PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langlauf als Alternative für den Winter?!



JohnnyW
01.12.2013, 22:36
Hallo ihr alle!

Ich bin ein Mensch, der ohne Sport im Prinzip nicht aus kommt. Vor allem Sportarten, die man draußen ausführen kann, mache ich besonders gerne! Im Regelfall gehe ich 3-4 mal die Woche laufen im Park und treffe mich gelegentlich mit ein paar Freunden zum Fußballspielen. Leider ist das im Winter immer eher eine Qual sich zum Laufen rauszubewegen. Das ist einfach ganz schön kalt, da man sich ja auch nicht super dick anziehen kann, außer man möchte unglaublich viel schwitzen.

Allerdings hätte ich die Möglichkeit bei mir in der Nähe regelmäßig Skilanglaufen zu gehen. Das habe ich gelegentlich schon einmal gemacht, aber nicht regelmäßig betrieben. Aber das könnte ich diesen Winter ja mal ändern! Ein paar Langlaufskis habe ich sogar noch im Keller, aber mir fehlt so ziemlich die komplette Ausrüstung. Als Jacke könnte ich meine aktuellen Windbreaker nehmen, aber besonders bei der Hose bekomm ich aktuell Probleme. Aktuell schaue ich durch das Sortiment bei langlaufhosen .de und habe auch schon den ein oder anderen Favoriten...

Aber bevor ich etwas kaufe erstmal die Frage an euch, ob es irgendetwas gibt, auf das man in jedemfall achten sollte. Gibt es irgendwelche Marken die besonders gut / besonders schlecht geeignet sind? Sonstige Merkmale auf die man achten sollte??

Was könnt ihr mir empfehlen? Jeder Tipp ist herzlichst willkommen!!

Lg und einen schönen Abend! :)

Kasrwatzmuff
02.12.2013, 08:15
Hallo,

was die Klamotten beim LL angeht, so kann man grundsätzlich erstmal die normalen Winterlaufsachen anziehen.

Wenn Du aber wirklich Geld für spezielle LL-Klamotten ausgeben möchtest, ist natürlich erstmal der Einzelhandel Anlaufstelle Nr. 1, denn da kann man die Klamotten vor Ort anprobieren. Ich habe aber leider keine Ahnung, ob es in Deiner Nähe einen entsprechenden Laden gibt.

Wenn Du wirklich im Internet etwas bestellen möchtest, dann kann ich Dir zwei Shops, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe, empfehlen: Sport Online Shop | Umfangreicher Klettern und Wandern Shop | www.ski-willy.at (http://www.ski-willy.at) oder craft-sports.de | CRAFT Versand | Bekleidung, Underwear, Bike, Laufen, Langlauf, Fleece (http://www.craft-sports.de)

MatthiasR
02.12.2013, 11:57
Hallo,

was die Klamotten beim LL angeht, so kann man grundsätzlich erstmal die normalen Winterlaufsachen anziehen.

Genau, geht einwandfrei. Man sollte sich ein wenig wärmer anziehen als zum Laufen, sonst wird's in den Abfahrten (sofern es welche gibt) ziemlich frisch. Aus demselben Grund ist eine winddichte Jacke fast ein Muss.
Gut gehen auch (Winter-)Radklamotten, z.B. lange Überhosen ohne Einsatz aber mit Trägern (rutschen nicht) und Radtrikots (haben praktische Rückentaschen).

Gruß Matthias

triaflo
04.12.2013, 15:08
naja, dein erstes argument zieht nicht so ganz.

auch beim langlaufen muss man raus in die kälte und hat probleme was man anziehen soll...;-)

aber ein gutes alternativtraining ist es allemal!!

ajvi
07.12.2013, 12:36
Ich gehe jedes Jahr zum LL raus, für mich ist es wichtig gute Langlaufhosen zu haben, da ich an den Beinen sehr viel mehr friere.

Gazellenlauf
17.01.2014, 14:38
Skilanglauf habe ich in meiner Jugend gemacht und es ist wirklich ein großartiges Training für die Kondition!! Vielleicht versuche ich es im Winterurlaub auch mal wieder, ich bin in 4 Wochen in Norwegen (http://www.atraveo.de/norwegen) da wird es sicherlich genug Schnee geben ;)

Cytochrom
28.01.2014, 16:22
Ich verwend bei allen Sportarten dieselbe Ausrüstung, egal ob Laufen, Wandern, Ski fahren oder Langlauf...entsprechend adaptiert.

Für's Langlaufen: Warme, halbwegs Wasser- & Winddichte Hose, dünne Handschuhe, Stirnband. Nicht zu warm, sonst schwitzt du alles voll & erkältest dich!

LG

Kasrwatzmuff
29.01.2014, 16:00
Für's Langlaufen: Warme, halbwegs Wasser- & Winddichte Hose, dünne Handschuhe, Stirnband. Nicht zu warm, sonst schwitzt du alles voll & erkältest dich!


Wasserdichte Hosen? Brauchen nur diejenigen, welche die Loipe öfter aus der Bauchlage anschauen...

Winddichte Hosen? Ich mag es, wenn bei einer grellen Abfahrt der Wind durch die Beine weht...

Erkältung? Bei Schwitzen und Vollgas undenkbar...


Spaß beiseite - beim LL gilt die gleiche Kleiderordnung wie beim Laufen im Winter bei ähnlicher Temperatur. Lediglich der semiprofessionelle Langläufer trägt spezielle LL-Klamotten wie z.B. Rennanzüge von Löffler, Craft oder Fischer...

Hafermuffin
12.02.2014, 11:43
Hey Ihr!
Mich würde mal interessieren wie Ihr das Langlaufen "gelernt" habt? Ich stand das letzte mal mit 5 auf Skiern und bin gegen eine Laterne gefahren... :D seit dem habe ich eine "Skiphobie" und bin aufs Snowboard umgestiegen... Allerdings reizt mich es schon wieder das mal mit dem Langlauf auszuprobieren... Also einfach draufstellen und los gehts? Wie lerne ich am Besten die Techniken? Gibt es "Kurse" - hab ich nämlich noch nie irgendwo gelesen...

Kasrwatzmuff
12.02.2014, 14:53
Früher gab es als Sport für mich eigenrlich nur den alpinen Skilauf (am liebsten schnell und kompromisslos) - daneben eigentlich nur Fussball (trotz schräger Füße...).

Das erste Mal auf LL-Latten hab ich mit 13 (oder 14) gestanden. Die Dinger waren mir aber nicht geheuer, keine Kanten, keine feste Bindung, keine harten Skistiefel und dann noch im dicken alpinen Skianzug hinter meinem Onkel hergehetzt - da stand meine Meinung fest; Langlauf ist der schrecklichste Sport auf Erden.

Irgendwann hatten wir im Fussball mal einen Trainer, der wahnsinnig LL-verrückt war. Der hat dann eine mehrtägige Tour in den Schwarzwald organisiert. Insgesamt sind neben mir noch ein gutes Dutzend weitere Fussballer im Hochschwarzwald mit gemischten Gefühlen auf die schmalen Latten gestiegen. Gegenüber den ersten Versuchen war es auch nicht mehr so schlimm. Ich denke aber, dass dies an der literweise Verabreichung von "Bärenfang" an den Abenden lag.

Eine echte Wendung ergab sich, als ich ein paar Jährchen nach dem Einstieg in den Ausdauersport von einem Bekannten zum Langlaufen eingeladen wurde. Zwar gab es wieder einige Saltos (mit 5,7 in der B-Note für den künstlerischen Ausdruck) in der Loipe, aber hier hat mich irgendwo der Virus infiziert. Und dieser Virus ist um ein tausendfaches schlimmer als der immer wieder beschorene Triathlon-Virus.

Nach diesem ersten gemeinsamen Ausritt mit meinem Kumpel hab ich mir dann ein paar klassische Nowax-Ski gekauft und hab mir das klassische Langlaufen durch viele, viele Kilometer in der Loipe selbst beigebracht. Daneben gab es auch immer gute Tips von Kollegen, mit denen ich mal unterwegs war. Außerdem konnte man sich immer viel von den anderen abschauen.

Als das klassische Langlaufen nicht mehr gereicht hat, habe ich mir ein paar billige Skater gekauft. Das war für unsere Gegend eigentlich ungewöhnlich. Und vor allem der Zeit voraus. Damals waren Skating-Loipen selbst im Sauerland noch die Ausnahme. Interessanterweise war der ehemalige Fussballtrainer von damals derjenige, der mir diese Latten verkauft hat.

Auch das Skaten hab ich mir mehr oder weniger autodidaktisch beigebracht. Mittlerweile ist wohl meine Technik und Geschwindigkeit so gut, dass sich viele bei mir Tips holen und Sachen abschauen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Trainerlizenz zu machen.

Alles in allem kann ich aber nur empfehlen, als absoluter Novize einen entsprechenden Kurs zu machen. Dann ist von Beginn an der Spaßfaktor wesentlich größer. Obwohl Purzelbäume in der Loipe in Slopestyle-Manier auch ihren Reiz haben.... :hihi:

Hafermuffin
06.03.2014, 11:14
Hey Kasrwatzmuff!
Vielen dank erstmal für Deinen langen Text.
Hm.. nun habe ich es diesen Winter dann doch nicht mehr auf die Loipe geschafft und ich glaube so richtig wird das auch nichts mehr, wenn ich so aus dem Fenster schau. :) Aber ich werde es kommenden Winter mal in Angriff nehmen. Vielleicht nimmt mich ja jemand auch mal mit raus und zeigt mir das.
Von deinem Begriff "Skating Loipen" war ich erst ein bisschen irritier (so: häh, wasn das) aber ich hab mal google gefragt und bin nun schlauer. :) Das wäre auch auf jeden Fall das was ich gerne lernen würde, wusste nur nicht das es so heißt. :)
So.. damit werden wir wohl auch Deine benannten "Purzelbäume in Slopestyle-Manier" nicht erspart bleiben. :)

Kasrwatzmuff
06.03.2014, 11:20
Ich beneide jeden, der es diesen Winter überhaupt anständig in die Loipe oder auf die Trasse (so würde ich die Skating-Spur bezeichnen) geschafft hat.

Aber es ist wie beim Fussball: die Hoffnung stirbt zuletzt und der nächste Winter kommt bestimmt!

Hafermuffin
10.03.2014, 15:11
Hm.. dann eher "der nächste Winter kommt bestimmt"... wenn ich gerade mal so aus dem Fenster schau glaube ich nicht mehr dran das nochmal ein bisschen Schnee kommt. :) 15Grad... strahlender Sonnenschein....

Lena_rox
11.03.2014, 16:14
Schneebericht Rubrik - Schneebericht - Informieren - Reit im Winkl - Urlaub und Ferien in Bayern (Chiemgau) (http://www.reitimwinkl.de/winterurlaub/skigebiet-bayern-schneebericht)
Bei mir ums Eck gehts noch!
:hallo:

Kasrwatzmuff
12.03.2014, 12:22
Schneebericht Rubrik - Schneebericht - Informieren - Reit im Winkl - Urlaub und Ferien in Bayern (Chiemgau) (http://www.reitimwinkl.de/winterurlaub/skigebiet-bayern-schneebericht)
Bei mir ums Eck gehts noch!
:hallo:

Du weißt schon, dass FOLTERN verboten ist ??????

Lena_rox
12.03.2014, 12:51
Achja....aber ein bisschen erfreu ich mich schon an eurem Leid....
:teufel:

Kasrwatzmuff
13.03.2014, 11:23
Hmmmm... wegen dem schönen Frühlingswetter oder weil Du weißt, wo das weiße Gold noch liegt??

Lena_rox
13.03.2014, 16:38
Weil ich jederzeit ne Runde drehen könnte....:zwinker4:
Aber ich bin jetzt seit letzter Woche aufs MTB umgestiegen...im Kurzarmshirt durch die Loipe is immer so befremdlich...

Kasrwatzmuff
13.03.2014, 20:21
Du verstehst es meisterlich den Dolch immer noch ein bisserl weiter reinzustoßen... :traurig:

Letztes Jahr Anfang März hatte ich eines meiner geilsten LL-Ereignisse. Top durchgefrorener Kunstschnee, später aufgefirnt, dazu gegen Mittag locker 15 Grad und sonnig. Und dann kurz/kurz auf den Latten, total genial!

Wenn Du da immer mal einen Abstecher hin machst, dann kennst Du Dich doch gut aus, oder? Ich war vor einigen Jahren mal in Ruhpolding zum LL. Wie sind denn die Loipen um Reit im Winkl so? Reit im Winkl ist bei mir bei einem LL-Urlaub immer im engeren Kreis.

Lena_rox
15.03.2014, 14:16
Also mir gefallen die Loipen dort an sich sehr gut, vor allem sind die immer super in Schuss> fleißige Präparierer!:daumen:
Die Auswahl ist auch echt gut, gibt ein paar "wellige" Strecken und auch flachere, was man gerade will...wobei so richtig steil ist da leider nichts...Einen Besuch ists auf jeden Fall wert!!
Von der Loipen her gefällt mir Kössen/Walchsee aber viiiiel besser,die präparieren allerdings immer erst morgens, es kann dann schon mal sein, dass man um 09.00 Uhr noch keine Spur hat > :teufel: Naja...dann schläft man halt ein bisschen aus!
Reit im Winkl ist aber leider einfach deutlich schneesicherer...

Kasrwatzmuff
18.03.2014, 12:42
Naja, lieber schneesicher und flach als steil aber grün. :zwinker5:

Aber was verstehst Du unter flach? Ist es da ähnlich flach wie in Ruhpolding? Und auf der Hemmersuppenalm und der Winklmoosalm auch?

Es sollen ja auch nicht unbedingt Anstiege wie bei der Tour de Ski vorhanden sein. Wenn es so ist wie im Schwarzwald oder dem Bayrischen Wald, dann ist es schon ok.

Lena_rox
20.03.2014, 19:25
Ne, es ist nicht so flach wie in Ruhpolding!!!
Die Anstiege sind eher immer kürzer als im bayerischen Wald, aber insgesamt hm-technisch schon vergleichbar, da es mehrfach auf und ab geht...Im Schwarzwald war ich noch nicht, dazu kann ich nichts sagen. Ich persönlich empfinde aber die Loipen im "Woid" als anstrengender (was ich eigentlich schon mag) als in Oberbayern...am Arber/Bodenmais und am liebsten in Furth im Wald....
:daumen:

Kasrwatzmuff
21.03.2014, 13:16
Also im "Woid" war ich erst einmal. Anno 2006 war ich in Finsterau. 2 Tage war LL angesagt, dann gab es noch 4 Tage dem Schneefall zuschauen. 2006 war das Jahr, wo im Februar das Schneechaos war. In den 4 Tagen hatte es über 2,5 m Neuschnee. Das waren noch Zeiten...

Die Loipen um Mauth (z.B. Dreikönigsloipe) und Finsterau waren jetzt auch nicht viel anders als im Schwarzwald oder im Sauerland.

Absolut knackig finde ich die Spur in Oberhof in der Skihalle. Die ist zwar insgesamt nur rd 1,5km lang, aber da gibt´s nix zum Ausruhen.

Lena_rox
22.03.2014, 16:59
Achja....vom Schneechaos kann man nur träumen...aber naja, dann halt nächste Saison wieder auf ein Neues!
:zwinker2:
Uh...mit Skihallen kann ich mich nicht recht anfreunden, wenns gar nimmer gehen sollte, dann leg ich mir Skiroller zu....oder lass es bleiben :frown:
Hier in der näheren Umgebung gibts sowas auch noch nicht...kommt wahrscheinlich auch noch...

Lena_rox
24.03.2014, 07:03
Also vor meiner Haustür ist seit gestern wieder ne geschlossene Schneedecke > vielleicht sind uns ja doch noch ein paar Loipen-km vergönnt!
:daumen:

AuRevoir
12.06.2014, 09:35
Ein paar Mal habe ich es auch gemacht im Winter und war am nächsten morgen regelmäßig über das Brennen in meinen Oberschenkeln überrascht :D sind bei mir irgendwie ganz andere Muskeln, die beansprucht werden. Aber nach ner Zeit geht es! Wirkliches gutes Alternativprogramm!

Elke89
02.10.2014, 13:38
ganz klar tennis und laufen

hardlooper
02.10.2014, 13:57
ganz klar tennis und laufen

Damit war hier in diesem Thema nun eher nicht zu rechnen, aber besser als nichts. Und ja, Laufen ist am besten durch Laufen zu ersetzen, aber bitte nicht in den Loipen ausführen - diese Ärsche führen Stöcke mit :D .

Knippi

Kasrwatzmuff
10.10.2014, 13:07
...diese Ärsche führen Stöcke mit :D .

Knippi

Na na na ...

hardlooper
10.10.2014, 13:16
Na na na ...

:D Du weißt doch: quer über den Kacker - muss ja nicht dolle sein :nick: . Und wenn die sich dann in der Landgaststätte bei Johannisbeersaft von Rauch lauthals beschweren, hat es auch noch eine "Fernwirkung".

Knippi

RennFuchs
11.10.2014, 17:55
Btt:
So wie es sich die letzten Winter abzeichnet is Langlauf wohl nur noch was für "Alpinisten".
Wollte die letzten beiden Winter eigentlich mal in die Sportart reinschnuppern, aber in den Mittelgebirgen ist es in Deutschland ja kaum noch möglich und man kann sich im Grunde direkt Rollski zulegen um vor der eigenen Haustür zu skaten.

Kasrwatzmuff
13.10.2014, 09:28
Btt:
So wie es sich die letzten Winter abzeichnet is Langlauf wohl nur noch was für "Alpinisten".
Wollte die letzten beiden Winter eigentlich mal in die Sportart reinschnuppern, aber in den Mittelgebirgen ist es in Deutschland ja kaum noch möglich und man kann sich im Grunde direkt Rollski zulegen um vor der eigenen Haustür zu skaten.

Gut, der letzte Winter war für Warmduscher. Da hab ich im Sauerland ganze zweimal auf den Latten gestanden. Dafür war der Winter 2012/13 echt gut. Da war ich das letzte Mal in der ersten Aprilwoche unterwegs. Und die Winter vorher gingen eigentlich auch alle. Das mit den schneearmen Wintern ist meist sehr subjektiv.

Außerdem kommt es auf das Mittelgebirge an. Hier gilt je weiter östlich und je höher, desto besser. Bayrischer Wald, Erzgebirge und Thüringer Wald haben relativ wenig Probleme. Südschwarzwald und Fichtelgebirge gehen auch noch, Sauerland und Harz eigentlich auch, So ab Eifel und Hunsrück wird es schon dünner.

Lena_rox
22.10.2014, 18:41
Also ich scharr schon mit den Hufen...wir haben hier schon wieder Schnee bis auf 800m...
:D
Aber ich bin wohl auch einer der Kategorie "Alpinist"....

Kasrwatzmuff
26.10.2014, 07:56
Aber ich bin wohl auch einer der Kategorie "Alpinist"....

Ist aber wohl eher eine Frage des "alpinistischen" Wohnortes, oder ??

Ich werde wohl in der ersten Novemberwoche meine ersten Kilometer skaten. Und das auf einer absolut schneesicheren Trasse. Das LL-Fieber hab ich auf jeden Fall schon...

Raffi
26.10.2014, 20:48
Also ich scharr schon mit den Hufen...wir haben hier schon wieder Schnee bis auf 800m...
:D
Aber ich bin wohl auch einer der Kategorie "Alpinist"....

Da hast du ja nicht weit ins Heutal. Pillerseetal usw. liegt da ja auch fast vor der Haustüre.

Lena_rox
29.10.2014, 15:03
Allerdings!! Da war ich am Sonntag zum Crosslauf, da musste der Weg schon freigefräst werden!
So soll das sein!
:-)

Raffi
01.11.2014, 23:33
Du GLÜCKLICHE.
Derzeit schmilzt der Schnee aber wieder weg. Leider.
Hoffe aber, dass in den nächsten 14 Tagen 3-Wochen der Winter eintrifft und spätestens ab Ende November die Hausloipen gespurt werden können/sind.

Lena_rox
20.11.2014, 11:13
:motz::motz::motz:

Jetzt reichts aber bald mal mit der Warterei- ich will Schneeee..... da hats kurzzeitig schon so vielversprechend ausgeschaut und dann wieder nix...
Dabei hab ich meine Skiwaxelwerkstatt schon aufgebaut und die LL- und Tourenski wollen endlich raus....
:klatsch:
Sehe es aber auch nicht ein, extra ne Stunde mit dem Auto rumzufahren, um dann langlaufen zu können...

Raffi
20.11.2014, 12:13
Dauert noch ein paar Tage.
Anfang Dezember dürfte es (hoffentlich) soweit sein.

Kasrwatzmuff
20.11.2014, 13:29
Ich hatte es ja angekündigt. In der ersten Novemberwoche hab ich meine ersten Schneekilometer geskatet. War zwar nur auf Kunstschnee, aber war trotzdem geil.

Was den "echten" Schnee angeht, so erinnert die derzeitige Großwetterlage auf der Nordhalbkugel verdammt an den letzten Winter. Da gab es auch schwere Kaltlufteinbrüche von Norden in Nordamerika. Im Gegenzug gibt es dann "warme" Wetterlagen in Mitteleuropa. Das scheint nach den aktuellen Schneefällen in Nordamerika wieder gefährlich werden zu können.

Auf der anderen Seite haben die Höhenlagen in Südtirol (z.B. das Schnalstal) schon mächtig Schnee abbekommen.

Im Endeffekt können wir uns eh nur überraschen lassen.

Ich hatte auch eigentlich vor, am Wochenende meine Skiservice-Werkstatt aufzubauen, aber ich werde es womöglich noch 14 Tage verschieben und stattdessen die Fahrräder nochmals pflegen.

P.S. Unser Skiclub plant für den Winter 2015 einen Kurztrip in den Schnee. Gute Chancen, weil gutes Angebot, hat hier das Heutal.

Lena_rox
20.11.2014, 15:25
Ich hatte es ja angekündigt. In der ersten Novemberwoche hab ich meine ersten Schneekilometer geskatet. War zwar nur auf Kunstschnee, aber war trotzdem geil.
:daumen:
Neid!!


Unser Skiclub plant für den Winter 2015 einen Kurztrip in den Schnee. Gute Chancen, weil gutes Angebot, hat hier das Heutal
Da ists echt schön, bin da auch sehr oft, im Sommer zum biken und im Winter mit de Tourenski...sehr zu empfehlen!

macwintux
21.11.2014, 10:12
:daumen:
Neid!!
Noch ein bisschen mehr gefällig? :teufel:
War jetzt im Goms. 35 km Loipen offen. Nix Kunstschnee.

Lena_rox
21.11.2014, 12:11
35 km Loipen offen. Nix Kunstschnee.

Jaaaaa...das wäre schon was fürs Wochenende....
:geil:
Aber naja...Geduld haben und halt so ne Runde laufen gehen...

Ich stell mir einfach vor das matschige Laub sei Schnee...bestimmt auch voll gut!
:hihi:

LiebstTravel
22.11.2014, 19:59
Klar! Ich finde Langlauf Klasse und bin im WInter immer dabei :)

Raffi
22.11.2014, 22:39
m'brüüf im Wallis. Hüeru güet.
Wohnst im Wallis oder nur Urlaub? Höre gerade mal wieder Musik mit dem schönsten aller Dialekte (https://www.youtube.com/watch?v=NmEWbfxTVMU&index=10&list=PLup24JJF6DqELcJpn_FNv2hwMgCRYx8fU)
Grüß mir das Wallis.
Raffi

macwintux
24.11.2014, 13:23
Ich wohnte (Vergangenheit) im Wallis, bin aber oft dort (wir haben noch ein Chalet).
Schon so: hüeru güet!

Kenny1702
25.11.2014, 15:01
Letztes Jahr war wirklich nicht viel... zum Glück konnten alle Rennen, für die ich mich angemeldet hatte, durchgeführt werden :)

Querfeldein65
18.09.2015, 09:13
Hab diesen schönen Thread entdeckt. Der Winter kommt ja bald.
Ich hoffe auf Schnee. Dann hol ich auch die LL-Skier raus.
Immmer wieder faszinierend die weiße Landschaft, auch auf Skiern :)

Genug geträumt. Erstmal die Herbstläufe machen :bounce:

Estragon
17.01.2016, 18:26
"Frisch auf alle Zeit!"

Das Warten hat ein Ende! Die Skilanglauf-Saison ist eröffnet! Auch im Erzgebirge!
Ich war heute auf der Kammloipe unterwegs, in herrlich verschneitem Winterwald. Die Loipe zwischen Johanngergenstadt und Schöneck ist durchgehend gespurt.

ubrot
19.01.2016, 20:41
Wenn ihr von Langlauf sprecht, mein ihr damit den Skating-Ausdauersport oder schiebt ihr euch einfach in der Spur entlang? :wink:

Estragon
19.01.2016, 21:41
Wenn ihr von Langlauf sprecht, mein ihr damit den Skating-Ausdauersport oder schiebt ihr euch einfach in der Spur entlang? :wink:

Ich kann nur von mir sprechen und ich laufe klassisch. Ich schiebe mich, gebrechlich wie ich bin, mühselig in der Spur entlang und ohne diese würde ich glatt umfallen. Das ist dann auch schon so etwas wie die Eingewöhnungsphase für die Benutzung eines Rollators. Man kann auch sagen, der klassische Stil beim Langlauf ist wie Spazierengehen, also der nervöse Bruder von Rumsitzen. Oder wie Brustschwimmen in Altherren-Manier. Völlig anspruchslos also. Auch wenn man vier oder fünf Stunden in der Loipe ist, wäre es vermessen, von Ausdauersport zu sprechen. Das scheint ja Deiner Meinung nach, verehrtes ubrot, dem Skating vorbehalten zu sein und ich will Dich auf keinem Fall von dieser abbringen. :zwinker5:

MatthiasR
21.01.2016, 15:32
Man kann auch sagen, der klassische Stil beim Langlauf ist wie Spazierengehen, also der nervöse Bruder von Rumsitzen. Oder wie Brustschwimmen in Altherren-Manier.

Der Vergleich des klassischen Stils mit dem Brustschwimmen ist gar nicht mal so verkehrt. Beides wird meist zuerst erlernt und man kommt auch ziemlich schnell einigermaßen voran. De facto ist beides aber die schwierigere (bzw. schwierigste) Technik, wenn man es auf hohem Niveau betreiben will.

Da ich nicht so viel Zeit- und Materialaufwand betreiben will, habe ich das klassische Laufen praktisch eingestellt. Bei Skatingski muss man einfach nur glatt wachsen (was auf Rennniveau auch schon einen Wissenschaft für sich ist) und los geht's. Auf das zusätzliche Rummachen mit Steigwachs und/oder Klister habe ich echt keinen Bock mehr.

Deshalb bestreite ich Klassikrennen nur noch , wenn man die Strecke komplett im Doppelstock durchschieben kann.

Gruß Matthias

Okay, genau genommen habe ich noch nie andere bestritten...

Estragon
21.01.2016, 15:41
Der Vergleich des klassischen Stils mit dem Brustschwimmen ist gar nicht mal so verkehrt. Beides wird meist zuerst erlernt und man kommt auch ziemlich schnell einigermaßen voran. De facto ist beides aber die schwierigere (bzw. schwierigste) Technik, wenn man es auf hohem Niveau betreiben will.

Ja! Genau so war's gemeint! :)

Raffi
22.01.2016, 22:07
Wenn ihr von Langlauf sprecht, mein ihr damit den Skating-Ausdauersport oder schiebt ihr euch einfach in der Spur entlang? :wink:
Da spricht der wahre Fachmann aus dir!

Hast sicher schon über 42 und/oder mehr KM jede Steigung nur geschoben. Hat sicher nichts mit Ausdauersport zu tun. Wozu trainieren die Langstreckler das ganze Jahr?

Gehörst sicher zu Fraktion, die meinen sie ziehen einen Strampelanzug (Nachbau Nationalmanschaft) an, sich auf einmal ganz wichtig vorkommen und wenn sie ältere Langläufer, die einfach gemütlich in der Loipe wandern zublärren: Hean sie san im Weg.


Ich kann nur von mir sprechen und ich laufe klassisch. Ich schiebe mich, gebrechlich wie ich bin, mühselig in der Spur entlang und ohne diese würde ich glatt umfallen. Das ist dann auch schon so etwas wie die Eingewöhnungsphase für die Benutzung eines Rollators. Man kann auch sagen, der klassische Stil beim Langlauf ist wie Spazierengehen, also der nervöse Bruder von Rumsitzen. Oder wie Brustschwimmen in Altherren-Manier. Völlig anspruchslos also. Auch wenn man vier oder fünf Stunden in der Loipe ist, wäre es vermessen, von Ausdauersport zu sprechen. Das scheint ja Deiner Meinung nach, verehrtes ubrot, dem Skating vorbehalten zu sein und ich will Dich auf keinem Fall von dieser abbringen. :zwinker5:


Der Vergleich des klassischen Stils mit dem Brustschwimmen ist gar nicht mal so verkehrt. Beides wird meist zuerst erlernt und man kommt auch ziemlich schnell einigermaßen voran. De facto ist beides aber die schwierigere (bzw. schwierigste) Technik, wenn man es auf hohem Niveau betreiben will.

Da ich nicht so viel Zeit- und Materialaufwand betreiben will, habe ich das klassische Laufen praktisch eingestellt. Bei Skatingski muss man einfach nur glatt wachsen (was auf Rennniveau auch schon einen Wissenschaft für sich ist) und los geht's. Auf das zusätzliche Rummachen mit Steigwachs und/oder Klister habe ich echt keinen Bock mehr.

Deshalb bestreite ich Klassikrennen nur noch , wenn man die Strecke komplett im Doppelstock durchschieben kann.

Gruß Matthias

Okay, genau genommen habe ich noch nie andere bestritten...

Nur glatt wachsen ist auch nicht immer so einfach:zwinker4:
Versuch doch die relativ neuen Skin-Schi-Variante.

@Estragon: kannst ja von diesen Mädels (https://www.youtube.com/watch?v=hkyWZ5vhn7o) lernen.
Die wissen alle was sie machen. Seraina und Katerina (https://www.youtube.com/watch?v=kdpmLGf_OqY) haben sich letztes Jahr einige tolle Zweikämpfe geliefert.
Gruß Raffi