PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nordic Walking trifft Rollator



crsieben
01.04.2016, 18:39
Man sieht ja so einiges an einem frühlingshaftem Ferientag auf der Wuppertaler Nordbahntrasse, ganz normales Großstadtleben in seiner buntesten Form und Sport und Sportversuche mit einer beachtlichen Bandbreite.

Radfahrer sieht man da, manche gar noch ohne Elektromotor. Inline Skater sieht man da (wenige, die's können und viele, die nur als Parodie auf diesen Sport durchgehen, und irgendwie immer gerade die ohne Schutzausrüstung). Menschen auf Rollski sieht man da. Und natürlich neben den rollenden Sportlern auch etliche, die zu Fuß unterwegs sind. Die Krone der Sportlerwelt, die Läufer, daneben natürlich die unvermeidlichen Walker und Nordic Walker, und...

... ja, da musste selbst ich stutzen. Zwei merkwürdige hybride Wesen. Halb rollend, halb gehend. Mit zu dicken Nordic-Walking-Stöcken, den Unterarm in einer Plastikwanne, und unten an den Stöcken Rollen. Ich hab's gegoogelt, setze hier bewusst keinen Werbelink, aber die Dinger heißen "Cross Shaper" und sind laut Hersteller "die Evolution des Nordic Walking".

Mir hat's beim Überholen die Sprache verschlagen, was wohl auch besser so war.

Ganz ehrlich: Wenn sich die Dinger durchsetzen, dann werde ich, ich schwöre, nie wieder über eine Nordic Walker auch nur schmunzeln. Noch nicht mal heimlich.

Um die Empörung über den letzten Satz gleich mal abzuschwächen: Ich weiß, dass Nordic Walking ein guter Ausdauersport für Einsteiger ist, dass es durchaus Menschen gibt, die das mit guter Technik und hohem körperlichen Einsatz machen und dass es auch Wettkämpfe gibt, bei denen zumindest in der Spitze Beachtliches geleistet wird.

Eine wirkliche Chance gebe ich dem gerade von mir gesichteten letzten Schrei der Sportartikelindustrie aber nur, wenn sich die beiden Stöcken mit einer als Zubehör erhältlichen Strebe und Einkaufskorb schnell zum Rollator umbauen lassen. Man wird ja nicht jünger.

berodual_junkie
01.04.2016, 19:01
Gelenke schonend eben. Zielgruppe 50+ und Gebrechliche. Die Industrie will der älteren Generation, deren Lebenserwartung stetig steigt, einerseits was bieten und andererseits an deren Wohlstand teilhaben. Im Gesundheitssektor gängige Praxis. Früher war Sport im Alter geradezu verpönt, heute wollen Ältere fit und sportlich sein und was tun.

geebee
01.04.2016, 22:45
[...] Zielgruppe 50+ und Gebrechliche [...]

Als Vertreter der Altersgruppe 50+ finde ich es traurig, dass hier eine für uns segensreiche Erfindung lächerlich gemacht wird, löst sie doch eines der drängendsten Probleme des Nordic Walking: Das hässliche schleifende Geräusch, das die Stöcke beim Hinterherziehen bisher erzeugten, weicht nun dem sanften Sirren der Rädchen. Genial.

NordicNeuling
05.04.2016, 22:23
Gelenke schonend eben. Zielgruppe 50+ und Gebrechliche..
:steinigen:

Du hast se wohl nicht alle: "50+ und Gebrechliche"!? Ich glaube, ich muß hier mal eben ne 60+-Gang gründen und Dich mit meinen Jungs mal kurz besuchen!

M.E.D.
05.04.2016, 23:46
:steinigen:

Du hast se wohl nicht alle: "50+ und Gebrechliche"!? Ich glaube, ich muß hier mal eben ne 60+-Gang gründen und Dich mit meinen Jungs mal kurz besuchen!


Die Aufnahmebedingung, für deine Gang, erfülle ich noch nicht ganz.
Aber bei dem Besuch wäre ich gerne dabei. :kloppe:

Simba1966
13.04.2016, 07:31
Gelenke schonend eben. Zielgruppe 50+ und Gebrechliche.

:hihi:

Laufmuddi
28.04.2016, 11:42
Also ehrlich gesagt finde ich das garnicht so schlecht.
Mein Mann hat Parkinson und kann sich mit Nordic Walking nur schwer anfreunden, weil sein einer Arm eigentlich nur schlaff runter hängt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es für ihn sehr gut wäre.
Bitte nicht immer alles ins lächerliche ziehen, es gibt sicherlich dafür eine Zielgruppe und ihr müsst es ja nicht machen.

crsieben
28.04.2016, 13:51
Bitte nicht immer alles ins lächerliche ziehen, es gibt sicherlich dafür eine Zielgruppe und ihr müsst es ja nicht machen.

Ich bitte dich. Wenn man alles so verkniffen angeht, dann bleibt gar kein Spaß mehr übrig.

Für deinen Mann sind die Dinger auch nichts, da man dort ebenso wie beim Nordic Walking beide Arme einsetzen muss.

Ich werde mich weiterhin auch mal über ein "Sportgerät" lustig machen (und ohne Anflug von schlechtem Gewissen). Vermarktet wird es, die Werbefotos zeigen es, für gesunde Menschen, noch nicht einmal gebrechliche. Und genau solche waren es auch, die mir begegnet sind. Diese Begegnung habe ich hier geschildert.

Eine Humorpolizei und einen mahnend erhobenen Zeigefinger brauch ich hier nicht wirklich.

berodual_junkie
28.04.2016, 14:44
:steinigen:

Du hast se wohl nicht alle: "50+ und Gebrechliche"!? Ich glaube, ich muß hier mal eben ne 60+-Gang gründen und Dich mit meinen Jungs mal kurz besuchen!

Ich meinte mit "50+" spezielle Personen: solche, die ihr Leben lang außer arbeiten und ungesund leben sportlich nix gemacht haben und jetzt, wo es zwickt oder der Arzt es empfiehlt, sich bewegen wollen oder müssen.
Gibts ja auch, nicht?

NordicNeuling
28.04.2016, 23:56
Also ehrlich gesagt finde ich das garnicht so schlecht.

Bitte nicht immer alles ins lächerliche ziehen, es gibt sicherlich dafür eine Zielgruppe
Da hast Du sicher recht, aber nur an einem Tag im Jahr! An den anderen Tagen wird man die Dinger schwerlich zu Gesicht bekommen.