Lust auf meine Lieblings-Ausdauersportart Ski-Langlauf (klassische Technik). Der Harz ruft im Winter.

Joe

NordicNeuling
01.12.2012, 22:25
Macht Lust auf meine Lieblings-Ausdauersportart Ski-Langlauf (klassische Technik).

Das ist das, was mich schon immer reizt und ich trotzdem noch nie gemacht habe! Aber klar, wenn Du ein trainierter Ski-Langläufer bist, dann mußt Du in NW schon ganz schön powern, um auf hohe HFs zu kommen. Nur: Wieso hat man im Harz keine bergigen Strecken? Da habe ich den Harz anders in Erinnerung.

seeteufel
01.12.2012, 23:29
Joo
Macht Lust auf meine Lieblings-Ausdauersportart Ski-Langlauf (klassische Technik).

Hallo Schneelage ist jetzt super.
War heute in Balderschwang und habe wieder wie immer eine tolle Loipe vorgefunden, hier wird jeden Tag neu gespurt und die Strecke geht fast 20 Km. am Bach entlang.
Die Landschaft hier in den Bergen bei der höchstgelegenen Ortschaft in Deutschland ist einfach toll.
Bin in Balderschwang gestartet und bis Hittisau (Vorarlberg) hinuntergelaufen, hier eingekehrt dann wieder nach Balderschwang hochgelaufen.
Die Grenzland-Loipe hat 42 Km. ( Balderschwang Hittisau und zurück.)
Diese Loipe ist meine Lieblingsstrecke und eine der schönsten Loipen, schöner war für mich nur dir Loipe vom Kloster Ettal über Linderhof nach Oberammergau.
Seeteufel
Es war ein schöner Tag und das Wetter hat auch mitgemacht

joejochen
02.12.2012, 12:34
Nur: Wieso hat man im Harz keine bergigen Strecken? Da habe ich den Harz anders in Erinnerung.


Kleine Heimat-Geografie :zwinker5:: Elmshorn gehört um Speckgürtel von Hamburg (30 km nordwestlich). Der Harz ist ca. 250 km südlich von Hamburg. Dort komme ich im Winter leider viel zu selten hin. Noch seltener in die Alpen (dort allerdings bisher Alpin-Ski). Und yep, im Harz gibt es rote und schwarze Loipen vom Feinsten.



Hallo, Schneelage ist jetzt super.
War heute in Balderschwang und habe wieder wie immer eine tolle Loipe vorgefunden, hier wird jeden Tag neu gespurt und die Strecke geht fast 20 Km. am Bach entlang.


Neid... Viel Spaß weiterhin bei dieser tollen Sportart.

Jetzt mal eine Frage zur Doppelstock-Technik und NW-Wettkampf (z.B. Deutsche Meisterschaft). Ist dies erlaubt? Ich tippe ja.

Ich werde im NW immer schneller. Der Anteil der Doppelstock-Technik wird immer höher (ca. 3/4). Letzters hat aber nix mit dem höheren Tempo zu tun, denke ich. Bleibe zwar definitiv Läufer, werde aber wohl bei meinem amitionierten Lauftraining evtl. regelmäßig eine (Entlastungs-) Einheit NW einschieben (GA1). Vielleicht nehme ich auch mal an den Deutschen Meisterschaften im NW teil.

Joe

NordicNeuling
02.12.2012, 21:01
Jetzt mal eine Frage zur Doppelstock-Technik und NW-Wettkampf (z.B. Deutsche Meisterschaft). Ist dies erlaubt? Ich tippe ja.
Ja, entweder diagonal oder Doppelstock.


Vielleicht nehme ich auch mal an den Deutschen Meisterschaften im NW teil.
Hoffen wir, daß es sie weiterhin gibt.