Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    katzenfreund Avatar von Marty P
    Im Forum dabei seit
    18.07.2005
    Ort
    Utting am Ammersee
    Beiträge
    673
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Regenerationslauf - sinnvoll oder nicht

    Hallo,

    da ich aktuell vor Energie sprühe und mir jede Pause schwerfällt wollte ich fragen ob es sinnvoll ist anstatt einer kompletten Pause zumindest 30 Minuten in relativ langsamen Tempo zu laufen.
    Also eine Art Regenerationslauf.

    Soll ich oder soll ich nicht?

  2. #2
    Iron(wo)man 2010 Avatar von Kathrinchen
    Im Forum dabei seit
    20.08.2004
    Ort
    Ehrwald/Tirol
    Beiträge
    7.106
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Mach es Marty, es kommen auch wieder andere Zeiten

    Kathrin
    ☼ ☼ ☼
    Entscheide Dich. Und wenn Du Dich entschieden hast,
    vernichte die Alternativen.

  3. #3
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Wenn Du vor Energie sprühst, warum dann kein normaler Dauerlauf?

    Gruß,

    Carsten

  4. #4
    katzenfreund Avatar von Marty P
    Im Forum dabei seit
    18.07.2005
    Ort
    Utting am Ammersee
    Beiträge
    673
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von CarstenS
    Wenn Du vor Energie sprühst, warum dann kein normaler Dauerlauf?

    Gruß,

    Carsten
    Weil die Plattfüßchen mir doch ein bißchen weh tun nach der letzten Woche. Deswegen nur ein kleiner Dauerlauf.

  5. #5
    RalfF
    Gast

    Standard

    Die Frage ist, ob ein Anfänger überhaupt regenerativ laufen kann. Ich würde dir empfehlen, entweder einen normalen Dauerlauf oder eine Pause zu machen.

  6. #6
    katzenfreund Avatar von Marty P
    Im Forum dabei seit
    18.07.2005
    Ort
    Utting am Ammersee
    Beiträge
    673
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RalfF
    Die Frage ist, ob ein Anfänger überhaupt regenerativ laufen kann. Ich würde dir empfehlen, entweder einen normalen Dauerlauf oder eine Pause zu machen.
    Wie läuft denn ein Nichtanfänger regenerativ?

  7. #7
    RalfF
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Marty P
    Wie läuft denn ein Nichtanfänger regenerativ?
    Tja, so genau weiß ich das auch nicht. Ich würde aber mal vermuten, dass denen ein größeres Geschwindigkeitsspektrum beim Laufen zur Verfügung steht. Also z.B. 21 km in 4 min/km -> Wettkampf, 10 km in 6:30 - 7 min/km -> regenerativ. Bekommst du eine solche Spreizung der Geschwindigkeit hin?

    Ich selbst (vielleicht nicht mehr ganz Anfänger) mache übrigens auch sehr selten regenerative Läufe. Ich pausiere lieber einen Tag, dass ist (für mich) auch besser für die Bänder und Gelenke. Nach einem Marathon fahre ich aber ganz gerne 10 km auf dem Hometrainer (leicht und locker bei Stufe 3 und 20 km/h).

  8. #8
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Marty P
    Wie läuft denn ein Nichtanfänger regenerativ?
    ich mache aus der Not eine Tugend und nenne meine (täglich 1-2 Stunden währenden) Hundespaziergänge regenerativ

  9. #9
    kann auf Wasser laufen:-) Avatar von pingufreundin
    Im Forum dabei seit
    16.05.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    6.522
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich habs probiert-dat ging gar nicht
    Ich lauef hatl eh schopn recht langsam-sooo langsam dass es verglichen mit normalem Tempo regenerativ wäre, bekomme ich wohl erstmal laufend nicht hint
    Wie wärs mit Schwimmen, Radfahren, Skaten...?

    Streak 3: Beginn 10.10.2009

    Es ist nichts Großartiges daran, besser zu sein als jemand anderes.
    Wahre Größe zeigt sich darin, besser zu sein, als man selbst vorher war
    (Plakat in einer Klasse)

  10. #10
    viel zu FETT Avatar von Hammer1968
    Im Forum dabei seit
    17.01.2005
    Beiträge
    1.154
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Radfahren ist OK!!! Da solltest du aber nicht viel mehr als 55 % HF max wählen, wenn es denn regenartiv sein soll. Man hat beim Radeln eher eine niedrigere Herzfrquenz, da wesentlich weniger Muskeln beansprucht werden. Gerade die Beinmuskulatur sollen ja regenerieren, diese sorgen beim Radelnb aber für die Belastung die den Herzschlag nach oben treiben.

    Also wenn du eine HF max von 200 hast, dann nicht 120 sondern eher 110. Auch das ist nicht so einfach, wenn man nicht regelmäßig radelt. Alles in allem ist es aber die bessere Variante.

    Am besten ist aber sicher Schwimmen, ganz locker mit 1-2 Beinschlag.
    Beste Grüße
    Mark


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Regenerationslauf?
    Von pingufreundin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 11:17
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 21:13
  3. Einfaches Training nicht sinnvoll ?
    Von pits im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 12:11
  4. Regenerationslauf
    Von Rayden im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.09.2003, 18:04
  5. Feige? Oder nicht?
    Von DAGGI im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.06.2003, 09:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •