PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwierigster Hindernislauf



Aimbot
21.02.2016, 17:29
Hi Leute,
ich suche einen Hindernislauf mit möglichst schweren Obstacles. Letztes Jahr bin ich beim Tough Mudder mitgelaufen. Hätte mir aber gewünscht, dass es anspruchsvollere Hindernisse gibt. Dieses Jahr will ich wieder an einem Hindernislauf teilnehmen.
Gibt es Hindernisläufe am besten in der Nähe von NRW, die schwierige oder auch mehr schwere Obstacles haben? Distanz ist für mich zweitrangig, dann könnte ich auch einen Marathon laufen.
Das Ganze sollte bestmöglich in der Nähe von NRW sein.

Momentan tendiere ich am ehesten zu Mud Masters.

Chief Balla
22.02.2016, 23:08
Hallo,

also meines Erachtens sind die Hindernisse einzeln als solche bei keinem dieser Läufe wirklich "hart" - die Frage ist, was Du Dir vorstellst?

Ich habe sehr viele verschiedene solcher Läufe absolviert, u.a. auch den Tough Guy in England, der sich ja gerne als der härteste sieht, aber als Gesamtevent ist er das m.E. nicht. Das wäre m.E. eher der Getting Tough The Race oder ein Spartan Ultra Beast (ich habe bisher maximal Beast gemacht) oder vergleichbares. Gerade letzterer aber eben natürlich vor allem auch wegen der Länge, der GTTR wegen den Höhenmetern, der Kälte, und der Hindernisdichte am Ende - von denen aber kein einziges wirklich schwer ist.

Einzelne schwierige Hindernisse habe ich schon eher bei Tough Mudder (Everest z.B. schafft man u.U. nicht beim ersten Versuch, die höchsten Bretterwände hatten die denke ich auch, und der Strom ist für manche wohl auch ne Challenge) oder auch bei Spartan gesehen. Bei Spartan kommt hinzu, dass er einer der wenigen ist, bei dem das nicht "bezwingen" von Hindernissen bestraft wird - mit 30 Burpees. Und nicht bezwingbare gibt es da schon einige, z.B. Hangelstrecken, Kletterseile und ähnliches - das haben andere Läufe auch, aber da fällt man dann halt runter und läuft weiter. Von daher wäre da in der Wertung Anspruchsvoll für mich Spartan führend.

Was anderes sind Hinderniss die durch extreme Kälte oder Länge punkten, sowas findet man dann eben schon eher bei Tough Guy, GTTR oder auch dem Braveheart Battle - wenn das Wetter mitspielt. Das Tauchhindernis beim TG oder auch BHB ist bei eisbedecktem Wasser wirklich eine Überwindung und das sind auch die Hindernisse, bei denen die meisten Läufer dann wegen Unterkühlung den Lauf abbrechen müssen (beim BHB waren es mal mehr als 200!) - kann man auch als Anspruchsvoll sehen.

Aber bei Deiner Anfrage würde ich jetzt am ehesten Spartan sagen - eben wegen der Strafen beim Nichtbestehen und daher den Hindernissen, die man eben auch nicht alle "einfach so" schafft. Mud Masters habe ich selber noch nicht gemacht, sieht mir aber erstmal nicht soo anders wie Tough Mudder aus? Aber mindestens ein "Super" sollte es dann schon sein, die Spartan Sprint richten sich schon eher an Einsteiger denke ich...

LG,
Chief (der grade heute entschieden hat, den BHB sausen zu lassen, aber eher wegen der nicht zum Gesundheitszustand passenden Länge als der Hindernisse...)

Aimbot
13.03.2016, 19:09
also meines Erachtens sind die Hindernisse einzeln als solche bei keinem dieser Läufe wirklich "hart" - die Frage ist, was Du Dir vorstellst?

Als ich den Tough Mudder mit gelaufen bin und eine der ersten Hindernissen die Arctic Enigma (durch Eiswasser tauchen) kam, wo vor einem auch noch Leuten aus den Wasser gezogen wurden, da dachte ich wow, das wird super hart.
Da dieses Hindernis aber dann m.E. das "Härteste" war, hat sich das dann erübrigt.



Bei Spartan kommt hinzu, dass er einer der wenigen ist, bei dem das nicht "bezwingen" von Hindernissen bestraft wird - mit 30 Burpees.

Haha hört sich gut an :D. Dann bespreche ich mal mit meinen Freunden ob für die der Super Spartan Race in Duisburg klar geht!