Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    Beckenrandschwimmer
    Im Forum dabei seit
    11.06.2003
    Beiträge
    1.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Habe nun auch mal wieder `ne Frage:

    Da wir in etwa zwei Wochen in einem Risikogebiet (Bayern/Schliersee) für FSME-Übertragung durch Zecken, Urlaub machen wollen, habe ich mal folgende Fragen:

    Ist es grundsätzlich zu empfehlen, eine Impfung gegen FSME zu machen ?

    Wie sieht das mit der Impfung bei Kindern aus ? Meine Tochter ist 5 Jahre alt. Die Kinderärztin meinte, da die Zeit relativ kurz bis zum Urlaubsantritt ist, kann in der verbleibendenen Zeit nur eine Schnellimpfung durchgeführt werden.

    Hat jemand Erfahrungen mit Nebenwirkungen bei FSME-Impfungen ?

    Wie sieht es mit Laufen aus ? Muß man da was beachten, auch wenn man keine Anzeichen von Nebenwirkungen bemerkt ?

    Ich muß sagen, dass ich kein Freund von Impfungen oder starker Medikamente (z.B. Antibiotika) bin und versuche die Einnahmen solcher Dinge möglichst zu vermeiden. Allerdings ist das Thema Zecke und FSME ja in aller Munde, wodurch man schon irgendwie nachdenklich wird. Und gerade bei seinem Kind will man ja auf keinen Fall ein Risiko eingehen. Ich selbst neige eigentlich eher dazu, auf die Impfung für mich zu verzichten und das ja wohl doch eher kleine Risiko einzugehen.

    Also, würdet ihr die Impfung empfehlen oder eher nicht ? Schreibt doch mal ein wenig über eure Erfahrungen damit ! :look:

    Ray ( http://www.ray-steel.de )

  2. #2
    Avatar von slowly
    Im Forum dabei seit
    19.08.2003
    Ort
    good old Börlin
    Beiträge
    1.292
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Hi Ray
    ich selber habe keine Erfahrungen, weil ich nichts davon halte, aber ich kenne einige Leute die sich impfen liessen und keiner würde es nochmal tun. Eine "normale" Impfung besteht soviel ich weiss aus 3 Impfungen im Abstand von 6 monaten und 1 Jahr.
    Ein Freund reagierte sehr heftig auf den Impfstoff. Die Auswirkungen auf seine Gesundheit kamen einer bösen Infektion gleich. Die wahrscheinlichkeit sich zu infizieren ist auch in Risikogebieten gering, wenn man einige Faustregeln beachtet.
    1. lange, nicht zu weite Kleidung, vor allem Socken tragen
    2. sobald man zuhause ist, von Kopf bis Fuss untersuchen (Achselhöhlen, Leisten, Kniekehlen!!)
    3. Zecken halten sich im Freien in der Regel nur bis zu einer Höhe von 1,50 m auf, also darauf achten, dass Kinder nicht unbedingt durch Gestrüpp rennen (vor allem wenn es feucht ist )
    4. Wenn eine festgebissene Zecke entdeckt wird, sofort zum Arzt.
    In den Risikogebieten bist Du da gut beraten.

    Jetzt ist ja fast September, da ist die Gefahr eh schon geringer.

    Wünsche einen schönen Urlaub und rate von Schnellimpfungen ab!

    Liebe Grüße aus Berlin

    Heike http://www.mysmilie.de/smilies/froehlich/2/img/012.gif


  3. #3
    Avatar von Demenzia
    Im Forum dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    bei Karlsruhe
    Beiträge
    201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    hallo ray,

    ich habe mich auf raten meines arztes impfen lassen... nebenwirkungen gabs da keine ausser nem kleinen blauen fleck. und aufs laufen hatte das keinerlei auswirkungen.

    die impfung besteht aus 3 spritzen... die 2. nach 4 wochen, die 3. nach ca. 1 jahr... dann ist man soviel ich weiss min. 5 jahre immunisiert.

    wenn die schnellimpfung bei deiner tochter wirkungsvoll ist, würde ich das auf jeden fall vorm urlaub machen lassen. einmal durch gras getollt/im Wald gespielt und ein leben lang bereut? denk mal drüber nach...

    was das risiko einer infektion durch zecken betrifft, wäre ich da mal nicht so lax... diese mistviecher sind überall und ich bevorzuge eindeutig ne impfung vor ner gehirnhautentzündung (ich lebe halt auch in einem risikogebiet)... da kann man im schlimmsten fall bleibende schäden davontragen.

    gegen borrelliose kann man ja nun leider vorbeugend nix machen (ausser du bist ein hund ;))

    grüssle,
    Demenzia

    „I can be an asshole of the grandest kind.“
    Alanis Morissette


  4. #4
    Marcello
    Gast

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    FSME-Impfung: Ja oder nein? Ich stand vor einigen Wochen vor der gleichen Frage. Die Meinungen zur FSME-Impfung gehen wohl etwas auseinander. Einige Ärzte empfehlen sie, andere raten eher davon ab. Ich habe mich impfen lassen. Einen wirklichen Schutz hat man aber wohl erst nach der zweiten Impfung (drei Wochen nach dem ersten Pieks). Da Du bereits in zwei Wochen fahren willst, bist Du möglicherweise schon etwas spät dran. Das müßtest Du aber einmal mit einem Arzt besprechen. Ich habe seinerzeit mit meinem Arzt auch über sportliche Aktivitäten gesprochen. Der Arzt hatte mir dringend abgeraten am Tag der Impfung und am Folgetag Sport zu treiben. Er meinte, daß die FSME-Impfung schon eine erhebliche Belastung für den Körper sei und der Körper nicht noch zusätzlich belastet werden sollte. Mir ist die Impfung gut bekommen. Nebenwirkungen hats keine gegeben.

    Marcello

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    28.10.2002
    Ort
    Gö/H
    Beiträge
    842
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Huhu Ray!
    Ich habe mich auch ganz konventionell, also dreifach impfen lassen. Über eine Schnellimmunisierung weiss ich leider nichts. Wenn man andere Impfungen (Tetanus, Diphterie, Polio,..) gut vertragen hat, ist die Wahrscheinlichkeit, einen sog. Impfschaden zu erleiden, recht gering. Ich hab inzwischen auch schon die 2. Auffrischung gemacht und ausser so einer Art Muskelkater wie auch von anderen Impfungen bekannt, hab ich nichts gemerkt.
    Sport darfst du am Tag und den danach nicht machen, das ist einfach eine Massnahme, um dem Körper die Verarbeitung des Stoffes ohne andere Reize zu ermöglichen.

    LG Tanja


    _____________________________

    Wenn man im Kopf nicht will, läuft es auch in den Beinen nicht..

  6. #6
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.395
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    >1. lange, nicht zu weite Kleidung, vor allem Socken tragen

    Ist Käse, da die Zecke manchmal Stunden auf und in der Kleidung unterwegs ist, bis sie einen Bißpunkt gefunden hat. Und such mal eine Zecke auf dunkler Kleidung. Wenn Du Pech hast beisst die Zecke wenn Du die Hose am nächsten Tag nochmal anziehst.

    >2. sobald man zuhause ist, von Kopf bis Fuss untersuchen (Achselhöhlen, Leisten, Kniekehlen!!)

    Ich bevorzuge es meine Beine abzusuchen wenn ein Stück der Laufstrecke durch hohes Gras ging - auch wenn ih einige Sekunden verliere.

    >3. Zecken halten sich im Freien in der Regel nur bis zu einer Höhe von 1,50 m auf, also darauf achten, dass Kinder nicht unbedingt durch Gestrüpp rennen (vor allem wenn es feucht ist )

    Bislang hatte ich immer Zecken bei kniehohem Gras. Im Gestrüpp treib ich mich allerdingsseltener rum. Wenn die Grassstrecke fertig ist bleib ich stehen und schau mir die Beine an. Und auf der Haut und weissen Socken seh ich die besser als in langen Hosen.

    >4. Wenn eine festgebissene Zecke entdeckt wird, sofort zum Arzt.

    Und was soll der machen? Operieren? Der wird auch nur die Zecke entfernen, das kann man auch selbst. In der Apotheke gibst spezielle Zangen, die die Zecke direkt am Rüssel packst und drehend kriegst Du sie raus. Man sollte vermeiden das Insekt zu quetschen oder mit Klebstoff oder sonstigen Tricks zu ersticken.

    Seit ich meine Beine absuche hatte ich nicht mehr einen Zeckenbiß. Ich halte die Impferei auch für eine künstlich erzeugte Hysterie, an der viel Geld verdient wird. Die Nebenwirkungen sind teils erheblich und gegen Borreliose gibts eh nix.

    Siegfried

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    24.03.2004
    Beiträge
    90
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Hallo zusammen!

    Wir wohnen mitten im Risikogebiet und weder ich noch meine beiden Kinder sind gegen FSME geimpft! Wenn jemand von uns eine Zecke haben sollte gehen wir zum Arzt und bestehen darauf das die Zecke in ein Labor zum überprüfen kommt.Sollte sich dann herausstellen das die Zecke wirklich FSME in sich hat, würde derjenige dann vorsorglich mit Antibiotika behandelt! Das einschicken in ein Labor kostet meines Wissens ca. 40-50 EUR, die in unserem Fall aber die Krankenkasse übernommen hat.Ach ja, sollte die Zecke evtl. Borreliose-Erreger in sich tragen würde das dann auch das Labor feststellen, dann weiss man wenigestens bescheid! Unser Hausarzt (der gleichzeitig Homöopath ist) impft nur sehr ungern gegen Zecken und rät eingentlich generell davon ab da die Impfung zwecks Nebenwirkungen ziemlich umstritten ist.
    Denke bei der Schnellimpfung ist es ja dann bestimmt noch viel mehr Wirkstoff auf einmal? Oder??? Ausserdem ist im September die Gefahr von FSME (FRÜHSOMMER...) doch auch schon viel geringer? Na ja, ich denke das ist und wird ein umstrittenes Thema bleiben!

    Gruss Lilly


  8. #8
    Beckenrandschwimmer
    Im Forum dabei seit
    11.06.2003
    Beiträge
    1.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Danke schon mal für die Antworten !

    Ich denke, dass ich mich selbst nicht impfen lasse und ich halt im Urlaub noch besser aufpassen werde, dass mich keine erwischt.

    Die Kleine werden wir wohl impfen lassen, zumal sie bis jetzt noch nie Probleme mit Nebenwirkungen bei Impfungen hatte.

    Ray ( http://www.ray-steel.de )

  9. #9
    Avatar von klaerwerk
    Im Forum dabei seit
    19.04.2004
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Ich BIN geimpft und auch meine Kinder (5 und 7) sind geimpft. Ich wohne im OÖ salzkammergut und bei uns tut man sehr gut daran geimpft zu sein, bei uns sind die Zecken beissfreudig und verseucht. Ich kenne aus dem Bekanntenkreis FSME-positive Fälle und die waren weiss Gott kein Zuckerlecken. Mein Sohnemann scheint so ein Zeckenliebling zu sein, der hat heuer schon 5 gehabt, 2 x davon war er nur auf der Terrasse und in der Sandkiste, also nicht mal an den üblichen "gefährlichen" Stellen, mein Mann hatte voriges Jahr Borreliose nach Zeckenbiss.

    Ich bin geimpft und bin auch nach der Auffrischungsimpfung gelaufen, null probleme. Ich hatte 2 Tage ein leihtes Ziehen im Arm mehr nicht.

  10. #10
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    [quote]
    Original von lilly:
    Hallo zusammen!

    Wir wohnen mitten im Risikogebiet und weder ich noch meine beiden Kinder sind gegen FSME geimpft!
    ________________________________________ ______________________________ _____

    Und da bist Du irgendwie stolz drauf ?( .
    Was willst Du damit beweisen? Leichtsinn? Fahrlässiges Verhalten??

    ________________________________________ ______________________________ _____
    Wenn jemand von uns eine Zecke haben sollte gehen wir zum Arzt und bestehen darauf das die Zecke in ein Labor zum überprüfen kommt.Sollte sich dann herausstellen das die Zecke wirklich FSME in sich hat, würde derjenige dann vorsorglich mit Antibiotika behandelt! Das einschicken in ein Labor kostet meines Wissens ca. 40-50 EUR, die in unserem Fall aber die Krankenkasse übernommen hat.
    ________________________________________ ______________________________ ______

    Aha, also kostet es ja "nichts".

    Außer der Zeit zum Arzt zu laufen, dort `rum zu sitzen, Leuten die ohne eigene Schuld krank sind die Aufmerksamkeit und Zeit des Arztes zu stehlen und , naja, die Kasse, also WIR ALLE, zahlen die Dummheit ja eh ?(

    ________________________________________ ______________________________ ________


    Sorry wenn ich auf solche Meinungen etwas heftiger reagiere, aber da geht mir schon der Hut hoch.

    Nicht mal wenn Du für Dich als Erwachsene im vollen Bewußtsein der möglichen Folgen das Risko eingehst finde ich das akzeptabel, aber Du triffst auch für Deine Kinder Entscheidungen, deren Kosequenzen Du nicht einschätzen kannst.

    Ich weiß ubrigens wovon ich spreche.
    Ich hatte als Jugendlicher auf Grund eines Zeckenbisses Gehirnhautentzündung.
    4 Monate im Krankenhaus, davon 2 Woochen auf der Intensistation zwischen Leben und Tod und Spätfolgen, die nur durch jahrelange Therapie in den Griff zu bekommen waren.

    Viel Spaß dann bei Deiner nächsten Zecke!

    Walter



    viermaerker 707
    ____________________________

    no more pain........

  11. #11
    Avatar von Demenzia
    Im Forum dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    bei Karlsruhe
    Beiträge
    201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    danke viermaerker... ich war noch am formulieren... aber so nett hätt ichs nicht gesagt...

    frühsommer-meningoenzephalitis heisst nur frühsommer-meningoenzephalitis, weil sie im Frühsommer beginnt aufzutreten... zecken sind aktiv von märz bis november...

    hat was mit den temperaturen zu tun... im september kanns ja u.U. genauso warm sein wie im mai... oder so

    guggst du hier: http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/fsme.htm




    oder googel (Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 45,000 für fsme) einfach mal.. ich denke nicht, dass das alles nur panik- bzw. geldmacherei ist.

    Gruss,
    Demenzia

    „I can be an asshole of the grandest kind.“
    Alanis Morissette


  12. #12
    Beckenrandschwimmer
    Im Forum dabei seit
    11.06.2003
    Beiträge
    1.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    [quote]
    Original von viermaerker 707:
    Original von lilly:
    Hallo zusammen!

    Wir wohnen mitten im Risikogebiet und weder ich noch meine beiden Kinder sind gegen FSME geimpft!
    ________________________________________ ______________________________ _____

    Und da bist Du irgendwie stolz drauf ?( .
    Was willst Du damit beweisen? Leichtsinn? Fahrlässiges Verhalten??

    ________________________________________ ______________________________ _____
    Wenn jemand von uns eine Zecke haben sollte gehen wir zum Arzt und bestehen darauf das die Zecke in ein Labor zum überprüfen kommt.Sollte sich dann herausstellen das die Zecke wirklich FSME in sich hat, würde derjenige dann vorsorglich mit Antibiotika behandelt! Das einschicken in ein Labor kostet meines Wissens ca. 40-50 EUR, die in unserem Fall aber die Krankenkasse übernommen hat.
    ________________________________________ ______________________________ ______

    Aha, also kostet es ja "nichts".

    Außer der Zeit zum Arzt zu laufen, dort `rum zu sitzen, Leuten die ohne eigene Schuld krank sind die Aufmerksamkeit und Zeit des Arztes zu stehlen und , naja, die Kasse, also WIR ALLE, zahlen die Dummheit ja eh ?(

    ________________________________________ ______________________________ ________


    Sorry wenn ich auf solche Meinungen etwas heftiger reagiere, aber da geht mir schon der Hut hoch.

    Nicht mal wenn Du für Dich als Erwachsene im vollen Bewußtsein der möglichen Folgen das Risko eingehst finde ich das akzeptabel, aber Du triffst auch für Deine Kinder Entscheidungen, deren Kosequenzen Du nicht einschätzen kannst.

    Ich weiß ubrigens wovon ich spreche.
    Ich hatte als Jugendlicher auf Grund eines Zeckenbisses Gehirnhautentzündung.
    4 Monate im Krankenhaus, davon 2 Woochen auf der Intensistation zwischen Leben und Tod und Spätfolgen, die nur durch jahrelange Therapie in den Griff zu bekommen waren.

    Viel Spaß dann bei Deiner nächsten Zecke!

    Walter



    viermaerker 707
    ____________________________

    no more pain........

    Hi Walter,

    Natürlich kann ich deine Einstellung verstehen, bei dem was du mitgemacht hast. Ich kann aber auch Lillie`s verstehen. Bei mir kam das nicht so rüber, als wenn sie Geld sparen wollte. Es ist nur mit den Impfungen so, wie mit den Versicherungen. Man kann sich halt nicht gegen alles impfen bzw. versichern und außerdem hat beides schon mal unangenehme Nebenwirkungen . Man muß also eine Risiko-/Nutzenabschätzung machen. Wenn durch eine Impfung mein Immunsystem für Wochen aus dem Rythmus kommt, frage ich mich halt, ob ich nicht doch durch intensivere Profilaxe (aufpassen, dass man nicht erwischt wird) auch das Schlimmste vermeiden kann. 100% Sicherheit gibt`s halt nicht und vor einem Verkehrsunfall kann man sich z.B: auch nicht impfen.

    Bei Kindern sehe ich das mit der Impfung allerdings noch etwas anders. Da hat man das nicht so recht im Griff, wo die überall herlaufen, deswegen werden wir es für unsere Tochter machen. Und sie hatte bis jetzt mit Impfungen noch nie Probleme. Trotzdem werde wir uns nicht auf die Impfung verlassen und den Zeckenkontakt möglichst vermeiden.

    Aber wenn ich so google finde ich immer auch kritische Beiträge zu diesen Impfungen, z.B. das der Schutz nicht 100% bewiesen ist. Das wäre natürlich fatal, wenn man nach dem Motto "es kann ja nichts passieren" verfährt und am Schluss fängt man sich den Scheiss doch ein. Und das noch kein FSME-Fall bei einem Geimpften aufgetreten ist, könnte ich noch damit erklären, dass es die Impfung noch nicht so lange gibt und die Chance, die FSME über eine Zecke zu bekommen ja doch ziemlich gering ist. So könnte es einfach noch an genügend "Testpersonen" mangeln.

    Ray ( http://www.ray-steel.de )

  13. #13
    Avatar von Demenzia
    Im Forum dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    bei Karlsruhe
    Beiträge
    201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Original von Ray:
    Man muß also eine Risiko-/Nutzenabschätzung machen.
    hallo ray, (ich antworte jetzt mal, auch wenn du walter ansprichst )

    meine rede... und wenn ich in einem risikogebiet lebe, dann kann ich mit soner impfung das risiko eben mindern.

    geh mal von fsme (nicht sehr bekannt, also nicht so erschreckend) weg, und setze stattdessen malaria, gelbfieber etc. (bekannter, also erschreckend) ein... würdest du dich auch ungeschützt in ein malaria-risiko-gebiet begeben?

    mückenkontakt vermeiden ist leicht gesagt... nur realisier das mal.

    ich will jetzt bayern nicht mit den tropen vergleichen, aber das hat doch was, oder?

    du wirst immer kritische beiträge zu medizinischen entscheidungen finden...

    was mich persönlich an lillies beitrag ein wenig gestört hat, war einfach dieses selbstverständis wie sie mit der "gefahr" umgeht...
    wenn ich jede zecke, die mich dieses jahr angefallen hat, an ein labor geschickt hätte, da wär ich ja arm geworden... ich weiss, theoretisch sollte man das machen... herrje... in einer woche hatte ich 3 stück...

    achso... du solltest dein immunsystem mal überprüfen lassen. wenn es sich von einer impfung (egal welche) so aus dem tritt bringen lässt, dann ist da vielleicht etwas nicht in ordnung.


    Gruss,
    demenzia



    „I can be an asshole of the grandest kind.“
    Alanis Morissette


  14. #14

    Im Forum dabei seit
    24.03.2004
    Beiträge
    90
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    [quote]
    Original von viermaerker 707:
    Original von lilly:

    ________________________________________ ______________________________ _____

    Und da bist Du irgendwie stolz drauf ?( .
    Was willst Du damit beweisen? Leichtsinn? Fahrlässiges Verhalten??

    Nein, da bin ich nicht stolz drauf...aber ich denke es ist leichtsinnig zu denken ich bin ja geimpft, mir kann ja bei einer Zecke nichts passieren.Borreliose lässt grüßen! ________________________________________ _____________________________ _____

    ________________________________________ ______________________________ ______

    Aha, also kostet es ja "nichts".

    Außer der Zeit zum Arzt zu laufen, dort `rum zu sitzen, Leuten die ohne eigene Schuld krank sind die Aufmerksamkeit und Zeit des Arztes zu stehlen und , naja, die Kasse, also WIR ALLE, zahlen die Dummheit ja eh ?(

    Sorry, aber es ging mir dabei überhaupt nicht um die Kosten, ich wollte lediglich aufzeigen das es auch eine alternative zum Impfen gibt, ohne das ich meine Kinder der Gefahr der Hirnhautentzündung aussetze!_______________________________ ______________________________ _____ ________


    Sorry wenn ich auf solche Meinungen etwas heftiger reagiere, aber da geht mir schon der Hut hoch.

    Nicht mal wenn Du für Dich als Erwachsene im vollen Bewußtsein der möglichen Folgen das Risko eingehst finde ich das akzeptabel, aber Du triffst auch für Deine Kinder Entscheidungen, deren Kosequenzen Du nicht einschätzen kannst.

    Ich weiß ubrigens wovon ich spreche.
    Ich hatte als Jugendlicher auf Grund eines Zeckenbisses Gehirnhautentzündung.
    4 Monate im Krankenhaus, davon 2 Woochen auf der Intensistation zwischen Leben und Tod und Spätfolgen, die nur durch jahrelange Therapie in den Griff zu bekommen waren.

    Viel Spaß dann bei Deiner nächsten Zecke!

    Walter

    Deine Meinung als direkt Betroffener kann ich verstehen, aber es gibt mit Sicherheit auch die andere Seite, mein Neffe ist seit seiner Geburt Schwerstbehindert und in einer tollen Einrichtung mit vielen anderen jungen Erwachsenen untergebracht. In seiner Gruppe haben 2 von 10 Jugendlichen einen Impfschaden und sind seither geistig behindert. Auch wenn man mal unter Imschäden durchs net googelt findet man (leider)genügend Beispiele beider Seiten. Als Elternteil muss man manchmal einfach Entscheidungen treffen die man im Nachhinein bereut oder anders gemacht hätte,das kann einem leider niemand abnehmen.

    Viele Grüße Lilly



    viermaerker 707
    ____________________________

    no more pain........


  15. #15
    Ich würd' es wieder tun
    Im Forum dabei seit
    30.08.2003
    Beiträge
    674
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Ist immer wieder schön, wenn jemand eine andere Meinung vertritt, sich die Mühe macht und das aufschreibt und ein anderer, weil er ja aus Erfahrung spricht und somit die Weisheit gepachtet hat, entgegenstinkt.

    RG die sich fragt, ob es immer noch Vollmond ist :hmm:

    RG

    [ Dieser Beitrag wurde von Runninggirl1 am 25.08.2004 editiert. ]

  16. #16
    Avatar von Sims
    Im Forum dabei seit
    09.05.2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    280
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Original von lilly:
    Als Elternteil muss man manchmal einfach Entscheidungen treffen die man im Nachhinein bereut oder anders gemacht hätte,das kann einem leider niemand abnehmen.

    Viele Grüße Lilly
    Genauso ist es!!!
    Aus diesem Grunde würde ich auch niemals jemandem ab- oder zuraten, wenn es um das Impfen geht. Die Verantwortung (wenn es um Kinder geht) kann einem niemand abnehmen.

    Aber gerade deshalb finde ich, lohnt es sich schon, bei der Entscheidungsfindung mehrere Seiten zu hören, und auch oder das ganz besonders, Statistiken und Erfahrungsberichte zu hören, die nicht von der Pharma-Industrie gesponsert werden!
    Impfschäden werden als solche noch immer nicht anerkannt und der tatsächlich erwirkte Schutz, auch bei der Zeckenimpung, bleibt einfach umstritten.

    Aber die Diskussion hier im Forum zeigt jetzt schon die klassischen Formen der Impf-Gegner-Befürworter-Auseinandersetzungen. Irgendwann beschimpft sich dann jeder als Verantwortungslos, hab` es auch schon mit "Mörder" gehört.

    Also, bitte, Ray hat eine Frage ins Forum gestellt und will sicherlich auch verschiedene Meinungen dazu hören, sonst hätte er die Frage nicht zu stellen brauchen. Lilly hat ihm geantwortet, ihm aber zu nichts geraten.

    Herzlich, sims

  17. #17
    Irrläufer Avatar von Alpi
    Im Forum dabei seit
    29.05.2003
    Beiträge
    4.482
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Sims !! http://www.laufen-aktuell.de/_laufen.../finger002.gif



    Guter Suchbegriff ist auch "Impfkritik"! ;)



    Das war die 1. Ehrwalder Laufwoche: www.zugspitzurlaub.at

  18. #18
    Auf eigenen Wunsch nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Literatur:

    Impfen - eine Entscheidung die Eltern treffen

    Ganz grundlegend zur Medizin überhaupt:
    Hans Ruesch - Die Pharma-Story

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    04.10.2003
    Beiträge
    27
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Noch ein Literatur Tipp:

    Stefan Lanka, Impfen - Völkermord im 3. Jahrtausend.

    Völkermord

  20. #20
    Beckenrandschwimmer
    Im Forum dabei seit
    11.06.2003
    Beiträge
    1.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard FSME-Impfung und Laufen

    Sims hat es gut auf den Punkt gebracht. Es geht mir nicht darum, dass hier einer sagt "mach dies" oder " mach das" sondern ich wollte nur mal nachhören, ob hier jemand schon Erfahrungen zum Thema gemacht hat. Ich habe mir auch schon gedacht, dass es verschiedene Meinungen dazu geben wird und die hier auch gepostet werden und das ist auch gut so. Für mich sind solche Sachen nur ein weiteres Puzzleteil zu einer vollständigen Meinung zu diesem oder auch anderen Themen hier im Forum.

    Die Frage ist nur, ob man die Puzzleteile richtig zusammensetzt und ob man überhaupt alle Puzzleteile bekommt um das Bild vollständig zu machen.

    Vielen Dank nochmal für eure Mühe !

    Ray ( http://www.ray-steel.de )

  21. #21
    rono
    Gast

    Standard FSME-Impfung und Laufen


    Hi Ray!

    Also, ich hab gerade mal meine `Hausärztin` befragt. Danach sieht es so aus, daß Erwachsene leichter an FSME erkranken als Kinder. Außerdem können die Impfungen für Kinder eher mit Nebenwirkungen verbunden sein. Daraus ergibt sich die Empfehlung, Erwachsene unbedingt zu impfen, Kinder nach eigener Entscheidungsfreude.

    Äh...das ist jetzt das Gegenteil von dem, was Du machen wolltest,oder? :stupid:

    Gruß Rono

    Powered by Dets Race Team


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tipp: Grippe-Impfung und Tote Hosen
    Von Phönix im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 21:24
  2. Zecken-Impfung? Ja oder nein?
    Von Ulrike01 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.05.2003, 21:24
  3. Laufen nach Impfung
    Von Lara im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 19:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •